Über Markus Protze

Tel. +49 (0)351 266 25-76 markus.protze@schulz-aktiv-reisen.de

10 gute Gründe für eine Reise nach Georgien im Sommer 2024

Bild

Warum eigentlich gerade nach Georgien? Die Schönheit des Landes hat sich herumgesprochen, und auch wenn das Land kein Geheimtipp mehr ist, ergeben sich durch den wachsenden Zustrom an Touristen viele Vorteile: Die Infrastruktur ist mittlerweile besser ausgebaut, so dass Hotels und Straßen komfortabler sind, neue Wanderwege und alternative Ideen entstehen, in denen die Touristenströme gelenkt werden und damit einem intensiven Genuss des Landes nichts mehr entgegensteht. Wir haben für Sie 10 gute Gründe gesammelt, die für einen Besuch Georgiens schon in diesem Sommer sprechen:

1) Die Wandersaison: …erstreckt sich von Anfang Juni bis Ende September und sowohl in den Sommerferien als auch in der Zwischensaison sind Aufenthalte sehr gut möglich. Egal, ob mit Familie oder als Single, als Lehrer oder Selbständige(r) – die Saison ist lang und jeder Monat hat seine eigenen Reize. Die Möglichkeiten sind zudem sehr vielfältig, da es (fast) wöchentliche Abreisen unserer beiden Georgien-Reisen gibt.

2) Die Bergwelt! Der große Kaukasus zählt, je nach geografischer Einordnung, als höchstes Gebirge Europas und erreicht Höhen von deutlich über 5000 Metern. Die pittoresken Dörfer in Teilen Georgiens harmonieren mit den fantastischen weißen Gipfeln. Zu Beginn des Frühsommers leuchtet der große Kaukasus in grüner Farbenpracht, gekrönt von zahlreichen Wildblumen, die das Herz erfreuen und viele tolle Fotomotive garantieren…

3) Die landschaftliche Vielfalt: Vom Schwarzen Meer über Wälder, Steppen, Hochgebirge und Seen bietet Georgien auf kleinstem Raum fast alle Landschaftsformen, die es auf der Erde gibt. Die Wege sind kurz, um diese innerhalb kürzester Zeit zu bereisen. Es gibt 7 verschiedene Klimazonen und eine artenreiche Flora und Fauna, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

4) Essen… und Trinken! Es gibt wohl kaum ein Land, in dem so reichhaltig aufgetischt wird: Köstliche Gerichte aus Käse (Tipp: „Chaschapuri“!), legendäre georgische Teigtaschen („Chinkali“) mit Pilzen, Gemüse oder Fleisch, Walnusspaste mit gefüllten Auberginen („Badrijani“); frisches Obst und Gemüse direkt aus dem Garten und viele weitere Überraschungen sind in der georgischen Küche zu Hause. Satt wird hier jeder! 🙂  Wie manch andere Länder deklariert Georgien zudem, die Wiege des Weins zu sein. Lassen Sie sich überraschen!

5) Die Unterkünfte: Sie übernachten in guten Hotels der landestypischen Mitteklasse, aber auch in Pensionen, wo Sie Eindrücke des einheimischen Lebens erhalten. Auch der Komfort ist gestiegen: Mittlerweile gibt private Badezimmer in jedem Zimmer, und oft liegen die Unterkünfte bereits an günstigsten Ausgangspunkten für Ausflüge, so dass Sie sich auf den nächsten Wandertag freuen können.

6) Ihre Reiseleitung: Wir haben zahlreiche fröhliche „Locals“, die Ihnen ihr Georgien erklären und Sie in die Geheimnisse des Landes einweihen. Viele unserer Reiseleiter haben lange Zeit in Deutschland gelebt und ihre Sprachkenntnisse vertieft. Gepaart mit einer Prise Humor und Abenteuergeist geben sie Ihrem Georgien-Erlebnis erst die richtige Würze und Essenz.

7) Die Sprache: Die georgische Sprache ist einzigartig und hat keine genetische Verwandtschaft mit den umgebenden Nachbarsprachen. Allein das Alphabet ist ein echter „Eyecatcher“ – Ihre Reiseleiter können Sie über die Geheimnisse dieser wundervollen Sprache aufklären, und schon ein paar Wörter öffnen Ihnen unterwegs die Türen.

8) Die Wandermöglichkeiten: Egal, ob im Zelt oder in festen Unterkünften: Georgien besitzt eine große Vielfalt verschiedenster Regionen, die für jeden Geschmack etwas bereithalten. Genussvolles Wandern in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ist möglich und für viel Abwechslung sorgt immer die grandiose Landschaft. Egal, für welche Region Sie sich entscheiden: hier kommen Aktivfreunde voll auf ihre Kosten!

9) Georgische Klöster und Kirchen: Zahlreiche Sakralbauten wie die Dreifaltigkeitskirche in Kazbegi sind zauberhafte Fotomotive vor einer gewaltigen Kulisse. Einige Klöster blicken auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und erzählen die reichhaltige Geschichte des kleinen Landes. Auf den Spuren des frühen Christentums besuchen Sie spannende Orte besonderer historischer Ereignisse, die sich landschaftlich in einer oft spektakulären Umgebung befinden.

10) Das Geld und die Reisedauer: Georgien ist ein vergleichsweise günstiges Reiseland und auch die Flugpreise halten sich im moderaten Bereich (je nach Airline ab 500,- Euro bis ca. 800,- Euro), so dass die Mittelstrecke einen guten Kompromiss bietet, in nur wenigen Stunden in eine andere Welt katapultiert zu werden. Zwei Wochen Reisedauer bieten zudem die Möglichkeiten, den teils strapazierten Urlaubskalender zu schonen. Unser Reisen bieten mindestens Halbpension, so dass unterwegs nur geringe Zusatzausgaben auf Sie zukommen.

FAZIT: Georgien ist ein zutiefst faszinierendes Land, das durchaus verlockt, es mehrfach zu bereisen. Und falls Sie dieses Jahr bereits verplant sind, wartet 2025 bereits mit zahlreichen Reisemöglichkeiten. Unsere Fernwehschmiede im Hintergrund arbeitet bereits an einer neuen Reise, die voraussichtlich im Frühjahr 2025 starten wird. Lassen Sie sich überraschen …

…und inspirieren: www.schulz-aktiv-reisen.de/Georgien

Neuigkeiten aus Nepal: Neue Kulturreise online und Trekkingtipp Kanchenjunga

Sie sind kein Bergwanderer und trotzdem an Nepal interessiert? Mit unserer neuen Kulturreise nach Nepal wollen wir interessierten Gästen die Möglichkeit geben, auf besonderen Pfaden unsere Juwele zwischen Hinduismus und Buddhismus am Fuß des Himalayas kennenzulernen. Der Reiz liegt hier in den Weltkulturerbestätten und den Menschen des vielseitigen Landes, die kombiniert mit entspannten Spaziergängen entdeckt werden können. Der Vorteil dieser Reise ist, dass Sie auch außerhalb der Trekkingsaison im Spätherbst, Anfang Dezember oder in den Herbstferien bzw. im zeitigen Frühjahr von uns angeboten wird. Die Reise führt zu den zahlreichen Weltkulturerbestätten des Kathmandu-Tals, macht mit Bandipur, Dhulikel und Pokhara einen Abstecher zu wahrhaftig beeindruckenden Aussichtspunkten (ohne auf Komfort verzichten zu müssen!) und endet im Weltnaturerbe Chitwan-Nationalpark. Hier können Sie sich in unserem frisch renovierten Familienhotel eine Auszeit gönnen und auf verschiedenen Pirschfahrten Nashörner, Krokodile und mit viel Glück sogar Tiger sehen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP03

Falls es höher hinausgehen soll, ist der Kanchenjunga-Nationalpark aktuell wahrscheinlich eine der spannendsten Regionen in Nepal. Die anspruchsvolle Trekkingtour zum nördlichen Basecamp des dritthöchsten Berges der Welt (8590 m) führt durch kaum besuchte Landstriche und könnte zukünftig zu einem „Shooting-Star“ unter den Trekkingtouren in Nepal werden. Die Trekking-Lodges wurden in den vergangenen Jahren ausgebaut, so dass Sie für die Reise kein Zelt mehr benötigen. Unsere Pilotreise zum Kanchenjunga-Basecamp haben wir im Herbst 2023 erstmalig durchgeführt und ausgehend von den ersten Feedbacks und der gewachsenen Straßen-Infrastruktur ein paar Tage verkürzen können, so dass Sie nun in rund drei Wochen die malerische Welt im äußersten Osten Nepals entdecken können – inklusive der Teeplantagen von Ilam, die ihrem weltberühmten Pendant in Darjeeling in Indien in nichts nachstehen.

Unser Termin im Herbst (19.10.–08.11.2024) ist mit 2 Gästen mit örtlicher, deutsch sprechender Reiseleitung bereits in der Durchführung gesichert (Reiseleitung ab 6 Personen mit Himalaya-Expertin Billi Bierling!) und auch die Termine für 2025 für die langfristige Planung sind bereits ausgeschrieben.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP27

30 Jahre Nepal bei schulz – Menschen, Natur, Erlebnisse

Waren Sie schon einmal in Nepal? Der erste Eindruck kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen und Sie noch lange von einer solchen Reise träumen lassen. Seit 1994 haben wir das wunderbare Land zwischen Himalaya-Riesen und Reisterrassen in unserem Programm, und neben den ganz hohen Bergen sind es vor allem die Menschen, die uns diesen ersten Eindruck vermitteln, der viele dazu veranlasst, sogar mehrfach nach Nepal zu reisen…

Unser Reiseleiter Pasang Gelu Sherpa ist eines der langjährigen Gesichter von schulz aktiv reisen und war auch im Januar bei unseren schulz aktiv Reisetagen dabei. Wieder einmal hatten zahlreiche Gäste ein strahlendes Leuchten in den Augen, wenn sie mit Gelu ins Gespräch kamen. Viele waren erst kürzlich mit ihm unterwegs gewesen, einige trafen ihn nach etlichen Jahren wieder und stets sind es die herzlichen Wiedersehen, die von einer langen Tradition und einer Erfolgsgeschichte zeugen: Gelu hat diese besondere Fähigkeit, Menschen „sein Nepal“ zu vermitteln; mit ihm zu verreisen bedeutet, tief einzutauchen in das Land und seine Kultur.

Unsere Gäste, die von Gelu berichten, schätzen seine ruhige Art und seinen Blick für das Besondere. Die Reise „Kleine Annapurna-Runde“ bietet dem Einsteiger genau das, was er braucht: behutsam an ein Land herangeführt werden ohne den Überblick zu verlieren, sondern um eben diesen zu erhalten.

Unsere Frühjahrstermine für 2024 sind bereits in der Durchführung gesichert (kurzfristige Buchung noch möglich!) und die Termine für 2025 sind bereits veröffentlicht. Für alle, die sich (noch) nicht trauen, ist diese Reise der ideale Einstieg in die Welt des Himalaya. Zudem ist es die einzige Reise in Nepal, die wir Ihnen aufgrund der geringen Höhe auch im Winter über den Jahreswechsel anbieten können.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

P.S.: Gelus Heimat Solu-Khumbu ist ebenfalls eine Reise wert: Einmal im Jahr (Mai) führt er einen Sondertermin unseres Mount-Everest-Basecamp-Treks via Gokyo:
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP05

Von Ulaanbaatar in die Wüste Gobi – Neue Mongolei-Reise online!

Welche Assoziationen kommen Ihnen, wenn Sie an die Mongolei denken?
Naturwunder wie die Wüste Gobi, Jurtencamps und Nomaden ziehen seit jeher Abenteurer und Reisende an und machen die Mongolei zu einem Sehnsuchtsziel. Wo sonst findet man solch eine dünne Bevölkerungsdichte und eine Landschaft, in der die Grenzen zwischen Erde und Horizont ineinander fließen… Schon Friedrich Nietzsche erkannte, dass die größten Ereignisse oftmals nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden sind. Und diese erlebt man in den weiten Steppen der Mongolei auf besondere Art. Ob im Zelt, in der Jurte oder unter einem sternenklaren Himmel – die Wüstennächte in der Gobi lehren Sie das Geräusch der Lautlosigkeit.

Unsere 15-tägige Natur- und Wanderreise lässt Sie den Süden des Landes in der Wüste Gobi intensiv kennenlernen: Als Besonderheit übernachten Sie fast den gesamten Aufenthalt in traditionellen Jurtencamps inmitten grandioser Natur. Zahlreiche Wanderungen in verschiedenen Nationalparks und der Besuch von Ökoschutzprojekten, u.a. bei den Urahnen unserer Pferde, den Przewalski-Pferden, helfen Ihnen, das Land und seine Natur zu verstehen und Einblicke in das alltägliche Leben der Bevölkerung zu erhalten.

Höhepunkt ist ein 3-tägiges Zelttrekking mit moderaten Wanderungen von ca. 15 Kilometern pro Tag, das Sie entlang der weltberühmten Sanddünen von Khongoryn Els führt. Die Dünenlandschaften sind teilweise weit über 100 Meter hoch, ihre Bewegung wird oft vom „Gesang“ kleinerer Sandbeben initiiert – eine faszinierende Erfahrung!

Die Mongolei ist ein Land, das vor allem durch seine Ursprünglichkeit besticht: Die Menschen leben traditionell und sind doch beeindruckend offen für die Welt. Authentische Begegnungen mit stolzen Nomaden runden Ihr Erlebnis ab und lassen Sie auf den Spuren von Dschingis Khans wandeln.

Alle Infos und Termine finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MON02

Unsere Pakistan-Reisen 2024 – Highlights, Optimierungen, Neuigkeiten

Vor allem in den touristisch aufstrebenden Ländern in Südasien müssen wir als Reiseanbieter stetig „up to date“ sein, Veränderungen in der Infrastruktur erkennen und Ihre zukünftigen Traumreisen entsprechend anpassen. Insbesondere bei Destinationen wie Pakistan ist dies mittlerweile fast jedes Jahr nötig, um der wachsenden Dichte an Hotels und neuen Straßen gerecht zu werden. Durch unsere persönlichen Erfahrungen vor Ort versuchen wir, dies optimal auszubalancieren und stellen Ihnen hier unsere Pakistan-Reisen mit entsprechenden Optimierungen für 2024 vor.
Eins vorweg: All unsere Termine werden durch erfahrene Experten geleitet und wir freuen uns, dass wir für 2024 mit Bergsteigerin Billi Bierling und Tobias Pantel zwei echte Koryphäen von der Himalayan Database für die Reiseleitungen in Pakistan für Sie gewonnen haben. Mit ihrem Fachwissen und ihrer Expertise sind beide Reiseleiter wertvolle Botschafter und „Brückenbauer“ einer Kultur, die faszinierend und exotisch zugleich ist.

Zwischen weiten Hochplateaus, gewaltigen Bergflanken und vielseitigen Tälern

Bei unserer 19-tägigen Trekking- und Erlebnisreise in den Thronsaal der Berggötter vom Nanga Parbat nach Hunza landen Sie nun im Bergsteigermekka Pakistans in Skardu und besuchen den selten besuchten Nationalpark Deosai, das zweithöchste Plateau der Erde und ein Eldorado für seltene Pflanzen- und Tierarten. Die weiten Landschaften sind beeindruckend und bieten Ihnen einen ersten Eindruck von der vielseitigen Natur in Nordpakistan! Durch die passive Akklimatisation sind Sie bestens vorbereitet auf Ihre erste Trekkingtour zur gewaltigen, aber selten besuchten Rupalwand des Nanga Parbat (8126 m), wo Reinhold Messner seine Bergsteigerkarriere im Himalaya begann. Der Reiz der Tour wird dadurch noch einmal gesteigert und Sie erleben noch einen ganz anderen, unberührten Teil des Landes. Die abwechslungsreiche Tour mit 3 Trekkingtouren in 3 völlig unterschiedlichen Tälern ist sowohl kulturell, als auch für Trekkingfreunde die perfekte Pakistan-Einstiegsreise!

Termine:
03.08.–21.08.2024
(Bereits 4 Buchungen, Reiseleitung durch Bergsteigerin Billi Bierling)

07.09.–25.09.2024
(Bereits 2 Buchungen, Reiseleitung durch Himalaya-Experten Tobias Pantel)

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK01

Weniger ist manchmal mehr – der K2 Basecamp Trek mit viel Zeit am Concordiaplatz

Auch unsere spektakuläre 22-tägige Trekkingreise zum K2 Basecamp haben wir „entschärft“ und gekürzt:  Der wetterbedingt oft heikle Ausflug zu den Gasherbrum Basecamps entfällt, dafür haben Sie viel Zeit und eingebaute Puffertage, um den berühmten Concordiaplatz mit Ausblick auf mehrere 8000er in vollen Zügen zu genießen. Ihre Reiseleitung wird je nach Fitnessgrad der Gruppe entscheiden, ob Sie im Broad Peak Basecamp oder im K2 Basecamp übernachten – grandiose Aussichten auf die Bergkulisse sind Ihnen in beiden Camps sicher!

Termin: 22.06.–13.07.24
(Bereits 3 Buchungen! Reiseleitung durch Himalaya-Experten Tobias Pantel)

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK02


Bei beiden Reisen haben wir am Ende der Reise einen Puffertag eingebaut, falls die Inlandsflüge von Gilgit oder Skardu nach Islamabad wetterbedingt nicht stattfinden sollten. Falls der Flug möglich ist, bieten wir interessierten Gästen bereits seit 2018 einen Ausflug in die sagenumwobene Hauptstadt der pakistanischen Paschtunen nach Peschawar an, die mit ihren pulsierenden Bazaaren einen starken Kontrast zur „idyllischen“ Hauptstadt Islamabad bildet und Sie in eine zauberhafte Welt aus Gerüchen, Farben und Kulinarik entführt…

Last but not least:
Vorankündigung unseres Pakistan-Vortrags auf der Reisemesse Dresden und in der Reise-Kneipe…

schulz-Reiseleiter Markus war im September mit einer Gruppe unterwegs und hält im Januar 2024 einen Vortrag in der Reise-Kneipe Dresden und auf der Reisemesse Dresden über das atemberaubende Reiseziel in Südasien. Sie können sich also auf einen spannenden Reisebericht über Pakistan freuen und direkt ins Gespräch mit unseren Reiseexperten kommen.

Wann?

23.01.2024
19:30 Uhr (Reisevortrag in der Reise-Kneipe Dresden)

27.01.2024
14:15 Uhr (Reisevortrag auf der Reisemesse Dresden)

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Pakistan

Welche Nepalreise passt zu mir? Unsere Himalayatouren unter die Lupe genommen!

Wer die Wahl hat … sollte sich im Vorfeld einer Reise nach Nepal erst einmal Gedanken machen, welche persönlichen Interessen im Vordergrund stehen: Bilden Land und Leute den Kern der Tour oder soll es eher hinauf zu den Basecamps der 8000er gehen und über hohe Pässe hinweg? Oder macht sogar ein vielseitiger Überblick über das schöne Himalaya-Land in allen Facetten den meisten Sinn? Zudem lohnt es sich, die eigene Vorerfahrung und Kondition zu prüfen, bevor man sich in den Himalaya aufmacht.

Die gute Nachricht dabei: Alle unsere Nepal-Reisen sind für „normale“ Bergwanderer gut zu bewältigen – es werden keine klettertechnischen und alpinen Kenntnisse in Form von Bergsteigen benötigt. Für eine weitere Differenzierung haben wir unsere Nepal-Reisen nach drei Schwierigkeitsgraden versucht einzuordnen und stellen das Ergebnis in diesem Beitrag vor.

1. Nepal für Einsteiger: Kultur und Genuss mit kurzem Trekkinganteil

Die einfachste Kategorie ist perfekt als Einstiegsreise für „Himalaya-Neulinge“ geeignet. Hier geht es nicht nur um Freude am Wandern, sondern auch um Land & Leute und auf der Trekkingtour um Komfort. Gehzeiten von maximal 6–7 Stunden und Übernachtungen unter 4000 m.

Kleine Annapurna-Runde (14 Tage)

Mit unserem langjährigen schulz-Reiseleiter Gelu Pasang Sherpa ist diese Tour ein wunderbarer Weg, Nepal als Erstbesucher kennenzulernen. Komfortabel bringt Sie ein Inlandsflug ins schön gelegene Städtchen Pokhara, von hier startet ihr Mini-Trekking im Annapurnagebiet mit dem höchsten Punkt auf knapp 3000 Metern. Mit Dhaulagiri und Annapurna1 können Sie gleich zwei 8000er sehen und runden Ihre Reise mit den UNESCO-Sehenswürdigkeiten von Kathmandu ab.
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

Kultur- und Erlebnisreise – Nepal auf besonderen Wegen für Genießer

Die „kompletteste“ Route: von den Weltkulturerbestätten und architektonischen Highlights Kathmandus zu selten begangenen Aussichtspunkten mit Wanderungen für Kulturliebhaber. Abschließend Pirschfahrten und Erholung im Chitwan-Nationalpark, einem Eldorado für Nashörner und Elefanten mit schöner Übernachtung in familiärer Lodge.
Die Reise wird aktuell bearbeitet und wird voraussichtlich bis Ende Dezember auf unserer Website veröffentlicht – wir halten Sie informiert.
www.schulz-aktiv-reisen.de/Nepal

2. Nepal für Fortgeschrittene: Moderates Trekking mit Kultur

Für diese Kategorie erhöhen sich die Länge des Trekkings als auch die Höhenmeter. Gehzeiten von bis zu 8 Stunden sind möglich, die höchsten Übernachtungshöhen liegen aber deutlich unter 5000 Meter.

Langtang Himal und Helambu mit Tamang Heritage Trail (22 Tage)

Kulturell wahrscheinlich unsere abwechslungsreichste Trekkingreise in Nepal. Mit dem Gurung Heritage Trail, Langtang Himal und Helambu warten gleich drei ruhige und landschaftlich spektakuläre Regionen darauf, entdeckt zu werden. Mit optionalen Gipfelmöglichkeiten (Tsergo Ri und Surya Peak) und Passüberquerung des 4600 m hohen Laurebina La eine der vielseitigsten Touren im Himalaya.
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP20

Sommerreise: Durch das Kali-Gandaki-Tal ins mystische Königreich Mustang (19 Tage)

Die besondere und einzige Reise in den Monaten Juli und August: Zu einem Sondertermin geht es mit Buchautor und Reiseleiter Ray Hartung einmal im Jahr nach Mustang in eine andere Welt aus malerischen Klöstern, Hochgebirgswüsten und pittoresken Landschaften. Der Nepal-Tipp für die Sommerferien mit Trekking durch tibetische Landschaften im Norden von Nepal.
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07

3. Nepal für Profis: Anspruchsvolles Hochgebirgstrekking mit Passüberquerung oder Basecamp

Wer sich für eine der folgenden Touren entscheidet, hat meist schon einige Wanderungen in großen Höhen hinter sich. Gehzeiten von bis zu 9 Stunden und meist eine Passüberschreitung oder ein Basecamp auf über 5000 Meter, teilweise mit Gipfeloption, werden hier erreicht.

Rund um den Manaslu (18 Tage, mit optionaler Pokhara-Verlängerung 21 Tage)

Eine unserer beliebtesten Klassiker-Reisen führt um den wohl schönsten 8000er Nepals. Bei sehr guter Akklimatisation durchschreitet man von 800 m auf über 5000 m alle Vegetationszonen Nepals und kommt vom hinduistischen Kulturkreis zu den buddhistischen Klöstern nahe der tibetischen Grenze. Mit Ausklang im schönen Städtchen Bandipur und optionaler 3-tägiger Verlängerung im Erholungsort Pokhara variantenreich und einfach nur spektakulär!
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP23

Durchs Gokyo-Tal zum Everest-Basecamp (21 Tage)

Unsere „höchste“ Tour. Neben der klassischen Reise führt der Weg zunächst ins wunderschöne Tal von Gokyo und über den anspruchsvollen Cho-La-Pass. Auf mehreren Aussichtspunkten haben Sie die Gelegenheit, die höchsten Berge unseres Planeten zu sehen, u.a. den Mount Everest. Mit zwei Aussichtsgipfeln über 5000 Meter und einem Pass über 5000 Meter sicherlich die „alpinste“ Trekkingreise.
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP05

„Die fünf Schätze des großen Schnees“ – Geheimtipp Kanchenjunga (22 Tage)

Der „Geheimtipp“: Auf eine der abgelegensten Touren führt diese Reise zu den „5 Schatzkammern des Großen Schnees“ zum dritthöchsten Berg der Erde, dem Kanchenjunga. Unsere Spezialroute bietet Ihnen die Möglichkeit, fernab von Touristen unterwegs zu sein für ein authentisches Nepalerlebnis fernab der ausgetretenen Pfade. Die lange Anreise führt sie zu kaum besuchten Dörfern und malerischen Tälern und Hochplateaus.
www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP27

Wir hoffen, Ihnen die Wahl Ihrer Nepalreise hiermit etwas zu erleichtern. Fest steht: Egal, für welche Region Sie sich entscheiden: jede Tour hat das besondere Etwas und natürlich die besondere schulz-Würze, die Ihr Nepalabenteuer zu einer besonderen Erfahrung machen werden!
Kleiner Hinweis: Alle unsere Reisen nach Nepal sind mit Aufpreis auch als Privatreisen buchbar – rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Nepal

Zentralasien im Trend – unsere Reiseträume zwischen Seidenstraße und dem Dach der Welt

Unsere Reisen in Zentralasien erfreuen sich aktuell sehr großer Beliebtheit: Nachdem die Pilotreise nach Kirgistan im Juni 2024 nach wenigen Wochen bereits in der Durchführung gesichert und weitere Termine angebucht sind, zieht unsere Klassikerreise nach Usbekistan mit bereits ausgebuchten Terminen im Frühjahr und Herbst kommenden Jahres ebenfalls die neugierigen Blicke vieler Gäste auf sich. Zudem ist dieses Jahr unsere Tadschikistan-Reise entlang des Pamir Highway erfolgreich gestartet, so dass dies Grund genug ist, unsere Reisen in der Region einmal näher vorzustellen.

Usbekistan – Kulturreise mit dem besonderen Aufenthalt im Nuratau-Gebirge

Sie sind kulturinteressiert, auf der Suche nach außergewöhnlicher Architektur und orientalischer Gastfreundschaft, die in einem Homestay der besonderen Art angeboten wird? Dann ist unsere Kulturreise nach Usbekistan möglicherweise IHRE Reise! Rund zwei Wochen lang besichtigen Sie die legendären Städte entlang der historischen Seidenstraße Samarkand, Buchara und Chiwa sehr intensiv und tauchen ein in eine Welt aus Tausendundeiner Nacht. Abgerundet wird Ihr Aufenthalt durch das Juwel Nuratau-Gebirge, eine landschaftlich traumhafte und ruhige Welt, wo Sie Zeit haben, die kulturellen Eindrücke zu verarbeiten und auf einfachen Wanderungen tief die Bergluft des malerisch gelegenen Mittelgebirges einatmen können.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Kirgistan – Neuer Stern bei schulz zwischen Entspannung, Wandern & Trekking

Ihr Herz schlägt für Hochgebirge, grüne Wiesen, Wälder und kristallklare Hochgebirgsseen? Sie wollen wandern, scheuen sich nicht vor einem kurzen, aber anspruchsvollen Trekking, um danach in einen Hot Pot zu steigen und sich in einer Jurte zu erholen? Kirgistan hat all das zu bieten. Durch seine freundlichen Bewohner und seine grandiose Natur ist es ein ideales Reiseziel für Menschen, die neben aktiver Reisegestaltung auch einmal die Füße hochlegen und innehalten möchten. Die Reise fokussiert auf die Erkundung der traumhaft schönen Seen, die wandernd, per Trekking oder auch per Jeep erreicht werden. Ein Reiseziel, das definitiv die Herzen eines jeden Aktiv-Urlaubers höher schlagen lässt!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KIR03

Tadschikistan – Abenteuerliche Fahrten entlang des Pamir Highways mit Traumtrekking Engelswiese

Sie lieben das Abenteuer, das exotisch Unbekannte und die abgelegensten Täler sind Ihnen nicht weit genug entfernt von der Zivilisation? Komfortverzicht ist Ihnen recht, solange es auf unberührte Trekkings in kaum berührte Gebirgslandschaften geht? Willkommen im Pamir von Tadschikistan, genauer gesagt: im Wachan-Korridor, einer schmalen Landzunge, welche die Herzen von Entdeckern höherschlagen lässt! Ihre Rundreise beginnt in Duschanbe, der pulsierenden Hauptstadt Tadschikistans. Von dort startet ihre rund 3-wöchige Reise in eine der interessantesten Gegenden des Pamir. Gut akklimatisiert, sind Sie bereit für zahlreiche Wanderungen und ein atemberaubendes Trekking zur Engelswiese, teilweise auch mit Weitblick auf den Hindukusch. Hier kommt ein Freiheitsgefühl auf, das Sie nur mit sehr wenigen anderen Touristen teilen müssen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/TAD02

Lassen Sie sich verzaubern von einer weitestgehend noch unberührten Region, die Sie überraschen wird, egal, für welches Land Sie sich entscheiden. Für jede Schwierigkeitsstufe gibt es für Sie die passende Reise und Ihrem Traumurlaub steht nichts mehr im Weg. Werfen Sie einen Blick auf unsere Website: von März bis Oktober 2024 warten zahlreiche Reisetermine auf Sie!

Frische Pakistan-Impressionen aus dem „Thronsaal der Berggötter“ von schulz-Reiseleiter Markus

Pakistan – das faszinierende Land an der Schnittstelle zwischen Himalaya, Karakorum und Hindukusch ist eine Abenteuerdestination im klassischen Sinn! Wer wirklich dem Besonderen auf der Spur und abseits der vielgepriesenen ausgetretenen Pfade unterwegs sein möchte, ist hier goldrichtig! Die höchsten Berge mit den steilsten Bergflanken, drei kulturell äußerst unterschiedliche Täler, in denen Gastfreundschaft wahrhaftig noch gelebt wird und die spektakulärsten Verbindungsstraßen lassen das Herz eines jeden Reisenden höherschlagen – und sind in einer Reise zu finden!

Unsere 12 Gäste auf unserer Pakistan-Klassiker-Reise „Im Thronsaal der Berggötter – vom Nanga Parbat nach Hunza“ genossen rund 3 Wochen die wunderbare Bergwelt und wurden mit wahrhaft kaiserlichem Wetter belohnt. Die touristische Infrastruktur wächst aktuell sehr dynamisch und auch in ehemals peripher gelegenen Tälern gibt es mittlerweile für pakistanische Verhältnisse solide Hotels und exzellente Straßen, sodass sich die Fahrzeiten um ein Vielfaches verkürzt haben. Unsere drei Trekkingtouren zur wenig besuchten Rupalwand am Nanga Parbat, zum Rakaposhi Basecamp und zur Hochalm Ultar Meadows waren wunderbare Möglichkeiten, tief einzutauchen in die grandiose Natur Pakistans. Nur selten traf man auf andere westliche Touristen und oft hatten wir die Camps komplett für uns allein. Obwohl die Trekkingtouren meist nur einen Tagesmarsch von der Zivilisation entfernt waren, haben wir uns in Pakistan gefühlt wie in einer anderen Welt, was auch unsere Gäste in den ersten Feedbacks bestätigten:

„Die Organisation war perfekt, noch dazu wenn man bedenkt, dass Pakistan ganz sicher ein schwieriges Reiseland ist (…) Die Zusammenarbeit des lokalen Teams mit Markus Protze war voller Vertrauen und gab uns immer ein Gefühl der Sicherheit. (…) Die Unterkünfte waren teils einfach, aber immer sehr sauber. Für die Gegenden war das optimal. Das Essen war sowohl beim Trekking als auch in den Unterkünften und Restaurants sehr gut. Die Trekkings waren sehr gut ausgesucht und haben mich sehr beeindruckt.“
(Jens H., Teilnehmer der Septembergruppe 2023)

Die besondere Note sind neben den Trekkingtouren natürlich auch die kulturellen Begegnungen. Bedingt durch meine letzten sechs Aufenthalte in Pakistan besuchten wir neben den „Highlights“ auch echte Geheimtipps, die in keinem Reiseführer stehen: Den ersten von Frauen gegründeten Buchladen in Gilgit, die erste (inoffizielle) Bar in einem Familienhotel in Hunza sowie eine Tageswanderung der Extraklasse in einem kaum besuchten Teil im oberen Hunzatal (Gojal). Ein Scoutingtrip im Swat Valley und in der kulturellen Hauptstadt Lahore bringt zukünftig in unser schulz-Portfolio vielleicht noch weitere Ideen, die über die nächsten Wochen reifen werden…

Unsere Termine für 2024 sind bereits buchbar und freuen sich auf begeisterte Trekkingfreunde, die sich trauen, über den Tellerrand zu schauen. Denn Pakistan bleibt eine unglaublich bereichernde Erfahrung für jeden Reisenden, wie auch folgende Aussage unterstreicht:

„Die Reise war eine der besten, schönsten, erlebnisreichsten Fernreisen, die ich je gemacht habe. Noch fernab von jedem Massentourismus beginnt sich hier eine Trekkingdestination langsam zu etablieren. Und in jedem Anfang liegt ein Zauber… – dies kann man hier spüren.“ (Eva K., Teilnehmerin der Septembergruppe 2023)

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK01

Neu: Kirgistan-Reise mit drei Terminen für 2024 ab sofort buchbar

Vielleicht haben Sie es schon auf unserer Homepage oder in unserem letzten Blog gelesen: Im Sommer 2024 führen wir Sie in eine der spektakulärsten Hochgebirgsregionen Asiens. Unsere neue Kirgistan-Reise ist seit wenigen Tagen online und bietet Ihnen die einmalige Chance, auf drei Terminen in das Himmelsgebirge zu den „Juwelen von Kirgistan“ zu gelangen.

Sichern Sie sich bis Ende Dezember noch den Frühbucherrabatt für unsere Pilotreise vom 22.06.–07.07.2024, die von unserer Kirgistan-Spezialistin Kristina Nediuk begleitet wird. Weitere Termine sind in den Sommerferien (20.07.–03.08.2024) und im Spätsommer (24.08.–06.09.2024) geplant.

Was sind die schulz-spezifischen Charakteristika dieser Reise?

  • Persönliche „schulz-Würze“ in der Reisekreation: Die Tour wurde von unserer Mitarbeiterin Kristina Nediuk ins Leben gerufen, die als gebürtige Kirgisin ihr Heimatland sehr gut kennt und die landesspezifischen Besonderheiten in die Reise integriert hat. Ihr Know-how und ihre Landeskenntnis prägen den Verlauf und schmücken die Tour an unterschiedlichsten Stellen mit kleinen, aber feinen Noten.
  • Perfekte Akklimatisierung: Sie sind nach dem Aufenthalt am Issyk-Köl und am Karakol Camp bereits sehr gute akklimatisiert für ihre spätere Trekkingtour und haben durch den besonderen Reiseverlauf die Möglichkeit, die Reise in vollsten Zügen zu genießen.
  • Sport und Erholung ideal vereint: Neben aktiven Elementen sind vor allem Genuss und Erholung prägend für diese Reise. Nach einer Trekkingtour werden Sie belohnt durch ein Bad in heißen Quellen, am Song-Köl können Sie entweder die Seele baumeln lassen oder auf einem Ausritt in die unendlichen Weiten des kirgisischen Hochplateaus eintauchen.
  • Die besondere kulturelle Note: Sie erleben hautnah die kulturelle Vielfalt und bekommen mit einem Kochkurs und mehreren Übernachtungen in traditionellen, aber auch komfortablen Jurten einen ganz besonderen Eindruck von Kirgistan.

Wir freuen uns darauf, Sie bald auf dieser Reise zu einem Geheimtipp Zentralasiens zu begrüßen!

Alle Infos zu unserer neuen Kirgistan-Reise finden Sie auf: www.schulz-aktiv-reisen.de/KIR03

Ankündigung neue Kirgistan-Reise: Juwel zwischen malerischen Hochgebirgsseen und schneebedeckten Gipfeln

Haben Sie schon einmal von der Schweiz Zentralasiens gehört? Einem Land, das geprägt ist von herrlichen Hochgebirgsseen, die wie Smaragde in der Sonne glänzen und pittoresken Canyons, blühenden Wiesen und vergletscherten Bergen, die den tiefblauen Himmel berühren? Von Nomaden, die jeden Gast freundschaftlich in ihren Jurten aufnehmen sowie zahlreichen Pferdeherden, die über die sattgrünen Almen traben und die Besucher in Staunen versetzen? Nein? Dann sollten Sie einen Blick auf die Weltkarte (und bald auch auf unsere Website…) werfen – und sich Kirgistan im Detail anschauen!

Kristina Nediuk: Unsere Spezialistin für Kirgistan

Das Land besticht durch eine landschaftliche Vielfalt, die in Zentralasien einzigartig ist und kombiniert ehemalige Teile der historischen Seidenstraße mit traumhaften Trekkingmöglichkeiten. Die Einreise ist denkbar einfach (Reisepass genügt) und es gibt für Touristen keine bürokratischen Hürden vor Ort. Kirgistan ist damit das ideale Einstiegsland für die Entdeckung der postsowjetischen zentralasiatischen Staaten. Es hat viele seiner Traditionen und damit gleichzeitig auch seinen Charme bewahrt und ist ein sicheres Reiseziel, dass seine Besucher sofort in den Bann zieht!

Unsere neue studentische Mitarbeiterin Kristina Nediuk ist gebürtige Kirgisin und lebt seit vielen Jahren mit ihrer Familie in Dresden. Durch ihre langjährigen Erfahrungen als Basecamp-Managerin am Pik Lenin und als Reiseleiterin entstand die Idee, eine Reise zu entwickeln, die einige der schönsten Regionen von Kirgistan miteinander verbindet – natürlich auch mit aktiven Elementen, die Lust auf das eher unbekannte Land im Herzen Asien machen.

Mit Issyk Kul, dem zweitgrößten Bergsee der Welt, Ala Köl und Son Köl sind die drei schönsten Gebirgsseen des Landes in einer Reise vereint. Mehrere Übernachtungen in Jurten, das Baden in heißen Quellen auf der Trekkingtour sowie Begegnungen mit Nomaden sind die i-Tüpfelchen auf dieser Reise, die Ihnen einen intensiven Einblick in das ursprüngliche Leben der Kirgisen bieten. Lassen Sie sich ein auf dieses  ungeschliffene Reise-Juwel und gönnen Sie sich eine Auszeit in einem Naturparadies der besonderen Art! Unsere Termine für 2024 werden zeitnah auf unserer Website veröffentlicht und über den gesamten Sommer verteilt, so dass auch Sie den für sich passenden Zeitpunkt auswählen können.

In den Sommerferien nach Nepal – Geheimtipp „Mustang“ mit Himalaya-Spezialist Ray Hartung

Die Hauptsaison für Trekkingreisen in Nepal fällt vor allem in die Frühjahrs- und Herbstsaison, da die Zeit vor und nach dem Monsun die stabilsten Wetterphasen im Himalaya mit sich bringt. In den europäischen Sommerferien verirrt sich hingegen kaum ein Tourist in die Region. Es gibt jedoch im Monsunschatten des Himalaya-Hauptkammes ein ehemaliges Königreich, dass zu dieser Zeit sehr gut bereist werden kann und dabei wunderbare Möglichkeiten bietet, den Himalaya aus einer ganzen anderen Perspektive zu entdecken: Mustang!

Die surrealen Landschaften wirken sehr konträr zu den weiter südlich fast subtropisch anmutenden Trekkinggebieten von Nepal. Ein besonderes Charakteristikum ist der hier tief ausgeprägte Buddhismus: Die Bewohner zählen zu den Vajrayana-Buddhisten und entsprechend viele Klöster, stille Zeugen uralter tibetischer Kultur, werden auf der Tour besichtigt. Die scharfen Kontraste zwischen tiefblauem Himmel, grünen Feldern, weißen Dörfern und kargen Felswänden sind ein Traum für ambitionierte Fotografen!

Vom 31.07. bis 18.08.2023 führt Sie unser Reisebuchautor und Nepal-Spezialist Ray Hartung in diese spektakuläre Region. Wer kurzfristig noch seinen Sommerurlaub plant, hat hier die Möglichkeit, einen echten Geheimtipp innerhalb Nepals kennenzulernen und die Chance auf ein wunderbares Trekkingerlebnis.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07

Sommerwandern im Großen Kaukasus – noch Restplätze für Georgien zu vergeben!

In wenigen Wochen beginnt die Saison im Großen Kaukasus, einer der letzten großen Geheimtipps zwischen Okzident und Orient. Durch unsere fast wöchentlichen Abreisen sind Sie terminlich flexibel und auch in den europäischen Sommerferien lohnt sich ein Abstecher in das Land, das durch seine Gastfreundschaft und atemberaubenden Landschaften begeistert!

Insbesondere unsere Klassiker-Reise Wandern im Großen Kaukasus, die wir bereits seit 15 Jahren im Programm haben, wird von uns regelmäßig mit Feinschliff versehen und gibt Ihnen die Möglichkeit, die beiden schönsten Gebirgsregionen Georgiens aktiv zu erkunden. Swanetien mit seinen Wehrtürmen und urigen Dörfern ist insbesondere ein Traum für Fotografen und mit dem pittoresken Uschguli besuchen Sie eines der höchstgelegensten Dörfer Europas. Die Übernachtung erfolgt meist in kleinen, familiengeführten Unterkünften, die Ihnen nicht nur die lokale Kultur, sondern auch die schmackhafte georgische Küche näherbringen. Aber was wäre ein schulz-Klassiker ohne das aktive Element „Wandern“, das bei dieser Reise charakteristisch und prägend für den gesamten Verlauf ist: Auf 8 Touren mit leichtem bis mittlerem Anspruch entdecken Sie auch abseits der ausgetretenen Pfade den besonderen Reiz Georgiens: Zwischen Highlights und wenig besuchten Orten für jeden Wanderfreund ein Erlebnis!

P.S.: Zahlreiche alleinreisende Damen und Herren freuen sich auf die Buchung eines halben Doppelzimmers, so dass Sie sich den Einzelzimmerzuschlag sparen können. Werfen Sie einen Blick auf unsere Website und lassen Sie sich inspirieren…

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG07

Mit Expeditionsbergsteigerin Billi Bierling 2024 nach Pakistan und Nepal!

Am 22.03. hatten wir Expeditionsbergsteigerin Billi Bierling zu Gast in der ausverkauften Reise-Kneipe in Dresden. Billi, die bereits 6 der höchsten Gipfel der Erde erklommen hat (u.a. den Mount Everest), hielt vor 80 Zuschauern einen begeisterten Vortrag über das Expeditionsbergsteigen in Nepal. Ihre Schwester Christiane las dabei aus ihrem neuen Buch „Ich habe ein Rad in Kathmandu – Mein Leben mit den Achttausendern“ einzelne Passagen, die einen breiten Überblick über den Alpinismus in Nepal, das Leben in Kathmandu und über die Menschen im Himalaya-Staat gaben.

Zahlreiche Gäste unserer Manaslu-Umrundung, die bereits 2021 und 2022 mit Billi unterwegs waren, kamen aus allen Teilen des Landes angereist, so dass es zu einem fröhlichen Wiedersehen in Dresden kam. Zum Ausklang des Abends wurden Pläne für zukünftige Reisen geschmiedet und wir sind hocherfreut, dass Billi auch 2024 wieder Gruppen für uns im Himalaya und Karakorum begleiten wird. Darunter sind 2 ausgewählte Spezialtouren in Pakistan und Nepal, die vor allem für Gäste interessant sind, die abseits der bekannten Pfade unterwegs sein wollen.
Mit Billi haben Sie eine enthusiastische Reiseleiterin an Ihrer Seite, die Ihnen durch ihre Erfahrungen und ihre Freundlichkeit die Hochgebirgswelt Südasiens näherbringt und Sie auf den Spuren berühmter Bergsteiger wandeln lässt.

Alle Infos zu geplanten Reisen und Terminen mit Billi Bierling:

Zwischen Wein(bergen) und Kaukasus – Georgiens Vielfalt entdecken

Mit Beginn der Messesaison erreichte uns eine wahre Buchungswelle für Georgien. Das kleine Land im Kaukasus ist das Partnerland der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse (ITB), besticht durch wunderbare Hochgebirgswelten, traditionelle Küche und gilt als Wiege des Weinanbaus. Auf unseren drei Kaukasus-Reisen ist für jeden Anspruch und jede Komfortstufe etwas dabei, sei es für (Kultur)-Genuss, Wandern oder Trekking! Die Gastfreundschaft der Georgier ist Ihnen gewiss und die vielseitigen Landschaften werden Sie in ihren Bann ziehen.

Die Einreise ist mit Reisepass und ohne Visum denkbar einfach und in wenigen Stunden tauchen Sie ein in eine andere Welt. Viele unsere Termine sind bereits in der Durchführung gesichert bzw. teilweise schon ausgebucht. Sichern Sie sich also jetzt einen der heiß begehrten Plätze und genießen Sie den Sommer in einem der letzten Geheimtipps Europas!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Georgien

Namasté – mit unserem Reiseleiter und Buchautor Ray Hartung auf besonderen Spuren nach Nepal

Ray und Agenturpartner Sher auf der Messe München mit dem druckfrischen Nepal-Reiseführer des Trescher Verlags 🙂

Vor wenigen Tagen erschien im Trescher Verlag die komplett überarbeitete Neuauflage des Nepalreiseführers von Ray Hartung, die der Autor auf der Tourismusmesse f.r.e.e. in München freudig entgegennahm.

Ray führt seit vielen Jahren einen Teil unserer Touren in Nepal und begleitete im Oktober 2022 unsere neue Nepalreise für Einsteiger zum wenig besuchten Aussichtspunkt Khopra Danda.

Auch 2023 und 2024 wird er wieder mit unseren Gästen im Himalaya unterwegs sein und zwei echte Spezialtouren sowie einen wunderbaren schulz-Klassiker leiten. Vom 31.07.–17.08.2023 geht es zunächst in das ehemalige Königreich Mustang mit seiner über eintausend Jahre alten tibetischen Kulturgeschichte, und vom 04.11.–25.11.2023 begleitet Ray Sie zum Volk der Tamang, ins Langtang-Tal und zum heiligen Gosainkund-See, eine landschaftlich aber vor allem auch kulturell höchst spannende Region. Im Frühjahr 2024 folgt dann eine außergewöhnliche Trekkingtour zu den „Fünf Schatzkammern des großen Schnees“ am dritthöchsten Berg der Erde, dem Kanchenjunga.

Wer mit Ray unterwegs sein möchte und bis zum 31.03.2023 eine der drei folgenden Reisen bei uns bucht, erhält ein (wenn gewünscht auch signiertes) Exemplar des Reiseführers gratis zur Buchung dazu.

Mustang: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP07
Langtang: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP20
Kanchenjunga: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP27

Usbekistan – auf besonderen Wegen die historische Seidenstraße erkunden

Ein Gang durch die verwinkelten Gassen von Buchara, die Alleen von Samarkand und die Altstadt von Chiwa lässt erahnen, welch glanzvolle Vergangenheit Usbekistan zu seiner Blütezeit inne hatte. Der interessierte Besucher kommt meist aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn er die islamische Baukunst in all ihren Dimensionen und ihren Farben erfassen möchte. Als zentraler Teil der historischen Seidenstraße wurde die Region durch verschiedene Dynastien geprägt, die zu ihren Höhepunkten große Teile Mittelasiens und des heutigen Orients nachhaltig formten. Heute zählt die Region zu einem Besuchermagneten in Zentralasien.

Auf unserer Kultur- und Erlebnisreise „Juwele der Seidenstraße“ können Sie dem Charme Usbekistans auf die Spur kommen und intensiv in die Geschichte des Landes eintauchen. Geführt von unserem langjährigen Reiseleiter Sobir, der als wandelndes Lexikon einen tiefen Einblick in die glorreiche Vergangenheit Usbekistans gibt, erkunden Sie nicht nur die Sehenswürdigkeiten des Landes, sondern lernen auch die kulinarischen Feinheiten und Gepflogenheiten kennen. Ein Abstecher in das malerisch gelegene Dorf Sentyab im Nuratau-Gebirge gibt Ihnen nach dem Glanz und Trubel der Juwele der Seidenstraße die Möglichkeit, tief durchzuatmen und die Langsamkeit des Landlebens auf sich wirken zu lassen. Zu Fuß haben Sie die Gelegenheit, auf ausgewählten Wanderungen das Dorf und seine Umgebung zu erkunden.

Die besten Reisezeiten sind entweder im Frühjahr, wo viele Teile des Landes ergrünen, oder aber im Herbst, die Zeit des Erntedankfestes, wo angenehme Wandertemperaturen und die Obsternte die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Schauen Sie doch einmal auf unsere Vortragstermine und lassen Sie sich inspirieren für ein „Märchen aus 1001 Nacht“:

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Länderabend in der Reise-Kneipe am 26. Januar: Dem Besonderen auf der Spur in Kolumbien, Tansania und auf Island!

In Einstimmung auf die Reisemesse Dresden und unser dortiges abwechslungsreiches Vortragsprogramm entführen Sie unsere Reiseexperten Sophie, Ines und Rico in der Reise-Kneipe in die unterschiedlichsten Ecken des Globus. Zu unserem schulz aktiv Reiseabend am 26.01.2023 laden wir herzlich zur Urlaubsplanung für 2023/24 ein!

Mit ihrem gesamten Know-how startet unsere Südamerika-Spezialistin Sophie mit Kolumbien und Nordecuador. Die Nordspitze Südamerikas gilt als eine der facettenreichsten Regionen unserer Erde und bietet als Eldorado für Aktivurlauber alles, was das Herz begehrt. Sophie teilt mit Ihnen ihre Faszination und nimmt Sie mit zu den verborgenen Seiten des Amazonas, dem türkisblauen Wasser am Pazifik und dem Gletscherzauber der Anden. Wer wahrlich auf Tuchfühlung mit den Ursprüngen Südamerikas gehen und abseits der ausgetretenen touristischen Pfade unterwegs sein will, der ist hier genau richtig!

Unsere Ostafrika-Expertin Ines stellt Tansania vor und gibt spannende Einblicke zwischen Kilimanjaro-Besteigung, Safari und Sansibar. Sie war selbst auf dem Gipfel des höchsten Berges von Afrika und hat über ihren Aufenthalt einige Anekdoten zu erzählen. Neben dem Trekking auf den Kilimanjaro ist Tansania prädestiniert für Tierbeobachtungen und besitzt mit dem Ngorongoro-Krater und der Serengeti mehrere Naturschutzgebiete von unschätzbarem Wert.
Wer abschließend noch nicht genug hat, verlängert den Urlaub und fliegt nach Sansibar: – mit einem Aufenthalt unter Palmen oder einer Fahrradtour – das i-Tüpfelchen einer Tansania-Reise!

Abschließend führt Sie der Reiseleiter Rico begeistert durch seine Lieblingsinsel Island, die sowohl im Sommer als auch im Winter prädestiniert für Wanderungen der besonderen Art ist. Vier Jahre lebte unser Island-Spezialist auf der faszinierend schönen Insel im Nordatlantik. Vier verschiedene Reisen brachte er uns aus dieser Zeit mit, welche seither unser Reiseprogramm bereichern. Angeblich sind diese vier Reisen ganz zufällig alle seine Lieblingsreisen. Lassen wir uns überraschen wie er das begründen will und was es mit dem Versprechen eines „feurigen Endes“ auf sich hat!

Der Eintritt ist frei, die Plätze sind begrenzt. Anfragen für die Gästeliste nehmen wir gern entgegen unter: info@reise-kneipe.de. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Alle Infos: www.reise-kneipe.de/Events

„Im Thronsaal der Berggötter“ – Trekkingträume in Pakistan 2023 erleben!

Nach der verheerenden Flutkatastrophe, die weite Teile Pakistans im August dieses Jahres heimsuchten, ist das Land noch immer in einer Phase des Wiederaufbaus. Der nördliche Teil des Landes blieb glücklicherweise weitgehend verschont, so dass wir nach kurzem Abwägen auch unsere Reise in den „Thronsaal der Berggötter“ im September im Norden Pakistans durchführen konnten. Uns erreichten zahlreiche beeindruckende Fotos von unseren Reisegästen, die sich sichtlich wohlfühlten in einem unbekannten Land. Und auch für 2023 laufen unsere Vorbereitungen für Sie auf Hochtouren! Wir haben aufgrund der sich oft ändernden Umstände in Pakistan unsere Reise optimiert und lassen in den Reiseverlauf eigene Reiseerlebnisse mit einfließen.

Dass Pakistan nicht nur eine Reise wert ist, zeigt unsere Kundin Antje B. Sie war mit uns im Juli unterwegs und bringt den Charakter des Landes und seiner Menschen mit ihren Zeilen zur Reise auf den Punkt:

(…) Ich kann nur sagen: GROSSARTIG! Unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt und wir sind noch voller Eindrücke, die wir erst einmal verarbeiten müssen. Seien es die gigantischen Bergformationen oder die hinter jeder Kurve neue Überraschungen bergende Fahrt auf dem KKH. Seien es die tagtäglichen Begegnungen mit unglaublich freundlichen Menschen, insbesondere im Hunza-Tal, und die unzähligen Fotowünsche. … (…) Unser Reiseleiter hat einen super Job gemacht. Er sprach nicht nur ein unerwartet gutes Deutsch, sondern hatte sowohl die Leitung der Reise als auch die wohl nicht immer einfache Organisation der Mannschaften voll im Griff. Es war uns ein Fest mit ihm zu reisen! Nicht unerwähnt bleiben sollen der Fahrer, der Probleme schon löste bevor sie eintraten und mit dem wir uns auf jeder Fahrt jederzeit sicher unterwegs fühlten, und der Koch, dessen Kochkünste überragend sind. Ich habe mich in 20 Jahren Trekking nicht so auf die Trekkingküche und die abendlichen Überraschungen gefreut! (…) Letztendlich ein großes Dankeschön an Sie persönlich für die Organisation und Begleitung der Reisevorbereitungen.

Wir sind jedenfalls nicht das letzte Mal in Pakistan gewesen. Wir wurden überrascht und sind fasziniert. Diese Reise wird noch lang nachwirken.

Auch unser Hochgebirgstrekking zum K2 Basecamp erfreut sich großer Beliebtheit. Der Reisetermin 23.06.–16.07.2023 ist mit Ihrer Buchung bereits in der Durchführung gesichert und lockt mit einem Hochgebirgstrekking der Extraklasse. Auf anspruchsvollen Etappen erleben Sie eine Bergwelt, die ihresgleichen sucht, und werden belohnt durch malerische Camps in großartiger Szenerie! Komfortverzicht und Flexibilität sind hier wie auf allen Pakistan-Reisen vonnöten, aber es hat sich oft eindrucksvoll gezeigt, dass kurzfristige Planänderungen auch als Chance für neue Begegnungen und Überraschungen wahrgenommen werden können.

Neugierig geworden? Wenn Sie Fragen zu unseren Pakistan-Reisen haben und noch einmal ausführliche Informationen erhalten möchten, können Sie sich gern auf zwei Vortragsterminen noch einmal ausführlich mit unseren Reiseexperten austauschen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

07.12.2022: Reise-Kneipe Dresden
Pakistan – Trekkingabenteuer zwischen Himalaya, Karakorum und Hindukusch
www.reise-kneipe.de/Events

14.01.2023: CMT-Messe in Stuttgart‘
Pakistan – Trekking im Thronsaal der Berggötter
www.schulz-aktiv-reisen.de/Messen

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Pakistan

Unsere Einstiegstour für alle Nepal-Neulinge: Kleine Annapurna-Runde

Sie träumen von den höchsten Bergen der Welt, trauen sich aber eine Wanderung im Himalaya nicht zu? Dann könnte diese Reise alles verändern! Die Kleine Annapurna-Runde ist ideal für Nepal-Einsteiger und führt Sie auf moderate Höhen von maximal 3200 Metern. Sie wandern durch stille Dörfer und genießen aus der Ferne den Blick auf die zwei 8000er Dhaulagiri und Annapurna. Der Weg ist in Teilen aufgrund der zahlreichen Treppenstufen zwar konditionell fordernd, aber es werden keine alpinistischen Kenntnisse vorausgesetzt. Einblicke in das Landleben sowie verschiedene Aspekte der Gebirgslandschaften Nepals, wie Reisterrassen und Rhododendronwälder, wechseln sich ab und werden mit wunderbaren Panoramen in die Bergwelt abgerundet.

Mit Gelu Sherpa, unserem langjährigen Reiseleiter und Everest-Besteiger, sowie seinem freundlichen Begleitteam sind Sie in besten Händen und werden mit wichtigen Informationen zu den Bergen des Himalaya versorgt. Gelu kennt jeden Winkel und hat den einen oder anderen Geheimtipp für Sie bereit. Neben Nepals Hauptstadt Kathmandu steht auch der malerische Ort Pokhara mit seiner gediegenen Atmosphäre am Phewa-See im Fokus, beide werden mit einem Panoramaflug entlang der Himalaya-Kette verbunden.

Die begeisterten Feedbacks unserer Gäste von der letzten Gruppe („immer aufmerksam, hilfsbereit, super Zeitmanagement, individuelle Betreuung, immer da, tolle Tourenplanung“) haben uns noch einmal in dem Entschluss bestärkt, diese Tour auch in Zukunft als unsere Einstiegstour interessierten Himalaya-Neulingen anzubieten.

Alle Infos und Termine für 2023: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

Rückblick auf die Kaukasus-Saison und Startschuss für 2023

Unsere Saison im Kleinen und Großen Kaukasus ist zu Ende gegangen. Seit Anfang Juni bis Mitte September haben wir mehr als 10 Reisetermine durchgeführt und freuen uns über die Rückmeldungen von zahlreichen begeisterten Gästen:

Es hat mir alles sehr gut gefallen, die Auswahl der Hotels und Gästehäuser, die Route bzw. die Wanderungen, die Restaurants, einfach alles war perfekt. (Denise Muschner, Teilnehmerin unserer Wandergruppe im Juli 2022)

Neben den herausragenden landschaftlichen und kulinarischen Highlights wurde insbesondere die Leistung der lokalen Reiseleitung hervorgehoben.

(…) diese Reise war ein absoluter Volltreffer. Es hat einfach alles gepasst; die Wanderung, die Landschaft, der Duft der blühenden Wiesen, das Team, das Wetter, die Unterkünfte, die Verpflegung. Ich möchte meine besondere Anerkennung und Würdigung für unsere Reiseleiterin Frau Nino Siradze aussprechen. Sie hat mit unglaublicher Freude und Begeisterung unsere Tour begleitet und gemanagt. Ich habe selten bei meinen Reisen, eine so wunderbare Persönlichkeit als Reiseleiterin erlebt. Ein wirklich tolle Botschafterin ihres Landes.

(Karola T., Teilnehmerin unserer Wandergruppe im Juli 2022)

Auch die Kriterien Gruppengröße und Individualität spielen bei unseren Gästen eine wichtige Rolle, wie Carola S.; Teilnehmerin unsere Reise „Wandern im Großen Kaukasus“ bemerkt:

Eine wundervolle Reise in jeglicher Hinsicht, die Reiseleiterin hat sicherlich mehr getan als sie hätte tun müssen. Sie hat uns ihr Land mit viel Liebe und einem umfangreichen Wissen zu jedem Aspekt näher gebracht. Durch die kleine Gruppe von zwölf Personen ist es möglich, individuell und doch organisiert zu reisen. Ich kann die Reise zu 100 Prozent weiterempfehlen!

Wir halten auch weiter an unserem Credo fest, unseren Gästen neben den Highlights auch die wenig bekannten Regionen abseits der bekannten Pfade eines Reisezieles näherzubringen:

Das Gesamtpaket der Reise stand unter dem Motto „Dem Besonderen auf der Spur“! (Martina S.; Teilnehmerin unserer Wandergruppe im Juli 2022)

Unsere Termine für 2023 sind bereits buchbar und unsere Partneragentur und Reiseleiter lassen Ihren Aufenthalt zu einem ganz besonderen kaukasischen Erlebnis werden!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Georgien