Neu: Unsere Ostsee-Rad-/Wandertour beginnt nun mit zwei Übernachtungen auf Usedom!

Kennen Sie das Wasserschloss Mellenthin auf der Insel Usedom? Wenn ja, dann wissen Sie: es ist ein Kleinod, welches sich Jahr für Jahr weiter mausert. Im Sommer wird der danebenliegende Gasthof nicht nur in dem Schloss-Ensemble, sondern als Startunterkunft für diese Reise aufgenommen. Alle Annehmlichkeiten, einschließlich das im Haus gebraute Bier und nun auch den frisch geröstete Kaffee, können Sie in den ersten beiden Tagen dieser in Gdansk endenden Reise ausprobieren. Es ist zudem ein idealer Ort, Usedom „abseits“ per Rad zu erkunden und natürlich auch die Ostseeküste aufzusuchen.
In den Folgetagen gelangen Sie über Teiletappen entlang der polnischen Küste bis in die alte, neu herausgeputzte Hansestadt Gdansk, per Rad oder zu Fuß auf ausgesuchten, vorrangig abseits liegenden Wegen. Mit der Insel Karsibor, der Woliner Steilküste, den Riesendünen des Slowinzischen Nationalparks, den Schlössern Krokowa und Jan Sobieski erkunden Sie Bekanntes und vor allem die versteckt liegenden Highlights. Wie immer in kleiner Gruppe und wie immer mit der Möglichkeit, Stopps einzulegen, sei es zum Baden, Essen oder einfach nur Genießen. Tourauftakt ist der 18. Juni mit zusätzlicher Usedom-Begleitung durch den hier aufgewachsenen Firmenchef Frank Schulz.

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL40

Frische Impressionen aus Usbekistan und Tadschikistan – schulz-Mitarbeiter Markus auf Erkundungstour in Zentralasien

Usbekistan und Tadschikistan sind zwei ungeschliffene Diamanten in Zentralasien. In turbulenten Zeiten sicherlich nicht die ersten Reiseziele, die kultur- und naturinteressierte Besucher für eine Fernreise ins Auge fassen. Und doch lohnt es sich immer wieder, einen Blick über den Tellerrand zu werfen, denn diese Länder werden Sie definitiv in ihren Bann ziehen!

Während meiner 3-wöchigen Reise durch den postsowjetischen Orient erlebte ich abwechslungsreiche Regionen, die dynamisch im Aufbruch sind, auch wenn die touristische Infrastruktur weitestgehend noch in den Kinderschuhen steckt. Der Mix aus orientalischer Baukunst in den berühmten Städten der alten Seidenstraße Samarkand, Buchara und Chiwa, sowie fantastische Landschaften zwischen Wüste, Seen und Gebirge sind charakteristische Merkmale Usbekistans. Pulsierende Bazaare, beeindruckende Moscheen und Medressen, die Sie in die Blütezeit islamischer Baukunst zurückversetzen, gastfreundliche Menschen, die Sie gern zum Nationalgericht Pilav einladen, aber auch kaum besuchte landschaftliche Oasenwelten sind nur einige Highlights eines Landes, das dabei ist, sich neu zu erfinden.

Unsere Usbekistan-Reise „Juwelen der Seidenstraße“ ist besonders geeignet für kulturinteressierte Gäste, die sich auf die Spuren antiker Hochkulturen begeben möchten. Sie übernachten in charmanten Hotels oder Guesthouses, die meist familiengeführt sind und Ihren Aufenthalt abrunden. Ein Aufenthalt in den Nuratau-Bergen bringt nach den „4 M’s“ (Moscheen, Minarette, Mausoleen und Medressen) einen erfrischenden Ausgleich. Im Bilderbuchdorf Sentyab, voller Wiesen, Obstgärten und Bergspitzen, werden Sie liebevoll von einer Gastfamilie aufgenommen und können unter Walnuss- und Kirschbäumen die liebliche Bergwelt mit ausgedehnten Wanderungen und Spaziergängen genießen. Unser Reiseleiter Sobir ist ein wandelndes Lexikon und wird Ihnen die geschichtlichen Hintergründe, aber auch die Geheimtipps seines Landes begeisternd und detailliert schildern.

Tadschikistan Bergwelt zählt hingegen bereits zum „Dach der Welt“. Westlich der weißen Gipfel des Pamir erheben sich viele kleinere Gebirgsketten, darunter das Serafschan-Gebirge, dessen westlichste Ausläufer den Gebirgsstock des Fan-Gebirges bilden. Malerische Seen wie der Iskanderkul, umrahmt von über 5000 Meter hohen Bergen, machen das Gebiet zu einem Kleinod für aktive Erkundungen. Die Unterkünfte sind hier eher rustikal und Homestays oftmals die einzige Möglichkeit der Unterbringung. Aber auch hier gibt es Überraschungen: Wer von Ihnen war schon einmal in einer tadschikischen Sauna oder hat auf einem Bazaar Euro getauscht?
Seit 2022 ist die Einreise nach Tadschikistan ohne Visum möglich. Unsere Fernwehschmiede arbeitet im Hintergrund an neuen Reisezielen und vielleicht können wir Sie ja bald mit einer Erweiterung unseres Reiseangebotes in Zentralasien beglücken …?

Die Frühjahrstermine unserer Usbekistan-Reise sind bereits ausgebucht, aber wir haben für die Herbstsaison noch zahlreiche Termine für Sie geöffnet. Hier lockt die Obsternte mit bunten Farben und angenehmen Temperaturen. Sichern Sie sich also schon jetzt Ihren Platz und kommen Sie mit in eine Welt der Gerüche und Farben, architektonischen Wunderwerken und freundlichen Gastgebern, die Ihnen voller Stolz ihr Land zeigen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Vollmondbesteigung Kilimanjaro

Die Besteigung des Kilimanjaro (5895 m), höchster Berg des afrikanischen Kontinents bzw. höchster freistehender Berg der Welt, ist an sich schon ein einzigartiges Erlebnis. Während dieser Wanderung durchqueren Sie vier verschiedene Vegetationszonen: Bergregenwald, Heide- und Moorland, Hochwüste sowie die arktische Gipfelregion. Zum Gipfel, dem Uhuru-Peak, brechen Sie kurz nach Mitternacht auf.
Um diese doch recht anstrengende letzte Etappe bergauf ganz besonders zu gestalten, haben wir unsere neuen Reisetermine so organisiert, dass Sie bei Vollmond (bzw. kurz davor/danach) aufbrechen.

Für eine perfekte Akklimatisation empfiehlt es sich, vorher den „kleinen Bruder“ Mt. Meru zu besteigen. Die Besteigung des Kili ist übrigens ganz wunderbar mit einer artenreichen Safari oder einem Besuch von Sansibars Traumstränden kombinierbar: www.schulz-aktiv-reisen.de/Tansania

Neuseeland – auf zum schönsten Ende der Welt!

Das Warten hat ein Ende: reisen Sie mit uns zum schönsten Ende der Welt! Ab November 2023 ist unser Re-Start für unsere beliebte Neuseeland-Reise KIA ORA! – Neuseeländische Abenteuer geplant. Entdecken Sie mit uns in 25 Tagen Neuseeland von Nord nach Süd, von Cape Reinga bis in das Fjordland zu Fuß, per Rad, Kajak und mit dem Segelboot. Ihr Weg führt zu goldgelben Badebuchten, feenartigen Regenwäldern, Gletschern, die bis ins Meer kalben und zu den schneebedeckten Bergen der Südalpen. Kaum ein Tag auf dieser Reise vergeht ohne Aktivitäten. Doch anstatt drei Wochen lang nur Ihre Wanderstiefel zu strapazieren, bieten wir einen bunten Mix an Erlebnissen – das ist das Lebensgefühl von Neuseeland. Häufig wechseln sich Wanderungen mit Kanu- und Radtouren ab. Wir zeigen Ihnen alle Höhepunkte beider Inseln und führen Sie auch zu versteckten Ecken des Landes.
Neu im Programm; Ihr 2-tägiges Trekking zur Siberia Hut im Mount-Aspiring-Nationalpark auf der Südinsel. Der Nationalpark überspannt beide Seiten der Neuseeländischen Alpen und ist ein echtes Wanderparadies mit schroffen Berggipfeln und Gletschern, langen Flusstälern, Seen und dichten Wäldern. Sie wandern durch die atemberaubende landschaftliche Vielfalt und nächtigen einmal in der Siberia Hut.

Saisonauftakt und Re-Start für unsere beliebte Reise nach Neuseeland:
04.11.23 – 01.12.23.
Wir freuen uns darauf, Sie am schönsten Ende der Welt zu begrüßen! Weitere Termine und Details zur Reise finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEU06

Für Rückfragen zur Reise bin ich gern für Sie da.

Suriname und Guyana: Entdeckertour in eine vergessene Welt (Teil 1)

Suriname? Guyana? Noch nie gehört!? Dann geht es Ihnen wie den meisten, denn die beiden südamerikanischen Länder gelten als die unbekanntesten Flecken unserer Erde. Und doch wird gemunkelt, dass sich dort so einiges an Reisepotenzial versteckt. Grund genug einmal selbst nachzuschauen …

Los ging’s mit dem Besuch der Eco Lodge am Suriname Fluss, die nur per Boot erreichbar ist. Denn Straßen gibt es ausschließlich an der Karibikküste, da 80 Prozent des Landes von unberührtem Urwald bedeckt ist. Nachhaltig beeindruckt hat mich hier der Kontakt mit den Maroons, die Nachfahren afrikanischer Sklaven, die einst von den Plantagen der Küste immer tiefer in den Urwald flohen und dort ihre Selbstversorgerdörfer errichteten. Aufgrund ihrer Abgeschiedenheit konnten sie zahlreiche ihrer uralten Kulturen und Bräuche erhalten, so dass man sich geradezu in die Vergangenheit katapultiert fühlt. So tragen die Locals nach wie vor ihre Tracht, glauben an Geister, leben in Polygamie und wohnen in traditionellen Holzhütten getrennt nach Geschlecht.

Meine zweite Etappe führte zur Frederiksdorp-Plantage. Die großzügige Anlage liegt idyllisch inmitten eines Palmenmeers und von Seerosen übersäten Kanälen sowie liebevoll restaurierten Kolonialgebäuden. Tagsüber erklingen die Gesänge der Vögel und nachts quaken die Frösche im Chor. Purer Genuss für Augen und Seele! Dazu gibt’s einen Pool zur Erfrischung, Hängematten zum Relaxen und eine vielfältige sowie schmackhafte Küche zum Schlemmen. Zwischendurch zieht eine frische Brise über das saftige Grün der Landschaft – himmlisch!

Auch die Ausflüge haben es in sich. So führte eine Nachttour per Boot zu einem einsamen Karibikstrand, um gigantischen Schildkröten bei der Eiablage beizuwohnen. Tagsüber ging es auf Tierpirsch in den großen Strom, um rosa Fluss-Delphinen zu beobachten und zur Vogelsuche rein in die Sümpfe. Zudem führten kleine Fahrrad- und Spazierwege durch die fruchtbaren Anbaugebiete. Diese sind noch immer ausschließlich von Indern und Indonesiern bevölkert, den direkten Nachkommen der damals angeheuerten Vertragsarbeiter. Hindu-Schreine, Curry-Geruch und der Blick in die Gesichter der Locals ließen mich zweifeln … bin ich wirklich nicht in Asien? Noch größer wurde die kulturelle Verwirrung, wenn dann auch noch alle Ethnien fröhlich holländisch miteinander plauderten.

Meine letzte Station war die pulsierende Hauptstadt Paramaribo, die mit ihren farbenfrohen Märkten und ihrem angenehmen Flair überraschte. An die einst glanzvolle Vergangenheit erinnert die sehenswerte Kolonialarchitektur. Zudem stehen hier Synagoge und Moschee nebeneinander und nicht weit entfernt befindet sich eine der größten Holzkirchen der Welt. Ein perfektes Spiegelbild der Bevölkerung, die allesamt friedvoll zusammenleben.

Für mich das Besondere an Suriname? In jedem Fall der Reichtum an Geschichte und die Vielfalt der Kulturen! Doch lauschen Sie selbst …

P. s.: Wie es mir in Guyana erging, erfahren Sie im nächsten Newsletter. Falls Sie jetzt schon Feuer und Flamme für die Region sind, dann schreiben Sie mir gerne eine Mail und ich halte Sie auf dem Laufenden zur zukünftigen Schulz-Reise-Planung.

Damavand: Nordost-Besteigung – im Sommer 2022

Der Damavand ist mit 5619 m der höchste Berg Irans und ein wunderschöner, semiaktiver Vulkankegel, dessen Spitze eine beständige Rauchwolke aus Schwefelgasen krönt. Wir führen Sie in diesem Sommer wieder auf der wohl schönsten Route über die spektakuläre und ohne technische Schwierigkeiten begehbare Nordostflanke auf den Gipfel. Freuen Sie sich auf unser Bergsteigerteam, das Sie während der gesamten Tour professionell betreuen und mit iranischen Köstlichkeiten verwöhnen wird. Damit Ihre Besteigung zum vollen Erfolg wird, erklimmen Sie im Vorfeld den 4320 m hohen Lashgarak sowie den 4860 m hohen Alamkouh. Als zweithöchster Berg Irans bietet er den Schlüssel zur Höhenanpassung für den Damavand. Eine weitere Besonderheit: Sie nächtigen am Damavand in geräumigen 2-Personen-Zelten. Besonders die Lage und die überschaubare Größe des Eco Camps mit Platz für maximal 20 Personen sind Vorzüge, die Ihnen einen exklusiven Aufenthalt mit einzigartiger Stimmung, erholsamer Ruhe sowie beste Voraussetzungen für einen Gipfelerfolg ermöglichen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Schutz von Natur und Umwelt am Berg gelegt. Nach erfolgreicher Gipfelbesteigung tauchen Sie zum krönenden Abschluss in die persische Kultur ein und erkunden deren reiche kulturelle Zeugnisse. Seien Sie gespannt auf die paradiesischen Gärten von Schiras und auf Isfahan, die wohl schönste Stadt im Orient.

Termine zur Reise und weitere Informationen finden Sie unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/IRN05

Wandern an der Westküste Portugals – unterwegs auf dem Fischerpfad

Im Jahr 2021 ganz frisch ins Leben gerufen, erfreut sich unsere Reise „Zu Fuß an der wilden Atlantikküste – Wandern bis zur Algarve“ großer Beliebtheit. Nach den ersten beiden Pilottouren im Herbst letzten Jahres waren auch im März und April 2022 wieder drei Wandergruppen unterwegs. Reiseleiter Ray Hartung hat uns davon ganz frische Eindrücke mitgebracht, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Doch was macht die Faszination dieser Reise eigentlich aus? Auf dem „Trilho do Pescadores“, dem sogenannten Fischerpfad, führt die Wanderreise immer entlang der Westküste Portugals, vom beschaulichen Fischerort Porto Covo bis an die Algarve. Schroffe, steile Klippen und Felsen treffen hier auf kilometerlange, fast unberührte weiße Sandstrände und sind wie die Dünenlandschaften und die immer etwas salzige Atlantikluft die Markenzeichen des „Fischerpfades“.

Doch auch die Fauna hält Einmaliges bereit. So findet man nur hier an der Westküste Portugals die Klippenstörche. Es ist die weltweit einzige Storchenkolonie, die direkt auf den Felsen in der Brandung des Atlantiks nistet und so in diesem sensiblen Ökosystem ihr sicheres Domizil gefunden hat.

Neugierig geworden? Lassen Sie sich gern noch etwas entführen von der Reportage des SWR vom 24.04.2022 (aktuell noch in der Mediathek zu sehen).

Und wen nach den tollen Landschaftsaufnahmen die Lust packt, die Faszination der Westküste Portugals selbst zu erleben, erhält ab Oktober wieder Gelegenheit, mit den Reiseleitern Ray Hartung oder Berthold König entlang des Fischerpfades zu wandern. Die ersten Buchungen und Anfragen für die Termine liegen bereits vor.

Alle Infos zu Reise finden Sie hier: www.schulz-aktiv-reisen.de/POR05

Estlands Inseln bald wieder im Aufwind …

Nur noch vier Wochen, dann startet unsere seit drei Jahren stattfindende aktive Sommer-Reise „Estlands Inseln im Aufwind“ mit Radtouren, Moor- und Küstenwanderungen und einer zweitägigen Kajaktour über das flache, ruhige Ostseewasser bis zur „Robinson-Insel“. Eine Reise, machbar für jeden „Normal“-Aktiven in eine Ostseeregion, die durch Deutsche über Jahrhunderte beeinflusst wurde, landschaftlich ihre ganz eigenen nordischen Merkmale aufweist und dabei etwas ganz Eigenständiges und Besonderes ausspielt. An geschützten Stellen ist das Ostseewasser durch die länger wirkende Sonne schon aufgewärmt, dem Bad in der Ostsee steht nichts entgegen. Mit etwas Glück lassen sich die Robben blicken – das wären die einzigen „Störenfriede“ auf Ihrer Robinson-Insel, wo sie eine Nacht bei Lagerfeuer und Zeltsauna verbringen …

Mitte Februar besuchte ich in Tallinn unsere Agentur, um den Sommer 2022 abzusprechen. Es gab die ersten Buchungen, und so schauten wir recht optimistisch auf die Zeit ab Juni. Doch kurz danach wurde klar, dass Estland eine Grenze mit einem Land teilt, das neue Geschichte schreiben möchte. Wir alle können nicht die Zukunft vorhersehen, aber wir können sie mitgestalten und in gewissem Maße auch lenken. Europa ist kein großer Kontinent, hier ist alles eng beieinander. Es klingt vielleicht etwas vermessen, aber auch wir können mit unseren Reisen ein Stück dazu beitragen, das bis dato so Selbstverständliche auch in Zukunft weiterleben zu lassen: friedliches Miteinander. Es würde uns freuen, wenn wir auch in dieser derzeitigen Situation weiterhin mit Ihnen Reisen nach Estland realisieren. Bis vor zwei Monaten war noch Corona ein Hindernis, jetzt gibt es in dieser Hinsicht keinerlei Einschränkungen. Und ist man dann in Estland, weiß man, dass man nicht allein ist, dass wir alle eine „EU“ sind. Und diese EU hat Estland zu seiner jetzigen Position verholfen – ein tolles Land mit engagierten und fortschrittlich denkenden Menschen, die ihre Geschichte in ihre Hände genommen haben. Die Esten und wir laden Sie daher herzlich ein, ein sehr besonderes nordisches Land und seine Menschen kennenzulernen!

Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/EST01

Sri Lanka: Reiseauftakt 2022 mit Reiseleiter Chris Hertel

Er ist auch so ein ganz besonderer Brückenbauer: Chris ist in der asiatischen Welt zu Hause und ein Kulturenversteher. Buddhistische Lehren und Weisheiten gehören zu seinem Leben, und das strahlt er auch aus. Als Reiseleiter in Sri Lanka prädestiniert ihn das auf besondere Weise. Wir freuen uns, dass er den diesjährigen Reiseauftakt nach sehr langer Corona-„Pause“ mit großer Zuneigung für und überaus reichem Wissen über Sri Lanka gestaltet.

Mit ihm schauen Sie den Bauern beim Reisanbau über die Schulter und tauchen in die Geheimnisse des berühmten Ceylon-Tees ein. Am heiligsten Ort der Buddhisten, dem Zahntempel von Kandy, wechseln Sie die Welten und können in sich gehen. Dann sind Sie so richtig angekommen … Kulinarisch bietet Sri Lanka ein Fest für den Gaumen aus schmackhaften Currys und täglich frischen tropischen Früchten. Ein Highlight reiht sich ans andere, ob der Nationalpark Horton Plains im zentralen Hochland, die 9-Bogen-Brücke bei Ella oder die Erkundung der UNESCO-Welterbestätte von Polonnaruwa mit dem Fahrrad. Sri Lanka bleibt in Erinnerung – versprochen!

Unser Reiseauftakt 2022 findet vom 23. November bis 10. Dezember statt. Vier Reisegäste haben sich Chris bereits angeschlossen: Ayobovan – herzlich willkommen auf Sri Lanka!

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

Wildniswoche Finnland – neue Tour mit Reiseleiter Kimmo

Einer unserer größten Schätze bei schulz aktiv reisen sind unsere Reiseleiter. Als echte Kenner und Botschafter ihres Landes, deutschsprachig, auf der Welt verteilt, sind sie alle Teil der großen schulz-Familie. So auch Kimmo aus Finnland. Seit vielen Jahren führt er immer wieder Termine unserer Winterreise „Skierlebnis im Sami-Land (FIN41)“ und einige von Ihnen kennen ihn sicher von unseren Reisetagen. Nun hat Kimmo exklusiv für schulz aktiv reisen eine neue Sommerreise aufgelegt, eine spannende Wildniswoche, bei der Sie in unberührter Natur paddeln und wandern. Dies ist unsere erste Finnland-Tour, bei der jeder Reisetermin garantiert von Kimmo persönlich geleitet wird – wir freuen uns drauf!

Die Wildniswoche führt Sie quer durch den ursprünglichen Hossa-Nationalpark in Ostfinnland. Abseits der Zivilisation paddeln Sie auf einer 3-tägigen Kanutour durch ein Labyrinth an Wasserwegen, zelten an idyllischen Lagerplätzen, baden an hübschen Sandbuchten, die man in Finnland wohl gar nicht vermuten würde, genießen Lagerfeuerromantik und Strandsauna. Highlight Ihrer Wanderetappen ist ein imposanter Schluchtsee mit tief ins Wasser stürzenden Steilwänden und dessen „Bunter Felsen“, welcher 5.000 Jahre alte, mystische Felsgemälde zeigt. Von Kimmo lernen Sie auf der Tour zahlreiche Wildnistricks und Suvivaltipps. So, wie Kimmo mit seinen Gästen im Winter mit viel Enthusiasmus und Humor Schnee-Iglus baut, sind im Sommer Spaß und Aha-Effekte beim Feuermachen, bei Knoten- und Seiltricks garantiert. Die Pilotreise findet in der ersten Augustwoche 2022 statt, seien Sie mit dabei!

Alle Infos zur Reise unter www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN12

Traumtrekkingtour zum K2 Basecamp in der Durchführung gesichert! Auf nach Pakistan im Sommer 2022!

Aller guten Dinge sind drei! Zum dritten Mal seit 2020 ist unsere Reise zum Basecamp des K2 (24.06.–17.07.2022) in der Durchführung gesichert! Die aktuelle Situation lässt hoffen, dass wir die Reise 2022 nach langem Warten endlich für Sie realisieren können. Die Einreisebestimmungen wurden von der pakistanischen Regierung stark gelockert (Aufhebung der Quarantänepflicht, Aufhebung der PCR-Testpflicht sowie Einführung und Etablierung des Online-Visums) und stimmen uns für den Sommer optimistisch, unsere Gäste in den „Thronsaal der Berggötter“ zu führen.

Auf dieser anspruchsvollen Traumtrekking-Tour erwarten Sie:

  • 16 Tage Zelttrekking mit Blick auf vier über 8000 Meter hohe Berge des Karakorum (Broad Peak, Gasherbrum I & II und der höchste Berg Pakistans K2)
  • 3 Übernachtungen am berühmten Concordiaplatz mit viel Zeit zum Genuss der gewaltigen Hochgebirgskulisse
  • Spektakuläre Campingplätze im Herzen des Karakorum-Gebirges
  • Ein mehrtägiger Abstecher in die selten besuchten Gasherbrum Basecamps
  • Panoramaflug nach Skardu (bei guter Sicht mit Blick auf den Nanga Parbat, Eckpfeiler der Himalayakette und westlichster 8000er)
  • Ein freundliches pakistanisches Begleitteam, das stets bemüht ist, Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen (fachkundige Assistenz Guides, Kochteam für die kulinarische Verpflegung „on tour“, Gepäcktransport durch Mulis …)

Die Reise wird von Andrea Kurz geleitet, die bereits umfangreiche Erfahrungen auf dem Baltoro-Gletscher gesammelt hat und Pakistan und seine Menschen und Kultur sehr gut kennt. Sie hat bereits mehrere Gruppen von uns in die Region geführt und zeichnet sich durch ihre kompetente Führung mit zahlreichen Überraschungen (inkl. Yoga) aus.

Wenige Restplätze in den „Thronsaal der Berggötter“ sind noch bis 30.04.2022 zu vergeben. Gern nehmen wir Ihre Anfragen und Buchungen entgegen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK02

Vietnam hebt fast alle Corona-Einschränkungen auf

Tolle Neuigkeiten für Südostasien-Fans: Das Land am Südchinesischen Meer erlaubt ab sofort die quarantänefreie Einreise für Reisende aus der ganzen Welt. Die Vorfreude der Einheimischen ist groß, mussten sie doch über zwei Jahre auf internationale Gäste verzichten. Nun beginnt in Vietnam der Neustart, und diese Stimmung spürt man im gesamten Land.

Für die Einreise wird lediglich noch ein negativer Coronatest benötigt. Dabei werden PCR-Tests (höchstens 72 Std. vor Abflug) und Antigentests (höchstens 24 Std. vor Abflug) akzeptiert. Vor der Abreise dann noch schnell die PC-COVID-App installieren und einen Gesundheitsbogen ausfüllen und dann steht Ihrem asiatischen Aktiverlebnis nichts mehr im Wege!

Auch Kambodscha lässt sich wieder einfach bereisen. Reisende die vollständig geimpft sind, benötigen keinen PCR-Test mehr für die Einreise. Damit ist auch unsere Kombinationsreise aus Vietnams Highlights und Angkor-Wat wieder möglich. Gehören Sie zu den ersten Besuchern des Tempels und erleben Sie diese beiden Länder zum Restart noch abseits des gewohnten Reiseaufkommens!

Auch elektronische Visa werden wieder erteilt und somit können wir mit der Planung Ihrer Vietnam-Reise beginnen. Für unsere Reisekombi aus Vietnam und Kambodscha haben wir nur noch wenige Plätze:

Vietnams Highlights und Angkor in Kambodscha
22 Tage Wandern, Kultur und Erholung in Südostasien

  • 05.11. – 26.11.22 (Durchführung gesichert – nur noch drei freie Plätze)
  • 12.11. – 03.12.22 (2 Buchungen)
  • 11.03. – 01.04.23 (Durchführung gesichert – nur noch vier freie Plätze)

Weitere Termine auf unserer Website!

Vietnam aktiv & intensiv von Norden nach Süden
22 Tage Trekking, Kajak, Rad, Kulturerlebnisse und Erholung

  • 05.11. – 26.11.22 (4 Reservierungen)
  • 12.11. – 03.12.22 (2 Buchungen)

Weitere Termine auf unserer Website!

Was wäre Reisen ohne das Essen?

Es gibt eine Sache, die alle Menschen verbindet, egal welcher Religion, Abstammung und Kultur: das Essen. Und es gibt wohl nichts, was so viel über ein Land, eine Kultur verrät, wie das, was, wann und wie gegessen wird. Und so werden auf einigen unserer Reisen gemeinsam Zutaten gesammelt, wird gekocht, gebacken und natürlich auch mit Freude genossen. Essen bedeutet Lebensfreude, Austausch, Verständigung, Geselligkeit, unvergessliche Momente … Wir stellen Ihnen Reisen vor, die auf ihre ganz eigene Weise Appetit machen.

Finnland – kulinarisch von Gasthaus zu Gasthaus
Ob im Winter per Langlaufski oder im Sommer per Rad: Bei Minna in Karelien gibt es das beste finnische Essen. Erhellend wird es im Sommer, wenn gemeinsam Kräuter gesammelt und feinste Elixiere hergestellt werden. Im Spätsommer und Herbst ist Pilzzeit, unglaublich, wie groß die Pilze in Finnland werden und wie köstlich sie sind.
www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN04 (Winter)
www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN18 (Sommer)

Kreta slow – unterwegs mit allen Sinnen
Angela auf Kreta weiß, wo sie mit ihren kleinen Gruppen einkehren muss, um leckerste kretische Küche zu genießen. Weitab in den Bergen von Selakano erwartet Sie alte Brotbackkunst. Es wird kräftig Teig geknetet, und nach einem Spaziergang erwartet Sie bereits der Duft nach gebackenem Brot. Ofenfrisch zu Tisch mit Olivenöl und regionalen Köstlichkeiten – weniger kann so viel mehr sein. Auch wird gemeinsam vegetarisch gekocht, mit Zutaten natürlich aus den umliegenden Gärten oder vom Markt. Kreta ist, wo Wandern und Genießen untrennbar sind …
www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07

Korsika & Mallorca – Inselwandern mit den besten Picknicks!
Wenn man weiß, dass die herrlichsten Picknicks jede Wanderung genussvoll unterbrechen, sehnt man sie auf halber Strecke herbei. Natürliche lokale Zutaten der Insel, ein Schlückchen Rotwein – ein solches Picknick könnte zur Ewigkeit werden. Mit weiteren kulinarischen Höhepunkten warten unsere Wanderreisen auf Korsika und Mallorca auf. Und nirgendwo schmeckt es besser als unterwegs an der frischen Luft!
www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA06
www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA33

Slowakei – Mala Fatra im Sommer und Winter
Auch bei unserem beliebten Reiseleiter Vlado in der Mala Fatra (Slowakei) erleben Sie kulinarische Highlights, und das nicht nur in der familiär geführten Pension, sondern ebenso beim Grillen unterwegs, wo auch Vegetarier voll auf ihre Kosten kommen. Nicht zuletzt die liebevoll zubereitete, gegrillte Forelle a-la-Vlado wird Sie begeistern! All das gibt es sowohl im Sommer wie auch im Winter.
www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11 (Sommer)
www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW12 (Winter)

Albanien – Berge, Meer und Kulinarik
Sind Sie mit uns in Albanien unterwegs, sind Sie vor allem auf kulinarischer Entdeckungstour. Serviert werden Köstlichkeiten, die die Bergwelt und das Meer bereithalten. Sie kommen in den Genuss der abwechslungsreichen albanischen Küche, deren Einflüsse aus der Türkei und Südosteuropa mit viel frischem Gemüse für wahre Gaumenfreuden sorgen. Frisch gebackenes Brot, selbstgemachter Joghurt und Käse, Gemüse und Teigwaren werden mit fangfrischem Fisch bereichert und mit einem Kafe Turka oder selbst gebranntem Raki abgerundet. Zum Glück wird das Essen unterbrochen durchs Wandern … 😉
www.schulz-aktiv-reisen.de/Albanien

Wanderreise in den „Verwunschenen Bergen“: Albanische Alpen und Kosovo – 2022 noch besser!

Die Albanischen Alpen, von den Einheimischen „Verwunschene Berge“ genannt, gehören zum höchsten Gebiet der Dinarischen Alpen und aufgrund ihrer wilden Schönheit zu einer unserer beliebtesten Wanderregionen des westlichen Balkans. Die letzten Wochen und Monate haben wir genutzt, gefeilt und gewerkelt, um unsere seit über 12 Jahren beliebte Wanderreise In den „Verwunschenen Bergen“ noch schöner zu gestalten. Entdecken Sie mit uns auf unserer 14-tägigen Reise den landschaftlichen und kulturellen Facettenreichtum Nord-Albaniens und Kosovos! Kommen Sie in den Genuss von einsamen Bergpfaden im Thethi-Tal, unberührter und wilder Natur in der Rugova-Schlucht und überwältigenden Fernsichten vom Berg Hajla und Rosi. Steter Begleiter und immerwährende Konstante dieser Reise ist die herzliche Gastfreundschaft des Balkans, sind unsere Deutsch sprechenden und langjährigen Reiseleiter und die kulinarischen Köstlichkeiten der Berge mit frischgebackenem Brot, Gemüse, Joghurt und Käse, ergänzt von einem Kafe Turka oder einem selbstgebrannten Raki.

Zum größten Bazar des Balkans

Die Stadt Gjakova wird durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjakova besticht ihre Besucher vor allem durch ihre zahlreichen Moscheen und osmanische Architektur. Größte Attraktion ist die Altstadt, die den größten Basar des Balkans bildet. Im historischen Stadtteil Quarshia lassen Sie den Abend Ihres zweiten Reisetages ausklingen.

Auf den Gipfel der Hajla (2400 m)

Von Gjakova führt unsere Reise in den Norden Kosovos in die beeindruckende Rugova-Schlucht und eine der wildesten Bergregionen Europas. An einem der beiden Wandertage besteigen Sie den von weitem sichtbaren Berg Hajla (2400 m), der durch seinen außergewöhnlichen Artenreichtum besticht. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und über steile Wiesenhänge. Vom Gipfel eröffnen sich Ihnen fantastische Aussichten auf das angrenzende Montenegro.

Mehr Zeit im schönen Valbona-Tal und bestens akklimatisiert über den Valbona-Pass

Im Valbona-Tal beziehen Sie für drei, anstatt bisher nur für zwei Nächte Ihre Unterkunft. Hier wandern Sie auf wenig begangenen Wegen in der Gegend von Cerem und besteigen den Berg Rosi mit 2522 m. Bestens akklimatisiert können Sie so am 8. Tag mit dem Tagesrucksack über den Valbona-Pass und ins wunderschöne Bergdorf Thethi wandern.

Ein erfrischendes Bad im Blauen Auge von Kapreja – Bergwelt in Ruhe genießen

Da es auch in den Albanischen Alpen im Sommer sehr heiß werden kann, stellen die Flüsse und Wasserfälle eine willkommene Abwechslung zu den Wanderungen in der wilden Gebirgswelt dar. Deshalb wandern Sie im Thethi-Tal gemütlich über die Thethi-Stiege zum Blauen Auge von Kapreja und genießen den Tag bei einem erfrischenden Bad im kristallklaren Wasser, umgeben von der fantastischen Hochgebirgsszenerie der Albanischen Alpen. Entspannen Sie in der traumhaften Bergwelt und lassen Sie inmitten herrlicher Natur einfach mal die Seele baumeln.

Ab sofort ist unsere optimierte Wanderreise buchbar In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo!
Bereits 7 Teilnehmer freuen sich für den Termin 11.06.22 – 24.06.22 (Durchführung garantiert) auf weitere Mitreisende!

Warum gerade … auf die Kapverden?

Die Kapverden überzeugen durch überwältigende Naturschönheiten bei einer überschaubaren Bevölkerungsdichte. Die 15 Inseln, von denen 9 bewohnt sind, bilden die südlichste und auch die vielfältigste Gruppe der Makaronesischen Inseln.
Allen gemein sind der vulkanische Ursprung, die Lage im Ostatlantik und ein gemeinsames, eigenständiges Florengebiet. Als einzige bieten die Kapverden allerdings ganzjährig immer angenehme Wassertemperaturen und eine milde Luft, die nie kälter wird als 20 Grad. Auf unserer spannenden Wanderreise lernen Sie fünf der Inseln kennen – fünf verschiedene Welten auf einer Tour. Die Kapverden sind wirklich extrem vielfältig, einerseits sehr karg und wüstenartig, andererseits sattgrün, fruchtbar und üppig. Die Inseln überzeugen mit wirklich spektakuläreren Naturerscheinungen und einem ganz besonderen, eigenen Lebensrhythmus – der kreolischen Lebensart.

Die Wanderungen und Touren auf dieser Reise vermitteln Ihnen die Vielfalt der kontrastreichen Landschaftsformen. Auf uralten Verbindungs- und Eselspfaden erleben Sie bizarre Felsformationen und wüstenartige Landschaften, Hochebenen, Wälder und exotische Pflanzen, Küsten und Strände. Neben der traumhaften Natur lernen Sie aber ebenso auch das Leben der Menschen und ihre Kultur und Kulinarik kennen. Auf kleinen Bauernhöfen, in den berühmten Grogue-Destillerien und, nicht zu vergessen, bei den melancholischen Klängen der Morna erfahren Sie die bezaubernde kreolische Lebensart.

Das alles wird Ihnen durch unseren Reiseleiter auf dieser Tour, Oliver Breda, umfassend nähergebracht und erläutert. Oliver ist ein ausgesprochen profunder Kenner der Kapverden.
Er ist nicht nur als Reiseleiter auf den Inseln unterwegs, sondern auch Autor von Büchern über die Flora des Gebietes und gleichzeitig Verfasser mehrerer Reiseführer, u.a. über die Azoren, die Kanaren, Madeira und natürlich über die Kapverden. Mit ihm erhalten Sie damit gebündeltes Wissen über die Makaronesischen Inseln aus erster Hand und sind auf dieser Reise bei ihm bestens aufgehoben.

Also, kommen Sie mit uns – auf die Kapverden!
www.schulz-aktiv-reisen.de/KAP22

Marokko-Multiaktivreise mit verändertem Reiseverlauf

Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um den Verlauf unserer spannend aktiven Marokko-Reise „Durch das Atlasgebirge zur Atlantikküste“ noch weiter zu verbessern.

Während der 10 Reisetage erkunden Sie das Land der faszinierenden Gegensätze per Rad und zu Fuß. Sensationelle und durchaus anspruchsvolle Radetappen durch Dörfer, Täler und den westlichen Hohen Atlas gehen über zu tierisch begleiteten Wanderungen an der Atlantikküste.

Zusätzlich lernen Sie das „Land der 1001 Nacht“ nun bei jeweils einer geführten Tour und einem weiteren Tag im orientalischen Marrakesch und mediterranen Essaouira kennen. Sie werden überrascht sein, wie gegensätzlich die beiden Orte sind. Überraschend kulinarisch ist der Reiseauftakt beim gemeinsamen Kochen Ihres marokkanischen Gerichtes.

All dies erleben Sie in einer besonders kleinen Gruppe mit max. zehn Teilnehmern. Für mehr Planungssicherheit wird diese Reise bereits ab vier Teilnehmern durchgeführt.

Alle Informationen finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR14

Reisen nach Polen – was bewegt …

Unser Nachbarland ist immer eine Reise wert, denn es unwahrscheinlich vielfältig! Dies ist meine persönliche Einschätzung, und diese teilten in der Vergangenheit auch viele unserer Reisegäste.

Nun wurden wir alle von der Invasion Putins aus unseren (Reise-)Träumen gerissen. Einige von Ihnen machen sich nachvollziehbare Sorgen, derzeit nach Polen zu reisen. Das polnische Fremdenverkehrsamt informierte uns mit obiger Aussage: „Reisen nach Polen sind sicher“. In das Land kamen viele Geflüchtete aus der Ukraine, sie wurden mit offenen Armen und außergewöhnlicher Hilfsbereitschaft empfangen. Etliche Menschen kamen bei Freunden, aber vor allem bei eigenen Verwandten unter, denn vor allem im Osten Polens bestehen seit langem Verbindungen.

Der Leiter des Polnischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland geht nicht davon aus, dass „Gäste, die ihren Urlaub in Polen verbringen, Einschränkungen hinnehmen müssen.“ Und weiter: „Aber sie werden überall im Land die Zeichen der Solidarität mit unserem Nachbarland Ukraine sehen.“ Genau wie er hoffen auch wir, „dass der Krieg in der Ukraine und damit das Leid der Menschen dort sehr bald beendet wird“.

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie sehnen sich viele nach aktivem Draußen-Unterwegssein – und unsere zahlreichen Reisen nach Polen sind dafür bestens geeignet! 🙂
Etliche Termine sind in ihrer Durchführung schon gesichert, manche stehen kurz davor.
Also: Wir hören uns!

Film ab: 3,5 Wochen durch Ecuador und auf Galapagos (Gast-Reisevideo)

Immer wieder erzählen unsere Reisegäste begeistert von ihren Touren nach Ecuador. So berichtet Elfriede Pfingstner frisch über ihre Februar-Erlebnisse „Für mich war es eine traumhaft schöne Reise und ein abwechslungsreiches, buntes Programm! Obwohl ich nicht vorhatte, das Rafting mitzumachen, habe ich mich trotzdem getraut und es war eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Frank ist so ein engagierter Reiseleiter, der uns das Land auf sehr authentische Weise nähergebracht hat, stets bemüht, dass alle Teilnehmer zufrieden waren. Zudem hatten wir den Wettergott auf unserer Seite. Geregnet hat es immer nur in der Nacht und meistens auch nicht stark, so dass die Wanderwege alle gut passierbar waren. Kulinarisch waren wir ebenso bestens versorgt. Frank hat uns in landestypische Restaurants geführt und dank seiner Beratung haben wir uns auch gern auf Unbekanntes eingelassen und es nicht bereut! Ich bin sehr froh, dass ich mich für diese Reise entschieden habe und kann sicher noch lange von den herrlichen Erlebnissen zehren!“

Darüber hinaus haben wir einen besonders authentischen Einblick zu unserer beliebten Kombinationsreise aus Festland-Ecuador und dem Galapagos-Archipel von unserem Reisegast Simon Krueger erhalten. Denn Simon war im Oktober 2021 mit uns dreieinhalb Wochen in Ecuador unterwegs, um die Straße der Vulkane und die Schönheiten des Galapagos-Archipels zu erkunden. Seine persönlichen Eindrücke hat er liebevoll und ästhetisch in zwei spannenden Reisevideos zusammengefasst. Wir danken Simon für diese tollen Aufnahmen und wünschen allen Zuschauern viel Freude beim Zuschauen!

Video 1: Naturparadies am Äquator
16 Tage Aktivreise entlang der Straße der Vulkane zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, optional mit Galapagos-Verlängerung

Video 2: Verlängerung: Galapagos intensiv
9 Tage Inselhüpfen San Cristobal – Santa Cruz – Isabela

Mehr Details zu unserem Ecuador-Programm finden Sie unter www.schulz-aktiv-reisen.de/Ecuador. Zudem möchten wir Sie unbedingt auf unsere neue 15-tägige Galapagos-Reise aufmerksam machen. Das Tourkonzept ist inspiriert durch die Begeisterung unserer Gäste zur Region und den vielfach wiederholten Wunsch, das Galapagos-Archipel aktiv, genussvoll und mit deutschsprachiger Reiseleitung zu erkunden. Genau diese Wünsche haben wir in unserem neuen Reisekonzept vereint:

Aktives Inselhüpfen auf dem Galapagos Archipel
15 Tage Urlaub zwischen Riesenschildkröten, Meerechsen und Blaufußtölpeln
Details: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU08

„Kreta im Winter“ – ein Rückblick auf besondere Highlights

 

Unsere Kreta-Reise im Winter fand im März ihren saisonalen Abschluss. Anlässlich dazu wollen wir die Zeit Revue passieren lassen und damit Reiselust für den nächsten Winter wecken.

Jeder der drei Termine hat dabei sein ganz individuelles Highlight:

November 18.11. – 25.11.2022: Hier dreht sich alles ums Olivenöl – das kretische Gold. Zu dieser Zeit findet die bedeutsame und traditionelle Ernte der antiken Olivenbäume statt. Sie sind dabei, kommen selbst zum Einsatz und werfen mit Angela einen Blick zurück in die ferne Vergangenheit

Dezember 27.12. – 03.01.2023: Es erwartet Sie ein Jahreswechsel, der einlädt, zur Ruhe zu kommen. Einzig das Farbenspiel der Natur erinnert an Silvester. In kleiner Gruppe wandern Sie in das neue Jahr, wagen vielleicht einen Sprung ins Meer und genießen die Auszeit mit Genuss und Wohlfühlmomenten.

März 19.03. – 26.03.2023: Ein Winter, der sanft in den Frühling übergeht: Licht, Sonne, Flora und Fauna haben dafür ihre ganz eigene Sprache, die man nicht hören, aber mit allen Sinnen spüren kann!

Es war ein nettes „Paket“, eine runde Sache, stimmig sehr bemüht, familiär, persönlich man hat einen schönen Einblick in kleine „Herzblut“-Betriebe bekommen. (Dez 2021)

Wir haben zum ersten Mal eine solche Gruppenreise gemacht und waren sehr positiv überrascht. Ich sage das, nachdem wir ca. 40 Jahre in eigener Regie durch die Welt gereist sind und über 70 Länder besucht haben. Angela macht einfach einen fantastischen Job und hat ein unerschöpfliches Reservoir an Wissen zu Land und Leuten in Kreta usw. Besser geht es nicht. Uns hat besonders gut gefallen, dass das Programm vor Ort sehr vielseitig und flexibel war, auch bezüglich der Einbindung von lokalen Leuten. 5 Sterne von uns, und weiter so! (März 2022)

Stellen Sie sich vor, Sie wandern in geselliger kleiner Gruppe auf den Pfaden der kretischen Insel, kehren unterwegs ein bei Einheimischen und erfahren bis dahin Unbekanntes über Land und Leute. An einem unter Olivenbäumen gedeckten Tisch genießen Sie die regionale Küche und leben ganz bewusst im Hier und Jetzt. Und während die Sonne im Meer versinkt, singen und tanzen Sie im kretischen Takt und vergessen für einen Moment, dass sie eigentlich nur zu Gast sind.

8 Tage Wanderfreuden, Stille und Natur im Licht des Südens – ein Rückblick unserer Kreta-Reise, und ja vielleicht Ihr Ausblick auf den nächsten Winter?

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17

 

Unsere Reisetipps für Ostern

Der Frühling naht, bringt die ersten Blüten an die Bäume und die längeren Tage zurück. Nach dem Winterblues steht Mitte April Ostern vor der Tür. Für Reisefreudige bietet sich über die Feiertage eine gute Möglichkeit, den Winter endgültig hinter sich zu lassen und Wärme auf Reisen zu tanken.

Madeira – das immergrüne Wanderparadies
10/11 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik
Madeira verzaubert mit einer einzigartigen Vegetation, welche besonders im Frühjahr alle Sinne erquickt. Auf abwechslungsreichen Tageswanderungen quer über die Insel entdecken Sie alle Facetten, die Madeira zu bieten hat: von glitzernden Levadas über Steilküsten, durch verwunschene Lorbeerwälder bis zum höchsten Berg der Insel.
Termine:
08.04.22 – 18.04.22 (11 Tage bis einschließlich Ostermontag)
15.04.22 – 24.04.22

Kuba by bike
16 Tage Fahrradreise über zehn Tagesetappen in West- und Zentralkuba
Erleben Sie mit dem Rad die kubanische Gastfreundschaftlichkeit sowie die Highlights von Kuba. Mit etwas Glück hoppelt sogar der Osterhase durch ihre Casa Particular (Privatunterkunft)
Termin: 15.04.22 – 30.04.22

La Gomera – die schönsten Wanderziele
10 Tage Wandern und Relaxen zwischen Palmen, Zauberwald, Schluchten und Gipfeln
Verbringen Sie Ostern unter der kanarischen Sonne! Neben abwechslungsreichen Wanderungen auf uralten Naturpfaden zu den schönsten Inselorten und durch die wild zerklüftete Landschaft bleibt auch genügend Zeit für eigene Erkundungen, für Bootstouren oder andere Aktivitäten.
Termin: 15.04.22 – 24.04.2022

Mallorca – Berge, Meer, Kulinarik und besondere Wege
8 Tage Wandern zu Höhepunkten und abseits ausgetretener Wanderpfade im Tramuntana-Gebirge
Ausgehend von zwei Standorten erleben Sie mit uns das Tramuntana-Gebirge abseits der ausgetretenen Wanderpfade. Ein Höhepunkt an jedem Tag ist das von Ihrem Wanderführer zubereitete Picknick inmitten der eindrucksvollen Landschaft, bei dem Sie – ebenso wie zur Einkehr in einer Finca im Orangental – die Köstlichkeiten der Region genießen können.
Termin: 16.04.22 – 30.04.22

Naturjuwel Zittauer Gebirge und Oberlausitzer Bergland
8 Tage Wandern im Dreiländereck zu Tschechien und Polen
Ausgehend von der Pension Ihres Reiseleiters wandern Sie auf teils wildromantischen Wegen zu bizarren Sandsteinformationen und zu den höchsten Bergen des Zittauer Gebirges, entdecken idyllische Winkel im Oberlausitzer Bergland und in Nordböhmen und lernen ganz besondere Schätze der Architekturgeschichte der Region kennen. Diese Reise wird bereits mit einem Teilnehmer durchgeführt.
Termin: 17.04.22 – 24.04.22


Costa Ricas Höhepunkte
19 Tage Erlebnisreise von der Karibik- bis zur Pazifikküste mit leichten Aktivitäten, Baden und Tierbeobachtung
Pura Vida! Kommen sie mit uns ins Paradies und lassen Sie sich verzaubern vom natürlichen Reichtum des Landes. Neben Tierbeobachtung, Wanderungen, Vulkanen und exotischer Pflanzenpracht bleibt Zeit, um an den Stränden des Pazifik und Atlantik zu entspannen.
Termin: 02.04.22 – 20.04.22 (Reisedurchführung ist gesichert)

Peru – Auf den Spuren der Inka
21 Tage Höhepunkte Perus mit Wanderungen bis nach Machu Picchu
Über die Osterfeiertage sind in Peru die prachtvollen Kirchen aus der Kolonialzeit besonders aufwendig geschmückt, und mit etwas Glück werden Sie eine der stimmungsvollen Oster-Prozessionen miterleben. Ein besonderes Erlebnis, da sich im ursprünglichen Reich der Inka das alte Brauchtum auf besondere Weise mit dem spanischem Katholizismus verbunden hat.
Termin: 10.04.22 – 30.04.22 (nur noch wenige Plätze frei)


Höhepunkte Boliviens
22 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen durch prächtige Natur, Ursprünglichkeit und zum größten Salzsee der Welt
Im April schmückt sich die sonst trockene Hochlandwüste mit üppiger Vegetation, kräftigen Naturfarben und angenehmen Reisetemperaturen. Wer schon früher losreisen will, der kann am Karfreitag starten und unsere bereits gebuchten Gäste in den Amboro-Nationalpark begleiten.
Termin: 17.04.22 – 08.05.22 (Mit der nächsten Buchung Termin garantiert)

Albanien – das letzte Geheimnis Europas
14 Tage Wander- und Erlebnisreise in Süd- und Zentralalbanien mit Bademöglichkeiten
Saisonstart für unsere beliebteste Wander- und Erlebnisreise in Albanien. Auf einer sehr abwechslungsreichen Route entdecken Sie mit uns die absoluten Schmuckstücke Südalbaniens. Unser langjähriger Reiseleiter Marin zeigt Ihnen neben den schönsten Höhepunkten die besonders verstecken Winkel des Landes und öffnet wie kein anderer mit Herz und Seele die Türen zwischen den Kulturen.
Termin: 09.04.22 – 22.04.22

Reise zum Two Oceans Marathon
10 Tage zum großen Lauf-Event Südafrikas mit einmalig abwechslungsreichem Rahmenprogramm und Verlängerungsmöglichkeit
Am Fuße des 1000 m hohen Tafelberges gelegen und umspült von zwei Ozeanen, zählt Kapstadt zu den schönsten und kosmopolitischsten Städten Afrikas. Wir zeigen Ihnen die Highlights der „Mother City“, doch tun wir dies so aktiv und tiefgründig wie möglich. Auch für Begleitpersonen (Nichtläufer) ideal geeignet!
Termin: 12.04.22 – 21.04.22 (Reisedurchführung ist gesichert)

Jordanien – Kultur und Natur im Königreich Jordanien
15 Tage Erlebnisreise mit Zeit für das UNESCO-Welterbe Petra und mehrtägigem Kameltrekking
Drei Weltwunder in einem Land: Mit Petra, dem Wadi Rum und dem Toten Meer wartet Jordanien mit zahlreichen attraktiven Sehenswürdigkeiten auf. Besonders in der Osterzeit haben Sie angenehme frühsommerliche Temperaturen und erleben die historischen Ortschaften und die Weiten der Wüste zu Fuß und per Kamel.
Termin: 09.04.22 – 23.04.22

Nepal – Kleine Annapurna-Runde
14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Besteigung des Poon Hill
Sie wollen Nepal das erste Mal bereisen? Auf unserer kleinen Annapurna-Runde erleben Sie die Vielfalt des Himalaya Staates in allen Facetten! Mit einem kleinen Trekking und dem Besuch der Weltkulturerbestätten in Kathmandu unter fachkundiger Leitung von unserem langjährigen Reiseleiter Gelu Sherpa haben Sie die Möglichkeit, tief einzutauchen in eine Welt zwischen Reisterrassen und Himalaya Gipfeln.
Termin: 16.04.22 – 29.04.22

Türkei-Wanderreise: Unterwegs zwischen Bergen und Meer
10 Tage Vom Paulusweg bis zu den Götterpfaden des Lykischen Weges an der Küste
Osterzeit ist Orchideenzeit! Unsere Wanderreise schafft Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele und erweckt die Sinne. Sie wandeln auf antiken Pfaden, streifen durch Wiesen und kommen zur Ruhe – spätestens am türkisfarbenen Meer.
Termin: 15.04.22 – 24.04.22

Per Rad und zu Fuß vom Atlasgebirge zur Atlantikküste
8 Tage zu Fuß, per Rad und Kamel durch das Land der Berber
Auf dieser Reise kommt Abwechslung nicht zu kurz. Mit Mountainbikes geht bei sommerlichem Wetter zuerst auf leichten Etappen über das Atlasgebirge, um im Anschluss  gemütlich mit Berbern und ihren Kamelen an der Atlantikküste entlangzuwandern. Neben der abwechslungsreichen Landschaft ist auch die Verpflegung ist ein absolutes Highlight und „der Koch ein Zauberer unter den einfachen Bedingungen“, so ein Reisegast.
Termin: 15.04.22 – 22.04.22

Finnland – aktive Winterwoche in Saija
8 Tage aktiv und erholsam im Hohen Norden
Als zauberhafter Winterabschluss entführt Sie unsere „Aktive Winterwoche in Saija“ in den Hohen Norden. Ein unvergessliches Erlebnis ist garantiert: Mit Blockhausunterkunft, eigener Sauna, hervorragendem Essen und einer Woche abwechslungsreichen Winteraktivitäten.
Termin: 09.04.22 – 16.04.22