Namasté Nepal – Ausblick auf Reise-Optionen im Herbst und 2023

Im Oktober beginnt traditionsgemäß die Hochsaison für Reisen nach Nepal und wir haben gleich mehrere gut gebuchte und in der Mindestteilnehmerzahl gesicherte Touren im Programm. Nach dem Monsun ist die Natur am grünsten und die Fernsicht auf die weißen Riesen am besten! Vom Anspruchsgrad ist alles dabei: Für Einsteiger empfehlen wir Ihnen die traditionelle Kleine Annapurna Runde mit unserem Reiseleiter Gelu Sherpa. Hier gewinnen Sie einen ersten Eindruck vor einer imposanten Kulisse des Himalaya und lernen neben den beiden bekanntesten Städten Nepals, Kathmandu und Pokhara, eine Trekkingregion sehr intensiv kennen. Geheimtipp: Entgehen Sie dem Trubel und feiern Sie den Neujahrswechsel in Nepal: 26.12.2022 – 08.01.2023.

Vom 22.10. bis zum 08.11.2022 geht es dann auf unsere Trekking-Reise Rund um den Manaslu. Ab 8 Teilnehmern ist Bergsteigerin Billi Bierling als Reiseleiterin eingeplant, die bereits mehrere 8000er, darunter den Mount Everest bestiegen hat. Die Umrundung des Manaslu ist sicherlich die vielseitigste Trekkingreise, da Sie hier auf verwunschenen Pfaden alle Vegetationsstufen durchwandern und sich zwischen den verschiedenen kulturellen Gruppen und Religionen befinden. Die Aussicht auf den ästhetischen Gipfel des Manaslu und seine Trabanten ist dabei stets präsent.

Falls Sie Nepal eher abseits der bekannten Pfade erkunden wollen, haben wir mit unserer kulturell geprägten Reise Nepal zum Kennenlernen oder dem Langtang Himal mehrere Alternativen im Programm. Wie wäre es beispielsweise mit dem Community Trek Khopra Danda mit fabelhaften Blicken auf den Dhaulagiri oder einer Käseverkostung im tibetisch geprägten Langtang Tal in Kyanjin Gompa? Kaum bekannt ist der Chitwan-Nationalpark im Süden des Landes. Hier gibt es eine reichhaltige Flora und Fauna – und mit etwas Glück sehen Sie Elefanten, Nashörner oder sogar Tiger!

Echte Spezialtouren werden von Reiseleiter und Nepal-Buchautor Ray Hartung geführt. So ist 2023 eine Pilotreise zum Kangchenjunga, mit 8590 m dritthöchster Berg der Welt, und im Sommer nach Mustang geplant. Nepal ist ein echtes Land für Entdecker, und wer einmal dort gewesen ist, kehrt gewiss wieder zurück: Die herzlichen Bewohner, die reichhaltige Natur und auch die Vielfalt an Sprachen und Kulturen wird Sie in den Bann ziehen. Mit einem kompetenten Begleitteam haben Sie dabei die Möglichkeit, noch tiefer in die Geheimnisse Nepals vorzudringen und das Land lieben zu lernen.

Wichtiger Hinweis für alle Nepal-Reisen im Herbst:
Aufgrund der Fußball WM in Katar vom 21.11. bis zum 18.12.2022 sind aktuell die Flugkapazitäten im November schon stark ausgeschöpft. Wir empfehlen daher eine frühzeitige Reservierung und/oder Buchung.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Nepal

Neue Nepalreise zu den „5 Schätzen des großen Schnees“ – Geheimtipp Kanchenjunga Trek

Trekking- und Nepalfreunde aufgepasst! Ab Frühjahr 2023 haben wir eine ganz besondere Reise à la schulz für Sie im Programm: In Kleingruppe (6 bis maximal 8 Personen) und unter fachkundiger Führung haben Sie die Chance, einen der abgelegensten 8000 Meter hohen Gipfel aus der Nähe zu bewundern. Ihre Reise verläuft durch selten besuchte Dörfer und Hochalmen zwischen Reisterrassen und ewigem Gletschereis, über Pässe mit gewaltigen Panoramen in einer der ursprünglichsten Regionen des Himalaya-Staates.

Der Kanchenjunga (8586 m) ist der dritthöchste Berg der Welt und komplettiert damit mit Mt. Everest und K2 unsere Trekking-Trilogie zu den Basecamps der höchsten Berge im schulz-Portfolio. Die Reise führt Sie zu seinem nördlichen Basislager in die „Fünf Schatzkammern des großen Schnees“ – so die tibetische Übersetzung. Diese Region im Osten Nepals steckt, fern des Massentourismus, touristisch noch in den Kinderschuhen. Erst seit wenigen Jahren ist die Tour als Lodge- statt Zelttrekking möglich und bietet damit die Gelegenheit, mit verhältnismäßig wenig Aufwand diesen Geheimtipp zu erwandern.

Falls Sie also …

  • Nepal abseits der begangenen Pfade erleben wollen
  • Körperlich fit sind für Tagesetappen von 5–9 Stunden Gehzeit
  • Abenteuerlust und Einfachheit etwas abgewinnen können
  • Zeitlich flexibel sind und sich auf nepalesische Unabwägbarkeiten einlassen
  • Begeisterung für ein 17-tägiges Trekking mitbringen
  • Einen 8000 Meter hohen Berg aus nächster Nähe sehen wollen
  • Mit einem deutschen schulz-Reiseleiter unterwegs sein möchten

… DANN könnte dies Ihre Traumreise für 2023 werden!

Für die Reiseleitungen haben wir echte Nepal-Experten engagiert, darunter Bergsteigerin Billi Bierling und Tobias Pantel von der Himalayan Database sowie unseren Reisebuchautor und Nepal-Experten Ray Hartung. Letztgenannter wird am 06.04.2022 um 19:30 Uhr in unserer Reise-Kneipe in der Dresdner Neustadt einen Vortrag über die unbekannten Trekkingmöglichkeiten in Nepal halten, darunter die Regionen Dolpo, Mustang und natürlich auch über den Kanchenjunga. Alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP27