Laufen & Yoga: Wenn die Seele auftankt

Unsere winterliche Lauf-Yoga-Reise auf der Halbinsel Darß hat ihren Auftakt und damit auch ihr Zuhause gefunden. Die sehr sinn- und wirkungsvolle Symbiose aus Laufen und Yoga setzen wir 2022 mit zwei Terminen fort. Der nächste Termin im März (2.3. – 6.3.) geht sprichwörtlich fließend in den meteorologischen Frühling über. Sie fließen durch das Vinyasa mit Katze Kuh am Morgen, laufen durch den Darßer Wald, am Bodden und der Küste entlang und lassen den Tag in der Sauna ausklingen. Dieser gemeinsame Flow verbindet: mit der Natur, mit sich selbst und in der sportlichen Gemeinschaft. Diese besondere Verbundenheit erlebte unsere erste Gruppe im Dezember, aber sehen Sie selbst!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/DEU86

Unsere Reise zur 13. WM im Winterschwimmen ist noch buchbar!

Am 17. März 2022 startet unsere Reise zur 13. WM im Winterschwimmen nach Petrosawodsk in Russisch-Karelien. Sie können noch dabei sein und ein interessantes und facettenreiches Rahmenprogramm erleben! Seit 2016 führen wir Reisen zu den alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften im Winterschwimmen durch. Die Mehrzahl unserer Teilnehmer erlebte über uns bereits die letzten WM in Tjumen (Russland), Tallinn und Bled mit. Das ist echte Reise- (und Sport-) Leidenschaft! Bei den bevorstehenden Wettkämpfen im Onega-See, wo eigens hierfür ein 25-Meter-„Becken“ ins Eis gehauen wird, steht nicht der überragende Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern jede Frau, jeder Mann – natürlich trainiert im Eisschwimmen/ -baden – ist willkommen. Die Teilnehmer vereint ein Gedanke: Körper und Geist gesund und fit halten. Dieses „Virus“ verbreiten wir gerne!

Bevor es sportlich im See zur Sache geht, zeigen wir Ihnen die Reize von St. Petersburg und Puschkin (Bernsteinzimmer). Auch das „Anbaden“ mit russischen Eisbadern in der Newa ist ein Highlight.

Haben wir Sie „eiskalt erwischt“ und Ihre Neugier geweckt? Wollen Sie sich als trainierter/trainierte Einsteiger(in) in einem gemeinschaftlichen Wettkampf-Metier versuchen oder sich als Eisschwimm-Experte mit anderen Nationen messen? Dann tauchen Sie mit uns ein in die Welt des Eisschwimmens! Übrigens wird Frank Schulz auch persönlich dabei sein – Chefsache sozusagen …

Alle Informationen zur Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/RUS90

Unsere Reise zum Two Oceans Marathon 2022 wird stattfinden!

Seit dem 04.01.2022 ist Südafrika kein Virusvariantengebiet mehr, womit die Einreise für vollständig Geimpfte und Genesene wieder möglich ist.

Auch die südafrikanischen Organisatoren des Two Oceans Marathon geben ein klares Signal zur Durchführung des Events 2022. Momentan wird nur noch an letzten Hygienemaßnahmen gefeilt.

Neu ist, dass Halbmarathon und Ultramarathon an zwei verschiedenen Tagen stattfinden werden: Halbmarathon (21,1 km) am Samstag und Ultramarathon (56 km) am Sonntag. Wir werden unser Reiseprogramm daher noch etwas anpassen.

Unsere Maximalteilnehmerzahl für diese Reise 2022 haben wir von 30 auf maximal 14 Personen reduziert. Wer mit uns zum legendären Two Oceans Marathon 2022 reisen möchte, sollte sich mit seiner Anmeldung nicht zu lange Zeit lassen.

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/SAF88

Termin: 12.04.22 – 21.04.22

Die Skimarathon-Saison nimmt Fahrt auf …

Marcialonga – der schönste Skimarathon Italiens startet in Kürze

In gut einer Woche startet unsere Reise zum wohl schönsten Skilanglauf-Event Italiens, dem Marcialonga. Und natürlich bewegte auch uns in den letzten Wochen häufig die Frage, die sich viele Skifreunde stellten: „Findet er denn statt …?“ Die italienischen Veranstalter haben sich nun recht klar zur Durchführung mit einem sehr gut ausgearbeiteten Hygienekonzept positioniert.

Wie gut Skimarathons in Zeiten der Pandemie funktionieren können, davon hat sich Frank Schulz höchstpersönlich beim kürzlich stattgefundenen Pustertaler Skimarathon überzeugt. Nun geht es Schlag auf Schlag, und am kommenden Wochenende wird der Dolomitenlauf in Obertilliach über die Bühne gehen. All das macht Mut, Lust und Laune auf unsere kommenden Skilanglauf-Events.

Der Jizerská padesátka startet am 13.02.2022

Zumal die Schneelage vielerorts schon top ist, so zum Beispiel im Isergebirge wo am zweiten Februarwochenende der Jizerská padesátka steigt, ebenso ist in Estland bereits alles für den Tartu-Skimarathon angerichtet und die 63 km lange Strecke bereits bestens präpariert.

Und auch der große Saisonhöhepunkt – unsere Schweden-Reise zum Vasaloppet – wird definitiv stattfinden.

Für die meisten unserer Skiabenteuer haben wir noch einige wenige Reiseplätze verfügbar, für alle Skifreunde unter Ihnen, die noch auf der Suche nach einem Saisonhöhepunkt sind, wird es nun höchste Zeit, sich anzumelden!

Alle Infos zu unseren Skilanglaufreisen:www.schulz-sportreisen.de/Skiing

Athen-Marathon 2021: freudvoll, begeistert, gelungen …

Nach der pandemiebedingten Absage des Athen-Marathons 2020 war die Durchführung im November 2021 umso gelungener. Zum erfolgreichen und sicheren Absolvieren des Laufes trug sicherlich auch die wesentlich reduzierte Gesamtläuferanzahl bei, ebenso der Start in zwei Gruppen mit diversen Blöcken und nicht zuletzt die 2G-Regel für alle Starter.

Von der 17-köpfigen Reisegruppe nahmen 13 Teilnehmer am Marathon teil und jeweils einer am 10- bzw. 5-km-Lauf. Alle hatte großen Spaß, was sich bereits beim gemeinsamen Begrüßungsabendessen mit Startnummernausgabe zeigte, das unsere Gäste mit einem Sirtaki-Tanz zelebriert haben. Unser Hotel liegt fußläufig zur Innenstadt und zur Akropolis – welche u.a. bei der geführten Stadttour gemeinsam besichtigt wird. Nicht zuletzt hat sich das Hotel in den letzten Jahren ganz ausgezeichnet zum „Läuferhotel“ entwickelt. So wird zum Beispiel am Morgen des Laufs ein opulentes Läuferfrühstück angeboten.

Beim Marathon schließlich spielte auch das Wetter mit: sommerliche 17°C, Windstille und eine geschlossene Wolkendecke trugen zum guten Gelingen bei. Diese milden Temperaturen bis in den November hinein sind typisch für Griechenland. Hier lässt sich der Sommer wunderbar verlängern und die jährliche Laufsaison angemessen abschließen. Der Anmeldung für den November 2022 steht also nichts mehr im Wege!

Alle Infos zum Athen-Marathon 2022: www.schulz-sportreisen.de/GRL10

Polarnächte am Tor zur Arktis – so war unsere Polar-Night-Laufreise 2022

Polarlicht bei Tromsø im Januar 2022

Es ist ein Trip in die Dunkelheit, bei welchem uns die Polarnächte Nordnorwegens immer wieder in ihren Bann ziehen. In Tromsø, 350 km nördlich des Polarkreises, geht die Sonne im Winter zwei Monate lang nicht auf. Die Chance, in dieser Zeit Polarlichter zu sehen, ist relativ hoch und wir hatten dieses Mal Glück: die faszinierenden grünen Lichter zeigten sich!

schulz sportreisen-Verpflegungsstand beim Polar-Night-Alternativ-Lauf 2022 bei km 5, km 15 und km 35

Nachdem der Polar Night Marathon kurz vor Weihnachten doch noch abgesagt werden musste, reagierten wir schnell und gestalteten einen Alternativlauf auf der Insel Tromsøya. So konnte unsere Sportreisegruppe zu großen Teilen auf der Originalstrecke ihren Polar-Night-Run laufen. Wir Reiseleiter (Tino und Stefan) markierten die gesamte Strecke mit Fähnchen und Markierungsspray auf dem Schnee.

Unser Verpflegungsstand beim Polar Night Marathon (Alternativlauf) 2022

Ob 5 km, 10 km, Halbmarathon oder sogar Marathon – alles war möglich und wurde auch genutzt. Auch einen schulz’schen Verpflegungsstand stellten wir an einer passenden Stelle auf, womit eine gute Verpflegung für unsere Sportler gesichert war. Ebenso besorgten wir die beliebten Polar-Night-Marathon-Medaillen und konnten diese nach dem erfolgreichen Alternativlauf an unsere Teilnehmer überreichen. Alles in allem ein gelungenes alternatives nordisches Laufevent.

Blick vom Hausberg Storsteinen auf Tromsø

Der Lauf stand natürlich wieder im Mittelpunkt der Reise, doch wir rundeten die Tromsø-Tour mit einem vielseitigen Reiseprogramm ab. Neben dem morgendlichen Stirnlampenlauf auf der tief winterlichen Insel Tromsøya, einer Stadtführung, dem Besuch des sehr interessanten Polar-Museums und einer Gondelbahnfahrt auf dem Hausberg Storsteinen stand auch eine wunderschöne Hundeschlittentour auf dem Programm. Einmal im Leben einen Hundeschlitten selbst führen – das ist ein unvergessliches Erlebnis, welches sich die meisten unserer Gäste nicht entgehen ließen.

Wir freuen uns schon jetzt wieder auf die Reise zum Polar Night Marathon 2023, dann bestimmt auch wieder mit dem echten Polar Night Marathon! Die ersten 5 Anmeldungen haben wir schon jetzt erhalten, vielen Dank! Da diese Reise sehr beliebt ist, lohnt eine frühzeitige Reiseanmeldung.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/NOR80

Nächster Termin: 05.01. – 09.01.2023

Winterwandern unter der Sonne Südspaniens – Geheimtipp Aitana

Die spanische Sierra de Aitana, ein traumhaft wilder Gebirgszug im Hinterland der Costa Blanca, zählt in diesen kühlen Tagen zu einem der wenigen Wandergebiete mit echtem Sommerfeeling. Die Lage der Region ist ideal, um auch in den Wintermonaten zu Fuß und nur mit Tagesrucksack ausgerüstet unterwegs zu sein.

Sierra de Aitana

Hier locken mit etwas Glück bis zu 25 Grad und Sonnenschein. Das ist ziemlich einzigartig für Festland-Europa. So schwärmen unsere Reiseleiterin Sara und Gäste von großartigen Tageswanderungen mit wärmenden Sonnenstrahlen und herrlichen Fernsichten bis weithin über das Mittelmeer.

„Es war eine sehr schöne Reise und es passte einfach alles. Wir wanderten in einer wundervollen und wenig touristischen Landschaft, wurden auf das Beste beköstigt, mit vielen Informationen versorgt und hatten mit Sara eine tolle Reiseleiterin. Sara, Jose und natürlich Bobby vermittelten Fröhlichkeit, gaben Sicherheit und stellten Verbindungen zu den ortsansässigen Familienunternehmen her, was uns im Sinne der Nachhaltigkeit sehr gut gefiel.“ (Katrin und Olaf Iltzsche, November 2021)

Nachdem wir eineinhalb Jahre warten mussten, bis wir endlich wieder Reisen in die Aitana durchführen konnten, blicken wir nun mit Stolz auf fünf realisierte Termine seit September 2021 zurück. An dieser Stelle ein großer Dank an alle Mitreisenden!

Wenn auch Sie unter der Spanischen Sonne im Winter wandern möchten, dann empfehlen wir Ihnen unseren bereits gesicherten Termin im Februar 2022. Dieser ist online buchbar unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA13

Aus vielen weiteren Terminen zu den besten Wandermonaten im Jahr 2022 können Sie auswählen. Auf dieser 8-tägigen Reise erwarten Sie fünf anspruchsvolle Wandertage in majestätisch mediterraner Bergwelt, spanische Köstlichkeiten und Kultur. Die Bergpension mit Panoramaterrasse und Pool ist exklusiv für unsere Reisegäste reserviert und es wäre schade, das wunderbare Essen von Charu, der Pensionsbesitzerin, zu verpassen!

Alle Details zur Reise finden Sie auf unserer Website unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA13

Wir freuen uns auf Sie!

La Gomera – wilde, verzauberte Schöne

Einer der Renner des „Pandemie-Reisejahres 2021“ vom Februar bis Dezember und bestes Beispiel, dass Reisen auch in diesen Zeiten gut möglich ist, führte zu den schönsten Wanderzielen La Gomeras. Die beschauliche und überaus abwechslungsreiche Insel, welche die zweitkleinste der Kanaren ist und Startpunkt für Christoph Kolumbus‘ Suche nach Indien war, bietet beste Wandermöglichkeiten auf uralten Naturpfaden zu den schönsten Inselorten.

La Gomera ist wilder und grüner als die größeren Inseln des Archipels. Bizarre Felsformationen und atemberaubende Panoramablicke auf die zerklüftete Landschaft stehen im Kontrast zu dem nebelumwobenen, ja fast märchenhaften Lorbeerwald im UNESCO-Weltnaturerbe des Nationalparks Garajonay. Von Ihrem in Meeresnähe gelegenen Standorthotel im palmenumsäumten Valle Gran Rey, dem grünsten La Gomeras, erkunden Sie die verschiedensten Facetten der „Insel des ewigen Frühlings“, und haben dabei zudem auch Zeit für eigene Erkundungen.

Reiseleiter und Wanderführer Volker lebt seit mehr als 20 Jahren auf den Kanaren, die Leidenschaft für seine Heimat ist stets präsent und so lässt er unsere Gäste in jeder Hinsicht an ihr teilhaben, führt zu besonderen Naturschätzen der Insel und ermöglicht Einblicke in die besonderen Traditionen der Bewohner. Dabei ist das Wandertempo wunderbar gemütlichen.

Gerade ist die letzte Gruppe des Jahres 2021 mit 10 Gästen unterwegs. Ebenso wie die Teilnehmer der zwölf zum Teil ausgebuchten Reisen im Jahr 2021 haben Sie auch 2022 wieder die Möglichkeit, an 11 Reiseterminen auf der ursprünglichen und beeindruckenden Insel mit ihren jahrtausendealten Wäldern, den herrlichen Aussichtspunkten, idyllischen Orten und einer uralten Kultur dem Besonderen auf der Spur zu sein.

Nähere Infos unter www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA50 – auch hier ist die Durchführung der Reise bereits ab vier Teilnehmern garantiert. Die nächsten Termine sind
28.01. – 06.02.2022
11.02. – 20.02.2022
18.03. – 27.03.2022

Nachfolgend ein Feedback von unserer November-Reise:
„Die Reise nach La Gomera war ein wahres Highlight. Die Landschaft war beeindruckend. Volker war als Reiseleiter sehr engagiert, hilfsbereit und hatte ein unglaubliches Wissen über die Insel bzw. der Geschichte sowie die heimische Botanik, welches er immer wieder mit der Gruppe geteilt hat. Die Zusammenstellung der Reise war super. Insgesamt habe ich das Gefühl, alle Facetten der Insel gesehen zu haben. Auch die Ruhetage waren aus meiner Sicht passend integriert. Dabei war Volker auch hier bemüht, für alle, bei Bedarf, ein passendes Programm anzubieten. Er hat stets versucht, auf die Bedürfnisse der Gruppe einzugehen, hatte hilfreiche Empfehlungen und war bemüht eine Lösung zu finden. Auch hat er es geschafft auf die unterschiedlichen Fitness-Level einzugehen, zum Beispiel durch ausreichende Pausen oder eine Alternative. Die Stimmung in der Gruppe war gut, was nicht zuletzt auch an der offenen und humorvollen Art von Volker lag. Ich würde jederzeit wieder eine Reise mit Volker als Leitung buchen und kann die Reise absolut weiterempfehlen!“

Ecuador/Galapagos: Großartiges Programm und jeden Tag etwas Besonderes – Resümee unserer Gäste

„Wir erinnern uns fast täglich an den aktiven, abwechslungsreichen Ecuador- und Galapagos-Urlaub mit so vielfältigen Eindrücken von einem tollen Land, an die hervorragende Organisation und Durchführung und eine für uns ideale Reisegruppe. Die Urlaubsfotos sind gesichtet und sortiert; das Reduzieren fällt schwer. Vielen Dank nochmals an Sie für Ihr Engagement und die Flexibilität von schulz aktiv reisen in diesen schwierigen Zeiten, und für die umfangreichen Reiseunterlagen.

Die beste konzipierte Reise ist nichts wert, wenn der Reiseleiter nur „Dienst nach Vorschrift“ macht. Mit Frank Dietze hat schulz aktiv reisen den besten Mann vor Ort. Er hat jeden Tag für uns zum Erlebnis gemacht, hat uns an seinen umfassenden Kenntnissen über Land und Leute teilhaben lassen und wir haben von seinen langjährigen Erfahrungen in Ecuador, seinen Sprach- und Mentalitätskenntnissen und seinem unglaublichen Wissen über die Natur, Berge und Wetter, Regenwald, Früchte, landestypische Küche, Medizin, Fußball, Politik … profitiert. Er hat uns das Land und das Lebensgefühl der Einheimischen auf sehr empathische Weise nahegebracht.

Das Reiseprogramm mit vielen, durchaus anspruchsvollen Wanderungen bis in 4.000 m Höhe hat unsere Erwartungen voll erfüllt und war in seiner Kombination jeden Tag etwas Besonderes: Bergwandern in den Anden und im Berg-Nebelwald, Dschungeltouren (mit Gummistiefeln; ohne nicht möglich), sehr schöne Lodge im Regenwald und „Mitarbeit“ beim Kakaobauern, Baden (schön einsam und kalt oder im Thermalbecken), Rafting (mit coolen Guides und lustigem Trockentraining), Radtour (anfangs leider im Regen und zu kurz) und Wasserfällen (gigantisch), Märkten (schon in vielen Ländern erlebt, immer wieder schön, und wieder Neues entdeckt)…

… und sehr schönen, interessanten Städten wie Quito (unser zusätzlicher Tag war super als Einstieg im eigenen Tempo), Banjos (bestes Hotel und Frühstück), Guenca (Panamahut-Manufaktur) und Guyaquil (Seilbahnfahrt und 444 Stufen zum Leuchtturm mit tollem Blick). Auf den teilweise langen Busfahrten konnten wir uns erholen, die Erlebnisse Revue passieren lassen und auch im Vorbeifahren noch viel entdecken. Für die leider momentan nicht mögliche Zugfahrt auf die Teufelsnase wurden wir dank Frank „getröstet“ mit dem tollen Blick vom gegenüberliegenden Aussichtspunkt und knusprig-köstlichen Meerschweinchen. Das allerdings erzählen wir lieber nicht jedem weiter ;o) .

Die Galapagos-Inseln mit ihrem Tierreichtum, den Strand- und Schnorchelausflügen haben wir genossen und haben sie nach 5 Tagen etwas wehmütig wieder verlassen. Unsere Empfehlung für künftige Reisegäste:  9 Tage Galapagos buchen. Auch hier wurde durch die Agentur vor Ort alles sehr gut organisiert; die Koordination und die Transporte haben funktioniert, wir konnten uns Neoprenanzüge ausleihen, hatten sogar 2x einen Deutsch sprechenden Guide und die Lage unseres Hotels war ideal zum Hafen, zu Restaurants und zur Shoppingmeile. Zudem möchten wir noch die vielen endemischen Pflanzen erwähnen und den von uns so betitelten „endemischen Mond“ auf den Galapagos-Inseln, den wir aufgehen sehen durften.

Zum Abschluss sind noch unbedingt zu erwähnen die ausnahmslos offenherzigen Menschen in ihrer wohltuenden „andinen Gelassenheit“, an der wir Europäer uns ein Beispiel nehmen können. Wir sind sehr froh, dass wir diese Reise im November erleben konnten und hoffen, dass wir uns bald wieder Reiseträume mit schulz aktiv reisen erfüllen können.“ (Kerstin Weise und Mathias Schulz, Nov. 2021)

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Weise und Herrn Schulz für diesen ausführlichen und authentischen Reisebericht bedanken. Wer mehr über unsere Ecuador-Reisen wissen möchte, der findet weitere Details unter www.schulz-aktiv-reisen.de/Ecuador und natürlich sehr gerne auf Anfrage.

Auf den Spuren der Inka: Unsere seit 30 Jahren beliebteste Südamerikareise – ab 2022 noch besser!

Stolz blicken wir auf 30 Jahre Erfahrung mit dieser Reise, wobei wir nie müde werden, am optimalen Erlebniswert unserer Konzeption zu feilen. So konnten wir selbst in Zeiten der Pandemie unseren beliebten Klassiker wieder erfolgreich und ohne Einschränkungen durchführen. Als außergewöhnlich empfanden wir dabei die zahlreichen begeisterten Rückmeldungen und Anrufe unserer ersten drei Reisegruppen. Hinzu kam der intensive Austausch mit unseren Vorortpartnern und Reiseleitern, die nur so sprudelten vor Euphorie und Glücksgefühlen, da es endlich wieder losging. Genau diese besondere Energie fingen wir ein, um unseren Klassiker ab 2022 noch besser zu gestalten.

Erste Optimierung: schulz aktiv-Reiseleitung bereits ab 6 Teilnehmern garantiert
Immer wieder berühren uns besonders die lobenden Zeilen über unsere Peru-Stammreiseleiter, die die Erfolgsgeschichte unseres Klassiker zu einem maßgeblichen Teil mittragen. So schrieb u. a. Uwe: „Unser Reiseleiter Alex war der Garant für eine angenehme Urlaubsatmosphäre und für tiefe Einblicke. Bestbesetzung!“ und Kerstin ergänzte „Unsere beiden Reiseleiter haben uns ihr Land und ihre Kultur mit vielen persönlichen Erzählungen sehr nahegebracht: Florian, ein offener Mensch, dessen Begeisterung so ansteckend ist und der das kulturelle Leben in seinem Land liebt, und Alex, der ruhig und besonnen agiert und tief verwurzelt mit der Natur und dem Erbe seiner Vorfahren ist.“ Familie Andreeff erzählte von Florian, dass er „ein exzellenter Unterhalter, Botaniker, Geologe, Pädagoge, Ethnologe, Wanderführer und auch Reiseleiter ist, der wirklich alle begeistert.“ Und Frau Buchert schrieb „Hervorzuheben ist der sensible Umgang von Bibiana mit allen individuellen Situationen von Mitreisenden. Ich empfand die Reise als eine Reise mit einer guten Freundin!!!! Dafür besonderen Dank.“
Beschwingt von diesen Zeilen haben wir für 2022 entschieden, unseren Stammreiseleitern mehr Chancen auf Arbeitseinsätze zu ermöglichen und dazu die Mindestteilnehmerzahl für die durchgängige, deutschsprachige schulz aktiv-Reiseleitung von mindestens acht auf sechs Teilnehmer zu reduzieren.

Zweite Optimierung: Mehr Zeit für individuelle Entdeckungen in Cusco
Bis dato kam der Besuch der wohl interessantesten Stadt Südamerikas etwas kurz und immer wieder wünschten sich unsere Gäste einen längeren Aufenthalt sowie mehr Zeit für eigene Erkundungen. Entsprechend werden wir ab 2022 einen der drei Wandertage im heiligen Tal durch eine ausgiebige Stadtführung mit fachkundiger Führung in Cusco austauschen. Am anschließenden Freizeittag in Cusco kann jeder nach individuellem Gusto den Tag gestalten. Wer Gemütlichkeit bevorzugt, kann den Tag nutzen, um die eindrucksvollen Museen, Kirchen sowie gemütlichen Kaffees und malerischen Plätze der Stadt intensiv zu genießen. Wer hingegen lieber aktiv in der Natur unterwegs sein will, für den stehen zwei grandiose optionale Wanderausflüge zum Regenbogenberg oder zur geheimnisvollen Stätte von Waqrapukara zur Auswahl.

Dritte Optimierung: Mehr Komfort und Sicherheit auf Tour sowie bei der Anreise
Ein weiteres Anliegen war es uns, die schönste Zeit im Jahr noch komfortabler und sicherer für unsere Gäste zu gestalten. So finden ab 2022 nun alle Transfers auf der Peru-Reise im Privatbus statt (bis dato gab es hier noch eine Leistungseinschränkung für kleinere Gruppen). Darüber hinaus haben wir die von uns bisher nur empfohlene zusätzliche Hotelnacht bei Ankunft in Lima nun im Leistungspaket inkludiert, so dass alle Gäste nach dem langen Flug eine Nacht ausschlafen können, um im Anschluss das Reiseprogramm frisch und ausgeruht erst am nächsten Tag zu starten.

Vierte Optimierung: Sicherstellung einer komplikationslosen Rückreise
Trotz akribischer Vorbereitung blieben wir im Pandemie-Herbst nicht komplett von Komplikationen verschont. So stellte sich heraus, dass Flugverspätungen auf der Strecke Cusco–Lima plötzlich häufiger auftraten als in den Jahren zuvor, was zur Gefährdung des pünktlichen Weiterflugs nach Europa führte. Um genau solche Unwägbarkeiten für die Zukunft komplett auszuschließen, haben wir für alle Gäste ab 2022 eine „Puffernacht“ in Lima vor dem Rückflug eingebaut. Somit stellen wir zum einen den reibungslosen Ablauf einer pünktlichen Rückreise sicher und zum anderen gewinnen Sie durch die Umstellung mehr Zeit für eigene Erkundungen in der Hauptstadt. Denn unser Gruppenhotel in Lima liegt im hübschen Künstlerviertel Barranco direkt am Pazifik, so dass Sie Ihre Reise wunderbar ausklingen lassen können, beispielsweise mit einem erfrischenden Sprung in die tobenden Wellen.

Ab wann der optimierte Verlauf gilt? Natürlich ab sofort! Zahlreiche der bevorstehenden Touren ab 2022 sind bereits in der Durchführung garantiert – begleiten Sie uns Auf den Spuren der Inka.

Mala Fatra – 8 Tage intensive Natur- und Tierbeobachtungen im Naturidyll der Westkarpaten

Zahlreiche unserer Gäste, darunter viele „Wiederholungstäter“, haben – wie auch in all den Jahren zuvor – zwischen Frühjahr und Herbst 2021 die Mala Fatra entdeckt, eine beeindruckende Wildnis im Herzen Europas … mit Vlado, einem Naturforscher und dem wohl besten Kenner von Flora und Fauna sowie der Kultur der Slowakei. Seine ganz besondere Art – witzig und informativ zugleich – ist schon seit Jahren ein Garant für ein unübertroffenes Reiseerlebnis, ebenso wie die herrlichen Grillpicknicks während der Wanderungen, bei denen es nicht nur Fleisch, sondern auch Käse- und andere Spezialitäten zu verkosten gibt. Und auch sonst ist für Gaumenfreuden und kulinarische Genüsse bestens gesorgt: Lamm am Spieß, Forelle à la Vlado, regionales Bier oder Wein u. v. m. – die Palette an regionalen und für die Slowakei typischen Gerichten ist groß, und auch vegetarische Kost gibt es in Hülle und Fülle.

Jede Jahreszeit in der Mala Fatra hat ihren besonderen Reiz, so dass das Wanderprogramm immer auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmt ist. Und so gibt es z. B. Reisetermine mit Schwerpunkt Ornithologie oder Mykologie, und für Botanik-Interessierte ist die Mala Fatra sowieso ein Paradies ohnegleichen. Hier finden Sie wild blühende Orchideen, herrlich blühende Blumenwiesen und endemische Pflanzen – eine wahre Pracht! Und mit Vlado auf der Spur von Bären, Wölfen und Luchsen zu sein, sollten Sie sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Während Ihrer Wanderung besuchen Sie die von Vlado eigens zu Forschungszwecken aufgestellten „Fotofallen“, und wer weiß – vielleicht läuft Ihnen ja sogar Meister Petz höchstpersönlich vor die Linse. Die großen Beutegreifer sind Vlados große Passion – er wird Sie gewiss anstecken von seiner überragenden Begeisterung für die Tierwelt der Mala Fatra.

Auch mit Tierpsychologie im Speziellen kennt sich Vlado bestens aus, und so bietet er mehrere sehr begehrte Termine für Reisegäste mit Hundebegleitung an.

Ausgangspunkt der Wanderungen ist eine familiär geführte Pension im kleinen Ort Stefanova – inmitten der herrlichen Natur und idyllisch im Talschluss gelegen. Hier erwartet Sie neben einem persönlichen Ambiente auch ein slowakischer Abend der Extraklasse mit exzellenten Musikern. Der Mix aus Folklore, Klassik und Jazz lässt dieses Konzert unvergesslich werden! Und noch ein weiteres Highlight können Sie genießen: ein stilvolles Bad im Holz-Zuber, bei dem Sie ganz wunderbar entspannen und den Tag ausklingen lassen können.

Infos zur Reise und den Reiseterminen von April bis September finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11

Einen ganz besonderen Reiz versprüht die Natur der Mala Fatra im Winter, wenn Berge, Täler und Schluchten zauberhaft in Schnee gehüllt sind. Und auch dann brauchen Sie nicht auf die herrlichen Picknicks während Ihrer Wanderung zu verzichten.

An nur zwei Terminen im Februar haben Sie die Gelegenheit, dieses Naturidyll im Winter zu entdecken. Infos hierzu unter www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW12

Erliegen auch Sie der Faszination der Mala Fatra und dem Charme unseres Reiseleiters Vlado! Wir freuen uns auf Sie!

Aktive Vielfalt zwischen Donaudelta und Karpaten

Träumen auch Sie an diesen kurzen und kühlen Wintertagen von duftenden, mannshohen Blumenwiesen inmitten von Berggipfeln, oder wie Sie seicht im Kanu dahingleitend unter warmen Sonnenstrahlen einem Froschkonzert lauschen?

Damit aus Träumen wahre Erlebnisse werden, ist jetzt die beste Zeit, Ihre Sommerreise  nach Rumänien zu planen! Bereits seit 1993 bei uns als fester Bestandteil im Reiseprogramm, begeistert uns das Land durch seine außerordentliche Vielfalt und echte Gastfreundschaft jedes Jahr aufs Neue. Wir zeigen Ihnen auf unseren beiden 15-tägigen Reisen mit Siebenbürgen und dem Donaudelta zwei Regionen des Landes, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die vor allem durch ihre Schönheit bestechen. Dank unserer langjährigen örtlichen und Deutsch sprechenden Reiseleiter Elke, Radu und Coco werden Sie Rumänien mit all seinen Facetten kennen und lieben lernen.

Das Donaudelta – ein Paradies für Tiere, Pflanzen und kanubegeisterte Wasserfans

Paddeln im Donaudelta

Entdecken im Donaudelta – für Groß und Klein!

Auf dieser Reise erkunden Sie im 2er-Kanadier und zu Fuß nicht nur das zweitgrößte Delta Europas, sondern eines der faszinierendsten und schönsten Deltas der Welt. Dank Ihres Reiseleiters werden Sie auf 6 leichten bis mittelschweren Kanutouren zwischen Mai und September sicher durch das Wasser- und Schilflabyrinth der weit verzweigten Arme der Donau geführt (und auch wieder hinausfinden 😉 ) und erkunden an drei Tagen zu Fuß die „Wüsteninsel“ Letea. Die komplette Kanuausrüstung wird vor Ort gestellt und für kulinarische Köstlichkeiten während der Reise wird gesorgt. Nun müssen Sie nur noch Ihren Wunschtermin finden und Ihren Sonnenhut, Badesachen und Fernglas einpacken!

Termine und weitere Informationen zur Reise finden Sie hier: Einzigartiges Donaudelta

Siebenbürgen – ein Muss für natur- und kulturinteressierte Karpatenfans

Siebenbürgen ist für alle Natur- und Kulturinteressierte ein Muss: Von der Schönheit der lieblichen bis rauen Karpaten und der beeindruckenden Geschichte der Siebenbürger Sachsen angezogen, habe ich mich selbst im Sommer 2021 auf den Weg gemacht.
Wir zeigen Ihnen auf dieser Reise alle Schmuckstücke der Region; sowohl per Rad als auch zu Fuß entdecken Sie mit uns die unterschiedlichen Gesichter der Karpaten in Paltinis und Magura, das Hirtenleben der Schäfer, wandern durch Blumenwiesen und genießen traumhafte Weitblicke über Transsylvanien – das Land jenseits der Wälder. Da die Geschichte der Siebenbürger Sachsen unzertrennlich mit der Region verbunden ist, besuchen Sie einige der Kirchenburgen der Region, charmante Städte wie Kronstadt oder Hermannstadt und lernen dank zahlreicher Begegnungen und Ihrer Reiseleiter vieles Einzigartige über das Leben der Siebenbürger Sachsen kennen.

Termine und weitere Informationen zur Reise finden Sie hier: Siebenbürgen Hautnah

Wir haben auch 2022 die besten Reisezeiten zwischen Mai und September für Sie ausgewählt. Ein großes Dankeschön allen bereits gebuchten Gästen – einige Termine sind gut gefragt. Für weitere Fragen zum Land, unseren Reisen und zur Anreise bin ich gern für Sie da.

Die Kaukasus-Saison beginnt mit dem ersten Schritt … Termine bis 2023 buchbar!

Nach einer erfolgreichen Georgien-Saison 2021 ist auch Bewegung für 2022 zu spüren. Erste Termine unserer Gruppenreisen sind bereits fast ausgebucht und zahlreiche neue Anfragen erreichten uns über den Jahreswechsel, so dass wir voller Optimismus auf 2022 schauen.

Georgien hat noch immer einen besonderen Charme: Mit Swanetien und der Kasbek-Region finden sich hier die wohl bekanntesten Aushängeschilder des Kaukasus. Atemberaubende Landschaften, gelebte Gastfreundschaft und kulinarische Highlights bilden den Kern unserer Wanderreisen in diese Region. Jedes Dorf hat seine eigenen Charakteristika und Reize, bietet neue Panoramen und ermöglicht den Austausch mit der sehr naturverbundenen Bevölkerung.

Unsere Wandergruppe im Juli 2021 in der Kasbek-Region

Neben unserer Klassikerreise in Georgien „Wandern im Großen Kaukasus„, die sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut, wollen wir nun auch endlich unsere Armenien-Georgien-Kombinationsreise „Zwischen Kleinem und Großem Kaukasus“ durchführen, die mit Wanderetappen abseits ausgetretener Pfade lockt. Jerevan, die armenische Hauptstadt, ist ein Eldorado für Ausflüge und gleichzeitig Ihre Basisstation für die ersten drei Tage. Die Nähe zum Ararat, das milde Klima und eine mediterrane Vegetation bilden einen entspannten Auftakt, der Sie in kurzen Etappen bis an die georgische Grenze führt. Durch die enge Kooperation beider Länder hoffen wir sehr, dass grenzüberschreitende Reisen 2022 möglich sind. Unsere Termine sind zudem bis 2023 ab sofort buchbar – langfristig planen lohnt sich!

Alle Infos:
Georgien-Klassikerreise „Wandern im Großen Kaukasus“:
www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG07

Armenien-Georgien-Kombinationsreise „Zwischen Kleinem und Großem Kaukasus“:
www.schulz-aktiv-reisen.de/ARM01

Weiße Weihnachten im hohen Norden und Vorfreude auf unsere Skisaison …

Nahezu optimale Verhältnisse fanden wir bei unserem Ski-Opening am zweiten Adventwochenende in Oberhof vor. Grandios!

Während lt. Meteorologen hierzulande wohl nur wenigen Regionen eine weiße Weihnacht vergönnt ist, hat Frau Holle über vielen nordischen Ländern schon kräftig die Kissen geschüttelt, und so heißt es z.B. in Schweden bei knackig kalten Temperaturen schon Ski & Rodel gut! Somit wächst die Vorfreude auf die ersten Events unserer schulz’schen Skimarathon-Saison gewaltig!

Unser diesjähriges Ski-Opening Anfang Dezember in Oberhof war einmal mehr genial. Auf den Punkt hat es geschneit und wir konnten neben unserer Technikschulung in der Skihalle auch die großartige Loipenvielfalt des Thüringer Waldes genießen.

Dicht gefolgt von unserem Ski-Opening war auch unser Skicamp im Isergebirge ein sportlicher Hochgenuss!

Auch unser Skicamp im tief verschneiten Isergebirge war wunderbar, unser neues Biathlon- und Spa-Hotel, direkt an der Loipe in Jakuszyce, war ein absoluter Glücksgriff.

Nun rücken die großen Events wie Marcialonga (in Italien / noch 5 Restplätze), Iserlauf (Tschechien), Tartu (Estland / 2 Restplätze) und natürlich der große Vasaloppet in Schweden (12 Restplätze) oder der Birkebeiner in Norwegen (noch 6 Plätze) immer näher.

Mit unseren Skimarathonreisen werden wir uns in diesem Winter auf Europa fokussieren und gehen auch fest davon aus, dass die Läufe stattfinden werden. Die Schneelage ist derzeit nahezu überall gut und die pandemische Entwicklung haben wir natürlich fest im Auge. Unter welchen Voraussetzungen (3G / 2G oder 2G plus) die Events am Ende stattfinden werden, wird sich sicher erst im Januar konkret sagen lassen.

Unendliche winterliche Weiten erwarten alle Skifreunde z.B. beim legendären Vasaloppet in Schweden

Nahezu alle unserer Skilanglauf-Reisen sind inzwischen sehr gut gebucht und in ihrer Durchführung gesichert. Wir freuen uns auf eine spannende Wettkampfsaison und vor allem darauf, endlich wieder gemeinsam mit Ihnen an der Startlinie zu stehen!

Alle Infos zu unseren Skireisen unter: www.schulz-sportreisen.de/Skiing

Rom-Marathon mit Start und Zieleinlauf am Kolosseum – Auf 42,195 km durch alle Epochen der Geschichte

Nach dem Frühjahr und Herbst 2021 starten wir jetzt unseren dritten Anlauf, beinahe bildlich gesprochen, unsere Marathonreise nach Rom zu realisieren. Der Trainingsplan wurde immer wieder verschoben und angepasst – folglich sind wir wohl selten so gut auf einen Marathon vorbereitet gewesen, wie dieses Mal für Rom, die ewige Stadt. 42 km sind Sie auf den Straßen und in den schmalen Gassen unterwegs und passieren die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie das Forum Romanum, die Vatikanstadt und das Pantheon. Einen Vorgeschmack gibt es schon am Vortag beim Sightjogging und dem geführten Stadtspaziergang mit einer gebürtigen Römerin, hier aber noch mit typischer Geräuschkulisse und wuseligem Stadtflair. Und apropos Geschmack: ein traditionelles Menü erwartet Sie schon am ersten Abend. Hier stimmen wir uns ganz italienisch auf die kommenden Tage ein, die sportlich und kulturell so einiges bieten.

Viele Wege führen nach Rom – und auf einem davon begleiten wir Sie gern!

(Mit der nächsten DZ-Buchung können wir die Laufreise sichern.)

www.schulz-sportreisen.de/ITA20

 

Weihnachten und Silvester unter der mallorquinischen Sonne!

Nach einer supererfolgreichen Saison unserer im Mai neu ins Programm aufgenommenen Reise ist vom 25.12. bis zum 02.01.22 die letzte von neun zumeist ausgebuchten Gruppen unterwegs auf der größten der Baleareninseln.

Von zwei Standorten aus (Deia und Soller) erkunden Sie den gebirgigen westlichen Teil Mallorcas. Die Serra de Tramuntana beeindruckte und überraschte selbst „schulz-erfahrene“ Gäste.

Lassen auch Sie sich im nächsten Jahr von dieser ganz besonderen Reise überraschen und entdecken Sie Mallorca, wie es nur wenige kennen – mit Ihren einheimischen Wanderführern Salva und Andreu auf zum Teil kaum bekannten Privatwegen zu einigen der schönsten Plätze der Insel, kulinarische Highlights eingeschlossen. Die Picknicks während der Wanderungen werden Sie nicht so schnell vergessen, und schon gar nicht die Einkehr in einer privaten Finca im Orangental nahe des Bergdorfes Fornalutx, welches mehrfach zum schönsten Dorf Spaniens gekürt wurde.

Im kommenden Jahr können Sie an 15 Terminen „das etwas andere Mallorca“ abseits der ausgetretenen Pfade kennenlernen. Und schon der Februartermin (19.02.– 26.02.2022) bietet etwas Besonderes – dann nämlich taucht die mediterrane Baleareninsel ein in ein Farbenmeer aus weiß-rosa Mandelblüten und empfängt Sie mit angenehmen Temperaturen. Dieses Naturschauspiel sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Nähere Infos zur Reise und zu den Reiseterminen unter www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA33 – bereits ab nur vier Gästen wird die Reise durchgeführt.

Und hier noch einige von mehreren Feedbacks zur Reise:

„Die Reise hat meine Erwartungen übertroffen. Am besten gefallen hat mir Salvatore mit seiner Liebe zu seiner Heimat, er zeigt den Besuchern die andere Seite von Mallorca. Auch seine Möglichkeit, Wege abseits des Mainstreams nutzen zu können, ist eine tolle Erfahrung. Der Besuch auf der Finca mit dem einheimischen Koch in der Mitte der Woche war wunderbar gewählt. Die gute Mischung aus Wandern, Kulinarik und auch der Ortswechsel, Deia / Soller … Mir hat die Reise sehr gut getan. Die Gruppe war sehr nett, auch überschaubar. Sehr schön fand ich auch den Ortswechsel vom „Bergdorf“ an die Hafenstadt Soller. Auch den Ortswechsel zu Fuß machen zu können und in Soller zur Abkühlung ins Wasser zu springen, war eine tolle Sache. Das Essen im Restaurant, die Schiffsfahrt, und, und …! Es war eine sehr schöne und runde Reise!“

„Ich war das erste Mal auf Mallorca – die Reise war super: Endlich auch von Schulz-aktiv eine Wanderreise auf Mallorca, und mit Salva ist der perfekte einheimische Wanderleiter gefunden worden! Er hat uns mit sehr viel persönlichem Engagement die Insel und das Leben auf der Insel nahegebracht. Dass aus coronabedingtem Grund (Corona-Test am Freitag) die Gipfeltour zum Cornador am Mittwoch stattfand und die entspanntere Tour durch das Orangental mit dem Mittagessen auf der Finca am Freitag – quasi als Ausklang der wunderschönen Reise – fanden wir perfekt. Nur zweimal an einem Tag so viel Essen war für mich etwas anstrengend ;-). Vielleicht gibt es ja mal noch eine andere Wanderreise nach Mallorca – da bin ich gerne wieder dabei.“

Zum Lauf-Opening 2022 auf die Blumeninsel Madeira

Am 23. Januar 2022 soll der Funchal Marathon auf Madeira mit Halbmarathon und 8-km-Lauf als einer der ersten internationalen Läufe des Jahres 2022 weltweit wieder stattfinden. Reisen allgemein in dieser durch die Corona-Pandemie bewegten Zeit und Laufreisen im Besonderen – dafür braucht man gehörigen Optimismus, den wir aber nach wie vor haben!
Unsere erfolgreich durchgeführten Laufreisen nach Portugal, im Oktober zum Lissabon-Marathon und im November zum Lissabon-Halbmarathon, haben dabei unsere Zuversicht gestärkt.

Sehr positive Signale kommen ebenso vom Veranstalter des Funchal-Marathons, mit dem wir aktuell in regem Austausch sind. Jorge Morais, von der Associação de Atletismo da Região Autónoma da Madeira (AARAM), hat uns am 21. Dezember mitgeteilt, dass seit dem Sommer 2021 alle Laufveranstaltungen auf der Insel bisher planmäßig durchgeführt wurden, natürlich unter Berücksichtigung der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Aktuell ist für Reisen nach Madeira ein Antigen-Test für jeden Reisenden Pflicht, der nicht älter als 48 Stunden bei Abflug sein darf und auch noch für die Teilnahme am Lauf seine Gültigkeit hat. Die portugiesische Regierung hat die gegenwärtigen Corona-bedingten Einschränkungen bis zum 9. Januar 2022 befristet.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich ein paar Tage länger Zeit für die Blumeninsel. Reisen Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin als Begleitperson und verlängern Sie das sportliche Event mit unserer Wanderreise. Wir schnüren Ihnen ein Aktiv-Erlebnis aus Lauf- und Wanderreise – mit allen Leistungen aus einer Hand: ein Multi-Aktiv-Erlebnis, das kaum einen Wunsch offenlässt. Natürlich sind Sie auch bei unseren vorgesehenen Reiseleitern und Kennern der Insel, Werner Haas oder Ray Hartung, in besten Händen.

Alle Informationen zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/MAD22

Faszination Albanien – Reisegäste berichten

Alte osmanische Brücke nahe Permet

Albanien gehört für mich zu einem der faszinierendsten Reiseziele im westlichen Balkan. Hier vereinen sich ein Stück gesamteuropäische Geschichte, einsame und wilde Gebirgslandschaften und eine abwechslungsreiche Küche, deren Einflüsse aus der Türkei und Südosteuropa mit viel frischem Gemüse für wahre Gaumenfreuden auf unseren Reisen sorgen. Umso freudiger hat uns gestimmt, dass sich auch in diesem bewegten Sommer zahlreiche Gäste auf den Weg nach Albanien gemacht haben. Ob auf antiken Spuren wandelnd oder zu Fuß auf anspruchsvollen Wanderungen durch die wilde Bergwelt der Nordalbanischen Alpen streifend – unsere Gäste sind begeistert zurückgekehrt. Gern möchten wir an dieser Stelle allen Reisegästen danken und ihre  Eindrücke mit Ihnen teilen.

„Reiseleiter Marin ist ein echter Schatz!! Seine vielen Informationen über Land und Leute, Geschichte und Gegenwart – noch nie haben wir so viel Wissen über ein Reiseland mitgebracht. Seine vielfältigen Kontakte zu den Menschen haben uns mehrfach sehr persönliche Einblicke in das albanische Leben ermöglicht, die bei „normalen“ Reisen kaum möglich sind. So geht Abbau von Vorurteilen über ein eher unbekanntes Land 🙂 Marin hat ein ausgeprägtes Gespür für die Befindlichkeiten der Reisegruppe und sein Humor ist einfach unschlagbar. Von seinen abendlichen Unterhaltungen mit der Gitarre ganz zu schweigen … Ein dickes Dankeschön auch für die Organisation ringsum – derzeit ganz bestimmt oft nervenaufreibend. Es hat alles bestens geklappt und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die kleine Reisegruppe war natürlich auch toll. ‚Das letzte Geheimnis Europas‘ wird bei uns wohl noch lange nachklingen. Vielen Dank dafür! Wir empfehlen schulz aktiv reisen sehr gern weiter!!“
Ute Braunert, September 2021 – Teilnehmerin unserer Reise: Das letzte Geheimnis Europas.

Bereits seit 2005 vereinen wir auf unserer 14-tägigen Klassikerreise auf einer sehr abwechslungsreichen Route die absoluten Höhepunkte Südalbaniens. Unser langjähriger Reiseleiter Marin zeigt Ihnen zwischen April und Oktober neben den schönsten Ecken die besonders verstecken Winkel des Landes und öffnet wie kein anderer mit Herz und Seele die Türen zwischen den Kulturen.

Von Juli bis September haben die mystische Bergwelt, unberührte Natur und überwältigende Fernsichten die Gäste unserer anspruchsvollen Trekkingreise in die Verwunschenen Berge und über die Gipfel des Balkans in den Bann gezogen. In einer Rundtour vereinen wir auf dieser Reise die absoluten Traumpfade der südlichen Via Dinarica, einem über 2000 km langen Fernwanderwegenetz in den Dinarischen Alpen. So legten unsere Gäste auf der 14-tägigen Reise 120 km erfolgreich zu Fuß zurück, mit dem Tagesrucksack in 8 Trekkingtagen, durch die grandiose Bergwelt im Grenzgebiet von Albanien, Montenegro, Kosovo und Nordmazedonien:

„Dritan Bazaj ist ein hervorragender Reiseleiter, der in jeder Hinsicht eines schulz-Reiseleiters würdig ist. Er hat sich rührend um seine Gäste gesorgt und alle unsere Wünsche erfüllt. Durch seine Liebe zu seiner Heimat und detaillierte Kenntnisse der Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Natur seines Landes hat er diese Reise zu einem besonderen Erlebnis werden lassen …
Insgesamt hat uns diese Reise sehr gut gefallen! Vielen Dank für die Planung und Organisation.“
Annett Fiedler, August 2021

Wenn Albanien auch auf Ihrem persönlichen Wunschzettel für das kommende Jahr steht oder Sie noch offene Fragen zu Land, Reise oder Anreise haben, bin ich gern für Sie da.

www.schulz-aktiv-reisen.de/Albanien

Im „Thronsaal der Berggötter“ wandern und staunen! (Hin-)Auf zum Basecamp des K2 nach Pakistan im Sommer 2022!

Aktive Reisefreunde haben für den bevorstehenden Sommer die Chance, eines der letzten großen Wildnisgebiete Südasiens zu erleben: Unsere Trekkingreise zum Basecamp des K2 vom 24.06. bis zum 17.07.2022  ist mit der nächsten Buchung bereits in der Durchführung gesichert! Die anspruchsvolle Zelt-Trekkingtour führt Sie ins Herz des Karakorum-Gebirges zum zweithöchsten Berg der Welt – dem K2. Sie benötigen für die Tour keine bergsteigerische Erfahrung, aber eine solide Grundfitness für lange Trekkingetappen, umrahmt von einer einzigartigen Bergkulisse und von Felsnasen, die in der internationalen Kletterszene Kultstatus genießen.

Ihre Reiseleiterin Andrea Kurz kennt die Region wie kaum eine andere! Mit Yoga und umfangreichen Kenntnissen des Landes ist Sie prädestiniert für diese einzigartige Tour.

Was macht nun diese Tour so besonders?

  • Sie haben die einmalige Chance, alle 8000er Pakistans in einer Reise zu erleben, darunter den K2, mit 8611 m höchster Berg Pakistans
  • Auf der Tour übernachten Sie 3 Nächte an einem der beeindruckendsten Panoramaplätze der Welt: Concordia
  • Neben einer Übernachtung im K2-Basecamp ist auch ein mehrtägiger Aufenthalt in den selten besuchten Gasherbrum Basecamps vorgesehen
  • Zwei Inlandsflüge von Islamabad und Skardu geben Ihnen die Möglichkeit, den Westpfeiler des Himalaya Nanga Parbat (8125 m) zu umrunden
  • Sie haben mit Andrea Kurz eine der erfahrensten Reiseleiterinnen der Region als Ihre enthusiastische Begleiterin und ein kompetentes pakistanisches Begleitteam mit Trägern, so dass Sie, ausgerüstet nur mit Ihrem Tagesgepäck, den Blick in die Ferne schweifen lassen können …

Pakistan ist bislang vergleichsweise glimpflich durch die Pandemie gekommen. Für vollständig geimpfte Personen ist die Einreise aus den DACH-Staaten (Deutschland, Österreich, Schweiz) mit einem negativen PCR-Test möglich. Zudem findet die Reise in Gilgit Baltistan, einer sehr dünn besiedelten autonomen Region im äußersten Nordosten des Landes statt.

Ergreifen Sie die Chance und sichern Sie sich einen Platz auf einer unvergesslichen Reise in einem atemberaubenden Land!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/PAK02

Erste Sahara-Gruppe zurück – nächste Möglichkeiten ab 13.02. und 03.04.22

Unsere Tour ist eine Trekkingreise mit Lastkamelen. Erfahrene Reitfreunde können in der ersten Woche auch mit Reitkamelen die Strecke bewältigen.

Erst im November lösten sich die Schwierigkeiten für die Durchführung einer Sahara-Reise auf – diese Gelegenheit ergriffen wir sofort beim Schopf: Anfang Dezember konnte eine kleine Fünf-Personen-Gruppe mit Sahara-Kennerin Irene Bayer nach fast zwei Jahren Algerien-Einreisestopp in die Sahara aufbrechen:

„Die Mannschaft vor Ort hat uns herzlichst willkommen geheißen und es gab auch gleich den ersten von vielen fantastischen Sonnenaufgängen zu bewundern. Ein paar Tage später ging es dann weiter Richtung Süden ins Tadrart mit seinen prähistorischen Zeichnungen, Gravuren und vor allem seinen beeindruckenden Dünen – jeder Tag brachte neue überraschende Momente und Erlebnisse. Heute früh (18. Dez.) sind wir mit einem weinenden Auge wieder Richtung Algier abgereist und haben eine Mannschaft zurückgelassen, die sich freuen würde, uns im Februar wieder zu empfangen.“

Erste Anfragen erreichten uns für die beiden Frühjahrstermine ab 13. Februar und ab 3. April. Bei Interesse bitte nicht lange zögern!
Auch über die Feiertage bleiben wir empfangsbereit für Anfragen. Buchungen nehmen wir bis zum 07.01. entgegen. Je eher diese eintreffen, desto eher können wir anderen Teilnehmern die Tour als „gesichert“ vermelden. Ein so schönes Weihnachtsgeschenk können Sie sich nicht alle Jahre selbst und anderen gönnen … 🙂

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG78