Was wäre Reisen ohne das Essen?

Es gibt eine Sache, die alle Menschen verbindet, egal welcher Religion, Abstammung und Kultur: das Essen. Und es gibt wohl nichts, was so viel über ein Land, eine Kultur verrät, wie das, was, wann und wie gegessen wird. Und so werden auf einigen unserer Reisen gemeinsam Zutaten gesammelt, wird gekocht, gebacken und natürlich auch mit Freude genossen. Essen bedeutet Lebensfreude, Austausch, Verständigung, Geselligkeit, unvergessliche Momente … Wir stellen Ihnen Reisen vor, die auf ihre ganz eigene Weise Appetit machen.

Finnland – kulinarisch von Gasthaus zu Gasthaus
Ob im Winter per Langlaufski oder im Sommer per Rad: Bei Minna in Karelien gibt es das beste finnische Essen. Erhellend wird es im Sommer, wenn gemeinsam Kräuter gesammelt und feinste Elixiere hergestellt werden. Im Spätsommer und Herbst ist Pilzzeit, unglaublich, wie groß die Pilze in Finnland werden und wie köstlich sie sind.
www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN04 (Winter)
www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN18 (Sommer)

Kreta slow – unterwegs mit allen Sinnen
Angela auf Kreta weiß, wo sie mit ihren kleinen Gruppen einkehren muss, um leckerste kretische Küche zu genießen. Weitab in den Bergen von Selakano erwartet Sie alte Brotbackkunst. Es wird kräftig Teig geknetet, und nach einem Spaziergang erwartet Sie bereits der Duft nach gebackenem Brot. Ofenfrisch zu Tisch mit Olivenöl und regionalen Köstlichkeiten – weniger kann so viel mehr sein. Auch wird gemeinsam vegetarisch gekocht, mit Zutaten natürlich aus den umliegenden Gärten oder vom Markt. Kreta ist, wo Wandern und Genießen untrennbar sind …
www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL07

Korsika & Mallorca – Inselwandern mit den besten Picknicks!
Wenn man weiß, dass die herrlichsten Picknicks jede Wanderung genussvoll unterbrechen, sehnt man sie auf halber Strecke herbei. Natürliche lokale Zutaten der Insel, ein Schlückchen Rotwein – ein solches Picknick könnte zur Ewigkeit werden. Mit weiteren kulinarischen Höhepunkten warten unsere Wanderreisen auf Korsika und Mallorca auf. Und nirgendwo schmeckt es besser als unterwegs an der frischen Luft!
www.schulz-aktiv-reisen.de/FRA06
www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA33

Slowakei – Mala Fatra im Sommer und Winter
Auch bei unserem beliebten Reiseleiter Vlado in der Mala Fatra (Slowakei) erleben Sie kulinarische Highlights, und das nicht nur in der familiär geführten Pension, sondern ebenso beim Grillen unterwegs, wo auch Vegetarier voll auf ihre Kosten kommen. Nicht zuletzt die liebevoll zubereitete, gegrillte Forelle a-la-Vlado wird Sie begeistern! All das gibt es sowohl im Sommer wie auch im Winter.
www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW11 (Sommer)
www.schulz-aktiv-reisen.de/SLW12 (Winter)

Albanien – Berge, Meer und Kulinarik
Sind Sie mit uns in Albanien unterwegs, sind Sie vor allem auf kulinarischer Entdeckungstour. Serviert werden Köstlichkeiten, die die Bergwelt und das Meer bereithalten. Sie kommen in den Genuss der abwechslungsreichen albanischen Küche, deren Einflüsse aus der Türkei und Südosteuropa mit viel frischem Gemüse für wahre Gaumenfreuden sorgen. Frisch gebackenes Brot, selbstgemachter Joghurt und Käse, Gemüse und Teigwaren werden mit fangfrischem Fisch bereichert und mit einem Kafe Turka oder selbst gebranntem Raki abgerundet. Zum Glück wird das Essen unterbrochen durchs Wandern … 😉
www.schulz-aktiv-reisen.de/Albanien

Wanderreise in den „Verwunschenen Bergen“: Albanische Alpen und Kosovo – 2022 noch besser!

Die Albanischen Alpen, von den Einheimischen „Verwunschene Berge“ genannt, gehören zum höchsten Gebiet der Dinarischen Alpen und aufgrund ihrer wilden Schönheit zu einer unserer beliebtesten Wanderregionen des westlichen Balkans. Die letzten Wochen und Monate haben wir genutzt, gefeilt und gewerkelt, um unsere seit über 12 Jahren beliebte Wanderreise In den „Verwunschenen Bergen“ noch schöner zu gestalten. Entdecken Sie mit uns auf unserer 14-tägigen Reise den landschaftlichen und kulturellen Facettenreichtum Nord-Albaniens und Kosovos! Kommen Sie in den Genuss von einsamen Bergpfaden im Thethi-Tal, unberührter und wilder Natur in der Rugova-Schlucht und überwältigenden Fernsichten vom Berg Hajla und Rosi. Steter Begleiter und immerwährende Konstante dieser Reise ist die herzliche Gastfreundschaft des Balkans, sind unsere Deutsch sprechenden und langjährigen Reiseleiter und die kulinarischen Köstlichkeiten der Berge mit frischgebackenem Brot, Gemüse, Joghurt und Käse, ergänzt von einem Kafe Turka oder einem selbstgebrannten Raki.

Zum größten Bazar des Balkans

Die Stadt Gjakova wird durch ihre besondere geografische Lage mit mildem Mittelmeerklima verwöhnt. Gjakova besticht ihre Besucher vor allem durch ihre zahlreichen Moscheen und osmanische Architektur. Größte Attraktion ist die Altstadt, die den größten Basar des Balkans bildet. Im historischen Stadtteil Quarshia lassen Sie den Abend Ihres zweiten Reisetages ausklingen.

Auf den Gipfel der Hajla (2400 m)

Von Gjakova führt unsere Reise in den Norden Kosovos in die beeindruckende Rugova-Schlucht und eine der wildesten Bergregionen Europas. An einem der beiden Wandertage besteigen Sie den von weitem sichtbaren Berg Hajla (2400 m), der durch seinen außergewöhnlichen Artenreichtum besticht. Ihr Weg schlängelt sich durch Kiefernwälder und über steile Wiesenhänge. Vom Gipfel eröffnen sich Ihnen fantastische Aussichten auf das angrenzende Montenegro.

Mehr Zeit im schönen Valbona-Tal und bestens akklimatisiert über den Valbona-Pass

Im Valbona-Tal beziehen Sie für drei, anstatt bisher nur für zwei Nächte Ihre Unterkunft. Hier wandern Sie auf wenig begangenen Wegen in der Gegend von Cerem und besteigen den Berg Rosi mit 2522 m. Bestens akklimatisiert können Sie so am 8. Tag mit dem Tagesrucksack über den Valbona-Pass und ins wunderschöne Bergdorf Thethi wandern.

Ein erfrischendes Bad im Blauen Auge von Kapreja – Bergwelt in Ruhe genießen

Da es auch in den Albanischen Alpen im Sommer sehr heiß werden kann, stellen die Flüsse und Wasserfälle eine willkommene Abwechslung zu den Wanderungen in der wilden Gebirgswelt dar. Deshalb wandern Sie im Thethi-Tal gemütlich über die Thethi-Stiege zum Blauen Auge von Kapreja und genießen den Tag bei einem erfrischenden Bad im kristallklaren Wasser, umgeben von der fantastischen Hochgebirgsszenerie der Albanischen Alpen. Entspannen Sie in der traumhaften Bergwelt und lassen Sie inmitten herrlicher Natur einfach mal die Seele baumeln.

Ab sofort ist unsere optimierte Wanderreise buchbar In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo!
Bereits 7 Teilnehmer freuen sich für den Termin 11.06.22 – 24.06.22 (Durchführung garantiert) auf weitere Mitreisende!

Warum gerade … auf die Kapverden?

Die Kapverden überzeugen durch überwältigende Naturschönheiten bei einer überschaubaren Bevölkerungsdichte. Die 15 Inseln, von denen 9 bewohnt sind, bilden die südlichste und auch die vielfältigste Gruppe der Makaronesischen Inseln.
Allen gemein sind der vulkanische Ursprung, die Lage im Ostatlantik und ein gemeinsames, eigenständiges Florengebiet. Als einzige bieten die Kapverden allerdings ganzjährig immer angenehme Wassertemperaturen und eine milde Luft, die nie kälter wird als 20 Grad. Auf unserer spannenden Wanderreise lernen Sie fünf der Inseln kennen – fünf verschiedene Welten auf einer Tour. Die Kapverden sind wirklich extrem vielfältig, einerseits sehr karg und wüstenartig, andererseits sattgrün, fruchtbar und üppig. Die Inseln überzeugen mit wirklich spektakuläreren Naturerscheinungen und einem ganz besonderen, eigenen Lebensrhythmus – der kreolischen Lebensart.

Die Wanderungen und Touren auf dieser Reise vermitteln Ihnen die Vielfalt der kontrastreichen Landschaftsformen. Auf uralten Verbindungs- und Eselspfaden erleben Sie bizarre Felsformationen und wüstenartige Landschaften, Hochebenen, Wälder und exotische Pflanzen, Küsten und Strände. Neben der traumhaften Natur lernen Sie aber ebenso auch das Leben der Menschen und ihre Kultur und Kulinarik kennen. Auf kleinen Bauernhöfen, in den berühmten Grogue-Destillerien und, nicht zu vergessen, bei den melancholischen Klängen der Morna erfahren Sie die bezaubernde kreolische Lebensart.

Das alles wird Ihnen durch unseren Reiseleiter auf dieser Tour, Oliver Breda, umfassend nähergebracht und erläutert. Oliver ist ein ausgesprochen profunder Kenner der Kapverden.
Er ist nicht nur als Reiseleiter auf den Inseln unterwegs, sondern auch Autor von Büchern über die Flora des Gebietes und gleichzeitig Verfasser mehrerer Reiseführer, u.a. über die Azoren, die Kanaren, Madeira und natürlich über die Kapverden. Mit ihm erhalten Sie damit gebündeltes Wissen über die Makaronesischen Inseln aus erster Hand und sind auf dieser Reise bei ihm bestens aufgehoben.

Also, kommen Sie mit uns – auf die Kapverden!
www.schulz-aktiv-reisen.de/KAP22

Marokko-Multiaktivreise mit verändertem Reiseverlauf

Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um den Verlauf unserer spannend aktiven Marokko-Reise „Durch das Atlasgebirge zur Atlantikküste“ noch weiter zu verbessern.

Während der 10 Reisetage erkunden Sie das Land der faszinierenden Gegensätze per Rad und zu Fuß. Sensationelle und durchaus anspruchsvolle Radetappen durch Dörfer, Täler und den westlichen Hohen Atlas gehen über zu tierisch begleiteten Wanderungen an der Atlantikküste.

Zusätzlich lernen Sie das „Land der 1001 Nacht“ nun bei jeweils einer geführten Tour und einem weiteren Tag im orientalischen Marrakesch und mediterranen Essaouira kennen. Sie werden überrascht sein, wie gegensätzlich die beiden Orte sind. Überraschend kulinarisch ist der Reiseauftakt beim gemeinsamen Kochen Ihres marokkanischen Gerichtes.

All dies erleben Sie in einer besonders kleinen Gruppe mit max. zehn Teilnehmern. Für mehr Planungssicherheit wird diese Reise bereits ab vier Teilnehmern durchgeführt.

Alle Informationen finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR14

Reisen nach Polen – was bewegt …

Unser Nachbarland ist immer eine Reise wert, denn es unwahrscheinlich vielfältig! Dies ist meine persönliche Einschätzung, und diese teilten in der Vergangenheit auch viele unserer Reisegäste.

Nun wurden wir alle von der Invasion Putins aus unseren (Reise-)Träumen gerissen. Einige von Ihnen machen sich nachvollziehbare Sorgen, derzeit nach Polen zu reisen. Das polnische Fremdenverkehrsamt informierte uns mit obiger Aussage: „Reisen nach Polen sind sicher“. In das Land kamen viele Geflüchtete aus der Ukraine, sie wurden mit offenen Armen und außergewöhnlicher Hilfsbereitschaft empfangen. Etliche Menschen kamen bei Freunden, aber vor allem bei eigenen Verwandten unter, denn vor allem im Osten Polens bestehen seit langem Verbindungen.

Der Leiter des Polnischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland geht nicht davon aus, dass „Gäste, die ihren Urlaub in Polen verbringen, Einschränkungen hinnehmen müssen.“ Und weiter: „Aber sie werden überall im Land die Zeichen der Solidarität mit unserem Nachbarland Ukraine sehen.“ Genau wie er hoffen auch wir, „dass der Krieg in der Ukraine und damit das Leid der Menschen dort sehr bald beendet wird“.

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie sehnen sich viele nach aktivem Draußen-Unterwegssein – und unsere zahlreichen Reisen nach Polen sind dafür bestens geeignet! 🙂
Etliche Termine sind in ihrer Durchführung schon gesichert, manche stehen kurz davor.
Also: Wir hören uns!

Film ab: 3,5 Wochen durch Ecuador und auf Galapagos (Gast-Reisevideo)

Immer wieder erzählen unsere Reisegäste begeistert von ihren Touren nach Ecuador. So berichtet Elfriede Pfingstner frisch über ihre Februar-Erlebnisse „Für mich war es eine traumhaft schöne Reise und ein abwechslungsreiches, buntes Programm! Obwohl ich nicht vorhatte, das Rafting mitzumachen, habe ich mich trotzdem getraut und es war eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Frank ist so ein engagierter Reiseleiter, der uns das Land auf sehr authentische Weise nähergebracht hat, stets bemüht, dass alle Teilnehmer zufrieden waren. Zudem hatten wir den Wettergott auf unserer Seite. Geregnet hat es immer nur in der Nacht und meistens auch nicht stark, so dass die Wanderwege alle gut passierbar waren. Kulinarisch waren wir ebenso bestens versorgt. Frank hat uns in landestypische Restaurants geführt und dank seiner Beratung haben wir uns auch gern auf Unbekanntes eingelassen und es nicht bereut! Ich bin sehr froh, dass ich mich für diese Reise entschieden habe und kann sicher noch lange von den herrlichen Erlebnissen zehren!“

Darüber hinaus haben wir einen besonders authentischen Einblick zu unserer beliebten Kombinationsreise aus Festland-Ecuador und dem Galapagos-Archipel von unserem Reisegast Simon Krueger erhalten. Denn Simon war im Oktober 2021 mit uns dreieinhalb Wochen in Ecuador unterwegs, um die Straße der Vulkane und die Schönheiten des Galapagos-Archipels zu erkunden. Seine persönlichen Eindrücke hat er liebevoll und ästhetisch in zwei spannenden Reisevideos zusammengefasst. Wir danken Simon für diese tollen Aufnahmen und wünschen allen Zuschauern viel Freude beim Zuschauen!

Video 1: Naturparadies am Äquator
16 Tage Aktivreise entlang der Straße der Vulkane zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, optional mit Galapagos-Verlängerung

Video 2: Verlängerung: Galapagos intensiv
9 Tage Inselhüpfen San Cristobal – Santa Cruz – Isabela

Mehr Details zu unserem Ecuador-Programm finden Sie unter www.schulz-aktiv-reisen.de/Ecuador. Zudem möchten wir Sie unbedingt auf unsere neue 15-tägige Galapagos-Reise aufmerksam machen. Das Tourkonzept ist inspiriert durch die Begeisterung unserer Gäste zur Region und den vielfach wiederholten Wunsch, das Galapagos-Archipel aktiv, genussvoll und mit deutschsprachiger Reiseleitung zu erkunden. Genau diese Wünsche haben wir in unserem neuen Reisekonzept vereint:

Aktives Inselhüpfen auf dem Galapagos Archipel
15 Tage Urlaub zwischen Riesenschildkröten, Meerechsen und Blaufußtölpeln
Details: www.schulz-aktiv-reisen.de/ECU08

„Kreta im Winter“ – ein Rückblick auf besondere Highlights

 

Unsere Kreta-Reise im Winter fand im März ihren saisonalen Abschluss. Anlässlich dazu wollen wir die Zeit Revue passieren lassen und damit Reiselust für den nächsten Winter wecken.

Jeder der drei Termine hat dabei sein ganz individuelles Highlight:

November 18.11. – 25.11.2022: Hier dreht sich alles ums Olivenöl – das kretische Gold. Zu dieser Zeit findet die bedeutsame und traditionelle Ernte der antiken Olivenbäume statt. Sie sind dabei, kommen selbst zum Einsatz und werfen mit Angela einen Blick zurück in die ferne Vergangenheit

Dezember 27.12. – 03.01.2023: Es erwartet Sie ein Jahreswechsel, der einlädt, zur Ruhe zu kommen. Einzig das Farbenspiel der Natur erinnert an Silvester. In kleiner Gruppe wandern Sie in das neue Jahr, wagen vielleicht einen Sprung ins Meer und genießen die Auszeit mit Genuss und Wohlfühlmomenten.

März 19.03. – 26.03.2023: Ein Winter, der sanft in den Frühling übergeht: Licht, Sonne, Flora und Fauna haben dafür ihre ganz eigene Sprache, die man nicht hören, aber mit allen Sinnen spüren kann!

Es war ein nettes „Paket“, eine runde Sache, stimmig sehr bemüht, familiär, persönlich man hat einen schönen Einblick in kleine „Herzblut“-Betriebe bekommen. (Dez 2021)

Wir haben zum ersten Mal eine solche Gruppenreise gemacht und waren sehr positiv überrascht. Ich sage das, nachdem wir ca. 40 Jahre in eigener Regie durch die Welt gereist sind und über 70 Länder besucht haben. Angela macht einfach einen fantastischen Job und hat ein unerschöpfliches Reservoir an Wissen zu Land und Leuten in Kreta usw. Besser geht es nicht. Uns hat besonders gut gefallen, dass das Programm vor Ort sehr vielseitig und flexibel war, auch bezüglich der Einbindung von lokalen Leuten. 5 Sterne von uns, und weiter so! (März 2022)

Stellen Sie sich vor, Sie wandern in geselliger kleiner Gruppe auf den Pfaden der kretischen Insel, kehren unterwegs ein bei Einheimischen und erfahren bis dahin Unbekanntes über Land und Leute. An einem unter Olivenbäumen gedeckten Tisch genießen Sie die regionale Küche und leben ganz bewusst im Hier und Jetzt. Und während die Sonne im Meer versinkt, singen und tanzen Sie im kretischen Takt und vergessen für einen Moment, dass sie eigentlich nur zu Gast sind.

8 Tage Wanderfreuden, Stille und Natur im Licht des Südens – ein Rückblick unserer Kreta-Reise, und ja vielleicht Ihr Ausblick auf den nächsten Winter?

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17

 

Unsere Reisetipps für Ostern

Der Frühling naht, bringt die ersten Blüten an die Bäume und die längeren Tage zurück. Nach dem Winterblues steht Mitte April Ostern vor der Tür. Für Reisefreudige bietet sich über die Feiertage eine gute Möglichkeit, den Winter endgültig hinter sich zu lassen und Wärme auf Reisen zu tanken.

Madeira – das immergrüne Wanderparadies
10/11 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik
Madeira verzaubert mit einer einzigartigen Vegetation, welche besonders im Frühjahr alle Sinne erquickt. Auf abwechslungsreichen Tageswanderungen quer über die Insel entdecken Sie alle Facetten, die Madeira zu bieten hat: von glitzernden Levadas über Steilküsten, durch verwunschene Lorbeerwälder bis zum höchsten Berg der Insel.
Termine:
08.04.22 – 18.04.22 (11 Tage bis einschließlich Ostermontag)
15.04.22 – 24.04.22

Kuba by bike
16 Tage Fahrradreise über zehn Tagesetappen in West- und Zentralkuba
Erleben Sie mit dem Rad die kubanische Gastfreundschaftlichkeit sowie die Highlights von Kuba. Mit etwas Glück hoppelt sogar der Osterhase durch ihre Casa Particular (Privatunterkunft)
Termin: 15.04.22 – 30.04.22

La Gomera – die schönsten Wanderziele
10 Tage Wandern und Relaxen zwischen Palmen, Zauberwald, Schluchten und Gipfeln
Verbringen Sie Ostern unter der kanarischen Sonne! Neben abwechslungsreichen Wanderungen auf uralten Naturpfaden zu den schönsten Inselorten und durch die wild zerklüftete Landschaft bleibt auch genügend Zeit für eigene Erkundungen, für Bootstouren oder andere Aktivitäten.
Termin: 15.04.22 – 24.04.2022

Mallorca – Berge, Meer, Kulinarik und besondere Wege
8 Tage Wandern zu Höhepunkten und abseits ausgetretener Wanderpfade im Tramuntana-Gebirge
Ausgehend von zwei Standorten erleben Sie mit uns das Tramuntana-Gebirge abseits der ausgetretenen Wanderpfade. Ein Höhepunkt an jedem Tag ist das von Ihrem Wanderführer zubereitete Picknick inmitten der eindrucksvollen Landschaft, bei dem Sie – ebenso wie zur Einkehr in einer Finca im Orangental – die Köstlichkeiten der Region genießen können.
Termin: 16.04.22 – 30.04.22

Naturjuwel Zittauer Gebirge und Oberlausitzer Bergland
8 Tage Wandern im Dreiländereck zu Tschechien und Polen
Ausgehend von der Pension Ihres Reiseleiters wandern Sie auf teils wildromantischen Wegen zu bizarren Sandsteinformationen und zu den höchsten Bergen des Zittauer Gebirges, entdecken idyllische Winkel im Oberlausitzer Bergland und in Nordböhmen und lernen ganz besondere Schätze der Architekturgeschichte der Region kennen. Diese Reise wird bereits mit einem Teilnehmer durchgeführt.
Termin: 17.04.22 – 24.04.22


Costa Ricas Höhepunkte
19 Tage Erlebnisreise von der Karibik- bis zur Pazifikküste mit leichten Aktivitäten, Baden und Tierbeobachtung
Pura Vida! Kommen sie mit uns ins Paradies und lassen Sie sich verzaubern vom natürlichen Reichtum des Landes. Neben Tierbeobachtung, Wanderungen, Vulkanen und exotischer Pflanzenpracht bleibt Zeit, um an den Stränden des Pazifik und Atlantik zu entspannen.
Termin: 02.04.22 – 20.04.22 (Reisedurchführung ist gesichert)

Peru – Auf den Spuren der Inka
21 Tage Höhepunkte Perus mit Wanderungen bis nach Machu Picchu
Über die Osterfeiertage sind in Peru die prachtvollen Kirchen aus der Kolonialzeit besonders aufwendig geschmückt, und mit etwas Glück werden Sie eine der stimmungsvollen Oster-Prozessionen miterleben. Ein besonderes Erlebnis, da sich im ursprünglichen Reich der Inka das alte Brauchtum auf besondere Weise mit dem spanischem Katholizismus verbunden hat.
Termin: 10.04.22 – 30.04.22 (nur noch wenige Plätze frei)


Höhepunkte Boliviens
22 Tage Erlebnisreise mit Wanderungen durch prächtige Natur, Ursprünglichkeit und zum größten Salzsee der Welt
Im April schmückt sich die sonst trockene Hochlandwüste mit üppiger Vegetation, kräftigen Naturfarben und angenehmen Reisetemperaturen. Wer schon früher losreisen will, der kann am Karfreitag starten und unsere bereits gebuchten Gäste in den Amboro-Nationalpark begleiten.
Termin: 17.04.22 – 08.05.22 (Mit der nächsten Buchung Termin garantiert)

Albanien – das letzte Geheimnis Europas
14 Tage Wander- und Erlebnisreise in Süd- und Zentralalbanien mit Bademöglichkeiten
Saisonstart für unsere beliebteste Wander- und Erlebnisreise in Albanien. Auf einer sehr abwechslungsreichen Route entdecken Sie mit uns die absoluten Schmuckstücke Südalbaniens. Unser langjähriger Reiseleiter Marin zeigt Ihnen neben den schönsten Höhepunkten die besonders verstecken Winkel des Landes und öffnet wie kein anderer mit Herz und Seele die Türen zwischen den Kulturen.
Termin: 09.04.22 – 22.04.22

Reise zum Two Oceans Marathon
10 Tage zum großen Lauf-Event Südafrikas mit einmalig abwechslungsreichem Rahmenprogramm und Verlängerungsmöglichkeit
Am Fuße des 1000 m hohen Tafelberges gelegen und umspült von zwei Ozeanen, zählt Kapstadt zu den schönsten und kosmopolitischsten Städten Afrikas. Wir zeigen Ihnen die Highlights der „Mother City“, doch tun wir dies so aktiv und tiefgründig wie möglich. Auch für Begleitpersonen (Nichtläufer) ideal geeignet!
Termin: 12.04.22 – 21.04.22 (Reisedurchführung ist gesichert)

Jordanien – Kultur und Natur im Königreich Jordanien
15 Tage Erlebnisreise mit Zeit für das UNESCO-Welterbe Petra und mehrtägigem Kameltrekking
Drei Weltwunder in einem Land: Mit Petra, dem Wadi Rum und dem Toten Meer wartet Jordanien mit zahlreichen attraktiven Sehenswürdigkeiten auf. Besonders in der Osterzeit haben Sie angenehme frühsommerliche Temperaturen und erleben die historischen Ortschaften und die Weiten der Wüste zu Fuß und per Kamel.
Termin: 09.04.22 – 23.04.22

Nepal – Kleine Annapurna-Runde
14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Besteigung des Poon Hill
Sie wollen Nepal das erste Mal bereisen? Auf unserer kleinen Annapurna-Runde erleben Sie die Vielfalt des Himalaya Staates in allen Facetten! Mit einem kleinen Trekking und dem Besuch der Weltkulturerbestätten in Kathmandu unter fachkundiger Leitung von unserem langjährigen Reiseleiter Gelu Sherpa haben Sie die Möglichkeit, tief einzutauchen in eine Welt zwischen Reisterrassen und Himalaya Gipfeln.
Termin: 16.04.22 – 29.04.22

Türkei-Wanderreise: Unterwegs zwischen Bergen und Meer
10 Tage Vom Paulusweg bis zu den Götterpfaden des Lykischen Weges an der Küste
Osterzeit ist Orchideenzeit! Unsere Wanderreise schafft Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele und erweckt die Sinne. Sie wandeln auf antiken Pfaden, streifen durch Wiesen und kommen zur Ruhe – spätestens am türkisfarbenen Meer.
Termin: 15.04.22 – 24.04.22

Per Rad und zu Fuß vom Atlasgebirge zur Atlantikküste
8 Tage zu Fuß, per Rad und Kamel durch das Land der Berber
Auf dieser Reise kommt Abwechslung nicht zu kurz. Mit Mountainbikes geht bei sommerlichem Wetter zuerst auf leichten Etappen über das Atlasgebirge, um im Anschluss  gemütlich mit Berbern und ihren Kamelen an der Atlantikküste entlangzuwandern. Neben der abwechslungsreichen Landschaft ist auch die Verpflegung ist ein absolutes Highlight und „der Koch ein Zauberer unter den einfachen Bedingungen“, so ein Reisegast.
Termin: 15.04.22 – 22.04.22

Finnland – aktive Winterwoche in Saija
8 Tage aktiv und erholsam im Hohen Norden
Als zauberhafter Winterabschluss entführt Sie unsere „Aktive Winterwoche in Saija“ in den Hohen Norden. Ein unvergessliches Erlebnis ist garantiert: Mit Blockhausunterkunft, eigener Sauna, hervorragendem Essen und einer Woche abwechslungsreichen Winteraktivitäten.
Termin: 09.04.22 – 16.04.22

Kretas ursprünglicher Osten im April

Blühende Wiesen, mildes Frühlingswetter, klare Luft, Meeresrauschen, Sonnen- und Schattenspiele: Ganz bewusst entscheiden wir uns seit vielen Jahren genau deshalb für den kretischen Saisonauftakt unserer Wanderreise, in diesem Jahr vom 1. bis 10. April. Angelas Begeisterung für Flora und Fauna und diese besondere Wertschätzung in den kleinen Dingen, die Sie gemeinsam mit ihr jeden Tage aufs neue entdecken, steckt an. Beim Kochen unter Despinas Anleitung erhalten Sie Einblicke in die griechische Küche mit regionalen Produkten und verschiedenen Kräutern. Es warten ganz neue Inspirationen auf Sie, auch nachhaltig für die eigene Küche daheim. Gerade erfreut sich dieser Reisetermin großer Nachfrage. Er ist in der Durchführung gesichert!

www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL05

Wandern zwischen Burgen, Basaltgestein und Natur – die Vulkaneifel

In den letzten zwei Jahren gab es einen verstärkten Trend hin zu Reisen innerhalb Deutschlands. Im Zuge dessen entstand auch unsere Reise in die Vulkaneifel. Auch jetzt, wo sich die internationale Reisewelt wieder öffnet, bleibt die Eifel ein Muss-Reiseziel. Wieso das so ist, beschreibt unser Reiseleiter und Heimatkenner Arne Wichmann mit folgenden Zeilen:

„Wie aus dem Dornröschenschlaf erwacht die Eifel alljährlich aus dem gefühlt ewigen Winter. Die ersten Rotmilane kreisen über Wiesen und Feldern, Kraniche bekunden lautstark den Beginn des Frühjahres, erste Schneeglöckchen und Krokusse recken als Vorboten anderer Frühblüher ihre Köpfe der noch zarten Sonne entgegen.

Der Jahreszeiten Wechsel in unseren heimischen Misch- und Laubwäldern ist eine besondere Zeit. Es lohnt sich, kurz inne zu halten und die Wunder in der scheinbar so gewohnten Umgebung zu bestaunen. Wer durch unsere Wälder streift, vergisst leicht, dass er ein weltweit einzigartiges Ökosystem betritt. Im Norden zu dunkel, im Süden zu trocken, im Osten zu kalt, im Westen das Meer – die Rotbuche und ihre dazugehörige Waldgesellschaft im jahreszeitlich wechselnden Gewand ist ein seltenes Phänomen. Besonders gut ist sie in den Wäldern der Eifel zu bestaunen.

Im Schatten der Buchenwälder birgt die Eifel noch so manch anderes Geheimnis. „Die Eifel hat ihresgleichen in der Welt nicht“, schrieb Leopold zu Buch bereits im Jahre 1320 über die vielfältigen Landschaftsformen und geologischen Besonderheiten dieser durch Vulkanismus und urzeitlichen Versteinerungen geprägten Gegend.

So manches Wunder der Eifel springt auch dem aufmerksamen Beobachter nicht gleich ins Auge. Manchmal muss man genauer hinsehen, bekannte Pfade verlassen und sich Zeit nehmen. Unsere Eifel-Trekking-Reise bietet hierzu unter fachkundiger Führung, häufig abseits der bekannten Wanderrouten und querfeldein, wundervolle Gelegenheit.“

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU61

Perus Bergwelten: Eindrucksvolle Bildimpressionen unserer letzten Reisegruppe

Im Juni beginnt die nächste Trekkingsaison in Peru. Den passenden Vorgeschmack liefert Reisegast Thomas Becher, der im September mit uns drei Wochen auf verborgenen Inkapfaden über Choquequirao bis Machu Picchu unterwegs war und eindrucksvolle Fotoimpressionen geschickt hat.

Die zwölfköpfige Reisegruppe war jedenfalls mehr als zufrieden mit der Tour. So schrieb Dirk Schuh aus der gleichen Truppe: „Die Tour hat meine Erwartungen absolut übertroffen! Insbesondere der perfekte, unglaublich engagierte Reiseleiter José, der sein Land und Arbeit mit Menschen liebt, hat mir gefallen. Zudem die tolle Gruppe und das Reiseland! Alles in allem ein absoluter Glücksfall!“

Claudia Baur ergänzte „Die Reise war sehr schön und es war alles wunderbar organisiert. Wir waren sehr dankbar, dass dies in dieser Zeit so möglich war. Peru und insbesondere der Choquequirao Trek ist eine Reise wert. Reiseleiter José und seine Mannschaften haben sich immer sehr bemüht und versucht, das Unmögliche möglich zu machen.“

Einreisehürden für Peru gibt es so gut wie keine mehr – die Reisewarnung ist aufgehoben und die PCR-Testpflicht für vollständig Geimpfte entfällt. Falls also auch Sie zwischen Juni und September auf verborgenen Inkapfaden von Choquequirao bis Machu Picchu trekken wollen, dann freuen wir uns sehr auf Ihre Anfragen. Und wer lieber gemütlich wandernd den Facettenreichtum von Peru erleben will, der findet auf unserem Klassiker „Auf den Spuren der Inka“ zwischen April und November noch freie Plätze.

Warum gerade … die Rhön? Unterwegs auf dem „HOCHRHÖNER®“-Wanderweg

„Land der offenen Fernen“ – so wird das Biosphärenreservat Rhön auch genannt. Und das zu Recht! Von den herausragenden Kuppen und den Hochflächen der Rhön haben Sie herrliche Fernblicke – und das ganz in Ihrer Nähe. Schon Goethe schrieb in seinem Vierzeiler „Erinnerung“: „Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah, lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da …“ – Was für Sie bedeutet, mit unserem und Ihrem Wanderführer Jens, der als gebürtiger Rhöner das Land der offenen Fernen sozusagen im Blut hat, gemeinsam seine Heimat zu entdecken, unterwegs zu sein auf den Spuren von Ernest Hemingway und keltischer Geschichte und die Schönheiten des Naturbiotops „Grünes Band“ mit allen Sinnen zu entdecken.

Auf sechs Wanderetappen und ausgehend von fünf Unterkünften entdecken Sie die beeindruckende und vielfältige Landschaft zwischen dem thüringischen Bad Salzungen und dem bayerischen Kreuzberg, dem heiligen Berg der Franken, von wo Sie herrliche Ausblicke vom Thüringer Wald bis hin zum Fränkischen Land und bei guter Sicht sogar bis zum Spessart haben.

Auch Botaniker kommen voll auf ihre Kosten – wer mit geöffneten Augen durch die einzigartigen Landschaften wandert, wird selbst Raritäten wie Arnika, Silberdistel und kleine Orchideen entdecken. Besonders eindrucksvoll zeigen sich Flora und Fauna im Roten Moor, einem der größten noch intakten Hochmoore Europas. Jens wird Ihnen auch dazu viel erzählen und Sie auf die verborgenen Schätze der Rhön aufmerksam machen. Versäumen Sie auch nicht, nach dem berühmten Rhönschaf Ausschau zu halten!

Ihre teils geschichtsträchtigen und familiär geführten Unterkünfte sind nah an den Wanderetappen gelegen, so dass lange Transfers entfallen. Am Abend können Sie sich im gemütlichen Ambiente oder auch mal bei einem Saunagang ganz wunderbar erholen und den Tag in geselliger Runde sowie bei einem guten Rhöner Bier und regionalen Köstlichkeiten ausklingen lassen.

Die Rhön beeindruckt nicht nur bei Tag, sondern auch in der Nacht. Aufgrund der geringen Lichtverschmutzung wurde das UNESCO-Biosphärenreservat 2014 als Internationaler Sternenpark ausgezeichnet. Und so bietet diese Reise für die Sternengucker unter Ihnen ein weiteres Highlight – einen nächtlichen Spaziergang zu Noahs Segel, nur unweit des Eisenacher Hauses gelegen. Hier, in völliger Dunkelheit, haben Sie einen Blick auf den Sternenhimmel, wie er besser nicht sein könnte.

Zu Unrecht ist die Rhön nicht so bekannt wie manch anderes Mittelgebirge in Deutschland. Doch genau das macht sie für uns so interessant! Schweifen Sie mit uns über blühende Wiesen, steigen Sie auf zu basaltenen Bergkuppen und den höchsten Bergen der Rhön – im Dreiländereck zwischen Thüringen, Hessen und Bayern!

Bereits ab nur zwei Teilnehmern garantieren wir die Durchführung dieser Reise, die im vergangenen Jahr erstmalig viele Gäste begeistert hat. Wir freuen uns auf Sie zu den folgenden sechs Terminen:

15.05. – 22.05.22
05.06. – 12.06.22
03.07. – 10.07.22
31.07. – 07.08.22
28.08. – 04.09.22
09.10. – 16.10.22

Weitere Details zur Ihrer Reise zwischen Werratal und Hochrhön erhalten Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU77

Wie „1001 Nacht“… Usbekistan öffnet seine Türen für das Frühjahr!

Auf unseren Reisetagen im Januar 2020 war Usbekistan eine der meistgefragten Destinationen. Zwei Jahre und eine Pandemie später wurden nach langem Warten Anfang Februar die Quarantäne-Bestimmungen für deutsche Gäste aufgehoben und die Frühjahrssaison kann nach aktuellem Stand wie geplant starten. Grund genug, einen näheren Blick auf dieses exotisch anmutende und ferne Land in Zentralasien zu werfen …

Mit Samarkand, Buchara und Chiwa glänzt Usbekistan mit zahlreichen UNESCO-Weltkulturerbestätten, in deren Altstadt sich jeder Besucher wie in einer Zeitreise in „1001 Nacht“ zurückversetzt fühlt. Als Teil der historischen Seidenstraße besticht die Region durch sagenhafte Kuppelbauwerke und Moscheen, die meist in türkisen oder goldenen Farben und als filigrane Ornamente in der Sonne schimmern. Diese scheint an über 300 Tagen im Jahr und begleitet damit eine lange Reisesaison. Die Farben und Gerüche des Orients auf den bunten Basaren, umrahmt von postsowjetischen Einflüssen, sind ein Markenzeichen des Landes, das sich zu einem der echten Geheimtipps in Asien entwickelt hat. Hier wird Gastfreundschaft sprichwörtlich gelebt.

Was macht unsere Reise nun so besonders? Neben den kulturellen Highlights der ehemaligen Handelszentren, die Sie mit viel Zeit erkunden, bleiben ruhige Programmpunkte im Dorf Sentyab in den Nuratau-Bergen. Hier lernen Sie das ländlich Leben weit abseits der geschäftigen Handelszentren kennen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen zeigen, wie Sie auf den Basaren die Zutaten für das usbekische Nationalgericht Plov (Pilaw) verhandeln und dieses anschließend gemeinsam über dem Feuer zubereiten. Es ist eine Reise der Kontraste, eine Reise in die unterschiedlichen Pole zwischen Stadt und Land. Ein Inlandsflug von Urgentsch nach Samarkand bringt Sie zurück in die pulsierende Hauptstadt Taschkent, wo Sie einen Abstecher in die Ausläufer des Tien-Shan-Gebirges machen und Ihre Reise in der Natur wandernd ausklingen lassen.

Nutzen Sie also gern die Chance für das Frühjahr und ergattern Sie noch einen der letzten Plätze im Wonnemonat Mai. Auch für die Herbstsaison können wir Ihnen zahlreiche angebuchte Termine anbieten, die mit Ihrer Buchung realisiert werden können.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Neue Nepalreise zu den „5 Schätzen des großen Schnees“ – Geheimtipp Kanchenjunga Trek

Trekking- und Nepalfreunde aufgepasst! Ab Frühjahr 2023 haben wir eine ganz besondere Reise à la schulz für Sie im Programm: In Kleingruppe (6 bis maximal 8 Personen) und unter fachkundiger Führung haben Sie die Chance, einen der abgelegensten 8000 Meter hohen Gipfel aus der Nähe zu bewundern. Ihre Reise verläuft durch selten besuchte Dörfer und Hochalmen zwischen Reisterrassen und ewigem Gletschereis, über Pässe mit gewaltigen Panoramen in einer der ursprünglichsten Regionen des Himalaya-Staates.

Der Kanchenjunga (8586 m) ist der dritthöchste Berg der Welt und komplettiert damit mit Mt. Everest und K2 unsere Trekking-Trilogie zu den Basecamps der höchsten Berge im schulz-Portfolio. Die Reise führt Sie zu seinem nördlichen Basislager in die „Fünf Schatzkammern des großen Schnees“ – so die tibetische Übersetzung. Diese Region im Osten Nepals steckt, fern des Massentourismus, touristisch noch in den Kinderschuhen. Erst seit wenigen Jahren ist die Tour als Lodge- statt Zelttrekking möglich und bietet damit die Gelegenheit, mit verhältnismäßig wenig Aufwand diesen Geheimtipp zu erwandern.

Falls Sie also …

  • Nepal abseits der begangenen Pfade erleben wollen
  • Körperlich fit sind für Tagesetappen von 5–9 Stunden Gehzeit
  • Abenteuerlust und Einfachheit etwas abgewinnen können
  • Zeitlich flexibel sind und sich auf nepalesische Unabwägbarkeiten einlassen
  • Begeisterung für ein 17-tägiges Trekking mitbringen
  • Einen 8000 Meter hohen Berg aus nächster Nähe sehen wollen
  • Mit einem deutschen schulz-Reiseleiter unterwegs sein möchten

… DANN könnte dies Ihre Traumreise für 2023 werden!

Für die Reiseleitungen haben wir echte Nepal-Experten engagiert, darunter Bergsteigerin Billi Bierling und Tobias Pantel von der Himalayan Database sowie unseren Reisebuchautor und Nepal-Experten Ray Hartung. Letztgenannter wird am 06.04.2022 um 19:30 Uhr in unserer Reise-Kneipe in der Dresdner Neustadt einen Vortrag über die unbekannten Trekkingmöglichkeiten in Nepal halten, darunter die Regionen Dolpo, Mustang und natürlich auch über den Kanchenjunga. Alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP27

Unsere Two Oceans Marathon-Reise findet endlich wieder statt! (Wie immer: über Ostern!)

Nun, endlich (!) können Sie wieder nach Südafrika reisen und am legendären Two Oceans Marathon teilnehmen!

Neu ist 2022, dass der Ultramarathon (56 km) und der Halbmarathon (21 km) an zwei verschiedenen Tagen stattfinden werden, um die Anzahl der Teilnehmer zu verteilen, der Halbmarathon am Samstag und Ultramarathon am Sonntag. Wir werden unser Reiseprogramm entsprechend etwas anpassen.

Reiseleiter Andreas Lappe lebt bereits seit vielen Jahren in Kapstadt und lief den Two Oceans Ultramarathon bereits 13 Mal (!) Somit ist er bereits im sogenannten Blue Numbers Club. Er freut sich, ab 2022 unsere sehr abwechslungsreiche und aktive Reise durch die Kap-Region Südafrikas zu leiten.

Momentan ist die Gruppe mit 5 Reiseteilnehmern noch sehr klein, wir haben uns dennoch dazu entschlossen die Reise planmäßig stattfinden zu lassen. Die Startplätze können nun angemeldet werden und die passenden Flüge sind auch über uns buchbar. Also, auf nach Südafrika zum Two Oceans Marathon!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/SAF88
Nächster Termin: 12.04. – 21.04.2022

Auf zum Trailrunning-Camp 2022 mit Daniel Jung!

Laufen Sie gemeinsam mit Profi-Trailrunner Daniel Jung über die schönen Südtiroler Wege!

Im Oktober 2021 gewann der sympathische Südtiroler Daniel Jung einen der härtesten Trailläufe der Welt, den Grand Raid auf La Réunion (160 km mit 9400 Höhenmetern in nur 20:02:21 h).

Bekannt geworden ist Daniel vor allem durch seine Rekordläufe über die Höhenwege der Alpen, wie zum Beispiel den Berliner Höhenweg im Zillertal (90 km mit rund 7000 Höhenmetern in 18:11 Std.) und den Tiroler Höhenweg von Mayrhofen nach Meran (200 km und 14.000 Höhenmeter in 57:32 Std.). Spätestens seit seinem Erfolg auf La Réunion gehört er zur internationalen Elite im Trailrunning.

Daniel liebt die Freiheit in den Bergen und ist überglücklich, an einem solch schönen Ort in Südtirol leben zu dürfen. Daher freut er sich nun ganz besonders, Ihnen die Schönheit seiner Heimat zu zeigen und mit Ihnen über die malerischen „Vinschger Trails“ zu laufen.

Was uns vor allem dazu bewegt, mit Ihnen dieses Camp zu genießen, ist die ideale Kombination aus malerischen Trails im Vinschgau, gesunder und lokaler Südtiroler Kost und Daniel Jung als Ihrem Coach und Reiseleiter.

Vor Ort werden Sie von Mittwoch bis Samstag jeden Tag einen genüsslichen Trailrun mit unseren Guides unternehmen – je nach Leistungsstand und Gruppengröße werden ein bis zwei Gruppen gebildet. Pro Gruppe und Guide werden maximal 8 Teilnehmer unterwegs sein. Jeweils nach den Läufen werden wir ab ca. 16 Uhr ein kleines Nachmittagsprogramm anbieten, so werden wir 2x gemeinsam das Freizeitbad Aquaforum besuchen und auf Wunsch auch die Sauna (Daniel ist selbst Aufgussmeister!).

Gesunde Ernährung und lokale Kost sind Elemente des Camps, denn für Daniel ist die Ernährung Teil seines Erfolges. Er wird Ihnen erklären, warum. Die gute Südtiroler Küche trägt in jedem Fall dazu bei, und so werden auch Sie diese kennen und lieben lernen. Lassen Sie sich überraschen …!

Ihre Unterkunft während des Trailrunning-Camps: Der Obstgarten

Gemütliche Pension zwischen Obstbäumen:
Apfelplantagen – dafür sind Südtirols Täler bekannt, und genau hier werden wir im „Obstgarten“ von Markus Gluderer unterkommen. Der junge Chef und Familienvater ist selbst leidenschaftlicher Trailrunner und freut sich auf Sie!

Termin: 26.04. – 01.05.2022

Alle Infos und Anmeldung:
www.schulz-sportreisen.de/ITA22

(Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen!)

Der Lissabon-Halbmarathon diesmal im Monat Mai – wir sind gerüstet!

Mit einer starken Läufergruppe waren wir beim 30. Lissabon-Halbmarathon im November letzten Jahres mit dabei. Eigentlich hätte das Lauf-Jubiläum bereits im März 2020 stattfinden sollen. Alle waren nun glücklich, dass dieser Lauf-Klassiker nun endlich Ende 2021 durchgeführt werden konnte.
Immer noch beeinflussen die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Laufszene spürbar, und jahrelang gewohnte Lauftermine müssen noch immer verschoben werden. Der Lissabon-Halbmarathon 2022 wird nun nicht am 20. März, sondern erst am 8. Mai 2022 ausgetragen. Der Laufveranstalter möchte die gewohnten Wettkampf- und Rahmenbedingungen nach zwei Jahren massiver Einschränkung für alle Teilnehmer gewährleisten und hatte sich im Dezember zu dieser Verschiebung entschlossen.

Wohl nicht nur uns freut nun die Nachricht der portugiesischen Regierung vom 18. Februar 2022, dass ab sofort u.a. für die Teilnehmer bei Sportveranstaltungen keine Testpflicht mehr besteht. Die Normalität, auch bei der Durchführung von sportlichen Laufevents, kehrt hoffentlich nun bald generell zurück, und unser Team von schulz sportreisen ist darauf mit unseren Partnern vor Ort gut vorbereitet.

Der Lauf über die Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ ist spektakulär! Eine ideale Gelegenheit also, endlich wieder den sportlichen Hochgenuss und das Städteerlebnis miteinander zu verbinden. Begleitpersonen unserer Läufer sind dabei herzlich willkommen!

Neben dem Lauferlebnis zeigen wir Ihnen mit unserem Programm und optionalen Angeboten, wie facettenreich die portugiesische Metropole und ihre Umgebung ist. Besondere Locations erwarten Sie bei unserem Begrüßungsessen am Ankunftstag, am kleinen Yachthafen unterhalb der Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ und dann am Laufabend in der Bairro Alto (Oberen Altstadt). Einen oder mehrere Verlängerungstage zu buchen, lohnt sich immer. Ein Segeltörn auf der Yacht von Skipper Pedro kann Ihren Aufenthalt abrunden.

Ist Ihre Lust auf unsere Laufreise gestiegen? Alle Infos finden Sie unter:
www.schulz-sportreisen.de/POR88

Traumreise – Madeira Trailrun – Durchführung 2022 schon jetzt gesichert!

Ihr lokaler Guide auf Madeira: Luís Fernandes

Tolle Neuigkeiten! Luís Fernandes, der Sieger des MIUT wird auch 2022 wieder der lokale Guide unseres Madeira Trailrun sein. Es könnte keinen besseren geben!

Luís kennt seine Heimat, die „Blumeninsel“ Madeira, wie seine Westentasche. Es gibt keine Levada und keinen Weg, den er noch nicht abgelaufen ist. Als professioneller Guide wird er Sie mit Freude über „seine“ Insel führen.

Auf zum Teil wenig begangenen Wegen durchqueren Sie Madeira von Ost nach West in Ihrem Wohlfühl-Tempo. Wir führen Sie entlang der typischen Levadas, durch Lorbeerwälder und über das Hochgebirge im Herzen der Insel.

Kein Wettkampf – dafür traumhafte Trails, lohnende Ausblicke und Entspannung!

Im Gegensatz zu einem etablierten Trailrun-Event erhalten Sie keine Startnummer und es wird auch niemand zum schnellsten Läufer gekürt. Vielmehr bietet Ihnen diese Reise die Möglichkeit, Ihren geliebten Laufsport in einer der landschaftlich schönsten Gegenden der Welt ohne Wettkampfcharakter auszukosten. Der Etappen-Lauf über die Blumeninsel bietet Ihnen eine ideale Balance zwischen körperlicher Herausforderung und mentaler Ruhe. Trittsicherheit und Trailrunning-Erfahrungen sind zwingende Voraussetzung.

Zwei kurze Filme zu unserer Madeira-Trailrun-Reise 2020 finden Sie auf YouTube:
Etappe 1 und 2: https://youtu.be/LE4mg_hqZZA
Etappe 3: https://youtu.be/6biWFviF1e0

Termin:
05.11. – 16.11.2022 (Grundreise)
oder
05.11. – 21.11.2022 (Grundreise mit Relax-Verlängerung auf der Nachbarinsel Porto Santo!)

Alle Infos zu unserem Madeira Trailrun 2022: www.schulz-sportreisen.de/MAD24

Was ist in Russland los?  

Die Frage ist sicherlich in vielerlei Hinsicht höchst interessant und wieder einmal aktueller denn je. Wir wollen als Reiseveranstalter eine touristische Antwort im Hinblick auf bevorstehende oder geplante Russland-Reisen geben.

Gespannt haben wir auf den 1. Februar 2022 gewartet, den Tag, an dem in Russland flächendeckend die 2G-Regelung eingeführt werden sollte. Infolgedessen hätten nur noch Geimpfte und Genesene mit entsprechendem QR-Code-Nachweis den Zugang zu vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und dem Transport gehabt. Hierzu kam es vorerst nicht. Im Land selbst wurde diesem Thema mit viel Unmut begegnet und am 21. Januar wurden die Gesetzesentwürfe einstimmig bei der ersten Anhörung abgelehnt. In einigen Regionen greifen jedoch diese Bestimmungen, u.a. in St. Petersburg. Auswirkungen haben sie auf öffentliche Einrichtungen, Hotels und Restaurants. Der Umsetzung und Kontrolle mangelt es oft an Überzeugung. Zu groß die Not und Existenzängste.

Was bedeutet dies für eine bevorstehende Reise?

An den Einreisebedingungen ändert sich vorerst nichts. Es gilt weiterhin die Regelung, dass ein negativer PCR-Test in englischer Sprache die Einreise ermöglicht. Der Test darf zur Einreise nicht älter als 48 Stunden sein. An allen großen deutschen Flughäfen können Sie vor Ihrer Abreise einen Express-PCR-Test vornehmen. Coronatest.de und weitere Anbieter, die wir auf unserer Website angeben, bieten ein entsprechend schnelles Testergebnis. Egal, wo Sie sich testen lassen, stellen Sie sicher, dass das PCR-Testergebnis unter dem Aspekt einer Auslandsreise ausgestellt und Ihre Reisepassnummer mit angegeben wird.

Trotz der vorerst gekippten Einführung der 2G-Regelung empfehlen wir allen Russland-Reisenden, ihr Impfzertifikat, ausgedruckt und in englischer Sprache, mitzuführen. Das letzte Wort zu diesem Thema ist noch nicht gesprochen und die Einführung kann jederzeit kommen. Auch an der gegenseitigen Akzeptanz der Impfstoffe wird seitens der EU, Russlands und der WHO gearbeitet.

Wie gehen wir mit Buchungen im Hinblick auf den Ukraine-Konflikt um?

Mit Blick auf unsere Sommerreisen sind wir positiv gestimmt und erwarten keine coronabedingten Absagen unserer Reisen. Vielmehr erhoffen wir die Einführung des lang ersehnten E-Visums und somit eine Vereinfachung der Einreisemodalitäten. Die prekäre Situation in der Ukraine werden wir selbstverständlich beobachten. Vor diesem Hintergrund werden wir mit dem Ziel der Risikominimierung Flugbuchungen zum spätmöglichsten Zeitpunkt vornehmen. Das gesamte Geschehen, in dem die Ukraine Mittel zum Zweck ist, ist äußerst komplex. Es bleibt zu hoffen, dass die Diplomatie dieses Geschehen bestimmt und eine Lösung herbeiführt.

Unsere nächsten Russland-Reisen führen nach Karelien, auf die Halbinsel Jamal und an den Baikalsee. Kurzentschlossene haben auf allen drei Terminen noch die Möglichkeit zu einem russisch-winterlichen Abenteuer!

Karelien – ein Skiabenteuer im Herzen Russisch-Kareliens
9 Tage Skilanglauf, Sauna-Abende und karelische Gastfreundschaft
Termin: 25.02.22 – 05.03.22

Baikal – Eistrekking um die Insel Olchon
14 Tage Erlebnisreise und Trekking auf und am Baikal
Termin: 05.03.22 – 18.03.22

Jamal – Zu den Nenzen, den Rentiernomaden am Polarkreis
10 Tage expeditionsartige Reise im sibirischen Winter
Termin: 19.03.22 – 28.03.22

Finnland – Sonderangebot für Kurzentschlossene: Skiwandern entlang der russ. Grenze zum Saisonstart im Februar!

Der Februar ist da und unsere Skilanglaufreisen in Finnland starten endlich ab diesem Wochenende! Unsere Reiseleiterin Minna aus Finnisch-Karelien freut sich am Samstag auf die erste Gruppe der „Skiwanderung von Gasthaus zu Gasthaus“ und die erste Kleingruppe bricht ebenfalls am Samstag auf zur Backcountry-Tour per „Ski auf das Dach von Finnland“, den höchsten Berg Finnlands. Unsere Klassiker-Skitouren in Finnisch-Lappland „150 km Skitour nördlich des Polarkreises (FIN92)“ und „Mit Backcountryski durch Finnisch-Lappland (FIN96)“ sowie unsere beliebte Reise „Skiwandern entlang der russischen Grenze (FIN50)“ in Finnisch-Karelien folgen dann in zwei Wochen ab 19.02. bzw. 20.02.22.

Für letztere Tour hat unsere Vor-Ort-Agentur ein Saisonstart-Sonderangebot für Kurzentschlossene aufgelegt! Wer noch an den Februar-Terminen teilnehmen möchte, kann nun von einem reduzierten Reisepreis profitieren: Sowohl für die leichte Variante mit Abreise am 20.02.22 und 27.02.22 als auch für die anspruchsvolle Variante mit Abreise am 26.02.22 gibt es noch Restplätze! Finnland hat gerade die Einreisebestimmungen gelockert und die Testpflicht abgeschafft. Die Schneebedingungen sind super. Einige von vielen Gründen, um kurzentschlossen noch eine Reise in den finnischen Winter zu buchen! Alle Infos zu Reise und Sonderangebot „Skiwandern entlang der russischen Grenze (FIN50)“ finden Sie hier: www.schulz-aktiv-reisen.de/FIN50