Über Bianca Sarge

Tel. +49 (0)351 266 25-45 bianca.sarge@schulz-aktiv-reisen.de

Unterwegs in den Waldkarpaten – versteckte Ecken entdecken

Zitat

Im Oktober erkundete eine kleine Gruppe die Geheimnisse des Nationalparks Bieszczady im polnischen Teil des Dreiländerecks Polen-Slowakei-Ukraine. Charakteristisch für dieses Gebirge sind (unter anderem) ausgedehnte Wälder an den Hängen und waldlose, grasbewachsene Höhenrücken, die als Poloniny (Almen) bezeichnet werden. Während der Wanderungen ergeben sich daher immer wieder faszinierende Blicke über die Weite der Gebirgskulisse.

Reiseleiter Mike Dittrich schrieb zur Tour:
„Gerade sind wir zurückgekehrt aus dem Bieszczady – den polnischen Waldkarpaten.
Ein Herbst, wie wir ihn schon lange nicht hatten, liegt hinter uns. Alle unsere Wanderungen fanden bei bestem Wetter, mit viel Sonne und tollen Fernsichten statt. Kurze Hosen und T-Shirt waren noch einmal angesagt. Sogar eine frühmorgendliche Kurztour war vor dem eigentlichen Frühstück möglich.
An den Wochenenden ziehen verständlicherweise viele Touristen ihre Kreise durch die Bergwelt der Bieszczady. Manche kommen mittlerweile sogar nur für wenige Stunden aus Krakau hierher. Das sehen wir mitunter kritisch, denn wie viel so eine Bergwelt verträgt, kann noch nicht beantwortet werden. Die Touren, die wir täglich gehen, sind an diese Einflüsse angepasst. Natürlich werden im Nationalpark ausschließlich die ausgeschilderten Wanderwege benutzt. Durch unsere Ortskenntnis und die schon vielen Jahre, in denen wir in diesem Gebiet zu Hause sind, haben wir die Möglichkeit, an Orte zu gelangen, an denen keine Menschen unterwegs sind und die nicht zuletzt auch einen landschaftlichen und geschichtlichen Reiz auf uns ausüben. Immer wieder unvergesslich sind die Abende in unserer Unterkunft. Durch die herausragende und fantasievolle Kulinarik der Küche fühlen wir uns nach den Wanderungen des Tages nicht nur sehr gut versorgt, sondern auch sehr inspiriert. Auf alle Bedarfe wird geachtet und es ist von Jahr zu Jahr immer etwas Neues dabei. Einzig vegane Küche ist nicht möglich.

Immer wieder werden wir gefragt, wie es denn sei, sich so dicht an der ukrainischen Grenze aufzuhalten. Alle unsere Tagestouren finden schließlich dort direkt im Dreiländereck Slowakei-Ukraine-Polen statt. Schon im vergangenen Winter war vieles für uns spürbar. Unsere gastgebenden Freunde beherbergten zwischenzeitlich einige Familien in der Unterkunft. Auf polnischer Seite bekommen wir aber nur kaum etwas von dem Geschehen mit. Jeder freut sich, wenn man sich begegnet. Dennoch schwingt immer der Gedanke mit, dass es das Nachbarland ist, wo gekämpft wird.

Die nächste Reise findet dann wieder im Winter statt und wir haben natürlich die Schneeschuhe dabei. Damit werden sich wieder neue Routen ergeben. Die Spuren von Wolf, Braunbär, Luchs und Wisent werden uns durch die Landschaft geleiten. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Tage in der Welt der polnischen Waldkarpaten!“

Die nächste gesicherte Tour findet vom 15. Januar bis 22. Januar 2023 (8 Tage) statt. Für gewöhnlich werden die Wanderungen zu dieser Zeit in einer herrlich weißen Pracht durchgeführt – zum Laufen stehen dann Schneeschuhe bereit!

Von weiteren Geheimnisse erfahren Sie hier: Winter-Wanderungen in den polnischen Waldkarpaten

Und wenn Sie Lust bekommen, sich selbst ein Bild von dieser „Ecke“ der Welt zu machen, dann zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren und zur Reise anzumelden!

Wir freuen uns auf Sie! 🙂

Reisen nach Polen – was bewegt …

Unser Nachbarland ist immer eine Reise wert, denn es unwahrscheinlich vielfältig! Dies ist meine persönliche Einschätzung, und diese teilten in der Vergangenheit auch viele unserer Reisegäste.

Nun wurden wir alle von der Invasion Putins aus unseren (Reise-)Träumen gerissen. Einige von Ihnen machen sich nachvollziehbare Sorgen, derzeit nach Polen zu reisen. Das polnische Fremdenverkehrsamt informierte uns mit obiger Aussage: „Reisen nach Polen sind sicher“. In das Land kamen viele Geflüchtete aus der Ukraine, sie wurden mit offenen Armen und außergewöhnlicher Hilfsbereitschaft empfangen. Etliche Menschen kamen bei Freunden, aber vor allem bei eigenen Verwandten unter, denn vor allem im Osten Polens bestehen seit langem Verbindungen.

Der Leiter des Polnischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland geht nicht davon aus, dass „Gäste, die ihren Urlaub in Polen verbringen, Einschränkungen hinnehmen müssen.“ Und weiter: „Aber sie werden überall im Land die Zeichen der Solidarität mit unserem Nachbarland Ukraine sehen.“ Genau wie er hoffen auch wir, „dass der Krieg in der Ukraine und damit das Leid der Menschen dort sehr bald beendet wird“.

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie sehnen sich viele nach aktivem Draußen-Unterwegssein – und unsere zahlreichen Reisen nach Polen sind dafür bestens geeignet! 🙂
Etliche Termine sind in ihrer Durchführung schon gesichert, manche stehen kurz davor.
Also: Wir hören uns!

Unsere Reisen nach Polen starten ab 12. Juni!

Lange haben wir die Inzidenzzahlen unseres Nachbarlandes Polen verfolgt, seit dem 30. Mai ist es schon kein Risikogebiet mehr. Es kann also losgehen: Ab Mitte Juni finden unsere Reisen wieder statt!

Die ersten Touren sind die Die polnische Ostseeküste per Rad von Stettin nach Danzig und die Kanutour auf der Oder – beide mit Beginn 12. Juni. Wer möchte, kann noch mit! 🙂

Unsere weiteren Reisen nach Polen stehen ebenfalls in den Startlöchern, viele Termine erfreuen regen Zuspruchs.

Für eine Einreise müssen Sie nachweislich nur getestet, geimpft oder genesen sein.

Wir freuen uns auf Sie!

Neue Reise in Polen: Auf historischen Pfaden mit dem Rad von Danzig über das Frische Haff nach Masuren

Die Frische Nehrung – schmale Landzunge, geboren aus dem Meer …

Im Nordosten Polens fehlte in unseren Reisen ein wichtiges Stück, welches wir nunmehr als geführte Radreise anbieten:
Bedeutende Orte wie Danzig, Frauenburg, Heilsberg sowie besondere Landschaften wie die Frische Nehrung oder Masuren warten auf Ihre Entdeckung! Sie erkunden den Oberländer Kanal, eine ingenieurtechnische Meisterleistung und besuchen die Wirkungsstätte von Nikolaus Kopernikus, der mit seinen Entdeckungen die Sonne ins „rechte Licht“ rückte.
Die vielfältigen Eindrücke des Tages können Sie abends durch die köstliche polnische Küche komplettieren!

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL22

Begeisterte Teilnehmer: Wandertour in den polnischen Waldkarpaten

Solch eine Farbenpracht können Sie bei den Herbstwanderungen erleben!

Im Februar fand die Reise Wilde Natur und bewegte Geschichte mit Reiseleiter und Wanderführer Mike Dittrich statt. Für gewöhnlich liegt das Biesczcady-Gebirge (die polnischen Waldkarpaten) zu dieser Zeit unter einer dicken Schneedecke und für die Wanderungen stehen Schneeschuhe bereit. Doch in diesem Winter war alles etwas anders … Die Wanderungen fanden auch ohne Schnee(schuhe) statt und die Gäste waren begeistert – nicht nur von der Landschaft, sondern auch vom Reiseleiter, von der großartigen Unterkunft, vom köstlichen Essen … 🙂

Die Reise wird im Herbst und im Winter durchgeführt.

Herbstwanderungen in den polnischen Waldkarpaten:
www.schulz-aktiv-reisen.de/POL17

Wilde Natur und bewegte Geschichte:
www.schulz-aktiv-reisen.de/POL16

Winter in den Polnischen Waldkarpaten

Blick über die Gipfel der Waldkarpaten

Im Februar führt Reiseleiter Mike Dittrich wieder durch das Bieszczady-Gebirge, wie die polnischen Waldkarpaten heißen. Diese Gegend ist ein ganz besonderes Fleckchen Erde. Im Zuge der Zwangsumsiedlungen nach dem 2. Weltkrieg (Stichwort: „Aktion Weichsel“) wurde die Region nahezu entvölkert. Dies führte über Jahrzehnte zu einer ungestörten Entfaltung der Natur als Lebensraum zahlreicher Wildtiere. Im Winter liegt das Gebirge unter einer dichten Schneedecke – kein Problem für Wanderer: Schneeschuhe stehen zu Ihrer Verfügung! 🙂

Übrigens wanderte hier auch Karol Woityla, besser bekannt als Johannes Paul II. Er wäre im kommenden Jahr 100 Jahre alt geworden. Auf seinen Spuren bewegen Sie sich nicht, aber es gibt genug andere Kleinode zu entdecken: aufgelassene Orte, alte Kirchen oder Friedhöfe, Spuren von Bären oder Wölfen inmitten intakter Natur.

Alles zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL16

Sondertermine bei der Radtour entlang der polnischen Ostseeküste

Reiseleiter Gregor (Grzegorz Kądziela)

Erstmalig war unser polnischer Reiseleiter Grzegorz (Gregor) zu unseren schulz aktiv-Reisetagen vom 25. bis 27. Januar 2019 zu Gast. Grzegorz führt besondere Termine bei unserer beliebten Reise Radtour entlang der polnischen Ostseeküste.

Was ist das Besondere? An allen anderen Abfahrten nehmen Gäste verschiedener Reiseveranstalter teil, da es sich um „Zubuchertouren“ handelt. Doch diese vier Sondertermine sind allein den Gästen von schulz aktiv reisen vorbehalten – Sie werden hier also in vertrauter „schulz-Atmosphäre“ unterwegs sein und können Gregors originelle und humorvolle Art erleben.

Hier die exklusiven schulz-Reisetermine an die polnische Ostseeküste mit Grzegorz „Gregor“ Kądziela als Reiseleiter:

  • 22.06.–29.06.19
  • 06.07.–13.07.19
  • 20.07.–27.07.19
  • 10.08.–17.08.19

Wir freuen uns auf Sie! – Serdecznie witamy – herzlich willkommen!

Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL05

Zu Besuch beim Nachbarn Polen

Schon Goethe formulierte trefflich: „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ Unser Nachbarland Polen lockt mit abwechslungsreichen Landschaften, einer durch wechselvolle Geschichte vielfältigen Kultur und gastfreundlichen Menschen. Durch seine geografische Lage in Europa nimmt Polen zweifellos eine bedeutende Rolle ein als Vermittler zwischen westlicher Weltanschauung und östlichen Traditionen.

Jeder Reisende, der im Urlaub landschaftliche Abwechslung sucht, wird in Polen fündig: der Süden Polens ist gebirgig und lässt Bergliebhaberherzen höherschlagen; am bekanntesten von West nach Ost sind das Riesengebirge, die Hohe Tatra und die Waldkarpaten. Im Norden grenzt das Land an die Ostsee und jeder Strandspaziergänger wird hier belohnt mit schönsten Sonnenuntergängen und einer Jackentasche voller Muscheln. Zahlreiche kleinere oder größere Flüsse durchziehen das Land und strukturieren das Gelände. Der größte Fluss – die Weichsel – durchfließt das Land von Süd nach Nord, die Oder im Westen bildet zusammen mit der Neiße die Grenze zu Deutschland. Polen ist in vielen Regionen ein faszinierendes Zusammenspiel aus Erde und Wasser und jeder, der es favorisiert, im Urlaub aktiv zu sein, gerne auch auf unterschiedliche Art und Weise, wird folgerichtig irgendwann auf Polen stoßen.

Wir laden Sie dazu ein, unsere Nachbarn näher kennenzulernen und haben dazu die passenden Angebote mit verschiedenen Aktivitäten für Sie zusammengestellt. Sie können mit uns auf verschiedenen Flüss(ch)en unterwegs sein, durch flaches oder hügeliges Gelände Rad fahren, in den Bergen wandern und darüber hinaus wird der Genuss natürlich nicht zu kurz kommen! Unterwegs bekommen Sie – sozusagen „nebenbei“ – Einblicke in die Natur bzw. in historische Zusammenhänge und die daraus resultierenden Entwicklungen.

Paddeln auf kleinen Flüssen

Paddeltouren:

Kajaktour auf der Krutynia – 9 Tage Masuren paddelnd und wandernd entdecken
Kanutour auf der Rega – 8 Tage Paddeln bis zur Ostsee
Paddeln auf der Brda – 8 Tage Mit Kanadiern unterwegs in der Kaschubei
Kanutour auf der Oder – 9 Tage Wildnis mitten in Europa

Zum Paddeln kommen Kajaks oder Kanadier zum Einsatz, je nach Tour wird im Hotel oder in Zelten genächtigt.

Tagestouren per Rad

Radtouren:

Die polnische Ostseeküste per Rad – 8 Tage geführte Radreise mit Begleitbus von Stettin bis Danzig
Höhepunkte Masurens – 9 Tage Rad- und Kulturreise im Land der tausend Seen
Radtour südliche Weichsel – von Krakau bis Warschau – 8 Tage per Rad entlang des längsten Flusses Polens (Südteil)
Radtour nördliche Weichsel – von Warschau bis Danzig – 8 Tage per Rad entlang des längsten Flusses Polens (Nordteil)

Die Räder werden gestellt, so können Sie ganz entspannt anreisen. Die Nächte verbringen Sie im Hotel. Tipp: Sollten Sie für Ihren Urlaub 2 Wochen einplanen, die Radtouren lassen sich hervorragend miteinander kombinieren!

Wanderungern nur mit Tagesgepäck

Wandertouren:

Herbstwanderungen im Bieszczady – 8 Tage Wanderungen im Dreiländereck der polnischen Waldkarpaten
Auf den Spuren der Wölfe im Bieszczady – 8 Tage Schneeschuhwanderungen im Dreiländereck der polnischen Waldkarpaten
Pfingstcamp in der Mufflonhütte – 3/4 Tage Wandern und Erholen im Bober-Katzbachgebirge
Silvester in der Mufflonhütte – 7 Tage Winterwandern, Ausspannen und Genießen

Zwei unterschiedliche Gebiete werden in zwei verschiedenen Jahreszeiten entdeckt. Sie lernen zwei verschiedene Hüttenkomplexe und die dazugehörigen Wirte kennen.

Verschiedene Aktivitäten in einer Reise

Multiaktivtouren:

Masuren per Kanu, Rad und zu Fuß – 12 Tage Aktivreise im Land der tausend Seen
Von der Kurischen Nehrung nach Masuren – 13 Tage mit dem Rad Litauen und Masuren erkunden

Diese Reisen beinhalten verschiedene Aktivitäten und sind dadurch besonders abwechslungsreich. Sie richten sich an Gäste, die nicht nur auf eine Art unterwegs sein möchten.

Wir laden Sie ein, verschiedene Regionen unseres Nachbarlandes zu bereisen – jeder Besuch lohnt sich!

Warum gerade … Usbekistan?

Manch einem sagt das Reiseland zunächst nicht viel, erwähnt man jedoch die Märchenstädte Taschkent, Samarkand oder Chiwa, haben die meisten ein Bild vor Augen: gewaltige Bauwerke mit türkisfarbenen Kuppeln, verziert mit prächtigen Mosaiken und kunstvollen arabischen Schriftzeichen: eine Welt wie aus Tausendundeiner Nacht.


Vielleicht trägt mancher von uns den Wunsch noch aus Kindertagen in sich: selbst einmal auf den Spuren dieser legendären Handelsroute zu reisen, die imposanten Stätten zu besuchen und die karge Weite außerhalb der fruchtbaren Inseln zu erleben. Warum also nicht … Usbekistan?

Entlang der historischen Seidenstraße tauchten die Städte in den (meist flachen) Wüsten als weithin sichtbare Stationen und Oasen für reich beladene Karawanen auf. Hier konnten sich die Händler ausruhen, ihren Durst und Hunger stillen, ihren Geschäften nachgehen. Aber nicht nur Güter, auch Erkenntnisse, Erfindungen und Ideen verbreiteten sich mit den Reisenden entlang der traditionellen Routen. Die verschiedenen Wege spannten sich wie ein Netz zwischen Mittelmeerraum, Zentral- und Ostasien.


Auch heute noch pulsiert das traditionelle Leben in den Städten: Auf Märkten preisen Einheimische ihre Waren an, Klänge, Farben und Gerüche berauschen unsere Sinne. Frauen in farbenfroher Kleidung und Männer mit typischer Kopfbedeckung begegnen den Besuchern auf Straßen und Plätzen. Junge Leute (zumeist in westlicher Kleidung) kommen lachend auf Gäste zu, fragen nach dem Woher und Wohin. Auf Spaziergängen durch die Altstädte lässt sich das muntere Treiben und die vor allem in den Abendstunden besondere Lichtstimmung genießen.

Einen interessanten Gegenpol stellt das dörfliche Leben, abseits der Seidenstraße, dar. Hier tauchen Sie in den Alltag der Landbevölkerung ein, erleben ihre Herzlichkeit und Lebensfreude. Bei Ausflügen in die Berge können Sie sich im tatsächlichen Sinne „erden“: Gerade auf Wanderungen lässt sich die Gebirgslandschaft ideal entdecken.

Usbekistan erlebt aktuell eine Phase des Aufschwungs. Ende 2016 kam es nach langer Zeit zu einem Machtwechsel in Usbekistan. Mit Shakvat Mirzioyev steht nun ein diplomatischer und weltoffener Mann an der Spitze der Regierung. Seitdem ist ein langsamer, aber stetiger Aufbruch des Landes zu beobachten, was der Bevölkerung zugutekommt und auch den Besuchern Vorteile bringt. So wurden zum Beispiel im Dezember letzten Jahres die Einreisebestimmungen geändert, so dass Touristen jetzt kostengünstiger ins Land kommen.


Wir empfehlen Ihnen unsere Kleingruppenreise Juwele der Seidenstraße, bei der wir die (Kultur-)Highlights des Landes ideal miteinander kombiniert haben. Sie übernachten zentral in (zumeist) kleinen, liebevoll gestalteten, traditionellen Hotels und Pensionen. In den Nuratau-Bergen machen Sie Stopp in einem Dorf, welches sich zu einem kleinen, aber feinen Zentrum des Ökotourismus entwickelt hat. Hier lassen Sie den ersten Teil der Reise Revue passieren. Im zweiten Teil der Reise entdecken Sie weitere Etappen der historischen Seidenstraße.

Die Sommer im Land sind heiß, zu heiß für uns Mitteleuropäer. Daher bieten sich als Reisezeiträume das Frühjahr und der Herbst mit angenehm milden bis warmen Temperaturen an. Auf den kommenden Terminen 07.04.-21.04. und 28.04.-12.05. sind noch einige Plätze frei.

Alle Infos zur Reise:
www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Verbesserte Visa-Bedingungen für Usbekistan

Jetzt noch gastfreundlicher: Usbekistan

Es wurde bereits vor längerem angekündigt, seitdem haben wir die Entwicklung mit Spannung verfolgt und nun ist alles veröffentlicht – sozusagen „amtlich“! 🙂

Wichtigste Änderungen für ein Touristenvisum nach Usbekistan:

  • die Dauer des Visums wurde auf 30 Tage festgesetzt
  • die Kosten für das Visum reduzieren sich auf € 60,–

Wir finden diese (und auch weitere) Entwicklungen im Land natürlich sehr erfreulich – nicht nur, weil dies die bereits gesicherten Frühjahrstermine 2018 noch verlockender macht: Schon ab 07. und 28. April können Sie Ihre Erlebnisreise gen Seidenstraße nun zu günstigeren Konditionen antreten!

Unseren Partner für Usbekistan treffen Sie persönlich bei unseren Reisetagen vom 26. bis 28. Januar 2018 an. Hier können Sie sich detailliert zur Reise informieren. Und es gibt Vorträge zur Reise am Samstag und Sonntag jeweils um 17 Uhr!

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Im Frühjahr oder Herbst auf nach Samarkand

Märchenhaftes Chiwa

Die Oasenstadt Chiwa ist eine Station der Reise

Unsere Reise Juwele der Seidenstraße nimmt Sie mit zu den märchenhaften Städten Usbekistans, wie Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa. Die nächsten Termine starten im April, ab Juni wird es für uns Mitteleuropäer im Land einfach zu heiß. Beide Abfahrten haben bereits Durchführungsgarantie – weitere Gäste sind natürlich herzlich willkommen! Nach der obligatorischen Sommerpause reisen wir wieder im September und Oktober.

Beide Zeiträume haben ihren Charme: Im Frühjahr erstrahlt die Natur in frischem, sattem Grün; im Herbst finden Sie auf den Märkten eine Fülle an exotischen Früchten. Ein wichtiger Punkt unserer Reise ist der Zwischenstopp bei Familien in den Nuratau-Bergen. Hier haben Sie Zeit zum Innehalten und um die fantastischen Eindrücke der ersten Tage Revue passieren zu lassen. So „geerdet“ begeben Sie sich auf den letzten Teil der Reise und erkunden weitere Stationen der Seidenstraße.

Sie haben Fragen zu dieser Tour? Gern stehen wir Ihnen zur Verfügung!

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Neue Touren in Polen

Storchenparadies

Storchenparadies Polen

Gleich bei uns „um die Ecke“ liegt das beliebte Reiseland Polen. Die landschaftliche Vielfalt – im Süden Berge, im Norden Meer, dazwischen zahlreiche Flüsse und aus mancherlei Hinsicht interessante Orte – bietet zahlreiche spannende Ziele für Ihren nächsten Aktivurlaub. Für 2018 haben wir unser Programm erweitert und zwei neue Touren in unser Portfolio aufgenommen:

Die Reise Bialowieza & Masuren per Kajak und zu Fuß verbindet zwei Regionen Polens, die wandernd und paddelnd erkundet werden. Der Nationalpark Bialowieza ganz im Osten des Landes direkt an der Grenze zu Weißrussland ist einer der letzten Urwälder Europas (UNESCO Weltnaturerbe) und Heimat der größten Landsäugetiere – der Wisente. Auch die Landschaft von Masuren mit ihrer Seenlandschaft, den Wiesen und Wäldern, idyllischen Orten und nicht zuletzt der geschichtlichen Einordnung (Stichwort Ostpreußen) lädt zu unzähligen Entdeckungen ein.

Seit ein paar Jahren haben wir die Reise Radtour entlang der südlichen Weichsel – von Krakau bis Warschau im Angebot. Die logische Fortsetzung ist unsere neue Reise Radtour nördliche Weichsel – von Warschau bis Danzig. In jeweils einer Woche erkunden Sie mit dem Fahrrad die Landschaft sowie wichtige Orte entlang des größten polnischen Flusses. Beide Reisen schließen aneinander an, so dass Sie die gesamte Weichsel in zwei Wochen entdecken können!

Die oben aufgeführten Touren beginnen in Warschau oder führen dorthin, ein kleiner Stadtbummel in der polnischen Hauptstadt ist selbstverständlich bei allen Touren dabei. Für alle, die hier noch individuelle Zeit verbringen möchten, können wir gern wunschgemäß ein Hotel reservieren.

Insgesamt haben wir 15 verschiedene Reisen in verschiedene Regionen und mit verschiedenen Aktivitäten im Programm – sehen Sie selbst!

Unsere Reisen in Polen: www.schulz-aktiv-reisen.de/Polen

Super Stimmung auf unserer Paddeltour im Donaudelta

Völlig entspannter Reiseleiter

Coco bei der „Arbeit“

Vor ein paar Tagen, bei der gerade beendeten Paddeltour im Donaudelta, hatte unser Reiseleiter Coco „alle Hände voll zu tun“: Neben obigem Bild erreichte uns die Nachricht: „Hallo zusammen … uns geht es gut im Delta 🙂 Coco hat total Stress mit uns …“ Klar, hier kann man auch mal „Fünfe grade sein lassen“ …!

Unsere Reiseleiter in Rumänien haben immer einen Scherz parat, hier können Sie sich rundum wohlfühlen. Die nächste Tour ins Donaudelta beginnt am 1. Juli, danach erst im September wieder.

Die nächsten Termine:
01.07.–15.07.17
23.09.–07.10.17

Alle Infos zur Tour:
Einzigartiges Donaudelta

Paddelabenteuer im Donaudelta – im Frühjahr, Sommer und Herbst

Bewohner im Naturparadies Donaudelta

Bewohner im Naturparadies Donaudelta

Ein ganz besonderes Naturparadies können Sie auf unserer Reise ins rumänische Donaudelta erleben, denn diese Tour führt Sie mitten ins Herz eines einzigartigen Biosphärenreservats! Dieser „Land“strich besteht zu großen Teilen aus Wasser und lässt sich auch nur auf Wasserwegen wirklich erkunden. Gemeinsam mit einem Experten für das Gebiet paddeln Sie ganz behutsam und entspannt durch Kanäle und über Seen des Deltas. Vögel, Frösche, Libellen, Schildkröten … die artenreiche Fauna dieser Region ist ebenso sehenswert wie unübersehbar. Im Kontrast dazu stehen zudem Besuche in kleinen Städten und Fischerdörfern sowie kleine Wanderungen auf dem Programm.

Außer im Winter können Sie die Reise zu jeder Jahreszeit antreten:

  • Im Frühjahr erwacht die Natur, Zugvögel kommen und gehen – andere Vögel wiederum haben Brutzeit. Besonders für Tierbeobachtungen ist dies eine spannende Reisezeit.
  • Da im Sommer meist auch Ferienzeit ist, eignen sich diese Termine auch für jüngere Outdoor-Fans. Unser bisheriger Sommertermin war schnell ausgebucht, und so gibt es nun einen Zusatztermin – jetzt noch Plätze sichern! 🙂
  • Im Herbst ist wieder die Zeit der Vogelzüge und somit eine Zeit mit besonders viel „Bewegung“ in der Tierwelt.

Jeder Termin hat seine Vorzüge. Sie sind noch unentschlossen? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern – unter www.schulz-aktiv-reisen.de/Kontakt oder (0)351 266 255.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM22

Rad oder Kanu? Oder beides? Gleich gut: Hauptsache Masuren!

Paddeln und Rad fahren
Masuren in Polen sind ein hinreißendes Urlaubsziel für den Sommer! Die Landschaft aus unendlich vielen Seen, kleinen und klaren Flüssen, ausgedehnten Wäldern, dazwischen kleine Dörfchen, verträumte Städtchen, geheimnisvolle Schlösser … Ach ja, da kann man schon ins Schwärmen kommen! 🙂

Das alles zu erkunden braucht Zeit und viel Vorbereitung, die wir Ihnen gern abnehmen. Wir haben vier Reisen in unserem Portfolio – bei Ihnen bleibt allerdings die Entscheidung, welche es denn sein soll.
Rad oder Kanu? Oder beides? Gleich gut: Hauptsache Masuren!

Alle Infos zu den Reisen:

Klar, kann man bei den verschiedenen Angeboten auch mal ins Grübeln kommen: Welche Reise soll ich nehmen? Für all Ihre Fragen oder Wünsche zu individuellen Verlängerungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Seite. Teilen Sie uns Ihre Vorstellungen mit und wir setzen alles daran, diese zu verwirklichen.

Zusatztermin für Paddeltour im Donaudelta

Paddeln im Donaudelta

Reiseleiter Coco freut sich auf Sie!

Aufgrund gesteigerter Nachfrage gibt es einen Zusatztermin für unsere Reise nach Rumänien! Neu hinzugekommen ist der 01.07. – 15.07.2017.

Unsere rumänischen Partner und wir freuen uns darauf, Sie in das einzigartige Biosphärenreservat zu entführen: Bei verschiedenen Paddeltouren „erfahren“ Sie das Delta auf eine sehr sanfte Weise und kommen bei kleinen Wanderungen und Besichtigungen dem Wesen des Deltas ganz nah.

Familien aufgepasst: Bei diesem Sommertermin sind in etlichen deutschen Bundesländern Ferien. Vielleicht klappt es ja für Sie, denn die Reise ist auch für junge Entdecker ab 10 Jahren geeignet.

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM22

Vortragstipp: Paddeln auf der Czarna Hancza im Nordosten Polens

Sonnenuntergang am Wigrysee in Podlasie.

Sonnenuntergang am Wigrysee in Podlasie.


Zugegeben: Paddeln im Nordosten Polens kurz vor der Grenze zu Litauen kommt nicht gleich jedem in den Sinn. Um dies zu ändern und sich von der Schönheit der Landschaft sowie der ganz eigenen Kultur inspirieren zu lassen, empfehlen wir Ihnen diesen Reisebericht in der Reise-Kneipe Dresden:

Mittwoch, 07.11.2016
Polen – Seenlandschaften der Suwalszczyzna

Wenn Sie selbst einmal den Fluss Czarna Hancza und die umliegende Gegend kennenlernen möchten, bietet sich unsere Reise Paddeltour auf der Czarna Hancza an, denn hier brauchen Sie nur anzureisen – um den Rest kümmern wir uns. Auf Wunsch organisieren wir natürlich auch gern Ihre Anreise …

Alle Infos zum Vortrag: www.reise-kneipe.de
Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL03

Aufgepasst: Silvesterreise in Polen mit freien Plätzen!

An der Mufflonhütte

Wohnhütten mit gemütlichem Kamin

Für unsere Reise Silvester in der Mufflonhütte in Polen gibt es noch einige freie Plätze! Wer dabei sein und den Jahreswechsel im idyllischen Bober-Katzbach-Gebirge verbringen möchte, sollte mit der Planung nicht länger warten. Wir freuen uns auf Sie! 🙂

Tipp: Diese Tour wird gern von Freunden genutzt, um das Jahresende gemeinsam zu verbringen.

Termin: 27.12.16 bis 02.01.17

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/POL12

Neuer Reisebericht aus Usbekistan

Usbekistan - Samarkand - FrenzelIm September reiste wieder eine Gruppe nach Usbekistan an berühmte Stätten der Seidenstraße. Kurz nach der Tour erhielten wir von einem Reisegast einen schön geschriebenen Bericht, zusammen mit einigen Fotos. Vielen Dank hierfür! 🙂

Wir haben den Bericht auf unserer Reiseberichte-Website eingestellt. Sie finden ihn hier:
www.abenteuer-reiseberichte.de/…

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Neulich in Sibiu …

"Großer Ring" in Sibiu – eine tolle Kulisse für zahlreiche Kulturevents

„Großer Ring“ in Sibiu – eine tolle Kulisse für zahlreiche Kulturevents

In der 2. Augusthälfte bereiste ich mal wieder Rumänien und erlebte Siebenbürgen hautnah, da ich eine kleine Gruppe begleitete. Vieles haben wir erlebt, doch ich möchte an dieser Stelle einmal nur von Sibiu (Hermannstadt) berichten:

Sibiu war 2007 europäische Kulturhauptstadt und hat diesen Geist aufs Trefflichste bewahrt: Jedes Wochenende findet hier ein anderes Kulturhighlight statt. Als wir zu Reisebeginn in Sibiu (Hermannstadt) ankamen, war auf dem Großen Ring (dem größten Platz in der Innenstadt) eine Bühne aufgebaut, wo klassische Konzerte und Bühnenaufführungen (Oper, Operette …) präsentiert wurden. Bis spät in die Nacht konnten Kulturinteressierte die Aufführungen genießen – Einheimische und Gäste haben davon reichlich Gebrauch gemacht! Wir waren begeistert von dem Flair dieser Stadt.

2 Wochen später endete die Reise wieder in Sibiu – jetzt fand hier ein Mittelalterfestival statt: Knappen, Burgfräulein, Gaukler, Handwerker wohin das Auge blickte … und natürlich Musik und Tänze – ein toller Abschluss einer gelungenen Reise! 🙂

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM50