Über Eckard Krause

Tel. +49 (0)30 2000 58-73 eckard.krause@schulz-sportreisen.de

Vive le Marathon du Médoc – großartig war’s!

Start der über 8.500 Läufer, zum Teil in schrillen und abenteuerlichen Filmhelden-Kostümen

Start der über 8.500 Läufer, zum Teil in schrillen und abenteuerlichen Filmhelden-Kostümen

Wooow, war das wieder ein Lauferlebnis! Über 8.500 fast durchweg raffiniert kostümierte Läufer rund um das diesjährige Motto „Alles rund ums Kino“, darunter 3.000 ausländische Teilnehmer aus über 80 Ländern, hatten sich am 10. September in Pauillac zur „längsten Weinprobe der Welt“ eingefunden. Wir waren mit 109 Läufern dabei, mit der größten Gruppe deutscher Läufer! Bei angenehmen Temperaturen „bis 25°C“ meinten es die Wettergötter schon fast zu gut, und ausgelassene Stimmung schon zwei Stunden vor dem Start sorgte für prickelnde Atmosphäre mit Gänsehaut-Feeling. Die Franzosen zelebrierten dieses Laufereignis wieder mit viel Hingabe, ausgefeilter Organisation und Liebe zum Detail: 200.000 Flaschen Wasser standen bereit, 3 Tonnen Bananen, 8 Paletten mit Keksen, 10.000 Sandwichs, 18.000 Austern, 200 kg Steaks, 8.000 Stück Gebäck, 6.000 Portionen Eis … – alles, um den Läufermagen auf köstlichste Weise wieder mit Energie zu versorgen.

Und natürlich nicht zu vergessen – das Markenzeichen des Marathons:
20 Verkostungen von Jahrgangsweinen wurden in 13.000 Flaschen entlang der Laufstrecke stilvoll angeboten.

Schon das Vorprogramm hatte es in sich: Hochseilartisten vollführten atemberaubende Akrobatik, Läufer und Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Dann der Start! Die erste Verpflegungsstelle nach nur 800 m hatte sinnigerweise zum „petit déjeuner“ („kleines Frühstück“) geladen, und über 30 folgten dann entlang der Laufstrecke. Die Châteaus hatten sich wieder herausgeputzt und die Strecke war dem Motto getreu originell gestaltet. Von Pauillac (Start und Ziel) über Saint Julien Beychevelle und Saint Estephe passierten die Läufer 44 Chateaus. Entlang der Laufstrecke beeindruckten zahlreiche Bands mit Livemusik und Solokünstlern.

Alles in allem: ein besonderes Laufevent der Superlative, das man als Läufer mal erlebt haben muss!

Für dieses besondere Laufereignis bieten wir für den 37. Médoc-Marathon am 02.09.2023 wieder ein originelles und stimmiges Reisepaket mit flexibler Anreise (Flug, Pkw, Zug), unsere drei Hotels im Stadtzentrum von Bordeaux bzw. zentrumsnah, unsere Pension in St. Lambert (unmittelbar an der Laufstrecke und am Start/Ziel), das Strandhotel in Lacanau Ocean, die Pastaparty in einem Château oder das stilvolle Abendessen in Bordeaux, die individuelle Verlängerung am Atlantik u.v.m.
Nicht zu vergessen natürlich unsere eigene Siegerparty im Château de la Croix mit der Winzerfamilie Francisco.

Unser Tipp: Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Startkarte samt Reise zum 37. Médoc-Marathon, denn unser Kartenkontingent ist limitiert und zahlreiche Buchungen sind bereits eingetroffen. Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern!

Alle Informationen zur Reise unter www.schulz-sportreisen.de/FRA55

Kilimanjaro-Marathon 2023 – wir sind gerüstet!

Der Kilimanjaro fesselt die Menschen in jeder Hinsicht, und das seit Generationen! Ob nun den Kili-Marathon zu laufen oder den höchsten Berg Afrikas zu besteigen – viele haben ihn als sportliches Ziel auserkoren. Seit 2015 haben wir den Kilimanjaro-Marathon in unserem Reiseprogramm und dieses Laufevent erfreut sich seitdem einer ständig wachsenden Nachfrage.

Am 26. Februar 2023 ist es dann wieder soweit: der 21. Kilimanjaro-Marathon ruft!
Sie können den vollen Marathon laufen und bewältigen dann ca. 600 Höhenmeter, oder Sie nehmen die Laufherausforderung über die Halbmarathon-Strecke an. Dann sind immer noch 300 Höhenmeter zu bewältigen. Beim Marathon und Halbmarathon präsentieren wir wieder unseren schulz sportreisen-Verpflegungsstand (km 37 bzw. km 21), betreut durch tansanische Freunde. Auch wer nur die 5 km Fun-Run laufen möchte, erlebt die Stimmung und Begeisterungsfähigkeit der Tansanier an der Strecke und besonders im Ushirika-Stadion, wo die Läufer aller drei Strecken ankommen.

In unserem April-Newsletter haben wir über unsere diesjährige Reise berichtet. Wohl auch inspiriert von diesem Bericht und dem Erfahrungsaustausch mit unseren bisherigen Teilnehmern, hat uns das für die kommende Reise zum Kilimanjaro-Marathon 2023 bereits 9 Buchungen beschert. Besonders die Reisevariante, im Anschluss an den Marathon den Kilimanjaro auf der Lemosho-Route mit einem Deutsch sprechenden Guide zu besteigen, erfreute sich dabei großer Beliebtheit.

Nichtsdestotrotz sind alle Reisevarianten noch buchbar.
Unsere Programmvielfalt gibt Ihnen genügend Wahlmöglichkeiten, in welcher Kombination Sie die beiden Herausforderungen bewältigen möchten. Ihnen wird genügend Zeit für die Akklimatisation und Regeneration (Tagessafaris, Wanderung zum Materuni-Wasserfall oder Relaxen an der Chemka-Quelle) eingeräumt.
Tipp: Runden Sie Ihre Reise mit einem Aufenthalt auf der Bade- und Gewürzinsel Sansibar ab – wir beraten Sie hierzu gern. Ein Alternativprogramm arrangieren wir für Begleitpersonen, die sich die Kili-Besteigung nicht zutrauen, diese werden dabei von unserem Reiseleiter Eckard Krause bestens betreut.

Wir gewährleisten eine umfassende Vorbereitung aller unserer Teilnehmer auf dieses spektakuläre „Doppel-Erlebnis“, und viele Reisedetails geben diesem Erlebnis eine besondere Note. Unsere Reiseteilnehmer werden von schulz-Mitarbeiter Eckard Krause vor Ort intensiv vorbereitet und eingestimmt. Dazu gehört auch unsere fach- und sachkundige Betreuung vor Ort, ein Rundum-Service und die langjährige Erfahrung unserer Reiseleitung.

Unsere Reiseinformationen finden Sie unter: www.schulz-sportreisen.de/TAN50

Zur 13. Weltmeisterschaften im Winterschwimmen nach Bled/Slowenien

25 m Wettkampfbecken im Bleder See

Seit den 10. Weltmeisterschaften von Tjumen (Sibirien/2016) widmen wir uns auf dem sportlichen Sektor auch dem „eisigen Vergnügen“. Schwimmen im eiskalten und nur bis zu 5 °C „warmen“ Wasser – eine unglaubliche Vorstellung, dies nur in einfacher Badebekleidung (kein Neoprenanzug erlaubt!) und in Wettkampfform zu betreiben. Ein fester Stamm an Winterschwimmern hält uns seitdem die Treue und reist mit uns zu den alle 2 Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften.

Die 13. Weltmeisterschaften werden nun wie 2020 in Bled/Slowenien ausgetragen, nachdem die Weltmeisterschaft 2022 in Petrosawodsk (Russland) aus bekannten Gründen abgesagt werden musste.
Vor atemberaubender Kulisse am Bleder See mit Blick auf die Alpen werden sich vom 23. bis 29. Januar 2023 über 1000 Eisschwimmer aus nahezu 40 Ländern treffen und in 12 Schwimmdisziplinen ihre Weltmeister küren. Aber auch Eisschwimmen für jedermann auf kurzen Strecken, ohne Wettkampfcharakter, wird angeboten – ein perfekter „Schnupperkurs“ für Einsteiger.

Sie profitieren von unseren mittlerweile umfassenden Erfahrungen in diesem Metier und sind bei unserer Deutsch sprechenden slowenischen Reiseleitung Andreja Knific bestes aufgehoben. Wir organisieren ein Komplettpaket aus einer Hand: Flug, ggf. Zugfahrt, Wettkampfanmeldung, Hotel und ein Rahmenprogramm nach ihren Wünschen. Ihre Unterkunft, das 4-Sterne-Hotel Best Western Lovec bietet am Bleder See alle Annehmlichkeiten, um sich auch von den Wettkämpfen zu entspannen.

Haben wir Ihre Neugierde an dieser frostigen Herausforderung geweckt? Wollen Sie sich auch als Einsteiger in einem neuen sportlichen Metier versuchen? Dann kommen Sie doch mit uns gemeinsam nach Slowenien!

Alle Informationen unter www.schulz-sportreisen.de/SLO10

Der Funchal-Marathon 2023 auf der Blumeninsel Madeira

Als einer der ersten Laufwettbewerbe im Jahr, bereits am 22. Januar, lädt die „Blumeninsel“ Madeira die Läuferschar zum Marathon, Halbmarathon oder 8-km-Lauf. Dieser Lauf gilt in der Szene schlechthin als DER Lauftipp in den Wintermonaten!

Auf anspruchsvollem Kurs empfängt das Küstenstädtchen Funchal die Sportenthusiasten. Die Läufe in Funchal sind perfekt für einen ersten Leistungstest geeignet und auch Begleitpersonen sind natürlich herzlich willkommen!

Doch warum findet dieses Event in der Laufszene einen immer größeren Zuspruch?
Madeira, etwa tausend Kilometer von der portugiesischen Küste entfernt im Atlantik gelegen, bietet ein ganzjährig mildes Klima mit einer einzigartigen Fauna und Flora. Von exotischen Blumen, blauem Meer, Steilklippen, idyllischen Dörfern in ruhigen Tälern bis hin zu malerischen Wanderwegen und wirklich herrlichen Aussichten – auf Madeira ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nach dem Wettkampf ist auch vor dem Wettkampf, und so bietet die Insel bei Wandertouren ein ideales Terrain für aktives Regenerieren.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich ein paar Tage länger Zeit für die Blumeninsel und begeben Sie sich im Anschluss an das sportliche Event auf unsere Wanderreise!

Natürlich werden Sie von jemanden geführt, der die gesamte Insel in- und auswendig kennt. Sie haben für das komplette Reiseprogramm als Reiseleiter Ray Hartung an Ihrer Seite, unseren Portugal-Kenner und Madeira-Spezialisten, der viele Jahre auf der Insel lebte.

Alle Infos finden Sie unter: www.schulz-sportreisen.de/MAD22

Rennsteiglauf: 50. Jubiläum 2023

Hei, hei, ho der Rennsteiglauf … Hei, hei, ho im nächsten Jahr sind wir alle wieder da …!! So klingt uns das Lied vom Rennsteiglauf noch immer in den Ohren. Über 11.000 Läufer folgten dem Ruf der Organisatoren zum 49. GutsMuths-Rennsteiglauf am 21. Mai 2022, der wohl wie kein anderes Laufereignis die Läufer verbindet.
Wie hat unser Mitarbeiter Stefan Utke, der erstmals auf „dem langen Kanten“ unterwegs war, treffend formuliert: „War das nicht herrlich beim 49. Rennsteiglauf!? Also wir sind noch immer am Singen! 150 Gäste waren mit uns dabei beim legendären Crosslauf durch den Thüringer Wald. Auf allen Strecken habt ihr euer Bestes gegeben und gute Leistungen gezeigt. Danke, dass ihr dabei wart!!!“

Die Läufer-Sehnsucht ist schon enorm, bei diesem Kult-Lauf einmal dabei zu sein. Für manch einen Läufer ist der Rennsteiglauf mit über 20, 30 und 40 Teilnahmen aber auch zu einer „lebenslangen“ Laufleidenschaft geworden! Wir sind sehr dankbar, dass fast alles zum diesjährigen Rennsteiglauf bestens aufging. Angefangen von der Organisation der Startunterlagen und Ausgabe im Hotel, der schulz`sche Info- und Verpflegungspunkt auf dem Zielareal in Schmiedefeld, unsere eigenen Bustransfers zur Läuferparty mit Kloß-Essen am Laufabend in der neuen GutsMuths-Veranstaltungshalle. Das behalten wir natürlich auch für 2023 bei!

Wir freuen uns schon jetzt auf den 50. (!) Rennsteiglauf im nächsten Jahr. Mit dem Ringberg-Hotel in Suhl haben wir die ideale und optimal gelegene Unterkunft für Sie. Wir empfehlen auch die bequeme Anreise mit unserem eigenen Bus, sofern Sie aus der Richtung Dresden kommen und auf dem Weg Weg gen Suhl zusteigen möchten.

Unser Rennsteig-Paket 2023 haben schon jetzt 60 Enthusiasten gebucht. Wenn Sie mit dabei sein möchten, nicht zu lange warten. Das Jubiläum wirkt wie ein Magnet.

Alle Informationen zu unserer Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Im Dezember zum Dubai-Marathon!

Der Lauftermin für den Dubai-Marathon am 10. Dezember 2022 ist nun offiziell bestätigt. Dieser Marathon am Arabischen Golf findet künftig am Jahresende statt, und vor allem für die afrikanische Laufelite ist dieser Wettkampf das Ausscheidungsrennen für die 6 Mayor-Running-Events 2023.
Die hier gelaufenen Zeiten zählen in der Laufszene immer wieder zu den schnellsten, so dass der Dubai-Marathon in dieser Hinsicht gleich hinter dem Berlin-Marathon auf dem 2. Platz rangiert. Die Äthiopier bringen gerade hier immer wieder junge Talente an den Start. Zudem sind auch mit der Konkurrenz aus Kenia immer mehr Spitzenläufer vertreten und so Weltklasse-Zeiten vorprogrammiert.
Auch für den Breitensportler und reiselustigen Marathonläufer ist der Dubai-Marathon in jeder Hinsicht ein besonderes Ziel. Auf der Arabischen Halbinsel haben wir im Dezember den meteorologischen Winter und Lauftemperaturen zwischen 15 und 20 °C – also durchaus optimal!
Wem dieser Marathon-Start übrigens noch zu früh in Vorbereitung der kommenden Laufsaison ist, der kann seine Grundschnelligkeit auch auf der 10-km-Strecke testen.

Vor Ort profitieren Sie von kurzen Wegen. Unser 4-Sterne-Hotel Byblos befindet sich im Stadtteil Barsha Heights, in der Nähe von Start und Ziel auf der Umm Suqeim Road und direkt an der U-Bahn-Station „Dubai Internet-City“. Tauchen Sie auf unserer Reise für eine kurze Zeit ein in eine Sphäre, in der es, zum Beispiel mit dem höchsten Gebäude der Welt, keine Grenzen der Superlative zu geben scheint. Begegnen Sie mit den arabischen Märkten, den Souks, jedoch ebenso der Ursprünglichkeit arabischen Brauchtums sowie der Schönheit der Landschaft in der endlosen Wüste – besonders dank der Licht- und Farbspiele zum Sonnenuntergang.

Profitieren Sie von unserer über 10-jährigen Erfahrung bei der Organisation der Reise. Wir haben für Sie ein Reiseprogramm gestrickt, das sowohl Laufsportlern als auch reiselustigen Begleitern reichlich Appetit auf die kontrastreichen Facetten von Dubai machen wird. Wem der Aufenthalt (4 Tage) zu kurz sein sollte, kann die Reise natürlich auch individuell verlängern – wir beraten Sie gern!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/DUB20

Zum Stockholm-Marathon – zur Sommersonnenwende!

Eine Reise in die schwedische Metropole zu verbinden mit der Teilnahme am traditionellen Stockholm-City-Marathon ist immer eine lohnende Sache. Das größte Laufevent in Skandinavien vereint am 4. Juni 2022 wieder über 20.000 Marathonläufer mit Start und Ziel am/im Stockholmer Olympiastadion von 1912. Die sehr gute Organisation lässt fast keine Wünsche offen und tausende begeisterte Zuschauer in Stockholms City geben diesem Lauf einen würdigen Rahmen. Seitdem dieser Lauf auf einem Rundkurs stattfindet, hat der Stockholm-Marathon noch mehr an Attraktivität gewonnen – und zeigt noch mehr von dieser faszinierenden Stadt der 14 Inseln inmitten der Schären.

Unsere Unterkunft, das 4-Sterne-Globen-Hotel direkt am Kultur- und Sportzentrum der Hauptstadt, nur 10 Minuten bis zum Zentrum, der Altstadt Gamla Stan, mit dem Königsschloss und vielen Cafés, Restaurants, Galerien und Boutiquen, ist die ideale Location.
Unser Programm bietet Ihnen die schönsten Highlights Stockholms, außerdem ein besonderes Begrüßungsessen in einem Restaurant auf „Vikinger-Art“, zudem Boots- und Radtouren. Es bleibt aber auch Zeit für eigene Unternehmungen – unser Reiseleiter Eckard Krause hält Tipps für Sie bereit.

Unsere Laufreise ist bereits gesichert und Eckard freut sich darauf, Sie in Stockholm zu begrüßen!

Unsere Reiseinformationen unter: www.schulz-sportreisen.de/SCH20

Der Kilimanjaro-Marathon 2022 – wieder eine besondere Herausforderung und für 2023 vormerken!

Der Kilimanjaro fesselt die Menschen in jeder Hinsicht, und das seit Generationen! Ob nun den Kili-Marathon zu laufen oder den höchsten Berg Afrikas zu besteigen – viele haben ihn als sportliches Ziel auserkoren. Unsere Reise-Teilnehmer werden von unserem Mitarbeiter Eckard Krause vor Ort bestens vorbereitet und eingestimmt.
Am 27. Februar 2022 fand der 20. Kilimanjaro-Marathon statt. Über 10.000 Teilnehmer waren auf den 3 Strecken Marathon, Halbmarathon und 5-km-Lauf dabei. Schon die imposante Kulisse beim Marathonstart im Ushirika-Stadion von Moshi beeindruckte mit dem allgegenwärtigen und weithin sichtbaren Gipfel des Kilimanjaro – der Adrenalin-Spiegel der Läufer war da kaum noch zu steigern! Als lohnende Zugabe dann die Besteigung des höchsten Berges von Afrika vor oder nach dem Marathon in Angriff zu nehmen: ein Lebenstraum wurde wahr! Dazu eine Top-Unterkunft in Moshi, ein Willkommensgeschenk und die kleine Läufer-Feier mit „Marathon-Torte“ – auch der Rahmen hat gepasst.

Alle unsere Teilnehmer sind erfolgreich von diesem Erlebnis und mit überaus positiven Eindrücken zurückgekehrt, was ihre Feedbacks auf unserer Webseite widerspiegeln.

Am 26. Februar 2023 ist es dann wieder soweit: der 21. Kilimanjaro-Marathon ruft!

Unsere Reise ist bereits buchbar und gesichert. Sie können den vollen Marathon laufen und bewältigen dann ca. 600 Höhenmeter, oder Sie nehmen die Lauf-Herausforderung über die Halbmarathon-Strecke an. Dann sind immer noch 300 Höhenmeter zu bewältigen. Beim Marathon und Halbmarathon präsentieren wir wieder unseren schulz sportreisen-Verpflegungsstand (km 37 bzw. km 21), betreut durch tansanische Freunde.

Unser Programmvielfalt gibt Ihnen genügend Wahlmöglichkeiten, in welcher Kombination Sie die beiden Herausforderungen bewältigen möchten. Ihnen wird genügend Zeit für die Akklimatisation und Regeneration (Tagessafaris, Wanderung zum Materuni-Wasserfall oder Relaxen an der Chemka-Quelle) eingeräumt. Runden Sie Ihre Reise mit einem Aufenthalt auf der Bade- und Gewürzinsel Sansibar ab. Wir beraten Sie hierzu gern.

Wir gewährleisten eine umfassende Vorbereitung aller unserer Teilnehmer auf dieses spektakuläre „Doppel-Erlebnis“, und viele Reise-Details geben diesem Erlebnis eine besondere Note. Dazu gehört auch unsere fach- und sachkundige Betreuung vor Ort, ein Rundum-Service und die langjährige Erfahrung unserer Reiseleitung.

Unsere Reiseinformationen finden Sie unter: www.schulz-sportreisen.de/TAN50

Der Lissabon-Halbmarathon diesmal im Monat Mai – wir sind gerüstet!

Mit einer starken Läufergruppe waren wir beim 30. Lissabon-Halbmarathon im November letzten Jahres mit dabei. Eigentlich hätte das Lauf-Jubiläum bereits im März 2020 stattfinden sollen. Alle waren nun glücklich, dass dieser Lauf-Klassiker nun endlich Ende 2021 durchgeführt werden konnte.
Immer noch beeinflussen die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Laufszene spürbar, und jahrelang gewohnte Lauftermine müssen noch immer verschoben werden. Der Lissabon-Halbmarathon 2022 wird nun nicht am 20. März, sondern erst am 8. Mai 2022 ausgetragen. Der Laufveranstalter möchte die gewohnten Wettkampf- und Rahmenbedingungen nach zwei Jahren massiver Einschränkung für alle Teilnehmer gewährleisten und hatte sich im Dezember zu dieser Verschiebung entschlossen.

Wohl nicht nur uns freut nun die Nachricht der portugiesischen Regierung vom 18. Februar 2022, dass ab sofort u.a. für die Teilnehmer bei Sportveranstaltungen keine Testpflicht mehr besteht. Die Normalität, auch bei der Durchführung von sportlichen Laufevents, kehrt hoffentlich nun bald generell zurück, und unser Team von schulz sportreisen ist darauf mit unseren Partnern vor Ort gut vorbereitet.

Der Lauf über die Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ ist spektakulär! Eine ideale Gelegenheit also, endlich wieder den sportlichen Hochgenuss und das Städteerlebnis miteinander zu verbinden. Begleitpersonen unserer Läufer sind dabei herzlich willkommen!

Neben dem Lauferlebnis zeigen wir Ihnen mit unserem Programm und optionalen Angeboten, wie facettenreich die portugiesische Metropole und ihre Umgebung ist. Besondere Locations erwarten Sie bei unserem Begrüßungsessen am Ankunftstag, am kleinen Yachthafen unterhalb der Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ und dann am Laufabend in der Bairro Alto (Oberen Altstadt). Einen oder mehrere Verlängerungstage zu buchen, lohnt sich immer. Ein Segeltörn auf der Yacht von Skipper Pedro kann Ihren Aufenthalt abrunden.

Ist Ihre Lust auf unsere Laufreise gestiegen? Alle Infos finden Sie unter:
www.schulz-sportreisen.de/POR88

Unsere Reise zur 13. WM im Winterschwimmen ist noch buchbar!

Am 17. März 2022 startet unsere Reise zur 13. WM im Winterschwimmen nach Petrosawodsk in Russisch-Karelien. Sie können noch dabei sein und ein interessantes und facettenreiches Rahmenprogramm erleben! Seit 2016 führen wir Reisen zu den alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften im Winterschwimmen durch. Die Mehrzahl unserer Teilnehmer erlebte über uns bereits die letzten WM in Tjumen (Russland), Tallinn und Bled mit. Das ist echte Reise- (und Sport-) Leidenschaft! Bei den bevorstehenden Wettkämpfen im Onega-See, wo eigens hierfür ein 25-Meter-„Becken“ ins Eis gehauen wird, steht nicht der überragende Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern jede Frau, jeder Mann – natürlich trainiert im Eisschwimmen/ -baden – ist willkommen. Die Teilnehmer vereint ein Gedanke: Körper und Geist gesund und fit halten. Dieses „Virus“ verbreiten wir gerne!

Bevor es sportlich im See zur Sache geht, zeigen wir Ihnen die Reize von St. Petersburg und Puschkin (Bernsteinzimmer). Auch das „Anbaden“ mit russischen Eisbadern in der Newa ist ein Highlight.

Haben wir Sie „eiskalt erwischt“ und Ihre Neugier geweckt? Wollen Sie sich als trainierter/trainierte Einsteiger(in) in einem gemeinschaftlichen Wettkampf-Metier versuchen oder sich als Eisschwimm-Experte mit anderen Nationen messen? Dann tauchen Sie mit uns ein in die Welt des Eisschwimmens! Übrigens wird Frank Schulz auch persönlich dabei sein – Chefsache sozusagen …

Alle Informationen zur Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/RUS90

Zum Lauf-Opening 2022 auf die Blumeninsel Madeira

Am 23. Januar 2022 soll der Funchal Marathon auf Madeira mit Halbmarathon und 8-km-Lauf als einer der ersten internationalen Läufe des Jahres 2022 weltweit wieder stattfinden. Reisen allgemein in dieser durch die Corona-Pandemie bewegten Zeit und Laufreisen im Besonderen – dafür braucht man gehörigen Optimismus, den wir aber nach wie vor haben!
Unsere erfolgreich durchgeführten Laufreisen nach Portugal, im Oktober zum Lissabon-Marathon und im November zum Lissabon-Halbmarathon, haben dabei unsere Zuversicht gestärkt.

Sehr positive Signale kommen ebenso vom Veranstalter des Funchal-Marathons, mit dem wir aktuell in regem Austausch sind. Jorge Morais, von der Associação de Atletismo da Região Autónoma da Madeira (AARAM), hat uns am 21. Dezember mitgeteilt, dass seit dem Sommer 2021 alle Laufveranstaltungen auf der Insel bisher planmäßig durchgeführt wurden, natürlich unter Berücksichtigung der Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Aktuell ist für Reisen nach Madeira ein Antigen-Test für jeden Reisenden Pflicht, der nicht älter als 48 Stunden bei Abflug sein darf und auch noch für die Teilnahme am Lauf seine Gültigkeit hat. Die portugiesische Regierung hat die gegenwärtigen Corona-bedingten Einschränkungen bis zum 9. Januar 2022 befristet.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich ein paar Tage länger Zeit für die Blumeninsel. Reisen Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin als Begleitperson und verlängern Sie das sportliche Event mit unserer Wanderreise. Wir schnüren Ihnen ein Aktiv-Erlebnis aus Lauf- und Wanderreise – mit allen Leistungen aus einer Hand: ein Multi-Aktiv-Erlebnis, das kaum einen Wunsch offenlässt. Natürlich sind Sie auch bei unseren vorgesehenen Reiseleitern und Kennern der Insel, Werner Haas oder Ray Hartung, in besten Händen.

Alle Informationen zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/MAD22

Lissabon ist immer eine (Lauf-)Reise wert!

Der Laufkalender mit den großen Laufevents füllt sich langsam wieder. Der Veranstalter des Lissabon-Marathons hatte vorab eine Garantie für die Durchführung des Marathons am 17. Oktober 2021 veröffentlicht, die von der portugiesischen Regierung gegeben wurde.

Entsprechend gut gerüstet haben wir unsere 22 Teilnehmer auf die Reise zum bedeutendsten Lauf-Event Portugals geschickt, bestens betreut von unseren bewährten Reiseleitern und Läufern Tino Lietsch und Stefan Utke. Das durchgängig positive Feedback stimmt uns mit Blick auf die bevorstehende Reise zum Lissabon-Halbmarathon im November ebenso optimistisch – zahlreiche glückliche Finisher garantiert.

Am 21.11.2021 folgt nun mit dem 30. Lissabon-Halbmarathon der verspätete und nachgeholte Jubiläumslauf vom März 2020. Kurzentschlossene können die Laufreise noch buchen. Begleitpersonen sind herzlich willkommen!

Lissabon ist eine reizvolle Stadt. Das mediterrane Klima ist auch Ende November noch angenehm, gerade auch zum Laufen. Unser Reiseprogramm bietet Ihnen viel vom Flair der Stadt am Tejo. Mit unseren Begrüßungs- und Abschlussabendessen zeigen wir Ihnen ganz besondere Locations. Lassen Sie sich verzaubern vom Charme der portugiesischen Metropole! Und wenn das Wetter wie beim Lissabon-Marathon mitspielt, sollte man sich einen Segeltörn auf dem Tejo mit Skipper Pedro und seiner Yacht Papyrus nicht entgehen lassen.

Bitte beachten: Der Anmeldeschluss für diese Reise ist der 2. November 2021!

Alle Informationen zur Reise unter www.schulz-sportreisen.de/POR89

Nach dem Rennsteiglauf ist vor dem Rennsteiglauf!

Mit 16 Monaten Verspätung konnte der 48. GutsMuths-Rennsteiglauf am ersten Oktoberwochenende endlich durchgeführt werden. Über 9.000 aktive Teilnehmer haben „ihrem“ Rennsteiglauf die Treue gehalten und das gemeinsame Ziel in Schmiedefeld am Rennsteig erreicht – darunter gut 80 Schulzis, die mit uns dieses Lauf- und Wandererlebnis teilten. Eine sportliche Großveranstaltung unter diesen Bedingungen und bei Einhaltung der Corona-Bestimmungen zu organisieren, stellte in vielerlei Hinsicht eine ganz besondere Herausforderung dar. Allenthalben können wir uns dem Lob für die Veranstalter mit über 1.700 ehrenamtlichen Helfern nur anschließen: ein rundum gelungenes Laufevent an zwei Wettkampftagen. Da sich der Wettergott mit den Läufern und Wanderern verbündet hatte, verwundert auch die Vielzahl erzielter persönlicher Bestzeiten nicht.

Obwohl die „Zuschauer-Massen“ in diesem Jahr leider fehlen mussten, wächst die Vorfreude auf den 49. Rennsteiglauf am 21. Mai 2022. Dann ist der Lauf wieder mit gewohntem Programm geplant – Veranstaltung an einem Tag inklusive der  Läufermessen (Oberhof, Neuhaus am Rennweg und Schmiedefeld) sowie den Läuferpartys. Dann wird auch die neu errichtete Gutsmuths-Veranstaltungshalle in Schmiedefeld erstmals in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

Schon jetzt steigt das „Rennsteiglauf-Fieber“ – der 49. GutsMuths-Rennsteiglauf ruft und elektrisiert die Läufer! Aktuell häuft sich die Nachfrage für Deutschlands Landschaftslauf Nr. 1, fast 100 Teilnehmer haben bisher unser Reisepaket gebucht und das kann sich durchaus sehen lassen. Mit dem Ringberg-Hotel auf dem Ringberg in Suhl haben wir auch die ideale und optimal gelegene Unterkunft für Sie. Und die beste Nachricht: Es sind jetzt nur noch 7 Monate bis zu diesem Kultlauf in Deutschland …!

Alle Informationen zu unserer Reise, dann auch erstmals mit schulz’schem Bus ab/an Dresden und Zustiegen in Leipzig und Jena, unter: www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Zu den Lauf-Klassikern nach Lissabon!

Es wird endlich wieder lebhafter in der Laufszene, oder wie unser Mitarbeiter Tino Lietsch in seinem Newsletter-Artikel schreibt: „Es läuft wieder“! Bekannte Stadtmarathons, wie die in Tallinn und Wien, aber auch der Brückenlauf über den Großen Belt und der Jungfrau-Marathon, haben am letzten Wochenende wieder stattgefunden. In Tallinn übrigens war Tino mit einer Läufergruppe dabei.
Wir schauen jetzt weiter voraus und sind im Endspurt zu unserer Reise zum Lissabon-Marathon am 17. Oktober 2021.
Am 21. November 2021 folgt dann mit dem 30. Lissabon-Halbmarathon der verspätete und nachgeholte Jubiläumslauf vom März 2020. Die Durchführung dieser Laufklassiker wurde nach der Mitteilung vom Veranstalter nun von der portugiesischen Regierung garantiert.

Reizvolle Läufe in einer reizvollen Stadt: Lissabon und Umgebung haben viel zu bieten. Für beide Laufreisen gibt es schon eine ansehnliche Zahl teilnehmender Läufer und Begleitpersonen. Begleiten werden die Reisen Tino und Stefan aus unserem Sportteam.

Mit unseren Begrüßungs- und Abschlussabendessen zeigen wir Ihnen ganz besondere Locations dieser faszinierenden Stadt am Tejo. Lassen Sie sich verzaubern vom Charme der portugiesischen Metropole! Und wenn das Wetter mitspielt, sollte man sich einen Segeltörn zum Sonnenuntergang mit Skipper Pedro und seiner Yacht Papyrus nicht entgehen lassen.

Bitte beachten: Der Anmeldeschluss für die Reise zum Lissabon-Marathon ist der 27. September 2021!

Alle Infos zu den Reisen unter:
www.schulz-sportreisen.de/POR89
www.schulz-sportreisen.de/POR88

Winterschwimmen in Russisch-Karelien

Tjumen 2016 – Wettkämpfe im 25-m- Schwimmbecken im Fluss Tura

Echte Reise- (und Sport-) Leidenschaft kennt keine Grenzen! Seit 2016 führen wir Reisen zu den alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften im Winterschwimmen durch und bieten ein spektakuläres und facettenreiches Rahmenprogramm. Im März 2022 ist es wieder soweit und die Freunde des „eiskalten Vergnügens“ treffen sich in Petrosawodsk, der Hauptstadt Kareliens, zur mittlerweile 13. Weltmeisterschaft im Winterschwimmen. Bei diesen Wettkämpfen im zugefrorenen Onega-See, wo eigens hierfür ein 25-Meter-„Becken“ ins Eis gehauen wird, steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern jede Frau, jeder Mann ist willkommen. Die Teilnehmer vereint ein Gedanke: Körper und Geist bis ins hohe Alter gesund und fit zu halten. Diesen „Virus“ verbreiten wir gerne!
Bevor es sportlich im See wird, zeigen wir Ihnen die Reize von St. Petersburg und Puschkin (Bernsteinzimmer). Auch das „Anbaden“ mit russischen Eisbadern in der Newa ist ein Highlight.

Haben wir Sie „kalt erwischt“ und Ihre Neugier geweckt? Wollen Sie sich als Einsteiger(in) in einem neuen Metier versuchen oder sich als Eisschwimm-Experte mit anderen Nationen messen? Dann tauchen Sie mit uns ein in die Welt des Eisschwimmens! Übrigens wird Frank Schulz auch persönlich dabei sein – Chefsache sozusagen …

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/RUS90

Stockholm Marathon am 9. Oktober 2021

Zieleinlauf im historischen Olympiastadion von 1912

Bereits nach Absage des Stockholm Marathons im September 2020 hat das Organisationsteam um Renndirektor Rasmus Olofsson in weiter Voraussicht die Planungen auch auf die Durchführung des Stockholm Marathons im Oktober 2021 gerichtet. Die aktuelle  (Corona-)Entwicklung in Schweden und die derzeit bestehenden Regelungen zur Ein-, Aus- und Rückreise (kein Risikogebiet mehr nach Auswärtigen Amt), geben uns die berechtigte Hoffnung auf die Durchführung dieses Marathons am 9. Oktober 2021. Nach der letzten Mitteilung vom Veranstalter wurden die Vorbereitungen auf die Durchführung nun intensiviert.

Was erwartet Sie? Auf einem attraktiven City-Rundkurs passieren die Läufer alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der schwedischen Metropole, flankiert von begeisterten und anfeuernden Zuschauern. Dabei ist die Laufstrecke durchaus anspruchsvoll: Umgeben von viel Wasser und schattenspendenden Grünflächen werden immerhin über 300 Höhenmeter bewältigt.

Der Veranstalter wird auch unter den Hygiene- und Sicherheitsauflagen seitens der Behörden für einen perfekten Ablauf und Betreuung der Läufer sorgen. 18 Verpflegungsstellen gewährleisten eine gute Versorgung, ein flächendeckendes Entertainment-Programm bringt zusätzliche Stimmung an die Strecke. Und beim Zieleinlauf ins altehrwürdige Olympiastadion von 1912 kommt Gänsehaut-Atmosphäre auf!

Rund um dieses Sportevent bieten wir ein interessantes und abwechslungsreiches Reiseprogramm mit unserer schulz’schen Vor-Ort-Reisebetreuung. So starten wir auf den Spuren der Wikinger – mit unserem Begrüßungsessen in der Altstadt Gamla-Stan im Szene-Restaurant Aifur. Es bleibt zudem genügend Zeit, um individuell auf Entdeckungsreise zu gehen und eine Rad- bzw. Bootstour zu buchen.

Wir als Veranstalter sind optimistisch und befinden uns bei der Vorbereitung auf der sportlichen Zielgeraden. Mit nur noch vier Buchungen erreichen wir unsere Mindestteilnehmerzahl. Begleiten Sie uns nach Stockholm!

Alle Informationen zu unserer Reise unter www.schulz-sportreisen.de/SCH20

Das schönste Ziel der Welt ist Schmiedefeld …

Zieleinlauf in Schmiedefeld
Foto: Kevin Voigt

… so wird es am 2. und 3. Oktober 2021 wieder über das Zielgelände in Schmiedefeld zum 48. GutsMuths-Rennsteiglauf schallen. Nach 17 Monaten kann der legendäre Kult-Lauf über die Höhen des Thüringer Waldes endlich durchgeführt werden. Fast 7.000 Läufer und Wanderer haben sich bisher hierfür angemeldet. Auf coronabedingte Einschränkungen, infolge der Auflagen der Behörden, müssen sich die diesjährigen Teilnehmer allerdings einstellen. Ohne Frage steht der Veranstalter mit der Durchführung der Wettkämpfe an zwei Tagen vor einer besonderen Herausforderung, verbunden mit einem enormen zusätzlichen organisatorischen Aufwand. Einiges wird durch die Auflagen noch nicht so sein können, wie es die Rennsteigläufer sonst gewohnt sind und was auch die Faszination dieses einzigartigen sportlichen Ereignisses mit ausmacht. Das Drumherum mit Läufermesse, Läuferparty und Geselligkeit wird es dieses Mal so nicht geben.

Die Rennsteig-Läufer brennen nun aber darauf, dass „ihr Lauf“ endlich wieder stattfinden kann, getreu dem Motto: „Dabei sein ist alles!“ Das Verständnis für die spürbaren Einschränkungen sollten alle Teilnehmer mitbringen, und wer diesen Lauf liebt (ohne diesen Kult-Lauf, gäbe es ja viele Läufer-Karrieren überhaupt nicht), für den steht die Teilnahme im Endeffekt über allem.

Ein Großteil unserer gebuchten Teilnehmer von 2020 hat uns die Treue gehalten und ist in zwei Monaten wieder mit uns dabei. Freuen wir uns gemeinsam auf „unseren Rennsteiglauf“, auf ein erneut beeindruckendes Lauferlebnis am 2. und 3. Oktober 2021. Denn eines ist sicher: die Lauf- und Wanderstrecken sind wieder bestens präpariert bis zum „schönsten Ziel der Welt, in Schmiedefeld“!

Bitte den Anmeldeschluss am 20. August beachten und sich noch einen der wenigen freien Plätze sichern. Unser schulz sportreisen-Team wird für Sie da sein und Sie bestens betreuen!

Alle Informationen zu unserer Laufreise unter www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Große Resonanz auf den 20. Kilimanjaro-Marathon 2022

Klare Sicht auf den Kilimanjaro – ein einfach atemberaubender Anblick

Der 20. Kilimanjaro-Marathon am 27. Februar 2022 ist in Läuferkreisen schon in aller Munde. Die Organisatoren hatten im Februar dieses Jahres bewiesen, dass man einen internationalen Marathon unter Corona-Bedingungen erfolgreich durchführen kann. Bei der Teilnahme von 6.000 Läufern auf den 3 Stecken (Marathon, Halbmarathon und 5 km), konnte der Veranstalter mit seinem Sicherheits- und Hygienekonzept auch Skeptiker überzeugen.
Das ist auch Grund genug, zeitig mit den intensiven Vorbereitungen auf den Jubiläumslauf zu beginnen und, dem Ereignis entsprechend, ein mit vielen Highlights gespicktes Rahmenprogramm und kleinen Überraschungen anzubieten – für unsere Teilnehmer inklusive.

Da ich schon länger in Tansania bin, stehen wir selbstverständlich vor Ort im ständigen Austausch mit den Partnern und Organisatoren, um unsere Vorbereitungen auf dieses Lauf-Jubiläum weiter voranzutreiben. Erst in der letzten Woche haben wir uns in Arusha mit Rajon Datoo vom Marathon-Veranstalter und dem erfahrenen tansanischen Bergführer George Elmo getroffen. Das besondere Highlight der Jubiläums-Laufreise: Im Anschlussprogramm können wir die Bergbesteigung auf der Lemosho-Route, die allgemein als die beliebteste Route gilt, unter Führung des einheimischen und Deutsch sprechenden Hauptguides George Elmo anbieten. Die ersten Buchungen, speziell inklusive Besteigung des Kilimanjaro auf dieser Route, liegen bereits vor. Die Lodge unserer Partneragentur in Moshi ist für alle Unternehmungen der ideale Akklimatisationsort und eine echte Wohlfühloase. Wir halten zudem einen reichhaltigen Programm-Mix bereit. Tagesangebote und Ausflüge, wie zum Mkomazi- und Arusha-Nationalpark, der Besuch des spektakulären Materuni-Wasserfalls sowie Badespaß an der „heißen“ Chemka-Quelle, sind besondere Höhepunkte. Jeder kann nach seinen Wünschen das Anschluss-Reiseprogramm planen, so natürlich auch mit einem Aufenthalt auf Sansibar oder einer Mehrtages-Safari in die umliegenden Nationalparks Serengeti, Ngorongoro-Krater, Lake Manyara und Tarangire-Nationalpark. Alles ist möglich!

Auf unserer Webseite www.schulz-sportreisen.de/TAN50 stellen wir aktuelle Informationen direkt aus Tansania zur Verfügung. Fragen können gern an Eckard Krause gerichtet werden, der erst einmal bis Ende Juli in Tansania weilt und sich am Fuße des Kilimanjaro seit über 25 Jahren wie zu Hause fühlt.

Weitere Informationen auf unserer Webseite: www.schulz-sportreisen.de/TAN50

Mein Leben in Tansania – ein aktueller Bericht

Die Sehnsucht, fremde Länder und Kulturen kennenzulernen, treibt viele Menschen in die Ferne. Meine erste Reise nach Tansania 1996 und die Begegnung mit der Lehrerin Anna Mshana und ihrer Familie hat mein weiteres Leben maßgeblich geprägt. So erlebe ich hier die Gastfreundschaft, Freundlichkeit und Warmherzigkeit der Menschen. Ich werde aber auch mit den Sorgen und Nöten der besonders sozial schwachen Familien konfrontiert, die um blanke Existenz kämpfen müssen. Anfangs hatte ich keinen so richtigen Plan, wollte aber unbedingt helfen! Wie will man es nun nennen? Organisationstalent, Glück, viele gute Freunde – aus anfänglicher spontaner Hilfe ist seit 2010 mit der NGO FRI-SUCODE ein beispielhaftes, effizient strukturiertes und arbeitendes Hilfsprojekt entstanden (Informationen über www.nambala-help.org und neuerdings auch über die Facebook-Gruppe „Nachhaltige Hilfe in Tansania“).

Seit 1. Januar 2021 lebe ich nun für drei Monate hier in Nambala, bei der Familie Mshana und bin in dem afrikanischen Familien-Alltag bestens integriert. Natürlich sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch hier in Tansania im öffentlichen Leben und Verhalten der Menschen spürbar. Täglich berichten die staatlichen Fernsehsender (ITV und TBC) hier über die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus und über Auswirkungen im Land. Viele Gespräche führe ich mit der Familie Mshana, den Freunden, aber auch mit Reiseveranstaltern zu den täglichen Ereignissen. Obwohl ich in 25 Jahren und inzwischen fast 50 Reisen nach Tansania mit der afrikanischen Lebensart gut vertraut bin, leuchtet mir das Handeln der politischen Verantwortlichen nicht immer ein. Aber von meinen tansanischen Freunden erhalte ich immer erhellende Antworten auf meine Fragen.

In einem Entwicklungsland wie Tansania, wo der Handel und der Warenaustausch existenziell sind, kann der Staat auf die Verbreitung des Corona-Virus nicht mit Lockdown-Maßnahmen, der Schließung von Geschäften, mit Verboten und Zwangsmaßnahmen reagieren. Der Präsident John P. Magufuli, die führenden Kirchenvertreter und Oberhäupter der verschiedenen Glaubensrichtungen appellieren aber zunehmend und unablässig an die Einsicht und (Eigen-)Verantwortung der Menschen, sich selbst und vor allem die Alten und Schwachen vor einer Infektion zu schützen. Dabei wird immer wieder auch auf A/H/M – Abstand, Hygiene und Maske tragen – hingewiesen. Bei Masken reden wir in der Regel von einfachsten Stoffmasken.

Was in den öffentlichen Einrichtungen, wie Hospitälern, Banken und Hotels, bei Geschäften in festen Gebäuden, bei Behörden und Reiseveranstaltern größtenteils funktioniert, ist auf den großen Märkten und im Nah- und Fernbusverkehr kaum umzusetzen. Obwohl es von offizieller Seite keine Angaben zu Corona-Fällen gibt, läuft das öffentliche Leben doch relativ entspannt und unaufgeregt. Es ist aber vermehrt zu beobachten, dass vor allem die Älteren dort Masken immer häufiger tragen. Die Tansanier betrachten das Corona-Virus als eine Krankheit, die wie Malaria, Hepatitis C, HIV, und Tuberkulose nun ihren Alltag mitbestimmen wird.

Der Tourismus ist für Tansania ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der aktuell auf sehr geringem Niveau, mit den entsprechenden Hygienestandards, auch funktioniert. Was mir persönlich aktuell Kopfschmerzen bereitet, ist die zunehmende Zahl von Individual-Touristen, die nach Tansania reisen, die sich zum Teil wenig an die Hygieneregeln halten (wollen). In den Social-Media-Portalen und Facebook-Gruppen zu Sansibar kommt das immer wieder zum Ausdruck.

Weltweit sind ja nahezu alle Laufveranstaltungen in den letzten 12 Monaten abgesagt worden. Der Kilimanjaro-Marathon hat gerade am 28. Februar 2021 stattgefunden. Der Veranstalter hat gezeigt, dass man auch unter Corona-Bedingungen eine sportliche Massenveranstaltung mit 6.000 Laufteilnehmern und einem wohldurchdachten Hygienekonzept durchführen kann.

Schließen möchte ich meinen vielleicht etwas zu ausführlichen Bericht, da bitte ich aber um Nachsicht, mit der Aussage meines Gastvaters Patrick Mshana (73 Jahre):
„Wenn man in Tansania einen Lockdown nach europäischem Maßstab durchführen würde, die Geschäfte schließen, den Warenaustausch auf Märkten einschränken, den persönlichen Kontakt weitgehend unterbinden, dann würden nicht wenige Menschen so darunter leiden, dass das ihr Todesurteil wäre. Gerade die sozial benachteiligten Menschen kämpfen jeden Tag ums Überleben und leben sprichwörtlich von der Hand in den Mund. Das ist die Realität und gilt ja für die Bevölkerung in den meisten afrikanischen Ländern.“

Der Kilimanjaro Marathon 2021 wird durchgeführt!

Vor kurzem hat uns die gute Nachricht aus Tansania erreicht, dass am 28. Februar der Kilimanjaro-Marathon 2021 stattfinden wird (so der aktuelle Stand).
Trotz entspannter Corona-Lage in Tansania, der problemlosen Einreise und hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards besteht leider noch immer eine Reisewarnung für das Land. Seit September 2020 führen wir bei schulz aktiv reisen auf Wunsch unserer Reisegäste wieder Reisen nach Tansania durch. Meine Kollegin Ines Lehmann berichtete im kürzlich erschienenen Newsletter-Beitrag „Erste Kilimanjaro-Besteigung nach Zwangspause“, dass unsere Teilnehmer mit überaus positiven Eindrücken zurückkehrten.
Das macht Mut und stimmt uns optimistisch. Wir richten uns darauf aus, unsere Sportreise durchzuführen. Dazu werden wir natürlich auch selbst vor Ort sein.

Wir bieten rund um das Lauf-Event auch die Besteigung des Kilimanjaro auf der populären Lemosho-Route mit Übernachtung im Zelt an. Als Alternative ist die Besteigung auf der Marangu-Route möglich, mit Übernachtung in Berghütten. Sie werden dabei von professionellen Teams aus Guide, Koch und Trägern begleitet und bestens betreut.

Unsere Vorort-Agentur gewährleistet durch eigene Standards ein den Notwendigkeiten angepasstes und umfassendes Hygienekonzept. Auch unsere Unterkünfte garantieren die Einhaltung aller notwendigen Hygieneregeln. Sie werden also bestens betreut.

Unsere Reiseangebote finden Sie in aller Ausführlichkeit unter
www.schulz-sportreisen.de/TAN50