Laos – unbekanntes Juwel in Südostasien

Wo ist eigentlich Laos? Oder noch besser: Was ist eigentlich Laos? Das sind oft die ersten Fragen, die uns zu dem langgestreckten Land im Herzen des ehemaligen Indochina gestellt werden. Hervorgegangen aus dem alten Königreich „Lane Xang“ – dem Land der Millionen Elefanten – ist dieses Reiseziel sicherlich das Unbekannteste der Region.

In Laos gibt es kein Angkor Wat, keine blütenweißen Strände und keine Halong-Bucht. Dafür gibt es aber ein menschliches Gesamterlebnis, dass den heimatlichen Alltag für eine Weile vergessen lässt. Aufgrund des fehlenden Zugangs zum Meer und des gebirgigen Reliefs ist es vom Massentourismus bislang verschont geblieben. Wer also nach einem idealen Mix aus Tradition und Moderne sucht, wird hier fündig.

Kulturell vielfältig, mit rund 50 unterschiedlichen Ethnien und etwa 80 gesprochenen Sprachen ist Laos zudem ein Völkermosaik, das durch den Theravada-Buddhismus geprägt wird. Und Besucher, die heute in das abwechslungsreiche Land am Mekong reisen, begegnen hier dem wohl sanftmütigsten Volk der Welt.

Auf unserer Multiaktiv-Reise „Entlang des Mekong durch das Land der leisen Töne“ entdecken Sie die abwechslungsreichen Facetten entlang des größten Flusses Südostasiens: Kajakfahren mit dem Besuch eines Elefantencamps, Trekking durch die beeindruckende Karstlandschaft, Übernachtung im Homestay bei einer einheimischen Familie – Laos wird Sie begeistern! Sie verbringen 5 Tage in der malerischen Umgebung von Luang Prabang, eine der schönsten und besterhaltenen Städte in Südostasien. An der Grenze zu Kambodscha erwartet Sie die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Tempelanlage What Phou Champasak und das angenehm erfrischende Bolaven-Plateau, wo Sie bei einer Tasse frisch gebrühtem Hochlandkaffee die Wasserfälle bewundern können.

Abschließend noch ein Geheimtipp: Vom 28.07. bis 17.08.19 bieten wir Ihnen erstmalig einen Reisetermin in der „Grünen Saison“, bei dem Sie die atemberaubende Natur von Laos (fast) für sich alleine haben. Vor allem für ambitionierte Hobbyfotografen gilt die große Regenzeit als besondere Saison, um ganz besondere Lichtverhältnisse mit der Kamera einzufangen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/LAO01

Warum gerade … Chile?

In der Sprache der Aymara-Indianer bedeutet Chile „Land, wo die Welt zu Ende ist.“ Schon seine Form ist außergewöhnlich: Mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von über 4000 km gilt es als das längste und schmalste Land der Welt. Durch seine kulturelle und landschaftliche Vielfalt wurde Chile nicht ohne Grund von Lonely Planet zum besten Reiseland 2018 gewählt.

Im Norden des Landes präsentiert sich die trockenste Wüste der Welt, die Atacama, voller landschaftlicher Extreme. Im Kontrast dazu stehen saftig grüne Nationalparks, unzählige Vulkane und Seen im Zentrum sowie blau leuchtende Eisberge und Gletscher im Nationalpark Torres del Paine im Süden. Die teils schneebedeckte Gebirgskette der Anden zieht sich majestätisch durchs gesamte Land. Chile ist ein wahres Paradies für alle Natur- und Aktivurlauber!

Und auch abseits der Touristenwege gibt es landschaftliche Juwele, die es wert sind entdeckt zu werden:
Pucón am Vulcan Villarica ist ein kleines Städtchen, das sich in den letzten Jahren zu einer Hochburg für Adrenalinjunkies entwickelt hat. Doch ist es nicht nur ein Highlight für Kajak- und Canopy-Enthusiasten, sondern bezaubert auch durch seine jahrhundertealten Araukarien-Wälder. Einen rauchenden Vulkan erklimmen oder in den Wintermonaten auf einem Vulkan Ski fahren – die Möglichkeiten hier sind nahezu grenzenlos.
Die „Große Insel von Chiloé“ ist ein fast schon magischer Ort voller Mythen und lebendiger Traditionen, wo eine unverwechselbare Kulinarik auf Sie wartet. Farbige Holzkirchen, aus dem Meer ragenden Stelzhäuser und der immergrüne Nationalpark Chiloé versprechen fantastische Abenteuer.

Nicht nur die Landschaft, auch die kulturelle Vielfalt des Landes wird Sie fesseln: In der Metropole Santiago mit ihren knapp 6 Mio. Einwohnern erkennt man den Einfluss europäischer Siedler, und dennoch prägen die Traditionen der indianischen Ureinwohner das Land noch heute – seien es die Bräuche der Azmara im Norden oder die Mapuche-Kultur im Landessüden. Gern teilen die Menschen hier ihre Geschichten und Traditionen mit Besuchern. Die offene und herzliche Gastfreundschaft der Chilenen wird Sie während Ihres gesamten Aufenthalts begleiten, schon beim Einkauf im Supermarkt oder gar bei einer spontanen Einladung zum Grillen, dem sogenannten Asado.

Ob Sie nun gemütlich eines des bekannten Weingebiete im Norden besuchen, einen (oder mehrere) der 2085 Vulkane erklimmen, ein 5-tägiges Hüttentrekking in Patagonien meistern, genüsslich die atemberaubenden Nationalparks beim Wandern erkunden oder Ihre Surfkünste an den Küsten im Norden und Zentralchile zur Schau stellen: Chile ist ein Land der Vielfalt und Extreme!

Alle unsere Chile-Reisen im Überblick:
https://www.schulz-aktiv-reisen.de/Chile

Ein Rückblick auf die Nepal-Saison

Tamang Heritage Trail (Foto: Roland Lubiger)

Die Höhenrekorde sind eindrucksvoll: mit 8848 m steht der Everest als höchster Berg unserer Erde in Nepal – und sieben weitere der vierzehn höchsten Gipfel ebenfalls. Was viele, die ehrfurchtsvoll auf die Giganten Nepals blicken, aber nicht wissen: Der tiefste Punkt dieses vielfältigen Landes liegt auf gerade einmal 70 m, im Süden bei Kencha Kalan in der Tiefebene Terai. Übrigens: nicht nur hier müssen Sie kein Trekkingspezialist oder Höhenbergsteiger sein, um in die faszinierende Welt Nepals aus grünen Tälern, schneebedeckten Eisgiganten, buddhistischer- und hinduistischer Kultur einzutauchen – auch die Hochgebirgswelt Nepals lässt sich wandernd erleben!

Alle unsere Nepaltouren im Überblick:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Nepal

Nur wer den Himalayastaat mit eigenen Augen gesehen und mit den liebenswerten Menschen Kontakt aufgenommen hat, wird die Faszination „Nepal und Himalaya“ ganz verstehen. Zahlreiche Reisegäste haben sich daher in der vergangenen Saison (September bis Mai) von der Schönheit dieses Landes (und natürlich auch der Berge) selbst überzeugt. Lassen wir am besten unsere Teilnehmer und die Bilder selbst sprechen und tauchen ein in eine Welt, zwischen 8000er Himalaya-Riesen, Buddhismus und Hinduismus  …

„Ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal für die überaus freundliche und kompetente Betreuung während der Reise durch Gelu und seine Mannschaft bedanken. Gelu hat es verstanden, immer ansprechbar und präsent zu sein, mit großer Freundlichkeit und Natürlichkeit. Eine Mischung aus absoluter Konzentration bei der Sache und spielerischer Leichtigkeit in der Ausführung. Das ist eine hohe Professionalität, die ich bewundert habe. Es gab also wirklich keine organisatorischen oder anderen Probleme auf der Reise und so hatte ich Gelegenheit, dieses spannende Land und seine Menschen kennenzulernen und die Landschaft des Himalaya zu genießen. Ich war vor allem beeindruckt von der Vegetation während der Bergetappen, die ich so nicht erwartet hätte.“
Stefan T., April 2018

Senegal-Reise zu den Bassari: ab sofort mit Besuch in Gambia und Übernachtung auf Gorée

Vielleicht haben Sie in den Medien rund um den Jahreswechsel vom Machtwechsel in dem kleinen westafrikanischen Land Gambia gehört? Wir haben dies mit Spannung verfolgt und sind glücklich, dass mit dem neuen Präsidenten eine Aufbruchstimmung in der Region herrscht. Dieser Stimmung möchten wir uns anschließen!

Eine Reise nach Gambia war für uns in der Vergangenheit mit teils unkalkulierbaren logistischen Herausforderungen verbunden. Daher haben wir bisher kaum Reisen in das vom Senegal umschlossene Land angeboten. Bis jetzt! Und es gibt noch eine weitere Entwicklung in der Region, über die wir sehr glücklich sind: die Eröffnung des neuen Flughafens von Dakar, Senegals Hauptstadt. Dieser liegt nun in der Nähe der beliebten Strände im Süden der Metropole.

Vor einigen Wochen war Firmeninhaber Frank Schulz persönlich in Westafrika und hat sich ein Bild von den neuen Möglichkeiten gemacht. Seit einigen Tagen ist nun das neue, komplett überarbeitete Programm unserer Gruppenreise fertig – auch mit neuem Titel: „Von der Atlantikküste zum Gambia-Fluss und bis ins Hügelland der Bassari“. Natürlich bleiben die Besuche bei den Bedik und Bassari im abgelegenen Südosten des Senegals das Highlight der Reise und wir werden auch weiterhin die „klassischen“ Highlights an der senegalesischen Küste besuchen, z.B. Saint-Louis und das (glücklicherweise) weniger bekannte Sine-Saloum-Delta.

Mit den Programmänderungen wird unsere Reise jedoch „runder“, denn ab sofort fahren wir auch nach Gambia – dank visafreier und zügiger Einreiseformalitäten. Die schönsten Megalithen des gesamten Senegambia in Wassu – UNESCO-geschützte, antike Steinkreise – stehen natürlich auf dem Programm. Anschließend geht es mit einem Boot über den Gambia-Fluss, die Lebensader des Landes. Ihr Ziel ist eine Insel im River-Gambia-Nationalpark, wo seit vielen Jahren Schimpansen ausgewildert werden. Gerade in den Abendstunden kommen die Tiere ans Ufer und lassen sich vom Boot aus beobachten.

Auch der neue Flughafen von Dakar hat unser Programm optimiert. So werden wir die Reise nun in Mbour beginnen, einer typisch senegalesischen Kleinstadt an der Atlantikküste. Dort kommen Sie erst einmal in Ruhe an. Den Besuch von Dakar selbst heben wir uns für den Schluss auf – mit einem ganz besonderen Highlight: Wir übernachten auf der Insel Gorée. Üblicherweise wird die ehemalige Sklaveninsel vor Dakars Küste, die mit Kolonialhäusern und blühender Pflanzenwelt einen mediterranen Hauch versprüht, im Rahmen von Tagesausflügen besucht. Wenn diese Gäste am Nachmittag abreisen, haben Sie die Insel für sich. Dies ist der ideale Ausklang unserer Reise.

Bei unserem nächsten Termin vom 10. bis 25. November 2018 (tolle Reisezeit, unmittelbar nach der Regenzeit) haben wir noch Plätze frei!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN77

Usbekistan – Unsere Reisegäste schwärmen vom Zauber des Orients

Ein Fest fürs Auge sind die strahlenden Farben und filigranen Mosaikarbeiten

Einmal auf einem der prächtigsten Plätze Mittelasiens stehen – auf dem Registan in Samarkand – und die mächtigen Portale und wundervollen Mosaikarbeiten auf sich wirken lassen …

Einmal wie ein Händler der Seidenstraße über die Basare schlendern, genussvoll Waren begutachten und verhandeln …

Einmal mit den Einheimischen gemütlich am Wasserbecken des Labi-Hauses von Buchara sitzen und Tee trinken …

Manchmal gehen Träume in Erfüllung. Ich danke allen daran Beteiligten! Mein besonderer Dank gilt dem Reiseleiter Sobir, der uns mit seinen überaus umfangreichen Kenntnissen immer wieder verblüffte und uns nebenbei noch jeden Wunsch von den Augen ablas. Es war ein Traumurlaub voller wunderbarer Eindrücke und Erlebnisse!

E.S. aus Sachsen, Mai 2018

Die Reise war rundum sehr gut organisiert. Der Reiseleiter hat sich perfekt um alles gekümmert und uns sehr private Einblicke in das Leben seiner Familie, seiner Freunde und Kollegen gegeben. Es blieb genügend Zeit, sich auf die herzlichen Einladungen der Usbeken einzulassen. So kam es zufällig zu einer Hochzeitsfeier, einer Ahnenverehrung in den Bergen, einer Stunde Englisch-Konversation mit usbekischen Schülern der 10. Klasse und Einladungen zum gemeinsamen Essen und Trinken.

Wünsche wurden uns sofort erfüllt, es war wirklich wie im Märchen aus 1001 Nacht. Für die direkten Begegnungen mit den Usbeken und in den Bergen mit Turkmenen waren meine Russisch-Kenntnisse von Vorteil. Englisch wird nicht gesprochen. Per Dolmetscher geht es natürlich immer.

Die Städte sind unglaublich sehenswert und sowohl architektonisch als auch historisch sehr interessant. Es sind nicht zu viele Touristen dort, so dass man genug Zeit zum Verweilen und Betrachten hat.

Es wird viel Handarbeit zum Verkauf angeboten, aber das geschieht nicht aufdringlich. Eine freundlich-ablehnende Geste wird akzeptiert. Das Essen ist unglaublich lecker und vielfältig und wir haben alles gut vertragen. Ich kann die Reise wärmstens weiterempfehlen.

K. aus Sachsen, April 2018

Reiselust geweckt? Dann schnell noch einen Platz auf einem der nächsten Termine sichern:

Herbsttermine 2018
22.09.–06.10.18
13.10.–27.10.18

Frühjahrstermine 2019
06.04.–20.04.19
13.04.–27.04.19
27.04.–11.05.19

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USB12

Neuseeland: Reiseplanungen zum schönsten Ende der Welt

Willkommen – KIA ORA – am schönsten Ende der Welt!

Es ist ganz sicher kein Geheimtipp mehr: Neuseeland ist ein Natur- und Outdoorparadies! Mit seinen schneebedeckten Gebirgen, rauchenden Vulkanen, urzeitlichen Wäldern, glasklaren Seen und einem mal tropischen, mal rauen, aber stets nahen Ozean sind die Möglichkeiten zum aktiven Unterwegssein fast unbegrenzt. Zwei ganz unterschiedliche Hauptinseln bieten zahlreiche Gelegenheiten zum Wandern, Radfahren, Segeln oder zu Kajaktouren. Draußen sein und die Natur genießen, aktiv per Kajak, mit dem Segelboot, per Rad und zu Fuß die Schönheit der Landschaft entdecken oder einfach mittendrin ein Picknick aufschlagen und das Paradies genießen – das ist Neuseeland, das ist neuseeländisches Lebensgefühl!

Wie sich Neuseeland anfühlt, zeigen wir Ihnen wieder am Mittwoch, 06.06.2018, in der Reise-Kneipe Dresden bei unserem Reisebericht „KIA ORA! – Neuseeländische Abenteuer„. Auf dieser Reise von Nord nach Süd, von Cape Reinga bis ins Fjordland kommen Abenteurer, die das Land abwechslungsreich entdecken wollen, ganz auf ihre Kosten. Und wenn Sie dann selbst die Reiselust packt: Bei unserem Termin vom 03.11. bis 30.11.18 sind nur noch wenige Restplätze frei!

Im Seekajak erkunden Sie den Abel-Tasman-Nationalpark

Die beiden Inseln lassen sich auch hervorragend vom Radsattel aus erkunden. Auf unserer Reise „Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad“ haben wir die Radwege Alps2Ocean Cycle Trail und Hauraki Rail Trail neu aufgenommen. Lassen Sie die Räder rollen und die Seele baumeln! Bereits gesicherte Termine sind: 04.11.–25.11.18, 24.11.–15.12.18, 15.12.–05.01.19, 26.01.–16.02.19

Routeburn Track

Wer lieber die Wanderschuhe schnürt, dem empfehlen wir unsere Trekkingreise „Zu Fuß am schönsten Ende der Welt„. Erkunden Sie auf der Nord- und Südinsel einige der schönsten Wanderwege der Welt: Neuseeland-typisch natürlich in abwechslungsreichen, atemberaubenden Landschaften!
Bereits gesicherte Termine sind: 21.11.–16.12.18, 14.12.–08.01.19, 09.01.–03.02.19

Überzeugen Sie sich einfach selbst vom schönsten Ende der Welt:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Neuseeland

Für Fragen und Beratung stehe ich Ihnen sehr gern zur Verfügung:
Tina Henker
tina.henker@schulz-aktiv-reisen.de

Südafrika – den Meeresgiganten auf der Spur

Für viele ist es ein Lebenstraum: einmal Wale in freier Wildbahn zu erleben. Zwischen Juni und November haben Sie die Gelegenheit, diese Meeresgiganten an der Küste Südafrikas zu sehen und zu beobachten. Es gibt verschiedene Orte, an denen Sie den Meeresbewohnern nahekommen können, doch das kleine Städtchen Hermanus am Westkap gilt als die „Welthauptstadt“ der Walbeobachtungen.

Auf unserer Multiaktiv-Reise im Oktober (13.10.–28.10.18) können Sie, neben einer Vielzahl von Wanderungen und Fahrradetappen, dieses Naturwunder ganz intensiv erleben. Im wunderschönen De-Hoop-Naturreservat mit seiner geschützten Küstennatur steht Ihnen der Tag für zahlreiche Ausflüge und Aktivitäten zur Verfügung. In diesem Meeresschutzgebiet kommen die Southern Right Whales (dt. „Südliche Kapwale“) so nah an die Küste, dass Besucher sich auf den herrlichen Sanddünen entspannen und ehrfürchtig miterleben können, wie diese majestätischen Kreaturen kalben, blasen und die Wasseroberfläche durchbrechen.

Auch in Hermanus bleibt genügend Zeit, sich den Giganten des Meeres zu widmen: Bis zu 100 der majestätischen Tiere tummeln sich gleichzeitig vor der Küste und bis auf 50 Meter kommen Sie auf einer der optional buchbaren Bootstouren an die Wale heran. Ein faszinierendes und zugleich unvergessliches Erlebnis! Im folgenden Video erhalten Sie einen kleinen Einblick:

So sind wir auch bei dieser Reise einmal mehr „dem Besonderen auf der Spur“ – und dies auch in Kapstadt, am Kap der guten Hoffnung oder bei grandiosen Fahrradetappen auf sanft gewundenen Pass- und Küstenstraßen … Lassen Sie sich verzaubern vom Outdoor-Paradies Südafrika!

Alle Infos: http://www.schulz-aktiv-reisen.de/SAF04

Kolumbien: Nationalpark Cocuy – einer der spektakulärsten Gebirgszüge Südamerikas

Der Pulpito del Diablo (Teufelsaltar) sticht wie ein riesiger Felssitz aus dem Gletscher hervor; im Hintergrund strahlt der Pan de Azucar („Zuckerbrot“, 5130 m)

Gletscherzauber in den Tropen? Ist das überhaupt möglich?

Ja! Und zwar genau hier, im Nationalpark Cocuy, wo sich einige der dramatischsten Landschaften Kolumbiens vereinen. Von schneebedeckten Bergen und brausenden Wasserfällen bis hin zu eisigen Gletschern und kristallklaren blauen Seen finden Besucher pure Natur in rekordverdächtiger Vielfalt.

21 Gipfel, von denen 15 über 5000 m emporragen, und eine faszinierende Pflanzenwelt mit mehr als 700 Arten erwarten die Gäste. Am bekanntesten sind die Frailejónes, von denen einige ausschließlich hier vorkommen und selbst erfahrene Bergwanderer in Staunen versetzen.

Hier im Nationalpark Cocuy fühlen sich die scheuen Brillenbären, Pumas und Weißwedelhirsche wohl und mit etwas Glück trifft man auch auf den prachtvollen Andenkondor. Mit 306.000 ha gehört der Park zu den fünf größten des Landes. Zudem bezaubern malerische Kolonialdörfer wie El Cocuy – und gemütliche Bergfinkas laden ein zum Übernachten und Träumen.

Damit ist für Hochgebirgsfans der Cocuy-Nationalpark ein wahres Pflichtprogramm: Überzeugen Sie sich selbst auf unserer 21-tägigen Abenteuerreise „Trekking in den Anden und in die Verlorene Stadt“!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL01

Bezauberndes Bolivien: Reisen Sie mit uns ins Herz Südamerikas!

Bolivien ist ein Land voller Superlative – wild, authentisch und von atemberaubender landschaftlicher Vielfalt. Nicht nur die Ausmaße des größten Salzsees der Welt und der tiefblaue Titicacasee begeistern, sondern auch die packende Geschichte des Landes, wie zum Beispiel die ehemalige Münzprägeanstalt in den noch heute aktiven Silberminen von Potosí. Obwohl es ca. dreimal so groß ist wie Deutschland, gehört Bolivien eher zu den kleineren Ländern Südamerikas. Aufgrund seiner Topografie ist es allerdings eines der artenreichsten Länder unseres Planeten!

Die ersten Rückmeldungen zu unserer beliebten Klassiker-Tour „Höhepunkte Boliviens“ fallen auch dieses Jahr wieder ausschließlich positiv aus. Reiseerwartungen wurden übertroffen und die Gäste lobten insbesondere die Vielfalt der einzelnen Tagesziele.

„Die Reise war toll organisiert; die Reiseleiter waren sehr engagiert und hatten sehr viel Wissen und Kenntnisse, die sie gut vermitteln konnten. Immer wieder auch spontaner Halt an Aussichtspunkten mit tollen Fotomotiven. Sehr gute Fahrzeuge und sichere/erfahrene Fahrer.“

Seine Lieblingsorte fotografisch festgehalten hat Harald Dunse (Aprilreise 2018), wobei ihm der Besuch der Hochland-Lagunen (Tag 11 und 12) am besten gefallen hat.


P.S.: Gute Nachrichten für alle Interessierten:
Auf unseren Terminen im Herbst (06.10. bis 27.10.18 und 03.11. bis 24.11.18) haben wir noch Plätze frei und garantierte halbe Doppelzimmer (w) sind aktuell auf beiden Terminen verfügbar!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01

Als Lateinamerika-Expertin bei schulz aktiv reisen kann ich meine nächste Reise nach Bolivien selbst kaum erwarten und berate Sie natürlich gern:

Sophie Streck
Tel.: 0351 266 25-31
sophie.streck@schulz-aktiv-reisen.de

Kombi-Reise in Ruanda/Uganda ab Herbst mit deutlichem Preisnachlass

Sie sind auf der Suche nach einem ganz besonderen Reiseziel? Mit Ruanda und Uganda bieten wir seit vielen Jahren eine außergewöhnliche Kombination zweier Länder an, die Sie nicht nur „bereisen“, sondern aktiv zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf teils mehrtägigen Wanderungen erkunden.

Auf unserer Multiaktiv-Reise „Aktiv durch das ostafrikanische Rift Valley“ binden wir ein Reiseziel ein, das vor allem für eins bekannt ist: Die letzten freilebenden Berggorillas! Diese Tour gibt Ihnen die Möglichkeit, in gleich zwei Nationalparks ein sogenanntes Gorilla Tracking zu erleben und mit den seltenen Tieren in Kontakt zu treten. Unvergessen bleibt der Augenblick der Begegnung mit den scheuen Bewohnern des Dschungels, wenn Sie eine Stunde voller Andacht den stillen Riesen in die Augen schauen.

Für 2018 sind bereits alle Termine gesichert und insbesondere die beiden Gruppen in der zweiten Jahreshälfte (21.10. bis 04.11.18 und 23.12. bis 06.01.19) freuen sich auf weitere naturbegeisterte Teilnehmer.
Tipp: Ab Herbst 2018 gibt es eine starke Preisreduzierung auf alle Touren! Sie sind herzlich eingeladen, diese Chancen zu ergreifen und eines der ganz großen Naturwunder in Ostafrika selbst zu erleben!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD14

Letzter Aufruf: nach Kanada zum Indian Summer!

Wenn Sie den Yukon zur schönsten Zeit des Jahres kennenlernen möchten, dann sollten Sie zum Indian Summer Ihre Wanderschuhe in die Koffer packen und vom 02.09. bis 17.09.18 dem Ruf der kanadischen Wildnis folgen. Ein wahrhaftes Farbspektakel erwartet Sie im wilden Kluane-Nationalpark, wo Sie in gemütlichen, urigen Cabins übernachten. Von hier schwärmen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide zu herrlichen Tageswanderungen aus. Endlose Wildblumenwiesen, raue Berge und eine abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt zieren Ihren Weg und sicherlich auch Ihre Erinnerungsfotos.

Damit nicht genug: die blutrot, sonnengelb bis hin zu dunkelviolett gefärbte Blätterpracht bestaunen Sie anschließend aus der Vogelperspektive beim Flug mit dem Wasserflugzeug bis ans Ende des Lake Laberge. Nun tauschen Sie Wanderschuhe gegen Paddel und starten zu einer 6-tägigen Kanutour auf dem legendären Yukon River. Mit etwas Glück erspähen Sie beim Paddeln am Flussufer einen Grizzlybären oder einen Elchbullen mit seinen mächtigen Geweihschaufeln.

Wildnis, Lagerfeuerromantik, selbst gefangener Fisch – abseits jeglicher Zivilisation spüren Sie vollends das kanadische Lebensgefühl. Allerdings verfügen wir über nur noch 4 freie Plätze auf unserer diesjährigen Tour und unsere kleine Gruppe freut sich auf Verstärkung!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN05

Wild-Weit-West: Wandertraum USA in kleiner Gruppe im Oktober

DER nordamerikanische Traum schlechthin: einmal an der steilen Kante des weltberühmten Grand Canyons stehen und den Blick über dieses gewaltige Naturwunder schweifen lassen. Kann es Besseres geben? Ja! Mit uns erwandern Sie diese größte Schlucht der Erde sogar. Unsere 16-tägige Wander- und Erlebnisreise durchs Land der Canyons, Cowboys und Nationalparks hält dabei auch wahre Schätze der Natur bereit, die noch (!) verschont sind von Besucheranstürmen. So wirken die vielfarbigen, wellenförmigen Felsen im Vermilion Cliffs National Monument fast skurril und surreal – als wandernde Hobbyfotografen kommen Sie hier voll und ganz auf Ihre Kosten.

Mächtige Sandsteinbögen erwarten Sie im Arches-Nationalpark und märchenhaft orangefarbene Steintürmchen im Bryce-Canyon-Nationalpark.

Der wilde Südwesten der USA – das sind die Bundesstaaten Nevada, Utah und Arizona, die auf engstem Raum mit spektakulären Naturwundern aufwarten.

Start und Ziel Ihrer Reise ist Las Vegas – erleben Sie eine ganz andere Welt

Echtes Abenteuerfeeling kommt bei Ihren Campübernachtungen auf. In gemütlichen 3-Personen-Zelten nächtigen Sie oft auf Campingplätzen inmitten der Natur, umgeben von steilen, rötlich schimmernden Felswänden. Beim gemeinsamen abendlichen Kochen und gemütlichen Beisammensitzen können Sie Erlebtes Revue passieren lassen. Im Zion-Nationalpark, berühmt für seine hohen Plateaus und Irrgärten aus tiefen und engen Sandsteinschluchten, übernachten Sie auf der Ponderosa-Ranch in rustikalen Blockhütten – ganz im Cowboy-Stil!

Gemeinsam mit Navajo-Indianern durchstreifen Sie das majestätische Monument Valley, bevor Sie am Abend in traditionellen Hogans nächtigen, den früheren Wohnhäusern der Ureinwohner.

Im Mai und Oktober herrscht hier perfektes Wanderwetter. Unsere diesjährige Reise vom 30.09. bis 15.10.18 ist gesichert!

Erfüllen Sie sich mit uns Ihren nordamerikanischen Traum – seien Sie dabei und reisen Sie in kleiner Gruppe ins südwestamerikanische Abenteuer!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA02

schulz on tour … in Duisburg (inkl. Freikartenverlosung)

photo + adventureAm 9. und 10. Juni sind wir unterwegs auf der Photo+Adventure im Landschaftspark Duisburg. Hier können Sie nicht nur die neuesten Entwicklungen der Fotoindustrie live erleben, sondern sich auch bei uns zu Aktivreisen weltweit beraten lassen. Markus und Steffen erwarten sie an unserem blauen Messestand von schulz aktiv reisen.

Noch kein Ticket? Für besonders schnelle Leser des Newsletters gibt es noch bis Mittwoch (um 23:59 Uhr) die Möglichkeit, sich an der Freikartenverlosung zu beteiligen:
Zur Verlosung

Elbhangfest 2018

Elbhangfest

Am vierten Wochenende im Juni (22. bis 24. Juni) finden uns die Dresdner (und alle anderen natürlich auch) auf dem Elbhangfest! Wir stehen mit unserem Infomobil unweit des Körnerplatzes, gleich am Anfang der Pillnitzer Landstraße in Höhe des Einkaufszentrums „Loschwitz Arkaden“.

Wann und wo Sie uns darüber hinaus antreffen können, finden Sie stets aktuell und übersichtlich unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Messen

Azoren – die Reisesaison ist eröffnet!

Bereits zwei Reisegruppen starteten mit uns dieses Jahr auf die Azoren und in den kommenden Monaten werden ihnen weitere folgen. Ab Juni ist das Wetter auf den Atlantikinseln zudem beständiger und durchschnittliche Höchsttemperaturen von 25 °C im Juli, August und September sowie geringe Niederschläge bieten ideale Voraussetzungen für Erkundungstouren zu Fuß. Die Wassertemperaturen klettern ebenfalls auf bis zu 23 °C, so dass einem erfrischenden Bad in einem der zahlreichen Naturbadebecken nichts im Wege steht.

Aufgrund der ganzjährig milden Temperaturen blüht und grünt es auf den Azoren zu jeder Jahreszeit. Bekannt sind die Inseln insbesondere für ihre unzähligen und zum Teil meterhohen Hortensienhecken. Diese blühen von Ende Juni (Blütenanfang in tieferen Lagen) bis September (Blüte in den Bergen) in den verschiedensten Farbtönen.

Auch für Wale und Delfine bieten die Azoren einen einzigartigen Lebensraum. 24 verschiedene Walarten wie Blauwale, Buckelwale, Pottwale, Finnwale und Orcas lassen sich in den azorischen Gewässern beobachten. Einige sind hier heimisch, andere passieren die Inseln auf ihren Wanderungen.

Die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner wird ein Übriges tun, um diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen!

Wenn Sie noch in diesem Jahr die Eilande etwa 1500 Kilometer westlich der portugiesischen Küste bereisen möchten, ist Eile geboten, denn unsere Reisen sind bereits sehr gut gebucht und teilweise sind nur noch wenige Plätze frei. Schnell sein lohnt sich – sichern Sie sich Ihre Tickets auf die Azoren!

Alle Infos:

Sonderreise 2019: Chaski Challenge in den peruanischen Anden

Peru ist eines der Länder der ersten Stunde von schulz aktiv reisen. Dass wir nach mehr als 25 Jahren Natur- und Erlebnisreisen in diesem Land voller kultureller und landschaftlicher Superlative auch sportlich Fuß fassen, ist unseren freundschaftlichen Verbindungen zu verdanken. Ein noch recht junges und bestens organisiertes Trailrunning-Event ist das Highlight unserer 19-tägigen Lauferlebnisreise vom 16. August bis 3. September 2019.

Dieses Land verdient es, nicht nur erlaufen, sondern auch entdeckt zu werden: von der stürmischen Küstenwüste am Pazifikstrand über das malerische Hochland mit dem tiefblauen Titicacasee bis zu den spektakulären Anden und der mystischen Ruinenstadt Machu Picchu. Die Reise kombiniert alle Höhepunkten des Landes ideal – auf aktive und zugleich spannende Art! Dabei ermöglicht unsere langjährige Erfahrung mit dem Tourablauf eine optionale Akklimatisation für die Anden und es gibt genügend Zeit für bleibende Erlebnisse. So ist u.a. Arequipa (auf 2325 m Höhe), die „weiße Stadt” mit ihren aufwendig verzierten Kolonialgebäuden aus hellem Vulkangestein, ein herausragendes Etappenziel zu Beginn dieser Reise. Gut akklimatisiert fahren Sie über den höchsten Pass auf 4900 m in eines der tiefsten Täler der Welt, das Colca-Tal. Über den Titicacasee, sagenumwobener Ursprungsort der Inkas, gelangen Sie schließlich nach Cuzco und nach Machu Picchu.

Ob das Beste dabei zum Schluss kommt, überlassen wir gern Ihrer Einschätzung. Zumindest wartet eine Trailrunning-Challenge über 4 Distanzen auf Sie. 13, 30, 60 oder 100 km stehen zur Wahl; je nach Distanz bewegen Sie sich auf Höhen zwischen 2800 und max. 4700 m. Ihre Trailrunning-Erfahrung und Fitness, gepaart mit unserer Landeskenntnis und sportlichen Expertise machen diese Reise zu einem außergewöhnlichen und unvergesslichen Laufabenteuer – mit lokaler, Englisch sprechender Reiseleitung, begleitet durch Ines Schmitt aus dem Hause „schulz“.

Beim Rennsteiglauf am kommenden Wochenende gibt es in unserer Filiale Oberhof (im Sportgeschäft Sport Luck) und im Ziel in Schmiedefeld einen besonderen Vorgeschmack auf diese Reise, am 1. Juni geht sie online unter www.schulz-sportreisen.de/PER19.

Last call: Noch fix zum 46. GutsMuths-Rennsteiglauf?

Unsere Teilnehmerin Erna Lerzer-Tornow bei der Siegerehrung 2017

Wir vergeben unsere letzten vier Startkarten für den Halbmarathon, in Verbindung mit Buchung der Unterkunft vom 25.05. bis zum 27.05.2018 im Sporthotel Oberhof bzw. im Ringberghotel Suhl. Es stehen nur noch zwei Doppelzimmer zur Verfügung.

Reisedatum: 25. – 27.05.2018
Reisepreis pro Person: € 130,- zzgl. Startgebühr Halbmarathon € 40,-
Leistungen: 2x Übernachtung/Frühstück, Startkarte Halbmarathon

Die Buchung ist nur noch bis einschließlich Donnerstag 24.05.2018, 10:00 Uhr möglich!

Alle Informationen unter www.schulz-sportreisen.de/DEU38

2019 zum Nordenskiöldsloppet: mit 220 km längster Ski-Marathon!

Am 30. März 2019 startet der Nordenskiöldsloppet zum vierten Mal durch die schwedisch-lappländischen Wälder – eine enorme Herausforderung, die bisher jeweils 300 Läufer 2016, 2017 und 2018 in Angriff nahmen. Neben einigen Profis starten vor allem ambitionierte Skiläufer, die in der Mehrzahl nach 14 bis 17 Stunden durchs Ziel in Jokkmokk laufen. Selbst die letzten (2017 nach 29 h, 2018 nach 28:34 h) werden heroisch im Ziel gefeiert, und das in den Mittagsstunden des folgenden Tages (Zeitlimit 30 Stunden). Mit 1600 Höhenmetern, 19 Versorgungspunkten (inkl. 3x Wechselsachenhinterlegung und 2 Wachsstationen) und einer professionellen, gleichzeitig liebevollen und familiären Betreuung ist dies ein sehr emotionaler Lauf, nicht nur wegen der beeindruckenden Kilometerzahl.

Kurz vor Pfingsten erreichte uns die Nachricht, dass der geplante Termin von Mitte April nun auf den 30.03.19 vorverlegt wurde. Achtung: In unserem neuen Ski-Katalog für 2019 ist somit der Termin nicht mehr korrekt! Wir freuen uns sehr, dass die bisherigen drei Interessenten für 2019 auch zu diesem Datum reisen können – es wäre doch toll, wenn wir 2019 mit einer noch stärkeren Präsenz antreten würden. Von unserer Seite wird wie immer alles bestens vorbereitet und wir sind gespannt auf weitere beherzte Läuferinnen und Läufer! Interesse? Dann am besten melden bei Frank Schulz: frank.schulz@sportreisen.de

Der neue Skiing Katalog 2018/2019 ist da!

Kaum waren wir von den letzten großen Läufen auf Island, Spitzbergen und in Schweden zurück, ging auch schon unser neuer Skiing-Katalog in Druck. Für die kommende Ski-Saison mit allen europäischen Worldloppets und vielen besonderen Ski-Events (Rajalta Rajalle, Skarverennet, Nordenskiöldsloppet …) sind wir startklar und stehen Ihnen für alle Ihre Pläne, Fragen und Absichten zur Verfügung.

Skifreunde können sich 2019 auf ein besonderes Bonbon freuen – unsere Reisen zu den Übersee-Worldloppets: zum Vasaloppet China, dem Gatineau Loppet in Kanada und dem Ushuaia Loppet in Argentinien.

Alle, die mit uns in den letzten Jahren bei Skisportreisen unterwegs waren, erhalten postalisch in den nächsten Tagen unseren Skiing-Katalog. Wer Informationen digital bevorzugt, kann bereits jetzt in die Tiefe gehen: Blättern Sie im Online-Skiing-Katalog oder informieren Sie sich in unserem Sportkalender über die in Ihre Zeitpläne passenden Events.

Wir freuen uns auf ein sportliches Wiedersehen an den Startlinien der Langlaufwelt!

Zum 34. Médoc-Marathon – unsere letzten Startkarten!

Ein „Läuferkarneval“ mit fast vollzählig kostümierten Teilnehmern!

Für unsere Reise zum 34. Médoc-Marathon (Fluganreise bzw. Eigenanreise) ist am 25. Juni Buchungsschluss – es sind nur noch wenige Startkarten verfügbar!

Man kann ohne Übertreibung behaupten, dass sich am zweiten September-Wochenende die ganze Region rund um Bordeaux und die Médoc-Halbinsel im Marathon-Fieber befindet. Über 8000 Teilnehmer und über 50.000 zusätzliche Besucher aus nahezu 100 Ländern geben diesem Lauffestival der Kulturen ein ganz spezielles Flair.
Das Thema des diesjährigen Médoc-Marathons lautet „Amusement park“ – alles dreht sich also ums Thema Kirmes, Spaß und Spiel. Mit den verschiedensten Interpretationen des Mottos werden wir garantiert eine ganz besonders bunte und schrille Laufkultur erleben, präsentiert von Läufern aus der ganzen Welt. Und den französischen Gastgeber gelingt es immer wieder, dieses Event mit viel Liebe zum Detail perfekt zu organisieren!

Die Marathonmesse in Pauillac schürt dabei noch einmal so richtig Appetit und Lust auf das kommende Laufspektakel mit über 8000 kostümierten Läufern.

Auch die Pastaparty im Chateau Marquis de Terme in Margeaux, am Vorabend des Laufevents, sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Teilnehmerzahl ist auf 1450 limitiert. Hierfür haben wir noch Karten zur Verfügung!

Die Laufstrecke verläuft, flankiert von 50 Chateaus, mitten durch das berühmte Weinbaugebiet. Die Läufer werden mit über 20 offiziellen Verpflegungsstellen, mit Animationsprogramm (Musik, Shows) bestens betreut. Was will das Läuferherz mehr? Die originelle Siegerehrung rundet dieses Laufspektakel ab: Die Gewinner werden auf einer riesigen Waage mit Wein aufgewogen!

Damit noch nicht genug: Am Sonntag können Sie an der Weinwanderung („Balade“) im Chateau Marquis de Term in Margeaux teilnehmen oder das Chateau de La Croix der Winzerfamilie Francisco nördlich von Pauillac besuchen. Schauen Sie dabei auch hinter die Kulissen der Weingüter und erfahren Sie bei ausgelassener Stimmung vieles rund um den Bordeaux-Wein und seine Tradition.

Sichern Sie sich noch schnell unsere letzten Startkarten!

Wir sind mit unserem Team von schulz sportreisen mit unserem eigenen Bus vor Ort. Tino Lietsch und Eckard Krause betreuen seit vielen Jahren unsere Läufer, Eckard ist sogar schon seit 1999 dabei.

Sie wünschen persönliche Beratung? Dann nutzen Sie doch die Gelegenheit und besuchen Sie uns beim 46. GutsMuths-Rennsteiglauf auf den Läufermessen in Neuhaus am Rennweg und in Oberhof sowie am Lauftag im Zielgebiet Schmiedefeld (Festwiese und Festzelt).

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/FRA55

Der Florenz-Marathon – das Laufspektakel in der Toskana!

Start und Ziel des Marathons: der Domplatz – die Piazza Duomo

Am letzten Novembersonntag findet alljährlich der zweitgrößte Marathon Italiens in Florenz statt. Läufer, die im Laufe der letzten 34 Jahre am Florenz-Marathon teilgenommen haben, waren fasziniert vom Flair und der Laufatmospäre: Grund genug, diesen geschichtsträchtigen Lauf in unser Reiseprogramm aufzunehmen.
Zudem präsentiert der Veranstalter diesen City-Marathonlauf mit neuer Streckenführung noch attraktiver für Läufer und Zuschauer. Den Läufern wird die Kunst, Geschichte und Kultur einer der schönsten Städte überhaupt quasi „zu Füßen gelegt“. Zudem sorgen die zahlreichen in- und ausländischen Zuschauer bei allen Beteiligten für eine tolle Stimmung an der Strecke.

Pure Begeisterung beim Zieleinlauf!

Seit 2016 bezieht der neue Kurs noch mehr weltberühmte Sehenswürdigkeiten mit ein, wie u.a. den Florentiner Dom, die Piazza della Signoria und die Brücke Ponte Vecchio. Die Strecke verläuft ohne Höhenunterschiede auf asphaltierten Straßen. Zudem sind für die Läufer die äußeren Bedingungen mit einer Durchschnittstemperatur von 12 Grad Celsius und einer durchschnittlichen Feuchtigkeit von 74 Prozent nahezu optimal.

Unser Mittelklassehotel Leonardo da Vinci bietet durch die zentrale Lage am Hauptbahnhof kurze Wege zum Start und Ziel des Marathons sowie zu den vielen Sehenswürdigkeiten. Neben unserer 4-Tage-Grundreise zum Kennenlernen der toskanischen Metropole bieten wir auch Verlängerungstage für Ausflüge in die Umgebung, so z.B. nach Pisa und Siena, und einen Besuch des Chianti-Weinbaugebietes. Auch organisieren wir gern Ihren Aufenthalt nach Ihren individuellen Wünschen.

Alle Informationen zur Reise finden Sie unter www.schulz-sportreisen.de/ITA30