Norwegisches Volksfest auf Brettern

Mit den Fatbikes lassen sich hervorragend Wintertouren angehen.

Mit den Fatbikes lassen sich hervorragend Wintertouren angehen.

Gestern noch weilte ich bei kühlen 8 Grad in der fantastischen Region rund um Geilo, 220 km nordwestlich von Oslo, und heute verwöhnen mich gut 23 Grad in Dresden. Nicht, dass mir die frische nordische Luft nicht zugesagt hätte; ganz im Gegenteil. Wie wunderbar diese Sauerstoffzelle Norwegen sein kann, zeigten mir die vergangenen sieben Tage – auf der Suche nach neuen Ideen, dieses Outdoorparadies aktiv zu bereisen. Zugegeben, stabiles Wetter sieht anders aus, man sieht es an den beigefügten Fotos, doch irgendwie gehört wechselhaftes Wetter auch zum Land, Sommer wie Winter, habe ich mir sagen lassen.
Mit all den Eindrücken werden wir uns alsbald an die Arbeit machen, um für den Sommer eine Wander-Hüttentour, für März/April 2017 Skilanglauf-Hüttentouren und auch eine Winteraktivwoche in den Regionen Geilo und Al anzubieten. Ohne Weiteres lässt sich bis in den späten Frühling in diesen Regionen noch bestens der Schnee genießen.

Ob Skarverennet oder einfach nur über die Fjells -  ein Wintertraum

Ob Skarverennet oder einfach nur über die Fjells – ein Wintertraum

Wenn in unseren Breiten schon gar nicht mehr an Schnee zu denken ist, zelebrieren die Norweger in der zweiten Aprilhälfte ein Skifest der besonderen Art. Der Skarverennet, der über 37 km von Finse nach Ustaoset führt, gleicht mehr einem norwegischen Volksfest als einem Skiwettbewerb. Nach Finse gelangt man im Winter nur per Zug. Glauben Sie uns: es wird bereits morgens im Zug das zu spüren sein, was dieses Skilanglauf-Volksfest auch auf der Strecke und vor allem im Ziel ausmacht: Sky is the limit! Ab 7 Uhr bis 11.45 Uhr steigt man in die nur für den Skarverennet präparierten Spuren ganz nach Lust und Laune ein (Skating und klassischer Stil gleichermaßen möglich). Wenn Sie Lust auf den Skarverennet haben oder auch nur diese fantastische Skilanglaufregion (auf Brettern oder gar auf dem Fatbike) erfahren möchten, so kommen Sie gern mit: Skarverennet 2017.

Der Großteil fährt klassisch und gemütlich - es gibt aber auch eine Wettkampf-Klassifizierung

Der Großteil fährt klassisch und gemütlich – es gibt aber auch eine Wettkampf-Klassifizierung

Aus unserem wunderbaren Hotel in Geilo, das auch die Ski-Elite zum Skarverennet berherbergen wird, „fallen“ Sie direkt auf die Loipen, die Sie bis hoch ins norwegische Fjell bringen. Geführte Touren auf Ski, Schneeschuhen oder dem Fatbike können ergänzend arrangiert werden. Wenn Ihnen so richtig nach aktivem Winter ist, sind Sie in Geilo bestens aufgehoben. Wir freuen uns schon jetzt darauf!

Alle Infos zum Skarverennet 2017:
www.schulz-sportreisen.de/NOR22

Impressionen aus Al und Geilo – Sommer wie Winter:

Der neue Katalog ist unterwegs!

schulz aktiv reisen - Katalog 2016/17

schulz aktiv reisen – Katalog 2016/17

Nach Monaten der Planung, des Tüftelns und des Feilens ist es nun soweit … der neue Katalog 2016/2017 ist fertig und auf dem Weg zu Ihnen, liebe Reisefreunde! Bis zum 06.09.16 sollten Sie Ihr Exemplar im Briefkasten vorfinden.

Das Warten hat sich gelohnt – freuen Sie sich auf einen Wegweiser für besondere Reiseerlebnisse in alle Welt. Viele neue Reisen haben den Weg in den Katalog gefunden und natürlich haben wir auch unsere Klassiker für Sie überarbeitet.

Neugierig? Ungeduldige können bereits jetzt einen Blick in die Online-Version des Kataloges werfen …

Sie gehören noch nicht zum Kreis der Katalogempfänger, möchten ein weiteres Exemplar bestellen oder vermissen Ihre Ausgabe? Lassen Sie es uns wissen – schnell und einfach, unverbindlich und natürlich kostenfrei:
www.schulz-aktiv-reisen.de/katalog

Der Herbst ist die beste Reisezeit für Westafrika!

Westafrika ist für seine enorme landschaftliche (und folglich kulturelle) Vielfalt berühmt – kein Wunder also, dass eine Reise in diese Region fast immer durch mehrere Klimazonen führt. Ausgangspunkt ist dabei oft die tropische Küste mit ihrer dichten und üppigen Vegetation. Von hier geht es ins Hinterland, wo die Natur schrittweise immer karger wird und einzelne riesige Baobabs die Landschaft dominieren.

Für die Reiseplanung stellt die Suche nach der idealen Reisezeit eine kleine Herausforderung dar: denn die Regen- und Trockenzeiten sind überall ein klein bisschen anders. Unser Tipp: Reisen Sie im Herbst nach Westafrika! Denn dies ist die wahrscheinlich beste Zeit für einen Besuch zwischen Benin und Senegal. Der Sahara-Wind „Harmattan“ ist noch einige Monate entfernt und die kleine Regenzeit, welche im Oktober fast überall endet, lässt die Natur beinahe schon leuchten.

An vielen Orten in Westafrika erleben Besucher in dieser Zeit besondere Momente. Zum Beispiel:

  • Im Bissagos-Archipel, vor der Küste von Guinea-Bissau gelegen, kommen im Oktober und November Grüne Meeresschildkröten zur Eiablage an die einsamen Strände (www.schulz-aktiv-reisen.de/GBI01)
  • Im Senegal sind die wirklich abgelegenen Dörfer der Bassari und Bedik besonders gut erreichbar und das Wetter lädt zudem für einige gemütliche Strandtage am Atlantik ein. (www.schulz-aktiv-reisen.de/SEN77)
  • In Togo und Benin ist dies die Zeit der Ernte und in den kleinen Dörfern finden zahlreiche Feste statt – der hier beheimatete Voodoo-Glaube macht diese Feste zu unglaublichen Ereignissen (www.schulz-aktiv-reisen.de/TOG01)
  • Auf den Kapverden ist der heiße Sommer vorbei (ideal zum Wandern!) und die sonst kargen, vulkanischen Ebenen sind grün. Spektakuläre Panorama-Fotos gelingen im Herbst besonders gut! (www.schulz-aktiv-reisen.de/KAP04)

Auf vielen Terminen unserer Westafrika-Reisen sind noch Plätze frei. Gern stehen wir Ihnen mit einer ausführlichen Beratung zur Seite.

Warum gerade … Kapstadt und das Western Cape

Kapstadt mit Blick auf den Tafelberg

Kapstadt mit Blick auf den Tafelberg

Zugegeben – Kapstadt an sich ist kein Geheimtipp mehr. Nahezu alle Besucher des Landes machen in der wirklich sehenswerten Metropole Kapstadt für einige Tage Station. Ein Besuch am Kap der Guten Hoffnung und eine Erkundung des Tafelberges sind „Pflichtprogramm“.

Doch es lohnt sich, länger als nur einige Tage am Ende einer Reise in Kapstadt zu bleiben und die Umgebung zu erkunden. Denn abseits der „klassischen“ Sehenswürdigkeiten wartet auf Sie ein Paradies für unterschiedlichste Outdoor-Aktivitäten. Die Region ist ein echter Geheimtipp, da sich viele Südafrika-Reisende wenig oder gar keine Zeit dafür nehmen.

Das Kap der Guten Hoffnung

Das Kap der Guten Hoffnung

Das „Western Cape“ rund um Kapstadt ist eine von neun südafrikanischen Provinzen und verbindet als einzige Provinz zwei Ozeane miteinander: Im Westen liegt der kühle Atlantik und im Südosten der warme Indische Ozean. Dieser Gegensatz schuf eine spektakuläre, abwechslungsreiche Welt:

  • Berühmt sind die norditalienisch anmutenden Winelands, die Heimat exzellenter Weine. Die lokale Spezialität ist der weltbekannte Pinotage-Rotwein. Doch nur wenige Kilometer von dort erstrecken sich die unbekannteren schroffen Cederberge, die wellenumtosten Küsten im West Coast National Park, die weitläufigen Dünen im De Hoop Nature Reserve, vor dessen Küste Wale leben, und die Halbwüste der Kleinen Karoo. Dazwischen liegen kleine Wandergebiete wie das Jonkershoek Nature Reserve.
  • Die Küstennähe sorgt für ein angenehmes Klima, ideal für Aktivitäten in der Natur. Vor allem im Herbst und Frühjahr sind die Temperaturen angenehm und der Wind sorgt für tolle Wolkenspiele zwischen Tafelberg und Cederbergen.

Die Bedingungen für eine Reise ins Western Cape sind im Moment ideal:

  • Südafrika besitzt ein gutes Gespür für Naturtourismus und hat in den letzten Jahren viele Gebiete erschlossen, die auch abseits der klassischen Touristenrouten liegen. Zahlreiche Wanderwege wurden etabliert und die Auswahl von gemütlichen Spaziergängen bis hin zu mehrtägigen Trekkingtouren ist mittlerweile riesig. Dennoch blieb der rustikale Charakter erhalten und hält so den Massentourismus fern.
  • Die Qualität der Produkte ist auf europäischem Niveau – seien es Mahlzeiten, Fahrzeuge, Fahrräder oder Unterkünfte: Die Auswahl an charmanten Gästefarmen, die noch selbst Wein anbauen, rustikalen Berghütten und sehr persönlichen Lodges ist groß.
  • Die südafrikanische Währung, der Rand, ist so günstig wie seit über 20 Jahren nicht mehr. Das bisher auch schon sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist dadurch noch einmal besser geworden.

Kurzum: Kapstadt und Umgebung lohnt für mehr als eine Stippvisite! Eine wunderschöne Natur, gut erschlossene und dennoch abgeschiedene Wanderregionen, eine hohe Qualität der Reiseelemente und ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis machen das Western Cape zum idealen Ziel einer Aktivreise.

Am Ende dieser Reise werden auch Sie so denken ...

Am Ende dieser Reise werden auch Sie so denken …

Unser Reise-Tipp: Western Cape – Südafrikas Outdoor-Paradies. In zweieinhalb Wochen erkunden Sie multiaktiv – d.h. auf Fahrrädern, zu Fuß und im Kanu – die Highlights und auch die versteckten Winkel des Westkaps. Picknicks, Badepausen und tolle Unterkünfte verbinden die abwechslungsreichen Aktivitäten. Und der Reisepreis von € 2990,– inklusive Flug ist für eine Reise ans andere Ende der Welt unschlagbar …

Bolivien oder Peru … warum nicht beides?

Unsere neue Wanderreise führt von Bolivien bis Peru

Unsere neue Wanderreise führt von Bolivien bis Peru

Mittlerweile gehören die Andenländer Peru und Bolivien zu den Beliebtesten in unserem Südamerikaprogramm. Wir haben deshalb für 2017 das Beste aus beiden Ländern in einer Wanderreise zusammengefasst. Die 18-tägige Reise „Wunder der Anden“ beginnt in Bolivien, führt von einem Höhepunkt zum Nächsten und führt Sie schließlich ins legendäre Machu Picchu in Peru. Dabei unternehmen Sie leichte bis mittelschwere Wanderungen an den schönsten Plätzen: am Rande des riesigen Salzsees Salar de Uyuni, auf der Sonneninsel im Titicacasee und auf den Montana Picchu, vom dem Sie einen ganz besonderen Ausblick auf die berühmteste Inkastätte der Welt genießen können!

Der Reiseverlauf bietet eine optimale Akklimatisation, denn Sie starten im bolivianischen Tiefland und unternehmen erste Wanderungen in der Tunari-Kordillere bevor es ins über 3000 m hohe Altiplano und zum 3800 m hoch gelegenen Titicacasee geht. Dabei sind Sie wie die Einheimischen auf dem Landweg unterwegs: zu Fuß, im Bus, per Zug, Boot, Seilbahn und Rad. Lassen Sie sich von den Wundern der Anden verzaubern und kommen Sie mit – vier Termine stehen zur Wahl.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL03

Island: Zwei neue Reisen im Programm

Vor knapp einem Jahr verkündeten wir noch die Eröffnung unseres ersten schulz aktiv-Auslandsbüros in Island und nun offenbaren sich die angenehmen Folgen: Wir nehmen für das kommende Jahr zwei neue Touren in unser Island-Programm auf!

Da ist zum einen die aktivere und längere Winterreise „Mein Island“ im Winter, welche sich auf die Lieblingsecken und die Geheimtipps unseres Island-Experten, Rico Bittner, konzentriert und zum anderen die Sommerreise Wildromantische Westfjorde, welche ausschließlich die reizvolle Region der Westfjorde im Fokus hat und neben Steilküsten-, Strand und Bergwanderungen auch Seekajaktouren bietet.

Das Auslandsbüro auf der Insel selbst geht übrigens noch auf ein zweites Jahr in die Verlängerung. Nicht auszudenken, welche Folgen das haben wird. :)

Alle Islandreisen: www.schulz-aktiv-reisen.de/Island

Sri Lanka: Inselabenteuer ab sofort mit Asienexperte Christian Hertel

Reiseleiter Christian Hertel

Reiseleiter Christian Hertel

Exotische Vielfalt, saftig-grüne Teeplantagen, dichter Dschungel und rote Bananen … all das und noch viel mehr erwartet Sie auf unserer Aktivreise Sri Lanka – Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean!

Im Februar diesen Jahres eroberten wir bereits mit zwei Reisegruppen das Insel-Eldorado mit seiner exotischen Tier- und Pflanzenwelt. Vor allem wandernd erleben Sie 18 Tage voller Höhepunkte und Kulturschätze, doch auch in anderen spannenden Aktivitäten können Sie sich ausprobieren – zum Beispiel im leichten Rafting, leichten Canyoning oder im Baumwipfelpfad. Sie wandern abseits der üblichen Touristenpfade, übernachten in gemütlichen Dschungelcamps und lernen so einige kulturelle Schmuckstücke des Landes kennen, z.B. den Löwenfelsen Sigiriya oder die alte Königsstadt Polonnaruwa.

Ab 2017 halten wir bei dieser Reise neben einigen zusätzlichen Optimierungen, basierend auf den diesjährigen Erfahrungen, eine ganz besondere Reiseleitung für Sie bereit: Vollblut-Asienliebhaber und -experte Christian Hertel bereist seit 2003 buddhistische Kulturen Asiens, studierte in Hongkong und wird all sein Wissen und seine Erfahrungen als Ihr Reiseleiter einbringen! Wer bereits mit „Chris“ in Tibet, China oder Indien unterwegs war, der weiß, mit wie viel Liebe zum Detail und Hingabe er agiert und Ihnen die besonderen Schätze des Landes zeigen wird.

Kommen Sie mit! Zu den Terminen ab 11.02. und 25.02.2017 begleitet Sie Christian Hertel nach Sri Lanka. Freuen Sie sich auf herausfordernde sowie gemütliche Wanderungen, laue Sommernächte und jede Menge exotische Abwechslung!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

Veranstaltungstipp: 5. Sommer-Bergsichten

Sommer-Bergsichten_thomas_poeschmann_PanoramaDer Sommerurlaub schon vorbei, aber das Fernweh noch nicht ganz gestillt? Dann sind die 5. Sommer-Bergsichten vom 02. bis 03. September 2016 auf dem Aktivhof in Porschdorf in der Sächsischen Schweiz genau das Richtige!

Beim kleinen Jubiläum der Sommer-Bergsichten gibt es an diesen zwei Abenden ein buntes Programm aus zwei Livevorträgen („Magische Momente in der Sächsischen Schweiz“ und „Albanien – Europas letztes Geheimnis“) und elf Filmen (u.a. Kletterfilme aus der Sächsischen Schweiz und dem Yosemite-Nationalpark, Filme über „Wildwasserkajak extrem“ in Kanada, Skiabenteuer am Ende der Welt und Bikefahren am Limit) zu erleben. Außerdem gibt es täglich ab 18:00 Uhr ein Abenteuer- und Hofprogramm: Geocaching, Slacklining, Lagerfeuer, Gitarrenmusik sowie Info- und Verkaufsstände.

Das Film- und Vortragsprogramm beginnt Freitag und Sonnabend jeweils 20:00 Uhr, Einlass ist ab 18:00 Uhr.

Alle Infos: www.bergsichten.de/sommerbergsichten

Zur Korallenblüte nach Westaustralien

Das Ningaloo-Riff verzaubert mit seinen majestätischen Walhaien (© Luxury Lodges of Australia)

Das Ningaloo-Riff verzaubert mit seinen majestätischen Walhaien (© Luxury Lodges of Australia)

Jedes Jahr von März bis Juni ereignet sich am Ningaloo-Riff (UNESCO-Weltnaturerbe) ein beeindruckendes Unterwasserschauspiel: Während der Korallenblüte lassen über 200 Korallenarten ihren Laich ins Wasser und locken Walhaie, die größten Fische unserer Erde, in die nährstoffreichen Gewässer. Schwimmen Sie mit diesen Riesen inmitten einer schillernden Meereswelt – ein faszinierendes Erlebnis, das Sie Ihr Leben lang nicht vergessen werden! Buchbar ist diese außergewöhnliche Tour an nur zwei Terminen pro Jahr, wenn das Klima auf der Südhalbkugel sehr angenehm ist.

Unsere 22-tägige Reise bringt Sie im hiesigen Frühjahr zu den sanftmütigen, bis zu 18 m langen Walhaien (März 2017) bzw. im Herbst zu den geheimnisvollen, mitunter „teuflisch“ anmutenden Mantarochen (Oktober/November 2017). Sie besuchen nicht nur die lebendigen Naturparadiese Ningaloo-Riff und Shark Bay, sondern auch weitere landschaftliche Höhepunkte, die Schutzraum für bedrohte, endemische Tierarten bieten. Drei Wochen lang entdecken Sie Westaustraliens weiße Sandstrände, türkisblauen Ozean, grüne Karriwälder, glutrote Sanddünen sowie liebliche Wein- und Obstanbaugebiete.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS02

Der frühe Vogel denkt an Silvester

Man mag es bei den aktuellen Temperaturen kaum glauben, doch der Winter wird uns in diesem Jahr früher oder später wieder ereilen. Und – alle Jahre wieder – stehen auch das Weihnachtsfest und Silvester auf dem Plan. Zugegeben: ein wenig Zeit bleibt noch … eilige Weihnachtseinkäufe sind also noch nicht nötig :). Doch wenn Sie die Festtage zu etwas ganz Besonderem machen möchten, dann empfiehlt es sich, diese einmal außerhalb des heimischen Umfeldes zu verbringen. Da die Weihnachts- und Silvesterzeit in jedem Fall „schneller“ da ist als gedacht, sollten Reisefreudige mit der Planung beginnen … und genau dafür haben wir Ihnen einige Inspirationen zusammengestellt.
Die ersten Buchungen sind bereits eingegangen, womit einige Termine bereits in der Durchführung gesichert sind oder kurz davor stehen. Bei zwei Terminen werden die Plätze sogar schon knapp – hier ist Eile geboten!

nepalNamasté Nepal – Silvesterreise
14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Poon-Hill-Besteigung
Erleben Sie Nepal in der beschaulichen Nebensaison, abseits jeder Hektik und überzeugen Sie sich selbst vom Anblick der 8000er! Begleitet werden Sie von unserem langjährigen Guide Gelu Sherpa!
Termin: 26.12.16 — 08.01.17 (3 Teilnehmer freuen sich über Verstärkung!)

srilankaSri Lanka – Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean
18 Tage zwischen Dschungel, Kulturschätzen und exotischer Tierwelt
Entdecken Sie auf aktive und abenteuerliche Art und Weise das Eldorado exotischer Vielfalt inmitten des Indischen Ozeans! Sie durchwandern Nebelwälder, Mangroven, Savannen, Teeplantagen und Regenwälder und lernen die wichtigsten Kulturschätze kennen. Herzliche Begegnungen mit Singhalesen bei einem Dorfbesuch und multiaktive Erlebnisse – leichtes Rafting, Zip-Lining, Mountainbike- oder Kanufahren – runden Ihr Inselabenteuer mit Reiseleiter Christian Hertel ab!
Termin: 26.12.16 — 12.01.17 (nur noch wenig Plätze!)

polenPolen – Silvester in der Mufflonhütte
7 Tage Winterwandern, Ausspannen, Möglichkeit zum Langlauf und Reiten
Den Jahreswechsel im abgeschiedenen Bober-Katzbach-Gebirge erleben, die Seele baumeln lassen und dazu die Möglichkeiten zu Winterportaktivitäten im nahen Riesengebirge nutzen.
Termin: 27.12.16 – 02.01.17

Mallorca – Die Königin der Balearen
10 Tage Wanderungen im Tramuntana-Gebirge, mallorquinische Kultur und Entspannung
Auf Mallorca ist es im Winter herrlich ruhig und milde Temperaturen bescheren beste Bedingungen für eine ausgiebige Wanderreise in die ursprüngliche Natur der Serra de Tramuntana.
Termin: 28.12.16 – 06.01.17 (mit der nächsten Buchung gesichert!)

gomeraLa Gomera – Inseldurchquerung
15 Tage Inseltrekking und Badeaufenthalt im Valle Gran Rey
Ein bisschen Frühling zu Silvester? Zum Sondertermin über Weihnachten und Neujahr erkunden Sie die urig-grüne Kanareninsel La Gomera auf ausgedehnten Wanderungen, ausgehend von San Sebastián, und erholen sich zum Abschluss an den pittoresken Badebuchten im ruhigen Valle Gran Rey.
Termin: 24.12.16 – 07.01.17 (nur noch wenige Plätze!)

sinaiSinai – Wüste, Berge und Rotes Meer
15 Tage Kameltrekking, Wandern und Erholung am Meer
Perfekt für diejenigen, die dem Weihnachts- und Silvestertrubel entfliehen wollen! Ihre Weihnachtskerzen werden Sie am schönen Strand des Rotes Meeres anzünden und das Jahr 2016 mit einem Gipfelsieg verabschieden, da Sie den höchsten Berg Ägyptens (Katharinenberg 2642 m) erklimmen. Das neue Jahr starten Sie mit einer entspannten Kameltour durch die zauberhafte Sinai-Wüste.
Termin: 24.12.16 – 07.01.17

chileChile – Auf den Spuren des Kondors
20 Tage Wanderreise in Zentral- und Südchile mit Hüttentrekking im Nationalpark Torres del Paine
Weihnachten verbringen Sie in einer familiären Unterkunft in Talca und feiern Silvester im bekanntesten Nationalpark Südamerikas: Torres del Paine. Diesen erkunden Sie auf der einmaligen Hüttentrekkingtour!
Termin: 18.12.16 – 06.01.17 (mit der nächsten Buchung gesichert!)

Madeira – Das immergrüne Wanderparadies
10/15 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik mit optionaler (Bade-)Verlängerung
Madeira ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, denn hier grünt und blüht es immer! Im Dezember sind es die Kamelien, Weihnachtssterne, Kallas u.v.m., welche wir hierzulande nur als Zimmerpflanzen kennen. Bei angenehmen 17 bis 20 °C lernen Sie in 10 Tagen auf abwechslungsreichen Wanderungen alle Facetten der Insel kennen und haben optional die Möglichkeit, das weit über Portugals Grenzen hinaus berühmte Silvesterfeuerwerk in der Hauptstadt Funchal mitzuerleben!
Termine: 23.12.16 – 01.01./06.01.17 oder 25.12.16 – 03.01./08.01.17
10 Tage: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD01
15 Tage: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD02

safrikaVon Kapstadt zu den Victoria-Fällen
24 Tage Große Erlebnisreise mit den Höhepunkten von Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe
Warum nicht einmal Weihnachten in der Namibi-Wüste und Silvester im Okavango-Delta in Botswana verbringen? Das südliche Afrika ist zu jeder Jahreszeit gut bereisbar. Diese Traumroute kombiniert einmalige Naturerlebnisse mit einer großen Nähe zur faszinierenden Tierwelt und bietet den idealen Einstieg, um all die Facetten dieser Regionen kennenzulernen.
Termin: 14.12.16 – 06.01.17 (Durchführung gesichert)

safrika2Südafrika – Quer durch das Land am Kap
22 Tage Erlebnisreise zu den Highlights Südafrikas und durch die Königreiche Swasiland und Lesotho
Im europäischen Winter herrscht auf der Südhalbkugel Sommer und in nur 10 h Flug können Sie den kühlen Temperaturen entgehen. Auf dieser Reise erwarten Sie abwechslungsreiche Landschaften, zahlreiche Safaris in den verschiedensten Nationalparks und ein Besuch der Königreiche Swasiland und Lesotho. Zum Abschluss erleben Sie Kapstadt und besuchen Sie das Kap der Guten Hoffnung.
Termin: 19.12.16 – 09.01.17 (Durchführung mit der nächsten DZ-Buchung gesichert)

namibiaNamibias Highlights von Sossusvlei bis zum Etosha-Nationalpark
15 Tage Erlebnisreise durch Zentral-Namibia mit festen Unterkünften
Wer es zum Jahreswechsel gern heiß mag, der ist im namibischen Sommer genau richtig! Nach leichten Wanderungen, spannenden Safaris im wildreichen Etosha-Nationalpark und verschiedenen kulturellen Einblicken erwarten Sie stimmungsvolle Abende auf gemütlichem Gästefarmen.
Termin: 25.12.16 – 08.01.17 (Durchführung gesichert)

schulz on Tour … bei den turisedischen Festspielen

IMG_0643_1

Traditionell eröffnen wir unsere Messesaison beim Folklorum auf der Kulturinsel in Zentendorf, gelegen in idyllischem Grün und unweit von Görlitz. Beinahe ebenso traditionell haben Sie an diesem Wochenende die Möglichkeit, erstmals unseren neuen Katalog in Händen zu halten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle weiteren Messetermine, zu denen Sie uns demnächst antreffen können, finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/Messen

Einmalig nordisch kombiniert: Skarverennet und Svalbard-Skimarathon

NOR22 SvalbardGanz gewiss sind der Skarverennet (37 oder 23 km freie Technik) in Süd-Norwegen und der Svalbard-Skimarathon (42 oder 21 km klassisch) auf Spitzbergen zwei außergewöhnliche Ski-Events, die sich bestens kombinieren lassen. Zum Saisonausklang, also warmgelaufen und top in Form :-), stellen diese ein sportliches Highlight besonderer Couleur dar.

Da im Oktober die (schnell ausverkauften) Startplätze für den Skarverennet vergeben werden, verbunden mit den dafür notwendigen Zugtickets zu den Startplätzen in Finse bzw. Haugastøl, empfehlen wir allen Interessierten eine Entscheidung bereits im September. Unsere verschiedenen Reisepakete ermöglichen natürlich auch die Teilnahme an nur einem der Läufe.

Für unsere sehr spezielle und auf max. 12 Personen ausgerichtete Ski-Expedition von Küste zu Küste auf Spitzbergen vor dem Skimarathon hat sich bereits eine 8-köpfige Gruppe formiert.
Inzwischen werden auch die Flüge nach/von Spitzbergen knapp – bei Interesse ist also Eile geboten. Wir ermöglichen auch Optionsbuchungen, die Ihnen bis zur finalen Entscheidung zumindest die Flüge über eine gewisse Zeit sichern.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/NOR22

Die Eisläufer werden wach …

"Eislauf" zur Russischen Weihnacht, stets am 7. Januar

„Eislauf“ zur Russischen Weihnacht, stets am 7. Januar

Es kommt Bewegung in die Schar der dem Winter und eisigen Temperaturen zugeneigten Läufer. So erregt neben einem fast ausgebuchten Baikal Ice Marathon auch „Der Kälteste“, der Siberian Ice Marathon im sibirischen Omsk, ambitioniertes Interesse. Die Frage nach den zu erwartenden Temperaturen am Lauftag können wir nie beantworten. Es ist Russische Weihnacht und wir lassen uns überraschen – bei Temperaturen von –6 bis –28 °C absolvierten bisher unsere Eisläufer (und auch wir) den sibirischen Halbmarathon, der als 6-Runden-Kurs im Zentrum der Stadt ausgetragen wird. Es sind auch 7 km möglich oder eine ganz individuelle Rundenzahl; weihnachtlich gefeiert wird davor und danach.

Lauftraining in Blumenfeld – nicht nur Männersache ...

Lauftraining in Blumenfeld – nicht nur Männersache …


Und wenn Ihnen nach sibirischer Taiga ist, dann kommen Sie einfach vor der Jahreswende mit nach Blumenfeld – in ein Dörfchen, das mit herzlich-familiärer Gastfreundschaft, Ruhe pur und außergewöhnlichen Trainingsläufen auf Sie wartet. Eine etwas andere Reise …

Übrigens: Alle Visa-Angelegenheiten nehmen wir gern für Sie in die Hand.

Alle Infos zu …

Baikal Ice Marathon:
www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Siberian Ice Marathon:
www.schulz-sportreisen.de/RUS83

Resturlaub im November? Auf nach Äthiopien!

Bei uns in Deutschland wird es im November meist eher ungemütlich, kalt und nass. Gerade für uns Läufer bedeutet das: kurze Hose in den Schrank und rein in unkomfortable, wasserdichte Laufkleidung um in der Kälte zu trainieren. Sie würden stattdessen gern im Warmen sein, Tipps und Tricks von einem Profitrainer und -läufer erhalten, am größten Volkslauf Afrikas teilnehmen, interessante Kulturen kennenlernen und landschaftliche Superlative genießen? Dann überlegen Sie nicht lang und schließen Sie sich unserer kleinen Reisegruppe an – unsere Reise zum Great Ethiopian Run ist bereits durchführungsgesichert!

Laufsportlegende(n) Haile Gebrselassie und Stefan :)

Laufsportlegende Haile Gebrselassie und Stefan (schulz sportreisen-Team) im Yaya Village Sululta bei Addis Abeba

Nach nur fünf Flugstunden landen Sie in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba (2370 m ü.d.M.). Gemeinsam mit Trainer Piet Könnicke von gotorun trainieren Sie zunächst im Yaya-Village in Sululta. Im Awash-Nationalpark gehen Sie zu Fuß auf Safari und übernachten in der wunderbar gelegenen Awash Lodge direkt am Awash-Wasserfall. In Bekoji trainieren Sie mit Sentayehu Eshetu, dem Entdecker von Tirunesh Dibaba, Derartu Tulu, Kenenisa Bekele und vielen weiteren Spitzenläufern. Beim Great Ethiopian Run (10 km) laufen und feiern Sie gemeinsam mit 40.000 Laufsportbegeisterten durch Addis Abeba …

Unsere fantastische Reisegruppe beim Great Ethiopian Run 2015

Unsere fantastische Reisegruppe beim Great Ethiopian Run 2015

Doch die Reise geht noch weiter: In Lalibela besuchen Sie die berühmten 11 Felsenkirchen, welche um das Jahr 1250 jeweils als Monolithen aus der umgebenden Felsformation herausgearbeitet wurden und zu den größten von Menschen aus Stein gehauenen Strukturen der Welt gehören. Anschließend geht es weiter über Awra Amba und die ehemalige Hauptstadt Gondar in den malerischen Simien-Nationalpark, wo Sie ein 2,5-tägiges Zelttrekking erwartet. Dabei wandern Sie hinauf bis zum Gipfel des Imet Gogo (3926 m), sehen u.a. Blutbrustpaviane und genießen atemberaubende Aussichten über das „Dach Afrikas“ …

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/ETH05

3. Loferer Stoaberglauf … und wir sind bereit für den Annapurna Circuit Trailrun 2016!

Welcher Ort könnte schöner sein für eine Nepal-Tourbesprechung, als eine wunderschön gelegene Hütte in den Österreichischen Alpen? Das dachten sich Gelu Sherpa und ich. So reiste ich letzte Woche Donnerstag nach Lofer im Salzburger Land und stieg zur Schmidt-Zabierow-Hütte auf, wo Gelu mich bereits freudig erwartete. Am darauffolgenden Morgen hielten wir unsere abschließende Tourenbesprechung für den Annapurna Circuit Trailrun 2016. Fazit unserer Besprechung: Wir sind startklar und freuen uns wirklich sehr, die Annapurna (8091 m) im November laufend zu umrunden! Übrigens: wir haben noch Plätze frei! Zu unserer Pilottour können sich hier anmelden: www.schulz-sportreisen.de/NEP22 – die Reisedurchführung ist gesichert!

Reiseleiter Gelu Sherpa und ich (Stefan) v.r.n.l. bei unserer Besprechung in der Schmidt-Zabierow-Hütte

Reiseleiter Gelu Sherpa und ich (Stefan) v.r.n.l. bei unserer Besprechung in der Schmidt-Zabierow-Hütte

Doch die Nepal-Tourenplanung war nur einer der Gründe für meinen Besuch in den Alpen: Nach einer ausgiebigen Streckenbesichtigung stellte ich mich der Herausforderung und nahm am 3. Loferer Stoaberglauf teil. 59 Teilnehmer, davon 9 Damen, 1150 Höhenmeter verteilt auf nur 4,2 Kilometer – das sind die Eckdaten des Loferer Stoaberglaufes 2016, welche die besondere Herausforderung vielleicht schon erahnen lassen. Vom Start am Parkplatz im Loferer Hochtal lief ich mit den anderen Bergläufern steil bergauf bis zur Schmidt-Zabierow-Hütte. Auf Wanderwegen, Steigen und über blanken scharfen Fels gelangten wir allmählich in eine atemberaubende Felsarena, in der sich die Schmidt-Zabierow-Hütte wie eine Wohlfühl-Oase einbettet. Schweißgebadet, aber glücklich und zufrieden erreichte ich als 33. nach 1:05:05 h das Ziel.

Die Schmidt-Zabierow-Hütte (1966 m)

Ziel des Stoaberglaufes: Die Schmidt-Zabierow-Hütte (1966 m) in den Loferer Steinbergen

Fakten zum Stoaberglauf 2017:

  • 19. August 2017
  • 4,2 Kilometer, 1150 Höhenmeter
  • Start: Parkplatz am Loferer Hochtal, Österreich
  • Ziel: Schmidt-Zabierow-Hütte
  • Freie Streckenwahl, Stöcke erlaubt
  • Infos und Anmeldung unter: www.schmidt-zabierow.at

Nach dem Lauf ist bekanntlich vor dem Lauf:
Infos und Anmeldung zum 1. Annapurna Circuit Trailrun 2016: www.schulz-sportreisen.de/NEP22

Kurzentschlossen flott durch Tallinn …

Der Spätsommer hält in Europa zahlreiche Laufevents bereit. Auf eines davon möchten wir, der wunderbaren Stadt wegen, ein kleines Blitzlicht lenken: auf den Tallinn-Marathon. Zumeist verspricht er typisches, sonniges Ostsee-Wetter am spätsommerlichen 11. September. Eine kühle Prise weht um die Nase; frische Temperaturen am Morgen werden mit den ersten Sonnenstrahlen in wohlige Lauftemperaturen verwandelt – so unsere bisherigen Erfahrungen. Bis auf den letzten Kilometer ist die Strecke, die überwiegend an der Ostseeküste entlang führt, sehr flach. Auch der Halbe und die 10-km-Distanz lohnen, auch deshalb, weil sich Start und Ziel auf dem Freiheitsplatz direkt angrenzend an die sensationelle Altstadt befinden. Ihr Hotel ist nur einen Steinwurf entfernt.

Wenn Sie sich kurzentschlossen unserer kleinen Gruppe anschließen möchten, ist Ihnen ein Wochenende garantiert, das läuferisch, kulturell und insbesondere kulinarisch rundum lohnt. Unser Reiseprogramm mit Stadtspaziergang, Ostsee-Radtour und Saunabesuch macht’s möglich!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/EST09

Noch bis 30.09.: Frühbucherpreis zum Isergebirgslauf

Der Jizerská padesátka führt durch eine traumhafte Winterlandschaft

Der Jizerská padesátka führt durch eine traumhafte Winterlandschaft

Er ist einer der beliebtesten Läufe der Worldloppetserie und feiert 2017 bereits sein 50-jähriges Jubiläum – der Jizerská padesátka, auch bekannt als Isergebirgslauf – und das gleich mal mit einem neuen Termin im Februar. Am 19.02.17 fällt der Startschuss zum 50-km-Hauptlauf. Die Terminverschiebung hat einen einfachen Grund: Statistisch ist es Mitte Februar am schneesichersten im Isergebirge.

Wir bieten Ihnen wieder ein sportliches Skiwochenende, starten mit unseren beiden Bussen am Samstag nach Tschechien und fahren am Sonntag nach dem Lauf zeitversetzt zurück nach Dresden (Bus 1 für die schnellen Läufer, Bus 2 für die Genussläufer). Wie gewohnt parken unsere Busse in unmittelbarer Nähe des Startbereiches, ideal um sich vor dem Lauf aufzuwärmen oder Wechselkleidung zu deponieren.

Tipp: Bei Anmeldung bis zum 30. September profitieren Sie noch von unserem Frühbucherangebot – sparen Sie 15 % im Vergleich zum regulären Reisepreis!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/CZE04

Auf zum „TESTIVAL“ in Oberhof …

Auf der ca. 2 km langen Schleife können Skifreunde ganzjährig ihre Runden drehen

Auf der ca. 2 km langen Schleife können Skifreunde ganzjährig ihre Runden drehen

Oberhof ist wie kaum ein zweiter Ort in Deutschland mit Wintersport und speziell mit dem Skilanglauf verbunden. Wir von schulz sportreisen pflegen seit vielen Jahren eine besondere Beziehung zu Oberhof und seinen Loipen, was wir inzwischen auch in Form unserer neuen Filiale in der Ortsmitte zeigen.

Und so freuen wir uns bereits heute sehr auf unser SkiOpening Anfang Dezember in der Oberhofer Skihalle. Das Besondere: Im Rahmen unseres SkiOpenings können Sie nach Herzenslust hochwertiges und neuestes Skimaterial (Ski, Stöcke, Schuhe) renommierter Skifirmen testen oder bei unserem interaktiven Wachsworkshop Ihre Ski mit im Weltcup erprobtem Material für die Loipe präparieren.

Sowohl der Eintritt in die Skihalle als auch das umfangreiche Testen sind bereits im Reisepreis inklusive.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/DEU01

Vasaloppet – mehr Tradition geht nicht …

Jahr für Jahr am ersten Sonntag im März starten die 15.800 Teilnehmer über die legendären 90 km.

Jahr für Jahr am ersten Sonntag im März starten die 15.800 Teilnehmer über die legendären 90 km.


Er ist und bleibt eine sportliche Legende – der Vasaloppet in Schweden mit seinen 90 Kilometer von Sälen nach Mora, die von Profis und Amateuren gemeinsam in Angriff genommen werden. Unter folgendem Link sehen Sie einen 9-minütigen Videozusammenschnitt, der sehr treffend die Faszination rund um den Vasaloppet beschreibt: www.wdr.de/…

Wenn Sie beim Anschauen Lust bekommen, einmal selbst Teil der großen Vasaloppet-Geschichte zu werden, dann melden Sie sich jetzt zu einer unserer Reisevarianten mit garantierter(!) Startnummer an. Der Zeitpunkt für den Start Ihrer Vorbereitung ist ideal, denn ein guter Skilangläufer wird im Sommer und im Herbst gemacht …

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/SCH10

Auf in die „Ewige Stadt“!

Rom – geschichtsträchtiger geht es kaum! Und so gleicht auch der Rom-Marathon einem Lauf durch das größte Freilichtmuseum der Welt. Kolosseum (Start/Ziel), das Forum Romanum und der Vatikan sind nur einige der antiken Highlights, die es auf der Strecke zu bestaunen gilt.

Abseits des Marathons spazieren Sie mit uns aber auch durch abgelegene Gässchen und zu besonderen Lokalitäten abseits der üblichen Touristenpfade und haben die Möglichkeit zum morgendlichen Sightjogging durch die noch verschlafene Stadt. Unsere Hotels in erstklassiger Lage bieten beste Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Rom-Aufenthalt!

Verlängerungstage für individuelle Erkundungen sind natürlich buchbar – wir beraten Sie gern!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/ITA20