Über Carolin Sachs

Tel. +49 (0)351 266 25-46 carolin.sachs@schulz-aktiv-reisen.de

Kuba und Costa Rica ab Januar 2021 bereisbar

Das Capitol in Havanna

Das Capitol in Havanna

Kuba ist ohne Hürden bereisbar. Da es kein ausgewiesenes Risikogebiet ist, ergeben sich gar nicht erst Gedanken an eine Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland (SChweiz, Österreich ggf. abweichend). Mittlerweile sind auch alle internationalen Flughäfen auf der Insel geöffnet, wir erwarten die finale Öffnung von einzelnen, verbleibenden Provinzen in den nächsten Wochen. Damit ist Kuba eines der Ziele, die sich ab 2021 definitiv als „Urlaubsnachholer“ anbieten. Der Mix aus Kultur, Natur und der karibischen Lebensfreude wird Sie mitreißen, sommerliche Temperaturen für so manche Entbehrung 2020 entschädigen!
Karibische Sonne ist Ihnen sicher:

Vulkan Arenal – perfekte Kulisse für das Erinnerungsfoto

Und auch aus dem grünen Herzen Mittelamerikas, Costa Rica, gibt es gute Neuigkeiten: seit 26.10.2020 ist es für die Einreise nicht mehr nötig, einen negativen PCR-Test vorzuweisen. Lediglich eine Krankenversicherung, welche die Kosten im Zusammenhang mit Covid-19 abdeckt, und eine vor der Einreise auszufüllende Gesundheitserklärung sind für die Einreise verpflichtend. Details zu den Einreisebestimmungen finden Sie bei unseren jeweiligen Reisen nach Costa Rica.

Viele der bereits gebuchten Gäste unserer Reise Costa Ricas Höhepunkte vom November 2020 hatten bereits im Oktober auf November 2021 umgesattelt, damit ist die Reise schon fast ausgebucht. Um noch mehr Reisemöglichkeiten zu bieten, haben wir neben März/April und Juli nun für Februar einen Zusatztermin aufgelegt, der die sächsischen Winterferien einschließt: 07.02. – 25.02.2021. Denn trotz Reisewarnung halten wir Costa Rica für gut bereisbar und stehen in ständigem Austausch mit unseren Partnern vor Ort. Wie die Hygienekonzepte vor Ort umgesetzt werden, erfahren Sie in diesem Video.

Und wenn Sie noch aktiver unterwegs sind, sei Ihnen ein Blick auf unsere Wanderreise Trekking, Regenwälder und Vulkane empfohlen, auch mit Terminen im März, Juli und November.

Costa Rica wieder geöffnet!

Vorsicht Faultier!

Vorsicht Faultier!

Brandaktuelle und erfreuliche Neuigkeiten erreichen uns aus dem schönen mittelamerikanischen Costa Rica: Nun werden zur Einreise auch europäische Reiseversicherungen, die COVID abdecken, akzeptiert – damit fällt ein großes Hindernis für alle Costa-Rica-Begeisterten weg!

Seit 01.08.2020 sind die Grenzen Costa Ricas geöffnet, doch bisher stellte die Reiseversicherung, die ausschließlich vor Ort für teures Geld abzuschließen war, ein hohes Hindernis für alle Reisebegeisterten dar. Nun ist das passé: auch deutsche/europäische COVID-Reiseversicherungen werden bei Einreise akzeptiert, hier sei Ihnen ein lohnender Blick auf unseren Artikel zur neuen Zusatzversicherung der ERGO empfohlen.

Außerdem ist ein negativer COVID-Test, welcher nicht älter als 48 Stunden sein darf, sowie ein vorab ausgefülltes Gesundheitsformular Pflicht, um einzureisen.

Damit ist Costa Rica wohl eines der ersten Fernreiseziele, die sich in diesem Herbst realisieren lassen. Seien Sie mit dabei und buchen Sie einen der wenigen verbleibenden Plätze auf unserer „Höhepunkte“-Reise vom 15.11. bis zum 03.12.20!

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/COS07

Unsere Partner vor Ort sind bestens vorbereitet und freuen sich, bald wieder Reisende in ihrem schönen Land begrüßen zu dürfen. Umfangreiche Hygienekonzepte, u.a. in Hotels, Restaurants und während der Busfahrten, sorgen dafür, dass Sie eine fantastische Reise verleben werden – aller Voraussicht nach an einem relativ „touristenleeren“ Reiseziel.

„Pura Vida en Costa Rica“ – in diesen Zeiten wohl großartiger denn je!

Die Wintersaison in Algerien geht zu Ende – glücklicher Rückblick

Die Weite der Wüste erlaufen

Die Weite der Wüste erlaufen

Seit 2017 können wir die algerische Sahara wieder bereisen und die zurückliegenden Gästezahlen lassen uns auch für die Zukunft hoffen! Die Wintersaison 2019/2020 ging mit viel Gästelob für unsere Tuareg-Mannschaft und für die zahlreichen besonderen Wohlfühlmomente der Wüste zu Ende.

Dabei zeigt sich die algerische Sahara je nach Jahreszeit und Klima von ganz verschiedenen Seiten: im Oktober 2017 regnete es ungewöhnlich viel. Das sorgte für die Entstehung eines Sees inmitten einer riesigen Dünenlandschaft und bunt blühende Flusstäler, über die sich unsere Teilnehmer im November 2018 noch freuen konnten. Selbst im Oktober 2019 zeigte sich unseren Reisenden der mittlerweile wieder ausgetrocknete See in kunstvoller Struktur – und die Landschaft blühte weiterhin üppig grün.

Die wohl kältesten Nächte mit dauerhaft ca. 0 bis –5 °C erlebte in der vergangenen Saison unsere 10-köpfige Wandergruppe, die ab 22.12.2019 unterwegs war. Dafür erwärmte Irene, neu in der schulz-Reiseleiterfamilie, die Herzen unserer Teilnehmer. Außerdem durfte die Reisegruppe dem europäischen Weihnachts- und Silvestertrubel entfliehen und ein ruhiges Fest in den Weiten der Wüste verbringen.

Im Februar machten sich wieder 10 Gäste auf zum Kameltrekking und Wanderurlaub in Südalgerien. Auf ihrer zweiten schulz-Tour sorgte Irene wieder für gute Stimmung, einwandfreie Abläufe und kreative Wüstenspiele, u.a. für die zwei Kinder, die auf dieser Reise mit dabei waren. So schrieb zum Beispiel unsere Teilnehmerin Cornelia:

Ich bin begeistert! Und bedanke mich recht herzlich für diese wunderschöne und außergewöhnliche Reise in eine wundervolle Landschaft aus Sand, Fels und ganz viel Zauber. Ich habe mich bei Irene vom ersten Augenblick an wohlgefühlt. Sie ist eine tolle Reiseleiterin, die einem jede Frage beantworten kann, die Wünsche erfüllt, die ein toller Mensch ist, mit dem ich viele interessante Gespräche führen konnte und mit der wir viel gelacht haben.
Auch unsere Tuareg-Crew vor Ort war einfach traumhaft. Bouazza und Abdalla mit ihrer leckeren Küche, die sogar für mich, die kein Gluten essen kann, so manch extra Leckerei bereithielt. El Beshir und seine Chamelier, welche uns in der ersten Woche mit einer bemerkenswerten Ruhe und ihren Kamelen begleitet haben. Mohamed, Ahmed, Mustafa und Sharif, unsere Fahrer, die uns sicher und musikalisch durch die Wüste gefahren haben, die für uns Tee kochten, uns Tee kochen ließen und so manch interessantes Rätsel und Gespräch am abendlichen Feuer zuließen.
Insgesamt eine Reise, die auf jeden Fall Lust auf mehr Wüstenabenteuer und Algerien macht!

Nouredine, unser Reiseleiter in der Sahara

Nouredine, unser Reiseleiter in der Sahara

Nachdem unsere letzte Gruppe Mitte März mit allerlei Wüstenerinnerungen wieder gut zu Hause angekommen ist, mussten wir unsere Gruppe mit Abreise Anfang April wegen der Corona-Epidemie leider absagen.
So starten wir im Oktober wieder frisch in die neue Saison, u.a. mit unserem zauberhaften algerischen Reiseleiter Nouredine, der auf unserer Reise „Sahara – Wüstenwunder Tassili n’Ajjer, Oase Iherir und Tadrart“ allerhand zu seiner Heimat zu erzählen weiß. Die Wüste bietet ungeahnte Vielfalt: ob Flora, Fauna, Sternenkunde, Tuaregleben – „Nouri“ scheint ein wandelndes Lexikon zu sein und teilt gern sein Wissen mit Ihnen.

Sahara – Wüstenwunder Tassili n’Ajjer, Oase Iherir und Tadrart

15 Tage entspannte Wüstenreise per Geländewagen mit Spaziergängen und erfahrener Tuareg-Mannschaft

  • 11.10.–25.10.2020 – mit Ihrer Buchung in der Durchfürhung garantiert
  • 20.12.–03.01.2021 – Weihnachten & Silvester in der Sahara verbringen
  • 07.02.–21.02.2021
  • 21.03.–04.04.2021 – Über Ostern, Vollmond in der Wüste: 28.03.2021
  • 03.10.–17.10.2021
  • 31.10.–14.11.2021

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG77

Sahara – Wüstentrekking durch das Tassili n’Ajjer und Tassili Tadrart

15 Tage zu Fuß unterwegs mit erfahrenen Tuaregs und ihren Kamelen

  • 04.10.–18.10.20
  • 01.11.–15.11.20 – bereits in der Durchführung garantiert
  • 14.02.–28.02.21 – Vollmond in der Wüste: 27.02.2021
  • 17.10.–31.10.21 – Vollmond in der Wüste: 20.10.2021
  • 19.12.–02.01.22 – Weihnachten & Silvester in der Sahara verbringen

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG78

Sahara-Fotoreise

11 Tage mit Roberto Simoni unterwegs im Tassili n’Ajjer und im Tassili Tadrart

  • 22.11.—02.12.20 – erste Buchung liegt vor
  • 14.11.—24.11.21

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG44

Im November mit Chris Hertel nach Sri Lanka

Chris Hertel auf Sri Lanka

Chris Hertel auf Sri Lanka

Sein erstes Fernreiseziel war Sri Lanka und seither ist er verliebt in das Land! Christian Hertel, schulz aktiv reisen-Stammreiseleiter seit vielen Jahren, wird Sie im November wieder auf diese paradiesische Insel begleiten und Ihnen intensive Einblicke ins Land und das Leben der Menschen geben. Entdecken Sie die schönsten Wandergebiete, atemberaubende Aussichten und die faszinierende Welt des Buddhismus und Hinduismus, in der sich Chris ganz hervorragend auskennt und zu denen er gern sein Wissen teilt. Kommen Sie mit uns auf eine bunte, erlebnisreiche Reise!

Auf Sri Lanka gibt es an jeder Ecke wunderschöne bunte Tempel, UNESCO-Weltkulturerbestätten und religiöse Welten zu entdecken. Beim Besuch eines Klosters lässt Sie ein Mönch teilhaben an seinem täglichen Leben. Im Höhlentempel von Dambulla (UNESCO) staunen Sie über die immense Vielfalt an übergroßen Buddhastatuen. Und beim abendlichen Rundgang zum heiligen Zahntempel von Kandy kommt eine ganz besonders mystische Stimmung auf.

Aber auch die Tier- und Pflanzenwelt Sri Lankas ist bunter, als man es sich gemeinhin vorstellt: Neben den Tee- und Reisplantagen birgt die Natur viele Bestandteile für die ayurvedische Medizin, die auf der Insel eine wichtige Rolle spielt. Aber auch Tiere wie possierliche Affen und majestätische Elefanten bieten vielerorts ein wunderbares Fotomotiv. Auch das Nationaltier Sri Lankas, das Riesenhörnchen, können Sie mit etwas Glück auf einer unserer Wanderungen beobachten.

Kulinarik wird auf unserer Reise groß geschrieben: In Dambulla dürfen wir im hoteleigenen Biogarten die Zutaten für unser Abendessen selbst pflücken, beim anschließenden Kochkurs lernen wir Interessantes über die Zubereitung der Gemüsesorten und Kräuter. Beim Besuch eines traditionellen Dorfes wird uns gezeigt, wie ein leckeres Chili-Gericht aus Kokosflocken und Gewürzen hergestellt wird. Nach dem Ende der Reise werden Sie das schmackhafte lokale Essen sicherlich vermissen – so lautete zumindest die einhellige Meinung unserer bisherigen Gäste.

Reisen Sie mit dem Asien-Experten Chris Hertel nach Sri Lanka und genießen Sie artenreiche Natur, wunderschöne Landschaften, ausgedehnte Trekkingtage und als krönenden Abschluss die Strände des Indischen Ozeans!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

Paradies Sri Lanka oder zwischen Buddhismus, Hinduismus und göttlicher Natur

Begegnungen während des 2-tägigen Trekkings auf Sri Lanka

Begegnungen während des 2-tägigen Trekkings auf Sri Lanka

Im November hatte ich die Möglichkeit, unsere Reisegruppe mit 12 Gästen auf die paradiesische Insel Sri Lanka begleiten zu dürfen. Dabei hat mich überrascht, wie unglaublich gastfreundlich und fröhlich die Menschen dort sind. Im April 2019 brach der Tourismus auf dieser traumhaften Insel rapide ein, dennoch lassen sich die Menschen in ihrer freundlichen Weltanschauung und ihrem uneingeschränkten guten Glauben nicht erschüttern.

Während unserer Tour kommen wir in direkten Kontakt zur einheimischen Bevölkerung. Wir dürfen spontan Schüler auf dem Schulhof besuchen, winken über den Gartenzaun hinweg den Menschen zu, die im Hof gerade ihre Wäsche waschen, die Reisfelder bestellen oder uns Früchte von der hofeigenen Plantage als Wegzehrung für die Wanderung mitgeben. Sogar den Teepflückerinnen dürfen wir bei ihrer Arbeit helfen. Während der malerischen Zugfahrt von Hatton nach Ella musizieren die Einheimischen, das ganze Abteil singt, wir verstehen den Text nicht, dennoch packt uns der Rhythmus und wir stimmen mit ein.

Besondere Begegnungen am Wegesrand führen uns u.a. in ein Kloster. Nach einem beiderseits neugierigen Kennenlernen lädt uns der Mönch sogar ein, das Klosterinnere anzuschauen. Eine Mischung zwischen Wohnzimmeratmosphäre und einem bunt blinkenden Altar verblüfft uns alle. Er weist uns sogar ins Betelnuss-Kauen ein, wirklich „ran an die Nuss“ trauen sich aber nur unsere Reiseleiter.

Multiaktiv lernen wir die Schönheiten der Kultur und Natur dieser Insel kennen: mit dem Fahrrad erkunden wir die Königsstadt Polonnaruwa – ein ganz besonderer Spaß, denn mit den klapprigen Rädern fühlen wir uns jenseits aller sicherheitstechnischen und ergonomischen Normen wie Einheimische: es geht auch mit tiefergelegtem Sattel und ohne Gangschaltung entlang des breiten, betonierten Weges. Per Katamaran sind wir dann auf einem kleinen See unterwegs, an dessen anderem Ufer wir auf eine Familie treffen, die uns einen kleinen Kochkurs gibt.

Unsere Tageswanderungen offenbaren uns rund um Dambulla und Sigiriya nach kurzen, steilen Aufstiegen wundervolle Einblick in religiöse Stätten, lassen uns staunen über die Vielzahl an Buddhastatuen und gewähren uns fantastische Panoramaausblicke: Vom „Löwenfelsen“ in Sigiriya aus hat man das Gefühl, ganz Sri Lanka läge einem zu Füßen!

Ein Zweitagestrekking führt uns in das wohl abgelegenste Dorf Sri Lankas – vorbei an Reisfeldern, durch dichten Dschungel, über weite Wiesen, entlang eines malerischen Bachs bis hin zum Homestay, wo wir in Mehrbettzimmern übernachten. Aber auch die Durchquerung eines kleinen Flusses lässt keine Wünsche offen: Erfrischung und Abenteuer garantiert!

Adrenalingeladene Aktivitäten wie ein kurzes Ziplining und Rafting runden die Aktivitätsvielfalt unserer Tour ab. Manch einer steigert seine Fähigkeiten in der jeweiligen Sportart, so mancher überschreitet sogar eigene Grenzen. Das Gefühl danach? Wohl einmalig!

Naturkundlich kann sich jeder Winkel Sri Lankas sehen lassen! Ob beim Besuch des Königlichen Botanischen Gartens in Kandy, bei einer Führung durch einen Gewürzgarten oder der Beobachtung der heimischen Tierwelt genießen wir alle die schier unglaubliche Vielfalt und Fülle – ein wahrer Garten Eden!

Zum Ende der Reise unternehmen wir eine Safari im Udawalawe Nationalpark. Unsere Guides und Parkranger scheinen nach einer guten Stunde ohne Sichtung eines Elefanten sehr enttäuscht, wir erfreuen uns an der Sichtung der heimischen Vogelwelt. Wussten Sie, dass es dort z.B. unglaublich viele Pfaue zu sehen gibt? Auch wir warten auf die Elefanten und fiebern immer mehr auch der Begegnung mit größeren Tieren entgegen. Und plötzlich taucht der erste Elefant auf, wir schießen Fotos in ausreichendem Abstand. Zu diesem Zeitpunkt wissen wir noch nicht, dass sich uns in der nächsten Stunde noch viele, viele Elefantenherden zeigen werden, samt Babyelefanten, schwangeren Elefantenkühen und sogar einem kurzen Kräftemessen zwischen zwei Bullen – spannend!

Wundervolle Abwechslung zu all der Natur bieten auch die religiösen und kulturellen Ausflüge in bedeutende Städte. In Kandy besuchen wir abends den heiligen Zahntempel: Es ist dunkel, die wunderschön beleuchtete Anlage rund um den Tempel versprüht eine mystische Stimmung. Wie aus dem Bilderbuch bringt ein Einheimischer seinen Elefanten zum Tempel, nur für Sekunden bietet sich uns dieses wunderbare Fotomotiv.
Man spürt die tiefe Verbundenheit der Menschen zu ihrer Religion – sei es Buddhismus oder Hinduismus. Bunte, aufwendig verzierte Tempel lassen uns an jeder Ecke des Landes staunen.

Ich könnte wohl noch ewig weiter schwärmen von unserer erlebnisreichen, bunten Reise … aber selbst erleben ist doch viel schöner!
Infos und Buchungsmöglichkeit zu unserer multiaktiven Reise finden Sie unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

„Ayubowan“ und bis bald – auf Sri Lanka!

Havanna-Marathon: noch bis 20.10. anmelden!

Kurz vor dem Winter noch einmal der Sonne entgegen: Noch bis zum 20.10.2019 können sich Marathonis für die Laufveranstaltung auf Kuba anmelden. Der „Marabana“ startet am 10. November und schulz sportreisen bietet ein Rahmenprogramm rund um diese Großveranstaltung, das Sie eine Woche lang durch die Hauptstadt der Karibikinsel und optional zur Wiege des Tabaks ins Viñales-Tal leitet.
Wem das noch zu wenig Einblick in die Natur, Kultur und den Lebensstil Kubas ist, dem empfehlen wir die einwöchige Anschluss-Rundreise zu den Städtehighlights, Naturschönheiten und zum Traumstrand an der Nordküste. Es erwarten Sie das kolonial geprägte Trinidad mit seinem Kopfsteinpflaster und viktorianischen Flair, sattgrüne, sonnenverwöhnte Naturlandschaften und ein feinsandiger Strand am türkisfarbenen Meer – der ideale Abschluss einer Laufreise in die Ferne!

Informationen und Buchungsmöglichkeiten unter: www.schulz-sportreisen.de/CUB06

 

Warum gerade … Algerien?

Unterwegs mit den Tuareg

Unterwegs mit den Tuareg

Diese Frage stellt man sich wohl berechtigterweise angesichts immer neuer Berichte über Proteste und Demonstrationen für eine unabhängige Regierung.

Dennoch erlebten wir in den vergangenen Jahren, dass sich immer mehr Reisende für Algerien interessieren. Während der Norden des Landes mit seinen zahlreichen Kulturgütern auch Zentrum politischer Auseinandersetzungen ist, scheint im Landessüden eine ganz andere Welt mit anderer Zeitrechnung zu existieren – und das ist es, was viele hier suchen und auch finden. Vor allem bereits Wüstenerfahrene, die „noch einen Schritt weitergehen“ wollen, die „reine“, ursprüngliche Sahara suchen, finden hier das intensive Wüstenerlebnis. Schon Antoine de Saint-Exupéry wusste es in „Der kleine Prinz“ gut auf den Punkt zu bringen:

„Ich habe die Wüste immer geliebt.
Man sitzt auf einer Sanddüne. Man sieht nichts. Man hört nichts.
Doch etwas leuchtet in der Stille …“

Unendliche Ruhe und Weite in der Wüste

Unendliche Ruhe und Weite in der Wüste

Im Süden des zweitgrößten afrikanischen Landes, rund um die Oasenstadt Djanet, finden wir eine touristisch völlig „unbefleckte“ Sahara, hier trifft man in einer Woche vielleicht eine Handvoll Touristen. Eine Vielzahl archäologisch wertvoller Felszeichnungen (UNESCO) spricht für die Einzigartigkeit dieses Gebietes. Der Nationalpark Tassili n’Ajjer und das Tassili Tadrart sind weltbekannt für Gravuren, Zeichnungen und Felsformationen, die von einer Zeit zeugen, in der diese Wüstenregion einer Savanne glich – mit Giraffen, Bauern und ihren Rinderherden.

Doch auch für all jene Wüstenliebhaber, die weniger archäologisch interessiert sind, ist Südalgerien der Inbegriff für authentische Sahara: Die Felsen und Canyons im Tassili n’Ajjer sind spektakulär, die Dünen im Tadrart ungemein hoch. Hier stellt sich schnell ein Gefühl von Erdung ein. Die Tuareg-Mannschaft zaubert mit einfachsten Mitteln lecker-leichte Kost, die Teezeremonie am Abend schließt den Tag gebührend ab und über allem leuchtet schließlich eine unvergleichliche Sternenpracht. Als Reisender kommt man in dieser Atmosphäre schnell zur Ruhe, vergessen ist die Hektik des Alltags und man schätzt die wenigen, wohltuenden Reize für Augen und Ohren.

Für Ihre unterschiedlichen Aktivitätsbedürfnisse bietet schulz aktiv reisen eine Wanderreise an und eine Variante, bei der Sie sich vorwiegend im Geländewagen fortbewegen. Auf beiden Reisen haben Sie die Möglichkeit, morgens und abends Spaziergänge zu unternehmen, eine ausgiebige Mittagsrast einzulegen, zu fotografieren, Dünen eigenmächtig zu erklimmen und am Abend das Schauspiel der untergehenden Sonne zu genießen.

Bei unserer Wanderreise legen Sie über den Vor- und Nachmittag weite Strecken zu Fuß zurück, jeder in seinem eigenen Tempo, immer mit (Sicht-)Kontakt oder direkter Begleitung zur Tuareg-Mannschaft. In der ersten Woche werden Sie zusätzlich begleitet von Kamelen, gern stellen wir Ihnen auch ein Reitkamel zur Seite.
Sahara-Wandern: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG78

Bei der Reise im Geländewagen fahren Sie zudem nicht nur das Tassili n’Ajjer und das Tassili Tadrart an, sondern auch die Oase Ihrerir mit ihren Gueltas, Palmenhainen und Quellen. Außerdem steht der Erg Admer, der 120 km lange Dünenzug im Nordwesten Djanets, auf dem Reiseprogramm.
Per Geländewagen durch die Sahara: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG77

Sonnenuntergangsromantik in der Sahara

Alles loslassen: Abendstimmung in der Sahara

Seit 1. August 2019: Sri Lanka visafrei!

Wanderungen führen Sie oft an und durch die typischen Teeplantagen

Wanderungen führen Sie oft an und durch die typischen Teeplantagen

Gute Nachrichten aus Sri Lanka: Die Regierung des Inselstaates hat sich entschlossen, ab 01.08.2019 das kostenpflichtige Visum zur Einreise nach Sri Lanka für u.a. EU-Bürger auszusetzen. Dies gilt zunächst für 6 Monate, um Sri Lankas Tourismus nach den Anschlägen zu Ostern wieder zu beleben. Seit 22.08.2019 ist zudem offiziell auch der Ausnahmezustand aufgehoben, die öffentliche Sicherheit hat nach wie vor große Priorität.

Schulz aktiv reisen und unsere Partner vor Ort blicken positiv und erwartungsvoll in die Zukunft. Beinahe täglicher Kontakt zu unseren Reisegruppen und eine wunderbare, aufmerksame und gastfreundliche Agentur vor Ort sorgen dafür, dass Sie sich rundum wohl und sicher fühlen können, wenn Sie die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten der Insel kennen lernen.

Wir freuen uns über den sehr guten Buchungsstand für unser Herbst-/Winter-Saison:

16.11.19 – 03.12.19: Dieser Termin mit Reiseleiter Christian Hertel und voraussichtlich einer Mitarbeiterin von schulz aktiv reisen ist seit Monaten ausgebucht.

26.12.19 – 12.01.20 ist mit aktuell 7 Personen schon in der Durchführung garantiert. Sichern Sie sich noch einen der Restplätze und profitieren Sie für dieses Reisedatum vom kostenfreien Visa-Programm!

Unsere aktive Erlebnisreise zwischen Dschungel, kulturellem Dreieck und exotischer Tierwelt mit Badeabschluss können Sie buchen unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

Warum gerade … Oman?

Kurz gesagt:

  • nur 6 Flugstunden von Mitteleuropa entfernt
  • gute Flugverbindungen von vielen deutschen Flughäfen auch mit hochklassigen Airlines, derzeit Direktflüge von München und Frankfurt/M.
  • Optimales Winter-Reiseziel: wenn es bei uns kalt und nass ist, gibt es in Oman angenehm warme Temperaturen, wenig Niederschläge, Wetterstabilität
  • nur 3 h Zeitunterschied zur europäischen Winterzeit –> kein Jetlag
  • Einreise mit einem elektronisch zu beantragenden Visum –> ganz einfach per Internet
  • unaufdringliche Begegnungen mit viel Zeit, große Gastfreundschaft und vielfältigste Reiseerlebnisse in facettenreichen Landschaftsformen

Im äußersten Südosten der Arabischen Halbinsel, am sogenannten „Horn von Arabien“ gelegen, ist Oman ein Synonym für authentischen Orient, lebendige Märkte, Wüstenträumereien, zerklüftete Canyon-Landschaften mit atemberaubenden Panoramen, satte Oasen, malerische Bergdörfer und Traumstrände.

Und das alles in einem Land, in dem man einen Gang zurückschalten und die zurückhaltende und doch einladende Gastfreundschaft der Omanis genießen kann: wann immer es sich ergibt, werden als Willkommensgruß leckerer omanischer Kaffee und Datteln gereicht. Auf den Märkten herrscht buntes Treiben, aber ohne dem Reisenden zu nahe zu treten. Bei Wanderungen im Gebirge wird man nur wenigen anderen Reisenden begegnen, dafür einer atemberaubenden Landschaft, die zwischen zerklüfteten, steil aufragenden Wadis und Canyon-Ausblicken wechselt.

Passiert man die idyllischen Bergdörfer, sind oft auch die Terrassenfelder nicht weit, auf denen Rosen für das berühmte Rosenwasser angebaut werden. Oasenstädte mit einer Rundkuppel-Architektur wie aus „Sindbad“, liegen umringt von satten Palmenhainen und beherbergen beigefarbene Forts, Töpferwarenmärkte und Lehmbauten. Traditionelle, aufwendig bestickte Gewänder schmücken die Einheimischen, zeugen von der Herkunft des jeweiligen Stammes. Nach alter Beduinentradition kommen einmal wöchentlich die Beduinen aus der Wüste in die Stadt und bieten ihre Tiere auf dem Tiermarkt feil. Draußen in der Wüste hingegen, in der Rub al-Khali, der größten Sandwüste unserer Erde, herrscht wieder absolute Stille: tagsüber genießt man hier die warmen Farben des Dünenmeeres, nachts über sich das schier unendliche Himmelszelt.

Ein Land, wie gemacht für Träumereien, Entschleunigung und den Einstieg in die arabische Reisewelt! Um Ihnen all die schönen Seiten Omans aufzuzeigen, bieten wir drei Reisen an:

Seien Sie herzlich willkommen im facettenreichen Oman: „Marhaba!“

Wandern in der Wüste? Sahara-Trekking at its best! 🐪

Wenn sich die Temperaturen in unseren Breiten gen Winter neigen, kann man schon an den Skiurlaub denken – oder aber den Sommer verlängern und die wohligen Temperaturen bei einer Wanderreise in der Sahara genießen! Eine Wanderreise in der Sahara? Ist das nicht viel zu warm? Wir sagen: nein, im Winterhalbjahr (Herbst bis Frühjahr) herrschen angenehm warme Temperaturen, durch die trockene Hitze und reine Luft nicht vergleichbar mit unserem Großstadtsommer!

Überzeugen Sie sich selbst von der südalgerischen Sahara. Das Meer aus Sand nördlich und südlich der Oasenstadt Djanet hat einen überraschenden Erholungsfaktor und bietet ungeahnte Schätze: Pittoreske Felsformationen, unglaublich hohe Dünen soweit das Auge reicht, die interessante Kultur der Tuaregs und nicht zuletzt bedeutende Zeugnisse der Erdgeschichte. Unter Felsvorsprüngen und in Höhlen finden sich unzählige Felszeichnungen und -gravuren, die bis zu 10.000 Jahre alt sind und von einer Zeit zeugen, in der in diesem Teil der Sahara noch Giraffen heimisch waren und Bauern ihre Rinderherden unterhielten – kurz: als, dort, wo sich heute gewaltige Dünenmeere auftun, noch Savanne herrschte.

Aber nicht nur die erdgeschichtliche Bedeutung wird Sie auf einer Reise in die Sahara beeindrucken: vor allem die unendliche Weite und Ruhe der Wüste, das bescheidene Leben der stolzen Tuaregs und nachts das Himmelszelt aus abertausenden Sternen sorgen dafür, dass Sie besonders erholt aus Ihrem Urlaub zurückkehren, eine gewisse Entschleunigung und Erdung empfinden und die Reise besonders und nachhaltig lange in Erinnerung behalten.

Unser Herz schlägt für die Sahara, und das zu Recht! Gern nehmen wir Sie mit auf eine dieser Reisen:

  • unsere Geländewagenexpedition, die Sie ohne sportlichen Anspruch zu den Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten bringt: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG77
  • unsere Wanderreise für sportliche Ruhesuchende, auf der Sie einige Tage von Kamelen begleitet werden und täglich bis zu ca. 20 km in aller Ruhe zu Fuß zurücklegen: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG78
  • unsere Fotoreise mit Profifotograf Roberto Simoni, um die Schönheiten der Sahara mit der Kamera einzufangen: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG44

Reise zum Havanna-Marathon findet statt

Zum 500-jährigen Stadtjubiläum von Havanna (wir berichteten bereits) soll es eine große Party geben. Das wollen wir unterstützen und haben unsere Reisen zum Kuba-Marathon daher nun schon vor Erreichen der offiziellen Mindestteilnehmerzahl in der Durchführung gesichert. Mit derzeit 10 Teilnehmern ist die Gruppe klein und familiär, aber wir hoffen, dass sich noch mehr Marathon-Liebhaber die Laufparty unter karibischer Sonne nicht entgehen lassen wollen: Sichern Sie sich noch jetzt einen der geblockten Plätze, im Doppel- oder Einzelzimmer – beides ist noch verfügbar!

Unsere Reiseleiter stehen in den Startlöchern und führen Sie nach der Marathon-Woche in Havanna mit vielerlei Sehenswürdigkeiten auch gerne noch eine weitere Woche über die Insel. Zu den Highlights Westkubas zählen dabei die Kolonialstädte Cienfuegos und Trinidad sowie eine Wanderung im üppig-grünen Nationalpark Topes de Collantes und der Besuch des Che-Guevara-Mausoleums in Santa Clara, bevor es für zwei Tage an den Strand von Varadero geht – ein wohlverdienter, entspannter Ausklang Ihrer Reise. Dabei können Sie selbstverständlich eigenständig Frühstücksläufe absolvieren oder einfach die Beine hochlegen und relaxen.

Kuba gilt als sicheres Reiseland. Obwohl in den letzten Wochen wieder vermehrt in der Presse präsent, gibt es zumindest für uns Europäer keine Einschränkungen für Reisen auf die größte Karibikinsel. Auch im Hinblick auf Naturkatastrophen (die Wirbelsturmsaison endet spätestens Mitte Oktober), Gesundheitsaspekte (keine Malaria, empfohlen wird lediglich die Einhaltung des gängigen Impfkalenders) oder auch die unkomplizierte Beschaffung der Touristenkarte (ersetzt das Visum; bei unserer Reise inkludiert) spricht viel für eine Reise nach Kuba. Einzig etwas Flexibilität und die Neugier auf (N)Ostalgie sollte man mitbringen, denn immer wieder staunt man nicht schlecht: wenn farbenfrohe und gut erhaltene Oldtimer an einem vorbeiziehen oder mit wie wenig die Kubaner im Alltag auskommen und welche Lebensfreude sie versprühen.

Für alle, die also gerne einmal nach Kuba reisen wollen und im November in warmen Gefilden einen Marathon laufen bzw. die Saison gebührend abschließen möchten: Willkommen zum „Marabana“, dem Marathon durch Kubas Hauptstadt Havanna!

Alle Infos und Buchungsmöglichkeit zu DEM Lauferlebnis in der Karibik:
www.schulz-sportreisen.de/CUB06

Neue Reise: Mexiko authentisch erleben!

Mexiko, das Traumziel mit Karibikküste, hat noch viel mehr zu bieten als feinsandige Strände, türkisfarbenes Meer und „alte“ Maya-Pyramiden: Unsere neu aufgelegte Reise „Mexiko auténtico“ führt Sie erlebnisreich und auf authentischen Wegen über die Yucatan-Halbinsel, mit viel Raum für Begegnungen und Naturerlebnisse, dem Maya-Erbe auf der Spur!

Wussten Sie z.B., dass die Maya-Kultur auch heute noch aktiv gelebt wird? Wie, das erleben Sie auf dieser Reise. Wussten Sie, dass die Maya die unterirdischen Cenoten als heilige Orte betrachten? Gemeinsam mit einem Höhlenforscher seilen wir uns ab und bestaunen eine touristisch selten begangene Höhle. Und wussten Sie, dass es auf der Yucatan-Halbinsel die ältesten lebenden „Fossilien“ unserer Erde gibt? Im Naturschutzgebiet Rio Lagartos erfahren Sie, wie sie aussehen – und beobachten noch weitere Tiere wie Flamingos, Pelikane oder Krokodile.

Während Sie heute vom Kolonialstil geprägte Städte erkunden erklimmen Sie morgen  eine Maya-Pyramide und genießen den Ausblick auf den Dschungel. Und was hat es eigentlich mit dem Kult rund um den Dia de los Muertos auf sich? Wir finden es heraus.
Am Ende der Reise entspannen Sie an einem kilometerlangen, einsamen Strand – Geheimtipp!

Mit Guide Alex lernen Sie Mexiko kennen

Mit Guide Alex lernen Sie Mexiko kennen

Begleitet wird „Mexiko auténtico“ von unserem sympathischen Guide und Maya-Kenner Alex.

Begleiten Sie uns auf diese bezaubernde neue Reise zwischen Mythos, Magie und Natur und lassen Sie sich überraschen von dem einen oder anderen Programmpunkt, den wir noch für uns behalten …

Details zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/MEX06

 

EZ-Zuschlag sparen: Reisen mit halbem Doppelzimmer

Gut gelaunte Teilnehmer auf unserer Gruppenreise in Neuseeland

Gut gelaunte Teilnehmer unserer Gruppenreise in Neuseeland

Auch wenn es vielerorts noch nicht so aussieht, aber der Sommer kommt: Zeit, die Urlaubspläne für den Sommer und Herbst zu finalisieren! Wir haben fleißig gesammelt, um Ihnen die Reisen vorstellen zu können, auf denen Sie als Alleinreisende(r) den Einzelzimmer-Zuschlag sparen können, indem Sie sich mit einer oder einem anderen Mitreisenden ein Zimmer teilen.

Auf folgenden Reisen sind halbe Doppelzimmer buchbar:

Europa: Südländisches Grillenzirpen, Blumenwelten, Inselwandern, urige Gastfreundschaft und Alpenüberquerung


Italien: „La dolce vita“ im Cilento
07.06. – 16.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Griechenland: Kretas ursprünglicher Osten
20.09. – 29.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Madeira: Das immergrüne Wanderparadies
09.08. – 18.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Inseldurchquerung Madeira und Anschluss auf Porto Santo
07.07. – 18.07./21.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Azoren: Wandern auf drei Atlantikinseln
29.06. – 12.07.19 (½ DZ männlich verfügbar)
21.09. – 04.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Albanien: Das letzte Geheimnis Europas
31.08. – 13.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Albanien: In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo
08.06. – 21.06.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar)


Rumänien: Siebenbürgen hautnah
24.08. – 07.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Höhepunkte Masurens
03.08. – 11.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Masuren per Kanu, Rad und zu Fuß
15.06. – 26.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
29.06. – 10.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
13.07. – 24.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
27.07. – 07.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Kajaktour auf der Krutynia
13.07. – 21.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Österreich: Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Hüttenvariante)
03.07. – 11.07.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männl. verfügbar)
10.07. – 18.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Estlands Inseln im Aufwind
16.06. – 23.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Finnland: Seensucht: Helle Nächte in Finnisch-Karelien
27.07. – 03.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)

Fernreisen: Bergbesteigungen, exotische Tierbeobachtungen, Ausblicke über Canyons & Küsten und kultureller Reichtum in seiner ganzen Vielfalt


Russland: Karelien – von St. Petersburg über den Onegasee zum Weißen Meer
22.06. – 05.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Russland: Altaigebirge – durch die goldenen Berge ins Belucha-Gebiet
24.08. – 08.09.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar


Kaukasus – Bergparadies Kaukasus
28.07. – 11.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Nepal: Langtang Himal und Helambu mit Tamang Heritage Trail
09.11. – 30.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Nepal: Große Annapurna-Umrundung
12.10. – 02.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Iran: Damavand: Nordost-Besteigung
29.06. – 14.07.19 (½ DZ männlich verfügbar)
03.08. – 18.08.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar


Iran: Zu Gast im alten Persien
12.10. – 27.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Vietnam aktiv & intensiv von Norden nach Süden
09.11. – 30.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Westaustralien – aktiv zwischen Korallenküste und Baumriesen
19.10. – 11.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


KIA ORA! – Neuseeländische Abenteuer
02.11. – 29.11.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


USA: Wandertraum im Land der Canyons
29.09. – 14.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Costa Rica: íPura Vida! Aktiv in Naturparadiesen am Pazifik
18.11. – 06.12.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


La Réunion: Inseltrekking auf La Reunion
13.09. – 29.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


La Réunion: Genusswandern auf La Reunion
25.08. – 07.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)

Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie jetzt Ihren Kurz- oder Jahresurlaub in Europa oder in der Ferne! Gern steht Ihnen das Team von schulz aktiv reisen bei Fragen zur Verfügung.

2020 kein Zugang zu den Komodo-Waranen möglich?

Der Komodowaran – der letzte Drache unserer Erde

Die jüngsten Meldungen aus Indonesien lassen viele Indonesien-Interessierte aufhorchen:

Der Gouverneur von Ostindonesien (Flores, Komodo und weitere Inseln) plane die Schließung der Insel Komodo, um die ausschließlich dort vorkommenden  Warane besser schützen zu können. Für ein Jahr, nämlich 2020, solle der Zugang für Touristen verboten werden.

Falko, unser Reiseleiter für Indonesien, führt im Oktober eine neu konzipierte Reise in die Region und schreibt:
„Es gibt keinerlei offizielle Meldungen hierzu. Gerüchte besagen, dass es nach einem vereitelten Diebstahlversuch von ca. 40 Waranen von Komodo umfangreiche Untersuchungen gibt und dieser besonders perfide Versuch von Wilddieberei die Politik zu Schnellschuss-Handlungen bewegen könnte. Zudem stehen die Präsidentschaftswahlen kurz bevor und jede Gelegenheit wird genutzt, die eigene Person ins Gespräch und in Stellung zu bringen. Nach den Nachrichten Ende vorigen Jahres über eine deutliche Erhöhung der Eintrittsgelder für den Nationalpark wird die Gerüchteküche nun wiederholt angefacht. Aber: nichts genaues weiß man nicht …“

Vom 20.10. bis zum 10.11.2019 findet unsere Reise mit bisher 9 festen Buchungen statt und die 3 Restplätze sind sicher recht schnell vergeben.
Ob der Besuch der von Komodo und seiner spektakulären Riesenechsen im nächsten Jahr möglich sein wird, bleibt abzuwarten. Entscheiden Sie sich im Zweifel am besten für einen der Restplätze 2019!
Für 2020 sind zwei Reisetermine vorgesehen und wir sind mitten in den Planungen dazu – Gerüchte hin oder her. Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden!

Eindrücke unserer Reise zu den Komodowaranen und weiteren Natur-Highlights finden Sie hier: Sulawesi & Flores – zwischen Vulkanen und Komodowaranen

Havanna-Marathon 2019 im Zeichen des 500-jährigen Stadtjubiläums

Sie haben Kuba und den Havanna-Marathon noch immer auf der „Must see“- oder der „To Run“-Liste? Dann bietet sich dieses Jahr eine ganz besondere Gelegenheit, denn Havanna feiert das 500-jährige Stadtjubiläum – wenn das mal kein Grund ist, noch ausgelassener zu feiern, als es die Kubaner ohnehin schon tun! In den Straßen der Hauptstadt lädt an jeder Ecke Musik zum Tanz ein, verführt die Schönheit der Architektur, tröstet die Lebenslust über so manche Entbehrung im Alltag hinweg – und dieses Jahr wird der Havanna-Marathon ein besonders buntes Erlebnis!

Wichtig: Für 2019 hat der Veranstalter den Marathon um eine Woche vorverlegt auf den 10.11.2019!

Auf zwei Runden führt der Marathon vom Start am berühmten Capitolio durch die Altstadt und das Villen- und Diplomatenviertel, vorbei am Platz der Revolution, wo Che Guevaras Antlitz vom Innenministerium grüßt. Für weniger ambitionierte Sportler stehen auch die Halbmarathon- und die 10-km-Strecke zur Wahl. Die besondere Herausforderung stellt bei diesem Marathon übrigens das Klima dar, wie unsere bereits gereisten Marathonis immer wieder berichten.

Und weil Kuba so viel mehr ist als nur Havanna, bieten wir Ihnen eine Anschluss-Erlebnisreise an, welche die Highlights von Zentral- und Westkuba kombiniert – selbstverständlich mit deutschsprachiger schulz sportreisen-Reiseleitung und einem versierten lokalen Guide. Beide kümmern sich engagiert um alle Belange rund um den Marathon und Ihre Reise.

Für das Stadtjubiläum wird in Havanna derzeit viel renoviert und gebaut. Einige Hotels sind geschlossen, an historischen Gebäuden wird gewerkelt, alles wird herausgeputzt. Das berühmte Capitolio, das Wahrzeichen Kubas, versteckte sich teilweise schon seit einigen Jahren hinter Baugerüsten und Planen und soll pünktlich im November in neuem Glanz erstrahlen.

Havanna möchte aber zum 500. Jubiläum nicht nur für Touristen chic daherkommen, auch die Einwohner sollen profitieren. Und weil die Entwicklung nachhaltig sein soll, ist es 2019 nicht vorbei mit den Investitionen: auch für 2020 sieht ein eigens ausgearbeitetes Kulturprogramm vor, die Stadt weiter zu fördern.

Wer die Kubaner kennt, der weiß, dass dieser Aufschwung gefeiert wird. Sofern Sie also für dieses Jahr noch kein Urlaubsziel haben, nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie mit uns nach Kuba – ins Land der Zigarren, der Lebensfreude, des Mythos „Che Guevara“ und vielem mehr:

www.schulz-sportreisen.de/CUB06

Warum gerade … Kuba?

In den letzten Jahren waren Reisen nach Kuba über die Maßen beliebt – und sind es nach wie vor. Für alle, die Kuba noch immer auf der „Must see“-Liste haben, bietet sich dieses Jahr eine ganz besondere Gelegenheit, denn Havanna feiert das 500-jährige Stadtjubiläum: wenn das kein Grund ist, noch ausgelassener zu feiern, als es die Kubaner ohnehin tun! In den Straßen der Hauptstadt lädt an jeder Ecke Musik zum Tanz ein, verführt die Schönheit der Architektur, tröstet die Lebenslust über so manche Entbehrlichkeit im Alltag hinweg.

Derzeit wird in Havanna viel renoviert und gebaut. Einige Hotels sind geschlossen, an historischen Gebäuden wird gewerkelt, alles wird herausgeputzt. Das berühmte Capitolio, das Wahrzeichen Kubas, versteckte sich teilweise schon seit einigen Jahren hinter Baugerüsten und Planen und soll nun in neuem Glanz erstrahlen.

Havanna möchte aber zum 500. Jubiläum nicht nur für Historiker und Touristen schick daherkommen. Auch die Einwohner sollen profitieren: Neben Investitionen in die breiteste Museenlandschaft der Insel wurden auch mehrere Dutzend Wohngebäude im weniger sanierten Süden der Altstadt denkmalgerecht renoviert. Auch Investitionen in Gemeinschaftsräume, Arztpraxen und Cafeterien sollen den Anwohnern Vorteile bringen, ebenso wie die Sanierung umliegender Spielplätze für die kleinen „Habaneros“. Und auch der öffentliche Nahverkehr soll profitieren, so werden zurzeit jährlich 90 neue Busse in das Verkehrsnetz eingebunden. Es geht voran in Havanna!

Der Stadthistoriker Eusebio Leal hat zudem ein kulturelles Programm mit Veranstaltungen zum Geburtstag der Hauptstadt aufgelegt, welches zahlreiche Feste und Feiern vorsieht. 2019 erwartet die Besucher Havannas ein noch bunteres Stadterlebnis mit viel Musik, Tanz, tollen (renovierten) Fotomotiven und ganz viel Lebensfreude.

Und weil die Entwicklung nachhaltig sein soll, ist es 2019 nicht vorbei mit den Investitionen. Auch für 2020 sieht das Kulturprogramm vor, die Stadt weiter zu fördern.

Wer die Kubaner kennt, der weiß, dass dieser Aufschwung gefeiert wird. Sofern Sie also für dieses Jahr noch kein Urlaubsziel haben, nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie mit schulz aktiv reisen nach Kuba!
So vielfältig können Sie die Insel erleben:

Multiaktiv: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB09
Wandernd: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB01
Per Fahrrad: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB08
Entspannt, ohne großen sportlichen Anspruch: www.schulz-aktiv-reisen.de/CUB04
In Verbindung mit einem Marathon: www.schulz-sportreisen.de/CUB06

Gern berate ich Sie zu Ihrer Kleingruppenreise ins Land der Zigarren, der Lebensfreude, des Mythos Che Guevara und vielem mehr:

Carolin Sachs
Tel.: Durchwahl: 0351 266 25-47
carolin.sachs@schulz-aktiv-reisen.de

Marathon auf Kuba: nur noch 2 Zimmer buchbar!

Typisch Kuba

Typisch Kuba!

Ca. 1 Monat noch bis zur Anreise unserer bisher gut 20 gebuchten Teilnehmer auf Kuba – und es sind nur noch 2 Zimmer buchbar! Ob diese als Einzelzimmer vergeben werden oder als Doppelzimmer, hängt davon ab, wer zuerst bucht – schnell sein lohnt sich also: Sichern Sie sich einen der begehrten Restplätze!

Marabana – ein Laufsporterlebnis der besonderen Art

Verbunden mit dem Volkslauf, der traditionell einen Tag vorher auf der gesamten Insel stattfindet, erleben die Marathonis des „Marabana“, wie der Havanna-Marathon auch genannt wird, ein buntes Fest mit viel karibischer Lebensfreude, tropischer Sonne und einem Hauch von Nostalgie.

Buchung und alle Infos zu unserer Kuba-Marathon-Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/CUB06

PS: Wir bieten eine perfekt anschließende, optionale Verlängerung an – eine Erlebnisrundreise zu allen Highlights rund um Che Guevara, Hemingway und die koloniale Geschichte West- und Zentralkubas. Fast alle unsere bisherigen Gäste nutzten diese Gelegenheit, so das einzigartige Flair Kubas noch intensiver kennenzulernen. Einzelheiten sowie den Detailverlauf zur Verlängerung finden Sie ebenfalls unter dem oben angegebenem Link.

Last call … Restplätze für den Havanna-Marathon auf Kuba

Der neue Running-Katalog von schulz sportreisen ist eben erschienen und auch der beliebte Havanna-Marathon ist wieder mit von der Partie. Seien Sie im November mit dabei und verlängern Sie Ihren Sommer in der Karibik! Wir entführen Sie nicht nur zu einem wahren Laufsportspektakel, sondern haben für Sie auch eine anschließende Rundreise zu den Highlights West- und Zentralkubas erstellt, die im Anschluss an den „Marabana“ eine wundervolle Einsteigertour darstellt. Alle, die Kuba das erste Mal bereisen, werden voll auf ihre Kosten kommen. Wunderschöne Kolonialstädte an der Südküste, wie Cienfuegos und Trinidad, die Hauptstadt Havanna mit ihrem morbiden Charme und das einzigartige Flair aus Sozialismus, Aufbruch und Lebensfreude: der Mythos Kuba wird Sie in den Bann ziehen. Wandeln zwischen glänzenden Oldtimern und farbenfrohen Häusern, Baden an feinsandigen Stränden … hier wird aus dem Bilderbuchtraum Realität! In Santa Clara besuchen Sie zudem das Grab von Che Guevara – neben Fidel Castro wohl DAS Gesicht Kubas.

Sowohl die Marathon-Woche als auch die Anschlussrundreise sind schon lange in der Durchführung gesichert, Restplätze sind noch buchbar:

  • 14.11.–20.11.18: eine Woche Aufenthalt in Havanna zum Marathon
  • 14.11.–27.11.18: eine Woche Aufenthalt in Havanna zum Marathon und im Anschluss eine Woche Kultur- und Erlebnisrundreise durch Zentralkuba mit Badeaufenthalt in Varadero
Andree Merbt

Andree Merbt

Unser Deutsch sprechender Reiseleiter Andree Merbt vom schulz sportreisen-Team begleitet die Reise. Stellen Sie sich einem (klimatisch) herausfordernden Marathon und genießen Sie im Anschluss unvergesslichen Urlaub – Kuba heißt Sie herzlich willkommen!

Aufgepasst: Noch bis 30.09.2018 beträgt die Anmeldegebühr des Marathons/Halbmarathons € 70 pro Person (ab Oktober € 85).

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/CUB06

Lombok nach den Erdbeben: Unsere nächsten Reisetermine und Reiseleiter Falko leistet direkte Unterstützung

Wenn die Erde bebt, dann sind die Götter verstimmt, so der Glaube der meisten Naturvölker dieses Planeten. Auf Lombok, der Nachbarinsel Balis in Indonesien, scheint sich diesmal bei den Göttern und Dämonen besonders viel angestaut zu haben. Zu oft und zu heftig wackelte die Erde in den letzten sechs Wochen. Auch unsere Reise in die Region ist davon betroffen. Der Vulkan Rinjani ist bis auf Weiteres gesperrt – die Infrastruktur auf der Insel ist vor allem im Norden schwer getroffen. Unser Reiseleiter Falko ist nicht vor Ort, steht aber im engen Kontakt mit den Freunden und Partnern auf Lombok. Zahlreiche Todesopfer sind zu beklagen, Häuser, das ganze Hab & Gut der Einheimischen sowie viele Straßen und öffentliche Gebäude sind teilweise zerstört oder schwer beschädigt.

Unsere ausgebuchte Reise im November wurde umgeplant und findet nun mit allen Teilnehmern als Bali-Flores-Reise statt. Die Insel Flores ist mehr als ein Ersatz und bietet mit ihrer ausgeprägten Flora und Fauna viele Möglichkeiten der aktiven Erholung. Mit den Komodo-Waranen ist ein besonderes Highlight auch aktiv als Wanderung zu erkunden.

Um die Lage auf Lombok besser einschätzen zu können, und nicht zuletzt, um die Möglichkeiten für ein Bereisen der Insel im nächsten Jahr zu prüfen, nimmt sich Falko im Vorfeld unserer Gruppenreise ca. eine Woche Zeit, um nach Lombok zu reisen und die Lage vor Ort zu bewerten. Zudem wird er direkte Hilfe leisten, um die schwer gebeutelten Menschen beim Wiederaufbau und Neuanfang zu unterstützen. Falko hat eine private Spendenaktion ins Leben gerufen. Er verspricht sich davon vor allem direkte finanzielle Hilfe für die ärmsten und am schlimmsten getroffenen Menschen im Norden der Insel. Ohne administrativen Aufwand und ohne zusätzliche Reisekosten können die Spenden zu 100% weitergegeben werden.

Wenn Sie zu Falkos Unterstützungsarbeit beitragen möchten, können Sie gern zugunsten der Erdbeben-Opfer spenden. Jeder Euro zählt! Vielen Dank.

Spendenkonto
Falko Flämig
IBAN: DE52 8505 0300 4121 1816 17
BIC: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: „Erdbeben Lombok“

Mit dem Wunsch, dass sich die Lage für die Menschen schnell bessert und die Götter ein Einsehen haben und Ruhe geben, wird Ihre Hilfe durch Falkos Vorortbesuch direkte Wirkung haben. Wir werden spätestens in unserem Dezember-Newsletter darüber und über die Ausrichtung unserer Reise für 2019 berichten.

Informationen zur Reise finden Sie hier:
www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO02

Auf den Spuren Hồ Chí Minhs – haben Sie’s gewusst?

Kennen Sie das Mysterium um Hồ Chí Minhs Sterbedatum? Der vietnamesische Revolutionär und spätere Präsident Hồ Chí Minh starb am 02.09.1969 – also vor etwas mehr als 49 Jahren. An diesem Tag wird in Vietnam aber traditionsbewusst die Unabhängigkeit von Frankreich und Japan im Jahr 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg gefeiert. Daher verlegte die kommunistische Führung das Todesdatum Hồ Chí Minhs auf den 03.09.1969.

In den 80er Jahren korrigierte man das Sterbedatum schließlich offiziell auf den 02.09.1969. Noch heute kann man den Präsidenten in seinem Mausoleum besuchen. Dies geht streng bewacht und mit einer für Asien eher ungewohnten Ordnung vonstatten, Fotografieren ist dabei verboten.

Doch Vietnam hält neben einigen Kuriositäten auch unbeschreiblich schöne, abwechslungsreiche Landschaften, herzliche Menschen und vor allem kulinarische Köstlichkeiten bereit und ist damit stets eine Reise wert!

Den letzten verfügbaren Reisetermin in der Herbstsaison 2018 möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Auf unserer Klassiker-Tour, in Kombination mit den atemberaubenden Kulturschätzen Angkor Wats in Kambodscha sind vom 17.11.18 bis 08.12.18 noch einige Plätze frei – alle unsere weiteren Vietnam-Reisetermine sind bereits ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also!
Hier geht’s zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/VUK11