Annapurna Circuit Trailrun 2020 – die Vorbereitungen laufen!

Ideale Balance zwischen körperlicher Herausforderung und mentaler Ruhe

Schon 15 Teilnehmer/innen haben sich für unseren Annapurna Circuit Trailrun 2020 angemeldet. Das freut uns sehr. Somit sind nun noch genau 5 Reiseplätze frei.

Es ist eine Reise für ambitionierte Läufer und Läuferinnen, welche einen Halbmarathon ohne allzu große Anstrengungen laufen können. Beim Annapurna Circuit Trailrun geht es nicht darum, der oder die Schnellste zu sein, vielmehr, dass Sie in Ihrem Wohlfühltempo eine der bekanntesten Trekkingrouten der Welt laufen.

In der Annapurna Conservation Area offenbaren sich mit unzähligen Gletschern sowie hunderten fünf-, sechs- und siebentausend Meter hohen Bergen die Urgewalten unserer Erde. Dieser Etappen-Trailrun führt Sie durch das tiefste Einschnittstal und den größten zusammenhängenden Rhododendronwald der Welt: eine Region, gespickt mit landschaftlichen und kulturellen Superlativen sowie einer einzigartigen Flora & Fauna.

Nepal war stark vom Lockdown betroffen. Doch es tut sich was. Touristenvisa können wieder beantragt werden und das Land bereitet sich auf den Tourismus im Herbst vor. Somit können wir diese Reise mit viel Optimismus vorbereiten.

Alle Infos zum Annapurna Circuit Trailrun 2020 finden Sie unter: www.schulz-sportreisen.de/NEP22

Im Hohen Norden läuft’s! Tallinn- und Reykjavik-Marathon – das wird!

Als eines der ersten Länder öffnete Estland bereits am 1. Juni seine Grenzen und aktuell ist die erste schulz aktiv reisen-Wandergruppe nach der Pandemie unterwegs auf unserer Naturreise über die estnischen Ostseeinseln. Das macht uns natürlich jede Menge Mut und Hoffnung auf die Durchführung des Tallinn-Marathons. Auch die Veranstalter des Laufs sind sehr optimistisch, dass am 13. September der Startschuss wie geplant erfolgen kann.

Selbst wenn der Lauf kurzfristig doch nicht stattfinden sollte, werden wir unsere Reise dennoch durchführen und Tallinn und seine wunderschöne Umgebung entlang der Ostseeküste laufend und sportlich aktiv erkunden: ob beim Altstadt-Spaziergang mit einer Kennerin der Stadt oder bei einer Radtour an der Ostsee-Küste auf eine vor Tallinn gelegene Halbinsel, bei der wir alte Sperrgebiete streifen, die heute Naturschutzgebiete sind. Mal wandernd, mal laufend oder per Rad – stets queren wir aktiv Abschnitte der Marathonstrecke. Bestes Briefing also für den Marathontag!

Und nicht zuletzt erwartet Sie mit Tallinn eine moderne, westeuropäisch orientierte Hauptstadt mit einem guten Mix aus Geschichte und jugendlicher Frische samt interessanter Musikszene und exzellenter Küche.

Ebenso gute Nachrichten erhielten wir ganz frisch aus Island vom Veranstalter des Reykjavik-Marathons: auch dieser Lauf im August wird stattfinden! Es wird lediglich minimale Änderungen geben, wie z.B. Starts aus mehreren Startgruppen.

Für beide Reisen gibt es noch Restplätze, bei Island auch für unsere Verlängerungsreise.

Alle Infos zu den Reisen unter:
Tallinn Marathon: www.schulz-sportreisen.de/EST09
Reykjavik Marathon: www.schulz-sportreisen.de/ISL10

Coming soon: schulz-Trailrunning-Serie

Trailrunner und Laufsportfreunde aufgepasst: da es auf absehbare Zeit – zumindest für die Sommermonate – schwierig sein wird, sportliche Großveranstaltungen, wie Marathons durchzuführen, rufen wir kurzerhand die schulz Trailrunning-Serie ins Leben.

Alle vierzehn 8000er erklimmen wir laufend beim Auftakt im Osterzgebirge

Im Mittelpunkt stehen gemeinsame Lauferlebnisse in grandioser Natur auf schönen Trails unseres Landes, die wir besonders gut kennen.
Den Auftakt bildet ein Trail-Wochenende gemeinsam mit Stefan inmitten schönster Osterzgebirgs-Kulisse, bei dem wir alle 14 „Achttausender“ laufend erklimmen.

Weitere Events sind rechts und links des Rennsteigs, rund um den Königssee, im Harz und auf der Halbinsel Darß geplant. In kleinen Gruppen erlaufen wir uns wunderbare Natur.

Unsere Trailrunning-Serie richtet sich an jedermann & jederfrau mit gute Grundkondition und erster Trailrunning Erfahrung. Im Vordergrund steht das Zusammenkommen unter Gleichgesinnten und das gemeinsame Erlebnis. Am Abend wird es gemütlich: gesund essen, locker plauschen und optimistisch planen … 😊.

Alle Infos zum Auftakt im Osterzgebirge unter:
www.schulz-sportreisen.de/DEU80
Termin: 01.08.–02.08.2020 (bereits 2 Buchungen)

NEU: schulz’sches Skimarathon-Triple in Italien

Im Januar 2021 fallen drei grandiose Skimarathon-Events terminlich so optimal, dass uns gar keine andere Wahl blieb, als daraus eine einmalige Kombinationsreise zu gestalten. Unser schulz-Skimarathon-Triple ermöglicht Ihnen die Teilnahme an 3 oder sogar 4 Skimarathon-Events innerhalb von nur 9 Tagen!

Los geht’s mit dem Klassiker von Toblach nach Cortina d’Ampezzo. Hier können Sie am Samstag den Lauf über 42 km klassisch und am Sonntag den Freistil-Wettbewerb (über 32 km) in Angriff nehmen, beide Läufe sind absolute landschaftliche Leckerbissen. Unser Hotel und Basislager des ersten Reiseabschnitts befindet sich zunächst in der nordischen Langlaufhochburg Toblach direkt neben dem Startgarten.

Nach etwas Ruhe und individuellem Training auf den perfekt gespurten Loipen rund um Toblach geht es dann auf die Seiser Alm zum Nachtlauf, dem Moonlight Classic. Glitzernder Schnee im Mondlicht, mit Fackeln gesäumte Loipen und die zauberhafte Winterlandschaft der „Alm“, eingerahmt von den majestätischen Gipfeln der Dolomiten, lassen die Herzen von Langlauffreunden höher schlagen.

Den krönenden Abschluss Ihrer Reise bildet mit dem Marcialonga das längste klassische Skilanglaufrennen in Mitteleuropa. Hier genießen Sie unsere gewohnten Vorteile wie Wachsgarage, Infobriefing vor dem Lauf, Start- & Zieltransfers oder einen beheizten Bus direkt am Startbereich.

Die Anmeldung zu unserem „Dreier“ ist ab sofort möglich.

Alle Infos zur Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/ITA13

Finlandia Hiihto 2021 mit neuer Distanz – 65 km

Start und Ziel des Finlandia Hiihto: die WM-Arena in Lahti

Nach etwas Pech in diesem Jahr und der wegen Schneemangels abgesagten Wettbewerbe wartet der Finlandia Hiihto in der finnischen WM- und Weltcupstadt Lahti 2021 mit einer neuen Distanz auf. Erstmals werden die Hauptläufe sowohl im klassischen als auch im freien Stil über 65 km durchgeführt.

Somit erwartet die Athleten eine ganz besondere Herausforderung auf der ohnehin schon recht anspruchsvollen Strecke. Zudem werden aber auch Distanzen über 32 und 20 km angeboten.

Start und Ziel der Wettbewerbe befinden sich direkt in der WM-Skiarena mit ihren berühmten drei Sprungschanzen, und unser zentral gelegenes Hotel (mit extra aufgestelltem Wachscontainer!) liegt gegenüber des Bus- und Zugbahnhofes, ca. 10 Fußminuten vom Skistadion sowie den angeschlossenen Loipen entfernt. Seit vielen Jahren sind wir jeweils mit einer Gruppe von etwa 15 bis 20 Skifreunden (und BegleiterInnen) beim Finlandia Hiihto vor Ort und freuen uns nun auf 15 km Verlängerung im Jahr 2021.

Alle Infos unter: www.schulz-sportreisen.de/FIN21

Neue Normalität? Was Corona mit dem Reisen macht …

Wie ein Krake streckte Corona seine Tentakel in alle Lebensbereiche – das war für alle in den letzten Monaten eine außergewöhnliche und noch niemals dagewesene Situation. Was die gesamte Menschheit auf fast allen Kontinenten heimsuchte, war uns völlig fremd und sorgte deshalb in vielen Ländern für sehr strikte Maßnahmen und teils für einen bis heute in einigen Ländern andauernden Lockdown.
In Deutschland hat uns der Alltag (fast) wieder, Corona blieb. Mit zunehmendem Wissen über das Virus haben wir gelernt, damit umzugehen und uns zu arrangieren – das Leben hat uns zurück, und das ist gut so. Trotz vieler uns anfangs unliebsamer neuer Verhaltensweisen sind es am Ende gar nicht so viele und komplizierte Dinge, die wir zur eigenen Gesundheit und der unserer Nächsten beachten müssen. Wir brauchen also die Suppe nicht heißer essen, als sie gekocht wird, auch wenn uns der notwendige Abstand im Umgang mit Eltern, Freunden, Nachbarn durchaus schwer fallen mag. Mund-/Nasenschutz in öffentlichen Bereichen, Bus und Bahn und gute Handhygiene sind die grundlegenden Elemente, um uns selbst und andere Menschen zu schützen. Und mit nüchternem Blick darauf lässt sich auch entspannt reisen: Naturverbundenes, aktives Unterwegssein, viel frische Luft, gesundes Essen, ab und zu vielleicht ein guter Tropfen und Frohsinn unter Gleichgesinnten – das können wir dem Coronavirus entgegensetzen.

Aller Anfang ist schwer, und so ist es gerade keinem Land aufgrund der ganz eigenen Corona-Historie zu verübeln, wenn es mit jeweils eigenen Regeln versucht, „Normalität“ für die eigene Bevölkerung und für die Besucher herzustellen, die in den Startlöchern stehen für den ersehnten Tapetenwechsel beim Erkunden eines fremden Landes. Solidarität und Selbstverantwortung aller Akteure sind die besten Voraussetzungen für gelungene und gesunde Reisen. Egal, wo es uns hinzieht: mit den uns schon bekannten Grundregeln sind wir bestens auf Reisen beraten.

Das Laufen bekam während des Lockdowns eine ganz neue Dimension – zahlreiche neue Anhänger gewann es sowieso. Mit der Absage des Rom-Marathons begann für uns der sportliche Lockdown, und ihm folgten viele, viele weitere Sportevents bis hin zum populären Medoc-Marathon, die bekanntlich längste Weinprobe der Welt. Sportevents bringen Menschen zusammen – das ist es ja, was ein solches Ereignis ausmacht. Gemeinsam fiebern, gemeinsam kämpfen, gemeinsam über die Ziellinie … Corona entzog den großen Sportevents den Rahmen, denn große Menschenansammlungen sind nun einmal die „Keimherde“ für COVID-19. Und so sind an die Umstände angepasste Konzeptionen gefragt, wie sie u.a. der Swissalpine 2020 für sich gefunden hat, um diesem Traillauf-Event in diesem Jahr eine Chance zu geben. Auch unsere neue Traillauf-Serie, beginnend im August, setzt auf Laufspaß in der Natur und in kleiner Gruppe. Die Natur schenkt uns viel Raum für Abstand, und dennoch erleben wir Sport gemeinsam, genießen und haben Freude dabei.

Mit Blick auf unsere Laufsport-Reisen setzen wir auf Reykjavik und Tallinn. Island und Estland sind gerade auch die beiden Länder, in denen wir nach dem weltweiten Lockdown wieder mit unseren Wandergruppen unterwegs sind. Viele offene Grenzen seit dem 15. Juni einerseits, viele verschiedene Hygieneregeln in unseren Reiseländern andererseits: wir werden (Sport-)Reisen in jene Länder realisieren, deren Hygienevorschriften uns umfänglich bekannt sind und die durch unsere Partnerhotels, Agenturen vor Ort, Reiseleiter und zahlreiche andere Akteure gewährleistet werden können. Mit zunehmender Erfahrung in der sich wieder drehenden Reisewelt werden sehr wahrscheinlich die Länder ihre Regelwerke anpassen und im besten Fall Stück für Stück zurückfahren, wenn die Situation dies zulässt. Und so können wir mit der „Normalität Corona“ dennoch die Welt in ihrer Einzigartigkeit und Schönheit erkunden. Sportlich bleibt es abzuwarten, ob und in welcher Form größere Events wieder ohne Risiko durchgeführt werden können.

Je nach aktuellem Stand lassen wir Sie auf unserer Website wissen, in welche Länder wir unter welchen Bedingungen reisen können und wie sich die Organisatoren der sportlichen Events aufgestellt haben. Bei unseren Natur- und Erlebnisreisen blicken wir mit viel Zuversicht neben Deutschland, Estland und Island nach Finnland, natürlich auf den Alpenraum, auf die Kanaren, Azoren und Algarve, nach Kreta, Italien, Polen, Montenegro, Madeira, Korsika, Costa Rica, Tansania und auf die Seychellen … Sportlich starten wir nun durch mit unserer Traillaufserie, beginnend im Osterzgebirge, und setzen auf den Reykjavik-Marathon im August (COVID-19-Test bei Einreise in Island).

Aufbruchstimmung macht sich breit und wir machen uns startklar, um mit Ihnen baldmöglichst wieder laufend unterwegs zu sein.