„Verrückt!“ – das dachten wir uns auch …

Holger Schmidt & Tell Wollert beim Transalpin Run 2013

Holger Schmidt & Tell Wollert beim Transalpin Run 2013

… als wir uns – nach etwas Bedenkzeit – für den diesjährigen Jubiläums-„Transalpin Run“ anmeldeten. Wir, das sind Tino und Ines vom Team schulz sportreisen. Inzwischen ist unsere Registrierung schon wieder einige Monate her; zum damaligen Zeitpunkt labten wir uns in den wunderbaren Gedanken, noch genügend Vorbereitungszeit zu haben. Und nun stehen wir zwei Monate vor einer Herausforderung, die wir in solch einem Umfang noch nie bestritten. Vom 30. August bis 6. September, also in 8 Tagen, geht es im Zweierteam in 8 Etappen über die Alpen; ca. 293 Kilometer und etwa 13.700 Höhenmeter im Aufstieg; von Ruhpolding (D) nach Sexten (I).

Das ist kein Pappenstiel ...

Das ist kein Pappenstiel …

Neben der rein körperlichen Herausforderung müssen wir uns mental darauf einstellen, diese 8 Etappen gemeinsam durchzustehen. Gemeinsam vom Start bis zum Ziel, konditionelle Unterschiede aushalten, unterschiedliche Tageshöhen und -tiefen austarieren, gemeinsam kämpfen für ein gemeinsames Ziel: das Durchkommen!

Unser Partnerteam „Dresdner Laufsportladen“, besetzt mit den Haudegen Tell Wollert (laufend aktiv) und Holger Schmidt, werden wir ab und an hinter uns lassen 🙂 … ein Scherz, denn mit diesem Team gehen zwei Transalpin-Run-erfahrene Trail- und Ultraläufer an den Start, die einiges vorzuweisen haben: Holger absolvierte mehrfach die 4-Trails und u.a. den Rennsteig-Ultramarathon. Tell ist ebenso gern beim Rennsteiglauf am Start, nahm mehrfach am Fishermen Strongman Run teil und absolvierte u.a. den Transalpin Run 2012 in 09:13:27 h (8 Etappen, 320 km, 15000 Hm im Auf- und Abstieg).

Aus guten Gründen im Duo unterwegs ...

Aus guten Gründen im Duo unterwegs …

Zwei erfahrene Hasen haben wir somit an unserer Seite und hoffen, dass die wenigen Stunden am Abend nach den Tagesetappen etwas Zeit lassen für den gemeinsamen Blick auf den nächsten Tag mit den wertvollen Hinweisen, die es für ein Durchkommen braucht.

Übrigens halten wir vier noch Ausschau nach einer Begleiterin oder einem Begleiter bzw. einem Begleiterteam, das uns aus logistischer Sicht den Rücken frei hält. Interessensbekundungen, Fragen und Empfehlungen: gern an info@schulz-sportreisen.de.

Sowohl über unseren Sport-Newsletter als auch via Facebook werden wir über diesen besonders alpinen Laufsommer berichten. Wir machen uns nun weiter ans Trainingswerk – in 10 Wochen heißt es „10. Transalpin Run!“

Schreibe einen Kommentar