Sardinien – Erster Vorgeschmack zu den Reisetagen

Abwechslungsreich: die Küsten Sardiniens

Abwechslungsreich: die Küsten Sardiniens

Sardinien steckt voller Überraschungen. Oder wussten Sie, dass auf Sardinien einst das kleinste Königreich Europas existierte. Nein? Und zwar schenkte im Jahr 1836 der damalige König Carlo Alberto von Sardinien aus einer spontanen Laune heraus dem Korsen Giuseppe Bertoleoni die winzige, Sardinien vorgelagerte Insel Tavolara, auf der dieser mit seiner Familie lebte. Bei einem Besuch des Königs begrüßte der Sohn Bertoleonis diesen mit den Worten „Willkommen in unserem Königreich“. Gleichzeitig perplex aber doch beeindruckt ernannte Carlo Alberto die Insel offiziell zum Königreich Bertoleonis. Damit war das kleinste Königreich Europas geboren.

Kulinarische Köstlichkeiten gibt es bereits zu den Reisetagen

Kulinarische Köstlichkeiten gibt es bereits zu den Reisetagen

Genauso abwechslungsreich und spannend wie seine Geschichte ist auch die Natur und Landschaft der Insel. Unsere 10-tägige Wanderreise, die Ihnen viel Zeit zum Entspannen und Relaxen lässt, führt Sie in die Berge der Ogliastra, an die Costa Verde und die Baia di Chia – und bietet beste Gelegenheit, die „Gesichter Sardiniens“ kennenzulernen. Einen ersten (kulinarischen) Vorgeschmack bringen Marion Schmitz und Lilly Palomba bereits zu den Reisetagen vom 17.01. bis 19.01.14 im Januar mit. Neben sardischen Köstlichkeiten werden die beiden in zwei Vorträgen jeweils am Samstag und Sonntag „ihre“ Insel vorstellen und für all Ihre Fragen am Länderstand zur Verfügung stehen.

Sie haben an diesem Wochenende keine Zeit? Das ist schaden, doch Sie haben noch eine zweite Chance: Im Rahmen der Vortragsreihe Bilder der Erde präsentiert Holger Fritzsche am Samstag, den 11.01.14 die „Trauminsel im Mittelmeer“ auf Schloss Wackerbarth in Radebeul.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA03

Schreibe einen Kommentar