Wandersonntag „Auf eisernen Wegen – Klettersteige“

Klettersteige in der Sächsischen Schweiz: für jeden Anspruch gibt es Routen

Klettersteige in der Sächsischen Schweiz: für jeden Anspruch gibt es Routen

Immer wieder haben Sie, liebe Wanderfreunde, den Wunsch geäußert, einmal ein paar Klettersteige in der Sächsischen Schweiz zu erklimmen. Am 7. April ist es soweit, wir gehen „eiserne Wege“.
Treffpunkt ist – wie meist bei unseren Touren – der Dresdner Hauptbahnhof: Wir starten am Sonntag um 08:15 Uhr unter der großen Anzeigetafel. Bahn und Bus bringen uns ins Kirnitzschtal.

Nach einem kurzen Zustieg erhalten Sie eine kleine Einführung in die Technik des Klettersteigens und dann geht es in den ersten Teil der Häntzschelstiege. Dieser Steig ist komplett saniert und eignet sich perfekt als Einstieg, da er durchgängig mit Stahlseil gesichert ist. Und da wir jetzt schon ein bisschen Erfahrung haben, darf es dann auch etwas schwieriger werden.

Weiter geht es über die wilde Hölle noch einmal hinab und über die etwas schwierigere, weniger gesicherte Zwillingsstiege wieder hinauf. Wer hier lieber zuschauen möchte, kann das natürlich tun. Gemeinsam erreichen wir dann von der Häntzschelstiege den Gipfel der Affensteine. Den Abschluss bildet schließlich das Wanderstück über den Reitsteig des Großen Winterberges, dort haben wir uns dann eine ausgiebige Einkehr verdient.

Wie wäre es mit dieser Herausforderung? Die Tour ist schwierig, körperliche Fitness, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzungen. Aber auch ohne Klettersteigerfahrung können Sie uns auf unserer Tour begleiten. Und am Ende des Tages haben Sie bereits die ersten Erfolge zu verbuchen …

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU09

Schreibe einen Kommentar