Eine besondere Empfehlung für alle (Trail-)Läufer

Eine Herausforderung für Geübte: der Kasbek-Marathon

Eine Herausforderung für Geübte: der Kasbek-Marathon

Es ist soweit: Mit den ersten Sonnenstrahlen klopft die Laufsaison an die Tür. Erste Stadt- und Crossläufe warten auf die Laufsüchtigen und die, die sich mit bewegten Beinen anfreunden wollen. So erlebt der Mannschaftscrosslauf (Prießnitzgrund) in unserer Dresdner Heimat am 8. April sein 100. Jubiläum, der Oberelbe-Marathon vermeldete bereits im Februar seine 1000. Anmeldung auf der Marathondistanz und liegt aktuell bereits bei mehr als 3400 Anmeldungen über alle Distanzen.

Bei der Fülle regionaler, nationaler und internationaler Läufe tut es gut, seine Vorhaben zu planen und das Training in Angriff zu nehmen. Auch wir sind wieder bei zahlreichen Lauf-Events vertreten und gehen natürlich selbst an den Start. Ob Oberelbe-Marathon, Darß-Marathon, White Nights Marathon in St. Petersburg u.v.a.m. – einer hat es uns besonders angetan: der Kasbek-Marathon in Georgien!

Vor der Kulisse des 5047 m hohen Berges Kasbek und faszinierender Bergwelt verlaufen sowohl die Marathon- und Halbmarathondistanz als auch der 8 km-Lauf auf Höhen zwischen 1800 m und 2300 m. Zwischen Dörfern, Hügeln und Tälern auf schmalen Straßen und Bergpfaden, „begleitet“ von Rindern und Schweinen und angefeuert von den Dorfbewohnern (die auch gern mal ein Schnäpschen reichen), erlebt man einen einmaligen Lauf.
Gespickt ist unsere Reise (in der Langvariante) mit Wanderungen und Begegnungen in Weinanbaugebieten und natürlich in der Bergregion des Kaukasus. Einerseits ist sie damit auch für Begleitpersonen sehr interessant – andererseits wird so für für beste Akklimatisierung gesorgt. Ein läuferisches Vorhaben, das sich lohnt!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GOG11

Schreibe einen Kommentar