Warum gerade… Südafrika?

Ohne Zweifel ist Südafrika das beliebteste Reiseziel des Kontinents! Die meisten Afrika-Neulinge zieht es zuerst nach Südafrika. Aber selbst eingefleischte Afrika-Fans kehren immer wieder in dieses Land zurück. Beim Blick auf die Landkarte überrascht dies – ist es doch das am weitesten entfernte Land Afrikas. Was also begeistert Südafrika-Reisende?

Warum gerade … Südafrika?

Natürlich gibt es ganz offenkundige Gründe hierfür: die beste Reisezeit für einen Urlaub in Südafrika reicht von Oktober bis Ende April. Wenn es also in Europa ungemütlich wird, beginnt auf der Südhalbkugel der Sommer – und das südliche Afrika ist die einzige Region weltweit, die hierfür ohne Zeitverschiebung zu erreichen ist.

Viele Safari-Reisende erhoffen sich ein solches Motiv.

Viele Safari-Reisende erhoffen sich ein solches Motiv.

Dann gibt es natürlich noch den berühmten Krüger-Nationalpark, Inbegriff spektakulärer Safaris und Heimat der „Big Five“: Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Kaum ein Afrika-Neuling, der diese nicht auf seiner Reiseroute sehen möchte.

Doch darüber hinaus hat das Land am afrikanischen Südkap noch deutlich mehr zu bieten. Umspült vom Indischen und Atlantischen Ozean, verfügt Südafrika über eine Landschaftsvielfalt, wie sie in keinem anderen Land der Welt zu finden ist. Jenseits der Savannenlandschaften des Krüger-Nationalparks locken dichter Primärregenwald neben kargen Wüsten, mediterrane Hügellandschaften neben schroffen Gebirgen und über 1000 Meter hohe Tafelberge sowie wellenumtoste Steilküsten neben Sandstränden und Mangroven-Landschaften. Die Möglichkeiten, gerade für Aktivreisende, sind enorm!

Kapstadt - die Metropole am anderen Ende der Welt

Kapstadt – die Metropole am anderen Ende der Welt

Vor einigen Jahren habe ich das Glück gehabt, für mehrere Monate in Kapstadt zu leben. Doch Western Cape, die Region rund um Kapstadt, habe ich fast nie verlassen. Wanderungen aller Schwierigkeitsstufen von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen, Fahrradtouren, Kanu- und Kajaktouren, Tierbeobachtungen, Surfkurse und vieles mehr haben einfach all meine (damals doch recht reichliche) Freizeit ausgefüllt.

Das Western Cape ist nur eine von insgesamt neun Provinzen – alle mit ihrem ganz eigenen Charakter, aber immer mit einer ähnlichen Vielfalt an Aktivangeboten. Der Staat hat dieses Potential erkannt und fördert es beispielhaft: Große Teile des Landes stehen unter Naturschutz. Ein enges Netz meist familiengeführter Unterkünfte (in allen Komfortklassen) sowie wirklich professionelle Guides ermöglichen ein wahrhaft intensives Naturerlebnis. Und genau das passt zu unserer „schulz aktiv“-Reisephilosophie.

Südafrika ist das wirtschaftlich am stärksten entwickelte Land des Kontinents. Aufgrund des breiten Angebotes haben sich hier ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie eine hohe Qualität entwickelt – sei es bei Unterkünften, Fahrzeugen, Fahrrädern oder Guides. Dies ermutigt natürlich Besucher, neben den weltberühmten Sehenswürdigkeiten auch einmal die versteckteren Nationalparks oder Aktivitäten zu probieren. Und es erklärt, warum Südafrika-Reisende oft ein zweites oder drittes Mal zurückkommen. In einem Urlaub ist diese Vielfalt unmöglich zu schaffen!

Auf unserer Multiaktiv-Reise werden viele Etappen mit dem Fahrrad zurück gelegt.

Auf unserer Multiaktiv-Reise werden viele Etappen mit dem Fahrrad zurück gelegt.

In Südafrika lässt sich fast jede „Outdoor-Lust“ befriedigen, was sich natürlich in unseren Reisen widerspiegelt. So können Sie selbst entscheiden, ob Sie zuerst auf unseren Klassiker-Reisen die Highlights des Landes (Quer durch das Land am Kap) und des gesamten südlichen Afrikas (Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen) erkunden, oder ob Sie eine Region wirklich facettenreich (Multiaktiv rund um Kapstadt, Fuß-Safari im Greater Kruger Nationalpark) bereisen möchten.
Sind Sie laufbegeistert und suchen die Herausforderung? Der Kapstädter Ultra- (und Halb-)Marathon „Two Oceans“ findet am 04.04.15 statt.

Aber last, but not least sind es die Menschen, die Südafrika einzigartig machen. Kaum ein anderes Land der Erde ist heute so multikulturell. Ein Spaziergang durch Kapstadt, der „Mother City“ zeigt dies eindrücklich. Sicherlich sind noch heute, 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid, große soziale Probleme und Spannungen zu bewältigen. Doch ist das Land dynamisch und seine bewegenden Lebensgeschichten sind ein Vorbild nicht nur für afrikanische Länder.

Ich jedenfalls versuche regelmäßig in Südafrika unterwegs zu sein. Nicht nur um neue Reisen zu erkunden, sondern auch ganz privat – sei es ein Pferdetrekking in den Drakensbergen oder eine Fußsafari im Grenzgebiet zu Mosambik. Pläne für den nächsten Aufenthalt gibt es genug …

Alle Südafrika-Reisen: www.schulz-aktiv-reisen.de/Südafrika

Schreibe einen Kommentar