Die „semana dos baleeiros“ auf den Azoren

Wanderweg entlang der Steilküste von Flores

Wanderweg entlang der Steilküste von Flores

Jedes Jahr Ende August feiern die Azoreaner die „Semana dos Baleeiros“, die Woche der Walfänger, mit einem bunten Programm. Die Wander- und Vulkaninsel Pico ist das Zentrum der Feierlichkeiten.

Mitten im Atlantik gelegen, sind die Küsten der Azoren seit Jahrhunderten Anlaufpunkt für Wale auf ihren saisonalen Wanderungen zwischen kühleren und wärmeren Gewässern. Bis zu 25 verschiedene Walarten lassen sich hier beobachten – unter Ihnen Pottwale, Schwertwale und Buckelwale.

Bis in die 1970er Jahre war der Walfang der wichtigste Wirtschaftszweig des Landes. Auf nahezu allen Inseln der Azoren begegnet man Hinterlassenschaften aus dieser Zeit, die nun für friedlichere Zwecke genutzt werden: beispielsweise werden die zahlreichen Walausgucke an besonders ausgesetzten Stellen der Steilküsten nun zur Steuerung der Walbeobachtungstouren genutzt, eine ehemalige Walfabrik in Pico wurde zum Museum umgebaut.

Noch heute prägt der Walfang die Kultur der Azoren. Eine Woche im Jahr, während der „Semana dos Baleeiros“ – der Woche der Walfänger –, wird das historische Erbe des Walfangs mit einem bunten Programm gefeiert. Zahlreiche Konzerte, Veranstaltungen und Umzüge finden dieses Jahr vom 20. bis 26. August quer über den Archipel verteilt statt.

Die Wanderinsel Pico mit dem gleichnamigen Bilderbuch-Vulkan als höchste Erhebung Portugals (2351 m) und vor allem der kleine Hafenort Lajes waren das Zentrum des Walfangs. Hier finden alljährlich die größten Feste statt. Höhepunkt der azoreanischen Semana dos Baleeiros ist eine Regatta historischer Walfängerboote in Lajes.

Doch Ende August locken nicht nur alte Walfänger und diverse Feiern auf die Inseln. Gerade wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt und die Temperaturen wieder milder werden, kommt die perfekte Zeit zum aktiven Erkunden dieses Wanderparadieses. Über viele Jahrtausende schufen Vulkane extrem vielseitige, teils schroffe Inseln, die dank der fruchtbaren Erde und des feuchten Klimas urwüchsig grün sind. Schmale Pfade mit grandiosen Ausblicken führen an Bergkämmen und hohen Steilklippen entlang zu verwunschenen Kraterseen, heißen Quellen und geschützten Meeresbuchten. Dort ist im September vom Trubel der Hochsaison kaum noch etwas zu spüren und das verdiente, erfrischende Bad wird zum Genuss.

Unsere Sommertouren auf die Azoren sind so gut wie ausgebucht, doch ab Ende August haben wir auf folgenden Reisen noch Plätze für Sie frei:

Während unserer 4-Insel-Reise mit Abfahrt am 17.08.2014 werden wir während der „semana” direkt in Lajes sein. Selbstverständlich wird das ein oder andere Konzert traditioneller und auch moderner azoreanischer Musik besucht. Zudem besteht die Möglichkeit, eine Ausfahrt mit einem der traditionellen Walfangboote zu machen.

Schreibe einen Kommentar