PATAGONIEN – Reise zum rauen Ende der Welt mit Susanne Mädler

DCHI_Maedler_III_108
Der Nationalpark „Torres del Paine“ gehört ohne Zweifel zu den eindrucksvollsten und schönsten der Erde. Tauchen Sie ein in die urwüchsige Region, die nicht umsonst „fin del mundo“, das „Ende der Welt“ genannt wird: tiefblaue Seen, imposante Berge, kalbende Gletscher, gewaltige Eisberge, gelb leuchtende Steppen und endlose Weite.

Die Idee zu dieser Reise kam 2004 von Susanne Mädler, die nach ihrem Abitur für 4 Jahre durch Südamerika reiste und in Patagonien ihre zweite Heimat fand. Im Nationalpark Torres del Paine arbeitete sie als Guide für Trekkingtouren, Gletscherwanderungen, Eiskletter-, Kayak- und Reitausflüge. Diese Arbeit bot ihr die Möglichkeit, die einmalig schöne und raue Natur täglich neu zu erleben und die Menschen und ihren Alltag kennen zu lernen.
D13
Im November 2005 führten wir diese Reise erstmalig mit großem Erfolg durch. Während ihres Tourismus-Studiums in Görlitz übernahm Susanne seitdem in den Semesterferien die Reiseleitung zum rauen, aber faszinierend schönen Ende der Welt. Die Leidenschaft für Patagonien und deren gastfreundliche Menschen ist für Susanne bis heute ungebrochen und wird sie immer wieder in „ihr“ Patagonien zurückführen.
In den letzten Jahren konnte sie die Reiseleitung nur noch selten übernehmen, da sie in Deutschland beruflich eingespannt war. Deshalb freuen wir uns besonders, dass Susanne wieder das Fern-/Heimweh nach Patagonien gepackt hat und sie unsere Gruppen im November 2013 und Februar 2014 durch Patagonien führt. Lassen Sie sich von ihr für diesen einmalig schönen Landstrich begeistern!

Auszug aus einem Reisebericht:

„… dass Sie [schulz aktiv reisen] mit Susanne den besten Guide in ganz Patagonien haben. Sie kennt sich nicht nur sehr gut aus, sie ist unglaublich euphorisch, enthusiastisch, kann gut improvisieren, begeistert die Leute und kommt mit allen gut klar.“

Highlights der Reise:

  • Zwei mehrtägige mittelschwere Trekkingtouren in Patagonien
  • Einmalige Naturerlebnisse in den wohl schönsten Nationalparks Südamerikas
  • 5-tägige Trekkingtour im Nationalpark Torres del Paine
  • Wanderung ins schönste Tal des Nationalparks, das Valle Francés
  • Eistrekking und Mini-Eiskletterkurs auf dem Grey-Gletscher
  • 3-tägige Kajaktour auf dem Río Serrano (auch für Anfänger geeignet) zum Serrano- und Balmaceda-Gletscher
  • Bootsfahrt auf dem Ultima-Esperanza-Fjord bis Puerto Natales
  • 3-tägiges Trekking zum Fuße des imposanten Fitz Roy und Cerro Torre
  • Sehr gute Verpflegung inkl. typisch chilenischem Grill-Abendessen auf einer Estancia
  • Örtliche, spezialisierte Berg- und Kajakführer

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/CHI05

Schreibe einen Kommentar