Sibiu und Siebenbürgen entdecken

Landschaft Siebenbürgen

Typische Landschaft in Siebenbürgen

Mitte Juli startet wieder eine volle Gruppe nach Rumänien, um das unvergleichliche Siebenbürgen zu entdecken. Hier im Land heißt diese Region Transsilvanien, was übersetzt heißt „das Land hinter den Wäldern“. Und dichte Wälder gibt es hier reichlich. Dazwischen liegen immer wieder Felder auf denen die Bauern oftmals noch mit ganz traditionellen Geräten zu Werke gehen, Männer und Frauen die Ernte auf den Pferdewagen aufladen und im Herbst das Heu auf charakteristische Schober aufgestapelt wird. Bei einer Fahrt (z.B. mit dem Rad) oder einer Wanderung lassen sich die Landschaften am besten erleben: Wie schön ist es doch anzuschauen, wenn zwischen den flachen Hügeln des Geländes oder den schroffen Felswänden der Karpaten ein kleiner Ort auftaucht – oft „markiert“ ein Kirchturm das nächste Dorfzentrum. Diese Vielfalt lockert das Landschaftsbild auf und gestaltet es äußerst abwechslungsreich.

Mitten in Siebenbürgen liegt Hermannstadt, in der Sprache des Landes „Sibiu“. Wer in die Hauptstadt der Region kommt, erblickt eine Stadt mit Charme, die sich mit westlichen Städten messen kann. Nicht umsonst war Sibiu bereits 2007 Kulturhauptstadt Europas. Einige Eindrücke der Stadt kann der Interessierte in nachfolgendem Video gewinnen:

In diesem Jahr gibt es nur noch zwei Mal die Möglichkeit, das reizvolle Siebenbürgen, seine Hauptstadt Sibiu und viele weitere Orte mit ihren historischen Kirchenburgen, Klöstern und nicht zuletzt den aufgeschlossenen Menschen zu erleben:

  • 11.08. – 25.08.12
  • 08.09. – 22.09.12

Das Herz Rumäniens – Natur und Kultur Siebenbürgens

Schreibe einen Kommentar