Baikal Ice Marathon: Begrenzte Teilnehmeranzahl = limitierte Startplätze

Alljährlich macht sich unsere kleine gespannte Läufergruppe (max. 14 Teilnehmer) im März auf den Weg zum Baikalsee. Und alle kehren fasziniert zurück. Das Rezept dafür ist ganz natürlich: der Baikal und seine Aura, die in der winterlichen Ruhe und Gediegenheit derart beeindruckt, dass man „hin und weg“ ist. Spätestens zum Lauf weicht die innere Ruhe; Adrenalin kommt auf, denn die Vorstellung, auf einem zugefrorenen See einen (Halb-)Marathon zu absolvieren, ist einmalig und unverwechselbar. Mutter Natur ist stets für Überraschungen zu haben und so kann der Wind zum Freund oder unliebsamen Begleiter werden, Schneeverwehungen können einen kleinen Kraftakt erfordern … doch das besondere Gefühl, ganz ohne Samba und Paukenschläge, nur den eigenen Atem hörend dem Ziel näher zu kommen, macht das Lauferlebnis Baikal einmalig!

Sie möchten diese winterliche Herausforderung angehen? Nicht lange zögern – Ihre Entscheidung benötigen wir bereits bis Mitte November! Zusätzlich ist für die Marathon- und Halbmarathondistanz eine mind. zweimalige Wettkampfteilnahme innerhalb der letzten 12 Monate über die jeweilige Distanz durch Ergebnislisten nachzuweisen. Dieses Laufevent ist zwar weder extrem noch hardcore, doch verlangt es mehr Kraft und Ausdauer ab, als bei konventionellen Marathons auf flacher Strecke und normalen klimatischen Bedingungen. Daraus resultiert auch die Anforderung, kürzlich absolvierte Läufe zu belegen.

Und Ihre „bessere Hälfte“ muss nicht zu Hause bleiben – unsere Reise hat echten Erlebniswert :-), auch für Nichtläufer!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Quer über den Baikalsee – teils verschneit, teils pures Eis fordern jeden Eisläufer heraus ....

Quer über den Baikalsee – teils verschneit, teils pures Eis fordern jeden Eisläufer heraus ….

Schreibe einen Kommentar