Sommer schon im Mai – in Süditalien!

Wandern in der kontrastreichen Landschaft des Cilento Nationalparks

Wandern in der kontrastreichen Landschaft des Cilento Nationalparks

Unser Geheimtipp: Wandern im Cilento Nationalpark!

Im Mai, wenn man in Deutschland den Pulli das erste Mal zu Hause lässt, strahlt in Süditalien die Sonne bereits in vollen Zügen. Für Wanderungen ist es gar die schönste Reisezeit: Jetzt steht die Natur noch in voller Blüte, es duftet herrlich nach Kräutern und die Temperaturen sind angenehm warm, aber nicht zu heiß. Warum also nicht den Sommer vorziehen und zum Wanderurlaub nach Süditalien reisen?

Ein echter Geheimtipp ist die Region des Cilento: Touristisch relativ unbekannt, überzeugt die Region südlich von Neapel mit unberührter Natur und abwechslungsreicher Mittelgebirgslandschaft bis 1800 m Höhe, gespickt mit Naturphänomenen und kulturellen Schätzen. Sanfte Berghänge, schroffe verkarstete Bergkuppen, tiefe Flusstäler, Höhlen und Grotten – die geologische Geschichte hat im Cilento auf engem Raum eine bunte Vielfalt an Naturphänomenen hervorgebracht. An der Küste locken malerische Steilküsten zum Wandern und türkis-blaues Meer zum Baden. Zu Recht wurde ein Großteil der Region 1991 zum Nationalpark und einige Jahre später auch zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ein wahres Wanderparadies, welches sich touristisch noch im Schlummer befindet und deshalb unter Wanderern ein echter Geheimtipp ist.

Auf der Cilento-Wanderreise unternehmen Sie mittelschwere bis technisch anspruchsvolle Wanderungen: Ob hinauf zum Monte Cocuzzo (1387 m), entlang der malerischen Steilküste Kampaniens, durch den Canyon Valone del Marcellino oder zur Höhlenkirche des Erzengels San Michele – die Wanderungen im Cilento sind alles andere als langweilig und halten auch kulturelle Highlights bereit.
Hierzu zählen natürlich auch die kulinarischen Abstecher: Hausgemachte Pasta bei Zio Filomena, original Holzofenpizza da Mario oder eine Verkostung von Macchia-Honig direkt bei einer Imkerfamilie – in kleinen ausgewählten Restaurants und bei Produzentenbesuchen kommen Sie in den Genuss der ursprünglichen cilentanischen Küche.
Das exklusive Sahnehäubchen dieser Reise ist Ihre Unterkunft: Sie übernachten in einem Palazzo aus dem 15. Jahrhundert, der sich noch heute in Familienbesitz befindet. Hier residieren Sie wie einst die Barone und werden mit hausgemachtem Essen verwöhnt.

Da die maximale Teilnehmerzahl auf dieser besonderen Wanderreise auf 7 Personen begrenzt ist, ist frühes Buchen empfehlenswert. Der erste Reisetermin für 2015 ist bereits ausgebucht! Zum Pfingsttermin (22. bis 31. Mai) sind noch Plätze verfügbar. Weitere Termine werden im Juni, September und Oktober angeboten.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA07

Kulturinteressierten Wanderliebhabern ist auch die weiter südlich gelegene Mittelgebirgsregion Basilikata zu empfehlen. Die Genussvolle Wanderreise nach Apulien begeistert vor allem mit kulinarischen Ausflügen.

Schreibe einen Kommentar