Magisches Westafrika

Verehrung der Ashanti-Könige

Verehrung der Ashanti-Könige


Sie möchten intakte traditionelle Kulturen, bekannte Musik- und Kunstformen, farbenfrohe Festivals, Maskentänze und ein schillerndes Mosaik aus ethnischen Gruppen erleben? Dann reisen Sie mit uns nach Westafrika, denn hier werden Sie fündig!

Unsere Reise Magisches Westafrika führt durch drei interessante Länder Westafrikas – Ghana, Togo und Benin – und zeigt Ihnen das faszinierende Zusammenspiel von Glauben, Riten und Gebräuchen. Dabei erleben Sie traditionelle religiöse Feste der verschiedenen Volksstämme dieser Region auf dem Gelede-Fest in Benin oder dem Akwasidae-Festival in Ghana.

Das Gelede-Fest ist das traditionelle Festival der Volksgruppen Fon und Yoruba im Süden von Benin. Es ist der Kult für die Große Mutter Erde, der von der gesamten Gemeinschaft gefeiert wird, um für Fruchtbarkeit des Menschen und der Umwelt zu bitten. Bei dem Fest werden geschnitzte, bunt bemalte Masken getragen, die entsprechende Charaktere symbolisieren. Die Aufführungen sind eine interessante Mischung aus Straßentheater und magischem Ritual.

Das Akwasidae-Festival findet alle 42 Tage an einem Sonntag statt und hat eine große spirituelle Bedeutung. Während der Rituale drückt der Ashanti-König in festlicher, goldener Kleidung seine Ehrerbietung vor den verstorbenen Königen aus. Im Rahmen dieser Zeremonie wird die Geschichte der Ashanti durch Geschichten erneuert. Somit trägt dieses Fest zur Bewahrung von Geschichte und Tradition bei.

Auf unseren Reisen im August 2013 finden sowohl das Gelede-Fest (Reise: 01.08. bis 13.8.) als auch das Akwasidae-Festival (Reise: 22.08. bis 03.09.) statt. Beide Termine sind in der Durchführung gesichert. Gern können Sie die Reisegruppe noch verstärken und sich selbst ein Bild von den prunkvollen Festen der Ashanti machen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GHA10

Schreibe einen Kommentar