Neue Wanderreise: Alpe-Adria-Trail

Blick in die Julischen Alpen

Blick in die Julischen Alpen

Unterwegs auf den schönsten Etappen von den Julischen Alpen bis zur Adria

Jährlich ziehen die Alpen tausende Wanderliebhaber in ihren Bann. So manch einer hat die Alpen auch schon überquert. Doch haben Sie schon einmal vom Alpe-Adria-Trail gehört?

Dieser relativ junge Fernwanderweg führt vom Großglockner in Österreich durch die Julischen Alpen bis zur Adria. Er verbindet bereits bestehende historische Wege und verläuft vorwiegend in nicht-alpinem Gelände. Das Erlebnis der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt in den südlichen Alpen stand bei der Konzeption dieses Weges im Vordergrund, frei nach dem Motto „Wandern im Garten Eden!“ Und so fühlt sich unsere neue Wanderreise auch an: Die schönsten Etappen des Alpe-Adria-Trails vereint in einer Reise! Auf mittelschweren Wanderungen von max. 18 km Länge erleben Sie drei wunderschöne, ganz unterschiedliche Landschaften in Slowenien und Italien.

Der malerische Hafen von Triest

Der malerische Hafen von Triest

Die Reise beginnt in der slowenischen Berglandschaft mit dem smaragdgrünen Wildfluss Soča, kleinen Bergdörfern und malerischen Almen. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Erlebnis: Bei einem Bauern erleben Sie wie Käse und Ricotta traditionell hergestellt werden und können auch selbst Hand anlegen! Nach den schroffen Gipfeln der Julischen Alpen, wird die Landschaft lieblicher und flacher. Die Weinlandschaft Goriska Brda erinnert wahrhaftig an den Garten Eden: Weinreben, Kirschen, Nektarinen und Feigen – alles gedeiht in Hülle und Fülle. Auf kleinen Hügelkuppen ragen reizvolle Dörfer und Städtchen auf, die entdeckt werden wollen. Eine Weinverkostung ist hier natürlich ein Muss! Zum Abschluss lockt die Italienische Adria mit malerischen Steilküstenwanderungen und italienischem Flair. Sie übernachten in Triest, der Stadt der Literaten und des Kaffees, und entdecken mit einem Einheimischen die schönsten Plätze der Stadt. Zum Abschluss besuchen Sie Muggia, den Endpunkt des Alpe-Adria-Trails, und können bei einer kleinen Bootsfahrt entlang der Küste bis nach Triest die Reise ausklingen lassen.

Die kulinarischen Köstlichkeiten der jeweiligen Regionen sind natürlich stets Programm: Ob abends bei einer deftigen Brotzeit auf der Alm oder einem feinen italienischen Essen in Triest – die regionalen Küchen Sloweniens und Italiens, angereichert mit Rezepten aus dem alten Österreich und dem Balkan, können Sie auf dieser Reise ausgiebig genießen.

Den ersten Reisetermin gibt es im Juni, wenn das Wetter in Slowenien schon stabil ist und die Temperaturen auch in den Bergen angenehm warm sind. Ein zweiter Termin findet im September statt.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SLO01

Wer sich für eine klassische Alpenüberquerung interessiert, dem sei die „Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran“ empfohlen, die es in der Komfort-Variante mit Übernachtung im Hotel oder als rustikale Hüttentour gibt.

Schreibe einen Kommentar