Wie geht es weiter mit Mali?

Boureimas Schulprojekt sendet noch einmal ein großes "Danke!!!" an schulz aktiv-Reisegäste, welche dieses Projekt noch immer unterstützen!

Boureimas Schulprojekt sendet noch einmal ein großes „Danke!!!“ an schulz aktiv-Reisegäste, welche dieses Projekt noch immer unterstützen!


Die letzten Nachrichten aus Mali beruhigten mich – und so erweiterte ich meine Afrika-Reise (zu den Bassari im Senegal) um einen Besuch in diesem, von mir sehr geschätzten Land. Zu Pfingsten fuhr ich per Bus quer durch Mali bis zur Hauptstadt Bamako … und fand (fast) den gewohnten Alltag wieder: Boureima, unser langjähriger Reiseleiter, begrüßte mich und gemeinsam durchstreiften wir die Hauptstadt, besuchten unsere Partnerhotels, Fahrer und Guides.

Verstärkte Polizeikontrollen und Stromabschaltungen lassen jedoch spüren, dass noch nicht alles wieder in Lot ist. Es gibt derzeit nicht einen einzigen Touristen, viele Hotels, besonders im Landesinneren, sind geschlossen. Jedoch gab man sich hoffnungsvoll: Die Wahlen sollen Ende Juli stattfinden, die Islamisten seien aus Südmali verjagt, man sei bereit für eine Wiederbelebung des Tourismus.

Pfingstsonntag: Ich bin zu Besuch bei Boureimas Familie

Pfingstsonntag: Ich bin zu Besuch bei Boureimas Familie


Diesen Optimismus wollen wir natürlich auch teilen – können aber unsere Mali-Reisen erst dann wieder aufnehmen, wenn tatsächlich alle Voraussetzungen für eine störungsfreie Durchführung erfüllt sind – Ihre Sicherheit geht immer vor. Erst wenn diese gegeben ist, geben wir „grünes Licht“.

Sie möchten sich für die Festival-Reisen schon jetzt vormerken lassen? Gerne, denn wir möchten die ersehnte Renaissance des Tourismus in Mali nach Kräften unterstützen! Bleiben Sie auf dem Laufenden, u.a. unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Mali

Schreibe einen Kommentar