David Livingstone – 200. Geburtstag 2013

Imposanter Anblick: die Victoria-Wasserfälle

Imposanter Anblick: die Victoria-Wasserfälle

Vor beinahe 200 Jahren – am 19.03.1813 – wurde David Livingstone geboren, ein schottischer Missionar und einer der bekanntesten Afrikaforscher des 19. Jahrhunderts. Als erster Forscher durchquerte er den ganzen Kontinent von West nach Ost und wurde schon zu Lebzeiten zu einer Legende.

Er hat viele Spuren hinterlassen: eine Stadt in Sambia (Livingstone am Nordufer des Sambesi), einen Ort in Malawi (Livingstonia), Wasserfälle im Kongo (Livingstonefälle) und auch ein Lied von ABBA („What about Livingstone“) …

Immer auf der Suche nach der Quelle des Nils (die er nie fand), „entdeckte“ er dafür 1855 als erster Europäer die nach der damaligen englischen Königin benannten Victoriafälle des Sambesi.
Diese können Sie auf unseren zahlreichen Reisen durch das Südliche Afrika natürlich auch „entdecken“:

Von Kapstadt zu den Victoria-Fällen
Simbabwe, Mosambik, Südafrika
Abenteuer mit Komfort in Botswana

Schreibe einen Kommentar