Kamtschatka: Tolbatschik bricht nach 36 Jahren wieder aus!

Spektakulärer Vulkan: Der Tolbatschik

Spektakulärer Vulkan: Der Tolbatschik

Am 27. November begann nach 36-jähriger Pause der Vulkan Ploski Tolbatschik wieder auszubrechen.
Die letzte Tolbatschik-Eruption in den Jahren 1975/76 war ein gewaltiges Naturereignis und einer der größten Vulkanausbrüche weltweit in den letzten 200 Jahren. Im Laufe der 72-tägigen Eruption entstand allein auf dem Gebiet der nördlichen Krater ein 9 km² großes und 80 m dickes Lavafeld. Eine Fläche von 400 km² verwandelte sich in eine Schlacken- und Asche-Wüste … eine beeindruckende Mondlandschaft!

Jetzt haben sich am Südhang des Ploski Tolbatschik wieder Spalten aufgetan, aus denen Lava fließt und Asche bis zu 5 km hoch in die Luft geschleudert wird. Der Basaltlavafluss hat die am Fuß des Vulkans befindlichen Wissenschaftsstationen verschüttet. Da es kaum bewohnte Orte in der Umgebung gibt, besteht keine Gefahr für die Bewohner Kamtschatkas. Sicher wird aber wieder ein „Toter Wald“ entstehen, wo winzige Pflänzchen, Moose und Gräser auf dem fruchtbaren Lavaboden wachsen …
Alle, die Kamtschatka im Sommer 2013 besuchen wollen, dürfen auf dieses spektakuläre Gebiet gespannt sein! Wir sind es auch!

Die Kamtschatka-Reisen 2013 werden übrigens schon jetzt fleißig gebucht:
Kamtschatka hautnah: Vulkane, Nalytschevo-Nationalpark, Thermalquellen
Kamtschatka – Expedition zur Halbinsel aus Feuer und Eis

Lavaböden sind reich an Mineralsoffen - so blüht die Lavawüste wieder

Lavaböden sind reich an Mineralsoffen - so blüht die Lavawüste wieder

Schreibe einen Kommentar