Jakutien-Expedition 2013 … und einige interessante Fakten

auf dem Weg nach Oimjakon

auf dem Weg nach Oimjakon


Jakutien ist ein Reiseziel für Abenteurer und Liebhaber der gewaltigen Natur des Nordens. Das Land verzaubert mit seinen dichten, unberührten Taiga-Wäldern, unermesslich weiter Tundra, schroffen Bergmassiven, mächtigen Flüssen sowie Kultur und Gastfreundlichkeit der hier lebenden Menschen. Bei unserer außergewöhnlichen „Expedition zum Kältepol“ in Februar und März 2013 können Sie all das selbst erleben!

Interessante Fakten zu Jakutien:

  • Die Republik Jakutien nimmt ein Fünftel des Landes ein und ist die größte Territorialeinheit eines Staates weltweit
  • Jakutien ist in etwa so groß wie die Europäische Union (ohne britische Inseln, Finnland und Schweden), hat aber weniger als ein Vierhundertstel ihrer Bevölkerung
  • Wegen seines stark kontinentalen Klimas – die Jahresunterschiede der Lufttemperatur können 100 °C erreichen – weist Jakutien viele Naturkontraste auf
  • Jakutien ist eine Schatzkammer an Edelmetallen, Erdöl, Kohle und Diamanten. Mehr als 90% der Diamanten und 40% des Goldes Russlands werden in Jakutien gewonnen.
  • Der kälteste, stetig bewohnte Ort der Erde (Oimjakon) befindet sich in Jakutien. Die niedrigste Temperatur, die dort je gemessen wurde, beträgt -71,2 °C

Alle Infos zur Reise, die Sie u.a. nach Oimjakon führt:
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS60

Schreibe einen Kommentar