Bali & Lombok – Aktueller Reisebericht & zum wichtigsten religiösen Fest Galungan-Kuningan

Gunung Agung – der heilige Berg der Balinesen

Ein Bericht unseres Reiseleiters Falko Flämig

Seit September 2017 ist der höchste Vulkan auf Bali wieder aktiv und zeigt sich von seiner unruhigen Seite. Glücklicherweise sind die direkten Folgen für die Anwohner an den Flanken des Berges gering. Nach der Einrichtung einer Schutzzone von 12 km zu Beginn sind mittlerweile fast alle Balinesen wohlbehalten in ihre Gehöfte zurückgekehrt. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist die Möglichkeit eines explosiven Ausbruchs mit tatsächlichem Lava-Ausfluss noch nicht komplett ausgeschlossen, wird aber immer unwahrscheinlicher. Ab und an gibt es noch eine kleine Dampfwolke über der Spitze des imposanten Feuerberges; der Magma Dom im Inneren des Kraters ist jedoch zur Ruhe gekommen.

Der majestätische Vulkan Agung vom Boot aus

Die indirekten Folgen für die liebenswerte Inselbevölkerung sind in ihrer Wirkung jedoch viel nachhaltiger. Touristinnen und Touristen bleiben aus. Nicht ganz unschuldig daran sind Medien aus aller Welt, welche vor allem in den ersten Wochen der unruhigen Phase mit Sensationslust berichteten. Schlagzeilen, welche den nahen Untergang der Insel nahelegten, haben Wirkung gezeigt. Manche sprechen von bis zu 70 Prozent Rückgang der Besuchszahlen im Vergleich zu den Vorjahren – für Familien mit direkter Anbindung an die Umsätze der Tourismusbranche eine Katastrophe. Aber auch alle anderen auf der Trauminsel im Sundabogen haben unter den Folgen zu leiden. Kredite für Investitionen können nicht bedient werden, und der bereits schmale Gürtel muss noch enger geschnallt werden.

Umso erstaunlicher ist der ruhige, entspannte, ja souveräne Umgang mit der Problematik vor Ort. Die Menschen zeigen Verständnis für das Ausbleiben der Reisenden, verbinden dies aber auch sofort mit dem Wunsch nach einem schnellstmöglichen Ende der derzeitigen Lage. Und wie so oft trifft es diejenigen am härtesten, die sowieso bereits am unteren Ende der sozialen Kasten-Hierarchie ihr Leben meistern. Hilfreich bei der Bewältigung dieser nicht einfachen Zeit sind vor allem die Qualität der gegenseitigen Hilfe und Unterstützung durch alle Bevölkerungsschichten. Der ohnehin schon beachtliche Familienzusammenhalt wächst noch und spielt seine Stärken aus. Man rückt näher zusammen. Das hinduistische Grundvertrauen in die Ausgewogenheit der Kräfte in dieser Welt beeindruckt und lässt so manchen in der westlichen Hemisphäre staunen.

Zu hoffen ist, dass nun endgültig Ruhe am Agung einkehrt und die Trauminsel wieder zur Normalität zurückfindet. Spätestens am Ende des balinesischen Jahres im Mai (nach dem Pawukon-Kalender hat dieses nur 210 Tage) wird dann wieder die gesamte Insel in den Farben der Götter gelb und weiß erstrahlen und sich von seiner schönsten und beeindruckendsten Seite zeigen.

Erleben Sie das wichtigste religiöse Fest Balis auf unserer Gruppenreise „Bali & Lombok aktiv erleben“ vom 19.05. bis zum 09.06.18

Das balinesische Neujahrsfest Galungan ist das wichtigste religiöse Fest auf Bali und für längere Zeit nur noch dieses Jahr auf unserer Gruppenreise „Bali und Lombok aktiv“ vom 19.05. bis zum 09.06.18 zu erleben. Grund dafür: das balinesische Jahr ist 210 Tage lang und die Festtage vom 30.05. bis 09.06.18 fallen mit sehr großem Glück in die diesjährige Reisezeit unserer Gruppenreise.

Das Familienfest Galungan, vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest, ist das Hauptfest Balis und leitet eine 10-tägige Festzeit ein, die mit dem Kuningan-Fest endet. Bali erstrahlt dann noch intensiver, bunter und lebendiger. Dabei wird der Ahnen gedacht und die ganze Insel, Straßen und Häuser anlässlich dieses Festes mit dem Penjor geschmückt. Der Penjor ist ein 10 bis 15 Meter hoher Bambusstab, der mit verschiedenen Früchten, kleinen Reiskuchen, Blumen und einem Stück weißem oder gelbem Stoff geschmückt wird  er symbolisiert die Anwesenheit des Göttlichen und ist auch ein Statussymbol: je reicher der Penjor geschmückt ist, umso reicher ist auch die Familie. Das stets 10 Tage später stattfindende Kuningan-Fest ist den Göttern geweiht. Kuning bedeutet gelb und ist die Farbe der Götter. Bali erstrahlt dann in noch mehr Gelbtönen als sonst.

Seien Sie dabei und mit uns vom 19.05. bis zum 09.06.18 dem Besonderen auf der Spur – und erleben Sie einmalig unsere abwechslungsreiche Reise auf Bali und Lombok mit dem wichtigsten religiösen Fest im Jahr! Begleitet werden Sie durch unseren langjährigen Reiseleiter Falko Flämig. Zu Fuß, mit dem Kajak und per Mountainbike erkunden Sie abwechslungsreich und aktiv das indonesische Inselparadies. Wann immer es möglich ist, werden Sie dabei die Feste auf der Insel Bali hautnah miterleben. Und da Ihren Reiseleiter nicht nur das Reisen, sondern auch die Reisefotografie begeistert, gibt Falko seine Kenntnisse gern an Sie weiter. So können Sie während Ihrer Reise die Trauminseln und das Fest auch auf traumhaften Fotos festhalten.

Weitere Informationen zur Reise finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO02

Schreibe einen Kommentar