Endlich: „Iran – zu Gast im alten Persien“ ist online und „Damavand-Besteigung“ nun günstiger

Es ist das bunte Treiben auf den Basaren, es sind Gewürze und Kuppeldächer wie aus 1001 Nacht, die endlose Freiheit in den wilden und teils kargen Bergen, es sind die unendlichen Weiten der Wüstenzone und es ist auch die Musik, die Fernweh weckt, noch während man im Land reist – und es sind nicht zuletzt die Menschen, die eine Reise im Iran zu einem wahrhaft unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Ihre Gastfreundschaft kann einen von der ersten Sekunde an in den Bann ziehen und entfacht mit etwas Glück ein nie enden wollendes Reisefieber.

Iran hat viele, unglaublich kontrastreiche Landschaften zu bieten: die heißeste Wüste unserer Erde, Sanddünen und Salzwüsten, den grünen Norden mit dem einzigartigen Hyrcanischen Küstenwald oder den höchsten Berg des Nahen Ostens. Darüber hinaus ist das alte Persien ein wahrhaft lohnendes Reiseziel für all diejenigen, die Altes und Neues zugleich entdecken wollen. Kulturhistorische Stätten wie Persepolis sowie interessante Wüstenstädte wie Isfahan, Kashan oder Shiraz stehen im Kontrast zur modernen Hauptstadt Teheran.

Wir führen Sie in kleinen Gruppen bis maximal 12 Teilnehmer durch das alte Persien. Wenn Sie möchten, erklimmen Sie die Bergwelt Irans auf unserer Reise „Damavand: Nordost-Besteigung“ zu nun günstigeren Reisepreisen! Oder Sie entdecken das Land auf kleinen Wanderungen vom bergigen Norden bis in die kargen Wüstenregionen und sind „Zu Gast im alten Persien„.

Wir freuen uns, Ende Januar zu unseren schulz-Reisetagen in Dresden unsere beiden Agenturpartner aus dem Iran begrüßen zu dürfen. Ebenso können wir es kaum erwarten, Sie zu dieser Gelegenheit mit dem Reisebericht unserer Damavand-Besteigung aus dem Sommer 2017 und unserer Tour durchs alte Persien zu begeistern.

Alle Infos zu unseren schulz-Reisetagen vom 26.01. bis 28.01.2018 in Dresden finden Sie unter: www.reisetage-dresden.de

Schreibe einen Kommentar