Neu: Wildnistrekking in Westgrönland

Unendlich ... klein fühlt man sich am Rande des grönländischen Eisschildes

Unendlich … klein fühlt man sich am Rande des grönländischen Eisschildes

Erleben Sie die arktische Wildnis hautnah! Unser neues 9-tägiges Trekking mit Übernachtungen im Zelt führt Sie auf den Spuren alter Inuitjäger zum entlegenen Eisbergsee Iluliartoq und bis zum fantastischen grönländischen Eisschild. Weitab jeglicher Zivilisation hat dieser Platz seinen eigenen Rhythmus. Es ist kein Ort totaler Stille, wie man vielleicht vermuten würde, sondern voller Leben und Bewegung. Das riesige Eisschild bewegt sich langsam und produziert dabei magische Klänge, die aus einer anderen Welt zu kommen scheinen.

Bis zu 8 Teilnehmer jeweils können 2018 bei zwei Terminen an der Reise teilnehmen. Nicht selten hat man dabei im Juli und August sommerliche Temperaturen bis zu 20 °C! Als Teilnehmer sollten Sie eine sehr gute Kondition mitbringen, denn das gesamte Trekkinggepäck wird selbst getragen. Die Reise startet in Kangerlussuaq in Westgrönland – gern beraten wir Sie zur Anreise über Kopenhagen oder Reykjavík sowie zu individuellen Vorprogrammen oder Verlängerungen.

Reiseleiter Jens-Pavia kommt aus Dänemark und lebt schon lange in Grönland. Er spricht Englisch (und einige Wörter Deutsch :)) und kennt die Gegend wie kein anderer. Mit ihm fühlt man sich sicher in der Wildnis, auch bei der Beobachtung der imposanten Moschusochsen, denen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit (und respektvollem Abstand) begegnen werden.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO15

Schreibe einen Kommentar