Tsum Valley – Zelttrekking im tibetischen Nepal mit Reiseleiter Jörn Materne

Die Nonnen der Lungdang Gompa und Jörn amüsieren sich prächtig.

Die Nonnen der Lungdang Gompa und Jörn amüsieren sich prächtig

Das abgelegene Tsum Valley liegt tief verborgen im Himalaya (Himal=Berg, Laya=Schnee) und wird nur von wenigen Wanderern aufgesucht. In kaum einer anderen Region der Erde hat sich die Natur so „kraftvoll-positiv“ manifestiert und lässt die Gedanken, ganz ohne Zutun, zur Ruhe kommen.
Weitab von Internet und Coca-Cola, jedoch täglich tiefer in die Elemente eintauchend, laden hier alle „Akkus“ endlich mal wieder auf und man gewinnt ein klares Gefühl von einem heilsamen Körper und Geist. Kein Wunder, dass sich hierher schon die tibetischen Meister wie Milarepa vor rund 1000 Jahren zurückzogen. Die Höhlen bezeugen noch heute die Zeiten tiefster Einkehr – oft für viele Jahre.

Begegnungen mit Mönchen und Nonnen in einem der vielen tibetisch-buddhistischen Klöster werden genauso zu Ihrem Alltag gehören, wie die zahlreichen Wasserfälle und Flüsse, die immer wieder zum Baden einladen. Und je weiter Sie nach Norden gelangen, um so mehr öffnet sich das vornehmlich von tibetischer Kultur geprägte Tal und gibt die Sicht auf Ganesh Himal und die Berge auf der wenige Kilometer entfernten tibetischen Grenze frei.

Das 14-tägige Zelttrekking (Sie tragen jedoch nur Ihren Tagesrucksack) wird begleitet von einem professionellen Team, bestehend aus Führern, Trägern, Köchen, Helfern und Mulis, und kann von jedem durchschnittlichen Wanderer gemeistert werden. Für langsame Akklimatisation ist gesorgt, bevor Sie den höchsten Punkt auf 4000 m nach 7 Tagen erreichen. Die höchstgelegene Übernachtung findet bei rund 3800 m und ca. 0 °C statt.

Seit 25 Jahren regelmäßig in Nepal unterwegs, führt Jörn Materne immer wieder gern eine Tour in abgelegene Regionen des Himalaya. Vom 29.09.17 bis zum 21.10.17 begleitet Jörn daher unsere Reise ins Tsum Valley. Er selbst empfindet das Tal als wunderbare Energiequelle, die in reiner, unberührter Natur zu tiefer Ruhe und den Besucher zu sich selbst führt. Das begleitende Team und Jörn geben sich größte Mühe, so wenig wie möglich Spuren zu hinterlassen, welcher Art auch immer.
Auch Tina Henker, bei schulz aktiv reisen u.a. Spezialistin für Nepal-Reisen, wird Sie bei diesem Termin durch die Bergwelt Nepals begleiten.

Beide freuen sich sehr auf die Reise und auf weitere Teilnehmer! Aktuell sind nur noch 4 Plätze verfügbar!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP08

Schreibe einen Kommentar