Glücklich in Norwegen: Polarwinter und Mitternachtssonne

Im Winter bieten sich hier beste Chancen, um das farbenfrohe Phänomen am Himmel zu beobachten.

Im Winter bieten sich hier beste Chancen, um das farbenfrohe Phänomen am Himmel zu beobachten.

Wussten Sie eigentlich schon, dass die Nordeuropäer – speziell die Norweger – die glücklichsten Menschen sind? Dem „World Happiness Report“ zufolge, der jährlich von den Vereinten Nationen veröffentlicht wird, rangiert Norwegen auf Rang 1. Sicher ist auch die fabelhafte Natur ein Grund für diese Zufriedenheit, und da auch Ihr Glück uns am Herzen liegt, empfehlen wir Ihnen natürlich, mit uns ins wunderschöne Norwegen zu reisen!

Zwei unserer Reisegruppen konnten im Februar das „Wintererlebnis Lappland und Lofoten“ genießen. Bei wunderbarem Winterwetter am Polarkreis kamen alle auf ihre Kosten: mit knietiefem Pulverschnee und Sonnenschein, Temperaturen von –18 bis 0 °C, auch mal mit stürmischem Wind, und dunklen, klaren Nächten mit faszinierenden Polarlichtern. Und das Beste: Die Termine für den Winter 2018 stehen bereits fest!

Wandern auf den Gipfeln der Lofoten bedeutet immer Sichtkontakt mit dem Nordatlantik.

Wandern auf den Gipfeln der Lofoten bedeutet immer Sichtkontakt mit dem Nordatlantik.

Allen, denen der Winter im Norden zu kalt ist, sei wärmstens unsere Sommertour „Auf den Gipfeln der Lofoten“ empfohlen: In wirklich kleiner Gruppe (max. 8 Teilnehmer) erkunden Sie zur Zeit der Mitternachtssonne die vielfältige Bergwelt der Lofoten. Bis zu 1200 Meter ragen die Felsmassive über weißen Sandstränden und malerischen Fischerdörfern aus dem Nordmeer empor. Auf Ihrer Reise unternehmen Sie eine Vielzahl von Wandertouren im vorwiegend alpinen Gelände, erklimmen beeindruckende Gipfel auf steilen Pfaden und werden mit fantastischen Ausblicken über die Bergwelt des Archipels belohnt. Neben den Wanderungen zu den schönsten und spektakulärsten Orten der Inseln haben Sie genug Zeit, um Land und Leute kennenzulernen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR05

Schreibe einen Kommentar