Grönlanddurchquerung per Ski

Es ist gewiss eines der spektakulärsten Ski-Abenteuer des Lebens: in gut 25 Tagen ca. 580 Kilometer von der Ostküste Grönlands in Isotorq quer über das Inlandeis nach Kangerlussuaq. In dieser Zeit beweist man sich jeden Tag psychisches und physisches Leistungsvermögen. Gewiss nichts, was einfach gegeben ist, sondern umfassendes Training und Vorbereitung braucht. Ein Abenteuer, das daher weniger die spontanen Enthusiasten einlädt als jene, die aufgrund ihrer Vorerfahrung durchaus wissen, worauf sie sich einlassen.
So fand im zurückliegenden März das obligatorische Expeditionstraining in der überaus prädestinierten Region bei Finse statt, 260 km nordwestlich von Oslo in der nördlichen Handangervidda und nur mit der Bergenbahn erreichbar. In den fünf Tagen vollzogen die Teilnehmer gewissermaßen die Grönlanddurchquerung „en miniature“. Auf Backcountry-Ski mitsamt Zelt, Pulka und Verpflegung wurden bei sich wechselnden Wetterbedingungen die Runden gezogen, konnten sich die Teilnehmer körperlich und gedanklich auf den Ort einstimmen, wo sie sich im Juli/August wiederfinden werden.
In Kombination zu dieser Expeditionsvorbereitung empfiehlt sich unsere Skitour durch die Handangervidda, Europas größtes Hochplateau, wo sich schon in früheren Zeiten Expeditionsteams auf die Arktis und Antarktis vorbereiteten.

Damit steht nun das 5-köpfige Team unter Führung des erfahrenen Expeditionsleiters Alexander Steurenthaler für die Grönlanddurchquerung 2019 in den Startlöchern.
Für 2020 haben wir bereits erste Anfragen. Einer finalen Entscheidung folgt stets ein ausführliches Coaching-Gespräch mit Alexander und diesem wiederum eine gründliche Vorbereitung. Die Weichen stellt schließlich das Expeditionstraining in Finse im März 2020. Eine Buchung der Grönlanddurchquerung unterliegt bis zum erfolgreich absolvierten Training dem Vorbehalt. Sie und Alexander entscheiden erst dann, ob Sie an der Durchquerung teilnehmen.
Sie wollen 2020 dabei sein? Schlafen Sie einige Nächte darüber 😉 – und machen Sie sich dann auf einen außergewöhnlichen Weg!

Alle Infos zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO19

Impressionen aus der Region bei Finse vom vorbereitenden Training im März 2019

Es braucht Ihr Jawort …

Wenn manche unsere Reisegäste bei ihrer Erstbuchung oftmals Kataloge und Newsletter unberücksichtigt lassen, ist die Verwunderung später groß, wenn sie nach ihrer Reise keinen Katalog oder unsere sportlichen News erhalten. Das hat einen guten Grund: Die Hüter der persönlichen Daten legen schützend ihre Hände auf „Verbraucher“, damit diese verschont werden vor nicht erwünschten Informationen. Hier braucht es Ihre ausdrückliche Zustimmung.

Aktuell ist unser Skiing-Katalog auf dem Postweg zu unseren Skisport-Reisegästen. Wenn Sie diesen bisher noch nicht bezogen haben, Ihnen das abendliche Blättern auf der Couch jedoch zusagt, so geben Sie uns einfach Ihr Jawort. Wir freuen uns, die Begeisterung für den Skilanglauf mit Ihnen zu teilen und gemeinsam an den Startlinien der zahlreichen herausragenden Läufe zu stehen. Auf bald!

Hangana Hake Run & Ride – zum größten Lauf- und Sport-Event nach Namibia!

Namibia ist eines der beliebtesten Reiseziele überhaupt – ein Natur- und Tierparadies mit Namib-Wüste, Kalahari-Wüste, Fish-River-Canyon, Erongo-Gebirge, Brandberg, Etosha-Nationalpark und Caprivi-Region. Die wechselvolle und überwiegend auch deutsch geprägte Geschichte begegnet einem nahezu überall, deutlich sichtbar vor allem in der Hauptstadt Windhoek und Städten wie Swakopmund, Lüderitz und Walvis Bay.
Was viele nicht wissen: auch in sportlicher Hinsicht braucht sich das Land nicht hinter seinem Nachbarn Südafrika mit den bekannten Laufveranstaltungen wie Two Oceans Marathon und Comrades Race zu verstecken. Marathons haben in Namibia seit den 80er Jahren eine lange Tradition, wie mir Frank Slabbert, den man gern auch als „Vater der Laufbewegung in Namibia“ bezeichnet, erst kürzlich beim Treffen in Swakopmund erklärte. Der Marathon wird seit 1983 jährlich durchgeführt und trägt seit 2017 den Namen der Hangana Seafood Company aus Walvis Bay.
Die Strecke folgt der reizvollen Route zwischen Namib-Wüste und Atlantischem Ozean, auf der Verbindungsstraße von Swakopmund nach Walvis Bay. Neben den Laufwettbewerben über die Marathon- und Halbmarathon-Distanz sowie einem 10-km-Fun-Run gibt es auch Radwettbewerbe, so ein 105-km-Rad-Straßenrennen und je ein Mountain- bzw. Fat-Bike-Rennen über 21 km durch die Sanddünen bei Walvis Bay.

Bereits 2006 nahmen wir mit deutschen und schweizerischen Läufern am Atlantik Coast Marathon von Swakopmund nach Walvis Bay teil und lernten namibische Läufer der drei großen Laufclubs Swakopmund Striders, Walvis Bay Dolphins und Windhoek Harriers kennen. Eine Laufreise zu diesem Sportevent am 3. Oktober 2020 wird nun wahr!

Beim Two Oceans Marathon zu Ostern dieses Jahres in Kapstadt trafen wir wieder mit den namibischen Läufern um Anja Kreiner zusammen. Sie freuen sich schon sehr, dass unsere Läufer 2020 zu diesem Sport-Event anreisen und haben uns spontan zu einer gemeinsamen Läuferparty eingeladen.

Wir haben ein Reiseprogramm vorbereitet, das Sie viele der bereits genannten Highlights dieses faszinierenden Landes bei der Grund- und der Anschlussreise erleben lässt. So bieten wir u.a. mit dem Hotel „A la Mer“ in Swakopmund eine Unterkunft direkt am Meer und mit Blick auf den 300 m langen Bootssteg. Wer aber den Atem der Wüste spüren will, ist in der Desert Breeze Lodge genau richtig. Sie können einen Bungalow der Lodge optional buchen.

Wir gestalten die An- und Abreise für Sie so bequem wie möglich und bieten einen Direktflug mit Air Namibia von Frankfurt/M. nach Windhoek und zurück. Die Reiseplätze sind begrenzt. Erste Buchungen liegen bereits vor.

Alle Informationen zur Reise unter www.schulz-sportreisen.de/NAM20

50. Two Oceans Marathon – Impressionen vom Jubiläum

Am frühen Morgen beim gemeinsamen Aufstieg auf den 1000 Meter hohen Tafelberg

Unsere Reise zum Jubiläumslauf war schnell ausgebucht. Auch wenn die Strecke in diesem Jahr aufgrund von Protestaktionen vor dem Hintergrund der Wahlen in Südafrika etwas geändert wurde, war auch der 50. Two Oceans Marathon ein ganz besonderes Erlebnis. Wir durften 12 Halbmarathonis, 12 Ultramarathonis sowie 6 Reiselustigen, welche ihre Liebsten im Ziel empfingen, die Kap-Region zeigen bzw. sie zum Start des legendären Laufevents führen. Nicht nur in Südafrika hat dieser Lauf mittlerweile Kultstatus.

Hier ein paar Impressionen von unserer Reise zum 50. Two Oceans Marathon:

Und was wird 2020 neu sein?

2020 werden wir natürlich wieder nach Kapstadt reisen, um mit Ihnen bei the world’s most beautiful Marathon dabei zu sein. Bei unserer Reise wird es nur ein paar kleine Änderungen geben. So werden wir die ersten drei Tage in einem anderen Hotel wohnen, noch näher am Start und Ziel. Die City Bike Tour wird auf den dritten Reisetag verlegt, um den Ankunftstag in Kapstadt für Sie ruhiger zu gestalten.

15 Anmeldungen haben uns bereits erreicht. Somit sind momentan auch noch genau 15 Reiseplätze buchbar.

Alle Infos und Buchung unter: www.schulz-sportreisen.de/SAF88

Vätternrundan 2019 – noch ein letzter Platz verfügbar!

Achtung Radsportfreunde! Wenn Sie noch ganz kurzentschlossen beim größten Jedermann-Radrennen der Welt, bei der legendären Vätternrundan in Schweden mit von der Partie sein möchten, haben Sie noch bis zum 30.05. die Chance, sich bei uns anzumelden. Auf unserer beliebten und seit langem ausgebuchten Tour haben wir durch eine kurzfristige Absage wieder einen Platz verfügbar.

Zauberhaft: Landschaften à la Astrid Lindgren

Auf 300 landschaftlich herrlichen Kilometern geht es am 15.06. einmal rund um den zweitgrößten See Schwedens: ein Event der Serie „En Svensk Klassiker“, zu der u.a. auch der berühmte Vasaloppet zählt.

Unsere Startzeit ist um 02:00 Uhr, wir fahren also dem Sonnenaufgang (ca. 02:45 Uhr entgegen)! Alle Startformalitäten erledigen wir für Sie und auf der Tour profitieren Sie von unseren Start- & Zieltransfers, unserem Rad- und Technikservice und erleben die prächtige Stimmung entlang der Strecke und im Start-/Zielort Motala zur Mittsommerzeit.

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/SCH40

Ushuaia Loppet – Skifahren am Ende der Welt …

Etwas erstaunt waren wir schon, denn mit solch einem internationalen Ansturm auf unsere Pilotreise zum Ushuaia Loppet in Patagonien hatten wir nun doch nicht gerechnet. Inzwischen haben sich bereits 14 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Schweden für unsere Reise im August nach Argentinien angemeldet, was uns natürlich überaus freut.

Der Ushuaia Loppet kann als 50-km- oder 25-km-Variante klassisch gelaufen werden.

Während hierzulande dann eher Schwitzen angesagt ist, herrscht in Patagonien Winter und der Ushuaia Loppet begrüßt Skilangläufer aus der ganzen Welt zum Auftakt der Worldloppet-Saison 2019/2020. Für alle Skilanglauffreunde mit dem ambitionierten Ziel, einmal „Global Worldloppet Master“ zu werden, ist der Lauf natürlich ein Muss!

Aktuell haben wir noch 4 freie Plätze für die Reise und die Anmeldung ist noch bis Anfang Juni möglich. Frank Schulz persönlich wird die Tour begleiten.

Und einmal auf dem südamerikanischen Kontinent, bieten wir Ihnen mit unserem erlebnisreichen Anschlussprogramm in Brasilien eine einzigartige Möglichkeit: Gemeinsam mit unserem dort lebenden Reiseleiter Rainer geht es u.a. nach Rio de Janeiro – natürlich mit Copacabana, Eco Lodge im Regenwald und Ilha Grande, einer der schönsten Inseln Brasiliens! Einige Geheimtipps sind natürlich auch eingebaut …

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/ARG90

Der Rennsteiglauf – Kult-Lauf der Superlative!

Über 3.000 Marathonis beim Start in Neuhaus am Rennweg

Wer kennt ihn nicht – den Rennsteiglauf? Er ist Kult, ist Lauf-Geschichte und der größte Crosslauf Europas! In diesem Jahr mobilisierte dieser Lauf auf dem Kammweg des Thüringer Waldes mit seinen drei Laufdistanzen und auf der Nordic-Walking- und Wanderstrecke über 16.000 Aktive. Mit 70.000 Besuchern insgesamt herrschte bei optimalen Bedingungen sportlicher Ausnahmezustand. Die bestens präparierten Laufstrecken entlang des berühmten Weltwanderweges und in der Region des UNESCO-Biosphärenreservats Vessertal sorgten für ein beeindruckendes Lauferlebnis im „schönsten Ziel der Welt, in Schmiedefeld“. Grandios die Stimmung an der Strecke, im Ziel und bei der abschließenden Läuferparty in Schmiedefeld.

Schon seit Jahren sind wir der Region – ob zum Rennsteiglauf oder im Winter – sehr verbunden. Wir sind Förderer des Rennsteiglaufes, veranstalten jährlich ein SkiOpening in der Skihalle in Oberhof, sind bei verschiedenen Wintersportereignissen dabei und mit einer Filiale in Oberhof, Crawinkler Str. 1 vertreten.

In unserem Rennsteiglauf-Reisepaket in Kooperation mit Intersport bieten wir besondere Benefits mit Zusatztransfers, einem eigenen Bereich im Schmiedefelder Ziel, Teilnehmer-Shirt und Reisebetreuung durch das Team schulz sportreisen. 2020 bieten wir eine Bus-Anreise ab/an Dresden mit ausgewählten Zustiegen an. Es lohnt also in jeder Hinsicht dabei zu sein!

Übrigens: die ersten 10 Buchungen für den 48. GutsMuths-Rennsteiglauf am 16.05.2020 liegen bereits vor …

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Der schulz-sportreisen-Stammtisch im Festzelt

Jetzt anmelden zum Äthiopien-Laufcamp im November!

Erst im März berichteten wir in unserem Reiseblog über die Reise zum Great Ethiopian Run. Mittlerweile haben sich 6 Personen angemeldet, womit die Durchführung gesichert ist. Nach 2015 und 2016 werden wir nun also wieder mit kleiner Gruppe und Trainer Piet von gotorun nach Äthiopien reisen um tief in die äthiopische Laufkultur und das Leben im abessinischen Hochland einzutauchen. Dabei werden Sie auf eine ganz besondere Art Äthiopien entdecken und sich ideal auf die bevorstehende Laufsaison vorbereiten. Der Great Ethiopian Run (10 km in Addis Abeba) wird bei dieser Reise nur eines der vielen Highlights darstellen.

Termine 2019:
09.11.–21.11.19 – 13-tägige Grundreise (gesicherte Durchführung)
09.11.–26.11.19 – 18-Tage-Reise (Grundreise u. Verlängerung mit Trekkingtour im Simiengebirge)

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/ETH05

Tipp 1: Mit einer Spende für die Läuferinnen und Mädchen im äthiopischen Dorf Bekoji können Sie nicht nur reisen, sondern auch Gutes tun. Alle Infos zum Hilfsprojekt unseres Partners finden Sie unter www.gotorun.de/

Tipp 2: Der Tagesspiegel bzw. die Potsdamer Neuesten Nachrichten haben einen Artikel zu unserer Tour veröffentlicht, zu finden unter www.pnn.de/

Grüße aus Andalusien!

Heute erreichten uns von den Reiseleitern unserer derzeit stattfindenden Andalusien-Pilotreise tolle Bildergrüße, die Lust auf eine Reise in den sonnigen Süden Spaniens machen und die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen – sehen Sie selbst!

In Andalusien herrschen derzeit angenehm warme 25 °C, in den Bergen immerhin 21 °C. Nach einigen ergiebigen Regenfällen Ende April grünt und blüht alles. Ideale Bedingungen für ausgiebige Wanderungen in abwechslungsreicher Landschaft, aber auch entspannte Stadtbesichtigungen und den Besuch von kulturellen Highlights – kurzum für eine vielfältige Natur- und Kulturreise. Unsere Andalusien-Reisenden waren bereits zu Fuß unterwegs in den Naturparadiesen Sierra de Grazalema, El Torcal und den Alpujarras, haben die weißen Dörfer Andalusiens erkundet, das Weltkulturerbe der Alhambra sowie eine Serranoschinkenfabrik besichtigt und sind den spektakulären Königspfad Caminito del Rey gewandert. Nach erlebnisreichen Tagen im andalusischen Inland geht es für unsere Gäste nun zum krönenden Abschluss an die Küste, zum traumhaften maritimen Naturpark Cabo de Gata. Wir wünschen viel Freude und eine schöne Zeit!

Sollten Sie Lust bekommen haben auf Andalusien im Herbst 2019: Wir haben zwischen September und November mehrere Reisetermine im Programm – und noch freie Plätze. Für die Tour vom 11. bis 23. November 2019 fehlen nur noch wenige Buchungen bis zur Durchführungsgarantie. Im November herrschen in Andalusien – ganz anders als bei uns in Deutschland – angenehm warme Temperaturen: eine ideale Reisezeit für den spanischen Süden!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA11

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren – ich berate Sie gern!
Franziska Wachsmuth
Durchwahl: 0351 266 25-28
franziska.wachsmuth@schulz-aktiv-reisen.de

Madeira: Silvester-Feuerwerk mitten im Sommer

Jedes Jahr im Juni wird die Hauptstadt Madeiras zu einer riesigen Bühne: Das Atlantik-Festival bildet den Auftakt der sommerlichen Festivitäten in Funchal und begeistert Einheimische und Gäste einen Monat lang mit Kultur und Unterhaltung: Neben verschiedenen fröhlichen Straßenveranstaltungen ist der wöchentliche Höhepunkt ein spektakulärer, internationaler Feuerwerkswettbewerb. An jedem Samstagabend um 22:30 Uhr finden Konzerte statt, welche von beeindruckenden Feuerwerksdarbietungen begleitet werden, die harmonisch auf die Musik abgestimmt sind und für ein einzigartiges Farbenspektakel über der Stadtsilhouette von Funchal sorgen. Neben dem Gewinn des Publikumspreises darf sich der Sieger des Wettbewerbs gleichzeitig über den Auftrag für das Silvester-Feuerwerk am 31. Dezember freuen, das zu den spektakulärsten Feuerwerken der Welt zählt.

Während unserer Madeira-Reise Das immergrüne Wanderparadies sind Sie zu Beginn der Reise jeweils an einem Wochenende in Funchal, so dass Sie dieses Spektakel noch vor den erlebnisreichen Wanderungen auf der Blumeninsel miterleben können.

Auf unseren Juni-Terminen haben wir noch freie Plätze für Sie verfügbar. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen und erleben Sie das „Silvester“-Feuerwerk von Madeira schon im Sommer!

  • 07.06. – 16.06.19
  • 14.06. – 23.06.19
  • 21.06. – 30.06.19

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAD01

Slow auf Kreta und anderswo …

„Aktiv“ ist nicht nur Teil unseres Firmennamens, „aktiv“ ist bei uns natürlich auch Programm. 😉 Manchmal könnte man annehmen, dieses kleine Wörtchen trage Signalfarbe, und zwar dann, wenn es mit Anstrengung, besonderer Herausforderung, ständigem Unterwegssein, zu wenig Ruhe und Gelassenheit assoziiert wird. Gewiss ist: Sie werden bei uns fündig, wenn Sie körperlich aktiv herausgefordert werden möchten. Es geht natürlich auch moderater – und es geht bei uns auch slow! Bei diesen Reisen geben sich Genuss, Entspannung, Begegnung und moderate Aktivitäten oftmals die Hand. Einzelne Aspekte können mal mehr, mal weniger im Vordergrund stehen.

Wenn Sie mit uns „slow“ im Osten Kretas unterwegs sind, fallen die Wanderungen kürzer aus und dennoch erleben Sie Tage voller besonderer Erlebnisse. Sie sind zu Gast bei wunderbaren Menschen mit ihren ganz eigenen Lebenskonzepten und -philosophien, tauchen ein in so manche Naturgeheimnisse dieser Insel, und vor allem genießen Sie. Denn auf Kreta steht „slow“ für eine genüssliche Form des Unterwegseins. Zeit und Muße prägen die Reise und dabei kommt landschaftliche Abwechslung nicht zu kurz.

So hat jede unserer „Slow“-Reisen ihren eigenen, genüsslichen Charakter. Wenn Ihnen also nach Muße ist, lassen Sie es uns wissen: wir bringen Sie gern auf Slow-Kurs ;-).

Unsere Slow-Reisen: https://www.schulz-aktiv-reisen.de/Slow

EZ-Zuschlag sparen: Reisen mit halbem Doppelzimmer

Gut gelaunte Teilnehmer auf unserer Gruppenreise in Neuseeland

Gut gelaunte Teilnehmer unserer Gruppenreise in Neuseeland

Auch wenn es vielerorts noch nicht so aussieht, aber der Sommer kommt: Zeit, die Urlaubspläne für den Sommer und Herbst zu finalisieren! Wir haben fleißig gesammelt, um Ihnen die Reisen vorstellen zu können, auf denen Sie als Alleinreisende(r) den Einzelzimmer-Zuschlag sparen können, indem Sie sich mit einer oder einem anderen Mitreisenden ein Zimmer teilen.

Auf folgenden Reisen sind halbe Doppelzimmer buchbar:

Europa: Südländisches Grillenzirpen, Blumenwelten, Inselwandern, urige Gastfreundschaft und Alpenüberquerung


Italien: „La dolce vita“ im Cilento
07.06. – 16.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Griechenland: Kretas ursprünglicher Osten
20.09. – 29.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Madeira: Das immergrüne Wanderparadies
09.08. – 18.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Inseldurchquerung Madeira und Anschluss auf Porto Santo
07.07. – 18.07./21.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Azoren: Wandern auf drei Atlantikinseln
29.06. – 12.07.19 (½ DZ männlich verfügbar)
21.09. – 04.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Albanien: Das letzte Geheimnis Europas
31.08. – 13.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Albanien: In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo
08.06. – 21.06.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar)


Rumänien: Siebenbürgen hautnah
24.08. – 07.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Höhepunkte Masurens
03.08. – 11.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Masuren per Kanu, Rad und zu Fuß
15.06. – 26.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
29.06. – 10.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
13.07. – 24.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)
27.07. – 07.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Polen: Kajaktour auf der Krutynia
13.07. – 21.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Österreich: Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Hüttenvariante)
03.07. – 11.07.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männl. verfügbar)
10.07. – 18.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Estlands Inseln im Aufwind
16.06. – 23.06.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Finnland: Seensucht: Helle Nächte in Finnisch-Karelien
27.07. – 03.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)

Fernreisen: Bergbesteigungen, exotische Tierbeobachtungen, Ausblicke über Canyons & Küsten und kultureller Reichtum in seiner ganzen Vielfalt


Russland: Karelien – von St. Petersburg über den Onegasee zum Weißen Meer
22.06. – 05.07.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Russland: Altaigebirge – durch die goldenen Berge ins Belucha-Gebiet
24.08. – 08.09.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar


Kaukasus – Bergparadies Kaukasus
28.07. – 11.08.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Nepal: Langtang Himal und Helambu mit Tamang Heritage Trail
09.11. – 30.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Nepal: Große Annapurna-Umrundung
12.10. – 02.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Iran: Damavand: Nordost-Besteigung
29.06. – 14.07.19 (½ DZ männlich verfügbar)
03.08. – 18.08.19 (½ DZ weiblich und ½ DZ männlich verfügbar


Iran: Zu Gast im alten Persien
12.10. – 27.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Vietnam aktiv & intensiv von Norden nach Süden
09.11. – 30.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


Westaustralien – aktiv zwischen Korallenküste und Baumriesen
19.10. – 11.11.19 (½ DZ männlich verfügbar)


KIA ORA! – Neuseeländische Abenteuer
02.11. – 29.11.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


USA: Wandertraum im Land der Canyons
29.09. – 14.10.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


Costa Rica: íPura Vida! Aktiv in Naturparadiesen am Pazifik
18.11. – 06.12.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


La Réunion: Inseltrekking auf La Reunion
13.09. – 29.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)


La Réunion: Genusswandern auf La Reunion
25.08. – 07.09.19 (½ DZ weiblich verfügbar)

Nutzen Sie die Gelegenheit und buchen Sie jetzt Ihren Kurz- oder Jahresurlaub in Europa oder in der Ferne! Gern steht Ihnen das Team von schulz aktiv reisen bei Fragen zur Verfügung.

Tipp für Pfingsten: Unsere Mufflonhütte in Polen

Sie suchen noch eine richtig gute Idee für Pfingsten? Hier können wir Abhilfe schaffen – kommen Sie mit uns zur Mufflonhütte nach Polen!

Schön gelegen, im Bober-Katzbach-Gebirge auf ca. 600 Hm können Sie drei Tage spektakuläre Ausblicke auf das Riesengebirge und die umliegenden Landschaften genießen. Bei leichten bis mittelschweren Wanderungen lernen Sie die Flora und Fauna des schönen Hirschberger Tals kennen, entdecken eine alte Burgruine oder eines der zahlreichen schönen Schlösser in der Umgebung.
Verköstigt werden Sie von Bartek, dem „Hausherrn“ der Mufflonhütte, mit traditionellen Speisen, die in der rustikalen, gemütlichen Haupthütte serviert werden.
Ein Lagerfeuer zum Pfingstcamp darf nicht fehlen, so lassen Sie die Abende gemütlich am Feuer ausklingen.
Auf dem Hof haben Sie die Möglichkeit, in einer der drei einfachen Mehrzimmerhütten zu nächtigen. Zudem steht die große Camp-Area für Zelt oder Wohnwagen zur Verfügung.
Den Pfingstmontag können Sie frei gestalten – unternehmen Sie eine weitere Wanderung, oder nutzen Sie die Möglichkeit zum Reiten.

Termine:
07.06. – 10.06.2019 (4-Tage-Variante)
08.06. – 10.06.2019 (3-Tage-Variante)
Derzeit haben 10 Teilnehmer gebucht.

Alle Infos: http://www.schulz-aktiv-reisen.de/POL15

Für weitere Fragen zu dieser Reise stehe ich Ihnen gern zur Verfügung:

Jakob Schulz
Tel. 0351 266 25-42
jakob.schulz@schulz-aktiv-reisen.de

Alpenüberquerung auf dem E5 – wir haben noch Restplätze verfügbar

Unsere abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit und stellt einen Teil des europäischen Fernwanderwegs E5 dar. Auf dieser Etappe wandern Sie durch drei Länder: Deutschland, Österreich und Italien – von den Allgäuer Alpen bis nach Südtirol.

Die Reise startet in einem komfortablen Gasthof in Oy-Mittelberg mit einem Begrüßungsessen und Kennenlernen der Gruppe. Ausgeruht am nächsten Tag geht’s nun bergauf. Freuen Sie sich über Blumenwiesen, grasgrüne Berge sowie faszinierende Ausblicke. Beobachten Sie während der nächsten Wanderungen die markanten Felszacken in den Lechtaler Alpen und ebenso die endlosen Gletscher und Bergriesen im Ötztal. Dabei sind Sie zum Teil sogar bis auf 3000 m Höhe unterwegs – und damit im Bereich des ewigen Schnees. Über das Timmelsjoch wandern Sie schließlich durch das Passeiertal nach Meran. Nach den einzelnen Wanderetappen runden die Abende in uriger Hüttenatmosphäre Ihr Alpenerlebnis ab.

Tipp: Wer nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sein und auf eine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, ist bei der Komfortvariante bestens aufgehoben. Ihr Hauptgepäck wird dabei von Unterkunft zu Unterkunft transportiert und die Übernachtung findet in gemütlichen Gasthäusern im Tal statt.

Wer gern diesen Sommer noch mit über die Alpen wandern möchte, sollte sich beeilen. Alle noch buchbaren Termine für 2019 finden Sie unter:

Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Hüttenvariante)
Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Komfortvariante)

Nepal – Vortragsabend in Berlin mit Ray Hartung

Unser langjähriger Reiseleiter und Nepal-Spezialist Ray Hartung ist vor kurzem aus Nepal zurückgekehrt. Diesmal führte er eine Gruppe auf der Reise „Götter, Tempel, Bergpanoramen“ durch die Kulturstädte des Landes und hatte dabei musikalische Unterstützung aus Schweden. Für einen hautnahen Reiserückblick empfehlen wir den Vortrag am 17. Mai im „Pfefferberg“/Berlin Prenzlauer Berg, bei dem Ray Hartung von seiner Reise erzählen wird und über die weiteren geheimnisvollen Regionen Nepals berichtet.

Vortrag: Nepal & Tibet
Freitag, 17.05.2019
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 18:00 Uhr
Anmeldung: armin.burck@schulz-aktiv-reisen.de / Tel.: (030) 224 96 575
Ort: Pfefferberg, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
(200 m von unserer Filiale entfernt)

Ein kurzer Rückblick und tolle Impressionen von Ray Hartung schon mal vorab:

Nach der Ankunft und dem typisch nepalesischen Begrüßungsessen am Abend gab es an den nächsten beiden Tagen viel von der beeindruckenden Kultur des Hinduismus und Buddhismus im Kathmandu-Tal zu sehen. Für Kulturliebhaber gibt es hier endlos viel zu entdecken.

An den folgenden beiden Tagen waren wir in den alten Königsstädten Patan und Bhaktapur unterwegs, um von dort aus die ländlichen Gegenden von Panauti, Balthali, Namobuddha und Dhulikhel zu erforschen.

Von Dhulikhel aus führte uns der Weg weiter in die wundervolle alte Newarstadt Bandipur, um am darauffolgenden Tag Nepals Urlaubsstadt Pokhara zu erreichen. Hier gab es Entspannung pur, Ausflüge in die Umgebung und ein herrliches Bergpanorama des Annapurna Himal.

Nachdem wir in Pokhara und Umgebung viel erlebt hatten, ging die Reise in den Süden, in den Chitwan-Nationalpark. Dort lernten wir die Gebräuche des indigenen Volkes der Tharu kennen und gingen auf erfolgreiche Tierbeobachtungen im Nationalpark.

Vom Chitwan-Nationalpark ging es zurück nach Kathmandu, wo eine sehr interessante und erlebnisreiche Tour ihr Ende fand.

Während der Reise haben wir in Kathmandu und im Chitwan-Nationalpark verschiedene Hilfsprojekte besucht und Spenden überbracht, welche unter anderem der uns begleitende schwedische Musiker Stefan Johansson während einiger Konzerte gesammelt hat.

Russland Sommerurlaub 2019 – noch einen der wenigen freien Plätze sichern!

Erleben Sie die magische Bergwelt des Altai bei einem rustikalen Zelttrekking mit Packpferden!

In diesem Jahr erfreuen sich unsere Aktiv- und Erlebnisreisen in den unterschiedlichsten Regionen Russlands großer Beliebtheit und schnell waren viele Reisetermine ausgebucht. Die Visabeantragung ist dank guter Serviceanbieter schon längst nicht mehr so umständlich und zeitaufwendig wie früher. Mit vollständigen Unterlagen braucht es eine Bearbeitungsdauer von maximal 10 Werktagen, oft geht es sogar schneller.
Entscheiden Sie sich doch einfach spontan für einen der Sehnsuchtsorte Russlands: Ob blaue Perle Baikalsee, „wilder“ Kaukasus, die einmalige Seenlandschaft Kareliens oder das sagenumwobene Altaigebirge – auf den folgenden Reisen haben wir noch Plätze frei:

Altaigebirge – durch die goldenen Berge ins Belucha-Gebiet
16 Tage Zelttrekking im faszinierenden sibirischen Hochgebirge
03.08. – 18.08.2019: noch freie Plätze
24.08. – 08.09.2019: nur noch 2 freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS22

Baikal – Naturwunder Baikalsee und Begegnungen in Sibirien
14 Tage Wanderungen durch vielseitige Landschaften und Russland hautnah erleben
05.06. – 18.06.2019: noch freie Plätze
06.09. – 19.09.2019: noch freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS05

Baikal – Sommertrekking am Baikalsee
15 Tage wilde Südwestküste und Insel Olchon
22.07. – 05.08.2019: noch freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS06

Karelien – von St. Petersburg über den Onegasee zum Weißen Meer
14 Tage Erlebnisreise in der Natur und Kultur Russisch-Kareliens
22.06. – 05.07.2019: nur noch 2 freie Plätze
03.08. – 16.08.2019: nur noch 4 freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS35

Kaukasus – Wildnistrekking durch das Weltnaturerbe Westkaukasus
15 Tage mit Packpferden durch eine ursprüngliche Hochgebirgslandschaft
28.07. – 11.08.2019: nur noch 4 freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS03

Kaukasus – Bergparadies Kaukasus
15 Tage Sternwanderungen im Dombai- und Baksantal mit Blick auf den höchsten Berg Europas, den Elbrus
28.07. – 11.08.2019: nur noch 1 freier Platz
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS01

Kaukasus – Elbrus: Auf den Spuren der Erstbesteiger über die Nordroute
11 Tage auf den Gipfel des Elbrus mit viel Zeit für eine Top-Akklimatisation
13.06. – 23.06.2019: nur noch 4 freie Plätze
25.07. – 04.08.2019: noch freie Plätze
22.08. – 01.09.2019: nur noch 4 freie Plätze
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS51

Sie sind mit Ihrer Urlaubsplanung schon beim nächsten Sommer? Viele unserer Russland-Reisen sind bereits für 2020 buchbar!

Das Team Russland berät Sie gern:
Tanja Simrod, Tel.: 0351 266 25-44
tanja.simrod@schulz-aktiv-reisen.de

Constanze Hauf, Tel.: 0351 266 25-38
constanze.hauf@schulz-aktiv-reisen.de

Warum gerade … Estlands Inseln?

Wenig besiedelt, ist das baltische Land mit einer Fülle naturbelassener, menschenleerer Landschaften gesegnet. Dabei ist die Ostsee allgegenwärtig und die  Natur bestimmt das Geschehen. Von den 2222 Inseln, die Estland zählen soll, entdecken Sie die drei größten sowie zwei kleine Ostsee-Inseln zu Fuß, im Kajak und per Rad. Gerade der Mix aus den verschiedensten Aktivitäten macht den besonderen Reiz dieser Reise aus.

Sind Sie schon einmal zu Fuß übers Moor gelaufen? Diese ganz spezielle Erfahrung erleben Sie bei unserer Wanderung durch das Marimetsa-Hochmoor mit zu Moorschuhen umfunktionierten Schneeschuhen. Ein ebenfalls eindrückliches Erlebnis ist eine Radtour per Fatbikes (Fahrräder mit besonders dicken Reifen) über die Insel Hiiumaa und an einem einsamen Strand. Während Ihrer abwechslungsreichen Reise passieren Sie zahlreiche Leuchttürme, von denen Sie einen fantastischen Perspektivwechsel genießen können. Unbestrittener Höhepunkt ist die Zeltübernachtung mit Robinson-Feeling auf „Ihrer“ Insel – Lagerfeuer, selbst errichtete Zeltsauna und natürlich Ostseerauschen inklusive.
Das Wasser der Ostsee erreicht übrigens bereits im Juni etwa 20 °C. Das schätzen nicht nur Robben mit ihren Jungtieren, es bietet ebenso ideale Voraussetzungen für Erkundungen der Inselwelt per Kajak. Die Paddeltouren in Zweierkajaks sind auch für Anfänger gut zu bewältigen. Bevor Sie starten, gibt es selbstverständlich eine kurze Einweisung. Und natürlich können Sie zwischendurch jede Gelegenheit zum Baden nutzen.

Auch die Kultur des Landes kommt nicht zu kurz. Die Reise beginnt und endet im mittelalterlichen und zugleich modernen Tallinn: Tauchen Sie ein ins quirlige, junge und kreative Flair inmitten der malerischen Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe)! Auf der Insel Saarema besuchen Sie die eindrucksvolle Bischofsburg in Kuressaare und auf der Insel Muhu das geschichtsträchtige Gutshaus Pädaste. Auch ein Besuch der schon vor mehr als 100 Jahren berühmten Kurstadt Haapsalu mit ihren pittoresken Pflastersteingassen, den zahlreichen Straßencafés und der schönen Strandpromenade sowie dem bekannten Zarenbahnhof darf natürlich nicht fehlen.

So kontrastreich und vielfältig wie die Reise, so verschieden sind auch Ihre Unterkünfte. Einmal übernachten Sie im Zelt, dann wieder in gemütlichen Hotels sowie Gasthäusern, und als krönenden Abschluss nächtigen Sie beinahe feudal in einem herrschaftlichen Gutshaus. Abgerundet wird all dies durch kulinarische Genüsse der traditionell-modernen Küche Estlands. Einige der besten Köche des Landes haben sich auf die Inseln zurückgezogen und frönen der sogenannten „neuen Küche“. Lassen Sie sich und Ihren Gaumen verwöhnen – sicher werden Sie so manche Speise noch lange in Erinnerung behalten! Unterwegs kehren Sie immer wieder in ausgewählten Cafés und in kleinen Restaurants ein. Und auch Bierfreunde kommen auf ihre Kosten – die nach alten Rezepturen handgebrauten Biere sind eine echte Spezialität des Landes.

Das Ostseerauschen noch im Ohr, lassen Sie die Reise mit dem schulz-typischen Abschlussessen ausklingen.

Termine gibt’s von Juni bis August:
16.06. – 23.06.19 (nur noch 3 Restplätze)
28.07. – 04.08.19 (nur noch 5 Restplätze)
18.08. – 25.08.19 zum Saisonausklang
28.06. – 05.07.20
19.07. – 26.07.20
16.07. – 23.08.20

Die Pilotreise am 16.06.19 wird durch unseren Firmeninhaber Frank Schulz begleitet.

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/EST01

Berlin – per Fahrrad durch die Szeneviertel

Berlin hat unglaublich viele Facetten. Besonders die Stadtteile Prenzlauer Berg und Mitte, zu DDR-Zeiten Zufluchtsort für Künstler und Unangepasste, locken heute mit tollen Parks, Straßen zum Schlendern und zahlreichen Cafés und Bars.

Erkunden Sie diese interessanten Viertel bei einer Fahrradtour mit uns. Im Rahmen des Berlin-Marathons veranstalten wir auch dieses Jahr am Samstag dem 28.09.2019 eine Fahrradtour gemeinsam mit Urban Bike Tours, zu der Sie sich selbstverständlich auch ohne Teilnahme am Marathon anmelden können. Durch diese Tour wird Sie Heinz mit seinem enormen Wissen über Berlin führen. Ebenfalls wird Sie Ines begleiten, Leiterin der Berliner Filiale.

Unsere Berliner Zweigstelle liegt übrigens ebenfalls im Stadtteil Prenzlauer Berg und von hier startet auch die Fahrradtour. Schauen Sie doch mal bei uns vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gern zu unseren Aktiv- und Sportreisen.

Anmeldungen zur Fahrradtour bei Ines Lehmann:
Tel.: 0351 266 25-23
ines.lehmann@schulz-aktiv-reisen.de

Ruanda/Uganda – Multiaktiv-Safari im Juli günstiger

Berggorillas aus der Nähe beobachten? Spektakuläre Landschaften hautnah erleben, spannende Begegnungen mit Menschen am Wegesrand sowie mit der afrikanischen Tierwelt? All dies bietet unsere Reise nach Ruanda und Uganda. Wir führen Sie hier aktiv und auf abgelegenen Routen entlang des Afrikanischen Grabenbruchs. Statt langer Fahrtage im Auto unternehmen Sie zahlreiche Wanderungen und ausgiebige Fahrradtouren.

Um kurzfristig Reisenden die Entscheidung noch leichter zu machen, haben wir den Termin im Juli (14.07.19 – 28.07.19) um € 100,- reduziert. Es gibt noch 2 freie Plätze und die Reise wird in einer Minigruppe durchgeführt.

Alle Infos:
www.schulz-aktiv-reisen.de/UGD14

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren – ich berate Sie gern!
Ines Lehmann
Tel. +49 (0)30 449 29 73
ines.lehmann@schulz-aktiv-reisen.de

 

Drei neue Gründe für eine Trekkingtour in Bolivien

Bastian auf dem Pico Austria (5321 m), Condoriri-Trekking

Angetrieben von seiner grenzenlosen Reiseleidenschaft ist Bastian Müller geradezu rastlos auf der Suche nach Vervollkommnung seiner Touren. Der gebürtige Dresdner, der seit 2006 in Bolivien lebt, ist auf Natur-, Trekking- und Bikereisen spezialisiert und stellt für uns seit 2012 vier verschiedene Aktivreisen durch das vom Tourismus noch recht stiefmütterlich behandelte Land zusammen. Bastian teilt gern sein immenses Wissen und ist für sein Organisationstalent und sein geschmackvoll eingerichtetes Berghotel in Cochabamba bekannt.

Egal, wie aufwendig ein neues Routing sein kann: Bastian schreckt vor keinem Planungsaufwand zurück, zieht oft selbst los und bespricht jede noch so kleine Optimierungsidee am liebsten direkt mit unseren Gästen. Kaum fragte ein Stammgast, wieso wir das 3-tägige-Condoriri-Trekking nicht einmal umdrehen, war Bastian schon unterwegs. Heraus kam ein neuer Verlauf mitsamt der Besteigung des 5321 m hohen Pico Austria: ein absoluter Höhepunkt für alle Gipfelstürmer, da diese somit gleich drei Mal die Chance haben einen 5000er zu besteigen – samt bestem Blick auf die Condoriri-Gruppe.

Neu: 18. Tag Gipfelbesteigung Pico Austria (5321 m)

Die ebenmäßige Felspyramide ist den höchsten Gipfeln der Condoriri-Gruppe vorgelagert. Aus der Ferne betrachtet scheint es schier unmöglich, die abweisende Felsgestalt zu besteigen, dabei ist dies problemlos für jedermann möglich. Vom Zeltlager aus steigen Sie über weite Geröllflächen und Weideland in einen kleinen Sattel hinein. Mit Blick auf die gewaltigen Eisflächen unterhalb des Condoriri-Massivs und die respekteinflößende Eiswand des Ala Izquierda geht es über steile Schuttfelder weiter den breiten Grat hinauf. Nach ca. 3 h erreichen Sie den Gipfel und genießen einen fantastischen Tiefblick auf die zahlreichen Seen in den Seitentälern und über die gesamte Königskordillere mit ihren vergletscherten 6000ern. An klaren Tagen reicht der Blick über das Altiplano bis zum weit in der Ferne glänzenden Titicacasee.

Doch auch im Tiefland bleibt Bastian stets am Ball und hat stets die Erschließung neuer Wanderwege im Blick, ob im Dschungel oder an den riesigen Sandsteinfelsen, die unsere Gruppen zuvor stets nur unterhalb passierten – bis sich ein Höhenpfad fand, von wo unsere Gäste nun den Blick von oben über die außergewöhnliche Landschaft schweifen lassen können.

Neu: 4. Tag – Wanderung im Amboro Nationalpark

Nach einer kurzen Fahrt am Morgen vom Refugio Volcanes zur nächsten Wanderung am Codo de los Andes (Ellenbogen der Anden) führt ein aussichtsreicher Aufstieg auf ca. 1700 m durch eine von markanten Bergnadeln, tiefen Schluchten und grünen Bergwäldern geprägte Region. Ein einzigartiger Panoramaweg leitet über den Bergrücken hinunter in ein kleines Tal bis zum sandigen Bachbett. Schöne Wasserfälle und natürliche Badestellen laden zur Abkühlung ein.

Eine weitere Optimierung widmete sich dem Thema Fahrstrecken. Mit einer dreimal so großen Fläche wie Deutschland müssen so einige Distanzen im Bus überwunden werden. Um aktiven Trekkern den neuen Panoramaweg im Amboro-Nationalpark zu ermöglichen, wurde nun ein Fahrtag durch einen Inlandsflug ersetzt. Zudem bleibt am Folgetag noch Zeit für die Inkafestung Samaipata.

Neu: 5. Tag Inkafestung Samaipata (UNESCO) und Flug nach Cochabamba

Am Morgen steht ein Besuch der Pre-Inka-Festung el Fuerte (1900 m) auf dem Plan. Ursprünglich diente sie als Kult- und Verwaltungszentrum prekolumbianischer Kulturen. Später von den Inkas ausgebaut, stellte die Anlage die östlichste Ausdehnung des Inkareiches dar. Ein Rundgang bietet interessante Ausblicke über den größten behauenen Sandsteinfelsen Südamerikas (UNESCO) und bis zum Amboro Nationalpark.

Bastians Perfektionismus ist eben nicht zu bremsen: „Auch wenn der Erlebnischarakter unserer Bolivientouren bereits sehr hoch ist, freuen mich diese kleinen Anpassungen riesig! Insbesondere wenn sie zum i-Tüpfelchen werden, von dem dann die Gäste noch lange schwärmen …“

Ab wann der neue Verlauf gilt? Natürlich ab sofort!
Für die bevorstehende Tour (27.07. – 17.08.19) haben wir noch Plätze frei, und für 2020 haben uns bereits die ersten Buchungen erreicht.

Mehr Infos zur Tour unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL02

Noch von meiner eigenen Tour träumend, berate ich Sie gern:
Sophie Kelly
0351 266 25-31
sophie.kelly@schulz-aktiv-reisen.de