Taiwan – unentdecktes Land

Wunderschöne Taroko-Schlucht: durch die Jahrtausende vom Fluss in den Marmor geschnitten

Hört man von Taiwan, denkt alle Welt an Fabrikerzeugnisse und ewig andauernde diplomatische Kontroversen – dabei hat das wirkliche Taiwan noch einiges mehr zu bieten. Bei Reisenden aus dem asiatischen Raum ist Taiwan mittlerweile ein bekanntes und beliebtes Urlaubsziel, bei europäischen Touristen jedoch gilt es noch immer als kleine Unbekannte im Reisekatalog. Erstaunlich, denn Taiwan hat alles zu bieten, was einen rundum erfüllten und entspannten Urlaub ausmacht, vor allem für alle diejenigen, die vorzugsweise aktiv unterwegs sind. So bietet es eine geografische Vielfalt, wie man sie nur selten in einem Land vereint vorfindet: von atemraubenden Bergpanoramen mit so manchem Gipfel über steil abfallende Küsten, die schroff ins Meer hinabstürzen, bis hin zu langen Sandstränden und, nicht zu vergessen, Teeplantagen, so weit das Auge reicht.

Doch nicht nur die außergewöhnliche Natur ist Grund genug, die wunderschöne Insel zwischen Südchinesischem Meer und Pazifischem Ozean zu besuchen, auch die Hauptstadt Taipeh etwa bietet alles, was Urlauber von einer Weltmetropole erwarten dürfen. Historische Schauplätze, eine große Auswahl an Museen, Parks sowie fernöstliches Flair zeichnen die Stadt im Norden des Landes aus.

In diese kleine Flaschenpost haben wir Fernwehgefühl und etwas Reisefieber für Sie gesteckt: Die Höhepunkte Taiwans, die auch Teil unserer Aktivreise sind, besuchen wir zu Fuß, per Rad, mit dem Zug – und am Ende auf jeden Fall entspannt!

Taipeh
Taipeh ist eine der entspanntesten und freundlichsten Städte der Welt. Sie vereint einen sehr modernen Ort mit alten Traditionen: Rund um den unverkennbaren Wolkenkratzer Taipei 101 hat sich ein modernes Wirtschaftszentrum gebildet. Läuft man einige Ecken weiter, so steht man plötzlich im traditionellen Taipeh. Hier bietet sich die Gelegenheit, über Märkte zu schlendern, Tempel zu besuchen und Streetfood zu probieren. Freuen Sie sich auf all die verschiedenen Gerüche und Geschmäcker!

Taroko-Nationalpark
Die beliebteste Sehenswürdigkeit von Taiwan ist unumstritten die berühmte Schlucht aus Marmor, die der Fluss hier in den Berg geschnitten hat. Die Taroko-Schlucht im gleichnamigen Taroko-Nationalpark ist ein beeindruckendes Stück Natur: Neben der Marmorschlucht gibt es hier zahlreiche von steilen Berghängen herabstürzende Wasserfälle. Pagoden und Schreine sind zu besichtigen und immer wieder überqueren Sie als Wanderer spektakuläre Hängebrücken.

Kenting-Nationalpark
Willkommen im Paradies! Im ansonsten suptropischen Taiwan wartet der Kenting-Nationalpark mit einem tropischen Klima auf seine Besucher: Palmen, heiße Sommer und angenehme Winter – hier ist es ganzjährig warm. Wahrhaft ein Ort, den man nicht mehr verlassen mag. Es sind vor allem die tollen Buchten mit silberweißen Sandstränden und eine reiche Pflanzen- und Tierwelt, die den Nationalpark so besonders machen. Ein perfekter Platz zum Baden und Surfen! Die Halbinsel Hengchun ist von Korallenriffen umgeben, ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Und der Kenting-Nationalpark ist reich an Tieren, die zu beobachten sind; viele Zugvögel verbringen hier den Winter, außerdem gibt es Affen und unzählige Schmetterlinge.

Alishan
Der Alishan ist vor allem berühmt für seine Sonnenaufgänge. Der Dunst über den Teeplantagen und die Sicht auf den Yushan (Jadeberg, 3952 m) sind beeindruckende Naturmomente, und man mag sich gar nicht mehr lösen vom Spiel der Wolken. Bekannt und beliebt, jedoch dadurch auch etwas mehr frequentiert ist der “Giant Tree Trail“ im Nationalpark. Dieser Trail führt Sie vorbei an bis zu 2000 Jahre alten Zypressen, bemerkenswerten Baumformationen und liebevoll angelegten Gärten.

Tainan
Tainan ist die älteste Stadt im Land und hat allein aufgrund seiner Geschichte schon einiges zu bieten: Museen, Parks, Tempelanlagen und eine von verschiedenen kulturellen Einflüssen geprägte Kolonialarchitektur. Liebevoll nennt man diese sich immer wieder neu erfindende und wandelnde Stadt auch „Phoenix City“.

Unser Herbsttermin vom 06.10. bis 20.10.2018 ist bereits in der Durchführung garantiert – weitere Teilnehmer sind willkommen! (Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise kein Visum.)

Alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/TWN01

Azoren – die Reisesaison ist eröffnet!

Bereits zwei Reisegruppen starteten mit uns dieses Jahr auf die Azoren und in den kommenden Monaten werden ihnen weitere folgen. Ab Juni ist das Wetter auf den Atlantikinseln zudem beständiger und durchschnittliche Höchsttemperaturen von 25 °C im Juli, August und September sowie geringe Niederschläge bieten ideale Voraussetzungen für Erkundungstouren zu Fuß. Die Wassertemperaturen klettern ebenfalls auf bis zu 23 °C, so dass einem erfrischenden Bad in einem der zahlreichen Naturbadebecken nichts im Wege steht.

Aufgrund der ganzjährig milden Temperaturen blüht und grünt es auf den Azoren zu jeder Jahreszeit. Bekannt sind die Inseln insbesondere für ihre unzähligen und zum Teil meterhohen Hortensienhecken. Diese blühen von Ende Juni (Blütenanfang in tieferen Lagen) bis September (Blüte in den Bergen) in den verschiedensten Farbtönen.

Auch für Wale und Delfine bieten die Azoren einen einzigartigen Lebensraum. 24 verschiedene Walarten wie Blauwale, Buckelwale, Pottwale, Finnwale und Orcas lassen sich in den azorischen Gewässern beobachten. Einige sind hier heimisch, andere passieren die Inseln auf ihren Wanderungen.

Die herzliche Gastfreundschaft der Einwohner wird ein Übriges tun, um diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen!

Wenn Sie noch in diesem Jahr die Eilande etwa 1500 Kilometer westlich der portugiesischen Küste bereisen möchten, ist Eile geboten, denn unsere Reisen sind bereits sehr gut gebucht und teilweise sind nur noch wenige Plätze frei. Schnell sein lohnt sich – sichern Sie sich Ihre Tickets auf die Azoren!

Alle Infos:

Ruf der Anden – Mitreisende nach Bolivien/Peru gesucht!

Cuzco – „Nabel der Welt“

Sie wollten schon immer einmal das sagenhafte Machu Picchu sehen, den Salar de Uyuni und den tiefblauen Titicacasee? Dann kommen Sie mit auf eine faszinierenden Wanderreise nach Bolivien und Peru, zu den Wundern der Anden!

Unsere Kleingruppe sucht vom 24.05. bis zum 10.06.18 noch Mitreisende: Auf aktiven Pfaden sind die Schönheiten von Peru und Bolivien vereint, und das genau zur idealen Reisezeit, wenn bei sonnigem Wetter die Hochlandfelder noch in saftigen Farben leuchten.

Das mystische Reich der Inka und die legendäre Tiwanakultur sind längst untergegangen, doch die beiden Bruderstaaten sind noch heute eng miteinander verbunden. Lassen Sie sich von ihrer atemberaubenden Natur und der Herzlichkeit ihrer Bewohner mitreißen! Zu Fuß, im Bus, per Zug, Boot oder Seilbahn und mit dem Rad geht es sowohl zu den Highlights als auch in abgelegene Regionen.

Verbindende Elemente sind das weitläufige Altiplano und der tiefblaue Titicacasee. Der größte Salzsee der Erde und der höchstgelegene Regierungssitz der Welt in La Paz werden Sie ebenso zum Staunen bringen. Und für die Bergbegeisterten geht es entlang der Andenkordillere mit ihren Vulkangipfeln und vergletscherten 6000ern. Doch auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten und können dem Flair der Kolonialarchitektur  und Rätseln rund um die geheimnisvolle Inkakultur nachspüren.

Folgen Sie dem Ruf und reisen Sie mit: Bolivien/Peru – Wunder der Anden

Ostertipp Nepal: Trekkingreise um den Manaslu (8163 m)

Sie gilt als eine der spektakulärsten Trekkingrouten Nepals durch eine Region, die auch gern als hidden gem (versteckter Edelstein) bezeichnet wird. Landschaftlich der Annapurna-Runde ebenbürtig, sticht sie insbesondere durch ihre überwältigende Nähe zum Manaslu hervor. Sie wandern mit herrlichen Ausblicken – unter anderem auf die Annapurna, den Lamjung Himal, den Himal Chuli, den Ganesh und natürlich auf den Manaslu selbst. Zudem ist der Start unterhalb der 1000er Grenze ideal für eine optimale Höhenakklimatisation. Abgerundet wird die Tour durch einen Abstecher ins idyllische Pokhara und zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten Bhaktapur und Boudhanath.

Kaum im Programm, findet die Tour bereits Anklang bei unseren Gästen, so dass der erste Termin (17.03.–06.04.2018) schon gesichert ist: genau passend zur Rhododendron-Blüte und ideal angepasst an die Osterfeiertage. Zudem ist sie für alle mit nur 2-Wochen-Urlaubsbudget + Feiertage zum genannten Termin als verkürzte Variante möglich (18 Tage).

Alle Details zur Reise finden Sie hier: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP23

Pheri Bhetaula – bis bald in Nepal!
Ansprechpartnerin: Sophie Streck, Tel.: 0351 266 25-31
E-Mail: sophie.streck@schulz-aktiv-reisen.de

Kolumbien – Unentdecktes entdecken

Einzigartige Naturschönheiten, unvergessliche Gastfreundschaft, sportliche Klimavielfalt, kontrastreicher Aufbruch und reizvolle Kolonialarchitektur … all das und noch viel mehr ist Kolumbien, das als „Megadiversity-Land“ einen schier unermesslichen Artenreichtum beherbergt.

Nach gut 12 Jahren wurde endlich mein Jugendtraum wahr, als ich diesen November nach Kolumbien aufbrach. Die Wissbegierde, mehr über die geheimnisvollen Statuen im Dschungel von San Augustin und die tiefen Schachtgräber von Tierradentro zu erfahren, ließ mich seit meiner ersten Latino-Tour einfach nicht mehr los.

Nationalpark El Cocuy

Meine Reise quer durchs Land führte durch zerklüftete und bizarre Landschaften, die dem Wanderherz so einige Luftsprünge bescherten! Bei Sonnenschein luden die malerischen Kolonialgassen von Popayan, Villa de Leyva und Cocuy zum Genießen und Verweilen ein. Bequeme Überlandbusse mit singenden Busfahrern und fantastische Wanderpfade brachten mich sicher durchs Land. Aber auch lokale Transportmittel mit überfüllten LKW und Reisen im Schneckentempo mit den ortsansässigen Milchmännern gehörten dazu. Zudem hielt mich das wechselhafte Klima auf Trab: Schwitzen in der heißen Tatacoa-Wüste, tagsüber angenehme Reisetemperaturen in den Anden, abends hingegen engstes Zusammenrücken am Lagerfeuer in den Nationalparks auf knapp 4000 m Höhe.

Doch der wohl größte Schatz des Landes waren für mich die zahlreichen unvergesslichen Begegnungen mit den liebenswerten und großherzigen Einheimischen, sowie die spürbare Abgeschiedenheit des Landes von den großen Tourismusströmen.

Fazit: Das Land ist ein absolutes Muss für Entdecker!

Probieren Sie es selbst aus und kommen mit auf unsere Pilotreise „Magisches Kolumbien“ im Februar (10.02.–24.02.18): 15 Tage Erlebnisreise mit leichten Aktivitäten, authentischen Begegnungen und Erholung am Strand.
Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL05

Für die Bergbegeisterten unter Ihnen empfiehlt sich unsere 21-tägige Abenteuerreise mit Trekking, Mountainbiking – und ebenfalls Ausklang am Karibikstrand.
Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KOL01

Sie haben Fragen zu Ihrer nächsten Kolumbien-Reise? Ich stehe Ihnen gern zur Verfügung:
Sophie Streck, Tel.: 0351 266 25 31
sophie.streck@schulz-aktiv-reisen.de

schulz goes Oberhof – Sophie bezieht höchstgelegene schulz-Filiale

Reisen&Events: Crawinkler Str. 1, 98559 Oberhof

Reisen&Events: Crawinkler Str. 1, 98559 Oberhof

Bereits im Sommer des vergangenen Jahres haben wir unsere neuen Räumlichkeiten im Herzen Oberhofs eingeweiht – mitten im mitteldeutschen Wintersportzentrum. Wegen fehlenden Personals konnten wir jedoch bisher unsere vorgesehen Öffnungszeiten nicht komplett abdecken. Doch nun können wir endlich verkünden: Unsere schulz-Filiale „Reisen&Events“ in der Einkaufspassage Oberer Hof hat ab sofort durchgehend für Sie geöffnet!

Vor Ort berät Sie nun unsere Thüringer Kollegin Sophie – von Mittwoch bis Sonntag und von 11:00 bis 17:00 Uhr – zum gesamten Portfolio von schulz aktiv reisen und schulz sportreisen. Sie steht Ihnen unter 036 842-589 70 bzw. per E-Mail an reisen-events@schulz.reisen ab sofort mit Rat und Tat zur Seite.

Tipp: Einen Besuch unserer Filiale können Sie perfekt mit der Teilnahme an einer unserer Reisen nach Oberhof verbinden. Als nächstes Highlight lockt der 45. GuthsMuths Rennsteiglauf am 20. Mai in die Region: Am größten Crosslauf Europas nehmen jährlich etwa 15.000 Läufer teil. Eine Anmeldung zum diesjährigen Lauf ist bei uns zur Zeit noch möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Auch im weiteren Verlauf des Jahres gibt es spannende Events in Oberhof – unter anderem:

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: schulz aktiv reisen, schulz sportreisen und Oberhof haben zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weinfest auf Madeira

Weinverkostung mit Madeirawein

Weinverkostung mit Madeirawein


Für Genießer und Weinliebhaber: Vom 2. bis 5. September findet auf Madeira das alljährliche Weinfest statt, welches eine Würdigung des berühmtesten Produktes der Region darstellt. Die Feierlichkeiten finden in der Inselhauptstadt Funchal und in Câmara de Lobos statt. Neben zahlreichen Ausstellungen und Darbietungen traditioneller Musik- und Tanzgruppen rund um den Madeira-Wein findet am letzten Tag die „Vindima ao Vivo“ („Weinlese live“) statt. Nach der Traubenernte, an der jeder teilnehmen kann, folgt ein Festumzug bis die Trauben schließlich in festlichem Ambiente zerstampft werden.

Die Blumeninsel im Atlantik ist aber nicht nur zu seinen Festen eine Reise wert. Unsere Madeira-Reisen finden Sie hier.