Baikal Ice Marathon 2020 – ab jetzt einen der wenigen Startplätze sichern!

Der 15. Baikal Ice Marathon 2019 ist gut über die Bühne gegangen – bei strahlendem Sonnenschein liefen die 126 Teilnehmer aus 28 Ländern im Ziel ein. Bereits kurz nach dem rundum gelungenen Event steckten die russischen Organisatoren den sportlichen Rahmen für das nächste Jahr: 2020 wird der Lauf am Sonntag dem 1. März stattfinden.

10 Teilnehmer haben sich bereits vor Monaten angemeldet, um im nächsten Jahr auf dem meterdicken Eis des Baikalsees ihren (Halb-)Marathon zu laufen. Mit maximal 19‑20 Läufern geht nun schon seit mehr als 10 Jahren eine schulz-sportreisen-Gruppe an den Start und alle kehren jedesmal begeistert vom magischen Baikalsee zurück, voller Schwärmerei über die faszinierenden Farben und Strukturen des Eises.

Unsere 8-tägige Marathonreise gewährleistet eine optimale Akklimatisation vor dem Lauf mit abwechslungsreichen Tagen direkt am Baikalsee. Dabei sind Sie bei unseren langjährigen Reiseleitern Andrej und Tamara in besten Händen.

Baikal Ice Marathon 2020
8 Tage in Sibirien am Baikalsee mit einem sensationellen Marathon
Termin: 24.02.20 – 02.03.20
Fakten und Details: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Ergebnisse vom 15. Baikal Ice Marathon 2019:

Die guten Wetterbedingungen sorgten dafür, dass der 15. Jubiläumslauf als der bisher schnellste in die Geschichte dieser außergewöhnlichen Sportveranstaltung einging.

Marathon Männer und Frauen:
So belegte der Moskauer Anton Dolgov mit einer Zeit von 3:05:05 den ersten Platz, dicht gefolgt von seinem Landsmann Sergei Kalashnikov mit 3:12:56 und Jan Duk aus Tschechien mit 3:15:58. Bei den Frauen belegten ausschließlich Russinnen die ersten drei Plätze: Ekaterina Lykasheva 3:49:30, Anastasia Naidenko 4:09:47 und Lybov Timofeeva 4:10:57.

Halbmarathon Männer:
1. Platz: Zak Mahdoudou (Frankreich) – 1:46:54
2. Platz: Pierre Vaudran (Frankreich) – 1:55:31
3. Platz: Torsten Probst (Deutschland, schulz-sportreisen-Läufer) – 2:05:25

Halbmarathon Frauen:
1. Platz: Nadezhda Voronchenko (Ukraine) – 2:00:25
2. Platz: Paulina Bukowczyk (Polen) – 2:04:58
3. Platz: Fumika Inadomi (Japan) – 2:13:36

Moskau-Marathon im September 2019 – jetzt noch einen der wenigen Plätze sichern!

Kreml, Roter Platz, Bolschoi-Theater, die Uferpromenaden der Moskwa – der Lauf durch Russlands Hauptstadt bietet jede Menge Gänsehautmomente!

Frank Schulz wird unsere Läufergruppe begleiten und freut sich schon sehr darauf, sein geliebtes Moskau mit Ihnen zusammen neu zu entdecken. 5 Jahre lang hatten wir auf eine Teilnahme an diesem Lauf verzichtet, da die Strecke wenig reizvoll und die Organisation eher mäßig war.

Seitdem der Moskau-Marathon von einem jungen, dynamischen Team organisiert wird, hat er an Fahrt aufgenommen. Die Laufstrecke führt an mehr als 30 Sehenswürdigkeiten vorbei. Start und Zieleinlauf erfolgen im Olympiastadion Luzhniki, dem größten Fußballstadion Russlands.

Alle Reiseteilnehmer erwartet wieder ein spannendes Erlebnispaket rund um den eigentlichen Lauftag. Und natürlich sind Sie dabei mit Moskau-Kenner Frank Schulz wieder dem Besonderen auf der Spur.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der Banja Sadunowskaja, das berühmteste Dampfbad der Stadt?

Der Termin für Ihren Laufkalender:
19.09.19 – 23.09.19

Details zum Lauf finden Sie hier:
www.schulz-sportreisen.de/RUS21

Das war der Siberian Ice Half Marathon 2019

Um sich gut an die klimatischen Bedingungen anzupassen, reisten die Teilnehmer bereits am 29.12.2018 nach Irkutsk an den Baikalsee und feierten zunächst einmal zünftig mit den Russen Silvester. In den ersten Tagen des neuen Jahres wurden kleine Trainingsläufe vor einer Traumkulisse absolviert und für das Wohlbefinden sorgte unter anderem ein ausgiebiger Banja-Besuch (russische Dampfsauna).

Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn brachte etwas Ruhe nach den recht gefüllten Tagen rund um Weihnachten und Neujahr. Etwa 2500 Bahnkilometer liegen zwischen Irkutsk und Omsk, dem Austragungsort des beliebten Weihnachts-Marathonlaufs. Etwa 1,5 Tage zog die schneebedeckte Landschaft am Fenster vorüber und das Leben im Zug fand ganz gemütlich in Freizeithose und Hausschuhen statt.

Im Omsk wurde die Gruppe von den Reiseleitern Wladi und Kristina herzlich empfangen. Neben dem Erkunden der Laufstrecke wurden die schönsten Ecken von Omsk erkundet. Dann hieß es noch einmal Schlafen und mental gut vorbereiten auf den kommenden Tag.

Unsere kleine, exklusive Laufgruppe wurde von Frank Schulz angeführt. Mit der Startnummer 60 feierte er sein 10-jähriges Jubiläum beim Siberian Ice Half Marathon. 1139 Teilnehmer gingen am 7. Januar 2019 um 13 Uhr bei recht milden –9 °C in Omsk an den Start. In diesem Jahr tummelten sich Vertreter aus 14 Nationen in dem bunten, zum Teil kostümierten Läuferfeld. Schulz Sportreisen ist hier übrigens als einziger deutscher Veranstalter vertreten.

Alle Teilnehmer der schulz-Laufgruppe kehrten begeistert zurück und bedauerten lediglich, dass die Temperatur mit –9°C am Lauftag doch recht „gewöhnlich“ war. Immerhin stürzte die Quecksilbersäule am nächsten Tag ab auf –22°C.

Der Termin dieser winterlichen Laufreise für das Jahr 2020 steht fest und die ersten Voranmeldungen sind bereits eingegangen.

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS83

PS: Wem die Halbmarathondistanz für einen Winterlauf zu wenig ist, der sollte sich den Baikal Ice Marathon im Laufkalender vermerken (jeweils Anfang März).

Countdown für den Seychellen-Marathon

Nur noch rund 3 Monate bleiben, in denen Sie sich für den wohl tropischsten Marathon von schulz sportreisen anmelden können. Die ersten Buchungen sind eingetrudelt und die Kleingruppe wartet auf Unterstützung!

Auf dieser Reise wird uns Jochen Schmitz begleiten, Chefredakteur des Running-Magazins, um danach über den Lauf zu berichten. Als weltweit einziger, mit dem Seychellen-Marathon kooperierender Reiseveranstalter sind wir der perfekte Ansprechpartner für Ihre Laufreise in die Tropen.

Falls Sie noch zögern, hier ein Fazit vom LaufReport: „Ein traumhaft schöner und, was Klima und Streckenprofil betrifft, durchaus anspruchsvoller Marathon. Organisatorisch wird ein gutes Niveau geboten. Verpflegung gibt es alle 2-3 Kilometer, auf der nicht gesperrten Laufstrecke patrouilliert die Polizei und es herrscht wenig Verkehr. Im Ziel sind es gerade mal 15 Meter, um sich in den 28 Grad warmen Fluten des Indischen Ozeans zu erfrischen. Während sich die Einheimischen überwiegend auf den kürzeren Distanzen tummeln, lockt der Halb- und Vollmarathon vor allem die ausländischen Lauftouristen an.“

Selbstverständlich reisen Sie bei dieser Tour nicht nur zum Laufen auf die Seychellen. Sie erkunden die Insel auch bei geführten Wanderungen, Radtouren oder Schnorchelausflügen und können auf Gaumenfreuden gespannt sein!

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren – ich berate Sie gern!
Ines Lehmann (+49 (0)30 449 29 73)
Oder besuchen Sie unsere Website:
www.schulz-sportreisen.de/SEY10

Jetzt noch einen der begehrten Plätze auf unseren beliebten Winterläufen sichern!

Norwegen: Polar Night Halbmarathon in Tromsö (21 km / 10 km / 5 km)
Lauftag: 5. Januar 2019

  • Wohl einzigartig: ein Halbmarathon zur Polarnacht bei Fackelschein
  • Hotel im Stadtzentrum und in Fußnähe zu Start und Ziel
  • Reiseleitung durch in Oslo lebenden Deutschen: Martin Müller
  • Abschnitte aus Schnee und Eis möglich, Laufschuhe mit Spikes sind keine schlechte Wahl, aber kein Muss

Reisetermin: 03.01.19 bis 07.01.19 (Nur noch wenig Plätze verfügbar!)
Details zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/NOR80

Russland: Siberian Ice Marathon in Omsk (21 km / 7 km / 3,5 km)
Lauftag: 7. Januar 2019

  • Einmalig 2018/2019: 12-Tage-Variante zum Jahreswechsel am Baikalsee
    mit Reiseleitung durch Frank Schulz und Ines Schmitt
  • Wintererlebnisse vorab: Baikalsee und mit der Transsib nach Omsk
  • Start des Laufs 13 Uhr – Durchschnittstemperaturen der letzten 3 Jahre zwischen –10°C und –15°C

Reisetermin: 29.12.18/01.01.19 bis 09.01.19 (Nur noch wenige Plätze verfügbar!)
Details zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS83


Russland: 15. Baikal Ice Marathon 2019 (42 km / 21 km)
Lauftag: 2. März 2019

15. Baikal Ice Marathon, 2. März 2019

  • Einmaliges Lauferlebnis vor traumhafter Baikal-Kulisse: Marathon und Halbmarathon auf dem zugefrorenen Baikalsee
  • Beste Akklimatisation durch Wanderungen und Trainingsläufe vorab
  • Ein kleines Grüppchen hat sich bereits für die Rückreise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Irkutsk nach Moskau entschieden

Reisetermin: 24.02.19 bis 03.03.19 (Nur noch wenig Plätze verfügbar!)
Details zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Baikal Ice Marathon – quer über den tiefsten und ältesten See der Erde

Russland – 15. Baikal Ice Marathon am 02.03.2019 ist gesichert!

Dieser Lauf ist eine absolute Herausforderung: Der Untergrund besteht aus meterdickem Eis und die Temperaturen sind frostig! Die ersten 7 Läufer haben sich bereits für einen Marathon oder einen Halbmarathon über den zugefrorenen Baikalsee angemeldet.

Unsere 8-tägige Marathonreise mit leichten Aktivitäten in traumhafter Baikalkulisse sorgt für eine optimale Akklimatisation vor dem Lauf.

Ein besonderes Ereignis – auch für Nichtläufer/Begleitpersonen
Sie verbringen Ihren Aufenthalt am Baikalsee in einer gemütlichen Pension in Listwjanka, einem Ort direkt am Ufer, welcher auch Zieleinlauf des Marathons ist. Hier einige Höhepunkte aus dem Reiseprogramm: eine Wanderung zum Tscherskij-Stein mit fantastischer Panoramasicht auf den Baikalsee und die Gebirgsketten in der Ferne, der Besuch des Freilichtmuseums Talzy mit altrussischen Bauernhäusern, eine Teesamowar-Zeremonie und ein Borschtsch-Kochkurs, Eislochbaden und russische Sauna vom Feinsten.

Lebenstraum – eine Fahrt mit der Transsib
Einige Teilnehmer haben sich im Anschluss an die Marathonreise für eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn entschieden. Zwischen Irkutsk und Moskau sind sie 3,5 Tage unterwegs, fahren durch Tiefland und Gebirge, Taiga und Steppe und überqueren mächtige Flüsse. Entlang der Strecke reihen sich Städte und Dörfer aneinander. Eine Zugfahrt durch die sibirische Winterlandschaft hat einen ganz besonderen Reiz – während der Blick aus dem Fenster über die glitzernde Schneedecke schweift, sitzen die Reisenden gemütlich zusammen bei heißem Tee aus dem Samowar, genießen die Wärme und tauschen Geschichten aus.

Noch bis Mitte Oktober 2018 ist die Läuferregistrierung möglich – wir freuen uns auf weitere Sibirienfans!

Alle Infos unter: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Russland: Siberian International Marathon in Omsk im August 2018 – Durchführung garantiert!

Zieleinlauf im historischen Stadtzentrum von Omsk

Eine kleine Laufgruppe freut sich auf Verstärkung: Sichern Sie sich bei Buchung bis 30.03.2018 noch den Frühbucherpreis!

Bei dieser Laufreise geht es zunächst an den wunderschönen Baikalsee, der jeden Besucher in seinen Bann zieht. Erleben Sie den ältesten und tiefsten Süßwassersee der Welt bei Wanderungen entlang des Ufers und bei einer Kajaktour.

Im Anschluss kommt Eisenbahnromantik auf – mit der Transsib fahren Sie ca. anderthalb Tage bis nach Omsk. Dort erwarten Sie Wladi oder Kristine, die Ihnen die geschichtsträchtige, am Fluss Irtysch gelegen Stadt näherbringen und Sie auf den Marathon organisatorisch bestens vorbereiten.

Alles in allem ist dies eine besondere Reise, nicht nur für aktive Läufer, sondern auch für deren natur- und kulturinteressierte Partner/-innen.

Lauftag: 04.08.2019
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Distanzen: 42 km / 21 km / 10 km

Alle Infos zur Reise unter: www.schulz-sportreisen.de/RUS36

Russland: Das war der Baikal Ice Marathon 2018

Quer über den Baikalsee – teils verschneit, teils pures Eis fordern jeden Eisläufer heraus ….

Einmal mehr hat sich das Wetter in diesem Jahr von seiner unberechenbaren Seite gezeigt. Noch nie zuvor hat es in der Geschichte des Baikal-Eismarathons solch eine extreme Wettersituation gegeben. Ein plötzlich auftretender Sturmwind fegte am Lauftag, dem 07.03.2018, mit einer Geschwindigkeit von 25 m/s pro Sekunde (Windstärke 10) übers Eis und brachte die Läufer in eine bedrohliche Situation.

Daher traf die Lauforganisation nach ca. 3,5 Stunden die richtige Entscheidung, dass Rennen abzubrechen, um die Gesundheit der Läufer nicht zu gefährden. So gibt es in diesem Jahr keinen Läufer, der die Marathondistanz schaffen konnte. Doch nicht wenige liefen in der Zeit den Halbmarathon.

Hier einige Rückmeldungen unserer schulz sportreisen-Laufgruppe:

Wir haben eine sehr schöne Reise in einem rauen klimatischen Umfeld erlebt. Wir haben es absolut nicht bereut, in einer sehr netten Gruppe Ostsibirien zu erleben. Zum Zeitpunkt des Halbmarathons war ich sehr über den Abbruch enttäuscht und wollte es nicht wahrhaben. Im Nachhinein muss ich aber feststellen, dass der Entscheid absolut richtig und zum Wohle der Gesundheit der Läufer war. Aus unserer Klimazone heraus ist man absolut nicht in der Lage, das Risiko gut einzuschätzen. Der Lauf war auch in der verkürzten Version ein absolutes Erlebnis. Ein Dank auch an unsere sehr lieben Reiseführer, die uns die russische Seele nahegebracht haben.
H.J. aus Schopfheim

Der Lauf war für mich und meinen Mann Abenteuer pur. Es war durch den Schnee schwer zu laufen und der Wind hat dann noch eins oben drauf gesetzt. Aber wir fanden es trotz allem ungeheuerlich schön und konnten auch den Halbmarathon finishen. Zuerst waren wir sauer, dass abgebrochen wurde, denn wir hatten einen Laufrhythmus gefunden und den Wind fanden wir erst gar nicht so schlimm. Im Nachhinein wissen wir aber, dass wir unter solch extremen Bedingungen den Marathon nie geschafft hätten. Ende gut, alles gut.
Die Organisation war top, es hat uns an nichts gefehlt.
Tamara und Andrej sind sehr sympatisch und haben uns bestens betreut und viel Informatives über ihre Heimat erzählt. Ein schönes Erlebnis auch die Banja mit dem Eislochbaden. Tamara hat uns zum Abschluss noch super gut bekocht, während ihr Sohn uns seinen Heimatort zeigte.
Wir werden die Woche in sehr schöner und abenteuerlicher Erinnerung behalten. Viele Fotos werden diese Woche lebendig halten.
U.P. + I.P. aus Saarbrücken

Zum Lauftag: Das Wetter können wir nicht beeinflussen. Der Lauf war hart für mich. Aber was mich überraschte, und so gesehen sehr erfreute, war die Marathonparty! Ich wollte die immer erleben und ich möchte dies wieder erleben 🙂 Ich glaube, dies sagt schon alles 🙂 Zur Reiseleitung: Wanja machte dies für sein erstes Mal super! Es ist sicher nicht leicht, eine Gruppe von 19 Personen zusammenzuhalten. So hat er der Gruppe am Markt die Freiheit gegeben, diesen selbst zu erkunden, aber er war immer präsent, ich habe ihn immer mit Gruppenteilnehmern gesehen. Tamara und Andrej sind da schon „alte Hasen“. Sie waren super!
B.V. aus Dallenwil/Schweiz

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Last call: Baikal Ice Marathon

Unsere gut zwanzigköpfige Gruppe hat, abgesehen vom aktuellen Zwischenhoch, schon recht gute winterliche Bedingungen in unseren Breitengraden, um sich winterfit für den Baikal zu machen. Kontinuierliche Läufe bei kühlen bis kalten Bedingungen sind beste Vorbereitung für die 21 oder 42 Kilometer quer über den zugefrorenen Baikalsee am 7. März 2018. Für die notwendige Akklimatisation vor Ort sorgen unsere Reiseleiter am Baikal, Tamara oder Andrej, mit leichten Läufen am und auf dem See, Wanderungen, Sauna und Eislochbaden :-).

Die Startplatzregistrierung ist bereits abgeschlossen, doch bis ca. 10. Dezember bietet sich noch die Möglichkeit für Nachmeldungen, da nicht alle nationalen und internationalen Anmelder aufgrund der Ausgangsvoraussetzungen zugelassen werden. Lassen Sie daher gern von sich hören, sollte Ihr Läuferherz für das ferne Sibirien und den Baikal schlagen. Noch gibt es ausreichend Vorlaufzeit für Ihr Visa (komplette Beantragung kann über uns erfolgen) und um sich fit zu machen für diesen einmaligen Lauf von Ufer zu Ufer!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

„Run As One“ beim Two Oceans Marathon 2018 in Südafrika – Restplätze verfügbar!

Ein jährliches Highlight in der Läuferszene bildet seit vielen Jahren der Two Oceans Marathon, bei dem das Thema Völkerverständigung schon beim ersten Blick auf die Ausschreibung ins Auge fällt. Run As One steht in bunten Lettern auf der Webseite und auf den Teilnehmershirts. Für die gewünschte kulturelle Vielfalt ist immer gesorgt, denn mittlerweile zieht es die Teilnehmer jährlich aus über 70 Ländern unserer schönen Erde über Ostern nach Kapstadt, um an diesem perfekt organisierten Laufevent teilzunehmen. Mit 56 km hat es der Ultramarathon in sich. Die lange Strecke lohnt mit spektakulären Ausblicken auf die False Bay, den Atlantischen Ozean, den Tafelberg und die traditionsreichen Küstenorte der Kap-Halbinsel. Auch beim Halbmarathon läuft man durch die wunderschönen Weinanbaugebiete direkt unterhalb des Tafelbergs, und beim Zieleinlauf werden Sie beim tosenden Applaus der vielen Zuschauer zu einem Helden – einem Two-Oceans-Marathon-Finisher!

Unser einzigartig aktives Reiseprogramm umrahmt dieses legendäre Laufevent. Wir bringen Sie auf besonderen Pfaden zu den Highlights in und um Kapstadt! Für unsere Reise 2018 haben wir momentan noch 7 Reiseplätze und Startnummern verfügbar. Andree Merbt und Stefan Utke vom Team schulz sportreisen freuen sich darauf, Sie über Ostern 2018 in Südafrika zu begrüßen!

Termin 2018: 27.03.–05.04.2018
(Kleiner Tipp: 2018 fällt die Reise ideal in die Osterferien …)

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/SAF88

Zum Victoria Falls Marathon nach Simbabwe – Laufabenteuer pur!

Laufen auf der Livingstone-Brücke

Laufen auf der Livingstone-Brücke

Laufen in Afrika ist immer noch ein außergewöhnliches Ereignis. Die Laufstrecke bei Marathon, Halbmarathon und Fun-Run-Lauf führt durch eine der landschaftlich schönsten Gegenden weltweit: entlang des Sambesi-Flusses mit seinen wilden Wasserfällen, durch den gleichnamigen Nationalpark und über die berühmte Livingstone-Brücke – einfach aufregend und ein garantiert aufregendes Laufabenteuer mit Gänsehaut-Faktor! Hinzu kommt die ständig präsente akustische Kulisse, das Rauschen des mächtigen Wasserfalls, denn der Sambesi-Fluss hat zu dieser Jahreszeit einen hohen Wasserstand.
Gut zu wissen: Die Organisation dieser Laufveranstaltung liegt in den professionellen Händen eines renommierten südafrikanischen Laufveranstalters, der u.a. auch jährlich in Tansania den Kilimanjaro-Marathon organisiert.
Und wenn man nun schon einmal so weit zu einer Laufveranstaltung reist, sollte man sich nicht unsere Anschlussreise nach Botswana in den Cobe-Nationalpark entgehen lassen! Eine also rundum spannende und aufregende Laufreise in Kombination mit einer nicht minder erlebnisreichen Tiersafari wartet auf Sie!

Alle Informationen finden Sie auf unserer Webseite: www.schulz-sportreisen.de/SIM02

Funchal-Marathon: Laufen auf der immergrünen Insel im Atlantik

Immergrünes Madeira – auch beim Lauf im Januar!

Immergrünes Madeira – auch beim Lauf im Januar!

Die immergrüne Insel im Atlantik ist für aktiv Erholungssuchende das ideale Wanderparadies und ganzjährig durch ihr überaus angenehmes und mildes Klima ein gefragtes Reiseziel. Nahezu jede Woche reisen Aktivurlauber mit uns dorthin und entdecken bei einer 7-Tage-Wandertour die Schönheiten Madeiras. So lernen unsere Teilnehmer neben einer beeindruckenden Landschaft viel über die Kultur und Tradition der Madeirenser. Wir haben mit unserem ortsansässigen Guide Berthold König einen Kenner der Insel vor Ort!

Doch warum sollen diese Reise nur Wanderer genießen – dass haben wir uns schon lange gefragt! Wir reisen zu allen klassischen Marathons, und warum nun nicht auch zum Funchal-Marathon?
So haben wir uns zusammengesetzt und die Laufreise zum Funchal-Marathon mit unserer klassischen Wanderreise kombiniert. Und siehe da: diese Reisekombination wird begeistert von unseren Läufern angenommen, deshalb haben wir für unsere Wanderreise im Anschluss an den Funchal-Marathon nur noch wenige Plätze verfügbar!

Wanderungen – mit atemberaubendem Ausblick

Wanderungen – mit atemberaubendem Ausblick

Dieses Laufevent ist noch relativ jung. Spätestens jedoch seit 2015, als der Halbmarathon durch einen Marathon ergänzt wurde, zieht es auch Laufenthusiasten vermehrt auf die Blumeninsel Madeira. Ein anspruchsvoller, hügeliger Stadtkurs ist zu bewältigen. Und wie praktisch: Wem es zu dieser Jahreszeit noch zu viel ist, einen Marathon zu laufen, der kann den Halbmarathon absolvieren!

Haben wir Ihre Lauf- (und Wander-) Lust geweckt?

Dann informieren Sie sich gern auf unserer Webseite: www.schulz-sportreisen.de/MAD22