Vorankündigung 2017: Skarverennet und Svalbard Skimarathon

Svalbard SkimarathonGlauben Sie es uns, auch wir können richtig fiebern. Ob am Start der großen Worldloppets oder in Vorfreude auf kleine, weniger bekannte, aber sensationelle Läufe. So konzipieren wir derzeit eine Skisportreise zum Skarvarennet (22. April 2017) unweit des norwegischen Wintersportortes Geilo (250 km von Oslo entfernt) auf 800 m Höhe gelegen. Eine typisch nordische Traumlandschaft bietet sich hier – prädestiniert für dieses Rennen auf Distanzen von 37 und 25 km (FT).

Zurück nach Oslo geht es weiter auf das Archipel Svalbard im Nordpolarmeer, das zu Norwegen gehört. Auf der größten und einzigen bewohnten Insel Spitzbergen findet am 29. April 2017 der Svalbard Skimarathon mit 42 und 21 km (ausschließlich CT) statt. Es ist der nördlichste Skimarathon der Welt. Start und Ziel liegen nur wenige Kilometer entfernt von der „Hauptstadt“ und wichtigsten Siedlung Longyearbyen (ca. 2000 Einwohner) entfernt.

Spitzbergen ist überschaubar, aber auch einmalig: Wir bereiten für Ihren Aufenthalt auf Spitzbergen eine Ski-Expeditionen und historische interessante Erkundungen vor. Sie dürfen gespannt sein!

Reisezeitraum für beide Ski-Events: 20.-30. April 2017 (auch einzeln buchbar); Voranmeldungen bitte an:
ines.schmitt@schulz-sportreisen.de

Alle Informationen in Kürze unter: www.schulz-sportreisen.de/abisz (Stichwort: Svalbard Skimarathon)

Dont sleep – run at midnight!

Die Tromsø-Sund-Brücke: das Wahrzeichen der Stadt und eine der wesentlichen Erhebungen des Laufes....

Die Tromsø-Sund-Brücke: das Wahrzeichen der Stadt und eine der wesentlichen Erhebungen des Laufes….

Zahlreiche unserer Radfans kennen es, das Mittsommernachts-Feeling bei unserer alljährlichen Reise zur Vätternrundan nach Schweden (300 km um den Vätternsee). Wenn zwischen Mitte Mai und Mitte Juli die Sonne über dem Horizont steht, bleiben die Nächte fast taghell. Knapp 350 km nördlich des Polarkreises trumpft die gößte Stadt Nordnorwegens mit dem Midnights Sun Marathon bereits seit mehr als 25 Jahren auf, bei dem inzwischen mehr als 5000 Teilnehmer an den Start des Ganzen, Halben und der 10 km-Distanz gehen – dies natürlich am Abend/in der hellen Nacht.

Nur wer es jemals erlebt hat, weiß um die faszinierende Wirkung des Lichts des Nordens, das insbesondere zu Mittsommer seine ganze Pracht entfaltet. Einmal nicht in den frühen Morgenstunden starten, wenn der Körper teils noch gar nicht auf Betriebstemperatur ist, außer das Adrenalin sorgt dafür. In Tromsø kommen all jene auf ihre Kosten, die ihre Läufe gern auf die Abendstunden legen; abends zu Mittsommer ist es immer noch taghell … fantastisch!

Als eine Non-Profit-Veranstaltung steht bei diesem Marathon das Laufen an erster Stelle – perfekt organisiert von Läufern für Läufer. Trotz einer recht flachen Strecke summieren sich die zwei Anstiege der Tromsø-Sund-Brücke und das kupierte Gelände zu 300 durchaus zu überwindenden Höhenmetern im Verlauf der 42 Kilometer; für schnelle Zeiten weniger geeignet, dafür beschert das Evenet eine einmalige Atmosphäre. Der Name ist Programm.

Unsere 5-tägige Tour nach Tromsø wird von der Ultra-Läuferin und Norwegen-Kennerin, Steffi Krieg, geleitet.

Wer noch Lust und Zeit für eine Hurtigruten-Verlängerung hat, kann sich natürlich bei uns beraten lassen. Das Reisepaket schmieden wir gern komplett für Sie!

Alle Informationen zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/NOR81

Unsere neuen Reisen zu den Übersee-Worldloppet 2016/2017 …

Neu im Programm: Unsere Reise zum Gatineau Loppet im Februar 2017

Neu im Programm: Unsere Reise zum Gatineau Loppet im Februar 2017

Wer schon einmal einen Skimarathon aus der „Worldloppet“-Serie absolviert hat, weiss um die besondere Atmosphäre bei diesen großen Volksläufen. Sei es die Begeisterung am Streckenrand, das gute und befreiende Gefühl beim Überqueren der Ziellinie, der Empfang der Finisher Medaille oder der Austausch unter Gleichgesinnten nach dem Rennen. Ein Skimarathon und speziell die „Worldloppet“ Rennen haben sicher viele unvergessliche Momente zu bieten.

Um so mehr freuen wir uns, dass wir für die Wintersaison 2016/2017 einige neue „Worldloppet“ Reisen anbieten werden. Unsere Reise zum Gatineau Loppet in Kanada steht bereits, die Planungen an unserer Reise in den neuseeländischen Winter im September (!) zum Merino Muster und zum Vasaloppet in China über den Jahreswechsel 2016/17 laufen derzeit auf Hochtouren. Hier werden wir Ihnen in Kürze unser Reiseprogramm präsentieren können.

Infos zum Gatineau Loppet unter: www.schulz-sportreisen.de/KAN11

Sibirisches Sommer-Special am Baikalsee und in Omsk – Reisedurchführung gesichert!

Wer das Buch „Eislauf“ von Tom Ockers kennt, weiß um das jährliche eiskalte Weihnachtsmärchen in der sibirischen Metropole Omsk stets am 7. Januar. In diesem Jahr feiert die frühere „geschlossene Stadt“ 300-jähriges Jubiläum und war dabei gut beraten, das grosse traditionelle Sommer- und Stadtfest mit dem ebenso traditionsreichen Marathon zusammen zu legen. Und da Omsk ein bedeutender Haltepunkt auf der Transsibirischen Eisenbahnstrecke ist, lassen wir sie auch nicht aus, zumal auch sie in diesem Jahr Geburtstag feiert – 100 Jahre. Ein Läufer unserer Gruppe hat gar seine gesamte Anreise von Deutschland bis nach Irkutsk auf die Gleise verlegt mit einem kleinen Zwischenstopp in Weißrussland. Auch das machen wir möglich.

Wenn Sie jetzt noch Ihren „Runden“ draufsetzen und diesen aktiv in Sibirien am Baikalsee, beobachtend in der Transsib oder laufend beim Festtags-Marathon in Omsk zelebrieren wollen – nur zu. Es ist, natürlich nicht wie im Januar, mit besonders sommerlichen Temperaturen zu rechnen.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/RUS36

White Nights Marathon – Dieses mal im Juli

Im Februar erreichte uns die Nachricht, dass die Regierung in St. Petersburg entschieden hat den diesjährigen White Nights Marathon um eine Woche zu verschieben. Auch wenn diese Meldung selbst für uns etwas überraschend kam, stellt dies kein Problem dar. Wir haben unsere Termine kurzerhand entsprechend angepasst!

Denn gerade jetzt, wo der Frühling langsam in Schwung kommt, sehen wir den „Weißen Nächten“ des Nordens entgegen.  Im Hohen Norden sind diese wortwörtlich zu nehmen, denn dort geht die Sonne zur Zeit der Sommersonnenwende gar nicht mehr „unter“. Auch in der Millionenmetropole St. Petersburg sind sie jährlich Anlass für Ausgelassenheit, zahlreiche Hochzeiten und ein spektakuläres Laufevent: den White Nights Marathon.

Die Reise zum White Nights Marathon gehört mittlerweile seit vielen Jahren zu unserem festen Programm. Mit entsprechend viel Erfahrung, einem Reiseleiter der sowohl fließend russisch als auch deutsch spricht (Frank Schulz) und vielen geheimen Tipps vor Ort möchten wir Ihnen die vielen schönen Facetten St. Petersburgs näher bringen.

Neu ab 2016: Besuch von Zarskoje Selo (Puschkin), Sommerresidenz Katharinenpalast und dem weltberühmten Bernsteinzimmer

Zarskoje Selo ist eines der schönsten Residenz-Ensembles der Welt und stellt eine einzigartige Symbiose von Schlössern und Parks dar. Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeiten sind das Puschkin-Museum, die ehemalige Sommerresidenz der russischen Zaren, der Katharinenpalast, eine Vielzahl von Schlösschen und Pavillons sowie der Stadtkern der Residenzstadt. Das Ensemble von Zarskoje Selo wurde 1990 von der UNESCO in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen.

Im Katharinenpalast befand sich bis Oktober 1941 das Bernsteinzimmer, bis es von Besatzungstruppen der Wehrmacht nach Königsberg abtransportiert wurde. Seit 1976 wurde an einer originalgetreuen Nachbildung des Bernsteinzimmers gearbeitet, welche im Jahr 2003 im Katharinenpalast der Öffentlichkeit übergeben wurde und nun bewundert werden kann.
Den beliebten Ausflug zum Schloß Peterhof und dessen schönen Gärten haben wir selbstverständlich weiterhin für Sie in unserem Programm.

Wenn am 03. Juli 2016 um 9 Uhr der Startschuss auf dem Schlossplatz vor der Eremitage fällt, stehen allen Marathonläufern nicht nur 42 km sondern eine sehenswerte läuferische Sightseeingtour durch ganz St. Petersburg bevor. Auch die 10-km-Läufer kommen auf ihrer Distanz nicht zu kurz. Wenn Ihr Läuferherz für St. Petersburg schlägt, empfiehlt sich eine baldige Entscheidung, denn mit fortschreitender Zeit werden die Flüge in die russische Metropole knapper!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/RUS20
Die Reise zum White Nights Marathon 2016 ist in Ihrer Durchführung bereits gesichert!

Unsere Reise zum 32. Médoc-Marathon ist nahezu ausgebucht!

Für unsere Reise zum 32. Mèdoc-Marathon (Fluganreise bzw. Eigenanreise) sind die Startnummern nur noch bis zum 30. April 2016 verfügbar!

Der "Marathon du Medoc" ist auch bekannt als die längste Weinprobe der Welt.

Der „Marathon du Medoc“ ist auch bekannt als die längste Weinprobe der Welt.

So wie wir im Juli 2015 den „Startschuß“ für die Buchung der Reise zum 32. Médoc-Marathon gegeben haben, werden wir nun in Kürze unser Kontingent am Startnummern an den Médoc-Lauf-Liebhaber gebracht haben. Buchungsschluß ist definitiv der 30. April 2016!
Das Motto des diesjährigen Médoc-Marathon: „Les Contes et Légendes“ („Geschichten und Legenden“) garantiert wieder einen „Kostüm-Lauf-Karneval“. Mit den verschiedensten Interpretationen des Mottos werden wir eine ganz besondere „bunte und schrille“ Laufkultur erleben, die Läufer aus über 50 Länder zueinander bringt.

Der Lauf ist ein riesiger feuchtfröhlicher Läuferkarneval.

Der Lauf ist ein riesiger feuchtfröhlicher Läuferkarneval.

Unsere Reiseleiter Eckard Krause und Tino Lietsch werden auch in diesem Jahr wieder mit einer stattlichen Anzahl von Läufern und Begleitpersonen am 8. bzw. 9. September auf die Médoc-Halbinsel reisen. Unsere 3 noch buchbaren Hotels in Bordeaux sind zentral und verkehrsgünstig gelegen. Wir bieten Ihnen die gesamte Palette an Veranstaltungen rund um diesen wohl berühmtesten Weinlauf: Die Marathonmesse in Pauillac, die Pastaparty vom Veranstalter in einem Chateau bzw. ein Abendessen in Bordeaux am alten Hafen und einen Badetag am Atlantik in Lacanau Ocean. Die Siegerparty in einem Festzelt an der Uferpromenade in Pauillac mit Höhenfeuerwerk zum Abschluss des Marathontages ist ohne Zweifel ein ganz besonderes Erlebnis und nur über uns buchbar! Ebenso der Besuch des Chateaus de la Croix der Familie von Jean und Stephanie Francisco. Das Chateau ist eines der ältesten Weingüter im Familienbesitz und die Inhaber werden uns in die „Geheimnisse des Weinanbaus“ einführen. Die Gastfreundlichkeit der Familie Francisco wird beim geselligen Beisammensein (Weinverkostung mit Essen und Musik) wohl jeden überzeugen.

Sie wünschen persönliche Beratung? Kein Problem – Sie treffen uns auf in den nächsten Wochen diesen Läufermessen an:

  • Berlin-Halbmarathon,
  • Kyffhäuser Berglauf in Bad Frankenhausen,
  • Elbdeichmarathon in Tangermünde und
  • Oberelbe-Marathon in Dresden

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/FRA55

Annapurna Circuit Trailrun: Laufen zwischen den höchsten Bergen der Welt

Blick in das Marsyangdi-Tal. Links im Bild: Der kleine Ort Ngwal (3660 m)

Der Annapurna Circuit – ein wahres Trail-Paradies!
Sorgt dieser atemberaubende Blick nicht auch bei Ihnen für ein breites Grinsen? 🙂
Rechts im Bild: Annapurna 2 (7937 m)

Mit unserer neuen Reise nach Nepal möchten wir allen Trailrunnern die Möglichkeit bieten eine der schönsten und spektakulärsten Trekkingrouten der Welt, die Annapurna-Umrundung, läuferisch zu erleben.

Was ist der Annapurna Circuit?

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um die Umrundung der Annapurna (8091 m), dem zehnhöchsten Berg der Welt.

Januar 2016: Stefan vom schulz sportreisen-Team teste einen Teil derStercke läuferisch Im Hintergrund: Dhaulagiri (8167 m)

Januar 2016: Stefan vom schulz sportreisen-Team teste einen Teil derStercke läuferisch
Im Hintergrund: Dhaulagiri (8167 m)

Der Weg ist abwechslungsreich und spektakulär …

… denn er führt von der tropischen Zone in der man an typisch asiatischen Reisterrassen, kleinen bewohnten Dörfern, Wasserfällen und mit etwas Glück an Languren-Affen vorbei läuft, bis hoch hinaus in die hochalpine Zone über einen der höchsten Trekking-Pässe der Welt – den Thorung La (5416m).
Zudem Läuft man durch das tiefste Tal der Welt, das Kali Gandaki-Tal.

Keine Startnummer – Dafür perfekte Trails und lohnende Ausblicke!

Im Gegensatz zu einer etablierten Marathonveranstaltung, wird es keine Startnummer geben und auch niemand zum schnellsten Läufer gekürt. Zudem werden keine Werbebanner die Strecke markieren. Warum? Weil wir Ihnen mit dieser Reise die Möglichkeit geben möchten, Ihren geliebten Laufsport in einer der landschaftlich schönsten Gegenden der Welt ohne Wettkampfcharakter auszukosten. Als erfahrener Läufer werden Sie in diesem vorrangig buddhistisch geprägtem Teil des Landes die Möglichkeit haben einen ideale Balance zwischen körperlicher Herausforderung und mentaler Ruhe zu finden.
Zu unterschätzen ist diese Laufreise allerdings keinesfalls. Sie werden große Höhenunterschiede überwinden. Zwischen dem Ausgangsort Besisahar (820 m) und dem Pass Thorung La (5416 m) liegen allein 4596 Höhenmeter. Insgesamt werden Sie eine Strecke von ca. 211 km und ungefähr 14.000 Höhenmetern in 12 Tagesetappen zurücklegen.
Begleitet werden Sie dabei von einer nepalesischen Begleitmannschaft. Mindestens zwei erfahrene nepalesische Guides und ein schulz sportreisen-Mitarbeiter werden diese Reise läuferisch führen. Ihr Gepäck, mit Ausnahme Ihres Laufrucksacks, werden die Porter (Träger) für Sie tragen. Zur Sicherheit werden alle Guides über Sprechfunk miteinander verbunden sein.

Blick vom Ice-Lake (4600 m) auf Gangapurna (7454 m), Khangsar Kang (7485 m) und Tilicho Peak (7134 m) (v.l.n.r.).

Blick vom Ice-Lake (4600 m) auf Gangapurna (7454 m), Khangsar Kang (7485 m) und Tilicho Peak (7134 m) (v.l.n.r.).


Atemberaubend schöne Aussichten auf sechs-, sieben- und achttausend Meter hohen Bergen!

Während dieser Reise bekommen Sie gleich 3 der höchsten Berge der Welt zu sehen: Annapurna (8091m), Dhaulagiri (8167 m) und Manaslu (8163 m)!

Entspannung nach dem Lauf

Die gemütliche Atmosphäre am Phewa-See in Pokhara lädt zum Erholen ein. Lassen Sie sich in einem der zahlreichen Cafés verwöhnen. In Kathmandu haben Sie Zeit in den Trubel der Kulturen einzutauchen.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/NEP22

Blick von einer Hütte auf den Annapurna Süd und Machapuchare

Blick von einer Hütte auf den Annapurna Süd (7219 m) und den Machapuchare (6997 m)

Das war der 26. Lissabon-Halbmarathon 2016 – Ausblick auf 2017 und den Lissabon Marathon im Herbst 2016

Genialer Auftakt! Die ersten 3 Kilometer führen über eines der Wahrzeichen Lissabons: die Ponte 25 de Abril

Genialer Auftakt! Die ersten 3 Kilometer führen über eines der Wahrzeichen Lissabons: die Ponte 25 de Abril

Auch die 26. Ausgabe dieses „Frühjahrsklassikers“ in der weißen Stadt am Tejo fand am 20. März 2016 bei besten äußeren Bedingungen statt. Neben den Spitzenathleten aus Afrika waren über 30.000 Laufbegeisterte am Start. Die Siegerzeiten können sich sehen lassen. Bei den Männern dominierten die kenianischen Läufer mit dem Sieger Sammy Kitwara (59:47 min) und bei den Frauen die Ethiopierinnen um die Siegerin Ruti Aga (1:09:16 min). Doch auch fernab der Spitzenzeiten lohnte sich die Teilnahme schon aufgrund der einmaligen und immer wieder faszinierenden Überquerung der Ponte 25 de Abril. Sie ist eine der größten und mit 2,3 km längsten Hängebrücken der Welt und normalerweise für „Fußgänger“ gesperrt.

Auch der Veranstalter hat den Lauf wieder bestens organisiert. Fortschritte zu den Vorjahren im Interesse der Läufer sind unverkennbar. Die Gestaltung des Zielareals am Hieronymus-Kloster wurde optimiert. Der ganze Zielauslauf für diese „Läufermassen“ ist flüssiger und auch der neue Stadtort der Marathonmesse am Kulturzentrum Belem ist optimal gelegen.

Portugals Hauptstadt stets im Blick... Traumhafte Aussichten erwarten die Läufer auf den ersten Kilometern.

Portugals Hauptstadt stets im Blick… Traumhafte Aussichten erwarten die Läufer auf den ersten Kilometern.

schulz-Sportreisen war mit einer 30 köpfigen Läufergruppe wieder mit dabei und begeistert von der Athmosphäre! Von unserem City-Hotel führten uns kurze Wege mit den Nahverkehrsmitteln zum Halbmarathon-Start und zu allen Hightlights der portugiesischen Metropole. Optimal für unsere Teilnehmer: Unser eigener Gepäcktransport, der ja vom Veranstalter aus logistischen Gründen nicht angeboten werden kann und Transfer mit eigenem Teambus vom Ziel zum Hotel. Unsere Begrüßungs- und Abschluss-Essen an ganz besonderen Orten in Lissabon, haben diese Reise abgerundet und zu einem bleibenden „Lauf- und Reiseerlebnis“ gemacht!

Es gibt viele Gründe sich jetzt schon den Lauftermin für den 27. Lissabon-Halbmarathon, den 19. März 2017 vorzumerken! Wir haben wieder eine Reise zu diesem besonderen Event vorbereitet!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/POR88

Auch weisen wir auf unsere Reise zum Lissabon Marathon am 2. Oktober 2016 hin! Dort findet der Marathon vom Badeort Cascais nach Lissabon statt und endet in Lissabon, am Park der Nationen. Der Halbmarathon mit Start auf von der 17 km langen Brücke Vasco da Gama führt nach Lissabon zum Park der Nationen.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/POR89

Der Vasaloppet war wieder einmal gigantisch! NEU 2017: Kombination mit Tartu möglich …

Tiefverschneite Wälder mit schneebehangenen Bäumen und einer flotten Spur: kurzum, ein Wintertag aus dem Bilderbuch! So präsentierte sich der diesjährige Vasalauf-Sonntag Anfang März. Unter den 15.800 Teilnehmern bewältigten auch unsere 150 Reiseteilnehmer von schulz sportreisen die legendären 90 km vom Startort Sälen bis ins Ziel in Mora. Wie immer wurde der Tag von den Schweden wie ein Volksfest zelebriert und die Atmosphäre war sehr beeindruckend.

Wieder ein beliebter Haltepunkt: unser schulz-Verpflegungsstand

Wieder ein beliebter Haltepunkt: unser schulz-Verpflegungsstand

Dank guter Trainingstage im Vorfeld in Schweden, bester Arbeit durch unseren Wachsmeister und einer optimalen Startposition durch unser frühzeitiges Erscheinen im Startbereich erreichten fast alle unsere Teilnehmer Ihr jeweiliges persönliches Ziel.

Und da in unserem Hause stets das Motto zählt: „Nach dem Vasa ist vor dem Vasa“ laufen die Planungen für 2017 bereits auf Hochtouren und wir verzeichnen schon heute eine enorme Nachfrage für das kommende Jahr.

2016-03-06-11Übrigens: Im Winter 2016/17 bietet sich eine perfekte Gelegenheit zwei Läufe der Worldloppetserie miteinander zu verbinden. Die terminlich günstige Lage macht es möglich den größten Skimarathon des Baltikums, den Tartu Skimarathon in Estland, mit dem Vasalauf (eine Woche später) in einer einzigartigen Skireise in Nordeuropa zu verbinden! Diese Reise haben wir nun ganz neu im Programm.

Alle Infos zum Vasaloppet: www.schulz-sportreisen.de/SCH10
Unsere Tartu-Vasa-Kombireise: www.schulz-sportreisen.de/EST11

Rennsteiglauf … noch haben wir einige Zimmer und Startnummern

Am 21. Mai 2016 ist es wieder soweit und es heißt für tausende Läufer: „Auf ins schönste Ziel der Welt … auf nach Schmiedefeld!“

Gerade zum zweiten Mal vom Fachportal „marathon4you“ zum schönsten Marathon Europas gekürt, lädt der Rennsteiglauf kurzfristig noch zur Teilnahme ein. Am 21.05.2016 findet die 44. Auflage des ostdeutschen Kultlaufs statt: mehrere Laufdistanzen, Möglichkeiten zum Walking und Wandern … kombiniert mit unserem umfassenden Reisepaket, welches die umfassende Betreuung vor Ort enthält – jetzt wird es höchste Zeit sich anzumelden!

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/DEU38

Und ewig lockt die Aphrodite …

20150422_131514kleinUnsere Laufsportreise im November auf Zypern, der drittgrößten griechischen Insel, erhielt im letzten Jahr ein neues Gewand.

Neben der Teilnahme am schon traditionellen Aphrodite-Halbmarathon in Kombination mit geführten Wanderungen in die landschaftlich reizvollen Gebiete des Troodos-Gebirges und der Akamas-Halbinsel, kommen in diesem Jahr auch die Freunde des Landschaftslaufes bzw. Trailrunnings auf ihre Kosten.
So besteht nun die Möglichkeit an der Cyprus 4-Day-Challenge teilzunehmen – einem top organisierten, familiären Laufevent mit Strecken unterschiedlicher Couleur.
Zur Auswahl stehen ein Strandlauf in Paphos (6 km), ein Bergtrail (11 km), ein Halbmarathon in der Akamas-Region sowie der abschließende Cityrun in Paphos (10 km).
Vier Tage, vier verschiedene Distanzen und Läufe … ein weiterer Grund der Sonne am Jahresende nochmals auf die Insel „auf der die Götter Urlaub machen“ nachzureisen!

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/ZYP10

Vasalauf 2017 ausverkauft? Nicht bei uns! Und neu: Vasalauf bei Nacht!

Stets heiß begehrt: Die Startnummern zum Vasaloppet.

Stets heiß begehrt: Die Startnummern zum Vasaloppet.

Als am 20. März 2016 die Verkaufsphase für die 15.800 Startnummern zum Vasaloppet 2017 begann, war sie auch gleich wieder zu Ende. Erwartungsgemäß waren alle Startnummern zum Hauptlauf innerhalb kürzester Zeit ausgebucht … schon nach ca. 4 Minuten waren die Tickets vergriffen.

schulz sportreisen konnte für Sie jedoch wieder ein Kontingent an Startnummern für alle Läufe der „Vasaloppet’s Winter Week“ sichern! Wir freuen uns, Ihnen also auch für 2017 einen garantierten Startplatz in Kombination mit einer unserer Reisevarianten anbieten zu können.

Neu dabei wird der NattVasan sein. Hierbei absolvieren die Teilnehmer in Zweierteams ebenfalls die 90 km von Sälen nach Mora (in freier oder klassischer Technik) – nur eben nachts. Idealerweise erfolgt der Lauf also im Schein des Mondes … mindestens aber im Schein der Stirnlampe. Ganz sicher ein besonderes Abenteuer! Die Startnummern für dieses Event sind stark limitiert – bei Interesse melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei uns.

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/SCH10