Lombok nach den Erdbeben: Unsere nächsten Reisetermine und Reiseleiter Falko leistet direkte Unterstützung

Wenn die Erde bebt, dann sind die Götter verstimmt, so der Glaube der meisten Naturvölker dieses Planeten. Auf Lombok, der Nachbarinsel Balis in Indonesien, scheint sich diesmal bei den Göttern und Dämonen besonders viel angestaut zu haben. Zu oft und zu heftig wackelte die Erde in den letzten sechs Wochen. Auch unsere Reise in die Region ist davon betroffen. Der Vulkan Rinjani ist bis auf Weiteres gesperrt – die Infrastruktur auf der Insel ist vor allem im Norden schwer getroffen. Unser Reiseleiter Falko ist nicht vor Ort, steht aber im engen Kontakt mit den Freunden und Partnern auf Lombok. Zahlreiche Todesopfer sind zu beklagen, Häuser, das ganze Hab & Gut der Einheimischen sowie viele Straßen und öffentliche Gebäude sind teilweise zerstört oder schwer beschädigt.

Unsere ausgebuchte Reise im November wurde umgeplant und findet nun mit allen Teilnehmern als Bali-Flores-Reise statt. Die Insel Flores ist mehr als ein Ersatz und bietet mit ihrer ausgeprägten Flora und Fauna viele Möglichkeiten der aktiven Erholung. Mit den Komodo-Waranen ist ein besonderes Highlight auch aktiv als Wanderung zu erkunden.

Um die Lage auf Lombok besser einschätzen zu können, und nicht zuletzt, um die Möglichkeiten für ein Bereisen der Insel im nächsten Jahr zu prüfen, nimmt sich Falko im Vorfeld unserer Gruppenreise ca. eine Woche Zeit, um nach Lombok zu reisen und die Lage vor Ort zu bewerten. Zudem wird er direkte Hilfe leisten, um die schwer gebeutelten Menschen beim Wiederaufbau und Neuanfang zu unterstützen. Falko hat eine private Spendenaktion ins Leben gerufen. Er verspricht sich davon vor allem direkte finanzielle Hilfe für die ärmsten und am schlimmsten getroffenen Menschen im Norden der Insel. Ohne administrativen Aufwand und ohne zusätzliche Reisekosten können die Spenden zu 100% weitergegeben werden.

Wenn Sie zu Falkos Unterstützungsarbeit beitragen möchten, können Sie gern zugunsten der Erdbeben-Opfer spenden. Jeder Euro zählt! Vielen Dank.

Spendenkonto
Falko Flämig
IBAN: DE52 8505 0300 4121 1816 17
BIC: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: „Erdbeben Lombok“

Mit dem Wunsch, dass sich die Lage für die Menschen schnell bessert und die Götter ein Einsehen haben und Ruhe geben, wird Ihre Hilfe durch Falkos Vorortbesuch direkte Wirkung haben. Wir werden spätestens in unserem Dezember-Newsletter darüber und über die Ausrichtung unserer Reise für 2019 berichten.

Informationen zur Reise finden Sie hier:
www.schulz-aktiv-reisen.de/IDO02

Neue Andalusien-Reise ab April 2019 – Wanderparadiese, Kultur, Lebensart

Andalusien ist einzigartig: Kaum eine andere Gegend Europas beeindruckt mit derartig kulturellem Reichtum und landschaftlicher Abwechslung. Unsere neue Aktivreise zeigt Ihnen ab April 2019 die vielen Facetten der Region zwischen Orient und Okzident durch eine Kombination von Wanderungen im westlichen und östlichen Andalusien mit kulturellen Höhepunkten und andalusischer Lebensart.

Fokus Natur: Zu Fuß erkunden Sie eine Handvoll Wanderparadiese, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Vom Kalksteingebirge Sierra de Grazalema mit seinen Karstformationen inmitten sattgrüner Vegetation geht es zu den steinernen Märchenlandschaften des Torcal-Plateaus. Den Bergpanoramen der Alpujarras folgen die Mondlandschaften der Tabernas-Wüste und schließlich eine vulkanisch geprägte Küste voller Farbkontraste im Naturpark Cabo da Gata. Hier warten auch traumhafte Naturstrände auf Sie. Schwindelfreiheit braucht es für ein außergewöhnliches Abenteuer mit spektakulären Ausblicken: Auf dem Königspfad („Caminito del Rey“) wandeln Sie in über hundert Metern Höhe entlang der fast senkrechten Steilwände der Gaitanes-Schlucht.

Fokus Kulturschätze, andalusische Köstlichkeiten und Lebensart
Málaga empfängt Sie mit andalusischen Spezialitäten beim „tapeo“, dem typischen Tapas-Essen in der Altstadt, und im Bergdorf Trevelez können Sie dem Geheimnis der Herstellung des berühmten luftgetrockneten Serranoschinkens auf den Grund gehen. In Granada besichtigen Sie das Weltkulturerbe der Alhambra und erkunden während Ihrer gesamten Reise in den „Weißen Dörfern“ das maurische Erbe des spanischen Südens.

Ihre Reiseleiter Sara und Jose Miguel werden Sie sicher mit ihrer fröhlichen Art und Begeisterung für Südspanien anstecken! Die beiden sind in Alicante zu Hause, wo unsere neue Reise endet. Hier können Sie Ihren Aufenthalt wunderbar einige Tage individuell verlängern, z.B. in den traumhaften Gebirgszügen der Sierra de Aitana, in Guadalest oder an den Stränden der Costa Blanca.

Gleich zwei Reisetermine stehen Ihnen im Frühling 2019 zur Auswahl:
01.04.–13.04.19 und 29.04.–11.05.19

Ihre Ansprechpartnerin für unsere neue Andalusien-Aktivreise:
Franziska Wachsmuth
Tel. 0351 266 25-28 · franziska.wachsmuth@schulz-aktiv-reisen.de

Alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/SPA11

Unsere Reise-Ideen für Sie: zum Jahreswechsel in die Ferne schweifen!

Gerade aus dem Sommerurlaub zurück, und jetzt schon an Weihnachten und Silvester denken? Doch genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Tage um den Jahresausklang zu gestalten. Dabei sind Sekt und Feuerwerk nur eine Möglichkeit unter vielen, ins neue Jahr zu starten – lassen Sie sich für einen ganz besonderen Jahresausklang inspirieren, fernab vom Weihnachtstrubel!

Natürliches Feuerwerk: Polarlichter

Finnland – Skierlebnis im Sami-Land
8 Tage Pulkatour von Hütte zu Hütte im größten Nationalpark Finnlands
Silvester 300 km nördlich des Polarkreises feiern, umgeben von Schnee und Eis in abgeschiedener Wildnis, im Schein der Polarlichter – das ist definitiv die „coolste“ Art, auf das neue Jahr anzustoßen! Polarlichter können wir leider nicht garantieren, dafür aber eine herrliche Skiwanderung in netter Gesellschaft und einfach das Schönste von Lappland: urige Wildnishütten, uralte majestätische Nadelbaumwälder, pure Stille, träumerisch weiße Weite mit endlosen Fjälllandschaften, samische Traditionen – und natürlich Sauna!
Termin: 29.12.18 – 05.01.19 (bereits gesichert)

Latainamerikanisches Lebensgefühl

Gletscherzauber in den Anden bis zur „Verlorenen Stadt“
21 Tage Trekking, Mountainbiking und karibischer Reiseausklang
Kolumbien ist echtes Abenteuer für aktive und naturbegeisterte Entdecker. Bei unserer Reise im Dezember erkunden Sie die unterschiedlichsten Ökosysteme zu Fuß, im Wasser und per Fahrrad bei idealem Reisewetter. Und das Beste? Im Anschluss an die anspruchsvollen Tagen lohnt unbedingt eine Verlängerung am Strand. Denn was gibt es Besseres, als erfüllt von unvergleichbaren Reisemomenten Weihnachten komplett ohne Stress und Kälte, dafür mit weißem Sand, Korallenriffen und türkisblauem Meer zu genießen?
Termin: 01.12.18 – 21.12.18 (bereits gesichert) plus Badeverlängerung über Weihnachten an der Karibik

Vielfältiges Afrika

Outdoor-Paradies Western Cape und Kapstadt
16 Tage abwechslungsreicher Mix aus Wandern und Radfahren
Sie erwartet in diesem Südafrika-Urlaub ein ausgewogener Aktivitäten-Mix: zu Fuß geht es in die Berge und auf dem Hoerikwaggo-Trail bis zum Kap der Guten Hoffnung; die schönsten Etappen der Fahrstrecke legen Sie mit dem Fahrrad zurück. Passend dazu haben wir genau die richtigen Unterkünfte für Sie: die komfortablen Lodges liegen oft unmittelbar in den Naturschutzgebieten und, typisch südafrikanisch, werden Ihre Reiseleiter Sie dort mit landestypischen, hausgemachten Speisen verwöhnen.
Termin: 22.12. – 06.01.2019 (nur noch 2 Plätze verfügbar)

Wandern und Voodoo in Westafrika
16 Tage intensive Wanderreise mit besonderen Einblicken in eine exotische Welt voller Magie
Bunte, lebhafte Märkte, an der Küste dichter Regenwald und im Norden Savannen mit ausladenden Baobab-Bäumen, vor allem aber die sehr unterschiedlichen Traditionen der Völker – hier in Togo und Benin scheint Westafrika einem Bilderbuch entsprungen. Allen Orten gemein ist jedoch der starke Glaube an die Mystik der Natur – dies ist die Heimat des Voodoo. Auf dieser Wanderreise geht es zu Fuß von Dorf zu Dorf und durch die abwechslungsreiche Natur. Unterwegs erleben Sie authentische Zeremonien und Maskentänze voller Magie. Höhepunkt dieses Reisetermins ist das große Voodoo-Festival in Ouidah. Ein wahres Spektakel!
Termin: 28.12.18 – 12.01.19 (mit der nächsten Buchung gesichert)

Mt. Meru, Safari und Kilimanjaro
13/14 Tage abwechslungsreiche Wanderreise auf den höchsten Berg Afrikas, mit Akklimatisation am Mt. Meru und optionaler Safariverlängerung
Einmal auf dem Dach Afrikas stehen! Auf dieser Reise können Sie sich den Traum erfüllen und einen der „Seven Summits“ besteigen, denn der Kilimanjaro ist mit 5895 m der höchste Berg Afrikas. Eine optionale Safari-Verlängerung in den berühmten Nationalparks Lake Manyara und dem als achten Weltwunder bekannten Ngorongoro-Krater ist empfehlenswert.
Termin: 29.12.18 – 10.01.19 (Bereits ab 2 Personen gesichert)

Aktiv durchs ostafrikanische Rift Valley
15 Tage Wander- und Fahrradreise mit spektakulären Safaris
Auf dieser Multi-Aktiv-Reise verbinden Sie die Länder Ruanda und Uganda und haben die einmalige Chance, mit etwas Glück die sogenannten „Big 7“ auf Pirschfahrten zu erspähen. Dazu zählen neben Löwe, Elefant, Spitzmaulnashorn, Kaffernbüffel und Leopard auch die Schimpansen sowie die letzten lebenden Berggorillas. Der besondere Reiz der Tour: Die Chance auf ein zweimaliges optionales Gorilla-Tracking im Vulkan (Ruanda) und Bwindi-Nationalpark (Uganda) – Rückzugsort der Silberrücken – und ein abwechslungsreiches Programm, das neben einer 3-tägigen Trekkingtour auch eine Fahrradsafari im Lake-Mburo-Nationalapark sowie eine Kanu-Fahrt auf dem Mutanda-See umfasst.
Termin: 23.12.18 – 06.01.19 (bereits gesichert)

Gorillas im Nebel
21 Tage besonders naturnahe Safari-Reise zu Ugandas Highlights
Uganda wird auch als „Garten Afrikas“ bezeichnet. In den berühmtesten Nationalparks schlagen Sie Ihre Zeltlager an unberührten Orten auf und haben so die Möglichkeit, die ausgeprägte Flora und Fauna zu bewundern. Eine 3-tägiges Buschcamp auf dem Victoria-See (größter See Afrikas) und die Möglichkeit der Besteigung des Muhavura-Vulkans (4127 m) sind neben dem optionalen Gorilla- Tracking weitere Highlights, um einen ausgiebigen Eindruck von diesem exotischen Paradies im Herzen Afrikas zu erhalten.
Termin: 15.12.18 – 04.01.19 (wenige Restplätze frei)

Wüstenzauber

Intensives Wüstenerlebnis und Sternstunden aus 1001 Nacht
10 Tage Nomadenleben mit Kameltrekking in der Sahara
Die Magie der Sahara – faszinierende Landschaften aus Felsen und Sanddünen, Weite, Stille und ein unvergessliches Sternenzelt. Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum, dort etwas Zeit zu verbringen. Diesen Traum können Sie sich nun über Neujahr in Marokko erfüllen!
Termin: 28.12.18 – 06.01.19 (nur noch 2 Plätze verfügbar)

Inselträume

Der Sete Cidades auf Sao Miguel ist ein wahres Naturschauspiel.São Miguel – Kraterseen, heiße Quellen und Vulkane (9-tägiger Silvestertermin)
9 Tage Wandern auf der vielseitigsten Insel der Azoren, optional mit individueller Verlängerung
Anstatt in kurzer Zeit viele Inseln zu besuchen, erkunden Sie São Miguel, die Hauptinsel der Azoren, aktiv und tiefgründig. Das Silvester-Galadinner in Ponta Delgada mit Tischgetränken ist im Reisepreis bereits inklusive! Ideal zu dieser Reise passt auch eine individuelle Verlängerung in Lissabon – der Metropole am Tejo.
Termin: 27.12.18 – 04.01.19 (Durchführung mit den nächsten 2 Teilnehmern gesichert)

Madeira – das immergrüne Wanderparadies
10 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik
Verbringen Sie den Jahreswechsel bei angenehmen Temperaturen und in subtropischer Vegetation. Auf abwechslungsreichen Wanderungen lernen Sie dabei alle Facetten Madeiras kennen: schroffe Steilküsten, verwunschene Lorbeerwälder, das raffinierte Bewässerungssystem der Levadas und die zerklüftete, wilde Bergwelt. Als besonderes, optionales Highlight erwartet Sie das Silvesterfeuerwerk in Funchal, welches zu den spektakulärsten der Welt zählt.
Termine:
22.12.18 – 01.01.19 11 Tage Grundprogramm (inkl. 1 zusätzl. Tag zur freien Verfügung)
25.12.18 – 03.01.19 10 Tage Grundprogramm

Sri Lanka – Kulturschätze und Wanderabenteuer im Inselparadies
18 Tage Erlebnis- und Aktivreise zwischen Dschungel, kulturellem Dreieck und exotischer Tierwelt
Der Kälte Deutschlands entfliehen und in Sri Lanka der Tradition und Religion auf der Spur sein: Feuertänzer in Kandy, der Besuch eines Elefantenhauses, Wanderungen durch Teeplantagen und Dschungel, eine Safari und jede Menge beeindruckende, goldverzierte Tempel entführen in eine andere Welt des Buddhismus und Hinduismus. Den Silvesterabend verbringen Sie im Kreise einer einheimischen Familie, denn an diesem Abend sind Sie in Homestays unterbracht – kein Galadinner, aber üppige singhalesische Gastfreundschaft und authentische Reiseerlebnisse zum Jahreswechsel.
Termin: 26.12.18 – 12.01.19 (bereits gesichert)

Sommerzeit in Neuseeland

Ein Fahrrad – zwei Inseln: Neuseeland per Rad
22 Tage die Räder rollen und die Seele baumeln lassen
Dem Winter entfliehen und in den neuseeländischen Sommer eintauchen: Es erwarten Sie tropische Strände, tiefblauer Ozean, Gletscher bis zum Regenwald, majestätische Vulkane – Sie radeln durch Kontraste, die so nur in Neuseeland vorzufinden sind. Abwechslung zum Fahrradsattel bieten die schönsten Kurzwanderungen im Landesinneren und zu wilden Küsten, wo Sie Seelöwen und Pinguine beobachten können.
Termin: 15.12.18 – 05.01.19 (bereits gesichert)

Himalayaglühen in Nepal

Kleine Annapurna-Runde
14 Tage Trekkingreise am Annapurna-Massiv mit Besteigung des Poon Hill
Diese beliebte Nepal-Reise führt Sie in der beschaulichen Nebensaison ganz nah an diese großartige Hochgebirgsszenerie des Himalayas heran. Es erwartet Sie ein 7-tägiges genussvolles Lodgetrekking in der Annapurna-Region, das durch die Besteigung des Poon Hill (3195 m) gekrönt wird.
Termin: 26.12.18 – 08.01.19  (bereits gesichert)

NEU! Kraftort Himalaya
17 Tage Yoga und Wandern in der Annapurna-Region und im Chitwan-Nationalpark
Der etwas andere Jahreswechsel: Ein Yoga-Retreat in einer malerischen Öko-Lodge bei Pokhara unter deutscher Yogalehrer-Anleitung mit Blick auf die Bergwelt Nepals. Neben der Yoga-Routine entdecken Sie bei zahlreichen Ausflügen in Regionen fernab der Hauptrouten das Leben der überwiegend buddhistisch und hinduistisch geprägten Bergvölker.
Termin: 27.12.18 – 12.01.19

Warum gerade … Bolivien?

Suchen Sie ein echtes Südamerika-Abenteuer abseits der klassischen Touristenpfade? Faszinieren Sie schroffe und karge Landschaften, die den Filmkulissen der alten Western gleichen? Finden Sie bizarre Begebenheiten spannend? Dann sind Sie in Bolivien genau richtig!

Im Herzen Südamerikas gelegen, steht das Land (gut drei Mal so groß wie Deutschland) für eine lebendige Kultur und faszinierende Landschaften. Angefangen vom Amazonas mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt über die endlose Weite des bolivianischen Hochlandes bis hin zu den in den Himmel ragenden Eisriesen der Königskordillere. Ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Entdecker sowie Heimat so manch skurriler Wunder …

Die richtige Portion Salz in der Suppe – bei uns eine belanglose Alltagsfrage, die in Bolivien ganz andere Ausmaße einnimmt. Denn mit mehr als 10.000 km² befindet sich hier die größte Salzpfanne der Welt und die Grenzen zwischen Himmel und Erde scheinen zu verschwimmen. Ein Eldorado für Fotografen, das seinesgleichen sucht! Zudem bietet die berühmteste Attraktion Boliviens die wohl verrückteste Unterkunftsmöglichkeit an – ein Hotel, vollständig aus Salz erbaut!

Königsblau, soweit das Auge reicht: Sehnsuchtsziel Titicacasee

Auf über 4.000 Metern Höhe ist hier alte Tradition und Ursprünglichkeit noch hautnah erlebbar, und unbedingt genießen sollten Sie die unglaublich leckeren, fangfrischen Forellen. Doch haben Sie schon einmal von den wirklich spektakulären Bewohnern des Titicacasees gehört? Genau hier fühlt sich nämlich der größte Wasserfrosch der Welt wohl – bis zu 50 cm groß und 3 kg schwer kann das extrem seltene Tier werden. Und das ist noch längst nicht alles! Taucher entdeckten 1988 in den düsteren Tiefen des Sees eine verlorene Stadt, deren Tempelkomplex über 1.500 Jahre alt sein soll.

Ein bisschen Mut müssen Sie schon einpacken, wenn Sie mit dem Fahrrad die famose Todesstraße hinunterrollen möchten. Zum Glück darf die einst gefährlichste Straße der Welt auch zu Fuß genossen werden. Spektakulär schlängelt Sie sich über schmale und kurvenreiche Wege zunächst durch die Yungas (Bergregenwald) bis hin zum Amazonas und bietet dabei Ausblicke der Extraklasse.

Um Jahrhunderte zurück versetzt fühlen, u.a. bei dem Besuch der noch aktiven Jesuitenmissionen der Chiquitos oder in den vorkolumbischen Ruinen von Tiahuanaco: Bolivien bietet so einige spannende UNESCO- Weltkulturerbestätten! Doch wussten Sie auch, dass die Stadt Oruro die berühmte Auszeichnung wegen ihres Karnevals erhalten hat? Das bunte Treiben wurde tatsächlich in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen.

Unbedingt empfehlenswert sind die historisch bedeutsamen Städte wie Sucre und Potosi mit ihren prachtvollen Kolonialbauten. Zumal in der alten Silberstadt für außergewöhnlichen Genuss gesorgt wird, denn hier wird das „höchste Bier der Welt“ gebraut!

Noch mehr Lust auf Nervenkitzel? Dann schweben Sie doch per Seilbahn über die pulsierende Großstadt La Paz oder noch besser – auf zum Hexenmarkt! Hier erleben Sie Astrologen, Zauberer und echte Kräuterhexen beim Verkauf von Tränken, gruseligen Masken und Zaubersprüchen.

Neben den Höhepunkten führen wir Sie bewusst zu touristisch nahezu unerschlossenen Welten. Wie uns das gelingt?
Mit Bastian Müller, einem wahren Landeskenner und Bolivienexperten, der sowohl als Reiseleiter als auch Organisator unserer Touren geradezu rastlos dem Besonderen auf der Spur ist. Der gebürtige Dresdner ist selbst aus Liebe zum Land vor 12 Jahren ausgewandert und begeistert seitdem durch sein Organisationsgeschick und vielseitiges Wissen unsere Besucher.
Zudem hat er als Wanderfreund ein wahres Gespür für die optimalen Pfade. Ein Muss ist sicherlich das Trekking durch die Königskordillere (Tipp: Fotostrecke zum Condoriri-Trekking) mit Landschaften, die einfach begeistern! Doch auch eine Entdeckertour auf den Spuren der Dinosaurier im Torotoro-Nationalpark wird sicherlich in Erinnerung bleiben. 1994 wurde hier nämlich die Cal Orko (Dinosauriermauer) entdeckt: eine über 68 Millionen Jahre alte prähistorische Besonderheit von unvorstellbaren Ausmaßen mit über 5.000 Spuren von 330 verschiedenen Dinosaurierarten.

Neugierig geworden? Dann entdecken Sie mit uns Bolivien!
Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/Bolivien

P.S.: Gute Nachrichten für Kurzentschlossene!

Auf unseren Terminen im Herbst haben wir noch Plätze frei. Zudem sind aktuell auf allen drei Terminen garantierte halbe Doppelzimmer (w oder m) verfügbar!


Höhepunkte Boliviens
06.10. – 27.10.18
03.11. – 24.11.18
www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL01


Peru/Bolivien: Wunder der Anden
25.10. – 11.11.18
www.schulz-aktiv-reisen.de/BOL03

Voller Vorfreude auf ein bald startendes Bolivien-Trekking berate ich Sie gerne zu unseren Touren:

Sophie Streck
Tel.: 0351 266 25-31 · sophie.streck@schulz-aktiv-reisen.de

Auf den Spuren Hồ Chí Minhs – haben Sie’s gewusst?

Kennen Sie das Mysterium um Hồ Chí Minhs Sterbedatum? Der vietnamesische Revolutionär und spätere Präsident Hồ Chí Minh starb am 02.09.1969 – also vor etwas mehr als 49 Jahren. An diesem Tag wird in Vietnam aber traditionsbewusst die Unabhängigkeit von Frankreich und Japan im Jahr 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg gefeiert. Daher verlegte die kommunistische Führung das Todesdatum Hồ Chí Minhs auf den 03.09.1969.

In den 80er Jahren korrigierte man das Sterbedatum schließlich offiziell auf den 02.09.1969. Noch heute kann man den Präsidenten in seinem Mausoleum besuchen. Dies geht streng bewacht und mit einer für Asien eher ungewohnten Ordnung vonstatten, Fotografieren ist dabei verboten.

Doch Vietnam hält neben einigen Kuriositäten auch unbeschreiblich schöne, abwechslungsreiche Landschaften, herzliche Menschen und vor allem kulinarische Köstlichkeiten bereit und ist damit stets eine Reise wert!

Den letzten verfügbaren Reisetermin in der Herbstsaison 2018 möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: Auf unserer Klassiker-Tour, in Kombination mit den atemberaubenden Kulturschätzen Angkor Wats in Kambodscha sind vom 17.11.18 bis 08.12.18 noch einige Plätze frei – alle unsere weiteren Vietnam-Reisetermine sind bereits ausgebucht. Schnell sein lohnt sich also!
Hier geht’s zur Reise: www.schulz-aktiv-reisen.de/VUK11

Ab jetzt Vortragsabende in unserer schulz aktiv-Filiale in Oberhof!

Auftakt am 6. Oktober mit Russland: Das schulz aktiv-Reiseangebot umfasst über 20 Russland-Reisen in jene Gebiete, die auch Firmeninhaber Frank Schulz bestens vertraut sind. Erst kürzlich war er wieder im Kaukasus, in Murmansk, Moskau und St. Petersburg. Seine letzte Kamtschatka-Reise, u.a. mit Heike und Andreas Luck, liegt dagegen schon wieder 6 Jahre zurück – ein Grund mehr, dieser Region (oder einem der vielen anderen lohnenden Ziele) mal wieder einen Besuch abzustatten. Was erwartet einen im größten Land der Erde, das sich im Wandel befindet und, von uns Deutschen eher unbemerkt, Jahr für Jahr neue Reiseziele im eigenen Land offeriert?
Frank Schulz und Ines Schmitt teilen in einem Vortrag Reiseimpressionen von Murmansk bis Kamtschatka und im Anschluss lassen sich im Luck-Café bestens alle offen gebliebene Fragen beantworten. Herzlich willkommen!

Nähere Informationen zum Vortragsabend veröffentlichen wir Mitte September auf unserer Facebookseite.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Save the date:
06.10.2018 (Anmeldung erwünscht)
Beginn: 19.30 Uhr
schulz-Filiale Oberhof im Sportgeschäft „Sport Luck“
Crawinkler Straße 1
98559 Oberhof
Telefon: 036842 58970

Wandern im Herzen der Dinarischen Alpen

Bosnien-Herzegowina – ein Land, so klein wie ein Siebtel der Fläche Deutschlands, mit nur ca. 3,5 Millionen Einwohnern – und doch hat es so viele landschaftliche Schönheiten und reichlich Kultur sowie Traditionen zu bieten!

Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt und orientalischen Metropole Sarajevo, dem kulturellen und politischen Mittelpunkt von Bosnien und Herzegowina. Hier treffen Ost- und Westkultur aufeinander, und das Geschichtserbe gehört wohl zu den faszinierendsten auf dem Balkan. Das Land ist eine gelungene Mischung aus Alt und Neu, wobei der mittelalterliche Charakter gut erhalten ist – erkennbar an alten Franziskanerklöstern, orthodoxen Gebäuden, osmanischen Moscheen und typischen Steinbrücken, wie der von Mostar. Natürlich gehört auch ein Streifzug durch die kleinen Gassen der schönen Altstadt mit seinem UNESCO-Weltkulturerbe zum Reiseprogramm. Hier können Sie architektonische Sehenswürdigkeiten und lauschige Plätze am Wasser entdecken und die unterschiedlichen Epochen des Landes auf sich wirken lassen.

Der Vielvölkerstaat Bosnien-Herzegowina ist eines der letzten unentdeckten Gebiete der Südalpen und Reiseziel für Naturliebhaber sowie die Heimat von seltenen Pflanzen und Tieren. In der unberührten Wildnis des Nationalparks Sutjeska mit einem der letzten Urwälder Europas finden Braunbär, Wolf und Steinadler ideale Lebensbedingungen. Der Nationalpark gehört zu den ältesten des Landes.

Erleben Sie mit uns eine Reise in die urwüchsige Bergwelt des Westbalkans! An sieben Wandertagen brechen Sie auf von einsamen Bergdörfern zu atemberaubenden Schluchten, schroffen Felsen und zu glasklar funkelnden Seen und besteigen die bekanntesten Gipfel der Region. Freuen Sie sich auf die Wanderungen entlang des Fernwanderweges Via Dinarica, auf herrliche Ausblicke vom höchsten Gipfel Bosniens, dem 2386 m hohen Maglic, oder vom 2067 m hohen Bjelasnica. Die Berge von Bjelasnica waren übrigens Austragungsort vieler Disziplinen der Winterolympiade 1984. Nicht minder beeindruckend sind die Tiefblicke in die unzugängliche Rakitnica-Schlucht mit ihrem kristallklaren Bergwasser, eine der tiefsten Schluchten des Dinarischen Gebirges. Bosnien-Herzegowina ist ein echtes Paradies für begeisterte Bergwanderer!

Ausblick zum Dorf Umoljani

Während Ihrer Reise lernen Sie sowohl faszinierende Städte als auch abgeschiedene Bergdörfer mit lebendigen Traditionen kennen. Eines der ursprünglichen Hochlanddörfer – Umoljani – ist für drei Tage die Basis Ihrer Wanderungen. Hier erleben Sie ganz besonders die sprichwörtliche Gastfreundschaft des Landes. Abgerundet wird die abwechslungsreiche Wanderwoche durch den Besuch eines der zahlreichen Weingüter der Herzegowina – das mediterrane Klima und die fruchtbaren Böden lassen hier die feinsten Weine Südeuropas reifen. Und natürlich haben Sie auch die Gelegenheit, von den heimischen Rot- und Weißweinen zu verkosten.

Es erwartet Sie eine gelungene Mischung an Erlebnissen für den perfekten Urlaub. Sehen Sie selbst mit Ihren eigenen Augen, was dieses kleine faszinierende Land zu bieten hat!

Reisetermine gibt es von Juni bis September des kommenden Jahres:
22.06. – 30.06.2019
20.07. – 28.07.2019
17.08. – 25.08.2019
14.09. – 22.09.2019

Ihre Ansprechpartnerin für die Bosnien-Reise: Ramona Schönsee
Tel. 036842-58970 · ramona.schoensee@schulz-aktiv-reisen.de

Alle Details zur Reise „Bosniens urwüchsige Bergwelt“:
www.schulz-aktiv-reisen.de/BOS02

Neue Ladakh-Reise ins malerische Markha-Tal und zum Pangong Lake

Im äußersten Norden von Indien gelegen, verbirgt sich hinter der Himalaya-Hauptkette eine Hochgebirgswüste, die durch besondere Lichtverhältnisse geprägt wird. Der blaueste Himmel der Welt in Kombination mit kargen, futuristisch anmutenden Bergen – herzlich willkommen in Ladakh!

Ab Juni 2019 bieten wir eine neue Trekking-Reise an, die tief ins Herz einer Region führt, die auch als „Klein Tibet“ bekannt ist. Im Markha-Tal scheint die Zeit noch stillzustehen: Klöster thronen auf den jeweils höchsten Punkten verträumter Dörfer, weiß getünchte Stupas weisen den Weg zu hohen Pässen, die symbolisch für den Namen Ladakhs stehen: „Land der hohen Pässe“. Mit unserem erfahrenen, Deutsch sprechenden Guide (ab 10 Teilnehmern deutsche Reiseleitung) dringen Sie tief in das schmale Tal mit seinen malerischen Dörfern Skiu, Markha und Hankar vor. Ausgehend von eigenen Reiseerfahrungen haben wir für Sie einen Zusatztag im Hauptort Markha eingebaut. So lernen Sie die buddhistische Kultur sehr intensiv kennen und haben viel Zeit, zwischen goldgelb gefärbten Weizen- und Gerstenfeldern einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ein Kochkurs im Dorf Stok, verbunden mit Besichtigungen der jahrhundertealten Klöster Thiksey, Namgyal Tsemo und Chemre im oberen Indus-Tal rundet Ihren Besuch ab.

Nach der anspruchsvollen Trekkingtour, die Sie über den 5240 m hohen Kongmaru La führt, folgt zum Abschluss noch das I-Tüpfelchen: Sie fahren zum Pangong Lake an der tibetischen Grenze, der sich durch seine türkisfarbene Oberfläche und spektakukläre Sonnenauf- und -untergänge auszeichnet. Im Gegensatz zu vielen indischen Touristen, die nur eine Tagestour zum See machen, übernachten Sie in einem charmanten Zeltcamp direkt am See und genießen bei gemütlichen Spaziergängen die Weite des hier beginnenden tibetischen Hochplateaus.

Sie wollen noch höher hinaus? Optional akklimatisiert, können ambitionierte Bergsteiger im Anschluss noch einen einfachen 6000er besteigen. Der Stok Kangri (6150 m) gilt als einer der leichtesten 6000er im indischen Himalaya. Vom schneebedeckten, mit buddhistischen Gebetsfahnen dekorierten Gipfel reicht der Blick bis in den Karakorum im Norden Pakistans.

Ihr Ansprechpartner für alle Ladakh-Reisen: Markus Protze
Tel. 0351 266 25-29 · markus.protze@schulz-aktiv-reisen.de

Alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND04

10-jähriges Jubiläum: Brasilien mit Reiseleiter Rainer Dungs

Reiseleiter Rainer im Tres-Picos-Nationalpark

Zahlreiche kreative Neuschöpfungen hielten uns in den letzten Monaten auf Trapp, doch auch unsere bewährten Klassiker bereiten wahre Freude! So möchte ich die Chance nutzen und unseren Reise-Jubilar zum 10-Jährigen zu würdigen:

Vielfalt, Lebenslust und versteckte Wanderparadiese – 21 Tage Chapada Diamantina, Iguaçu, Inseltraum Ilha Grande und Rio mit Reiseleiter Rainer Dungs.

Seit 2008 im Programm, überzeugt der fein ausgearbeitete Tourenverlauf: unterwegs zu bekannten und noch versteckten Höhepunkten mit wenig Fahrzeit und somit viel Raum für Wandern, Baden und Entdecken. Für puren Wandergenuss sorgen die Trekkingtage im Chapada-Gebirge, mit prächtigen Tafelbergen und tiefen Canyons, sowie der Abstecher in den Atlantischen Regenwald in die Welt der Orchideen und Kolibris. Weitere Höhepunkte sind die Iguaçu-Wasserfälle sowie die Strände von Copacabana und der Zuckerhut in Rio de Janeiro.


Doch wirklich zu etwas Besonderem macht die Tour unser sympathischer Reiseleiter und Organisator Rainer Dungs! Gut ein Jahrzehnt positive Rückmeldungen… das spricht für sich:

„Uns hat die Reise sehr gefallen. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück, kaum Regen und die Sonne schien nicht immer, trotzdem bewegten sich die Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad. Aber nicht nur Brasilien ist eine Reise wert, sondern auch Rainer Dungs macht erst diese Reise zu einem besonderen Erlebnis. Er kümmert sich stets mit sehr viel Herzlichkeit und Einfühlungsvermögen um seine Schutzbefohlenen. Rainer und Brasilien – einfach toll.“ (Familie Melzer, Nov 2009)

„Und an den Stränden in Praia do Forte und Buzios war immer Sonne, warmes Wasser (26 Grad) und wenig Leute.“

„Auf der Terrasse vor Rainers Lodge konnten wir Kolibris und andere Vogelarten beobachten, ein einzigartiges Schauspiel. Es war nicht zu viel versprochen, dass der Atlantische Regenwald eine ganz andere Flora und Fauna hat als der Amazonas-Regenwald. Das Klima war für uns etwas angenehmer, nicht so feuchtwarm. Rainer hat uns neben der Natur auch die Geschichte der Region nähergebracht. Und das typisch brasilianische Essen, das er meist abends extra für uns gekocht hat, war immer lecker.“ (U. Hoppe, Apr 2015)

Der Atlantische Regenwald – „Hotspot“ unserer Erde, weist eine höhere Artenvielfalt auf als der Amazonas

„Der Urlaub in Brasilien war wirklich top! Wir hatten riesiges Glück mit dem Wetter, die Tour war abwechslungsreich und interessant, die Wanderungen körperlich z.T. herausfordernd aber stets mit belohnenden Ausblicken in wunderschöne Landschaften verbunden. Als Höhepunkte möchte ich Rio, die Tafelberge in der Chapada Diamantina und Rainers Lodge im Altantischen Regenwald nennen. Wann kann man denn schon mal Kolibris und Papageien direkt beim Frühstück beobachten?! Also habe ich alles richtig gemacht mit der Buchung. Vielen Dank für die Organisation und Betreuung an Rainer!“ (U. Reiche, Juli 2018)


10 Jahre – das ist wahrlich eine lange Zeit und bei manchem Reiseleiter lässt die Leidenschaft für Land und Arbeit auch mal nach. Nicht aber bei Rainer! Lesen Sie selbst von seinen Eindrücken der letzten Tour im Juli 2018:

„Ja genau – das war für mich Brasilien! Doch was genau meine ich damit? Für mich sind es die sonnengereiften Früchte und frisch gepressten Fruchtsäfte sowie die buntgemischte, sehr leckere Gastronomie der unterschiedlichsten Regionen. Es sind die Landschaften, die Weite, das Meer, die malerischen Strände, der Regenwald, die Gerüche, der blaue Himmel … einfach unbeschreiblich, und das selbst nach so vielen Jahren! Die Farben der Natur, die charakterstarken Einheimischen und die rhythmische Musik mit den Einflüssen aus Afrika und Europa: genau diese Mischung aus Kultur macht Brasilien aus – eingerahmt durch die Leidenschaft, die Lebensfreude, die Gelassenheit und die Freundlichkeit der Brasilianer. Und genau das möchte ich Ihnen auf meiner Reise zeigen, mit ausgewählten Wanderungen in den schönsten Ecken des Landes. Erleben Sie mit mir das wahre Brasilien!“ (Rainer Dungs, Juli 2018)

Rainers kompletten Reisebericht finden Sie auf abenteuer-reiseberichte.de.

„Die Liebe zu Brasilien wäre nie in uns geweckt worden ohne unseren Reiseleiter Rainer Dungs, ein waschechter Carioca mit deutschen Wurzeln. Rainer gewährte uns Einblick in die Geschichte des Landes, die aktuelle Politik und erzählte über seine Landsleute. Mit Leidenschaft, hohem Wissen und Geschick bei der Organisation ließ er uns für eine kurze Zeit Brasilianer sein.“ Katrin und Jens Zimmermann, Juni 2018

Stand Brasilien bisher noch nicht auf Ihrer Reisewunschliste? Daran sollten sich nun etwas ändern!

Zu unseren Lateinamerika-Reisen berate ich Sie gern:
Sophie Streck
Tel. 0351 266 25-31 · sophie.streck@schulz-aktiv-reisen.de