Reisetipps für den Jahreswechsel …

Wenn der Schnee leise rieselt, Tannenbäume besungen werden und sich der Weihnachtsmann samt Sack und RUTE auf den Weg macht, wird es höchste Zeit das Weite zu suchen … 🙂
Noch keine Idee, wo es dieses Jahr über die Feiertage hingehen soll? So geht es vielen – und daher haben wir für Sie einige inspirierende Perlen aus unserem Portfolio zusammengestellt. Übrigens: Auch wer das ganze Jahr artig war, darf mit!

namibiaAbenteuer Afrika – Familiensafari durch Namibia
16 Tage Familiensafari in festen Unterkünften
In dieser speziell für Familien entwickelten Reise sind die schönsten Seiten Namibias zusammengefasst und es wird speziell auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingegangen. Als Eltern kommen Sie ebenfalls auf Ihre Kosten, werden aber vor allem mit Ihren Kindern einen Urlaub erleben, an den Sie sich noch Jahre später gemeinsam erinnern können.
Termin: 25.12.15 – 09.01.16

Namibias Highlights
15 Tage Natur- und Erlebnisreise durch Zentralnamibia mit Komfort
Auf kurzen Wanderungen haben Sie die Möglichkeit, die einzigartige Natur ganz intensiv zu erleben – von Sand über Fels, von Schluchten zu Höhen. Die Rundreise führt Sie von einer typisch afrikanischen Hauptstadt zu einer Küstenstadt mit europäischem Flair, von der Sandwüste zum Mopanewald … und das alles in einem Land.
Termin: 26.12.15 – 09.01.16

senegalSenegal – Von St. Louis ins Hügelland der Bassari
16 Tage Erlebnisreise von der Küste bis ins Landesinnere mit Wanderungen im Bassariland
Viele Senegalreisen führen durch die Küstenregionen – doch diese Reise zeigt Ihnen auch den abseits liegenden Südosten. Dabei legen wir Wert, diese Region nicht im Schnelldurchgang zu durchfahren, sondern zu Fuß in die Dörfer der Bedik, Peul und vor allem zu den Bassari zu gelangen. Die Wanderungen zu den Zeremonien- bzw. Kultplätzen werden durch die Bassari geführt.
Termin: 19.12.15 – 03.01.16

safrikaZu Fuß durch Südafrikas bergigen Osten
17 Tage abwechslungsreiche Wanderungen und Safaris vom Krüger-Nationalpark bis in die Drakensberge
Viele Reisende verbinden den Osten Südafrikas mit dem berühmten Krüger-Nationalpark. Sicher zählt eine Safari hier zu den Highlights einer Afrika-Reise. Doch es lohnt sich, diese Region intensiver zu erkunden: besonders Wanderer werden aus dem Staunen nicht herauskommen!
Unser Tipp: Verbringen Sie den Jahreswechsel z.B. in Kapstadt und starten Sie entspannt diese Tour am Morgen des 03.01.16 in Johannesburg.
Termin: 01.01.16 – 17.01.16

roraimaVenezuela – „Inseln in der Zeit“ – Roraima, Orinoco und Karibik
18 Tage Tafelbergtrekking, Tierbeobachtungen, Flussexkursionen, Baden und Schnorcheln
Erklimmen Sie einen der höchsten Tafelberge der Welt, den Roraima (2810 m) gemeinsam mit unserer Reiseleiterin Balbina vom Indianerstamm der Pemonen. Silvester verbringen Sie anschließend im Orinoco-Delta bei Tierbeobachtungen mit den einheimischen Warao-Indianern. Auch die Karibik darf bei einer Venezuelareise natürlich nicht fehlen: im Mochima-Nationalpark können Sie Delfine beobachten und schnorcheln gehen.
Termin: 20.12.15 – 04.01.16

kondorChile – Auf den Spuren des Kondors
20 Tage Wanderreise in Zentral- und Südchile mit Hüttentrekking im Nationalpark Torres del Paine
Weihnachten in Patagonien und Silvester in Santiago de Chile? Noch sind ein paar wenige Plätze frei auf unserer Wanderreise bis in den schönsten Nationalpark Südamerikas, den Torres del Paine. Neben dem 5-tägigen Hüttentrekking stehen Tageswanderungen am Fuße von Vulkanen und durch hohe Araukarienwälder auf dem Programm. Außerdem unternehmen Sie ein zweitägiges Andentrekking durch die einsame Bergwelt Zentralchiles.
Termin: 14.12.15-02.01.16

kiliTansania – Kilimanjaro zu Neujahr
13 Tage Mt. Meru, Safari und Kilimanjaro zwischen den Jahren
Läuten Sie das neue Jahr doch mal auf dem Dach Afrikas ein. Der Kilimanjaro ist mit 5985 m der höchste Berg des Kontinents und damit einer der „Seven Summits“. Mit der passenden Akklimatisation am Nachbar-Vulkan Mt. Meru ist der Erfolg am Kili-Gipfel möglich. Ideal dazu passen im Anschluss eine Safari-Verlängerung in der Seregenti oder entspannende Strandtage auf der Gewürzinsel Sansibar.
Termin: 26.12.15 – 07.01.16

voodoTogo & Benin – Wanderungen, Ahnenkulte und Voodoo in Westafrika
16 Tage aktiv eintauchen in eine faszinierend fremde Welt
Hier ist der Ursprung des Voodoo. Bei dieser Wanderreise mit mehrtägiger Trekkingtour in Nordbenin erleben Sie mehrere Voodoo-Zeremonien mit Trance und Feuerproben. Höhepunkt der Reise ist das alljährliche Voodoo-Festival in Ouidah – hier trifft sich das „Who is Who“ der Voodoo-Welt.
Termin: 27.12.15 — 12.01.16

bissagosGuinea-Bissau – Der Bissagos-Archipel – Westafrikas unentdecktes Juwel
15 Tage Expeditionsreise entlang der westafrikanischen Küste in ein faszinierendes Tropenparadies
Von Senegal aus führt Ihre Reise entlang der westafrikanische Küste in den noch recht unbekannten tropischen Archipel Bissagos. Hier leben die weltweit einzigen Salzwasser-Hippos. Viele der Inseln haben eine einzigartige Kultur bewahrt. Auf dieser Expeditionsreise nutzen Sie insgesamt 8(!) verschiedene Verkehrsmittel, um dieses abgelegene Paradies (übrigens mit Traumstränden) zu erleben.
Termin: 27.12.15 – 10.01.16

samSinai – Wüste, Berge und Rotes Meer
15 Tage Kameltrekking, Wandern und Erholung am Meer
Weihnachten und Silvester aktiv und entspannend – in den Bergen, der Wüste und am Meer. Gönnen Sie sich diese wunderbare Reisekombination zum Abschluss des Jahres! Bizarre Canyons erwandern, durch die Wüste gemütlich auf dem Kamelrücken schaukeln, Abendstimmung vom höchsten Berg Ägyptens bestaunen und erholsame Tage am Meeresstrand genießen …
Die Begleitung unseres humorvollen, aufmerksamen und viel wissenden Reiseleiters Sam wird Ihre Reise zu einem Highlight des Jahres werden lassen!
Termin: 19.12.15 – 02.01.16 (Verlängerung und Verkürzung möglich!)

nepalNamasté Nepal
14 Tage Trekking am Annapurna-Massiv und kulturelle Höhepunkte im Kathmandu-Tal
Wer nicht weit über die 3000 Höhenmeter hinaus möchte, kann im Dezember bei herrlichen Temperaturen hervorragend auf den Ausläufern des Himalaya entlangwandern und die Bergriesen fast ganz für sich allein bestaunen bzw. in der Gruppe sein Erlebnis mit den anderen Teilnehmern auch gern teilen. Krönender Höhepunkt: die Besteigung des Poon Hill am 31.12.2015 zum Jahresausklang!
Termin: 26.12.15 — 08.01.16 (14-tägige Sonderreise mit Reiseleiter Gelu Sherpa)
Siehe auch: „Nepal-Sonderreise: Zu Silvester auf den Poon Hill“

Von der Mufflonhütte kann man die Schneekoppe im Riesengebirge sehenPolen – Silvester in der Mufflonhütte
7 Tage Winterwandern, Ausspannen, Möglichkeit zum Langlauf und Reiten
Diese Tour, die wir bereits seit vielen Jahren erfolgreich durchführen, ist perfekt für Winterfreunde, die Silvester einmal aktiv und auch urig in wunderschöner Landschaft fernab allen Trubels verbringen wollen. Der Weg ist nicht zu weit; einfach Wanderschuhe, Ski und Schlitten einpacken – und schon kann es losgehen!
Termin: 27.12.15 — 02.01.16

Noch nicht das Passende gefunden?

Jede Menge weitere Angebote für die Feiertage – und natürlich auch darüber hinaus – gibt es bei unseren Kollegen vom schulz aktiv-Reisebüro. Ob Kurztrip, Städtereise oder einfach nur der Flug ins Glück: Thomas und Kerstin finden sicher das Passende für Sie. Schreiben Sie Ihre Anfrage per E-Mail reisebuero@schulz-aktiv-reisen.de oder rufen Sie einfach an (0351 266 25-11).

„Kaamos“ – was ist das?

Januar in Finnland: Die Sonne traut sich nur kurz über den Horizont.

Januar in Finnland: Die Sonne traut sich nur kurz über den Horizont.

Es sind nur noch 5 Wochen bis „Kaamos“ beginnt. Was ist das, fragen Sie sich?

Kaamos nennen die Finnen die Zeit, in der die Sonne über den Polarkreis nicht mehr aufgeht. Diese Zeit der Polarnacht beginnt Mitte Dezember und endet erst im Januar. Am 01.01. geht die Sonne nördlich des Polarkreises dann wieder kurz vor 12 Uhr auf, verweilt aber nicht lange am Himmel, sondern versteckt sich schon eine Stunde später wieder. Faszinierend, oder?

Wie kann man bloß in so einer Dunkelheit leben? Wie bleibt man da wach? Wie weiß man, wann man aufstehen und wann ins Bett gehen muss? „Das ist alles eine Übungssache“, versichern unsere finnischen Reiseleiter. Es ist ja nicht die ganze Zeit finster! Schon die Schneedecke verleiht der Umgebung Licht und wenn sich der Mond dazu gesellt, können Sie sogar ein Buch draußen lesen. Wirklich! Außerdem dauert die Dämmerung sehr lange und ist sehr schön. Die Bezeichnung der Finnen dafür erklärt schon alles: „die blauen Stunden“.

Die Krönung während der Kaamoszeit sind natürlich die grün schimmernden Polarlichter. Man braucht aber ein wenig Glück, um diese zu „erwischen“. Wer diese Polarnächte und das zauberhafte Lichtspiel der Natur selbst erleben möchte, sollte im Januar nach Finnland reisen. Die Möglichkeiten sind zahlreich: Ob Sie lieber per Ski unterwegs sind, im Huskyschlitten fahren oder beides versuchen möchten – melden Sie sich einfach für das Abenteuer an!

Für Skifans empfehlen wir die „Skiwanderung während der Polarnächte“ (bereits 3 garantierte Termine) oder „Auf Ski durch Finnisch-Lappland“.

Für Huskyfreunde gibt es noch einzelne freie Plätze im Januar auf unserer beliebten Reise „Mit Huskys durch Finnisch-Lappland“

Für diejenigen, die alles einmal ausprobieren möchten, ist unsere brandneue Reise „Erlebniswoche im Winterdorf Torassieppi“ wie geschaffen.

Alle Finnland-Reisen, Sommer- wie Wintertouren, finden Sie unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Finnland

Bilder der Erde im November

www.bilder-der-erde.de

www.bilder-der-erde.de

Im November können sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe Bilder der Erde folgende Vorträge erleben:

Dresden, Kino „Schauburg“:

  • 08.11.15, 14:00: „Von Feuerland bis Alaska“ von Günter Warmser
  • 22.11.15, 14:00: „Spitzbergen – Insel im Eis“ von Jürgen Schütte
  • 22.11.15, 17:00: „Laos & Kambodscha – Abenteuer Mekong“ von Olaf Schubert

Radebeul, Schloss Wackerbarth:
14.11.15, 20:00: „Neuseeland – 200 Tage am schönsten Ende der Welt“ von Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

Gute Unterhaltung wünscht das Team von schulz aktiv reisen!

Welcome to Dresden!

Reisetage: Kulinarisch Marokko mit Azis erleben...

Reisetage: Kulinarisch Marokko mit Azis erleben…

Dresden ist immer eine Reise wert! Doch zu bestimmten Terminen lohnt sich die Anreise für Sie gleich noch mehr …

Nicht nur die historische Altstadt zieht Besucher in die sächsische Landeshauptstadt – auch die „Reisemesse: Tourismus, Erlebnis, Caravaning“ (vom 29. bis 31. Januar 2016) sowie die 23. schulz aktiv-Reisetage (diesmal vom 21. bis 23. Oktober 2016) locken Reisende, Abenteurer und Globetrotter an die Elbe.

.... oder einen guten Mokka bei Uta trinken.

…. oder einen guten Mokka bei Uta trinken.

Für Ihren Besuch haben wir uns natürlich etwas einfallen lassen: Wir bieten Ihnen runde Komplettpakete für Ihre Besuche in Dresden, sei es …

Januar: Reisemesse Dresden
– Tourismus – Erlebnis – Caravaning

Wie Sie vielleicht unserem aktuellen Katalog entnehmen konnten, finden unsere traditionellen Reisetage ab 2016 nicht mehr wie gewohnt im Januar, sondern im Oktober statt; im nächsten Jahr vom 21. bis 23. Oktober 2016. Reisefreunde, die im Januar bereits einen Dresden-Besuch vorgesehen haben, sind auch ohne Reisetage herzlich willkommen und treffen uns bei der Reisemesse Dresden mit Vorträgen und in unserer Reise-Lounge persönlich an. Auch einige Reiseleiter werden im Lande sein. Wir sind für Sie da mit Informationen aus erster Hand zu unseren Reisen rund um den Globus. In unserem Dezember-Newsletter werden wir ganz konkret darüber berichten.

In Indonesien ist Reiseleiter Falko Flämig mit Ihnen unterwegs.

In Indonesien ist Reiseleiter Falko Flämig mit Ihnen unterwegs.

Oktober: 23. Reisetage von schulz aktiv reisen – die Reisemesse der „anderen” Art

Im Oktober 2016 ist es dann soweit: Begleiten Sie uns wieder auf besonderen Pfaden in unsere Reiseländer. Über 100 halbstündige Reiseberichte sorgen für eine Vielzahl von Eindrücken. Und an unseren Info- und Erlebnisständen zu fast jedem Land erwarten Sie sowohl unsere Reiseleiter als auch die Reiseexperten von schulz aktiv reisen. Hier nehmen wir uns Zeit für Sie, um Ihre Fragen zu Touren, Reisezeiten, Klima, Ausrüstung und vielem mehr zu beantworten.

Fernweh geweckt? Unser Reisepaket „Welcome to Dresden“ hält sowohl für die Reisemesse Dresden als auch die 23. Reisetage so einiges parat:

  • 2 Nächte in einem von zwei wählbaren Hotels in der Dresdner Innenstadt – mit kurzen Wegen zu den Sehenswürdigkeiten und günstiger Verkehrsverbindung zum Messegelände
  • Tagestickets für die Reisemesse Dresden bzw. ein Wochenendticket für die Reisetage von schulz aktiv reisen
  • Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr – für eine schnelle, entspannte Verbindung vom Hotel bis in die Messe Dresden und zurück
  • Zum Oktobertermin: Gutschein für eine Stärkung auf unseren Reisetagen

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU25

schulz „on Tour“… Jena: Lichtbildarena, 06.–08.11.15

Für Sie unterwegs!

Für Sie unterwegs!

Wir sind für Sie mit unserem Informationsstand in diesem Monat an vielen Stellen – nicht nur Dresden und Wien stehen auf der Reiseroute, auch die Universitätsstadt Jena. Anlass ist ein Event, das sich Freunde von mitreißenden Reiseberichten nicht entgehen lassen sollten: die Lichtbildarena!

Mit einem reichhaltigen und umfangreichen Lichtbildvortragsprogramm nehmen Sie die Veranstalter Barbara Vetter und Vincent Heiland wieder einmal mit, auf eine Reise rund um die Welt. Wir werden natürlich ebenfalls vor Ort sein und freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Ihre nächsten Reiseziele auszuloten.

Datum: 06. bis 08.11.2015
Ort: Campus der Uni Jena, Carl-Zeiss-Str. 3

Alle Infos zur Lichtbildarena: www.lichtbildarena.de/jena
Alle unsere Messen und Veranstaltungen: www.schulz-aktiv-reisen.de/Messen

Nepal-Sonderreise: Zu Silvester auf den Poon Hill

Aussichtspunkt Poon Hill

Neujahr – für mich ist es eine der schönsten Jahreszeiten in Nepal, um abseits des Trubels das Land und seine Menschen kennen zu lernen. Bei sonnigen 20 °C läuft es sich in den Bergen auch gleich viel angenehmer. 🙂 Wer nicht weit über die 3000 Höhenmeter hinaus möchte, kann im Dezember bei herrlichen Temperaturen hervorragend auf den Ausläufern des Himalaya entlangwandern und die Bergriesen fast ganz für sich allein bestaunen bzw. in der Gruppe sein Erlebnis mit den anderen Teilnehmern auch gern teilen. Die Hütten sind ruhiger, Pokhara und andere Orte wirken beschaulicher und nur selten trifft man andere Touristen an. Bei bestem Sonnenschein und milden Temperaturen kann man das Jahr ganz in Ruhe für sich ausklingen lassen.
Der krönende Höhepunkt ist die Besteigung des Poon Hill am 31.12.2015 zum Jahresausklang: Auf 3195 m Höhe können Sie Ihren Blick zum 8167 m hohen Dhaulagiri und die Annapurna-Kette schweifen lassen. Zurück in der Hütte am warmen Ofen, können Sie so den Jahreswechsel einmal ganz anders feiern.

Nach den Trekkingtagen lädt die subtropische Atmosphäre in Pokhara zum Entspannen und Verweilen ein. Hier bleibt genügend Zeit, die Tage ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Am Abend können Sie beim Abschlussessen Ihre Eindrücke Revue passieren lassen. Die Zutaten in Pokharas Restaurants werden direkt von den umliegenden Bauern frisch eingekauft, weshalb Sie hier einen auch kulinarisch hervorragenden Abschluss Ihrer Reise feiern.

Warum also das alte Jahr nicht einmal mit bestem Weitblick verabschieden und das neue Jahr wandernd und aktiv begrüßen? Vom 26.12.15 bis 08.01.2016 haben Sie die Möglichkeit, 2016 einmal ganz anders zu beginnen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

Karneval mal anders: Eindrücke aus Guinea-Bissau

Anfang des Jahres beginnt die Karnevalszeit und spaltet die Gemüter. Während einige schon Monate vorher die „5. Jahreszeit“ nicht erwarten können, warten andere ähnlich sehnend auf deren zügiges Ende.

Die allseits bekannten Hochburgen liegen natürlich im Rheinland. Etwas reiseversiertere Menschen würden noch Brasilien oder die Karibik nennen. Doch kennen Sie den Karneval in Guinea-Bissau? Oder wissen Sie, wo dieser eigentlich stattfindet?

Guinea-Bissau ist ein kleiner Küstenstaat in Westafrika und ein Erbe der Portugiesen nach dem Ende des Kolonialismus ist eben die Leidenschaft für den Karneval. Alljährlich im Februar finden in den Straßen der Hauptstadt Bissau Umzüge und Paraden statt, die es an Farbenreichtum (und an Kuriosität) mit jeden anderen Karneval der Welt aufnehmen können.

Hier einige Eindrücke aus den Vorjahren:

Wenn Sie im kommenden Frühjahr dabei sein wollen, lohnt sich ein Blick auf unsere Reise „Der Bissagos-Archipel – Westafrikas unentdecktes Juwel“. Vom 28.01. bis 11.02.2016 erleben Sie hier nicht nur die Salzwasser-Hippos und Initiationsriten auf Bissagos, sondern eben auch die Karnevals-Spektakel.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GBI01

Warum gerade … Lofoten?

Geprägt von tiefen Fjorden und einer einzigartigen Bergwelt mit teils über 1200 m hohen Bergen sind Norwegens Lofoten – eine aus 80 Eilanden bestehende Inselgruppe – im Licht der Mitternachtssonne wie auch im weißen Winterkleid eine zauberhafte Kulisse für einen Urlaub im Hohen Norden. Im Sommer geht die Sonne auf den Lofoten für mehrere Wochen nicht unter und hüllt die Fjorde des Nachts in ein goldgelbes Licht. Dann ist das Geflecht aus Meeresarmen und Inseln ein ideales Kajakrevier.

Im Winter zaubern variierende Lichtstimmungen eine ganz besondere Atmosphäre und Sie haben besten Voraussetzungen für die Sichtung von Polarlichtern. Die schneebedeckte Bergwelt und die verschneiten Buchten lassen sich dann am besten bei ausgedehnten Schneeschuhwanderungen erleben … hier bekommen Träume von „weißen Stränden“ eine ganz neue Wendung. 🙂

Die Lofoten sind ein ausgezeichneter Ort für Walbeobachtungen. Während der Sommermonate können Pottwale, Buckelwale, Zwergwale und Delfine gesichtet werden. Im Herbst lassen sich sogar Orcas beobachten, die durch große Heringsschwärme angelockt werden.

Fisch ist für die Lofoten generell von großer Bedeutung. So wie die Fischerdörfer mit ihren bunten Holzhäusern das Bild der Region prägen, ist die Gegend seit Jahrhunderten berühmt für den Lofotfischfang. Gefangen wird Kabeljau, da dieser von Februar bis April in Millionenzahl von der polaren Barentssee in wärmere Gewässer und zu seinen Laichplätzen an der Westküste Norwegens wandert. Bis in den Juni hinein werden die gefangenen Fische dann auf Trockengestellen in der salzhaltigen, eiskalten, sonnigen Luft zu Stockfisch getrocknet. Ein Exportschlager und bei einem Besuch der Region ein kulinarisches Muss!

Entdecken Sie mit uns die Lofoten …
… im Sommer: Inseln im Licht der Mitternachtssonne
… oder Winter: Wintererlebnis Lappland und Lofoten

schulz „on Tour“… Photo+Adventure in Wien – Freikarten zu gewinnen

Photo+Adventure Wien

Photo+Adventure Wien

Für unsere Reisefreunde in Österreich machen wir uns extra auf den Weg zur Photo+Adventure in Wien, einer Messe bei der sich alles um das Thema Fotografie und Reisen dreht. Neben den großen Herstellern diverser Fototechnik, bei denen sie sich über die neusten Produkte informieren können, gibt es wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm. So werden Sie unsere Südamerika-Spezialistin Conny Gamarra mit ihrem Peru-Reisebericht (Samstag, 13:45 Uhr) erleben können. Sie finden uns am Stand E21 – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gewinnspiel: Wir verlosen für die Photo+Adventure in Wien drei Freikarten. Melden Sie sich bis zum 11.11.2015 per E-Mail mit dem Betreff „Photo+Adventure“ unter marketing@schulz-aktiv-reisen.de unter Angabe Ihres Namens und schon sind Sie im Lostopf. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

schulz „on Tour“… 12. Bergsichten in Dresden (13.11.–15.11.15) & Freikartenverlosung

Bergsichten 2015 – u.a. mit Hans Kammerlander

Bergsichten 2015 – u.a. mit Hans Kammerlander

„Legendäre Bergsteiger, große Abenteuerberichte, spannende Livevorträge, eindrucksvolle Filme und Dokumentationen.”

So bewirbt Veranstalter Frank Meutzner sein Bergfilmfestival – und das zu Recht. Endlich ist es soweit und viele Dresdner – und sicher auch Bergfreunde von außerhalb – freuen sich auf die 12. Bergsichten, die vom 13. bis 15. November wieder einmal mit außerplanmäßigen Zusatzvorträgen an den Start gehen. Ein umfangreiches Programm wird Sie in die Berge dieser Welt – und nicht nur dahin – und die dazugehörigen Geschichten entführen.
In diesem Jahr geht „Bergsichten“ noch einen Schritt weiter und nimmt eine Reihe von Beiträgen ins Programm, die nichts mit Bergen – umso mehr aber mit Ehrgeiz, Mut und einer unbändigen Begeisterung fürs Draußensein zu tun haben: Olaf Obsommers extreme Wildwasserfahrten zum Beispiel, Harald Philipps atemberaubende Mountainbike-Trails, halsbrecherische Skitouren und Gleitschirmabenteuer.

Wir sind mit unserem Stand vor Ort und freuen uns darauf, Sie auf Ihrem ganz persönlichen Weg in die Welt (und nicht nur in die Welt der Berge) zu inspirieren und zu beraten.
Um Ihnen die Auswahl etwas zu erleichtern, haben wir den 1. Preis des Zuschauergewinnspiels gesponsert. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eine Reise für 2 Personen in die Türkei, zum sagenhaften Lykischen Weg. Der oder die Gewinner/in hat die Wahl zwischen unseren Reisen …

„Wandern auf dem Lykischen Weg“ – 10 Tage Trekking im Osten Lykiens (TRK95)
oder
„Faszination Lykischer Weg“ – 10 Tage Genusswandern im Westen Lykiens (TRK96)

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch des Festivals, viel Glück beim Zuschauergewinnspiel und schon einmal „allzeit gute Reise“!

Gewinnspiel: Für zwei Vorträge auf dem Bergsichtenfestival verlosen wir je 2 Freikarten. Bewerben sie sich, indem sie eine E-Mail an marketing@schulz-aktiv-reisen.de versenden. Bitte geben Sie im Betreff „Verlosung 1“ bzw. „Verlosung 2“ an, je nachdem für welchen Vortrag Sie sich interessieren. Bei Mehrfachbewerbung entscheidet das Los. Einsendeschluss: 09.11.15

Verlosung 1: 1×2 Freikarten für den Filmblock Wilder Osten
Sonntag, 15.11.15 um 13:00 Uhr

Verlosung 2: 1×2 Freikarten für den Vortrag EXPLORATION und I – VIEW
Sonntag, 15.11.15 um 20:30 Uhr

… und der Sieger ist: „Transsilvanien!“

Kronstadt (rum. Brașov)

Kronstadt (rum. Brașov) wird am 11. Tag besucht

Der Lonely Planet hat die 10 interessantesten, schönsten, eindrucksvollsten Reiseregionen für 2016 gekürt. Der Sieg ging an Transsilvanien, wie die rumänische Region Siebenbürgen auch genannt wird.

Wir gratulieren zu dieser Ehre! 🙂

Alle Ergebnisse können Sie hier nachlesen:
Lonely Planet – BEST IN TRAVEL 2016

Und wenn Sie sich selbst vom Ergebnis überzeugen möchten, haben wir natürlich die passende Reise …
www.schulz-aktiv-reisen.de/RUM50

Indien … Gratwanderung zwischen den Extremen!

Indien ist … anders, das ist wahrhaftig nicht von der Hand zu weisen. Es ist bunt, laut, voll, etwas chaotisch aber vor allem auch sehr intensiv, voller Kontraste und in vielerlei Hinsicht einzigartig.

Authentische Begegnungen am heiligen Fluss Ganges

Authentische Begegnungen am heiligen Fluss Ganges

Indien ist … der tropische Subkontinent, auf dem Moderne und Tradition, Hektik und Glaube, Licht und Schatten aufeinander treffen. Es gibt viele Vorurteile mit denen das Land zu kämpfen hat. Das nur schwer zu verstehende Kastensystem zum Beispiel. Auch die mancherorts mangelnde Sauberkeit wird im Zusammenhang mit dem siebtgrößten Land der Welt immer wieder benannt. Schon nach einigen Tagen in Indien begegnen Ihnen diese Kontraste hautnah: Die Probleme des Landes sind offensichtlich, doch Sie treffen auch auf unglaublich gastfreundliche Menschen, eine Vielfalt an Kulturen und Religionen sowie auf faszinierende Naturräume. „Incredible India“ wird auch Sie herausfordern und und in seinen Bann ziehen …

Einholen des frischen Fangs aus dem Meer ist Teamarbeit

Einholen des frischen Fangs aus dem Meer ist Teamarbeit

Exotische Gerüche, intensive Farben und hupende Tuk-Tuks prägen das Bild der Großstädte wie Delhi und Mumbai. Mit berühmten Sehenswürdigkeiten, wie dem Taj Mahal in Agra oder dem roten Fort in Delhi, mit Tempeln, Synagogen und Moscheen wartet Indien ebenso auf wie mit prächtigen Naturkulissen. Im indischen Garhwal Himal treffen Sie auf den Himalaya und werden Zeuge einer spektakulären Bergkulisse von 7.000ern, einer rauen Schönheit wie Sie es kaum an einem anderen Ort erleben werden. 4 Tage Kurztrekking und Sie werden überwältigt sein von der stillen Bergwelt und eingeholt von der Leichtigkeit des Seins.

Mit Ihrer weißen Haut tragen Sie in Indien bereits ein Statussymbol „bei sich“. Die helle Haut steht bei den Südasiaten für Glück, Erfolg und Beliebtheit. Mit der Anonymität wird es also schwierig auf Ihrer Reise, denn von Zeit zu Zeit werden Sie wohl selbst zum beliebten Fotomotiv.

Wenn es bei uns grau, trüb und ungemütlich wird und einen noch öfter als sonst das Fernweh packt, beginnt die beste Reisezeit für Indien: Zwischen Oktober und März herrschen angenehme Temperaturen und es bietet sich die ideale Chance, das Land naturnah und aktiv zu bereisen.

Indien ist … eine echte Gratwanderung zwischen den Extremen. Indien besucht man nicht einfach, man erlebt es!

Begleiten Sie uns und machen Sie sich selbst ein Bild:

Kurztrip in den Orient

Träumen am Strand

Träumen und Relaxen am Strand

Ja, der Winter naht. Zu seinen typischen Vorzügen gehören auch niedrige bis eisige Temperaturen. Doch was machen Reisefreunde, die sich gerade daran weniger erfreuen? Genau: Sie nehmen sich eine Auszeit vom Alltag und fliehen einfach in wärmere Gefilde!

Ideal für eine solche Auszeit ist unsere Reise in den Oman. In lediglich 8 Tagen tauchen Sie in eine völlig andere Welt ein und genießen ursprüngliches, orientalisches Flair. Natürlich kann die Reise individuell verlängert werden – warum nicht ein paar Tage Badeurlaub dranhängen? Oder die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen, die „gleich nebenan“ liegen?

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit! Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Ihre Auszeit im warmen Orient zu gestalten!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/OMA02

Albanien – diesmal war es der Norden …

Im Süden mediterran

Im Süden mediterran


Die Neugierde auf dieses kleine, noch so unbekannte Land im Balkan kam schon vor vielen Jahren. 2008 reiste ich zusammen mit einer kleinen schulz aktiv-Reisegruppe nach Südalbanien. Eine unglaubliche Vielfalt begegnete uns: Kulturschätze aus verschiedenen Epochen, griechisch-orthodoxe Kirchen neben Moscheen, Traditionsbewusstsein und Wille zu Veränderungen. Dazu herrliche mediterrane Natur und herzliche Gastfreundschaft.

Dem Ruf der Albanischen Alpen, einem raueren Gebiet im Norden des Landes, habe ich im September dieses Jahres folgen können. Schroffe Gipfel, grüne Täler, riesige Buchen- und Nadelwälder – mal im prächtigen Sonnenschein, mal mystisch in Nebel gehüllt – die Naturerlebnisse waren überwältigend. Auch ein kurzer Abstecher nach Südkosovo hat sich gelohnt. Die Unterbringung im Gebirge in einfachen familiengeführten Gästehäusern war eher spartanisch, dafür genossen wir die Hausmannskost frisch von der „Mama“ zubereitet.
Die zwei erlebnisreichen Wochen waren schnell vorbei, aber ich glaube das „Land der Skipetaren“ ruft wieder …

Einige Eindrücke von dieser Wanderreise im albanischen Norden sind in diesem Fotobericht zusammengestellt: Albanien – In den „Verwunschenen Bergen“

Alle Termine und Tourbeschreibung: In den Verwunschenen Bergen – Albanische Alpen und Kosovo

Neu dabei und schon gesichert! Abenteuer Sri Lanka im Februar!

Sri Lanka: ein Wanderparadies, das sich erst mit naturkundigen Guides richtig offenbart

Sri Lanka: ein Wanderparadies, das sich erst mit naturkundigen Guides richtig offenbart


Unsere Reisegäste wollten MEHR von Sri Lanka erleben: intensive Naturerlebnisse, Wanderungen durch dichten Dschungel, Elefanten und andere Tiere aus nächster Nähe beobachten. Dem kamen wir nach und entwickelten die Natur- und Abenteuerreise nach Sri Lanka im Indischen Ozean!

Die kleine tropische Insel unterhalb von Indien ist ein echtes Outdoor-Paradies und erwartet Sie mit saftig grünen Teeplantagen, idyllischen Dschungelcamps, goldenen Tempelanlagen und palmengesäumten Sandstränden. Das alles entdecken Sie bei unserer neu aufgelegten Reise aktiv und hautnah.

Jetzt ist es soweit: die Pilotreise vom 06.02. bis 23.02.2016 ist gesichert! Kommen Sie jetzt noch mit, zum Spezial-Preis, und erleben Sie Sri Lanka mit seinen Bergwäldern, Pilgerstätten, Kulturheiligtümern und einfach fantastischer Natur!

Los geht es hier: Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean

„Im Reich des Väterchen Frost“ – ein Reisender berichtet von Moskau, Transsib und Jakutien

Hier wurden mal -71,2 °C gemessen

Hier wurden mal -71,2 °C gemessen

Helmut Sattler, seines Zeichens begeisterter Weltreisender, verbrachte einen Teil des letzten Winters erlebnisreich im winterlichen Russland. Im Februar dieses Jahres begann sein Reiseabenteuer in der Metropole Moskau. Dort bestieg er die Transsibirische Eisenbahn und fuhr bis nach Irkutsk am Baikalsee – und nach einem kurzen Aufenthalt ging es schon weiter gen Norden, in die kälteste bewohnte Region unseres Planeten, nach Jakutien!

Zusammen mit vier anderen Reiseteilnehmern und einem deutschen Reiseleiter hat er die bezaubernde Welt Jakutiens auf einer zweiwöchigen Expedition entdeckt. Für diejenigen, die an seinen Erlebnissen teilhaben möchten, hat Helmut Sattler einen Reisebericht verfasst:

http://www.abenteuer-reiseberichte.de/…

Am besten ist es jedoch, Jakutien einmal selbst im Winter zu erleben. 2016 haben Sie zu zwei Terminen die Möglichkeit dazu:

  • 07.02.- 16.02.2016
  • 28.02. – 08.03.2016

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS60