Neuseeland – winterliche Grüße vom Mt. Taranaki & Themenabend in der ReiseLounge Berlin

Neuseeland befindet sich gerade mitten in der Wintersaison, und verschneite Pisten locken Skifahrer und Snowboarder am Mt. Taranaki gleichermaßen an. Kaum zu glauben, dass in nur wenigen Monaten hier alles wieder blüht und im Oktober schon unsere ersten Touren zum schönsten Ende der Welt beginnen. Dann können Sie unseren europäischen Sommer verlängern und optional den Vulkankegel des Mt. Taranaki auf unserer Reise „Zu Fuß am schönsten Ende der Welt“ besteigen.

Am "schönsten Ende der Welt" übernachten Sie in der Ski-Lodge und können den Vulkankegel besteigen

Am „schönsten Ende der Welt“ übernachten Sie in der Ski-Lodge und können den Vulkankegel besteigen

Darüber hinaus lockt ab Oktober Neuseeland wieder mit goldgelben Badebuchen, azurblauem Meer und Sommersonne satt.

Die "Bay of Islands" entdecken Sie auf unserer Reise „KIA ORA – Neuseeländische Abenteuer“

Die „Bay of Islands“ entdecken Sie auf unserer Reise „KIA ORA – Neuseeländische Abenteuer“

Fernweh geschürt?
Wir haben noch wenige Restplätze auf unseren Reisen im Herbst 2017 frei. Ob multiaktiv quer durch Neuseeland, zu Fuß auf den schönsten Tracks der Welt oder per Fahrrad auf der Nord- und Südinsel – hier werden Sie sicher fündig und wir beraten Sie gern.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es bei unserem Neuseeland-Abend am 7. September in der schulz-ReiseLounge Berlin. Freuen Sie sich auf einen Reisebericht von den Inseln am anderen Ende der Welt sowie auf Wunsch auch auf Reise-Know-how direkt vom Profi. Weitere Infos hierzu finden Sie unter: http://filialen.schulz.reisen/themenabend-neuseeland

Neu: Wildnistrekking in Westgrönland

Unendlich ... klein fühlt man sich am Rande des grönländischen Eisschildes

Unendlich … klein fühlt man sich am Rande des grönländischen Eisschildes

Erleben Sie die arktische Wildnis hautnah! Unser neues 9-tägiges Trekking mit Übernachtungen im Zelt führt Sie auf den Spuren alter Inuitjäger zum entlegenen Eisbergsee Iluliartoq und bis zum fantastischen grönländischen Eisschild. Weitab jeglicher Zivilisation hat dieser Platz seinen eigenen Rhythmus. Es ist kein Ort totaler Stille, wie man vielleicht vermuten würde, sondern voller Leben und Bewegung. Das riesige Eisschild bewegt sich langsam und produziert dabei magische Klänge, die aus einer anderen Welt zu kommen scheinen.

Bis zu 8 Teilnehmer jeweils können 2018 bei zwei Terminen an der Reise teilnehmen. Nicht selten hat man dabei im Juli und August sommerliche Temperaturen bis zu 20 °C! Als Teilnehmer sollten Sie eine sehr gute Kondition mitbringen, denn das gesamte Trekkinggepäck wird selbst getragen. Die Reise startet in Kangerlussuaq in Westgrönland – gern beraten wir Sie zur Anreise über Kopenhagen oder Reykjavík sowie zu individuellen Vorprogrammen oder Verlängerungen.

Reiseleiter Jens-Pavia kommt aus Dänemark und lebt schon lange in Grönland. Er spricht Englisch (und einige Wörter Deutsch :)) und kennt die Gegend wie kein anderer. Mit ihm fühlt man sich sicher in der Wildnis, auch bei der Beobachtung der imposanten Moschusochsen, denen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit (und respektvollem Abstand) begegnen werden.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRO15

Neu: Iran – Nordost-Besteigung des Damavand

Einsteigen bitte! Wir hatten eine großartige Zeit und bestes Gipfelwetter.

Einsteigen bitte! Wir hatten eine großartige Zeit und bestes Gipfelwetter.

Abenteuer Iran – wer möchte einsteigen … bzw. mit aufsteigen?

Im Sommer 2017 reisten wir in den Iran mit dem Ziel, den Damavand auf der wunderschönen Alternativroute von Nordosten zu besteigen. Nicht nur der 5619 m hohe Gipfel und die herausragende Betreuung durch das Team vor Ort zogen uns in den Bann – auch das alte Persien und seine herzlichen Menschen empfingen uns mit offenen Armen.
Aus diesem herzlichen Empfang haben wir schließlich eine ganze Reise kreiert, um auch Ihnen dieses wundervolle Land zu zeigen und um Sie auf den höchsten Berg des Nahen Ostens zu führen: Damavand: Nordost-Besteigung

Das Besondere dieser Reise:

  • Sie besteigen den Damavand auf der landschaftlich reizvollen und kaum begangenen Nordost-Route
  • Sie nächtigen im familiären sowie sehr kleinen Basislager und Hochlager am Berg
  • Professionelle und herzliche Betreuung durch unser iranisches Bergsteigerteam vor Ort
  • Beste Akklimatisation und Gipfelchancen: 2 Gipfel im Vorfeld, Reservetag am Damavand
  • Reiseausklang, der orientalische Kultur und Bergsteigen bestens vereint

Alle Infos zur Reise finden Sie auf unserer Website unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IRN05 oder in unserem neuen Katalog 2018, den Sie sich hier kostenlos nach Hause bestellen oder hier gleich online durchblättern können.

Tipp: Zu unseren Reisetagen im Januar 2018 berichten wir persönlich von unserem Iran-Abenteuer, stehen für Fragen gern zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch!

Für weitere Fragen rund um das Thema Bergsteigen und/oder Iran sind wir gern für Sie da.

Roberto Simoni – „Schlossherr“ im wohl schönsten Kleinod Italiens

Roberto Gallotti mit Schlosshund

Roberto Gallotti mit Schlosshund

Roberto Simoni ist hauptberuflich „Schlossherr“ in den schönsten Bergen Süditaliens. Am südlichen Rand des Cilento Nationalparks gelegen, sind von seinem Palazzo die höchsten Gipfel Kampaniens zum Greifen nahe und die Küste immer im Blick. Seit 1492 in Familienbesitz, renovierte er den Palazzo eigenhändig in mühevoller Arbeit und empfängt seit nunmehr 6 Jahren Aktiv- und Wanderurlauber. Zu den schönsten Jahreszeiten, im Frühjahr und Spätsommer, öffnet er seinen Palazzo exklusiv nur für unsere Gäste und führt Sie gemeinsam mit seiner Partnerin Miriam auf unserer 10-tägigen Cilento-Wanderreise zu den Naturhöhepunkten der Region. Als professioneller Fotograf stellt Roberto übrigens regelmäßig auch in Deutschland aus und kann Ihnen sicher den ein oder anderen Tipp im Umgang mit der Kamera geben.
Aktuelle Ausstellung: „L’ampia vicinanza – die Weite der Nähe“ im Landschaftsarchitekturbüro t17 in München.

Miriam bei Ihrer Arbeit als Tierärztin

Miriam bei Ihrer Arbeit als Tierärztin

Seine Ehefrau Miriam, gebürtige Allgäuerin, hat an der Seite Robertos im Naturparadies Süditaliens ihre zweite Heimat gefunden. Die Alpen hat sie vor allem in ihrer Jugend in allen erdenklichen Varianten zu Fuß, zu Pferd und per Rad überquert. Im Cilento gefällt ihr die besondere Wildnis und Ursprünglichkeit, „das Gefühl die Landschaft noch für sich erschließen zu können“, welches den Alpen inzwischen verloren gegangen ist. Als studierte Tierärztin betreibt sie eine mobile Tierarztpraxis. Sie ist die Fachfrau für die hiesige Tierwelt und kennt sich auch bestens mit den hier heimischen Pflanzen aus; von den über 1800 Pflanzen gelten ca. 10 Prozent als gefährdet, viele davon kommen ausschließlich hier vor.

Im Garten des Palazzo Gallotti

Im Garten des Palazzo Gallotti

Neugierig geworden? Auf unserer 10-tägigen Wanderreise gehen Sie mit Roberto und Miriam auf Entdeckungstour in die ursprüngliche Bergwelt des Cilento und werden köstlich verwöhnt!

Termine u.a.: 22.09.–01.10.17 und 06.10.–15.10.17 (nur noch 3 Plätze)

Familie Simoni mit Töchtern Sophia und Sarah

Familie Simoni mit Töchtern Sophia und Sarah

schulzis on Tour: Sophie zu Gast auf den Azoren, der Wetterküche Europas

Wenn im Wetterbericht vom Azorenhoch gesprochen wird, ist die Freude bei den Festlandeuropäern meist groß. Bedeutet es doch, dass das Hochdruckgebiet für Sonnenschein und strahlend blauen Himmel sorgt. Auf den Azoren selbst herrscht ganzjährig ein ausgeglichenes ozeanisch-subtropisches Klima. Im Winter sinken die Temperaturen kaum unter 17°C und im Sommer wird es selten wärmer als 25°C, ideales Wanderwetter also.

Unsere Azoren-Reisen Wandern auf vier Atlantikinseln und Wandern auf drei Atlantikinseln haben wir bereits seit vielen Jahren im Programm (seit 2010 und 2008) und sie erfreuen sich stets wachsender Beliebtheit. Mitte Juli begleitete ich für insgesamt neun Tage zwei unserer Reisegruppen auf dem Triângulo der Azoren – Pico, São Jorge und Faial, um mich selbst von der Faszination und Einzigartigkeit der Inseln zu überzeugen.

Beide Reisen beginnen auf der Insel Faial im hübschen Horta, welches insbesondere unter Seglern bekannt ist. Seit Jahrzehnten hinterlassen Weltumsegler am Yachthafen ihre ganz persönlichen Kunstwerke. Einzigartig ist auch das 1957 an des Westspitze der Insel durch einen Vulkanausbruch entstandene Neuland Capelinhos. Es gleicht auch 60 Jahre später einer Mondlandschaft und bildet einen außerordentlichen Kontrast zur sonst überwiegend grünen Insel. Bei einer Wanderung auf dem größten Einsturzkraters Faials können Sie bei gutem Wetter die gesamte Caldeira mit einem Durchmesser von etwa zwei Kilometern und einer Tiefe von über 400 Metern überblicken.

Zweite Station der Reisen ist die Insel São Jorge, bekannt für ihre Fajãs – äußerst fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche oder erkaltete Lavaströme entstanden sind. Die Wanderungen führen Sie entlang zahlreicher Panorama-, Höhen- und Küstenwege unter anderem zum 1053 Meter hohen Pico da Esperança, traumhaften Wasserfällen und zahlreichen Fajãs. Es bieten sich atemberaubende Ausblicke auf São Jorge und die umliegenden Zentralinseln. Außerdem sollten Sie unbedingt den prämierten und in Handarbeit produzierten KäseQueijo S. Jorge“ probieren!

Auf dem Triângulo ist nicht nur die blaue Blütenpracht der Hortensien allgegenwärtig, auch der, im wahrsten Sinne des Wortes, Höhepunkt der Reisen der Ponta do Pico (2351 m) ist omnipräsent. Er ist stets ein verlockendes Fotomotiv, wodurch man sich mental perfekt auf den Aufstieg am vorletzten Tag der Reise einstellen kann. Auf der Insel Pico haben Sie außerdem die Möglichkeit, an einer Walbeobachtungtour teilzunehmen und mit etwas Glück einige der insgesamt 27 Arten der um Pico lebenden Wale und Delfine zu beobachten. Zum Ausklang der Reise unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung durch die 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Weinfelder von Pico. Krönender Abschluss Ihrer Wanderung ist die Verkostung des Pico-Weins in der Adega eines Weinbauern.

Bei der Reise Wandern auf vier Atlantikinsel besuchen Sie zusätzlich zu den Zentralinseln Faial, São Jorge und Pico die wildromantische Blumeninseln Flores, die westlichste Insel Euopas. Flores besticht durch eine einzigartige Pflanzenvielfalt und atemberaubende, urwüchsige Natur. Die blau und schwarz schimmernden Kraterseen, bizarre Felsformationen und Küstenabschnitte, unzählige verwunschene Wasserfälle und nicht zuletzt der endemische Lorbeerwald zeichnen Flores als Wanderparadies aus.

Für 2017 gibt es nur noch wenige freie Termine, um sich von der Einzigartigkeit der Azoren zu überzeugen. Kurzentschlossende können vom 26.08. bis zum 08.09. auf den drei Zentralinseln wandern. Alternativ haben Sie noch die Möglichkeit, vom 30.09. bis zum 13.10 das Triângulo zu bereisen. Aktuelle Informationen sowie die Termine für 2018 finden Sie unter: www.schulz-aktiv.reisen.de/AZR06

Unsere Reise auf vier Atlantikinseln erfreut sich besonders großer Beliebtheit, so dass bereits frühzeitig alle Termine 2017 ausgebucht waren. Sichern Sie sich bereits jetzt einen Reiseplatz für Ihren Wunschtermin 2018: http://www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR07

Wenn Sie Azoren-Vielfalt ganz ohne Inselhopping erleben möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Reise auf São Miguel. Während dieser 10-tägigen Wander- und Genussreise erkunden Sie farbenfrohe Kraterseen sowie paradiesische Vulkanlandschaften und entspannen in den heißen Quellen des Terra Nostra Thermalparks. Erleben Sie die Insel außerhalb des Trubels der Hochsaison vom 26.10. bis zum 04.11. Detailinformationen zur Reise erhalten Sie auf: www.schulz-aktiv-reisen.de/AZR09

Sonderreise in die algerische Sahara – letzte Chance!

Nach einigen Jahren Pause führen wir Sie nun wieder in die algerische Sahara. Der erste Termin im Oktober wird von unserem langjährigen Tuareg-Partner Seddik Meheri geleitet. Inhaber Frank Schulz ist beim Startschuss auch mit dabei. Nur noch bis Ende August läuft die Buchungszeit!

Unsere letzte Algerien-Wüstenreise liegt schon einige Jahre hinter uns. Mit der kommenden Saison kehren wir nun wieder in die Sahara zurück: Dreimal im Jahr reisen wir in die Region rund um Tassili n’Ajjer. Die Tour richtet sich speziell an jene, die eine „entspannte“ Reisegestaltung erleben wollen: also kurze Wanderungen, immer in der Nähe unserer Begleitfahrzeuge, die uns die ganze Zeit zur Verfügung stehen und uns zum Plateau-Rand bringen, in Täler, an die Sanddünen des Erg Admer und des Tadrarts, zu gemalten und gravierten Felsbildern und zu besonderen Felsformationen. Die Übernachtungen erfolgen natürlich im Zelt oder unter freiem Himmel in wunderschönen Landschaftsformationen.

Die Auftakttour vom 15. bis 29. Oktober 2017 wird von Frank Schulz persönlich begleitet. Als Reiseleiter konnten wir unseren langjährigen Tuareg-Partner Seddik Meheri gewinnen, lokaler Agenturchef und einer der erfahrensten Reiseleiter der Gegend. Übrigens: Seddik Meheri wird auch zu unseren Reisetagen vom 26. bis 28. Januar 2018 in Dresden zugegen sein!

Buchungen für die Auftakttour nehmen wir nur noch bis Ende August/Anfang September an. Anschließend werden Visa beantragt und eine späte Buchung ist nicht mehr möglich.

Weitere Informationen zu unserer Sahara-Reise finden Sie unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/ALG77.

Warum gerade … der Kilimanjaro?

Der Kilimanjaro thront als höchster Berg Afrikas im äußersten Norden Tansanias an der Grenze zu Kenia. Er ist der höchste freistehende Berg der Welt und gilt nicht nur unter Afrika-Kennern als Mythos. Als UNESCO-Weltnaturerbe und unter anderem auch durch Ernest Hemingways berühmtes Buch „Schnee auf dem Kilimandscharo“ ist er für viele Menschen zu einem Sehnsuchtsort in Afrika geworden.

Als der gebürtige Thüringer Geograf und Forschungsreisende Hans Meyer 1889 gemeinsam mit dem österreichischen Alpinisten Ludwig Purtscheller sowie seinem tansanischen Bergführer Yohani Kinyala Lauwo erstmalig den höchsten Punkt Afrikas bestieg, konnte er noch nicht ahnen, welchen Meilenstein er in der afrikanischen Alpin-Geschichte geschrieben hatte. Mehrere Wochen verbrachte er am Berg, um durch die damals noch vollständig bedeckte Gletscherkappe des Kilimanjaro einen geeigneten Weg zu finden. Als er den Kibo erreichte, den höchsten Gipfel des Massivs, taufte er ihn „Kaiser-Wilhelm-Spitze“. 1964 wurde der Gipfel in „Uhuru Peak“ umbenannt, was soviel wie „Freiheit“ bedeutet – als Zeichen der Unabhängigkeit Tansanias 1961 von der europäischen Kolonialherrschaft.

Heute kann der 5895 Meter hohe Berg von jedem gesunden, wanderbegeisterten Menschen bewältigt werden – und damit einer der „Seven Summits“, die jeweils höchsten Punkte der sieben Kontinente. Zahlreiche Wege führen auf seinen Gipfel, wobei jeder ein unvergleichliches Bergerlebnis bietet. Auf allen Routen durchschreiten Sie verschiedene Vegetations- und Klimazonen. Aufgrund seiner besonderen Lage unweit des Äquators gibt es am Berg zahlreiche seltene Pflanzenarten, darunter das endemische Kilimanjaro-Springkraut (Impatiens Kilimanjari).

Ihr Weg beginnt im tropischen Bergregenwald, in dem Ihnen hin und wieder Colobus-Affen über den Weg laufen. Ab etwa 3000 Meter Höhe vollzieht sich ein Wandel zu einer mystischen Heide- und Farnlandschaft, die durch die sonderbaren Senezien (Riesenkreuzkräuter) geprägt wird. Über 4000 Meter wird die Landschaft karger und verwandelt sich in eine alpine Steinwüste, während Sie im Gipfelbereich rund um den Reuschkrater einige der letzten äquatorialen Gletscher Afrikas bestaunen können.

Die Marangu-Route ist die einzige Route am Berg, in der in rustikalen, vor Wind und Wetter geschützten Hütten übernachtet wird. Sie folgt dem Weg der Erstbesteiger und ist die verhältnismäßig bequemste Route auf den Gipfel. Breite, ausgetretene Bergpfade mit atemberaubenden Blicken auf den Mawenzi, den zweiten Hauptgipfel des Kilimanjaro-Massivs, sind die besonderen Charakteristika dieser Aufstiegsoption.

Auf alle anderen Routen wird in Zelten übernachtet. Diese sehr naturnahe Variante hat den Vorteil, dass es im Gegensatz zur Marangu-Route immer unterschiedliche Auf- und Abstiegsrouten gibt und Sie damit vom Kilimanjaro-Massiv verschiedene Facetten kennenlernen.

Hervorzuheben ist die Lemosho-Route, eine der ursprünglichsten und schönsten Routen am Berg. Hier nähern Sie sich dem Gipfel von der westlichen Seite und laufen vor allem in den ersten beiden Tagen durch nahezu unberührten Bergregenwald. Am dritten Tag vereinigt sie sich schließlich mit der Machame-/Shira- und Umbwe-Route. Ein spannendes Wandererlebnis auf diesen vier Camping-Routen, bei dem Sie schon mal alle vier Gliedmaßen nutzen müssen, ist die Durchsteigung der Barranco Wall, die spektakuläre Blicke auf die Westwand des Kibo freigibt und kondtionell etwas fordernder ist.

Die nördliche Seite des Kilimanjaro ist eher trocken und wird durch einen savannenartigen Aufstieg geprägt: Auf der Rongai-/Kikileva-Route haben Sie die Möglichkeit, am einzigen Bergsee des Kilimanjaro (Mawenzi Tarn) zu zelten. In den unteren Region sind zudem mit etwas Glück Tierbeobachtungen möglich. Falls Sie der Frage nachgehen, was die längste und einsamste Route zum Gipfel ist, werden Sie ebenfalls an den nördlichen Hängen des Kili fündig. Die äußerst selten begangene Northern-Circuit-Route gleicht einer Überschreitung des Berges und kombiniert Teile der Lemosho-/Rongai-Kikileva- und Marangu-Route.

Auf unserer Kleingruppenreise Mt. Meru, Safari und Kilimanjaro“ haben Sie die Möglichkeit, neben dem Kilimanjaro auch noch den beeindruckenden Mt. Meru zu besteigen und sich optimal für Ihr Kilimanjaro-Abenteuer zu akklimatisieren. Wir bieten Ihnen verschiedene Termine an, wobei Sie wählen können, ob Sie mit der Marangu-Route eine komfortablere Variante bevorzugen oder mit der Lemosho-Route ein sehr naturnahes, konditionell anspruchsvolles Bergerlebnis anstreben. Begleitet werden Sie dabei von unserem tansanischen Bergführer Frankie, der alle Trekking-Routen des Kilimanjaro wie seine Westentasche kennt und bereits über 200 Mal auf dem Uhuru Peak stand.

Wir organisieren für Sie aber auch die Besteigung des Kilimanjaro als Privatreise, wo Sie zwischen Aufstiegsdauer und -route am Berg frei wählen können. Mit lohnenswerten Anschlussprogrammen stellen wir Ihnen zudem einen entspannten Ausklang Ihres Bergabenteuers zusammen: Wie wäre es mit einer Safari durch die weltberühmten Tierschutzgebiete in Nordtansania oder einer Fahrrad-Tour rund um die Gewürzinsel Sansibar? Ihren Reiseträumen sind keine Grenzen gesetzt!

Alle Infos unter:

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN08  (Kilimanjaro-Kleingruppenreise: Wechsel zwischen Marangu- und Lemosho-Route, inklusive Mt. Meru)

www.schulz-aktiv-reisen.de/TAN02 (Kilimanjaro individuell über alle Trekking-Routen)

Ihr Ansprechpartner für Kilimanjaro-Besteigungen: Markus Protze (0351 266 25-29)

Mit Herzblut und Know-how duch Nepal

1_DSC04715 (34) - KopieEs ist das Geburtsland von Buddha, ein Ort der tiefen Spiritualität und der Einkehr – und ein ganzjähriges Paradies für Wanderer und Trekkingliebhaber. Das Reich der Götter überrascht mit subtropischer Natur am Fuße unzähliger schneebedeckter Gipfel und einer herausragenden, Jahrtausende alten Kultur und Architektur, deren Zentren oft zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Doch erst die Warmherzigkeit der Menschen, machen Nepal zu einem wirklich unvergesslichen Reiseerlebnis, sowohl für kulturinteressierte Entdecker als auch für aktive Bergwanderer.

Unsere Reiseleiter zeigen Ihnen die Vielfalt des Landes auf ihren Lieblingstouren, familiär geführt in kleiner Gruppe, und versprechen Ihnen ein nachhaltiges Nepalerlebnis der Extraklasse.

Mit Reiseleiter Jörn Materne zu Fuß durch Nepals verstecktes Tal (nur noch 4 Plätze frei!)

Jörn Materne zu Gast bei den Nonnen der Lungdang Gompa Das verborgene Tsum Valley an der tibetischen Grenze gehört zu den Lieblingsgebieten von Jörn Materne. Hier können Sie das authentische Nepal erleben. Zusammen mit Jörn gelangen Sie in die tiefe Abgeschiedenheit des Himalaya. Seien Sie gespannt auf eine wunderschöne Natur, tiefgläubige Buddhisten und eine traditionsreiche Kultur, die Jörn Ihnen mit viel Herzblut näher bringen wird.

Termin: 29.09.17 – 21.10.17 (buchbar bis 04.09.2017)

Weitere Details: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP08

Mit unserem Gelu auf der kleinen Annapurna-Runde bis zum Poon Hill

Gelu Sherpa Gelu Sherpa führt Sie bei dieser Reise schon ganz nah an die großartige Hochgebirgsszenerie des Himalaya in der Annapurna-Region heran. Das 7-tägige Hüttentrekking bis zum Poon Hill auf max. 3200 m Höhe gibt bereits beeindruckende Ausblicke auf die 8000er Annapurna und Dhaulagiri frei und eignet sich auch hervorragend für einen Trekkingeinstieg im Land der Berge. Gelu zeigt Ihnen seine facettenreiche Heimat mit langjähriger Erfahrung als Reiseleiter unserer Trekkinggruppen. Unser besonderer Tipp ist die kleine Annapurna-Runde über Neujahr mit ihm.

Termine mit Gelu Sherpa:
18.11.17 – 01.12.17
26.12.17 – 08.01.18

Weitere Details: www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP02

Durch den Langtang Himal und Helambu mit Nepal-Spezialist und Buchautor Ray Hartung

Ray HartungRay ist als Autor des aktuellsten deutschsprachigen Reiseführers zu Nepal (Trescher Verlag) ein absoluter Kenner des Landes. Als Bergsteiger ist er seit mehr als 30 Jahren in den verschiedensten Gebirgen der Welt unterwegs und hat besonders in Nepal mehrere tausend Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Im März 2018 werden es wieder ein paar Kilometer mehr, denn dann führt er unsere Reise durch das Langtang- und Helambu-Gebiet. Begleiten Sie Ray auf den ursprünglichen Pfaden der Tamang, hinein in das Langtang-Tal an der tibetischen Grenze, und profitieren Sie von seiner Erfahrung als langjährigem Nepal-Reiseleiter!

Termin: 23.03.18 – 14.04.18

Weitere Details: http://www.schulz-aktiv-reisen.de/NEP20

Reisevorbereitungen für 2018 auf Isländisch

Ein fröhliches „góðan daginn“ aus dem isländischen schulz-Büro, wo im langen und fast immer hellen Sommer u.a. fleißig am Programm der nächstjährigen Reise „Wildromantische Westfjorde“ gearbeitet und gefeilt wird. Um diese Tour zu etwas ganz Besonderem zu machen, ist die sogenannte Feldforschung unverzichtbar, und so wurden viele Kilometer per Auto und Wanderstiefel absolviert. Natürlich eine sehr, sehr unangenehme Arbeit. 😉
Anbei vorab ein paar optische Eindrücke von Orten und Sehenswürdigkeiten, die dabei nochmals erkundet oder gar neu entdeckt wurden und nun alle im neuen Programm untergebracht werden wollen. Doch mehr zur neu überarbeiteten Reise dann in einer der nächsten Newsletter-Ausgaben.

Peruanischer Abend in Radebeul am 01.09.17 und Wandersamstag vor Dresdens Haustür am 02.09.17

Am 01.09.17 möchten wir Sie herzlich einladen mit uns am Fuße der Radebeuler Weinberge ein ganz besonderes südamerikanisches Land kennenzulernen. Wir entführen Sie mit allen Sinnen nach Peru; beginnend ab 18:30 im denkmalgeschützten Weingut Steinbach in Radebeul. Bei schönem Wetter empfangen wir Sie im Garten des historischen Dreiseitenhofs mit einem peruanischen Willkommensgetränk. Sollte es das Wetter nicht so gut meinen, können wir in den urigen Weinkeller ausweichen. Isabell Böck (peruanisches Fremdenverkehrsamt) stimmt Sie mit einem ersten halbstündigen Bilder-Vortrag auf das Land selbst ein. Danach erwarten Sie typisch peruanische Spezialitäten zum Probieren, zubereitet von Maria Kordt vom El Mercadito in Dresden – lassen Sie sich überraschen von der schmackhaften Kulinarik Perus! Der Andenstaat ist für viele ein Traumziel. Unsere Peru-Expertin Conny Gamarra Chu führt Sie von der Küste über die Anden bis in den Regenwald und zeigt Ihnen unsere unterschiedlichen aktiven Reiseoptionen auf. Ob genüsslich oder ambitioniert, ob mehr Kultur oder Aktivität – die Möglichkeiten sind vielfältig. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Reiselust. Bei Musik und dem einen oder anderen guten Wein lassen wir den Abend ausklingen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bei unseren Fernreisen reisen bis zu 12 Teilnehmer in einer Gruppe; an diesem Abend gehen wir ausnahmsweise mit 40 Gästen auf südamerikanische Tour. Wir bitten Sie daher um vorherige Anmeldung unter: peruabend@schulz-aktiv-reisen.de bis zum 25.08.2017. Bis auf Ihre Getränke sind Sie an diesem Abend unser herzlich geladener Gast.

Allen weiter anreisenden Teilnehmern unseres Peruabends organisieren wir gern Übernachtung(en) in Radebeul oder Dresden. Darüber hinaus können Sie Ihre Wanderschuhe schnüren und am Samstag (02.09.17) an einer ganztägigen Überraschungswanderung vor den Türen Dresdens teilnehmen. Teilen Sie uns mit Ihrer Anmeldung zum Peruabend mit, ob Sie an der Wanderung teilnehmen möchten (mind. 6, max. 20 Teilnehmer).
Kosten: € 25,- pro Person (inkl. deutscher Wanderleitung und ÖPNV-Ticket)

Die ideale Kombination: Aktivreise rund um Kapstadt und Fuß-Safaris als Verlängerung

Südafrika ist bekannt für seine vielseitigen Urlaubsmöglichkeiten – für jeden Geschmack findet sich genau das Richtige. Was einerseits eine Stärke ist, bringt andererseits natürlich schwere Entscheidungen mit sich.

Wenn Sie gern aktiv unterwegs sind, möchten wir Ihnen eine besondere Kombination vorschlagen und die Entscheidung erleichtern: unsere beliebte Gruppenreise „Outdoor-Paradies Western Cape und Kapstadt“ und die individuelle Reiseverlängerung „Safari zu Fuß im Greater Kruger National Park“. Diese beiden Touren ergänzen sich ideal.

Rund um Kapstadt erwartet Besucher eine grandiose Natur aus schroffen Felsen, grünen Hügellandschaften mit Weinstöcken und zwei ganz unterschiedlichen Ozeanen. Hier sind wir zwei volle Wochen aktiv unterwegs – mal mit dem Fahrrad entlang geschwungener Küstenstraßen und über imposante Bergpässe, mal zu Fuß durch Gebirge, auf Tafelberge und zum Kap der Guten Hoffnung. Ganz bewusst spielen Safaris bei dieser Afrika-Reise keine große Rolle. Denn die wirklich lohnenswerten Nationalparks sind weit entfernt und die Fahrzeit nutzen wir lieber aktiv.

Eine Safari bieten wir als individuelle Verlängerung an – und im Anschluss an eine Aktivreise sollten Sie auch dort aktiv bleiben. Mit der Lodge Africa On Foot haben wir einen tollen Partner gefunden: eine recht rustikale Lodge mit nur fünf Zimmern, gelegen inmitten eines Privatreservats, welches direkt an den berühmten Kruger-Nationalpark angrenzt. Das Besondere an der Lodge: sie ist spezialisiert auf Aktiv-Safaris zu Fuß. In Begleitung erfahrener Ranger erleben Sie so nicht nur die „Big Five“ aus einer aufregenden Perspektive, sondern erfahren viel zum gesamten Ökosystem.

Einziger Nachteil dieser Safari: Die Lodge ist recht schnell voll. Frühes Buchen lohnt sich daher!

Übrigens: Aufgrund einer Stornierung haben wir nun wieder ein (!) Doppelzimmer für diese ideale Kombination auf unserer nächstmöglichen Abreise im November frei: Gruppenreise vom 18.11. bis 03.12., Safari vom 04.12. bis 07.12.2017.

Themenabend in der ReiseLounge am 07.09.17: Neuseeland

Neuseeland – die beiden Inseln am anderen Ende der Welt stehen für vielseitige, ursprüngliche Landschaften, die jegliche Art von Outdoor-Aktivitäten ermöglichen. Sie dürfen sehr gespannt sein auf die vulkanische Nordinsel und die wildromantische Südinsel sowie den unbeschreiblichen südlichen Sternenhimmel. Anstatt drei Wochen lang nur Ihre Wanderstiefel zu strapazieren, bieten wir einen bunten Mix an Erlebnissen; häufig wechseln sich Wanderungen mit Kanu- und Radtouren ab. Für alle junggebliebenen Aktivreisenden haben wir eine besondere schulz‘sche Reise kreiert: unsere 28-tägige Tour KIA ORA, die wir als Gruppen- und Individualreise anbieten.

Unsere Neuseeland-Expertinnen Kathrin Wortmann & Tina Henker werden Ihnen an unserem 3. Themenabend in der ReiseLounge von schulz aktiv reisen die einzelnen Stationen dieser Tour vorstellen. Am Donnerstag, 07.09.17 um 18 Uhr beginnt der 30-minütige, kostenlose Neuseeland-Vortrag an unserem Berliner Standort. Bereits ab 17 Uhr stehen wir Ihnen als Ansprechpartner für Ihre Fragen gern zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns für eine verbindliche Anmeldung bis zum 18. August telefonisch unter +49 (0)30 449 29 73 oder per E-Mail: reiselounge@schulz.reisen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kathrin Wortmann & Tina Henker

Den Sommer verlängern …

Eins ist sicher: Auch dieser Sommer geht einmal vorbei. Dann kommt wieder die etwas ungemütlichere, aber dennoch reizvolle Herbstzeit. Wenn Sie auch zu den Menschen gehören, die lieber noch etwas Sonne und Wärme tanken, bevor es dann kopfüber in den Winter geht, dann haben wir hier ein paar passende Vorschläge für Sie parat, um Ihren Sommer in diesem Jahr um den einen oder anderen Tag zu verlängern:

alb04Albanien: Das letzte Geheimnis Europas
14 Tage Wander- und Erlebnisreise mit Bademöglichkeiten in Süd- und Zentral-Albanien
Wandern Sie im reizvollen Süden Albaniens mit Übernachtung in familiengeführten Unterkünften. Eine wunderbare Mischung aus Bergen, Meer und Kultur erwartet Sie!
Termin: 14. – 29.10.17 (Zusatztermin)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAlbanien: In den „Verwunschenen Bergen“ – Albanische Alpen und Kosovo
14 Tage Wandern und Traditionen erleben
Ideale Tour für passionierte Bergwanderer in den „Verwunschenen Bergen“ Nordalbaniens und Kosovos. Sie sind zu Gast in Bergdörfern und überqueren mehrere Pässe.
Termin: 02. – 15.09.17 (nur noch 3 freie Plätze!)

siebenRumänien – Siebenbürgen hautnah
15 Tage Wandern, Radfahren und Kulturerlebnisse in den Südkarpaten
Lernen Sie das sagenumwobene Siebenbürgen hautnah kennen – erleben Sie 15 Tage Wandern, Radfahren und einzigartige Kultur!
Termin: 09.09. – 23.09.2017

donauRumänien – Einzigartiges Donadelta
15 Tage Paddeln, Wandern und Entdecken im zweitgrößten Delta Europas
Genießen Sie die Naturvielfalt – ein Paradies für jeden Biologen und jene, die es werden möchten! Abwechslung zum Wasser bieten die drei leichten Wanderungen.
Termin: 23.09. – 07.10.17

liparischLiparische Inseln: Wandern auf den Vulkaninseln des Mittelmeers
10 Tage Erlebniswandern mit Inselhüpfen
Unsere beliebteste Italienreise führt Sie zum Inselhüpfen auf die Liparischen Inseln im Norden Siziliens. Wandernd erkunden Sie vier Inseln des Archipels, stets bleibt Zeit zum Baden und Erholen. Bei der Nachtbesteigung des daueraktiven Stromboli kommen Vulkanfans voll auf Ihre Kosten.
Termine:
01.09. – 10.09.17 (nur noch wenige Plätze frei)
08.09. – 17.09.17
29.09. – 08.10.17

cilentoItalien: „La dolce vita“ im Cilento
10 Tage Wandern in Süditaliens schönster Bergwelt und zu Gast im Palazzo Gallotti
Urlaubern völlig unbekannt, ist der Cilento unser absoluter Geheimtipp! Umgeben von den höchsten Bergen Kampaniens erleben Sie im zweitgrößten Nationalpark Natur pur, Wanderungen entlang der Steilküste führen zu kristallklaren Buchten. Sie übernachten in einem echten Palazzo und genießen täglich cilentanische Spezialitäten aus der Küche der Familie Gallotti.
Termine:
22.09. – 01.10.17
06.10. – 15.10.17 (nur noch 3 Plätze)

italienradRadreise zum Stiefelabsatz Italiens
9 Tage per Rad zu unberührten Küstenstreifen, Kulturschätzen und süditalienischer Gastfreundschaft
Die salzige Meeresbrise immer in der Nase, erkunden Sie per Rad Apuliens ursprüngliche Küste, malerische Fischerorte, uralte Olivenhaine und kulturelle Schätze. Eine ausgiebige Radrundreise ohne Zwischentransfers – Ihr Gaumen wird täglich mit apulischen Köstlichkeiten verwöhnt!
Termin: 14.10. – 22.10.17

korsikaKorsikas Bergwelten
15 Tage Wandern durch fantastische Gebirgslandschaften, Gipfelbesteigung und intensives Naturerlebnis
Die perfekte Korsika-Reise für ambitionierte Wanderliebhaber: Ausgehend von zwei festen Standorten erleben Sie auf den schönsten Etappen der bekannten Fernwanderwege GR 20 und „Tra Mare e Monti“ Korsikas Bergwelten in ihrer ganzen Vielfalt.
Termin: 30.09. – 14.10.17

kretaKretas ursprünglicher Osten
10 Tage Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss
Kreta, wie Sie es bestimmt nicht kennen. Ein echter Dschungel, faszinierende Küsten, ein alter Wald, urige Dörfer und leckeres Essen… Angela, gebürtige Österreicherin, lebt seit über 30 Jahren dort, wo unsere Reisegäste Urlaub machen. Kommen Sie mit!
Termine:
22.09.17 – 01.10.17 (noch 4 freie Plätze)
13.10.17 – 22.10.17 (noch 3 freie Plätze)

andalusienAndalusien: Kultur, Gebirge und Weiße Dörfer
15 Tage Wandern durch fantastische Gebirgslandschaften, Gipfelbesteigung und intensives Naturerlebnis
Vielseitiger kann ein Andalusien-Erlebnis wohl kaum sein: Eine 5-tägige Trekkingtour führt Sie in die Berge der Alpujarras, in der Alhambra von Granada erleben Sie maurische Hochkultur und zum Abschluss entspannen Sie am Naturstrand von San José.
Termine:
02.09. – 13.09.17 (nur noch wenig frei)
16.09. – 27.09.17
14.10. – 25.10.17 (nur noch wenig frei)

MadeiraMadeira: Das immergrüne Wanderparadies
10/15 Tage Wandern und Genießen auf der Blumeninsel im Atlantik
Auf Madeira erwarten Sie ganzjährig angenehme Temperaturen. Die subtropische Vegetation wird Sie bezaubern! Abwechslungsreiche Wanderungen führen Sie zu den berühmten Levadas, zu schroffen Steilküsten, in verwunschene Lorbeerwälder und durch die zerklüftete Bergwelt. Eine individuelle Verlängerung ermöglicht Ihnen anschließend, Ihren Urlaub  am Meer entspannt ausklingen zu lassen.
Termine:
25.08. – 03.09.17 (mit Verlängerung bis 08.09.17)
08.09. – 17.09.17 (mit Verlängerung bis 22.09.17)
15.09. – 24.09.17 (mit Verlängerung bis 29.09.17)

marokkoMarokko: Hoher Atlas und Sahara
14 Tage Kultur- und Wanderreise mit gemütlichen Tagestouren im Atlas und Wüstentrekking mit Kamelen
Dies ist die ideale Kombination für Aktivreisende, die sich zwischen Wüste und Berge nicht entscheiden können. Im gemütlichen Tempo erkunden Sie in der ersten Woche den Hohen Atlas. Hier wohnen Sie inmitten eines kleinen Dorfes im grünen Bougmez-Tal. Anschließend geht es in die Sahara zum Kameltrekking und Übernachtungen im Freien unter dem eindrucksvollen Sternenhimmel (oder im Zelt).
Termine:
17.09.17 – 30.09.17
08.10.17 – 21.10.17

gurung
Gurung Heritage Trail – das Herz Nepals
17 Tage Trekking- und Erlebnisreise zwischen Annapurna und Kathmandu-Tal mit Safari im Chitwan-Nationalpark
Entdecken Sie Nepals Landleben, bedeutende Tempelstätten und das subtropische und tierreiche Tiefland in einer Reise. Besonderer Höhepunkt ist der idyllische Gurung Trek mit beeindruckenden Ausblicken auf den Himalaya.
Termin: 29.09.17 – 15.10.17

tsumvalleyTsum Valley – zu Fuß durch Nepals verstecktes Tal
23 Tage Zelttrekking- und Erlebnisreise im abgelegenen Himalaya
Natur pur und ein authentisches Nepalerlebnis erwartet Sie auch auf unserem Zelttrekking in Nepals verstecktem Tal zur tibetischen Grenze – eine Reise in die Abgeschiedenheit des Himalayas.
Termin: 29.09.17 – 21.10.17

australienTerra Australis
24 Tage naturkundlich geführte Erlebnisreise zwischen Great Barrier Reef und Kangaroo Island
Zwischen Traumstränden und Traumpfaden zeigt Ihnen diese kombinierte Natur-, Wander- und Erlebnisreise die Vielfalt Australiens: Great Barrier Reef, Fraser Island und Ostküste, Rotes Zentrum, Kings Canyon und Outback sowie Kangaroo Island, Adelaide und Sydney.
Termine:
05.10.17 – 28.10.17 (Bereits 11 Buchungen!)
16.11.17 – 09.12.17 (Bereits 10 Buchungen!)

Alpenüberquerung auf dem E5 – Termine für 2018 jetzt buchbar!

Unsere abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung ist mittlerweile zum Klassiker geworden – von Jahr zu Jahr erfreut sich diese Reise größerer Beliebtheit. Der Weg verläuft von Deutschland über Österreich nach Italien, von den Allgäuer Alpen bis nach Meran in Südtirol, und ist eine Etappe der Fernwanderroute „E5“.

Die Tour startet geruhsam in einem komfortablen Gasthof in Oy-Mittelberg und führt später hinauf bis auf 3000 m Höhe – und damit in den Bereich des ewigen Schnees. Bunte Blumenwiesen und grüne, grasbedeckte Berge bestimmen in den Allgäuer Alpen die Landschaft. Faszinierende Rundblicke und markante Felszacken werden Sie in den Lechtaler Alpen begeistern – ebenso wie die endlosen Gletscher und Bergriesen im Ötztal. Übers Timmelsjoch wandern Sie schließlich durch das Passeiertal nach Meran. Nach den einzelnen Wanderetappen runden die Abende in uriger Hüttenatmosphäre Ihr Alpenerlebnis ab.

Tipp: Wer nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sein möchte und auf eine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, ist bei der Komfortvariante bestens aufgehoben. Ihr Hauptgepäck wird dabei von Unterkunft zu Unterkunft transportiert und die Übernachtung findet in gemütlichen Gasthäusern im Tal statt.

Die Nachfrage zur Alpenüberquerung auf der Originalroute des E5 steigt stetig und Sommertermine sind bereits ein halbes Jahr vorher fast komplett ausgebucht! Wer daher gern im nächsten Jahr dabei sein möchte, sollte schon bald mit der Planung starten und sich schon jetzt einen Platz für 2018 sichern. Die Termine für 2018 sind bereits online:

Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Hüttenvariante)
Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Komfortvariante)

Schweiz: Käse und Wandern in den Berner Alpen

Wie Senn und Hirte in einer einfachen, über einhundert Jahre alten Alphütte wohnen? Dem Käser über die Schulter schauen und eigenen Käse und Butter herstellen? Auf Du und Du mit Kuh und Ziege sein? Wandernd durch die Bergwelt der Berner Alpen?

All dies erwartet Sie auf unserer Reise „Ab auf die Alp“! Lassen Sie Ihren Alltag hinter sich und (er)leben Sie die uralte Tradition der Herstellung des Schweizer Alpkäses inmitten einer wunderschönen Landschaft im Berner Oberland. Sie begleiten Ihren Reiseleiter, einen erfahrenen Senn, in die Welt der Schweizer Bergbauern und lassen sich von ihm in die Kunst des Käsens einführen. Dabei wohnen Sie in einer Alphütte in ca. 1300 m Höhe, einer einfachen Gemeinschaftsunterkunft die etwas Komfortverzicht verlangt und dafür den „Luxus“ eines ganz naturnahen Lebens ohne Strom und fließend Wasser bietet.

Im Reisepreis ist die Vollverpflegung eingeschlossen und die Zubereitung der Mahlzeiten findet in der Regel gemeinschaftlich statt. Am Abend gibt es zum Beispiel Raclette mit alpeigenem Käse oder Gebrutzeltes am Lagerfeuer …

Für dieses Jahr haben wir vom 10.09. bis 16.09.2017 noch 4 freie Plätze für diese Reise. Auch für 2018 nehmen wir Ihre Buchungen gern schon entgegen. Erstmals wird diese Reise dann an 2 Terminen im Juli durchgeführt.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SUI33

Über Moskau und den Baikalsee zum „Eislauf“ in Sibirien

Morgen bricht unsere Gruppe zum Sommermarathon in die sibirische Metropole Omsk nahe Kasachstan auf. Und wenn man sich schon mal so viele tausend Kilometer gen Osten auf den Weg macht, lohnt eine Verbindung mit dem fantastischen Baikalsee. Nach Omsk, zum krönenden Marathon-Highlight, geht es gut 1,5 Tage und über 2000 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn.
Was im Sommer so gut bei unseren Läufern ankommt, ist im Winter ebenso reizvoll, und der Baikal allemal … So kombinieren wir ab 2018 den zur Russischen Weihnacht am 7. Januar stattfindenden Siberian Ice Marathon (Halbmarathon) mit einem Aufenthalt am winterlichen Baikalsee. Auf dem Weg nach Omsk zieht die sibirische Tundra an Ihnen vorbei, während Sie gemütlich und warm im Transsib-Abteil sitzen und die weihnachtliche Stimmung der Mitreisenden Ihnen ein zweites Fest beschert.
Eine Stippvisite in Moskau lohnt: Ganz individuell können Sie Ihren Jahreswechsel dort feiern oder im Anschluss an Ihr eiskaltes Laufvergnügen Ihre Reise kulturvoll ausklingen lassen.
So könnte Ihr Jahresauftakt 2018 zu einem unvergesslichen Erlebnis werden …

Alle Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS83

Baikal Ice Marathon – Lauftag steht fest!

Das lange Warten hat ein Ende – der Lauftag für den Baikal Ice Marathon ist nun offiziell: 7. März 2018. Die Naturschutzregion des Baikals legt hohe Maßstäbe an die Durchführung des Laufs mit nur ca. 200 Teilnehmen – insofern bangen wir immer auch etwas um die recht kurze Zeit nach Bekanntgabe des Lauftages und Registrierung der Läufer zwischen September und November. Allen interessierten Baikal-Eisläufern unter Ihnen sei hiermit eine baldige Entscheidung ans Herz gelegt, wenn dieser Lauf einer Ihrer Auserwählten für 2018 ist. Er ist gewiss ein außergewöhnlicher Marathon in einer faszinierenden Region und mit besonderen Bedingungen. Die Voraussetzung für die Zulassung ist mit nachweislich max. 4:10 h (Marathon) – auch Ultra-Läufe finden Anerkennung – ein Signal dafür, dass dieser Marathon wesentlich mehr Zeit abverlangt. Dies resultiert aus der Streckenbeschaffenheit (pures Eis, Schneestraße bis hin zu Schneeverwehungen), Wind und zumeist deutlichen Minusgraden. Wird’s bei uns ein richtiger Winter, können Sie sich bestens darauf vorbereiten. Die Herausforderung kann beginnen …!

Infos zur Reise: www.schulz-sportreisen.de/RUS80

Vasaloppet – ein ungebrochener Mythos!

In etwa einem halben Jahr schallen wieder begeisterte „Heja Heja“-Rufe durch die Wälder der schwedischen Provinz Dalarna. Wie jedes Jahr am ersten Sonntag im März findet die Skilanglaufsaison am 04.03.18 mit dem Vasaloppet ihren Höhepunkt.

Der traditionsreiche Klassiker über 90 km von Sälen nach Mora lockt über 16.000 Skilangläufer aus der ganzen Welt an. Allein der Start ist ein fantastisches Erlebnis!

Geschafft: die Zielgerade im Ortszentrum von Mora

Geschafft: die Zielgerade im Ortszentrum von Mora

Seit vielen Jahren reisen wir mit einer großen Gruppe von Skifreunden nach Schweden und nehmen auch selber am Lauf teil. Unser Vasaloppet-erfahrenes Team betreut Sie bestens vor Ort. Wir sorgen für Ihren Start- & Zieltransfer, bieten Ihnen tägliche Trainingsfahrten sowie professionellen Wachsservice und organisieren die kompletten Startformalitäten.

Derzeit haben wir noch einige Plätze auf allen unseren Reisevarianten verfügbar. Sie können wahlweise per Flug oder Bus anreisen. Egal, wofür Sie sich entscheiden: für den langen Reisezeitraum mit Möglichkeiten zur Teilnahme am Öppet-Spar-Lauf (90 km) und HalvVasan (45 km) oder ob Sie die Kurzvariante wählen, ob Unterkunft im Hotel (mit Halbpension) oder im urigen Hüttendorf (mit Selbstverpflegung) – bei uns erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Natürlich immer mit garantierter Startnummer!

Alle Infos unter: www.schulz-sportreisen.de/SCH10

Der Dubai-Marathon ruft zur Eröffnung der Marathon-Saison!

Den schnellsten Marathonläufern hautnah sein...

Den schnellsten Marathonläufern hautnah sein…

Die Marathon-Elite, besonders aus Äthiopien, eröffnet hier die Laufsaison der renommierten Marathonläufe. Alljährlich zieht es jedoch auch viele Hobbyläufer aus der ganzen Welt ins Emirat am Arabischen Golf. Sie finden hier ideale Laufbedingungen: morgendliche Temperaturen um die 15°C, eine flache Strecke entlang der von Palmen gesäumten Uferpromenade Jumeirah Beach und in Sichtweite bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Hotel Burj Al Arab und die Skyline von Dubai City.

Wir bieten ein kompaktes Programm rund um dieses Mega-Event. Sie lernen auf unserer Stadtrundfahrt Dubai-City kennen, eine Metropole der Extreme – hier ist alles supermodern. Aber auch die traditionelle Lebensart und Verbindung zum Alten Orient ist präsent und natürlich kann man in den Souks der Altstadt noch wie früher um den Preis feilschen. Im Anschluss geht es hoch hinauf, auf die Aussichtsplattform des Burj Khalifa in 434 m Höhe. Eine Wüstensafari mit arabischem Barbeque kann ihren Aufenthalt abrunden (optional). Und natürlich haben Dubai und die angrenzenden Emirate noch mehr zu bieten – gern organisieren wir Ihnen eine Reiseverlängerung oder unsere Anschlussreise in den Nachbarstaat Oman.

Sie können dabei sein! Unsere Reise ist gesichert und wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Infos zu unserer Laufreise finden Sie unter www.schulz-sportreisen.de/DUB20

Der 40. Stockholm-Marathon – das Marathon-Jubiläum 2018!

Zieleinlauf im Olympiastadion von 1912

Zieleinlauf im Olympiastadion von 1912

Stockholm feiert im kommenden Jahr ein rundes Marathon-Jubiläum, was ein großes Laufvergnügen garantiert. Gern erinnern wir uns an 2012, wo die schwedische Metropole Läufer aus der ganzen Welt zum Lauf „100 Jahre Olympia-Marathon von 1912“ willkommen hieß. Wir waren dort mit nahezu 100 Läufern am Start.

Egal, wo wir in den letzten Wochen auf Läufermessen unterwegs waren, ob zum Rennsteiglauf, in Dresden zum Oberelbe-Marathon, zum Tollensesee-Lauf in Neubrandenburg oder beim Schweriner-Fünf-Seen-Lauf – sobald wir über den Stockholm-Marathon sprachen, waren die Läufer einer Meinung: eine bestens organisierte Laufveranstaltung mit Wiederholungsfaktor!

Gern denken wir an den Jubiläumsmarathon 2012 zurück - hier der Start!

Gern denken wir an den Jubiläumsmarathon 2012 zurück – hier der Start!

2018 wird dieser Jubiläumsmarathon das Laufhighlight schlechthin, auch weil die Veranstalter erstmalig einen Rundkurs anbieten. Um den genauen Streckenverlauf wird noch ein kleines Geheimnis gemacht – nur so viel sei bereits verraten: man sollte gerne über Brücken laufen … und Stockholm hat viele davon!
In unserem letzten Newsletter hatten wir dieses besondere Lauf-Event für 2018 bereits angekündigt. Wir waren in den letzten vier Wochen nicht untätig und können Ihnen nun unser Reiseprogramm zum 40. Stockholm-Marathon präsentieren. Rund um den Marathon bieten wir selbst in der Kürze der Zeit ein Rahmenprogramm, was eines Jubiläumslaufs würdig ist.

Sie werden im Hotel Globe untergebracht – DAS Sporthotel der schwedischen Hauptstadt, am Sport- und Event-Komplex Globen. Unser Begrüßungsessen wird in einer „angesagten“ Restauration im Szeneviertel Gamla-Stan stattfinden. Unser Frühstückslauf rund um das Sport- und Event-Zentrum stimmt Sie auf den Marathon ein und bei einem Sightseeing-Trip lernen Sie auch das schwedische Königsschloss kennen. Der Tag nach dem Lauf dient der schnelleren Regeneration. Auf einer geführten Radtour (in kleinen Gruppen) erkunden Sie weiter Stockholm, wer es geruhsamer mag, kann die Stadt, die auch gern als „Venedig des Nordens“ bezeichnet wird, per Boot näher kennenlernen.
Sie können Ihren Aufenthalt in Stockholm auch gern verlängern!

Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht und Ihr Interesse geweckt? Zögern Sie nicht, diese Laufreise bei uns zu buchen. Unsere Startkarten sind begrenzt! Und, das ist kein Geheimnis, gerade Lauf-Jubiläen sind immer sehr begehrt und schnell ausgebucht. Das wird zum 40. Stockholm-Marathon nicht anders sein!

Alle weiteren Informationen unter: www.schulz-sportreisen.de/SCH20