Alle vierzehn 8000er! Wanderwochenende im Erzgebirge für Gipfelhungrige

An nur einem Wochenende „erklimmen“ Sie vierzehn 8000er-Gipfel! Wo kann man so etwas schon erleben?  Die Höhe ist zwar in Dezimetern gemessen, doch ist diese Tour dennoch sehr anspruchsvoll. Dieses Wanderwochenende eignet sich hervorragend, um sich auf längere Touren einzustimmen, sowie als guter Test für Material und Kondition. Die Tagesetappen betragen nicht weniger als 26 bis 32 km und sind das perfekte Training für die nächste Trekkingtour. Und das Trainingsgelände liegt praktisch vor unserer Haustür – im Erzgebirge!
Übrigens: schulz aktiv reisen ist seit 2016 Gipfelpate! Unser „Patenkind“ ist einer der Gipfel dieser Tour und hört auf den wunderschönen Namen „Pöbelknochen“. 🙂

Der erste „8000er“ ist mit einem steilen Aufstieg am Geisingberg und nach weniger als einer halben Stunde erreicht. Vom Platz unter dem Aussichtsturm ist fast der ganze Gipfelreigen des ersten Tages zu sehen. Über Wald- und Feldwege, aber auch mal ein Stück Straße oder über eine Wiese schaffen Sie an einem Tag neun der 8000er. Zur Mittagspause (mit eigener Rucksackverpflegung) wird im Wald an geeigneter Stelle Rast gemacht. Zum Ende der Wanderung laufen Sie entlang der alten Bahnstrecke Freiberg–Moldau und erreichen das Quartier in Neuhermsdorf, wo Sie den Tag in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Ausgeruht und voller Optimismus nehmen Sie am Sonntag die verbleibenden fünf „Bergriesen“ in Angriff. Zunächst geht es ein längeres Stück entlang der alten Bahnstrecke fast bis nach Holzhau. Die heutigen Gipfelziele stehen weiter voneinander entfernt, und so sind bis zum jeweils nächsten längere Distanzen zu wandern. Herrliche Aussichten von der Steinkuppe und der Stephanshöhe auf das komplette Osterzgebirge entschädigen jedoch für alle Anstrengungen.

Freuen Sie sich auf eine Tour mit einem professionellen Reiseleiter durch unsere Heimat. Wir haben nur noch wenige Restplätze für die Termine 23.09.–24.09.17 und 14.10.–15.10.17 verfügbar!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/DEU05

Alpenüberquerung auf dem E5 – Termine für 2018 jetzt buchbar!

Unsere abwechslungsreiche und spektakuläre Alpenüberquerung ist mittlerweile zum Klassiker geworden – von Jahr zu Jahr erfreut sich diese Reise größerer Beliebtheit. Der Weg verläuft von Deutschland über Österreich nach Italien, von den Allgäuer Alpen bis nach Meran in Südtirol, und ist eine Etappe der Fernwanderroute „E5“.

Die Tour startet geruhsam in einem komfortablen Gasthof in Oy-Mittelberg und führt später hinauf bis auf 3000 m Höhe – und damit in den Bereich des ewigen Schnees. Bunte Blumenwiesen und grüne, grasbedeckte Berge bestimmen in den Allgäuer Alpen die Landschaft. Faszinierende Rundblicke und markante Felszacken werden Sie in den Lechtaler Alpen begeistern – ebenso wie die endlosen Gletscher und Bergriesen im Ötztal. Übers Timmelsjoch wandern Sie schließlich durch das Passeiertal nach Meran. Nach den einzelnen Wanderetappen runden die Abende in uriger Hüttenatmosphäre Ihr Alpenerlebnis ab.

Tipp: Wer nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs sein möchte und auf eine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, ist bei der Komfortvariante bestens aufgehoben. Ihr Hauptgepäck wird dabei von Unterkunft zu Unterkunft transportiert und die Übernachtung findet in gemütlichen Gasthäusern im Tal statt.

Die Nachfrage zur Alpenüberquerung auf der Originalroute des E5 steigt stetig und Sommertermine sind bereits ein halbes Jahr vorher fast komplett ausgebucht! Wer daher gern im nächsten Jahr dabei sein möchte, sollte schon bald mit der Planung starten und sich schon jetzt einen Platz für 2018 sichern. Die Termine für 2018 sind bereits online:

Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Hüttenvariante)
Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran (Komfortvariante)

Schweiz: Käse und Wandern in den Berner Alpen

Wie Senn und Hirte in einer einfachen, über einhundert Jahre alten Alphütte wohnen? Dem Käser über die Schulter schauen und eigenen Käse und Butter herstellen? Auf Du und Du mit Kuh und Ziege sein? Wandernd durch die Bergwelt der Berner Alpen?

All dies erwartet Sie auf unserer Reise „Ab auf die Alp“! Lassen Sie Ihren Alltag hinter sich und (er)leben Sie die uralte Tradition der Herstellung des Schweizer Alpkäses inmitten einer wunderschönen Landschaft im Berner Oberland. Sie begleiten Ihren Reiseleiter, einen erfahrenen Senn, in die Welt der Schweizer Bergbauern und lassen sich von ihm in die Kunst des Käsens einführen. Dabei wohnen Sie in einer Alphütte in ca. 1300 m Höhe, einer einfachen Gemeinschaftsunterkunft die etwas Komfortverzicht verlangt und dafür den „Luxus“ eines ganz naturnahen Lebens ohne Strom und fließend Wasser bietet.

Im Reisepreis ist die Vollverpflegung eingeschlossen und die Zubereitung der Mahlzeiten findet in der Regel gemeinschaftlich statt. Am Abend gibt es zum Beispiel Raclette mit alpeigenem Käse oder Gebrutzeltes am Lagerfeuer …

Für dieses Jahr haben wir vom 10.09. bis 16.09.2017 noch 4 freie Plätze für diese Reise. Auch für 2018 nehmen wir Ihre Buchungen gern schon entgegen. Erstmals wird diese Reise dann an 2 Terminen im Juli durchgeführt.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SUI33