Nationalpark Jotunheimen – Hüttentrekking in Norwegen

Nationalpark Jotunheimen – Hüttentrekking in Norwegen

Norwegen – das Land der Trolle – ist bekannt für seine Berge, eindrucksvolle Gletscher, hohe Wasserfälle und imposante Fjorde. Hier werden Sie verwöhnt mit einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch: abwechslungsreich und unverwechselbar. Geprägt von Gebirgsketten und Hochebenen, ist das Land der Mitternachtssonne ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Reisende, die „dem Besonderen auf der Spur“ sind. Vor allem die Region Jotunheimen ist beliebt bei Wanderern. Hier befindet sich einer von sechs Nationalparks in Fjellnorwegen und mit ihm das höchste Gebirge Norwegens und ganz Skandinaviens. Jotunheimen bedeutet „Heim der Riesen“ und mehr als 250 Gipfel von über 2000 Metern prägen die archaische Landschaft dieser  Region.

Wenn Sie schon immer einmal eine ganz besondere Trekkingtour im Hohen Norden erleben wollten, dann sind Sie auf der Jotunheimen-Runde genau richtig. Erleben Sie hier in unberührter und eindrucksvoller Natur, oftmals außerhalb jeglicher Mobilfunknetze, einen wahren Trekking-Klassiker Norwegens! Bei dieser eher anspruchsvollen Trekkingtour sind Wandererfahrung sowie Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich. Dafür werden Sie immer wieder mit faszinierenden Aussichten belohnt, während Sie die schönsten Bergkämme überqueren, an malerischen Gebirgsseen entlangwandern oder herrliche Hochtäler passieren. Und natürlich fehlt auch nicht die Überschreitung des sagenumwobenen Besseggen-Grates. Sie ist ein absolutes Highlight für jeden Wanderer in Norwegen.

Am Ende eines jeden Tages empfängt Sie eine gemütliche Wanderhütte, wo ein Abendessen mit norwegischen Spezialitäten auf Sie wartet. So beziehen Sie u.a. Quartier am Fuße des Glittertinden, des zweithöchsten Berges Norwegens. Während der Trekkingrunde, bei der Sie Ihr Gepäck selbst tragen, übernachten Sie in Mehrbettzimmern von privaten Hütten und solchen des norwegischen Wandervereins (DNT), Norwegens größter Natur- und Freizeitorganisation. Die meisten Hütten haben eine einfache, aber gute Ausstattung mit Strom, Dusche und Trockenraum; Waschräume und Toiletten befinden sich auf dem Gang oder außerhalb der Hütte. Genießen Sie das rustikale Flair und die charmante Einfachheit inmitten zumeist unberührter Natur – abseits von Norwegens Haupttouristenrouten. Die Trekkingreise wird geführt vom Jotunheimen-Kenner und -Liebhaber Martin Müller, einem gebürtigen Deutschen, der in Norwegen seine neue Heimat fand und Sie mit seiner Leidenschaft für dieses wundervolle Land begeistern wird.
Abgerundet wird die Trekkingtour durch eine Stippvisite in Oslo am Ende der Reise. Die Hauptstadt Norwegens ist die Welthauptstadt des Wintersports und ein attraktives Ausflugsziel. Gönnen Sie sich zum Abschluss etwas Sightseeing als Kontrast zu den vorausgegangenen aktiven Tagen.

Besuchen Sie die weltberühmte Holmenkollen-Skisprungschanze oder den nicht minder bekannten Vigeland-Skulpturenpark und lassen Sie sich vom besonderen Flair der Weltmetropole am Ende des Oslofjords einfangen. Es empfiehlt sich auch eine Verlängerung Ihres Aufenthalts in Oslo oder eine Kombination mit einer unserer anderen Norwegen-Reisen.

Neugierig geworden? Es gibt nur zwei Reisetermine!
06.07. – 14.07.2019
20.07. – 28.07.2019
www.schulz-aktiv-reisen.de/NOR18

Ihre Ansprechpartnerin für die Reise „Nationalpark Jotunheimen – Hüttentrekking“:
Ramona Schönsee
Tel.: 036842-58970
E-Mail: ramona.schoensee@schulz-aktiv-reisen.de

Warum gerade … Montenegro?

Weil Montenegro ein Paradies ist für Wanderfreunde und vor allem ein Geheimtipp fernab des Massentourismus! Hier finden Sie einzigartige und verschiedenste Naturschönheiten auf engstem Raum – wie sonst selten auf der Welt. Und es erwartet Sie während dieser Wanderreise eine perfekte Vielfalt an Eindrücken.

Atemberaubender Tiefblick vom Gipfel des Vrmac in die Bucht von Kotor

In Montenegro, dem Land der „schwarzen Berge“, treffen Gebirge und Adria unmittelbar aufeinander. Hier steigen die verkarsteten Gebirge bis auf etwa 2000 m in die Höhe. Besonders beeindruckend zeigt sich dies in der 30 km langen Bucht von Kotor, die beinahe wie ein norwegischer Fjord anmutet. Umrahmt von steilen Bergflanken liegt das UNESCO-Welterbe Kotor an der stark eingeschnitten montenegrinischen Adriaküste. Besonders sehenswert sind die Altstadt und die Stadtmauer. Steigen Sie unbedingt einmal an den alten Mauern der Stadt empor – der Ausblick auf die Bucht ist überwältigend!

Erkunden Sie mit uns auf dieser abwechslungsreichen Reise Almen, Schluchten und Nationalparks mit seltenen Tier- und Pflanzenarten, und erleben Sie eine spannende Wanderreise für Natur- und Kulturbegeisterte. Die verborgenen Seiten des kleinsten Landes Europas bieten eine imposante Fülle an Naturwundern, malerische Wasserfälle, von alpinen Gebirgen umgebene urige Bergdörfer, die tiefste Schlucht Europas und Attraktionen wie die höchste europäische Eisenbahnbrücke, architektonische Meisterwerke und verschwiegene Adriabuchten.

Im Lovcen Nationalpark

Sie erwandern den für seinen Urwald bekannten Nationalpark Biogradska Gora sowie den Nationalpark Lovćen mit seiner spektakulären Berglandschaft und herrlichen Panoramablicken, unternehmen eine 2-tägige Trekkingtour in der Bergwelt der Bjelasica und durchsteigen den 650 m tiefen Mrtvica-Canyon mit seinen senkrecht abfallenden Wänden. Nach einem kräftigen Almfrühstück starten Sie über die Hochflächen und Gipfel zur „Genussalm“ Goleš, wo Sie zu einem zünftigen Mittagessen erwartet werden, und erfreuen sich an der üppigen Vegetation am Gletschersee Biogradsko Jezero im Nationalpark Biogradska Gora – er ist einer von sechs Nationalparks Montenegros und eines der ältesten Naturschutzgebiete der Welt! Eine Busfahrt durch die gewaltige Morača-Schlucht mit interessanten

Eine Bootsfahrt auf dem prächtig mit Seerosen bedeckten Skadarsee ist Teil des vielfältigen Reiseprogramms.

Besichtigungen wird ebenso unvergesslich bleiben wie die Bahnfahrt auf einer der spektakulärsten Bahnstrecken Europas von Kolašin nach Podgorica, wobei sich Tunnel und Brücken in rascher Folge abwechseln. Dabei überwinden Sie sage und schreibe ca. 1000 Höhenmeter! Genießen Sie außerdem abwechslungsreiche Bootsfahrten, wie die in der Bucht von Kotor oder auf dem mit Seerosen und Wassernüssen bedeckten Skadar-See, dem größten See des Balkans. Im Kontrast zum Aktivprogramm tauchen Sie in die bewegte Geschichte der früheren Königsstadt Cetinje und der Weltkulturerbestadt Kotor ein. Am Strand der Bucht von Kotor können Sie schließlich alle Viere gerade sein und die wunderbaren Eindrücke Revue passieren lassen.

Montenegrinische Köstlichkeiten

Eine solch abwechslungsreiche Wanderreise wollten Sie schon immer einmal erleben? Dann greifen Sie gleich zum Kalender!

Termine ab Mai bis September 2019:
„Wilde Schönheit Montenegro“
17.05. – 26.05.2019
31.05. – 09.06.2019
30.08. – 08.09.2019
20.09. – 29.09.2019
27.09. – 06.10.2019
http://www.schulz-aktiv-reisen.de/MTG09

Ihre Ansprechpartnerin für die Montenegro-Reise:
Ramona Schönsee
036842-58970
ramona.schoensee@schulz-aktiv-reisen.de

Warum gerade … Mala Fatra?

Meister Petz könnte auch Ihnen begegnen.

Bären im europäischen Mittelgebirge? Sie glauben, das gibt es gar nicht? Lassen Sie sich begeistern von der Vielfalt der Flora und Fauna der Mala Fatra! Sie werden überrascht sein!

Die Mala Fatra (Kleine Fatra) ist ein Teil des Karpatenbogens und erstreckt sich auf einer Länge von ca. 55 km im Nordwesten der Slowakei. Bizarre Felsformationen und alpine Steilwände erheben sich über blühenden Wiesen. In der Mala Fatra treffen Sie auf die „westlichste echte Wildnis“ Europas. Hier kommen die großen Drei noch in natürlichen Beständen vor. Auf einer Fläche, die etwa so groß wie ein Drittel Bayerns ist, leben etwa 500 Wölfe, 600 Luchse und um die 1000 Braunbären.

Unser Reiseleiter Vlado

Mit unserem Reiseleiter und Wildnisexperten Vlado Trulik besuchen Sie die Lieblingsaufenthaltsplätze der Braunbären, spüren Wolfsgebiete und Adlerhorste auf. Hier halten Sie Ausschau nach den großen Beutegreifern. Höhepunkt der Reise sind die Kontrollen der Fotofallen, die Vlado zu Forschungszwecken aufstellt. Vlados jahrelange Forschung hat ihn zu einem ausgewiesenen Experten gemacht. Und so haben viele unserer Gäste bei den Wanderungen mit Vlado auch schon Braunbären mit eigenen Augen gesehen.

Während Ihrer Reise durchwandern Sie eines der schönsten Landschaftsgebiete der Slowakei und lernen dabei ganz nebenbei, wie man in der Wildnis überlebt, wie man bei jeder Wetterlage sein Feuer entfachen kann und wo man Nahrung findet. Sie entdecken zahlreiche Pflanzenarten, von denen 22 von 1100 exestierenden nur in den Karpaten heimisch sind und 169 auf der Roten Liste stehen. Ein absolutes Muss für Botanikinteressierte!

Jede Jahreszeit in der Mala Fatra hat ihre eigenen Phänomene. Ihr Reiseleiter Vlado kennt diese gut und gestaltet dementsprechend das jeweilige Programm: Im Frühjahr sind es die zahlreichen Spuren der großen Drei, im Frühsommer die wilden Orchideen und die ornithologischen Highlights mit brütenden Vögeln und im Herbst sind es die Pilze und großen Beutegreifer.

Bereits seit 1998 führt Vlado wanderlustige Naturliebhaber in die schönsten Ecken der Nordslowakei. Sein umfangreiches Wissen über Pflanzen, Pilze und Tierarten ermöglicht unseren Gästen großartige Naturerlebnisse, die sonst niemals möglich wären. Und natürlich ist er auch bestens mit der slowakischen Kultur und Geschichte vertraut. Gäste sagten über ihn, er sei ein wanderndes Lexikon und er zeige auf spannende, abwechslungsreiche und humorvolle Art, wie schön die Slowakei ist.

Ihre kleine, familiengeführte Pension liegt wunderschön am Ortsrand des kleinen Dorfes Terchova/Stefanova, inmitten des Nationalparks, mit herrlichem Blick auf die Berge. Sie besticht durch ihre angenehme Atmosphäre sowie die hervorragende traditionelle Küche, die man gut und gerne als ganz besonderen Reisehöhepunkt bezeichnen kann. Für Gaumenfreuden ist tagtäglich bestens und auch reichlich gesorgt: Lamm am Spieß, slowakische Nationalgerichte, Forelle mit Kräutern und Pilzen gefüllt, gegrilltes Gemüse – alles hergestellt aus heimischen Bioprodukten – sorgen für kulinarische Genüsse. Mittags grillen Sie an den schönsten Plätzen oder verkosten bei einem Picknick zahlreiche Fleisch- und Käsespezialitäten. Am Abend lernen Sie zur Schnaps- und Weinprobe die verschiedensten „flüssigen Köstlichkeiten“ der Slowakei kennen – nicht zu vergessen der spezielle Willkommenstrunk der Marke „Vlado Trulik-Eigenbau“.

Grillvergnügen an Ihrer Pension[/caption]Und auf gar keinen Fall wollen wir versäumen, Ihnen den Badezuber direkt neben der Pension ans Herz zu legen. Hier können Sie bei einem Gläschen Wein den Tag wunderbar ausklingen lassen. Und wer weiß … vielleicht kommt ja gerade dann ein Bär auf einen „Besuch“ vorbei.

Freuen Sie sich auf Naturbeobachtungen und Reiseerlebnisse der ganz besonderen Art in den Westkarpaten! Termine gibt es sowohl im Frühjahr/Sommer (an einem Termin können Sie sogar einen Hund mitbringen – und das ganz kostenfrei!) als auch im Winter, wenn Sie auf Schneeschuhen die verschneite Wildnis der slowakischen Karpaten entdecken und sich auf Fährtensuche begeben. Bei guten Wetterverhältnissen können auch Tourenski eingesetzt werden und oft ist auch das Wandern zu Fuß möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Reservierung und stehen Ihnen gern bei Fragen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin für die Reise in die Mala Fatra:
Ramona Schönsee
036842-58970
ramona.schoensee@schulz-aktiv-reisen.de

Wandern im Herzen der Dinarischen Alpen

Bosnien-Herzegowina – ein Land, so klein wie ein Siebtel der Fläche Deutschlands, mit nur ca. 3,5 Millionen Einwohnern – und doch hat es so viele landschaftliche Schönheiten und reichlich Kultur sowie Traditionen zu bieten!

Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt und orientalischen Metropole Sarajevo, dem kulturellen und politischen Mittelpunkt von Bosnien und Herzegowina. Hier treffen Ost- und Westkultur aufeinander, und das Geschichtserbe gehört wohl zu den faszinierendsten auf dem Balkan. Das Land ist eine gelungene Mischung aus Alt und Neu, wobei der mittelalterliche Charakter gut erhalten ist – erkennbar an alten Franziskanerklöstern, orthodoxen Gebäuden, osmanischen Moscheen und typischen Steinbrücken, wie der von Mostar. Natürlich gehört auch ein Streifzug durch die kleinen Gassen der schönen Altstadt mit seinem UNESCO-Weltkulturerbe zum Reiseprogramm. Hier können Sie architektonische Sehenswürdigkeiten und lauschige Plätze am Wasser entdecken und die unterschiedlichen Epochen des Landes auf sich wirken lassen.

Der Vielvölkerstaat Bosnien-Herzegowina ist eines der letzten unentdeckten Gebiete der Südalpen und Reiseziel für Naturliebhaber sowie die Heimat von seltenen Pflanzen und Tieren. In der unberührten Wildnis des Nationalparks Sutjeska mit einem der letzten Urwälder Europas finden Braunbär, Wolf und Steinadler ideale Lebensbedingungen. Der Nationalpark gehört zu den ältesten des Landes.

Erleben Sie mit uns eine Reise in die urwüchsige Bergwelt des Westbalkans! An sieben Wandertagen brechen Sie auf von einsamen Bergdörfern zu atemberaubenden Schluchten, schroffen Felsen und zu glasklar funkelnden Seen und besteigen die bekanntesten Gipfel der Region. Freuen Sie sich auf die Wanderungen entlang des Fernwanderweges Via Dinarica, auf herrliche Ausblicke vom höchsten Gipfel Bosniens, dem 2386 m hohen Maglic, oder vom 2067 m hohen Bjelasnica. Die Berge von Bjelasnica waren übrigens Austragungsort vieler Disziplinen der Winterolympiade 1984. Nicht minder beeindruckend sind die Tiefblicke in die unzugängliche Rakitnica-Schlucht mit ihrem kristallklaren Bergwasser, eine der tiefsten Schluchten des Dinarischen Gebirges. Bosnien-Herzegowina ist ein echtes Paradies für begeisterte Bergwanderer!

Ausblick zum Dorf Umoljani

Während Ihrer Reise lernen Sie sowohl faszinierende Städte als auch abgeschiedene Bergdörfer mit lebendigen Traditionen kennen. Eines der ursprünglichen Hochlanddörfer – Umoljani – ist für drei Tage die Basis Ihrer Wanderungen. Hier erleben Sie ganz besonders die sprichwörtliche Gastfreundschaft des Landes. Abgerundet wird die abwechslungsreiche Wanderwoche durch den Besuch eines der zahlreichen Weingüter der Herzegowina – das mediterrane Klima und die fruchtbaren Böden lassen hier die feinsten Weine Südeuropas reifen. Und natürlich haben Sie auch die Gelegenheit, von den heimischen Rot- und Weißweinen zu verkosten.

Es erwartet Sie eine gelungene Mischung an Erlebnissen für den perfekten Urlaub. Sehen Sie selbst mit Ihren eigenen Augen, was dieses kleine faszinierende Land zu bieten hat!

Reisetermine gibt es von Juni bis September des kommenden Jahres:
22.06. – 30.06.2019
20.07. – 28.07.2019
17.08. – 25.08.2019
14.09. – 22.09.2019

Ihre Ansprechpartnerin für die Bosnien-Reise: Ramona Schönsee
Tel. 036842-58970 · ramona.schoensee@schulz-aktiv-reisen.de

Alle Details zur Reise „Bosniens urwüchsige Bergwelt“:
www.schulz-aktiv-reisen.de/BOS02

Verstärkung in unserer Filiale in Oberhof

Unsere Filiale in Oberhof im Geschäft von „Sport-Luck“/Oberer Hof hat Zuwachs bekommen. Seit dem 11. Juni verstärkt nun Ramona Schönsee unser Team. Gemeinsam mit Sophie Hensel wird Ramona für Sie „dem Besonderen auf der Spur“ sein.

Unser Team in Oberhof: Ramona (li.) und Sophie (re.) freuen sich auf Ihren Besuch!

Natürlich ist ihre Passion das Reisen und besonders das Wandern – und so hat sie die verschiedensten Regionen Europas zu Fuß erkundet: als Standortwanderreise, Trekkingreise oder individuell. Sie fühlt sich sowohl im Mittelgebirge als auch im Hochgebirge zu Hause, außerdem ist sie gern mit dem Fahrrad und auf Ski (Langlauf- und Alpinski) unterwegs. Bereits 1991 ist Ramona ihrem lang gehegten Wunsch gefolgt und in die Touristikbranche eingestiegen – zunächst im Reisebüro für klassischen Pauschalurlaub und später dann spezialisiert auf Aktivurlaub. Und so hat sie im Laufe der Zeit auch die eine oder andere Wander- und Radreise für kleine Gruppen organisiert und war selbst schon mit schulz aktiv reisen auf Tour. Mit ihrem Start in Oberhof schließt sich somit für Ramona der Kreis.

Ramona und Sophie stehen Ihnen in Oberhof gern Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Ihre Reiseplanungen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie – bis bald in der höchstgelegenen schulz-Filiale!