Letzter Aufruf: nach Kanada zum Indian Summer!

Wenn Sie den Yukon zur schönsten Zeit des Jahres kennenlernen möchten, dann sollten Sie zum Indian Summer Ihre Wanderschuhe in die Koffer packen und vom 02.09. bis 17.09.18 dem Ruf der kanadischen Wildnis folgen. Ein wahrhaftes Farbspektakel erwartet Sie im wilden Kluane-Nationalpark, wo Sie in gemütlichen, urigen Cabins übernachten. Von hier schwärmen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide zu herrlichen Tageswanderungen aus. Endlose Wildblumenwiesen, raue Berge und eine abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt zieren Ihren Weg und sicherlich auch Ihre Erinnerungsfotos.

Damit nicht genug: die blutrot, sonnengelb bis hin zu dunkelviolett gefärbte Blätterpracht bestaunen Sie anschließend aus der Vogelperspektive beim Flug mit dem Wasserflugzeug bis ans Ende des Lake Laberge. Nun tauschen Sie Wanderschuhe gegen Paddel und starten zu einer 6-tägigen Kanutour auf dem legendären Yukon River. Mit etwas Glück erspähen Sie beim Paddeln am Flussufer einen Grizzlybären oder einen Elchbullen mit seinen mächtigen Geweihschaufeln.

Wildnis, Lagerfeuerromantik, selbst gefangener Fisch – abseits jeglicher Zivilisation spüren Sie vollends das kanadische Lebensgefühl. Allerdings verfügen wir über nur noch 4 freie Plätze auf unserer diesjährigen Tour und unsere kleine Gruppe freut sich auf Verstärkung!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN05

Wild-Weit-West: Wandertraum USA in kleiner Gruppe im Oktober

DER nordamerikanische Traum schlechthin: einmal an der steilen Kante des weltberühmten Grand Canyons stehen und den Blick über dieses gewaltige Naturwunder schweifen lassen. Kann es Besseres geben? Ja! Mit uns erwandern Sie diese größte Schlucht der Erde sogar. Unsere 16-tägige Wander- und Erlebnisreise durchs Land der Canyons, Cowboys und Nationalparks hält dabei auch wahre Schätze der Natur bereit, die noch (!) verschont sind von Besucheranstürmen. So wirken die vielfarbigen, wellenförmigen Felsen im Vermilion Cliffs National Monument fast skurril und surreal – als wandernde Hobbyfotografen kommen Sie hier voll und ganz auf Ihre Kosten.

Mächtige Sandsteinbögen erwarten Sie im Arches-Nationalpark und märchenhaft orangefarbene Steintürmchen im Bryce-Canyon-Nationalpark.

Der wilde Südwesten der USA – das sind die Bundesstaaten Nevada, Utah und Arizona, die auf engstem Raum mit spektakulären Naturwundern aufwarten.

Start und Ziel Ihrer Reise ist Las Vegas – erleben Sie eine ganz andere Welt

Echtes Abenteuerfeeling kommt bei Ihren Campübernachtungen auf. In gemütlichen 3-Personen-Zelten nächtigen Sie oft auf Campingplätzen inmitten der Natur, umgeben von steilen, rötlich schimmernden Felswänden. Beim gemeinsamen abendlichen Kochen und gemütlichen Beisammensitzen können Sie Erlebtes Revue passieren lassen. Im Zion-Nationalpark, berühmt für seine hohen Plateaus und Irrgärten aus tiefen und engen Sandsteinschluchten, übernachten Sie auf der Ponderosa-Ranch in rustikalen Blockhütten – ganz im Cowboy-Stil!

Gemeinsam mit Navajo-Indianern durchstreifen Sie das majestätische Monument Valley, bevor Sie am Abend in traditionellen Hogans nächtigen, den früheren Wohnhäusern der Ureinwohner.

Im Mai und Oktober herrscht hier perfektes Wanderwetter. Unsere diesjährige Reise vom 30.09. bis 15.10.18 ist gesichert!

Erfüllen Sie sich mit uns Ihren nordamerikanischen Traum – seien Sie dabei und reisen Sie in kleiner Gruppe ins südwestamerikanische Abenteuer!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA02

Neu: Wir erobern den Osten Kanadas!

Die kanadische Provinz Quebec birgt spektakuläre Farbenvielfalt und einsame Landschaften

Die kanadische Provinz Quebec birgt spektakuläre Farbenvielfalt und einsame Landschaften

Traumreiseziel Kanada – dabei denken die meisten zunächst an die gewaltigen Rocky Mountains, die Metropole Vancouver oder die endlose Wildnis in British Columbia. Doch kennen Sie auch Kanadas östliches Gesicht – charmant, historisch bedeutsam und in Sachen Naturreichtum nicht minder beeindruckend? Ab sofort nehmen wir Sie mit „auf die andere Seite“ – in die vergleichsweise wenig besuchte Provinz des zweitgrößten Landes der Welt, in die Provinz Quebec!

Die Frage „Warum Ostkanada?“ ist schnell beantwortet: Montreal und Quebec locken mit langer Tradition und frankokanadischer Lebenskultur, dabei lernen Sie beide Städte und damit die Wiege der kanadischen Geschichte hautnah kennen. Sie erleben außerdem die Natur des kanadischen Schildes mit seinen ausgedehnten Wäldern, imposanten Gebirgszügen und wilden Flüssen. Neben den mondänen Städten und der faszinierenden Natur umfasst diese Reise auch einen zweitägigen Aufenthalt im Reservat der Atikamekw-Indianer. Dort tauchen Sie in die Kultur dieses indigenen Volkes ein. Aktivitäten wie Fischen, traditionelles Kunsthandwerk und Kanufahren stehen auf dem abwechslungsreichen Programm.

Es ist Ihnen im Rahmen dieser Tour zusätzlich möglich, den Indian Summer zu erleben, wenn Sie sich einen der Plätze zum Reisetermin vom 17.09. bis 01.10.2017 sichern. Die einmalige Farbstimmung der Landschaft ist das i-Tüpfelchen auf einer bereits grandiosen Kulisse.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die Reise individuell zu verlängern und können beispielsweise mit einem Mietwagen das aufstrebende Toronto mit seiner imposanten Skyline, die Great Lakes oder die beeindruckenden Niagarafälle nach eigenen Wünschen bereisen. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/KAN11

Wir mögen es exotisch – Sie auch? Unsere Tipps: Laos, Taiwan und Sri Lanka

Für Abenteurer und Weltreisende, die getrieben sind von der Sehnsucht nach fernen Ländern, langen Sandstränden, wehenden Palmen, dichtem Dschungel und frischer Ananas direkt vom Strauch, haben wir genau das Richtige! Jetzt da die Tage langsam kühler und die Nächte länger werden, gibt es doch nichts Schöneres als es sich mit einer Tasse Tee, einer kuscheligen Decke und der passenden Reiselektüre gemütlich zu machen und sich schon einmal auf die nächste exotische Reise zu freuen. Noch gibt es zahlreiche exotische, atemberaubende Reiseziele weltweit. Warum aber gerade Laos, Taiwan und Sri Lanka eine Reise wert sind, erfahren Sie hier!

Übrigens: Zu all unseren „Exoten“ reisen Sie natürlich wie gewohnt in kleinen Gruppen von max. 12 Personen!

Laos

In Südostasien, Vietnam, Thailand oder Indonesien waren Sie vielleicht schon. Doch das kleine, fast noch unberührte Laos, in dem ein Hauch von Aufbruch und dennoch so unglaublich viel Ursprünglichkeit zu spüren ist, wird oft vergessen. Doch hier finden Sie tatsächlich noch die so oft beschriebenen unberührten Pfade und Spuren des „alten“, geheimnisvollen Asiens. Diesen besonderen Zauber wollen wir Ihnen mit unseren neuen Reise zeigen! Vom Dschungelcamping über intensive Begegnungen mit den hiesigen Bergvölkern bis hin zur Kajakfahrt auf dem wildromantischen Fluss Nam Khan – in Laos lassen sich noch wahre Abenteuer erleben!
www.schulz-aktiv-reisen.de/LAO01
Termine 2017/18: Februar, Oktober–November

Taiwan

Aus der Feder unserer Partner, Reiseleiter und Vollblut-Asienkenner Chris und Dorothea, die u.a. unsere Gruppen zum heiligen Weltenberg Kailash in Tibet führen, stammt eine Reise in ein Land der Kontraste. Wer mit Dorothea bereits unterwegs war, weiß wie sie es versteht, eine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Noch ist die Insel zwischen südchinesischem Meer und Pazifischem Ozean, mit ihren Jahrhunderte alten Traditionen und unvergleichlichen Vielfalt ein Geheimtipp! Und wer hätte gedacht, dass es hier im Osten des Landes eine 3000 m hohe Bergwelt zu erleben gibt? Im Süden hingegen warten dann die Tropen, voller Affen, exotischer Schmetterlingsarten und Korallenriffe, die das Schnorchler-Herz höher schlagen lassen!
www.schulz-aktiv-reisen.de/TWN01
Termine 2017/18: März–April, Oktober–November

Sri Lanka

Apropos „Asien-Experte Chris“: Er selbst oder einer seiner kompetenten Kollegen übernimmt die Reiseleitung für ein Inselabenteuer in einem Eldorado exotischer Vielfalt! Hier, mitten im Indischen Ozean, können Sie auf engstem Raum Nebelwälder, Mangroven, Savannen, Teeplantagen und Regenwälder durchwandern! Auf den Dorfstraßen spielen die Kinder noch mit Stöcken und alten Fahrradreifen und unterwegs kehren Sie bei gastfreundlichen Einheimischen ein, die Ihnen köstliche lokale Speisen in einfachsten Küchen zubereiten. Unsere Silvester-Tour ist bereits ausgebucht und auch für Februar liegen erste Anmeldungen vor. Da heißt es „schnell sein“ und jetzt noch Plätze sichern!
www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13
Termine 2017/18: Februar, November–Dezember

Vietnam im Takt der Schienen – jetzt auch mit Angkor in Kambodscha

Bahnfahren in Vietnam - eines der größten Eisenbahn-Abenteuer der Welt

Bahnfahren in Vietnam – eines der größten Eisenbahn-Abenteuer der Welt

Sie wollen das mysteriös anmutende Vietnam samt seiner kulturellen Vielfalt, Exotik und reichen Kultur kennenlernen? Das aber eher mit viel Ruhe, Zeit zum Ausspannen und Genießen? Dann bieten wir mit unserer Zugreise Vietnam eine Alternative zu unseren bisherigen Vietnam-Aktivreisen! Denn ab sofort erstrahlt diese Tour, die wir seit Beginn 2016 neu in unserem Programm haben, in neuem Glanz: Angkor – der größte Tempelkomplex der Welt ist ab 2017 ebenfalls Teil der Reise. Angkor ist das Herz und die Seele Kambodschas und seine Tempel sind Quelle der Inspiration für alle Khmer. Zwei Tage erkunden Sie per motorisiertem Tuk Tuk die beeindruckende Tempelanlage – gekrönt von einem fantastischen Sonnenaufgang hinter Angkor Wat.

Das Bahnfahren selbst, in Vietnam eines der größten Eisenbahn-Abenteuer der Welt, ist neben den zahlreichen Entdeckungstouren auf den Spuren kultureller Schätze der Mittelpunkt der Reise. Mit dem Wiedervereinigungsexpress reisen Sie z.B. über den Wolkenpass von Da Nang nach Hanoi. In bequemen Softsitzen lehnen Sie sich zurück und genießen die Aussicht!

Von Saigon führt Sie Ihr Weg „im Takt der Schienen“ durch Zentralvietnam bis nach Hanoi, wo ein herrlicher Ausklang auf Sie wartet: in der Halongbucht stehen 2 Übernachtungen auf Ihrer „eigenen“ traditionellen Dschunke an. Wie wäre es da zum Beispiel mit ein bisschen Tai Chi auf dem Sonnendeck am Morgen? Auch während der Reise haben Sie immer wieder Möglichkeiten, leichte Aktivitäten wie Rad- und Kajakfahren auszuprobieren. Frei nach dem Motto: Alles kann – nichts muss!

Erste Buchungen für den Pilottermin im März 2017 liegen bereits vor!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/VIT04

Sri Lanka: Inselabenteuer ab sofort mit Asienexperte Christian Hertel

Reiseleiter Christian Hertel

Reiseleiter Christian Hertel

Exotische Vielfalt, saftig-grüne Teeplantagen, dichter Dschungel und rote Bananen … all das und noch viel mehr erwartet Sie auf unserer Aktivreise Sri Lanka – Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean!

Im Februar diesen Jahres eroberten wir bereits mit zwei Reisegruppen das Insel-Eldorado mit seiner exotischen Tier- und Pflanzenwelt. Vor allem wandernd erleben Sie 18 Tage voller Höhepunkte und Kulturschätze, doch auch in anderen spannenden Aktivitäten können Sie sich ausprobieren – zum Beispiel im leichten Rafting, leichten Canyoning oder im Baumwipfelpfad. Sie wandern abseits der üblichen Touristenpfade, übernachten in gemütlichen Dschungelcamps und lernen so einige kulturelle Schmuckstücke des Landes kennen, z.B. den Löwenfelsen Sigiriya oder die alte Königsstadt Polonnaruwa.

Ab 2017 halten wir bei dieser Reise neben einigen zusätzlichen Optimierungen, basierend auf den diesjährigen Erfahrungen, eine ganz besondere Reiseleitung für Sie bereit: Vollblut-Asienliebhaber und -experte Christian Hertel bereist seit 2003 buddhistische Kulturen Asiens, studierte in Hongkong und wird all sein Wissen und seine Erfahrungen als Ihr Reiseleiter einbringen! Wer bereits mit „Chris“ in Tibet, China oder Indien unterwegs war, der weiß, mit wie viel Liebe zum Detail und Hingabe er agiert und Ihnen die besonderen Schätze des Landes zeigen wird.

Kommen Sie mit! Zu den Terminen ab 11.02. und 25.02.2017 begleitet Sie Christian Hertel nach Sri Lanka. Freuen Sie sich auf herausfordernde sowie gemütliche Wanderungen, laue Sommernächte und jede Menge exotische Abwechslung!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/SRI13

NEU: „schulz goes USA!“ … aber auf versteckten Wegen!

Wir erfüllen Ihren nordamerikanischen Wandertraum – und zwar im Land der Canyons, Cowboys und Nationalparks!

Willkommen im Wilden (Süd-)Westen!

Willkommen im Wilden (Süd-)Westen!

Auf unserer neuen 16-tägigen Wander- und Erlebnisreise wandeln wir auf den Spuren versteckter und berühmter Naturwunder in Nevada, Utah und Arizona. Ein Naturspektakel folgt dem nächsten und bei zahlreichen Wanderungen kommen Sie den fast surreal geformten Sandsteinbögen im Arches-Nationalpark, den bunten wellenförmigen Felsen im Vermilion Cliffs National Monument und den märchenhaften orangefarbenen Steintürmchen im Bryce-Canyon-Nationalpark ganz nah! Wir kombinieren die verstecktesten – jedoch nicht minder beeindruckenden – Canyons des wilden Südwestens mit den größten Natur-Berühmtheiten der USA, wie den Grand Canyon oder den Zion-Nationalpark!

Wildnisluft schnuppern bei Campübernachtungen:
Echtes Abenteuerfeeling kommt bei Ihren Übernachtungen in gemütlichen Zeltcamps unterm Sternenzelt auf. Beim gemeinsamen Kochen tauschen Sie sich über die Erlebnisse des Tages aus. In bequemen 3-Personen-Zelten nächtigen Sie oft auf Campingplätzen mitten in der Natur, umgeben von roten Felswänden. Das frühe Aufstehen lohnt sich hier: Wenn die Sonnenstrahlen langsam über die Klippen des Goblin-Valley-Felsmassivs kriechen und dieses in einer Vielfalt aus Rot-, Orange- und Gelbtönen leuchten lassen, dann wird man sich der hiesigen geologischen Wunderwerke erst richtig bewusst. Im Zion-Nationalpark hingegen nächtigen Sie ganz im Cowboy-Stil in rustikalen Blockhütten auf der Ponderosa-Ranch!

Bei den Navajo-Indianern im Monument Valley

Bei den Navajo-Indianern im Monument Valley

Indianerkultur bei den Navajos erleben:
Gemeinsam mit den Navajo-Indianern gehen Sie auf Streifzug durch die bizarre Felslandschaft des Monument Valley, bevor die Traditionen und Geschichten der Indianer am Abend vor Ihnen lebendig werden: Sie übernachten in traditionellen Hogans, den einstigen Wohnhäusern der Indianer. Auch beim Wandern im Canyonlands-Nationalpark treffen Sie wandernd auf eine Ansammlung prähistorischer Indianerkunst. Ihr Guide erzählt Ihnen gern mehr zu den Felsmalereien und der einstigen Lebensweise.

Im Mai und Oktober herrscht in der Südwest-USA das beste Wanderwetter. Also kommen Sie mit auf unsere erste Tour im Mai 2017 – wir freuen uns auf Sie!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA02

Neu ab 2017: Laos, das versteckte Outdoor-Paradies am Mekong

Der unberührten laotischen Natur ganz nah – bei Ihrer Dschungelübernachtung

Der unberührten laotischen Natur ganz nah – bei Ihrer Dschungelübernachtung


Es versprüht den einzigartigen, besonderen Charme Südostasiens, ist das am dünnsten besiedelte und einzige Binnenland dieser Region, geprägt von buddhistischen Tradition und einer sehr großen Bergvölker-Vielfalt. Stellen Sie sich den Blick über das dichte Dschungeldach vor; das Zwitschern endemischer Vogelarten, die den Laut Ihres Wanderschrittes auf dem weichen Waldboden übertönen; herabstürzende Wasserfälle und den Geschmack exotischer Früchte. Das ist genau das Richtige für Sie? Dann auf nach Laos, in ein Land das sich im Aufbruch befindet und dennoch so ursprünglich und echt ist – ein wahres, nahezu unberührtes Paradies für Outdoorfreunde, die auf der Suche nach einem ganz exotischen Reiseerlebnis sind!

Auf unserer neuen 3-wöchigen Wander- und Erlebnisreise erleben Sie sowohl den ursprünglichen, bergigen Norden des Landes als auch den fruchtbaren, mekongdurchzogenen Süden, mit seinen 4000 Inseln und den putzigen Irrawaddy-Süßwasserdelfinen! Während der zahlreichen Wander- und Trekkingtouren erhalten Sie tiefe Einblicke in das Landleben der Einheimischen und erfahren bei einer Dorfübernachtung bei den Khamu mehr über die Lebensweise und die uralten Traditionen dieser ethnischen Minderheit.

In der wilden Bergwelt des Nam Ha-Nationalreservats kommen Sie in den Genuss, zwei Tage lang durch den erlebnisreichen Dschungel zu trekken. Mit erfahrenen Guides durchstreifen Sie die Berge bevor Sie Ihren Gaumen am Abend mit lokalen Spezialitäten, verfeinert mit Gewürzen des Waldes, verwöhnen. Der Klang der Wildnis wiegt Sie schließlich in den Schlaf. Hier lassen sich noch wahre Abenteuer erleben.

Weiter geht die Reise mit zahlreichen, vielfältig aktiven Erlebnissen: bei einer Höhlenexkursion in Oudomxay gehen Sie den Tiefen Laos‘ buchstäblich auf den Grund. In der wunderschönen UNESCO-Weltkulturerbestadt Luang Prabang radeln Sie gemütlich von Tempel zu Tempel und im Kajak sitzend lassen Sie sich den tropischen Wind auf dem Fluss Nam Khan um die Ohren wehen. An Vielfalt und Abwechslung ist diese Laos-Reise kaum zu übertreffen – begleiten Sie uns auf der Pilotreise im Februar 2017!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/LAO01

Wir freuen uns auf Sie!

eTA? Liebes Kanada, wir kommen trotzdem!

Willkommen in der Weite Kanadas

Willkommen in der Weite Kanadas

… denn obwohl seit dem 15.03.2016 nun auch Kanada-Reisende eine elektronische Einreisegenehmigung benötigen, um das zweitgrößte und wunderschöne Land zu besuchen, sollte dies kein Grund sein, Kanada den Rücken zukehren! Die Beantragung erfolgt online über die Website der kanadischen Einwanderungsbehörde, ist denkbar einfach und dauert nur wenige Minuten. Das sogenannte eTA-Verfahren (electronic Travel Authorization) ermöglicht den kanadischen Behörden das Screening von Reisegästen bereits vor ihrer Ankunft und ist eine Sicherheitsmaßnahme.

Für die eTA-Autorisierung benötigen Sie lediglich Ihre Passdaten, Kontaktinformationen und eine Kreditkarte. Die Genehmigung kostet nur 7 Kanadische Dollar und ist dann für 5 Jahre gültig – ein Grund mehr, öfter als nur alle fünf Jahre nach Kanada zu reisen! 🙂

Anfang März gab es dann seitens der CIC (Citizenship and Immigration Canada) ein Update: die eTA-Pflicht wurde bis Herbst 2016 gelockert. So bleibt die Einreisegenehmigung zwar verpflichtend, allerdings wird niemand von der Einreise abgehalten, solange er ein gültiges Rückflugticket vorweisen kann. Zur Sicherheit empfehlen wir Ihnen dennoch, bereits ab sofort für Ihre Einreise eine eTA zu beantragen.

Weitere Infos sowie weiterführende Links finden Sie auf unseren Kanada-Reiseseiten.

Übrigens: aufgrund der hohen Nachfrage gibt es ab sofort einen Zusatztermin für unsere Reise zum Indian Summer in den Yukon vom 28.08. bis 12.09.2016. Kommen Sie mit auf eine 16-tägige Wander- und Kanutour bei dem das Farbenspiel des Indian Summer Sie begeistern wird!

Himalaya-Trekking in Nordindien – jetzt günstiger

Trekking im Garhwal Himal

Trekking im Garhwal Himal

Gerade erst herrschte bei uns wieder Aufregung um die Zeitumstellung, während in Indien die Uhren ganz und gar anders zu ticken scheinen – jeder, der bereits einmal den Subkontinent bereiste, kann dies wohl bestätigen. Der Zeitbegriff ist weit gefasst und wenn sich ein paar wiederkäuende Kühe durch die engen Basarstraßen schieben, halten selbst die sonst kräftig in die Pedale tretenden Rikscha-Fahrer an – die Zeit verstreicht …

Faszination, Mystik und Vielfalt – weniger blumig lässt sich das Eintauchen in die eindrucksvolle Kultur Indiens kaum beschreiben. So trägt unsere besondere Reise nach Nordindien und in den dortigen Teil des Himalaya-Gebirges eben diesen Namen: Faszination, Mystik und Vielfalt in Nordindien.

Diese Reise erwartet Sie nun mit neuen, günstigeren Preisen! Die Termine ab 20. Oktober und 11. November dieses Jahres sind ab sofort zu günstigen Preis von unter € 2000,- buchbar.

Wer weit im Voraus plant, kann auch länger träumen und Vorfreude genießen! Deswegen empfehlen wir Ihnen auch die ebenfalls günstiger gewordenen Termine 2017, z.B. im Februar oder März. Was Sie neben der einzigartigen Bergwelt, die Ihnen neben traumhaften Ausblicken und gemütlichen Camps auch Momente der Ruhe und des Innehaltens bescheren wird, noch alles auf der 19-tägigen Reise erleben können, erfahren Sie unter …

www.schulz-aktiv-reisen.de/IND11.

Alle wollen nach Vietnam …

… denn es ist nunmal wunderschön im südostasiatischen Paradies!

Vor wenigen Wochen feierten die Vietnamesen ihren wichtigsten Feiertag, das Neujahrsfest am 08. Februar. Traditionell wird dieser Tag im Kreise der Familie und mit einem Tempelbesuch verbracht. Gleichzeitig wird auch der Frühlingsbeginn gefeiert und ein Neujahrsbaum aufgestellt. Durch die Privatkontakte unseres Reiseleiters haben auch Sie bei unseren Reisen die Möglichkeit, eine typisch vietnamesische Familie im Mekong-Delta kennenzulernen und mehr über deren Alltag zu erfahren.

Unsere Reise kombiniert die schönsten Seiten Vietnams mit dem größten Schatz Kambodschas, Angkor Wat, und erfreut sich besonders großer Beliebtheit. Neben herrlichen Trekkingerlebnissen im Bergland am Fuße des Fansipan sind unsere Gäste auch mit dem Kajak in der Halongbucht und mit dem Fahrrad in Angkor unterwegs. Nach so viel Aktivität haben sich die Reisenden Entspannung verdient: um die Füße im Sandstrand zu vergraben und nachts dem Meeresrauschen zu lauschen, bieten die letzten Tage auf der Insel Phu Quoc einen wunderbar erholsamen Reiseabschluss.

Nachdem unsere Herbsttermine am 08.10., 29.10. und 30.10.16 bereits so gut wie ausgebucht sind, folgt nun der 2. Zusatztermin: 19.11.—10.12.16.

Also, nichts wie hin! Wir freuen uns sehr darauf, Sie als Reisegäste begrüßen zu dürfen!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/VUK11

Welch‘ exotische Vielfalt in Sri Lanka – Impressionen unserer Pilotreise

schulz aktiv reisen goes Sri Lanka! Mit unserer ersten eigenen Aktivreisekreation eroberten wir im Februar diesen Jahres das Eldorado exotischer Vielfalt inmitten des Indischen Ozeans! 5 Reisegäste und Reiseexpertin Elisa machten sich auf ins Natur- und Wanderabenteuer. Abenteuerlich, aber auch unglaublich belebend, abwechslungsreich und intensiv, sollte es werden…

Nur wenige Orte dieser Welt vereinen Vielfalt auf so kleinem Raum (knapp 66.000 km²) wie Sri Lanka. Ebenso außergewöhnlich vielfältig wie die Tierwelt, sind auch die Lebensräume auf der Insel: Nebelwälder, Mangroven, Savannen, Korallenriffe, Regenwälder – fast alle durchstreifte auch unsere Reisegruppe während der 18-tägigen Tour voller Höhepunkte, Herausforderungen, anstrengenden Wandertouren, lauen Sommernächten und jeder Menge Spaß!

Auftakt – Schätze im kulturellen Inselherz

Einige bedeutende Zeugnisse der mehr als 2.500 Jahre alten Geschichte de Landes befinden sich weit im Landesinneren verborgen, doch hat man sie einmal erreicht, ist man schier begeistert: Gleich 3 UNESCO-Weltkulturerbestätten besuchten unsere Reisenden. Neben der 2. Hauptstadt es singhalesischen Königreichs, Polonnaruwa, stellte besonders der unübersehbare „Löwenfelsen“ von Sigiriya eine sportliche Einstimmung dar. Es galt die Ruinen der einstigen Felsenfestung auf dem Gipfel eines 200 m hohen, steil aus der Ebene aufragenden, Monolithen zu erklimmen. Nach dem Erleben der Hochkulturquelle Sri Lankas, rief nun der Dschungel und die Wanderschuhe im Gepäck wollten endlich bewegt werden!

Wandern im Dschungelparadies der Knuckles Mountain Range

Warme Sonnenstrahlen auf der Haut, der Duft von Zimt, Kardamom und Nelken in der Nase und das saftig helle Grün der Reisefelder im Blick, wanderte es sich bei unseren 3 Touren durch die fast unberührte Natur der Knuckles-Bergwelt fast wie von allein. Keinem Tourist begegnete unsere kleine Gruppe, während wir auf schmalen Pfaden zwischen den Reisfeldern tänzelten und schließlich das Hochplateau des „Uhrzeitberges“ Maanigala (1.608 m) erreichten. Beim Blick über das Dschungeldach verflog dann jede Anstrengung! Die lauschigen Abende wurden schließlich im idyllischen Mahoora-Dschungelcamp verbracht – umgeben von nichts als Natur! Vom mit Kokosnussschalen angefachten Grill schmeckten Hühnchen, Lachs und exotische Gemüsespieße einfach köstlich!

Vielfältiger hätten die Fortbewegungsmittel nicht sein können…

Mit dem Kleinbus umher reisen und ab und zu die Wanderschuhe schnüren reichte uns nicht aus: bei dieser Reise gilt es noch viel mehr auszuprobieren! So wie das „White water Rafting“ in Kithulgala. Die Gischt des wilden Kelani Ganga glitzerte im tropischen Sonnenlicht. Tosend bahnt sich der Fluss seinen Weg durch das idyllische Tal zwischen Ratnapura und Kandy. Mit dem Schlauchboot, nach intensiver Einweisung und einem erfahrenen Guide an Bord, ließen wir uns von Wellen des Adrenalins auf dem Fluss treiben und passierten so einige Hindernisse! Ein Rießenspaß!
Einige Tage später in Belihul Oya unternahmen wir ein kleines Mountainbikeabenteuer! Auf guten Rädern radelten wir ca. 8 km vorbei an erstaunt dreinblickenden Dorfbewohnern, Palmenplantagen – den Blick stets auf die herrliche Berglandschaft gerichtet, zur Einstiegsstelle unserer Wanderung. Mit Kanufahren und Zip-Lining riss die Abwechlsung weiterhin einfach nicht ab.

Das Hochland – zu Gast über den Wolken

Von Reis und Palmen gelangten wir per Zug ins fruchtig und angenehm-kühle Hochland, wo sich die Teeplantagen wie endlos grüne Teppiche ausbreiten und das Wandern wieder einen ganz anderen Charakter erfuhr. Neben Indien ist Sri Lanka der weltweit größte Teeexporteur und so durfte auch ein Besuch in einer örtlichen Teefabrik sowie das Probieren zahlreicher Teesorten nicht fehlen. Die Ella-Schlucht schneidet sich tief in die umliegende Bergwelt und während wir durch das Hochland streiften, stieg uns der intensive Duft der Eukalyptusbäume in die Nase!
Vom beschaulichen Bergstädtchen Ella ging es noch ein Stückchen höher: mit der von hohem Gras, windzerzausten Bäumen und Nebelschwaden gesäumte Hochebene Horton Plains, zeigt uns Sri Lanka erneut ein ganz anderes Gesicht, welches uns eher an einen Wandertag in Schottland erinnert.

Spurensache: Auf Safari zwischen Elefanten, Bienenfressern und Krokodilen

Jedes Tierfreund-Herz ließ unser Besuch im Udawalawe-Nationalpark höher schlagen! Das Teleobjektiv der Kameras war überflüssig – so nah kamen uns die Elefantenfamilien einschließlich ihres jüngsten Nachwuchses! Doch die exotische Tierwelt bot uns ebenfalls Blicke auf zahlreiche Vogelarten, wie Nashornvögel und Bienenfresser, jedoch auch auf Krokodile, Sambar-Hirsche und zahlreiche Wasserbüffel. Nur mit dem seltenen Anblick eines Leoparden hatten wir diesmal kein Glück – vielleicht aber unsere 2. Reisegruppe, die sich seit dem 27.02.16 auf Tour befindet?

Unberührte Strände & tiefblaues Wasser an der Westküste

Verdiente Erholung an Sri Lankas Westküste

Verdiente Erholung an Sri Lankas Westküste

An der Westküste des kleines Landes treffen Fischerromantik und Traumstrände auf den Charme der Kolonialzeit. So durfte auch ein kurzer Besuch in der legendären Hafenstadt Galle, ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe, nicht fehlen. Die einstige Stadtmauer ist noch sehr gut erhalten und lud zu einem Spaziergang ein.
Die letzten Tage verbrachten unsere Reisenden mit verdientem Füße-hochlegen, in einem kleinen Hotel an der langen Küstenlinie. Sie ließen sich die sanfte Meeresbrise um die Nase wehen und entspannten unter grünen Kokospalmen!

Unsere 2. Gruppe ist bereits unterwegs, voraussichtlich folgt ein weiterer Termin Ende Oktober / Anfang November und dann gibt es ja da noch unseren Silvestertermin! Auch unsere Termine für Februar & März 2017 sind bereits online! Wir nehmen Sie mit auf ein ganz besonderes Inselabenteuer!

Alle Infos zur Reise: Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean

Letzter Aufruf für die Passagiere nach Sri Lanka und Indien

Sie haben noch Resturlaub aus dem alten Jahr übrig oder sind auf der Suche nach einem aktiven Reiseziel, um im Februar dem dunklen, kalten, deutschen Winter zu entfliehen?

Dann kommt hier Ihre Chance: Wir nehmen Sie mit auf unsere neue Aktivreise nach Sri Lanka – der Perle inmitten des Indischen Ozeans! Neben intensiven Wandererlebnissen im Dschungel und in Nationalparks sowie idyllischen Übernachtungen in gemütlichen Dschungelcamps, erwartet Sie auch die spannende Kultur des Landes und herrlich erholsame Tage in einem familiären Ayurveda-Hotel direkt am Strand als krönender Abschluss Ihrer Rundreise! Unsere kleine Gruppe von 4 Reisenden ab 06.02.2016 freut sich über weitere spontane „Winter-Flüchtende“! Übrigens: zu diesem Termin reisen Sie nicht nur mit ortskundigem deutschsprachigem Reiseleiter, sondern auch mit schulz aktiv reisen-Begleitung: Sri Lanka-Kennerin Elisa Müller freut sich auf Sie!

Alle Infos und Buchung: Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean 06.02.2016

Gerade mal 55 bis 127 km breit ist die Meerenge „Palkstraße“, die den Inselstaat Sri Lanka von Indien trennt. Ebenfalls schon im Februar, am 11.02.16, startet eine Reise in den Norden des spannenden Subkontinents voller Faszination, Mystik und Vielfalt! Neben kulturellen Stätten wie dem Taj Mahal stellt das 4-tägige Himalaya-Trekking ein ganz besonderes Highlight der Reise dar! Mit bisher nur 3 Reisenden sind Sie hier ganz sicher in einer herrlich kleinen Gruppe unterwegs.

Alle Infos und Buchung: Faszination, Mystik und Vielfalt in Nordindien 11.02.2016

Tiger, Tradition und Taj Mahal

Indien verspricht Faszination, Mystik und Vielfalt – so viel ist sicher. Doch unsere Reisegruppe im November 2015 sollte noch so einiges mehr auf ihrer spannenden Tour Faszination, Mystik und Vielfalt in Nordindien erleben. 19 Tage lang reisten acht erlebnishungrige Gäste mit Reiseleiter Chris durch den Norden Indiens. Nun erhielten wir die ersten Eindrücke von der Reise, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Eines der absoluten Highlights war das 4-tägige Himalaya-Trekking im Gebirge Garhwal Himal, bei dem unsere Gruppe in die raue Schönheit der stillen Bergwelt eintauchte und in einsamen Zeltcamps die Natur in vollen Zügen genießen konnte. Von Gipfeln der Siebentausender umgeben zu sein, sollte dennoch nicht das einzige atemberaubende Erlebnis der Gruppe bleiben.

Tiger im Ranthambore-Nationalpark

Tiger im Ranthambore-Nationalpark

Nur wenige Tage später stießen sie im Ranthambore-Nationalpark auf frei lebende Tiger! Ein wirklich tolles Erlebnis, ein so majestätisches, leider vom Aussterben bedrohtes Tier aus nächster Nähe zu beobachten!

Ab 2016 wird die Tour eine kleine Änderung aufweisen, die den Reiseverlauf weiter optimiert:

  • Statt eine Nachtzugfahrt von Delhi nach Ramnagar zu unternehmen, verweilen Sie eine Nacht länger in Delhi und treten mit einem Fahrzeug die Weiterfahrt gen Norden an, was sich als wesentlich komfortabler herausstellte. Dieses Fahrzeug wird zudem während der gesamten Reise für Ihren Transport sorgen.
  • Um trotz des steigenden Komforts den gleichen Preis zu gewährleisten, wurden einige Mittagessen aus den Inklusiv-Leistungen genommen. Dies ermöglicht Ihnen jedoch mehr Flexibiliät bei der Auswahl eines für Sie passenden Essens, zu dem Sie Ihr Reiseleiter natürlich gern vor Ort berät.

Unsere beiden Touren im Frühjahr, am 11.02. und 10.03.2016 stehen kurz vor dem Erreichen der Mindestteilnehmerzahl! Wenn Sie sich jetzt Ihren Platz sichern, haben Sie vielleicht selbst bald ein echtes Tiger-Video auf Ihrer Kamera!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND11

Kanada genießt den besten Ruf – Zeit, diesem zu folgen!

Yukon zu einer der schönsten Zeiten des Jahres: im "Indian Summer"

Yukon zu einer der schönsten Zeiten des Jahres: im „Indian Summer“

Nun ist es ganz offiziell: Kanada ist tatsächlich das Land mit der weltweit besten Reputation! Nach 2011, 2012 und 2013 vergab das New Yorker Reputation Institute im Jahr 2015 erneut den Titel an Kanada! Warum?

Putzige Weggefährten kreuzen den Weg

Putzige Weggefährten kreuzen den Weg

Dem Country RepTrak Report zufolge zählen zu den Erfolgsfaktoren vor allem die Schönheit und Sicherheit des zweitgrößten Landes der Welt. Aber auch der überaus aktive Lebensstil, die Freundlichkeit der Einwohner sowie die Attraktivität Kanadas als Reiseziel sind Kriterien für das Ranking. Da liegt es nahe, dass die Autoren des Reports auch eine Korrelation fanden zu den Ergebnissen des World Happiness Reports der UN. In Kanada ist man also glücklich! Na wenn das keine Einladung ist, das Land selbst einmal zu bereisen …

Wer es vor allem auf die Schönheit der schier grenzenlosen Natur abgesehen hat und das echte Abenteuer sucht, wird es auf dieser Tour zu Land und zu Wasser sicher finden – auf dem Big Salmon River und dem Chilkoot Trail.

Der Peyto Lake in den Rocky Mountains zählt zu den beliebtesten Fotomotiven Kanadas

Der Peyto Lake in den Rocky Mountains zählt zu den beliebtesten Fotomotiven Kanadas

Nicht nur auf freundliche Einwohner sondern sicherlich auch auf wilde Tiere trifft man bei unserem Kanuerlebnis auf dem Yukon River, bei dem Sie sich auf die Spuren der Abenteurer und Goldsucher begeben.

Sicherlich spielten die majestätischen Rocky Mountains mit ihren türkisblauen Seen und schneebedeckten Gipfeln eine entscheidende Rolle im Ranking und nicht umsonst sind die erste Termine dieser Tour für 2016 bereits gesichert: Kanadas Westen mit Naturerlebnissen in British Columbia und Alberta.

Hier noch ein besonderer Tipp: Erleben Sie den Indian Summer, samt herrlichstem Farbspektakel im Kluane-Nationalpark Anfang September!

Übrigens: Platz 2 und 3 des Rankings zur weltweit besten Reputation belegten Norwegen und Schweden …

Alle Kanada-Reisen im Überblick:
www.schulz-aktiv-reisen.de/Kanada

Nur Positives aus Vietnam!

Gleich mehrere erfreuliche Nachrichten erreichten uns aus Vietnam.

Die Erste stammt direkt von der Regierung des Landes: Die Einreise wird günstiger! Um mehr Reisende ins Land zu locken, senkt Vietnam die Preise für das Touristenvisum. Für die einmalige Einreise sollen künftig nur noch $ 25,– statt $ 45,– verlangt werden. Ab dem 23. November ist es soweit, sodass unsere Vietnam-Reisegäste bereits von diesem neuen Vorteil profitieren können.
Tipp: Im April haben wir noch freie Plätze auf unserer 22-tägigen Erlebnisreise Vietnams Highlights und Angkor in Kambodscha!

Endlich geschafft! Unsere Reisegäste erreichen glücklich und stolz den Gipfel des Fansipan!

Endlich geschafft! Unsere Reisegäste erreichen glücklich und stolz den Gipfel des Fansipan!

Zur zweiten Nachricht: Im Oktober eroberten 8 Reisegäste auf unserer Tour Vietnam – zwischen Drachenbucht und Traumstrand nicht nur den 3143 m hohen Berg Fansipan, sondern auch andere traumhafte Fleckchen des Landes, wie Familie Eckardt zu berichten weiß:

„Wir waren eine super Gruppe von 8 Personen und Pierre war unser Guide, etwas besseres konnte uns nicht passieren. Alles, aber auch alles hat wunderbar geklappt, Organisation war in allem perfekt. Ob unserer Aufenthalt in der Halongbucht, Besuch von Hanoi, Saigon, Fansipan, Mekongdelta, alles war super. Pierre hat uns sehr detailliert Land und Leute nahe gebracht und wir können ihn in jeder Weise weiterempfehlen. Nicht zu vergessen Henning, auch mit ihm haben wir einen wunderbaren Tag verbracht. Wir bedanken uns sehr bei Ihnen, dass Sie so tolle Leute für diese Reise gefunden haben.”
Herzlichen Gruß, Gunter und Gudrun Eckardt

Auch ein anderer Reisegast schrieb:

„Vom 17.10. bis 07.11.2015 konnte ich Vietnam hautnah, abseits ausgetretener Touristenpfade von Nord nach Süd erleben. Dank unserem Guide Pierre, der auf eine lockere und coole Art alles im Griff hatte, ließen uns seine Erzählungen und Erklärungen tiefer in das Leben dieser Menschen eindringen. Das „pilgern“ durch die Altstädte von Hanoi und Saigon, aber auch die Fahrradtour durch das Mekongdelta oder der Besuch der schwimmenden Märkte haben sich in mein Gedächtnis eingegraben. Die Besteigung des Fansipan empfand ich als anstrengend, aber bei dem erlebten Sonnenschein war alles zu ertragen. Die Tage auf dem Hotelschiff in der Halongbucht, diese Sonnenauf- und -untergänge bleiben ebenfalls unvergessen. (…)”
M. Mende

Vielen Dank für das Positive Feedback!

Lernen auch Sie dieses faszinierende Land auf einer unserer abwechslungsreichen Reisen kennen – und dank der vietnamesischen Regierung jetzt auch noch preisgünstiger! 🙂

Indien … Gratwanderung zwischen den Extremen!

Indien ist … anders, das ist wahrhaftig nicht von der Hand zu weisen. Es ist bunt, laut, voll, etwas chaotisch aber vor allem auch sehr intensiv, voller Kontraste und in vielerlei Hinsicht einzigartig.

Authentische Begegnungen am heiligen Fluss Ganges

Authentische Begegnungen am heiligen Fluss Ganges

Indien ist … der tropische Subkontinent, auf dem Moderne und Tradition, Hektik und Glaube, Licht und Schatten aufeinander treffen. Es gibt viele Vorurteile mit denen das Land zu kämpfen hat. Das nur schwer zu verstehende Kastensystem zum Beispiel. Auch die mancherorts mangelnde Sauberkeit wird im Zusammenhang mit dem siebtgrößten Land der Welt immer wieder benannt. Schon nach einigen Tagen in Indien begegnen Ihnen diese Kontraste hautnah: Die Probleme des Landes sind offensichtlich, doch Sie treffen auch auf unglaublich gastfreundliche Menschen, eine Vielfalt an Kulturen und Religionen sowie auf faszinierende Naturräume. „Incredible India“ wird auch Sie herausfordern und und in seinen Bann ziehen …

Einholen des frischen Fangs aus dem Meer ist Teamarbeit

Einholen des frischen Fangs aus dem Meer ist Teamarbeit

Exotische Gerüche, intensive Farben und hupende Tuk-Tuks prägen das Bild der Großstädte wie Delhi und Mumbai. Mit berühmten Sehenswürdigkeiten, wie dem Taj Mahal in Agra oder dem roten Fort in Delhi, mit Tempeln, Synagogen und Moscheen wartet Indien ebenso auf wie mit prächtigen Naturkulissen. Im indischen Garhwal Himal treffen Sie auf den Himalaya und werden Zeuge einer spektakulären Bergkulisse von 7.000ern, einer rauen Schönheit wie Sie es kaum an einem anderen Ort erleben werden. 4 Tage Kurztrekking und Sie werden überwältigt sein von der stillen Bergwelt und eingeholt von der Leichtigkeit des Seins.

Mit Ihrer weißen Haut tragen Sie in Indien bereits ein Statussymbol „bei sich“. Die helle Haut steht bei den Südasiaten für Glück, Erfolg und Beliebtheit. Mit der Anonymität wird es also schwierig auf Ihrer Reise, denn von Zeit zu Zeit werden Sie wohl selbst zum beliebten Fotomotiv.

Wenn es bei uns grau, trüb und ungemütlich wird und einen noch öfter als sonst das Fernweh packt, beginnt die beste Reisezeit für Indien: Zwischen Oktober und März herrschen angenehme Temperaturen und es bietet sich die ideale Chance, das Land naturnah und aktiv zu bereisen.

Indien ist … eine echte Gratwanderung zwischen den Extremen. Indien besucht man nicht einfach, man erlebt es!

Begleiten Sie uns und machen Sie sich selbst ein Bild:

Neu dabei und schon gesichert! Abenteuer Sri Lanka im Februar!

Sri Lanka: ein Wanderparadies, das sich erst mit naturkundigen Guides richtig offenbart

Sri Lanka: ein Wanderparadies, das sich erst mit naturkundigen Guides richtig offenbart


Unsere Reisegäste wollten MEHR von Sri Lanka erleben: intensive Naturerlebnisse, Wanderungen durch dichten Dschungel, Elefanten und andere Tiere aus nächster Nähe beobachten. Dem kamen wir nach und entwickelten die Natur- und Abenteuerreise nach Sri Lanka im Indischen Ozean!

Die kleine tropische Insel unterhalb von Indien ist ein echtes Outdoor-Paradies und erwartet Sie mit saftig grünen Teeplantagen, idyllischen Dschungelcamps, goldenen Tempelanlagen und palmengesäumten Sandstränden. Das alles entdecken Sie bei unserer neu aufgelegten Reise aktiv und hautnah.

Jetzt ist es soweit: die Pilotreise vom 06.02. bis 23.02.2016 ist gesichert! Kommen Sie jetzt noch mit, zum Spezial-Preis, und erleben Sie Sri Lanka mit seinen Bergwäldern, Pilgerstätten, Kulturheiligtümern und einfach fantastischer Natur!

Los geht es hier: Natur- und Wanderabenteuer im Indischen Ozean

„Nicht füttern!“ … und weitere Tipps für Bärenbegegnungen

Auch schulz aktiv-Mitarbeiter sind im Land der Bären unterwegs

Auch schulz aktiv-Mitarbeiter sind im Land der Bären unterwegs

Stellen Sie sich vor: Vollkommen erfüllt und glücklich führt Sie Ihr Weg durch die schier endlosen Weiten des Kluane-Nationalparks im Yukon Territory, Kanada. Ihr Abenteurerherz pocht wild beim Anblick des farbenprächtigen Naturschauspiels, und der weiten Wildblumenwiesen. Der kanadische Wind weht Ihnen um die Ohren und in der Ferne erblicken Sie zwischen dichten Wäldern bereits den höchsten Berg Kanadas: den Mt. Logan (5959 m). Auf dem Wanderweg zurück zu Ihren gemütlichen Cabins, gedanklich träumen Sie schon davon gemütlich in eine Decke eingekuschelt am Feuer zu sitzen, passiert es dann: unverhofft, wie aus dem Nichts, steht plötzlich ein Bär vor Ihnen! Und Sie wissen genau: Er ist zu nah um Sie nicht gesehen zu haben …

Hier kommen unsere Tipps wie Sie sich im Falle einer Bärenbegegnung am besten verhalten und was Sie für Ihre nächste Kanada-Reise unbedingt wissen sollten!

  1. Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit, einem Bären zu begegnen, nur gering aber eben nicht ausgeschlossen.
  2. Beim Trekking empfiehlt es sich, Lebensmittel in luftdichten Behältnissen zu verpacken, denn Bären werden vom Duft nach Essen angelockt. Dies gilt besonders bei Übernachtungen in der Wildnis!
  3. Versuchen Sie, Begegnungen von vornherein zu vermeiden. Bleiben Sie auf den vorgeschriebenen Wegen, singen oder pfeifen Sie. Auch laute Gespräche halten Bären fern.
  4. Besonders große Vorsicht gilt bei Begegnungen mit Bärenmüttern gemeinsam mit ihrem Nachwuchs. Sie könnten in Ihnen eine Bedrohung sehen, die in ihr Revier eingedrungen ist.
  5. Nicht füttern! Eigentlich eine Selbstverständlichkeit! Bären sind nicht zu unterschätzende Raubtiere und keine niedlichen Teddybären. Auch Posings für das ultimative Foto könnten unschön ausgehen …
  6. Laufen Sie nicht weg! Panisch die Flucht zu ergreifen könnte den Bären provozieren die Verfolgung aufzunehmen. Davon abgesehen hätten Sie ohnehin keine Chance und würden garantiert auf dem 2. Platz landen …

Willkommen in der Weite Kanadas

Willkommen in der Weite Kanadas

Für ein richtiges Verhalten ist es weiterhin wichtig, zwischen Schwarz- und Grizzlybär unterscheiden zu können:

Schwarzbären sind wesentlich kleiner (Schulterhöhe bis 90 cm), dafür aber ein Stück weit intelligenter und außerdem sehr gute Kletterer. Bei einer Begegnung fluchtartig auf einen Baum zu klettern ist also keine besonders gute Idee. Schließen Sie außerdem nicht zwangsläufig vom Namen des Schwarzbären auf seine Farbe. Weisen sie ein braunes und beiges Fell auf, spricht man vom „Zimtbär“.
Grizzlybären erkennt man meist deutlich an ihrer Größe (bis 150 cm Schulterhöhe) sowie an einem kleinen Buckel direkt hinter dem Kopf. Klettern fällt ihnen wesentlich schwerer und nicht nur das: legen Sie sich mit dem Gesicht nach unten flach auf den Boden und spielen leblos, hält Sie der Grizzlybär tatsächlich für tot.

In beiden Fällen gilt: sprechen Sie laut, mit ruhiger Stimme zu dem Bären, mit langsamen Armbewegungen wirken Sie in den Augen des Bären größer und gehen Sie langsam aber bestimmt rückwärts.

In der Hoffnung Ihr gelerntes Wissen nicht anwenden zu müssen halten wir diese Kanada-Abenteuer für Sie bereit:

Tipp: Jetzt noch den Frühbucherrabatt für 2016 sichern!

Was Sie schon immer über Bisons, Bären und bunte heiße Quellen wissen wollten

Brodelnde Geysire und reißende Wasserfälle erleben – im Yellowstone-Nationalpark!

Brodelnde Geysire und reißende Wasserfälle erleben – im Yellowstone-Nationalpark!

Der Yellowstone-Nationalpark! Wohl einer der prächtigsten, buntesten und geheimnisvollsten Nationalparks unserer Erde: Denn was da in den Tiefen schlummert, ist an unberechenbarer Naturgewalt kaum zu übertreffen .. .mit mysteriös brodelnden Thermalquellen, die in sämtlichen Farben schimmern, ebenso wie Schlammtöpfen und einer unerschöpflichen Tierwelt wartet der älteste Nationalpark der Welt im US-Bundesstaat Wyoming auf. Verlässlich spuckt der Geysir „Old Faithful“ alle 91 Minuten seine Heißwasserfontäne in die Luft – ein Naturschauspiel, das Sie einmal erlebt haben sollten! Zunächst ein leises Zischen, das zunehmend lauter wird und den großen Auftritt beinahe theatralisch vorbereitet!

Genau das wollen Sie sehen? Deswegen nehmen wir Sie auf unsere neue Reise mit – auf Routen abseits der üblichen Touristenströme, von Utah durch Montana, Wyoming und Washington! Eine Reise für echte Naturfreunde und Nationalpark-Fans: 23 Tage Wandererlebnisse und Tierbeobachtungen in den schönsten Nationalparks der Nordwest-USA.

Bisonherden zieren das Panorama der Gebirgskette im Grand Teton National Park, Wyoming

Bisonherden zieren das Panorama der Gebirgskette im Grand Teton National Park, Wyoming

Apropos Tierbeobachtungen: Haben Sie schon einmal ein mächtiges Bison in freier Wildbahn gesehen? Die Kolosse sind Nordamerikas größte Landsäugetiere und bringen ein stattliches Gewicht von bis zu 900 kg auf die Waage! Die Vegetarier prägen das Landschaftsbild des Yellowstone-Nationalparks und bescheren Ihnen einzigartige Fotomotive.

Doch nicht nur der Yellowstone ist Teil unserer neuen Naturreise, die schließlich in Seattle an den Ufern des Pazifik endet. Was es im Grand Teton National Park, im Mount Rainier National Park, im Glacier National Park und im Olympic National Park alles zu sehen und erleben gibt? Erfahren Sie es selbst, zwischen Juni und Oktober 2016

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/USA01