Über Diana Houf

+49 (0)351 266 25-28 diana.houf@schulz-aktiv-reisen.de

Kreta – aus der Ferne rauscht das Meer

Lange war es still … Geduldig und hoffnungsvoll ließen die Kreter die Zeit vorüberziehen und mit ihr den Rhythmus des Inselalltags. Was blieb, waren die Gezeiten und der Wandel der Natur. In der Ruhe liegt die Kraft, und mit dieser startet Griechenland nun in den Sommer und verlängert die Saison bis November.

Ab dem 15. Juni öffnet Griechenland seine Grenzen. Für uns und unsere Reisen heißt das, dass wir im September mit milden Temperaturen nach Kreta aufbrechen können. Dabei sind die aktuell bestehenden Maßnahmen bei unserem Reisekonzept kaum spürbar.

Eine Maskenpflicht besteht nur in öffentlichen Gebäuden wie dem Flughafen, in öffentlichen Transportmitteln und in Geschäften. Restaurants sind angehalten auf den Mindestabstand zu achten und aktuell sind an einem Tisch bis zu max. 6 Personen erlaubt. Der Transfer kann mit einer  Auslastung von 50 % erfolgen.
Wir werden die Bestimmungen jeweils genau verfolgen und entsprechend unsere Planung anpassen. Am Flughafen kann es zu stichprobenartiger Temperaturmessung kommen, andere Nachweise sind nicht zu erbringen. Angesichts solch klarer Vorgaben wollen wir unsere Reisen ab September als garantierte Durchführung bekanntgeben und Ihnen in Zeiten der vagen Aussagen und Unsicherheiten gerne diese feste Planungssicherheit geben.

Folgende Reisen sind noch in diesem Jahr buchbar:

Kreta Slow – Reisen mit allen Sinnen: 10 Tage Wandern, Begegnen und Genießen auf der Insel der Zeit
Termin:
4.9.–13.9.2020

Kretas ursprünglicher Osten: Wandern, urige Dörfer und kretischer Genuss
Termine:
25.09.–04.10.2020
16.10.–25.10.2020

Kreta im Winter: Wanderfreuden, Stille und Natur im Licht des Südens
Termine:
20.11.–27.11.2020
27.12.–03.01.2021 (bereits ausgebucht)
14.03.–21.03.2021

Es darf also geträumt, geplant und gepackt werden. Mit ersterem beginnen Sie gleich jetzt!

Auf zum Paulusweg: zu Gast bei Mehmet

Besondere Umstände brauchen manchmal besondere Maßnahmen

Der Frühling erwachte im türkischen Taurusgebirge ganz ohne Gäste, drum planen wir nun einen goldenen Herbst. Gerade jetzt braucht es Flexibilität, und so passt Mehmet den Reiseverlauf für den Herbst 2020 den Umständen an.

Ab dem 26.09. starten wir die Reise im Wochenrhythmus von Samstag zu Samstag, am 28.11.2020 wird dann die letzte Reisegruppe gen Süden aufbrechen.

Für diesen Zeitraum ist die Durchführung bereits ab einer Person garantiert! Sichern Sie sich auch exklusiv einen Termin nur unter Freunden.

Die Gruppengröße wird auf max. 8 Teilnehmer begrenzt. Der Transfer erfolgt im privaten, klimatisierten Minibus (9-Sitzer). Sie nächtigen von Tag eins an in Mehmets gemütlicher Pension und genießen ganz allein die Ruhe der Natur.

Ausblick von der Pension

Aber wer findet die passenden Worte besser, wenn nicht Mehmet selbst! Mit folgenden Zeilen sendet er einen Gruß an unsere schulz-Gäste:

Ihr Gastgeber und Reiseleiter Mehmet

Mittlerweile seit 15 Jahren dem Massentrubel entflohen, leben wir als Familie unseren Traum von einem Zuhause inmitten der Natur am Karacaören-See. Voller Dankbarkeit und mit dem Versuch, nun die Zeit ein bisschen zu verlangsamen, genießen wir als bescheidene Teil-Selbstversorger auf einem Hektar Land die ländliche Ruhe und ursprüngliche Idylle.
Die größte Freude dabei ist es, mit Gartenarbeit und Obstanbau sich selbst zu genügen, sich nach getaner Arbeit auf der Terrasse zurückzulehnen und mit einem Gläschen Lebenselixier die würzig-laue Luft und das Panorama der taurischen Berge über dem See zu genießen. In solchen Momenten fast völliger Wunschlosigkeit steht die Zeit still.
Wenn überhaupt noch ein Wunsch in Frage käme, wäre das mit Sicherheit, diese unberührte, paradiesische Natur mit wenigen gleichgesinnten Wegbegleitern und Wanderfreudigen zu teilen. Unsere Bergpension Emre liegt auf einem Hektar Privatland auf einer Halbinsel direkt am Karacaören-See in den Taurusbergen,  etwa eine Stunde Fahrtzeit von Antalya entfernt. Mit viel Privatsphäre, Hängematte, Liegestühlen und einer orientalischen Kissenecke finden Sie Raum für individuelle Besinnung und Erholung. Es gibt eine 100-qm-Terrasse mit See- und Bergblick, Kaminzimmer und Wintergarten, Genusspool im Orangengarten, Hühnerhof und Gemüsegarten. Alle 9 Zimmer haben einen separaten Eingang. Abends genießen wir die Zeit auch am Lagerfeuer und sind kulinarisch bestens aufgestellt mit einheimischer türkischer Küche: hauseigene, traditionelle Gerichte mit Zutaten aus eigener Herstellung oder aus der dörflichen Nachbarschaft.
Görüschürüz! – Bis bald!

Taurusmassiv

Die Türkei wird eines der ersten Länder sein, die auf eine Grenzöffnung hinarbeiten. Schnelltests am Flughafen Antalya sind im Gespräch und bereits in der Pilotphase. Zudem wird schon jetzt sehr präzise an den Maßnahmen für eine reibungslose Umsetzung vor Ort gearbeitet, ohne dabei die Freiheit der Reisenden spürbar einzuschränken. Wir sind also optimistisch, dass unsere Gäste in diesem Herbst Richtung Taurusgebirge aufbrechen und ein Stück Reisefreiheit zurückerlangen können …

Einer unserer nächsten Podcasts wird mit Mehmet stattfinden. Nutzen Sie daher die Chance und senden Sie uns vorab Ihre Fragen: speziell zum Land, den aktuellen Reisebedingungen, zur Reise oder zur Kultur. Ich werde diese dann im Podcast aufgreifen. Ansonsten stehe auch ich für weitere Fragen jederzeit zur Verfügung. Schreiben Sie mir gern: diana.houf@schulz-aktiv-reisen.de

Weitere Infos zur Reise finden Sie unter:
www.schulz-aktiv-reisen.de/TRK94

Mein „Heimspiel“ in Saint-Tropez

Die Verbundenheit zu Italien und Leidenschaft für den Fußball führen mich im April zum Marathon nach Saint-Tropez. Sie fragen sich, wie das zusammenpasst?
Seit einigen Jahren lebe ich in Italien an der Ligurischen Riviera, unweit von Nizza und der französischen Côte d’Azur. Als begeisterte Fußballerin ist Laufen ein wesentlicher Bestandteil meines Trainingsplanes. Auch wenn sich in diesem Punkt ja die Geister streiten – besonders im grün-weiß-roten Fußball-Land …
Jedenfalls fügten sich die Dinge so, dass ich Sie auf unserer ersten Sportreise nach Saint-Tropez begleiten werde. Gefühlt ist es ein Heimspiel für mich, bei dem ich Sie gern empfange und Ihnen meine Wahlheimat näherbringe. Um es mal in der Fußballsprache zu beschreiben: Als Stürmerin presche ich voraus und zeige Ihnen die sonst so unnahbare Region rund um Saint-Tropez. Gleichzeit agiere ich in der Abwehr und halte Ihnen den Rücken frei, so dass Sie die kurze Zeit intensiv genießen und sich voll und ganz auf das sportliche Highlight konzentrieren können. 🙂

Der Saint-Tropez-Marathon ist ein Ereignis, das Sie in traumhafter Kulisse über die Kilometer trägt – ein Genuss in sportlicher Höchstleistung über 90 Minuten hinaus. Seien Sie herzlich eingeladen zum Heimspiel: als Team erleben wir unsere erste Premiere in Saint-Tropez. Das Besondere: Mit dem Anpfiff sind Sie bereits ein Gewinner!

Saint-Tropez-Marathon: www.schulz-sportreisen.de/FRA33

„Ich bin dann mal weg“ – Kreta im Winter

Während der Tourismus in den Wintermonaten auf der Insel ruht, tauchen Sie als Gast bei Einheimischen in das kretische Alltagsleben ein. Unsere Reiseleiterin Angela lebt seit vielen Jahren in Mirtos an der Südküste und ist mit Ihnen dem Besonderem auf der Spur – hier auf den Spuren der treuen Inselbewohner, die sich im Winter voller Hingabe dem kretischen Gold widmen: Den aufwendigen Weg der Olive bis zum frischgepressten Öl erfahren Sie bei einem kleinen Exkurs aus erster Hand. Auch auf den kulinarischen Pfaden des  Wildgemüses können Sie Neues entdecken und sich bei der Zubereitung von Angelas Leidenschaft inspirieren lassen. Kleine Tavernen öffnen für uns ihre Pforten, für kulinarische Abende in den sonst zur Ruhe gekommenen Dörfern.
Verlockend: Es braucht keinen Jahresurlaub, um sich „weit, weit weg“ zu fühlen und dem Wintertrott kurzzeitig zu entkommen: Bunte Blumenwiesen, längere Tage und schönste Licht- und Schattenspiele stillen im Winter auf Kreta die Sehnsucht nach dem erwachenden Frühling …

Gönnen Sie sich doch einfach eine kleine und sehr erholsame Auszeit und tauschen Sie für eine Woche im Februar (16.02.–23.02.20) die Winterstiefel mit den Wanderschuhen. Erkunden Sie den Osten der Insel in berührender Stille.

Alle Infos zur Tour: www.schulz-aktiv-reisen.de/GRL17

Saisonausklang im Cilento

Die Saison unseres Klassikers „La dolce Vita“ im Cilento-Nationalpark fand bei herrlichem Sonnenwetter ihren Ausklang. Dieses Mal kam ich den Genuss, unsere Reisegruppe zu begleiten und 10 abwechslungsreiche Tage im Süden Italiens mitzuerleben. Wieder zurück in Dresden, zehre ich noch immer von der wohltuend entspannten Lebensart: jeder Tag war angefüllt mit neuen Impressionen und Highlights, jedoch in ihrer Leichtigkeit keine Reizüberflutung. Aktiv sein und sich dabei treiben lassen mit Momenten der Ruhe und Auszeit bildeten den perfekten Mix.

Miriam und Roberto öffneten für 10 Tage die Pforten ihres Palazzos und damit ihres ganz privaten Familienalltags. An sieben Tagen erkundeten wir in Nah und Fern die Natur in ihrer ganzen Vielfalt. Gipfelkreuze, einsame Buchten, Schluchten, Grotten, Bergkämme und traditionelle Pilgerwege füllten unser aktives Programm. Gemütliche kulinarische Abende, Auszeiten am und im Meer und der tägliche Aperitivo in geselliger Runde bildeten den perfekten Ausgleich.

Miriam brachte uns auf begeisternde und bewundernswerte Art die kulinarische Vielfalt der Natur näher. Inmitten von Konsum verliert man als Stadtmensch schnell den Blick für den Ursprung und die Herkunft der einfachen und doch so reichen Zutaten.
Roberto gelang es auf eine authentische und charmante Art, uns seinen ganz persönlichen Begriff von Reichtum näherzubringen: die Freiheit, jederzeit an der Quelle frisches Wasser trinken zu können, reich zu sein an Lebensqualität, indem man von ursprünglicher Natur umgeben ist oder auch der Reichtum an Wissen über die Kultur und das Leben der Einheimischen.

Dem Besonderen auf der Spur zu sein bedeutet nicht nur, in die Region und deren Kultur einzutauchen, sondern auch, das Leben vor Ort natürlich und nachhaltig reisend zu erkunden und dabei das ständige Streben nach Effizienz und Perfektion einzutauschen gegen echte Glücksmomente – so wie im Cilento!

Vielen Dank für die wunderbaren Eindrücke und Wegbegleiter …

www.schulz-aktiv-reisen.de/ITA07

 

Saint-Tropez-Marathon 2020

Gehen Sie mit uns an den Start!
Bei unserer 5-tägigen Reise lassen wir keinen Hotspot an der Côte d’Azur aus. Beginnend in Nizza, immer der französischen Riviera folgend, führt Sie uns nach Saint-Tropez.

Sie kommen in den Genuss, die sonst so belebte Touristenstadt auf eine charmante und ruhige Lebensart kennenzulernen, wie es sonst nur selten möglich ist. Für fünf Tage gehört die Region den Sportlern. Wir haben eine Unterkunft in Sainte-Maxime auf die Beine stellen können, die sich unweit vom Start befindet und damit nah am Meer.

Eine geführte Radtour entlang der Laufstrecke, der Besuch des bunten Wochenmarktes sowie ein Abstecher ins Filmmuseum  sind neben dem finalen Marathon weitere Highlights dieser Reise. Unser Programm vereint Geselligkeit, Kultur, Entspannung und den Kitzel für den perfekten Start in den Lauf.

Nutzen Sie die Chance und lernen Sie die sonst so unnahbare Region mit uns kennen!

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Lust auf Meer – ich berate Sie gern und freue mich auf unsere gemeinsame Sportreise an die Côte d’Azur!

Saint-Tropez-Marathon: www.schulz-sportreisen.de/FRA33

Die Côte d’Azur ganz beiLÄUFIG entdecken

Im Gepäck auf Ihrer Rückreise …

Wussten Sie es schon? – Im Frühling 2020 fliegen wir mit Ihnen an die Côte d’Azur. Und nicht irgendwo an die Côte d’Azur, nein – direkt nach Saint-Tropez!

Saint-Tropez & Marathon? Wenn Sie denken, dass das nicht zusammenpasst, dann überzeugen wir Sie gerne vom Gegenteil. Nach einem kurzen, nur zweistündigen Flug beginnen wir unsere Sportreise mit einem entspannten Spaziergang durch die Altstadt von Nizza. Spätestens bei unserem gemeinsamen Abendessen nutzen wir die Zeit des Kennenlernens für den Austausch über bereits erlebte Laufevents und philosophieren über mögliche Taktiken beim bevorstehenden Marathon …
Den nächsten Tag starten wir mit einem lockeren Lauf an der Promenade des Anglais und lassen uns vom Flair der Stadt treiben. Sie werden überrascht sein, wie viele Menschen dasselbe im Sinn haben. Aber bei diesem azurblauen Panorama hat der innere Schweinehund schwerlich eine Chance. Bis zum Transfer am frühen Nachmittag bleibt dann noch Zeit zum Entspannen oder – ganz touristisch – für einen Sprung ins Mittelmeer, die Durchblutung ankurbeln.

Nizza / Promenade des Anglais aus der Ferne Photo by@meindolcevita(instagram)

Nach einer anschließenden kurzen Fahrt (1,5 h) mit dem Bus gen Süden erreichen wir dann unser Quartier für die kommenden vier Tage. Das Hotel mit Indoor-Pool liegt nur 10 Minuten fußläufig vom Start entfernt und bietet alles, was das Sportlerherz begehrt.

Lockere Morgenläufe, gemeinsame Ausflüge, etwas Kultur und das Feeling der Côte d’Azur stehen für eine ideale körperliche, mentale und vor allem unterhaltsame Vorbereitung auf das Sporthighlight am Sonntag.

Bestens organisiert können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und sich Ihrer persönlichen läuferischen Herausforderung stellen. Sie lernen ganz „beiläufig“ eine bezaubernde Region mit Charme kennen, und mit dem azurblauen Meer beinahe immer an Ihrer Seite läuft es sich fast wie von selbst … Von Adrenalin und Glückshormonen „überrannt“ klingt der letzte Abend geschmackvoll aus, lassen wir die kurze, aber intensive Reise Revue passieren und schmieden vielleicht schon Pläne für eine neue Sportreise. Sport verbindet – und ich freue mich, Sie bei diesem Erlebnis zu begleiten.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Alle Infos: www.schulz-sportreisen.de/FRA33

Ferragosto – Italien macht Urlaub

Es ist der 15. August – Ferragosto (Mariä Himmelfahrt): das Jahr erreicht in Italien seinen feierlichen Höhepunkt. Für zwei Wochen zählt nun nur die gemeinsame Zeit in der Familie, das wichtigste Gut Italiens. Die Baustellen stehen still, Behörden sind geschlossen und die Jugend genießt bereits seit zwei Monaten die Auszeit von der Schule.

Die sonst eher verschlafenen Dörfer erwachen zum Leben, Nächte werden zum Tag und überall herrscht ein quirliges Gewusel. Ein ruhiges Plätzchen am Strand sucht man in dieser Zeit vergebens. Klar, denn wer will nicht das Meer und die leichte Brise in dieser heißen Phase des Jahres genießen. Motorinos düsen herum, der fußläufige Bewegungsradius schrumpft mit steigenden Temperaturen und Gelato wird neben der Focaccia zum Hauptnahrungsmittel, bevor es abends in großer Gesellschaft ans Fünf-Gänge-Menü geht … Viva la dolce vita!

Ab September kehrt dann langsam wieder der italienische Alltag ein. Die Strände verwandeln sich in unberührte Naturschönheiten, die Temperaturen erlauben wieder Aktivitäten über das normale Alltagspensum hinaus und in den Dörfern werden die kleinen Ferienresidenzen winterfest verschlossen.

Und genau dann, wenn nur noch das aufgewärmte Meer an den heißen Sommer erinnert, ist es Zeit, aktiv zu werden à la schulz und Italien in seiner Schönheit und Unberührtheit zu erkunden. Dorfbewohner, die auch außerhalb des Sommers ihrem „Paese“ treu bleiben, begrüßen uns mit Herz und kulinarischen Besonderheiten und lassen uns eintauchen in ihre Welt:

Pontinische Inseln

Zum Beispiel auf den Pontinischen Inseln – unser Geheimtipp. Die Reise vereint Aktivität, Genuss und Erholung auf den teilweise unbewohnten und bei Touristen unbekannten vorgelagerten Inseln Roms.

Pontinische Inseln – Geheimtipp in Roms Nachbarschaft

Cilento

Im Cilento wohnen Sie in einem restaurierten Palazzo und werden von unserem Gastgeberpaar kulinarisch verwöhnt. In kleiner Gruppe mit max. 8 Teilnehmern entdecken Sie die vielfältige Küstenlandschaft. Sie tauchen ein in das italienische Dorfleben und können sich mitreißen lassen von Robertos und Miriams italienischer Lebensfreude.

„La dolce vita im Cilento“ – 10 Tage Wandern in Süditaliens schönster Bergwelt

Sizilien

Auf Sizilien haben wir mit Theodora Weck eine Partnerin an unserer Seite, die ihre Leidenschaft für die Insel mit Ihnen teilen möchte. Als Halbsizilianerin kennt Sie sich aus wie kaum eine andere. Aufgrund ihrer persönlichen Beziehungen kommen wir in den Genuss, Sizilien mit ihren ausgewählten Routen auf eine authentische Art und Weise kennenzulernen. Auf ihren liebevoll gestalteten Reisen, wo sie nichts dem Zufall überlässt, zeigt uns Theodora die schönsten Flecken per Rad, Kajak oder zu Fuß.

Sizilien aktiv – von Ätna bis Vulcano – 10 Tage Wandern, Kajaken, Radfahren

Apulien

Und wer es gern etwas ruhiger angehen und hinter die Kulissen der italienischen Küche schauen möchte, der findet mit unserer Apulien-Reise die passende Alternative: Nach dem Motto „Genussvoll wandern“ bieten wie Ihnen hier eine Slow-Variante, die neben Kultur und Meer auch mit einem Kochkurs zu überzeugen weiß.

Genussvoll wandern in Apulien

Läuten Sie mit uns die schulz-Saison ein! Unsere Italien-Reisen sind so vielfältig, dass für jeden das passende Highlight dabei ist.
Gerne berate ich Sie. Lassen Sie sich inspirieren, genießen Sie die Ruhe nach dem Sturm und sichern sie sich ein paar Tage la dolce vita originale … 🙂

Warum gerade … Italien?

Spüren Sie es wieder? Diese innere Unruhe, die Lust, dem Alltag kurzzeitig zu entfliehen, den Drang nach Reisen, den Austausch mit neuen, interessanten Menschen? Italien könnte die Lösung sein – sich fern zu fühlen und doch (fast) nur einen Katzensprung entfernt: Nach ca. 2 Stunden Flug tauchen Sie ein ins italienische Dolce Vita, und dies auch dank unserer authentischen Reiseleiter und tourismusfernen Touren in kleinen Gruppen. Die Gelassenheit der Italiener, denn nicht selten heißt es hier: „Non ti preoccupare“ (sei nicht besorgt), ist genau das richtige Motto, um einfach mal abzuschalten und sich treiben zu lassen.

Auch wenn Sie kein Italienisch beherrschen (die Italiener ignorieren das gekonnt und nonchalant) sind Sie bei einem caffè auf dem Dorfplatz (Achtung bei uns als „Espresso“ bekannt) immer herzlich willkommen, um mit den Einheimischen ausschweifend über das Wetter zu philosophieren. Genießen Sie in solchen Momenten einfach die Sprache der vielen Worte und Gesten. Gewiss erfahren Sie auch, dass ein Amico vom Amico ebenfalls in Deutschland lebt – ja ja, die Welt ist eben ein Dorf. Aber genau das ist es, was die Gastfreundschaft in diesem Land ausmacht.

Und natürlich sind wir mit Ihnen à la schulz dem Besonderen auf der Spur:
Ob wir im Latium die ursprünglichen Pontinischen Inseln bewandern, im Cilento Schluchten und Küstenwege passieren oder auf Sizilien multiaktiv unterwegs sind: überall spüren Sie den wundersamen Reiz der Ferne und lassen den Alltag hinter sich.

Optimal und genussvoll verknüpfen wir dabei Aktivsein und Erholung, die Möglichkeit der Auszeit für sich und die Freude des gemeinsamen Erlebens von Highlights: Reisen verbindet …!

Und hier ist sie – Ihre nächste „Fernreise“ nach Italien, zögern Sie nicht und lassen Sie sich verlocken:

Das Beste zum Vorfreuen kommt zum Schluss:
Es gibt nichts Schöneres, als das Abendessen einzuläuten mit in frischem Olivenöl getränktem Weißbrot, dazu ein Hauch frisch gemahlener Pfeffer und ein Glas Wein: mehr Italienisch geht nicht – probieren Sie es aus! Die Ferne kann so nah sein …

In diesem Sinne : Cin Cin!