Fernwanderweg Via Dinarica – Geheimtipp im Westbalkan

Kammweg mit spektakulären Panoramen

Vor einigen Jahren wäre es noch undenkbar gewesen, die Schönheiten der Bergwelt des Westbalkans bei einer grenzüberschreitenden Wanderung zu erleben. Doch immer wieder schafft Sport Brücken – in diesem Fall war es der Wandersport. Und so ist im Jahre 2010 die Idee entstanden, einen Fernwanderweg anzulegen, der die wildromantische und fast noch unberührte Landschaft der Dinarischen Alpen zugänglich macht. Die sogenannte Via Dinarica (gesprochen: Dinariza) beginnt in Slowenien und endet nach etwa 2000 Kilometern in Mazedonien. Insgesamt führt der Trail durch acht Länder. Diese arbeiten für dieses Projekt eng zusammen – mit dem Ziel, die größeren Städte und kleineren Bergdörfer miteinander zu vernetzen. So soll ein Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus, für die eigenen regionalen Besonderheiten und das einzigartige kulturelle Erbe der Balkanhalbinsel entwickelt werden.

2017 wurde der Fernwanderweg vom Magazin National Geographic Traveler zu einem der weltweit besten Reiseziele gekürt! Eine der wildesten Bergregionen Europas wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Wandern Sie mit uns in 15 Tagen auf einigen der schönsten Abschnitte der Via Dinarica im Dreiländereck Albanien, Kosovo und Montenegro.
„Wildes Wanderparadies Via Dinarica:“ www.schulz-aktiv-reisen.de/ALB08

Auch Bosnien-Herzegowina lockt mit Abschnitten des Fernwanderweges, die Sie über 9 Tage zu einsamen Bergdörfern, funkelnden Seen und auf den höchsten Gipfel Bosniens (2386 m) führen.
„Bosniens urwüchsige Bergwelt:“ www.schulz-aktiv-reisen.de/BOS02

Ihre Ansprechpartnerin für die beiden Wanderreisen ist Tanja Simrod:
Tel: 0351 266 25-44 | tanja.simrod@schulz-aktiv-reisen.de

Marin, unser wirklich witziger, herzlicher und engagierter albanischer Reiseleiter, wird auf unseren schulz-Reisetagen vom 26.01. bis 28.01.2018 in der Messe Dresden für Sie da sein und Vorträge zu seinem Heimatland halten. Das Programm werden wir in Kürze unter www.reisetage-dresden.de veröffentlichen!

Feurig und bärenstark – Traumreiseziel Kamtschatka

Kamtschatka – Halbinsel aus Feuer und Eis

Einmal ans andere Ende der Welt fliegen und die Halbinsel aus Feuer und Eis erleben – Kamtschatka im äußersten Osten von Russland gehört auf jeden Fall auf die Liste der Traumziele! Erleben Sie aktive Vulkane mit ihren Rauchfahnen, Ufowolken und Fumerolen, begegnen Sie Braunbären in sicherer Entfernung in freier Wildbahn, wandern Sie durch atemberaubende Landschaften und genießen das Bad in heißen Thermalquellen!

Für unsere 20-tägige Reise „Höhepunkte Kamtschatkas“ konnten wir zu sehr guten Konditionen Flüge zur Reise sichern und diese nun bis zu € 200,- günstiger anbieten – selbstverständlich mit unveränderter Reisequalität.

Wer Kamtschatkas Vulkanwelt erleben möchte, kommt nicht umhin, auch mal zwei oder drei Nächte am Stück im Zelt zu verbringen. Ein russisches Sprichwort bringt es auf den Punkt: „Wer Schönes sehen will, muss manchmal weite und beschwerliche Wege zurücklegen.“

Wir sind jedoch der Meinung: Auch ein Zeltcamp darf einen gewissen Komfort bieten. So verwöhnt Sie unsere Köchin mit russischen Leckereien aus der Outdoorküche. Zwei große Gemeinschaftszelte (eines für die Küche und eines für das gesellige Beisammensein) sorgen für Gemütlichkeit. Unser geländegängiger, robuster KAMAZ (russischer LKW) transportiert Ausrüstung und Gepäck und Sie sind nur mit leichtem Tagesrucksack in der Natur unterwegs. Während der Wanderungen und Vulkanbesteigungen werden Sie jeweils von zwei Bergführern begleitet, sodass die Gruppe bei Bedarf auch flexibel geteilt werden kann.

Kamtschatka ist inzwischen auch für die Einheimischen ein begehrtes Urlaubsziel und entsprechend ausgelastet ist im Sommer der einmal täglich startende Flieger von Moskau nach Petropawlowsk. Wir haben für unsere Reisegruppen Flüge ab/an Berlin-Schönefeld mit der angenehmsten Umsteigezeit in Moskau (ca. 3 Stunden) reserviert. Je nach Termin kostet der Flug zwischen € 1230,– und € 1450,–.

Neugierig geworden? Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS48

Noch 3 freie Plätze auf unserer neuen Wanderreise im Altai (Russland)

Altai – im Land der Schneeleoparden

Entschleunigung pur – unendliche Weite

Unsere neue, komfortable 15-tägige Wanderreise im Altaigebirge trifft voll den Nerv unserer Reisegäste. Bereits jetzt ist die Durchführung des Reisetermins vom 23.06. bis 07.07.2018 garantiert. Sichern Sie sich noch einen der 3 verbleibenden Plätze mit Frühbucherrabatt (bei Buchung bis 23.12.2017) und erleben Sie eine bisher wenig bekannte Naturschönheit im Vierländereck von Russland, Kasachstan, China und Mongolei!

In einer maximal 9-köpfigen Minigruppe geht es mit russischen Geländefahrzeugen und zu Fuß in die traumhaften weiten Steppen, durch sanft geschwungene Hügellandschaften, durch weite Täler und zu türkisblauen Gebirgsseen – die schneebedeckten Gipfel dabei immer im Blick. Die Reise ist sehr gut ausbalanciert zwischen Autofahrten und Bewegung. Es erwarten Sie 3 leichte Wanderungen, bei denen Sie jeweils 2 bis 4 Stunden unterwegs sind und 3 etwas anspruchsvollere Tageswanderungen mit einer Dauer von etwa 6 bis 7 Stunden. Sie übernachten in Jurtencamps oder Holzblockhütten in Mehrbettzimmern, ausgestattet mit Trockentoiletten draußen und russischer Sauna (Banja).

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/RUS23