Neue „Schulzis“ im Team – Benjamin & Diana

Benjamin Bölke

Die Welt mit dem Rad erfahren – das war schon immer mein Inbegriff von Freiheit.

Seit nunmehr 20 Jahren gehe ich einer sitzenden Tätigkeit nach – dem Mountainbiking. Während meines Studiums in Dresden haben sich dann ganz neue Kulissen eröffnet: Die traumhafte Natur entlang der Elbhangkante und im Erzgebirge waren ebenso Initialzündung für ausgiebige Hikes als auch für Wasser- und Wintersport.

Seit 2013 habe ich dann meine Leidenschaft zum Beruf gemacht: in einem Sporthotel im Norden Griechenlands als Mountainbike-Guide, in München als Event-Coordinator für eine amerikanische Radmarke und zuletzt für vier weiter Jahre als Biking Guide bei einer Deutschen Kreuzfahrtreederei, um meinen Gästen die einzigartigen und atemberaubenden Landschaften zwischen Antigua und Japan zu eröffnen, die für einen Reisebustouristen ewig verschlossen bleiben.

Die Region, in der ich am häufigsten als Guide unterwegs war, die mich am intensivsten berührt hat und in der ich immer wieder mein Fernweh stillen muss, ist die pure Natur im sagenumwobenen Norden. Es sind diese Erinnerungen, die mich fesseln, wie der Aufstieg vom Lysefjord zum irrwitzigen Kjerag Bolten, mein spontaner Start beim Radrennen von Voss entlang des Eidfjords über die Hardangervidda nach Geilo, bei dem sich Serpentine für Serpentine das epische Szenario immer weiter selbst zu übertreffen scheint, Kanu-Touren durch den Sognefjord und entlang hunderter dramatischer Wasserfälle, ein gepflegter 20-jähriger Highland Whisky nach einer Ausfahrt auf den den Orkney Inseln, eine Husky-Rollschlittenfahrt ab Longyearbyen durch eine völlig andere menschenleere Welt und die Golfabschläge, die ich bei Nuuk übe, während sich der Nebel lichtet und vor meinen Augen riesige Eisberge auftauchen, die sich seelenruhig an der Küste entlangschieben …

Jetzt sitze ich bei schulz aktiv reisen für Sie im Sattel und lade Sie herzlich ein, den Norden für sich zu entdecken und unterstütze, wo ich nur kann, damit Sie Ihre ganz eigenen unvergesslichen Geschichten im Baltikum, England, Schottland, den Färöer Inseln, Norwegen, Spitzbergen, Grönland schreiben.

Diana Houf

Wie viele andere „Schulzis“ packte auch mich das Fernweh und so bereiste ich verschiedene Regionen Italiens, immer jedoch das Meer in der Nähe wissend, denn irgendwie gehörte es für mich zum Reisen dazu, vielleicht ein Großstadtkind-Phänomen 😉. Aber in Italien stellt dies auch keine besondere Herausforderung dar, denn Berge, Schluchten und Meer liegen hier in vielen Teilen Italiens nah beieinander. Und so konnte ich meinen Leidenschaften nachkommen und neben dem Sonnenbaden die Berge erklimmen, enge Schluchten durchkreuzen und Höhlenwege passieren. Inzwischen habe ich das Land und seine Leute kennen und lieben gelernt, so dass aus Reisen Rasten wurde.
Der Latte Macchiato con Dolce zum Frühstück sowie der tägliche Smalltalk übers Wetter, der essenziell zu einer gelingenden Integration beiträgt, sind fester Bestandteil meines Alltags. Ich bin angekommen im Land der vielen Klischees, das so viel mehr als das Meer zu bieten hat. In jeder unserer Reisen findet Sie die Besonderheiten wieder, die auch mich an Italien faszinieren. Es ist ein Feeling, das man vor Ort erleben muss. Ich freue mich, meine Leidenschaft für das Land mit Ihnen zu teilen und berate Sie gerne, sozusagen: Aus Italien für Italien …