Namibia und Botswana in einmaliger Kombination

Die Südspitze Afrikas erlebt zurzeit einen unglaublichen Boom. Jedes Jahr reisen mehr Gäste nach Namibia, Südafrika und Botswana. Nicht ganz zu Unrecht, denn nirgendwo sonst in Afrika lässt sich das Erlebnis der eindrucksvollen Tierwelt Afrikas und seiner faszinierenden Landschaften – Wüsten, Ozeane, Berge –  so gut vereinen. Der hohe Qualitätsstandard für Unterkünfte und Essen sowie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis tragen sicher auch zur Beliebtheit bei.

Reiseangebote gibt es entsprechend viele und es ist nicht immer ganz leicht, die passende Reise zu finden. Daher stellen wir Ihnen heute unsere Namibia-Botswana-Kombinationsreise vor. Diese Tour ist sicher nichts für „jeden“, spricht erfahrungsgemäß aber gerade deshalb aktiv Reisende besonders an.

Keine Frage: Jedes der drei Länder ist eine (oder sogar mehrere) Reisen wert. Gerade für Südafrika, das vielseitigste dieser Länder, ist dies ratsam. Eine Kombination aus Namibia und Botswana ist aber durchaus passend: Namibias Wüsten und karge Berge leuchten in grandiosen Farben und die Weite des Landes ist einmalig. Gerade Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten. Botswana hingegen, insbesondere dessen Norden, ist berühmt für das grüne Okavango-Delta und seine schier undurchdringliche Savannen- und Bush-Landschaft – dies ist ideales Safari-Terrain.

Daher konzentrieren wir uns auf die jeweilige Stärke der Länder: In Namibia gehen wir nicht auf Safari, sondern verbringen unsere wertvollen Tage aktiv und sehr naturnah. Es lohnt, sich die Safaris für Botswana aufzusparen, denn dort finden Sie wirklich tierreiche Nationalparks abseits des Massentourismus. Nur einige schmale Pisten führen von Park zu Park, die ohne Allrad nicht passierbar wären. Hier ist die Safari noch ein Abenteuer!

Apropos Abenteuer: Zu einem echten Afrika-Naturerlebnis gehören Lagerfeuer, Sternenhimmel und die Geräuschkulisse der nächtlichen Wildnis. Daher werden wir auf Safari in Botswana in Zelten auf uneingezäunten (!), nur für uns reservierten Plätzen übernachten. Auch am Fuße der namibischen Spitzkoppe lohnt es sich, das Zelt aufzuschlagen. Das Farbspiel der Dämmerung ist hier besonders intensiv.

Im September und November sind wir wieder in beiden Ländern unterwegs – sichern Sie sich jetzt Ihre Plätze und damit noch ein ganz besonderes Reise-Highlight im Herbst dieses Jahres!

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/NAM10

Schreibe einen Kommentar