Lissabon-Halbmarathon – auf zum Frühjahrs-Klassiker!

Das Läuferband der mehr als 30.000 auf der „Ponte 25 de Abril“

Portugals Hauptstadt mit ihren geschichtsträchtigen Stadtteilen ist seit jeher eine Reise wert. Jedes Jahr im März lässt Lissabon die Herzen aller Läufer, insbesondere die der Halbmarathonis, höher schlagen. Der „Halbe“ von Lissabon ist einer der größten und sportlich bedeutendsten Halbmarathons weltweit. Eine ideale Gelegenheit also, sportlichen Hochgenuss und Städteerlebnis miteinander zu verbinden.

Gerade die ersten 3 Anfangskilometer des Laufes zählen zu den schönsten. Gestartet wird unterhalb der riesigen Cristo-Rei-Statue, direkt auf der gewaltigen Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“. Danach bewegt sich der Läufertross über den Tejo-Fluss mit herrlichen Ausblicken auf die „Weiße Stadt“ Lissabon. Die Strecke gilt als eine der schnellsten der Welt: Noch immer hat der Weltrekord Bestand (58:23 Minuten), der vom Eritreer Zersenay Tadesse 2010 hier aufgestellt wurde. Auch beim Zieleinlauf im Stadtteil Belem, direkt am Kloster Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymus-Kloster), erwartet die Läufer eine super Stimmung.

Neben dem Lauferlebnis zeigen wir Ihnen mit unserem Programm und optionalen Angeboten, wie facettenreich die portugiesische Metropole und ihre Umgebung ist. Spektakuläre Locations erwarten Sie bei unserem Begrüßungsessen am Ankunftstag am kleinen Yachthafen unterhalb der Hängebrücke „Ponte 25 de Abril“ und dann am Laufabend in der Bairro Alto (Oberen Altstadt).

Wenn wir Ihr Interesse geweckt und Sie auf unser Reiseprogramm neugierig gemacht haben, dann finden Sie alle Infos zur Laufreise unter:
www.schulz-sportreisen.de/POR88

Schreibe einen Kommentar