Neue Tour im Himalaya: In eisige Höhen – Besteigung des Stok Kangri (6153 m)

Einmal auf einem über 6000 Meter hohen Berg im Himalaya stehen! Was auf den ersten Blick zunächst sehr ambitioniert erscheint, lässt sich in der Hochgebirgsregion Ladakh vergleichsweise einfach in die Tat umsetzen. Das „Klein Tibet“ von Indien befindet sich in einer Hochgebirgswüste, die sich isoliert hinter der Himalaya-Hauptkette erhebt. Starke Kontraste zwischen kargen Bergriesen und leuchtenden Oasenlandschaften prägen das Bild, einige weiße Gipfel türmen sich dem blauesten Himmel der Welt entgegen.

Einer davon ist der Stok Kangri. Er gilt als „Einstiegssechstausender“ und ist dementsprechend einer der leichtesten 6000er im gesamten Himalaya-Raum. Schon beim Anflug ins Industal können Sie erste Blicke auf das „Objekt der Begierde“ werfen. Der Stok Kangri dominiert die gleichnamige Gebirgskette und lässt sich besonders gut von Ladakhs Hauptstadt Leh aus bewundern.

Ab Sommer 2018 geht es für unsere Gipfelstürmer hoch hinaus: Das Besondere an unserer neuen Tour: Wir führen Sie über die schönste Route auf den Gipfel des Stok Kangri. Ihre Reise beginnt im malerischen Markha-Tal. Über zwei rund 5000 Meter hohe Pässe steigern Sie Ihre Akklimatisation auf ein Maximum, um am Ende erfolgreich auf dem höchsten Punkt der Stok Range zu stehen. Die Besteigung ist körperlich fordernd, aber technisch nicht schwierig, so dass auch „normale“ Menschen den Gipfel erreichen können.

Der Blick vom schneebedeckten Gipfel des Stok Kangri reicht über die 7000er Nun und Kun bis in den Karakorum und gilt als einer der eindrucksvollsten im gesamten Himalaya-Raum. Sie sind herzlich eingeladen, Ihren Traum zu verwirklichen!

Um frei nach Mark Twain zu abzuschließen:

In 20 Jahren wirst du die Dinge mehr bedauern, die du nicht getan hast, als die Dinge, die du getan hast. Also mach die Stirnlampe an und verlasse das sichere Basislager. Lausche dem Wind zwischen den Berggipfeln. Erforsche. Träume. Entdecke.

Alle Infos unter: www.schulz-aktiv-reisen.de/IND03

Schreibe einen Kommentar