Wüstenabenteuer Trekking Larapinta Trail 2018 – Frühbucherrabatt jetzt sichern!

West MacDonnell Ranges im Roten Zentrum, höchstes Wüstengebirge Australiens mit traumhaften Weitblicken und Heimat des Fernwanderweges „Larapinta Trail”

Sonnig-heiße Weihnachts- und Neujahrsgrüße erreichten uns in den letzten Tagen von unserer Vor-Ort-Agentur aus Outback-Australien. Bei 39 Grad Celsius im Schatten lässt es sich derzeit am besten im kühlen Nass oder an einem schattigen Plätzchen aushalten. Der nächste Winter von Juni bis August mit angenehmeren Temperaturen wird schon herbeigesehnt. Denn dann ist ideale Wander- und Trekkingzeit im Outback: milde, sonnige Tage und angenehm kühle Nächte.

Badegelegenheit im eiskalten Pool der Redbank-Schlucht

Abendliche Lagerfeuer-Romantik beim Wüstentrekking

Nur mehr gut 6 Monate also (langsam aber sicher steigt die Vorfreude!), und unser Wüstentrekking-Abenteuer auf dem Larapinta Trail geht in eine neue Runde (Reisetermin 20.07.–14.08.18). Auf 223 km können Sie dann zu Fuß das höchste Wüstengebirge Australiens durchqueren, die Mac Donnell Ranges, und Ihre innere Uhr auf Wüstenzeit umstellen! Sie haben die Gelegenheit, einmal komplett zu entschleunigen (unsere Reise beinhaltet nur wenige Fahrkilometer und keine Inlandsflüge). Unterwegs beobachten Sie seltene Tiere, nehmen eiskalte Bäder in den Pools tiefer Schluchten, besteigen Gipfel und Bergkämme, werden Zeuge überwältigender Farbspiele und lüften einige Geheimnisse dieser einzigartigen Bergkette, Heimat der Aranda-Aboriginies … Hier gelten Honigtopf-Ameisen als Leckerbissen, ist eines der ältesten Flusssysteme der Welt die Lebensader grüner Oasen und ein spektakuläres Felsentor sagenhaftes Zuhause einer Gruppe von Riesen. Eine Allrad-Camping-Safari zu weltbekannten Höhepunkten des Roten Zentrums – Ayers Rock, Olgas und Kings Canyon – rundet unser Wüstenabenteuer ab.

Sichern Sie sich Ihren Frühbucherrabatt bei einer Reiseanmeldung bis 20.01.18! Alle Details zur Reise finden Sie hier: www.schulz-aktiv-reisen.de/AUS01

 

Schreibe einen Kommentar