Neu im Programm: Winterbesteigung des Jebel Toubkal (4167 m)

Die marokkanische Metropole Marrakesch gilt als die Perle des Südens, und in der Tat passen die lehmfarbenen Häuser, die engen Marktgassen voller bunter Waren und der Gauklerplatz Djemaa el Fna gut ins Bild einer Stadt am Rand der Wüste. Und die Sahara ist nur eine Tagesreise entfernt.

Für viele überraschend aber ist die unmittelbare Nähe zum Atlas-Gebirge, dessen hochalpine Gipfel schon von der Stadt aus erkennbar sind. Der Jebel Toubkal, der mit 4167 m höchste Berg Nordafrikas ist so etwas wie der Hausberg Marrakeschs und sein sonst recht karger Gipfel zeigt sich im Winter noch einmal von einer ganz anderen Seite: Schneefelder und karge Felsen wechseln sich ab und von oben schweift der Blick über weiß leuchtende Bergspitzen bis in die gelbe Sahara, über die Orient-Metropole und zum nahen, blau funkelnden Atlantischen Ozean.

Eine Besteigung des Berges ist in 4 bis 6 Tagen möglich und im Sommer eine konditionell zwar fordernde, technisch jedoch einfache Bergwanderung. Pünktlich zur Wintersaison nehmen wir nun die Besteigung des höchsten Punktes in Nordafrika zwischen November und April in unser Programm auf. Unsere Winter-Besteigungen werden natürlich von erfahrenen Bergführern begleitet. Einige Etappen der Tour werden mit Steigeisen und in einer Seilschaft gegangen. Die Einführung in die notwendigen Techniken erfolgt unterwegs, so dass diese Tour auch für unerfahrene, aber trittsichere und ausdauernde Wanderer gut machbar ist. Je nach Reisegruppe ist auch eine Besteigung des benachbarten Gipfels Ouanoukrim möglich.

Die Besteigung des Jebel Toubkal ist ein Winterabenteuer, das unsere Gruppenreise „Intensives Wüstenerlebnis und Sternstunden aus 1001 Nacht“ sehr gut ergänzt. Bei dieser Wüstentour verbringen Sie 6 Tage auf einem Wüstentrekking in der Sahara. Der winterliche Jebel Toubkal bietet danach als optionale Erweiterung der Wüstentour noch mal ein ganz anderes Naturerlebnis. So können Sie auf einer Reise unterm Sternenhimmel inmitten der Sahara übernachten und wenig später auf einem schneebedeckten Gipfel stehen.

Alle Infos: www.schulz-aktiv-reisen.de/MAR04

Schreibe einen Kommentar