2018 – vor und nach der WM nach Russland!

Frank Schulz beim Murmansk-Skimarathon

Die anstehende Fußball-WM vom 14.06. bis 15.07.18 lässt die Welt wieder nach Russland blicken. Nun bieten wir selbst keine WM-Tickets für die Spiele an, doch die Ski-Ereignisse vor der WM, wie der Worldloppet Demino (03.04.18), der Euroloppet Murmansk (01.04.18) und der FIS-Lauf Ugra-XCSki (07.04.18) werden bei uns in letzter Zeit so häufig wie nie angeklickt – und auch gebucht! Dank Fußball-WM? Wir wissen es nicht. Vielleicht hat sich auch inzwischen herumgesprochen, dass die Russialoppet-Skiläufe einfach äußerst gut organisiert sind und daher von immer mehr russischen und ausländischen Läufern wahrgenommen werden.

Russialoppet-Chef Georgi Kadykov nimmt an den meisten der mittlerweile 25 Russialoppets teil, weiß also bestens um die Sorgen und Belange der Skiläufer und greift auch immer wieder neue Ideen auf. Die in diesem Jahr erfolgte Aufnahme des Laufes über 25 und 50 km in klassischer Technik beim bis dato Skating-dominierten Murmansker Lauf ging letztendlich auf ihn zurück! Er hat den Leitspruch geprägt: „Russialoppet – dorthin, wo du bisher noch nie warst“. Ein treffender Spruch, denn selbst die Einheimischen brechen oftmals zu auch ihnen unbekannten Regionen auf.

Bestens organisiert: Der Demino-Skimarathon

Da wir nicht alle Läufe von Sachalin bis Murmansk anbieten können, konzentrieren wir uns auf jene vier Russialoppet-Ziele, die uns bestens bekannt sind: auf den 300 km nördlich von Moskau bei Rybinsk startenden FIS-WL Demino (50 km FT, 25 km CT; Tour bereits gesichert), auf Murmansk (50/25 km sowohl FT als auch CT(!); angebucht) und auf den aus der EUROLOPPET-Serie ausgestiegenen Ugra (50/25 km FT; erste Interessenten vorhanden) in der Biathlon-Hochburg Khanty Mansijsk. Der Avatcha-Skimarathon auf Kamtschatka (Mitte April) ist Ziel Nummer vier in dieser Reihe.

Wer jedoch erst einmal die Fußball-WM abwarten möchte: da „läuft’s“ wieder entlang der Newa: über 10 bzw. 42 km beim White Nights Marathon in St. Petersburg am 22.07.18. Wir sind gespannt, wen wir 2018 an die Startlinie begleiten dürfen.

Bis dahin!

Schreibe einen Kommentar